Beiträge von Mike

    Momentan wird nur ein einziger Flug bei Emirates umgeleitet, und der ist nach Pakistan selbst. Alle anderen Flüge sind nach Plan.


    Aber wer zwischen 16. April und 30. Mai über Dubai fliegt, muss mit Einschränkungen rechnen, da dann eine Runway für Wartungsarbeiten geschlossen ist. In der Zeit reduzieren Airlines die Anzahl ihrer Flüge bzw. weichen auf den zweiten Flughafen von Dubai aus (DWC). Das betrifft hauptsächlich Billigflieger (LCC) und ausländische Airlines. Bei Emirates selbst werden ein paar Flüge in dieser Zeit gestrichen, die Verbindungen nach den Philippinen sind meines Wissens nach aber nicht betroffen.

    Aus der Erfahrung von der letzten Schließung kommt es zu vielen Warteschleifen bei der Landung und damit verbundenen Verspätungen.

    Bei der letzten Schließung sind auch CP und PA während dieser Zeit ab/an DWC geflogen. Das nur als Hinweis, hat nichts mit den Einschränkungen im pakistanischen Luftraum zu tun.

    Es ist immer ein Problem, wenn man nur die Hälfte der Story erzählt, aber dann kompetente Ratschläge erwartet...


    Wenn du das aus privaten Gründen nicht preisgeben willst, was ich verstehen könnte, dann lass es eben einfach. Aber immer wieder nur ein paar neue Brocken hinwerfen ist ein Affrond gegenüber den ganzen Membern hier, die sich wirklich bemühen, dir ernsthafte Ratschläge zu geben.

    Ich war mit dem gleichen Problem konfrontiert, als nach dem Erdbeben und kurz danach Yolanda der Strom für längere Zeit weg war.

    Damals waren alle Generatoren auf Bohol ausverkauft.


    Wir haben dann einen Chinesen mit 5 KW (Benzin) im ACE in Manila für 38k gekauft. Plus Luftfracht nach Bohol 3k, insgesamt also 41k. Dazu kamen noch mal ca. 3k für das Kabel und Umschalter. Der Generator steht in einer Art Hundehütte weit genug vom Haus weg, um keine Lärmbelästigungen zu haben. Deswegen ziemlich langes Kabel . Im Haus Umschalter von Netz auf Generator.


    Am Generator hängt das ganze Haus dran, inklusive 2 A/C. Kein Problem, solange die großen Verbraucher nicht alle gleichzeitig laufen.

    Verbrauch ca. 1- 1,5 l/h, je nach Belastung.

    Während des Zeit ohne Strom nach Yolanda lief der Generator jeden Tag durchgehend von ca. 7-8 Uhr bis ca. Mitternacht.

    Ich hatte eine Leitung mit Verteilerdose bis vor das Grundstückstor gezogen, an der die ganze Nachbarschaft ihre Handys lud.

    Was ich damit zum Ausdruck bringen wollte, Bajaj ist eine indische Eigenentwicklung und kein Lizenzbau o.ä.

    Die kleiner Schwester der Dominar, die Pulsar, fährt hier zu hunderten herum - mit ner grossen Box hinten drauf als Lieferbike für Pizza, McDonalds und Gott weiß was. Sind am billigsten. In Preis und Qualität.

    Die Fast-Food-Ketten interessiert nur der Preis.

    Hatte das Problem auch, war mit den bekannten Hausmitteln wie Baygon und was es so alles zu kaufen gibt, nicht wegzubekommen.


    Irgendwann hat es dann gereicht und ich habe dann eine professionelle Pest-Control-Firma kommen lassen. Die haben beim 1. Mal das ganze Haus gesprüht und teilweise begast und Köder ausgelegt. Das ganze nach 4 Wochen wiederholt, aber ohne Gas. Seitdem war Ruhe.

    Jetzt kommen sie alle 3 Monate zur Kontrolle, aber wir haben keinerlei Probleme mit Kakerlaken mehr.

    Ich habe eine Motorradjacke von Harley, da kann man Brust- und Rückenteil rausnehmen, bleibt nur eine Art Netz. Der Rest (Schultern und Arme) bleibt mit integrierten Protektoren. Habe die Jacke schon >10 Jahre, weiß nicht, ob es die noch so zu kaufen gibt.

    Ist aber eine gute Sachen in wärmeren Ländern. Ist wie im T-Shirt fahren, aber mit Schultern und Armen geschützt.

    Ein versierter Schrauber ist das eine. Wenn er aber wochen- oder monatelang auf Lieferung von Ersatzteilen aus Indien oder sonstwo warten muss, dann trübt das den Spaß am Fahren.


    Gerade bei solchen Newbies, die in überschaubaren Stückzahlen auf den Straßen unterwegs sind, wird der Bestand an Ersatzteilen innerlandes genauso überschaubar sein....

    Also das mit dem Familienangehörigen 1. Grades stammt von mir.

    Wörtlich steht da: "Former Filipinos and their dependents (immediate family members)". "Dependents" sind normalerweise unselbstständige Kinder, wobei dann in Klammern steht "immediate family members", was so viel wie unmittelbare Familienangehörige - oder eben im deutschen "Familienangehörige 1. Grades" bedeutet. Im Juristenenglisch gelten als "immediate family members" Ehepartner, Eltern, Kinder und Geschwister.

    Online-Beantragung einer Referenznummer dauert maximal 1-2 Tage und ist 30 Tage gültig.


    Visa bei dem für den Wohnsitz zuständigen Konsulat/Botschaft oder bei Ankunft am Flughafen. Zusammen mit dem Visum muß auch eine iranische Krankenversicherung abgeschlossen werden (auch mit im Konsulat oder bei Ankunft), ausländische Krankenversicherungen (z.B. Reiseversicherungen) werden nicht oder kaum anerkannt, auch wenn da Iran drin steht.


    Seit dem Online-System wird normales Touristenvisum nicht mehr in den Pass geklebt sondern ist auch nur noch ein Computerausdruck wie die Referenznummer. Seitdem sind die Wartezeiten am Flughafen nur noch minimal im Vergleich zu früher.


    Philippinischer Pass wird genauso akzeptiert wie deutscher oder österreichischer Pass. Aufenthaltstitel ist uninteressant.


    Wie bereits von michafr gesagt, wird nur Bargeld akzeptiert, keine Kreditkarten, EC-Karten etc. Auch im Hotel! Einzige Ausnahme: Airport Duty Free.

    Es gibt zwei Umtauschkurse, den offiziellen Bankenkurs und den Marktkurs, wie er in Wechselstuben gehandelt wird. Der Marktkurse ist z.Zt. das ca. 3-fache des Bankenkurses. Zahlt man im Hotel mit Fremdwährung (EUR, USD) rechnen die zum offiziellen Bankenkurs um. Also vorher in einer Wechselstube tauschen und in Landeswährung bezahlen. Landeswährungen gibt es zwei, Rial und Toman. 1 Toman = 10 Rial. Aufpassen, in welcher Währung der Preis angegeben ist (meistens in Toman).

    Das es kein 3 Monats-Visum gibt wurde oben schon gesagt.

    Ein Visum reicht nicht, weil damit keine Einreisegarantie verbunden ist. Ein Ausreiseticket MUSS vorhanden sein, sonst kein Flug.

    Mir wurde der Flug mit TG verweigert, weil kein Rückreise-/Ausreise-Ticket vorlag und teuer in letzter Minute gekauft werden musste, direkt bei TG. Den Flug habe ich dann noch bekommen, weil alles vom Check-In durchkommuniziert wurde.

    Ich bemühe noch mal die Quelle, die ich schon in #80 gepostet habe


    Befreit von der Ausreiseticketpflicht sind:


    1. Inhaber eines philippinischen Passes

    2. Frühere philippinische Staatsbürger und deren Familienangehörigen 1. Grades

    3. Dauerhaft auf den Philippinen lebende mit Aufenthaltstitel und anderen speziellen Visakategorien (mit gültiger ACR I-Karte)

    3.1. Pässe anerkannter Mitarbeiter ausländischer Regierungen

    3.2. Visas unter CA613, Sektion 9 mit Ausnahme von 9(a), und 47(a)(2) wenn Visagültigkeit die Gültigkeit des Reisepasses überschreitet, vorausgesetzt, dass eine Botschaft oder Konsulat in den Philippines vorhanden ist

    3.3. Anerkannte aus humanitären Gründen


    D.h. wenn jemand die Voraussetzungen für ein Balikbayanvisum erfüllt, braucht er kein Ausreiseticket (Punkt 2)

    Alle anderen müssen ein Ausreiseticket haben.

    Auf der Website der Einwanderungsbehörde ist nur gefordert, dass man ein gültiges Ticket haben muß. Es steht aber nichts über eine Datumsbeschränkung oder einem Bezug zu einem Visum/Aufenthaltsgenehmigung.


    Quelle


    Das macht auch Sinn, denn bei dem Ticket geht es darum, dass eine evtl. eingetretene finanzielle Notlage kein Grund für eine Nichtausreise ist. Die Klausel stammt offensichtlich noch aus einer Zeit, als Umbuchungen nichts oder so gut wie nichts gekostet haben. Bei der heutigen Preisgestaltung der Flugtickets müsste die Klausel eigentlich angepasst werden und ein kostenlos umbuchbares Ticket fordern. Hoffentlich kommt keiner so schnell dahinter, sonst wird es richtig teuer...