Posts by Carabao

    Hallo Carabao,

    was mir auf den Zeiger geht, das Duterte Diebe aus dem Gefängnis lässt und diese dann gleich wieder als Senator gewählt werden, das sind dann Dutertes Leute, finde ich nicht so gut. Ich war ja am Anfang sogar für Duterte, das hat sich erst geändert, als ich merkte das hier die Demokratie langsam flöten geht.

    Hi Berni,


    wie gesagt bin ich weder für noch gegen Duterte. Ich schaue mir die Philippinische Politik als Zuschauer an und verfolge wie es sich entwickelt ohne mich einzumischen oder Partei zu sein.

    Wenn ich bestimmte Vorhaben gut finde schreibe ich es.

    Es gibt hier im Forum ja auch einen Thread in dem man über Dutertes Politik diskutieren kann.

    Hier in diesem Thread geht es aber um einen Mordversuch an einen Deutschen Geschäftsmann. Was hat Duterte damit zu tun und gleich noch herablassend von Perles als „Grossmaul“ bezeichnet?

    Mir als ein auf den Philippinen lebender Ausländer würde es nicht einfallen mich über einen in demokratischer Wahl gewählten Amtsträger derart zu äußern. Ob man Duterte nun mag oder nicht - ich meine wir als Ausländer auf den Philippinen sollten die Entscheidung und den Willen der Bevölkerung respektieren und deren Vertreter nicht derart herablassend abqualifizieren wie es in diversen Bashing-Posting Immer wieder zu lesen ist.


    Auch ist es nicht unsere Aufgabe über einen Bong Revilla zu richten, den Du gemeint haben dürftest. Wir haben zur Kenntnis zu nehmen dass er gewählt wurde obwohl dessen Vorgeschichte auch den Wählern nicht unbekannt war.

    Es gab keinen Staatsstreich sondern er erhielt genug Stimmen um in den Senat einzuziehen. Somit ist er nun demokratisch von der einheimischen Bevölkerung gewählter Senator.


    Dies sollte, genau wie alle anderen Wahlentscheidumgen der Bevölkerung, IMHO von uns respektiert werden. Wir sind auf den Philippinen weder Ankläger noch Richter!



    LG Carabao

    In diesen Zahlen sind aber die ermordeten Drogendealer und Drogenkonsumenten wohl nicht enthalten.

    Wahrscheinlich nicht. Aber wie es scheint führte dies zum Erfolg denn die Zahl der Ermordung von Unschuldigen und anderer schwerer Straftaten ist deutlich zurückgegangen!


    Mit Bewunderern von Duterte zu diskutieren ist ebenso nutzlos wie mit den Anhängern der Zeugen Jehovas.

    Ich muss Dich leider enttäuschen denn ich bin kein Bewunderer. Nicht jeder der nicht gegen Duterte bashed ist gleich ein Bewunderer.

    Ich bin für ausgewogene politische Berichterstattung.

    Mir geht nur das ständige Duterte-Bashing bei jedem Thema wir auch hier wieder auf den Zeiger. Auch in „News und Nachrichten“ schreiben ja fast nur die Duterte-Hasser.


    Deswegen mal die Kriminalstatistik um ein wenig Ausgewogenheit zu vermitteln. Es kommt ja nicht von ungefähr dass Dutertes Leute mit so großer Mehrheit in den Senat gewählt wurden!


    LG Carabao

    aber durch das Grossmaul wurde das Töten von Menschen propagiert und institutionalisiert. In dieser Hinsicht handelt der Präsident absolut verantwortungslos.

    Der Wahlkampf ist zu Ende!


    Was hat Duterte mit diesem heimtueckischem Mordversuch zu tun? Gab es so etwas frueher nicht?


    Duterte hat nicht propagiert Geschaeftsleute umzubringen, sondern solch skrupellose Leute die so etwas tun! Also genau das Gegenteil von dem was Du schreibst!


    Wenn schon dann zeigt dieser Mord eher dass die Philippinen einen Praesidenten brauchen der Law und Order durchsetzt damit sich die Zahl solcher Faelle reduziert! Und die ueberwaeltigende Mehrheit der Filipinos hat in der letzten Woche gerade wieder gezeigt dass sie Duterte dafuer fuer den richtigen Mann halten!


    Auch die offiziellen Statistiken zeigen dass er bei der Kriminalitaetsbekaempfung sehr erfolgreich war:


    Von 2017 auf 2018 ging die Mordrate auf den Philippinen lt. PNP Statistik um 22,2% nach unten:

    Raubueberfaelle gingen demnach um 32,4% nach unten!

    Diebstaehle um 31,5% nach unten!


    https://www.philstar.com/natio…al-crime-volume-down-2018


    Schon in 2017 war lt. offizieller Statistik die Zahl der Faelle von Schwerkriminalitaet gegenueber 2016 deutlich gesunken:


    https://www.rappler.com/nation…homicide-pnp-yearend-2017


    Und da versuchst Du eine Mitschuld von Duterte an diesem Mord zu konstruieren?? Er ist derjenige dessen Politik darauf ausgerichtet ist die Zahl gerade solcher Morde zu reduzieren - wie es lt. Statistik erscheint durchaus erfolgreich!




    LG Carabao

    w.cebu

    Heiraten und "sich" ein Haus anschaffen reicht ja schon als Incentive, um umgebracht zu werden. Hinzu kommt noch die Witwenrente.

    ich würde sagen es kann reichen dass sich dann der Spieß in der Beziehung dreht und der Foreigner in seiner Beziehung dann oft nichts mehr zu melden hat.

    Aber dass nun jemand deswegen umgebracht wird scheint auch mir als Einzelfall. Für solche Mordsszenarien muss die Frau schon aus einschlägigen Kreisen stammen.


    LG Carabao

    @WNN Gratulation zu Eurer grandiosen Woche!


    Vielleicht geht es ja in der naechsten Woche gar nicht so weit herunter. Ich koennte mir gut vorstellen dass Euch jetzt einige Leute neu kennengelernt haben und nun vielleicht öfter kommen wenn sie festgestellt haben dass es bei Euch gemütlich ist abends draußen zu sitzen.


    LG Carabao

    Carabao - da hast Du ja quasi gleich Standort - Recherche betrieben :D.

    Ich habe nicht speziell danach geschaut sondern es ist eher zufällig aufgefallen. :D


    Kleiner Unterschied allerdings: Der Shop ist schon länger offen als unser Shop

    Das kann ich natürlich nicht wissen denn es hieß hier immer es würde weit und breit keinen Convenience Store in der Nähe geben und so musste Ich davon ausgehen er wäre neu. ;) Zumal das Gebäude auch sehr neu aussieht.


    Aber ich denke Du liegst richtig diesen Laden nicht als riesige Konkurrenz zu sehen denn ich war ja drin und das Sortiment hat mich nicht umgehauen. ;)


    Allerdings kostete die eine Schachtel Marlboro Light welche ich dort kaufte 100 Peso. Bei Puregold unter 80 Peso. Bei Euch sind es 120 Peso.


    Und damit komme ich neben der freundlichen Bedienung zu dem größten PLUSPUNKT der mir bei Euch aus kaufmännischer Sicht aufgefallen ist.


    Es ist leicht hohe Umsätze zu erzielen wenn man Artikel verschleudert. Ihr habt dort aber richtig hohe Preise, auch in Relation zu anderen Convenience Stores.


    Eure Marge müsste somit DEUTLICH über 20% liegen. Selbst wenn Ihr die Ware nur bei Puregold oder anderen günstigen Wholesalern einkauft müsstet Ihr im Schnitt 30 bis 35% von oben haben.

    Und dementsprechend finde es eine tolle Leistung dass Ihr es schafft zu diesen Preisen und trotz immer noch diverser fehlender Artkeln im Tagesschnitt für über 10 k Peso zu verkaufen Die machen dort wirklich einen guten Job!! :thumb


    Ich denke somit Du kannst Deine Rohgewinnkalkulation von bisher 20% auf zumindest auf 25 bis 28% anpassen und hast dann immer noch guten Spielraum für Schwund im normalen Rahmen.


    Ich würde die Preise auch unter dem Gesichtspunkt der Gewinnmaximierung durchaus erst einmal so lassen auch auf die Gefahr dass der Eine oder Andere sich darüber beschwert. Offenbar gibt es genug Leute so wie wir die Euren Laden zu schätzen wissen und auch zu diesen Preisen gerne kaufen.


    Auch aus diesem Grunde halte ich die Wahrscheinlichkeit dass sich der Laden dauerhaft gut trägt nach meinem Besuch höher als zuvor.


    Übrigens fand ich Eure Getränkeauswahl im Kühlschrank gut. Viele verschiedene Produkte! Es kamen während unseres Besuches auch immer wieder Leute vorbei und haben Getränke gekauft. Wenn ich irgendwo anhalte und finde so ein Sortiment vor waere auch ich zufrieden.


    Allerdings war die immer noch nicht von Nestle abgeholt Eistruhe leer. Gerade im Sommer könntet Ihr die Umsaetze steigern wenn Ihr die wieder auffüllt!


    LG Carabao

    @WNN inzwischen habt Ihr ja auch Konkurrenz in Eurer Nähe bekommen.


    Ein weiterer Convenience Store einige hundert Meter von Euch entfernt Richtung Stadt hat eroeffnet. Etwa gleiche Größe wie Eurer (ueber zwei Einheiten, die Einheit mit dem unten leicht geoeffnetem Rolladen gehört dazu).


    Ich gehe davon aus dass man Dir davon berichtet hat, aber das Forum hatte diese Info bisher noch nicht!


    Scheint philippinisch geführt. ich bin dort mal kurz rein und wurde von einer aelteren Frau bedient. Besondere Sorgen würde ich mir deswegen aber nicht machen. Schwierig dürfte es erst dann werden wenn die Filiale einer Kette wie 7/11 in Eurer unmittelbaren Nähe öffnet.


    Auch Eure grandiosen Umsätze der letzten Tage lässt nicht den Schluss zu dass die Öffnung des anderen Stores irgendwelche Auswirkungen auf Euch hätte.


    LG Carabao

    Und - wohl oder übel werde ich noch in eine Aircon investieren da unser Cooler es leider nicht packt und die Temperatur viel zu hoch ist im Laden zumindest in der Sommerzeit.

    @WNN Ja das waere das naechste Thema gewesen. Es war trotz Eures großen Coolers unglaublich heiß im Geschaeft. Wir waren dort ja am fruehen Nachmittag aufgeschlagen. Nicht nur mir sondern selbst unseren Pinays die Hitze ja gewohnt sind lief das Schwitzwasser nur so herunter. Fast wie in einer Sauna. 8-)

    Da muss dringend etwas getan werden denn Du willst ja Deine guten Leute dort nicht verheizen.

    Gut dass Du Dich entschlossen hast in eine Aircon zu investieren. :thumb


    Ich denke das Geld dafuer wird sich schnell wieder einspielen denn Eure provisorische Maßnahme mit Plastikplanen die Sonneneinstrahlung zu reduzieren fuehrt natuerlich dazu dass Vorbeifahrende Euren Convenience Store tagsüber kaum wahrnehmen. Siehe Foto 2

    Mit Aircon koennt Ihr dann auch die Planen entfernen was tagsüber zu Umsatzverbesserungen fuehren sollte.


    Mein GM fand aufrichtige warme Worte für Dich und die Familie. Auch wenn Sie dabei das Wort "crazy" öfter verwendete. ich glaube ihr hattet trotzdem viel Spaß dort.

    Ja hatten wir. :D Wir schliefen zwar die Nacht davor kaum und waren entsprechend erschöpft aber bei unserem kurzen Cam Chat hast Du wohl selber verfolgen können dass es einer entspannten und humorigen Atmosphaere in Eurem Geschaeft keinen Abbruch getan hat. =) Foto 1

    Schön dass auch Mamugla mit seiner Frau spontan erschien.


    Ich kann nur jedem empfehlen dort auch einmal vorbeizukommen um Hallo zu sagen.



    LG Carabao

    Der Laden erschien dann genau so wie man es hier aus dem Forum kennt. Dazu spaeter mehr.


    Er ist allerdings wirklich sehr weit vom Stadtzentrum entfernt. Man faehrt meilenweit den Pan-Philippine-Highway entlang bis man ihn in den letzten zu Tacloban gehoerenden Siedlungen endlich erreicht.

    Trotzdem finde ich die Lage weiterhin klasse auch weil es dort eben nicht die Konkurrenz gibt wie im Zentrum Taclobans.


    Die Zielgruppen duerften aber in der Hauptsache Bewohner und Arbeitende des naeheren Umkreises sowie Durchreisende sein. Die Straße ist stark befahren!


    So weit weg von der Stadt halte aber noch mehr als zuvor die Miete von 30 k als definitiv zu teuer, auch dann wenn Andere dieses auch verlangt haben oder sogar mehr!


    Mit ist aufgefallen dass es an der Straße unzählige aehnliche Geschaeftseinheiten gibt und viele davon leer stehen.

    Nach meiner Meinung sollte WNN die verbleibende Zeit bis zur Vollzahlung der Miete nutzen um etwas Vergleichbares in der naeheren Umgebung zu deutlich niedrigerer Miete zu finden. Es steht Etliches leer. Vieles auch gerade neu gebaut oder noch im Bau.

    Da kann man in Ruhe suchen ob man nicht Einheiten zu einem Schnaeppchenpreis anmieten koennte wenn ein Besitzer solcher Einheiten dringend Geld braucht.

    Man hat ja Zeit bis dahin und muss jetzt nichts uebers Knie brechen!


    Auch wenn man den Umsatz noch deutlich steigert so denke ich nicht dass man bei 30 k Miete Freude an dem Laden haben wird. Es duerfte auch dann IMHO nur weiterhin ein Kampf werden jeden Monat die Kosten decken zu koennen.


    Aber vielleicht gibt es ja eine noch bessere Loesung. Auf die hohe Miete angesprochen teilte mir die Freundin von WNN mit dass ein Bekannter ihres Vaters ein Grundstueck an dem Highway besitzen wuerde und man sich schon einen Teil daraus hat reservieren lassen. Der Bekannte waere erst jetzt von einem Auslandsaufenthalt zurückgekommen weshalb diese Option vorher nicht bestand.

    Vielleicht kann uns WNN ja mehr darueber berichten was es damit auf sich hat. Ist in Planung dass der Bekannte ein Gebäude erstellt und man es anmietet oder ueberlegt Ihr dort selbst zu bauen?

    Die Moeglichkeit mit der jetzigen Vermieterin noch nachzuverhandeln hielt GM jedenfalls fuer ausgeschlossen.


    Irgendwann dort die vollen 30 k Peso zu zahlen halte ich aber fuer die allerletzte Option.


    Die vorausbezahlten Umbaukosten des jetzigen Ladens sollte man lieber dann als positives ”Lehrgeld” abschreiben. Auch ein 2-jähriges Studium haette viel Geld gekostet. Und bei der Organisation eines solchen Geschaeftes lernt man wahrscheinlich viel mehr was man im weiteren Leben sinnvoll nutzen kann.


    LG Carabao

    Vergangene Woche fuehrt mich mein Weg dann auch mal wieder nach Leyte und der Besuch des Ladens war natuerlich ein Muss

    Da die Freundin von WNN uns freundlicherweise einen Mietwagen organisierte und mit ihrem Bruder bei der sich etwas verzoegernden Uebergabe dabei war blieb auch ein wenig Zeit fuer Unterhaltungen.


    Vorab: Gratulation fuer WNN! Seine Freundin und ihr Bruder machen dort wirklich einen guten Job! Nach meinem Eindruck hat sie sich dort gut eingearbeitet und erscheint wie auch ihr Bruder freundlich und angenehm!


    Ich habe natuerlich auch um ihre Meinung zu den hier im Forum immer wieder angesprochenen Themen gebeten.


    So zum Beispiel ob der Laden nach ihrer Meinung zusätzliches Geld benötigen wuerde um die noch fehlenden Gerätschaften und Waren anschaffen zu koennen.

    Genau wie WNN hat sie auch dies verneint. Er haette schon viel Geld investiert und man wuesste ja gar nicht ob sich das Geschaeft auf Dauer ueberhaupt tragen wuerde. Also besser erst einmal nicht noch mehr investieren.


    Auch sonst hätte ich bei der Unterhaltung stets den Eindruck dass sie genau so ist wie es WNN hier immer schreibt!


    Sie und ihr Bruder hinterließen bei mir einen sehr guten Eindruck auch bezüglich der Faehigkeit so ein Geschaeft zu führen.


    Nach Uebergabe des Mietwagens (wir hatten noch ein Problem weil sich die Vermieterin nicht an Zusagen halten wollte) sind wir dann also zum Geschaeft gefahren.


    Dazu dann im naechsten Posting mehr!


    LG Carabao

    Na dann hoffe ich mal das es sich noch dreht mit Bong Revilla, mir wäre ein Bam Aquino viel lieber.

    Sieht nicht danach aus. Nun ist Bam als letzter Oppositionskandidat auch im offiziellen Comelec Counting aus den Top 12 gefallen bei ueber 90% der ausgezaehlten Stimmen.


    Damit koennte Duterte in der Tat durchregieren und in allen Haeusern auf Mehrheiten fuer seine Politik bauen.

    Die Bevölkerung hat mit ueberwaeltigender Mehrheit die Gefolgsleute von Duterte in den Senat hinein und Bremser, Blockierer und Kritiker von Dutertes Politik aus dem Senat herausgewaehlt/herausgehalten.


    Damit ist der Boden fuer Sara Duterte in 2022 bereitet, ganz gleich ob ihr Vater ihr heute noch davon abraet anzutreten. Moechte jemand dagegen wetten dass sie trotzdem antreten wird?


    LG Carabao

    . Ich hab dann zum Abschluss allen Clan Members je 1000 PHP geschenkt und gemeint sie sollen mich 2022 als Präsident wählen .


    So etwas sollte man besser lassen! Es koennte Leute geben die da keinen Spaß verstehen wenn es sich herumspricht dass der Foreigner den Clan bestochen hat, denn dies koenne man daraus konstruieren! Und aus 1000 werden für die Leute dann schnell 100.000 Peso oder mehr die der Foreigner da jedem gegeben haben soll!


    Dann koennte Gefaengnis, Blacklist oder sonst was drohen!


    Denke an die Story von followyou von dem ein Bekannter nur einen ironischen Post in Facebook ueber den Mayor abgelassen hat und ihm wurde daraufhin ein Permit verweigert.


    Am Besten sollte man sich aus all dem heraushalten!



    LG Carabao


    So lange? Ja weil da waren die Geldverteiler. Man musste ihnen den ausgefüllten Wahlzettel zeigen. Wenn man die richtigen Kandidaten engekreuzt hatte, gab es mindestens 1000 Pesos. Falls man 6 Richtige im Wahl-Lotto hatte gab es bis zu 3000 Pesos.

    Scheint dann wohl regional sehr unterschiedlich zu sein.


    Ich kenne einige Städte in denen sich diesbezüglich einiges veränderte.


    Beispiele Butuan, Tacloban, Baybay Leyte


    Bei 1. gab es für den Voter der mit viel gerechnet hatte gar nichts. Schon in den lokalen Medien soll eindringlich davor gewarnt worden Geld für Stimmen anzubieten und es gab keine Geldboten.


    Bei 2. wurde viel viel weniger als sonst ausgezahlt weil es laut Aussage der Frau eines angesehenen Forenmitgliedes seit Duterte viel schärfer kontrolliert würde.


    Bei 3. sollte zwar ausgezahlt werden, wurde aber nichts weil der Bote mit dem Geld verhaftet worden sein soll.


    Scheint also wohl regional sehr unterschiedlich gehandhabt zu werden.

    Bei Euch in Camiguin hat wohl der Clan immer noch alles ganz fest im Griff!

    LG Carabao

    Das kann ich aber nur schwer glauben,

    probiere es aus!


    Die gelben Taxis haben einen Meter der so eingestellt ist, dass er doppelt so schnell läuft wie ein normaler. Das hatte den Grund, das gelbe Taxis eigentlich nur Leute vom Flughafen zur Destination bringen kann aber niemand auf dem Rückweg einladen kann.

    Richtig! Sie sind doppelt so schnell eingestellt, d.h. wenn sie z.B. 300 Meter abrechnen sind sie nur 150 Meter gefahren. Du zahlst also praktisch die doppelte Strecke.

    Das wäre ja auch alles in Ordnung wenn es so angekündigt wäre. Statt dessen steht auf den Informationsschildern Flagdown Rate 70 Peso und alle 300 Meter (was tatsächlich ja nur 150 Meter sind) z.B. 4 Peso (den genauen Satz habe ich jetzt nicht im Kopf) was aber ehedem teurer ist als die normalen Taxis.

    Die zahlst also nicht nur mehr pro km und einen höheren Startpreis sondern auch noch doppelt!


    Den Fahrgast interessiert die interne Kalkulation nicht sondern er möchte wissen was ihn ein gefahrener Kilometer kostet. Und die Angaben diesbezüglich sind falsch und irreführend!


    LG Carabao

    Auch mit einer Freundin gehts noch aber nicht wenn eine gierige Sippe dahintersteckt wie es ja meistens leider der Fall ist.

    Ein wichtiger Aspekt!


    Wenn aus den 1300 Euro auch noch für Alles und Jedes aus der Familie der Freundin bezahlt werden muss kann er jede Kalkulation vergessen!


    Deswegen sollte er seine Überlegungen zu heiraten besser noch einmal überdenken. Sollte er heiraten und danach geht es mit Familienproblemen so richtig los sitzt er in der Falle.

    Wenn er auf den Philippinen lebt besteht doch gar keine Notwendigkeit zur Heirat selbst wenn die Freundin noch so sehr darauf drängen mag.


    Besser er bleibt flexibel und sollte sich herausstellen dass Geldforderungen überhand nehmen stellt er halt ihre Sachen vor die Tür und sucht sich eine der Millionen Anderer!


    LG Carabao

    wie viel Geld braucht man den laut dir, um in einem dritten Welt Land zu leben?

    Scheinbar ist das Leben in den Philippinen extrem teurer als DACH?

    Ich denke wie schon einige Vorposter aus eigenen Kalkulationen berichtet haben lassen sich die Lebenshaltungskosten für ein ordentliches Leben einfach ermitteln.


    1. Möchte jemand hier bestreiten dass man in der Provinz für 15 k bis 20 k Peso einschließlich Nebenkosten (inkl. Aircon) ein gutes Haus oder Appartment pro Monat anmieten kann? (eventuell auch noch viel günstiger)


    2. Möchte jemand bestreiten dass man mit 20 bis 25 k im Monat bei 2 Personen in der Provinz mit Groceryeinkäufen gut ausgestattet sein kann?Dabei hat man dann nicht nur das Biligste im Einkaufskorb sondern in dem Budget sind durchaus auch hochpreisige Güter enthalten. 20 bis 25 k sind kein Minimalbudget und kein Budget auf Luxusniveau aber ein guter Mix ohne besondere Entbehrungen!


    Wären wir also bei rund 40.000 k Peso für eine gute Wohnunterkunft und einen guten Grocery Mix.



    Danach würden dem Threadstarter dann monatlich 600 bis 700 Euro für Extras nach seinen Prioritäten verbleiben. Zum Beispiel für Reisen, technische Geräte, Barbesuche, Familienunterstützung, Wohneinrichtung, Bekleidung, Restaurantbesuche, Ansparung für Auto/Motorrad etc. etc.

    Jedem ist etwas Anderes wichtig!

    Und er kann für Dieses oder Jenes aus oben genannter Aufzählung halt nur so lange ausgeben bis das Geld alle ist!

    Der eine hat halt 600 oder 700 Euro im Monat für Extras zur Verfügung. Ein Anderer mehrere 1000 Euro. Aber ich finde auch diese 600 bis 700 für Extras sind zwar nicht üppig, aber genug um sich daraus ein gutes Leben erfüllen zu können!


    Sicherlich wird eine Budgetierung notwendig sein, aber wäre das in der Schweiz nicht auch der Fall?


    Eine Einstiegssumme für die Erstausstattung (ohne Auto) sollte allerdings vorhanden sein. Diese sollte IMHO zumindest Richtung 10 k Euro gehen!


    LG Carabao

    Dies mag so sein. Dementsprechend sollte man aber auch Carabao‘s Beiträge zu diesem Thema beurteilen 8-)

    Gruß,

    Dirk

    Wie soll man denn meine Beiträge zu diesem Thema beurteilen? ;)


    Nur weil ich selber mehr zur Verfügung habe darf ich nicht die Meinung vertreten dass man mit 1300 Euro auf den Philippinen gut auskommen kann?


    Muss ich deswegen in den Tenor „ich brauche dies“, „man braucht unbedingt das“ einsteigen?


    Ich kenne auf den Philippinen auch viele Expats die wenig Geld zur Verfügung haben und ordentlich leben. „Die Schmerzgrenze“ bei einem Leben in der Provinz (2-Personen-Haushalt) sehe ich bei etwa 1.000 Euro im Monat. Und da liegt Hassan deutlich drüber!


    LG Carabao