Posts by Carabao

    Handyman


    Wie ich anfangs schon schrieb:

    Wenn das Grundstueck nicht einen enormen Wert haette.......

    Nun schreibst Du:


    Das Grundstück ist ca. 400 qm groß, nahe QC

    Bei dieser Lage, also wenn es inmitten Metro Manilas liegt, sieht es natuerlich anders aus. Da stimme ich Arthur zu!

    Kann sogar viel mehr als 5 M Wert sein wenn es in einer halbwegs guten Wohn- oder Geschaeftslage liegt und jemand dort planen kann mehrstoeckig zu bauen!

    das Haus ist nichts besonderes...vielleicht 80 qm und vermutlich 30 Jahre alt!

    Das ist egal! Um das Grundstueck geht es! Das Haus wird ein moeglicher Kaeufer vermutlich abreissen und was Neues hinbauen!



    Genaue Daten, ich uebernehme
    Genaue Daten von der Lokalen Gegebenheiten.
    Bitte bei PM
    Kann helfen

    Das Angebot wuerde ich annehmen und berichten!



    LG Carabao

    Es sind doch hier alles Spekulationen!


    Es gibt derzeit ueberhaupt keinen Anhaltspunkt dass Fluege auf die Philippinen teurer werden!


    Im Gegenteil! Obwohl derzeit nur wenige Linien fliegen sind die Preise total im Keller! Viel billiger wie vor der Krise!Auch international und domestic Tickets die dann auch ausgefuehrt werden bekommt man nachgeworfen! Anders bekommen die Airlines kaum Passagiere!


    Man koennte also genauso eine Umfrage zu dem Thema stellen wie niedrig die Flugpreise sein muessten damit man dann wenn es wieder moeglich ist oefter auf die Philippinen fliegt! 8-)



    LG Carabao

    Ganz ehrlich?


    Wenn das Grundstueck nicht einen enormen Wert haette wuerde ich mir die Zeit und Muehen von Deutschland aus nicht antun. Ohne Dir jetzt sagen zu koennen welche Schritte man in solchen Erbschaftsangelegenheiten genau einleiten muss (ich muesste mich da auch erst einmal einlesen) wuerde ich das Ganze abschreiben,

    Bewegliche Gueter wie Auto, Moebel etc. werden sowieso nicht mehr in einem werthaltigem Zustand bestehen wenn Ihr mal wieder dorthin koennt. Was willst Du machen wenn das Haus dann z.B. leer ist?

    Wie der Name "bewegliche Gueter" schon sagt! Sie werden dann vermutlich "wegbewegt" sein. 8-)


    Das Haus selber dann laengst verrottet oder werthaltige Bauteile herausmontiert? Oder gibt es dort eine Vertrauensperson Deiner Freundin die auf das Haus so lange aufpasst bis Ihr mal wieder dort seid?


    Das 10 Jahre alte Auto dann evtl. nicht mehr fahrbereit oder mit einem riesigen Reparaturstau?


    Lohnt sich doch alles nicht dafuer noch Anwaelte zu bezahlen!


    Ich kann mir auch nicht vorstellen dass Deine Freundin dieses "Todeshaus" je wieder nach Einbruch der Dunkelheit betreten oder dort uebernachten moechte. Niemand der weiss was sich darin abgespielt hat wuerde es wohl auch auf den Philippinen kaufen! Das waere fuer die geisterglaubenden Pinoys Psycho!


    ich wuerde eher jemanden fragen ob er Euch nicht Andenken zuschicken oder aufbewahren koennte (z.B. Familienfotos)! Also Dinge die immateriellen Wert fuer Deine Freundin haben.




    LG Carabao

    Er war halt ne ultrarote Socke worüber er selbst aber ein angenehmes Mitglied und Schreiber, immer fair und konform mit seinen Argumenten.

    "Rote Socke" nur im klassischen Sinne, nicht in Sachen "Multikulti!"!

    Was man aber bei persoenlichen Treffen ueberhaupt nicht merkte! Persoenlich war er immer freundlich, hoeflich und tolerant, auch anderen Meinungen gegenueber. Keiner mit erhobenem Zeigefinger oder missionarischem Eifer.


    Er hat mir als eingefleischtem Kapitalisten sogar einmal erfolgreich geholfen Geld von einem zahlungsunwilligem Geschaeftsmann bei ihm um die Ecke in Belgien einzutreiben. ich denke man kann das hier schreiben denn es zeigt seine Hilfsbereitschaft und dass man ihn nicht vergisst und sich an ihn erinnert.


    Ich hatte mit ihm neben den persoenlichen Treffen leider nur Kontakt per E-Mail und hier im Forum. Nachdem ich ihm vor fast genau einem Jahr eine E-Mail geschickt hatte um nachzufragen was mit ihm ist schwante mir schon Boeses als er diese nicht beantwortete. Dies passte gar nicht zu ihm denn er antwortete sonst immer schnell und meldete sich auch manchmal nur so, ohne besonderen Grund, um nachzufragen wie es einem geht!;(


    Auf der Facebook-Seite fand ich nun leider auch eine definitive Bestaetigung.

    Als ihm noch einzelne Leute 2018 zu seinem Geburtstag gratulierten erschien folgendes Posting:


    "Anscheinend gibt es Leute, die es noch nicht wissen. Es tut mir leid Sie ueber Facebook zu informieren, aber Jens ist Ende 2017 gestorben"

    "What I know it is that he just passed away during the night".


    Dazu Fotos seiner Beerdigung.


    Es ist auch reiner Zufall, dass ich diese Postings lesen konnte, denn ich war kein Freund von ihm im Facebook. Ich habe aber einen "mutual friend".mit ihm. Dadurch waren mir die traurigen Nachrichten ueber seinen Tod sichtbar, weil alle Postings fuer "friends" und "friends of friends" gepostet waren. Also nicht fuer "public".

    Die Screenshots habe ich tbs weitergeleitet.


    Ich bin immer noch tief erschuettert ueber die Nachricht seines Ablebens. ;(Fuer mich zaehlte er zu den besten Freunden welche ich hier ueber das Forum kennengelernt habe.



    LG Carabao

    Hallo Carabao! ;(

    Bist Du Dir da bestimmt sicher,


    Leider laesst der Blick auf seine Facebook-Seite wo sich mehrere Freunde trauernd mit RIP an ihn direkt wenden keinen anderen Schluss zu. ;(


    Ich bitte um Verstaendnis dass ich hier keine "Beweise" oeffentlich verlinke. Dies erschiene mir seiner unwuerdig. Wenn ein Mod oder Admin dies wuenscht schicke ich es per PN.



    LG Carabao

    Es gibt nicht nur Plantnapper - es gibt eine Steigerung davon: Pflanzentopf-Napper.

    Und es gibt noch eine Steigerung:

    Rinderkot-Napper.


    Da auf unseren Berggrundstuecken immer wieder mehrere Rinder laufen finden sich normalerweise ueberall Kothaufen.


    Neulich waren keine mehr da. Jemand hatte also alles eingesammelt und sicherlich als Pflanzenduenger verkauft. :happy


    Das Business zieht also Kreise!



    LG Carabao

    Hallo!

    Hier wird nach Reismehl gefragt, Er zeigte uns noch seine,

    neuesten Bilder. Von seiner Philippinen Reise, schade dass er sich nicht mehr meldet.


    Da mir sein voller Name bakannt ist habe ich gesucht und gerade seine Facebook-Seite gefunden. Er kann sich leider nicht mehr melden. ;(


    Am 13. Dezember 2017 postete er noch selber in Facebook. Am 15. Dezember war er hier im Forum das letzte Mal online und hatte noch laengere Postings verfasst. Ab 17. Dezember posteten mehrere seiner Freunde entsetzte R.I.P. Trauerpostings zu ihm auf seine Seite.


    reismehl ist offensichtlich im Dezember 2017, in viel zu jungen Jahren und wie es scheint voellig unerwartet, verstorben.

    In den 5Std, erkannte ich dass er aufrichtig war.

    Ich habe ihn einige Male persoenlich getroffen, auch Ausfluege/kurze Reisen mit ihm gemeinsam gemacht (z.B. Bohol, Gensan) und kann daher ausdruecklich bestaetigen was Du ueber ihn schreibst! Er war als Person ein ehrlicher feiner aufrichtiger hilfsbereiter Kerl!


    Ueber die Nachricht bin ich sehr traurig!


    R.I.P. Jens


    LG Carabao

    Plane länger. Je nachdem wo du in Deutschland hinwillst, und was dein Visum ist und ob du noch eins brauchst, kann das (auch hier) alles dauern.

    Mein Plan sieht wie folgt aus nachdem ich die erforderlichen Dokumente von BUtuan aus beantragt habe:


    1. Am 30. September Flug von Butuan nach Manila. Commercial Flight fuer den Tag ist bei Cebu Pacific zum Spottpreis buchbar. Manila fliegt Butuan an, wie auch auf der taeglichen NAIA Flugaufstellung zu sehen ist! .


    Risiko: Es gehen keine Fluege von/nach Butuan z.B. weil in Butuan wieder MECQ ist. Heute gab es 48 neue Faelle in Butuan, alle local transmissions. Fuer eine Stadt von gut 300.000 Einwohnern ist das relativ gesehen viel. Moeglich dass die hier wieder in Lock Down gehen und MECQ heisst keine public transpotations, es landet somit auch kein Flieger!

    Falls es passiert, dann Ausweichflug von Cagayan de Oro. Mit Covid Shield komme ich von Butuan dach CDO.


    2. Am 2. Oktober Covid Test machen lassen. Dies werde ich vorab mit meinem Hotel buchen.

    Risiko: Test ist positiv. Dann ist natuerlich die ganze Reise fuer den A........!

    Risiko 2. Aus irgend welchen Gruenden ist das Resultat nicht nach 2 einhalb Tagen da. Gut dann muesste ich meine Ausreise um einen oder zwei Tage verschieben.


    3. Am 4. Oktober abends Flug mit Qatar ueber Doha und LHR nach Hamburg. Ankunft 5. Oktober, Dort Covid Test machen und bis zum Resultat (2 Tage?) in Home Quarantaene.

    Risiko: Qatar streicht den Flug an diesem Tag. Na gut, dann fliege ich eben einen oder zwei Tage spaeter!


    4. Meinen Reisepass gleich nach Ankunft mit allen erforderlichen Visa-Dokumenten auf Basis Parent eines Philippine Minor zur Philippinischen Botschaft Berin schicken. Soll 5 bis 10 Werktage dauern. Selbst wenn es 3 Wochen dauert waere es immer noch im Soll!

    Falls nicht: Rueckflug verschieben!


    5. ab 8. OKtober Geschaeftstermine wahrnehmen und private Besuche erledigen.


    6. Rueckflug am 28.Oktober von Hamburg ueber Kopenhagen und Doha nach Manila. .

    Risiko: Flieger geht nicht. Dann muss ich den Flug eben verschieben.

    Der Rundflug kostet Business rund 2.200 Euro. Da kann man doch nicht meckern!


    7. Ankunft in Manila, PCR Test machen und einen bis zwei Tage im Quarantaenehotel warten.


    8. Rueckflug nach Bohol am 31, OKtober oder 1. November wenn dann ein Flug geht. Da Panglao Intern. derzeit keine Commercial Fluege akzeptiert muss ich vorab nach einem Sweeper Flight suchen. Ansonsten Flug von Manila nach Cebu und von dort mit der Faehre nach Tagbilaran. In Manila bekomme ich nach negativem PCR Test ein Quarantaene Certificate was mich scheinbar berechtigt in meinen Wohnort zu reisen. Sicherheitshalber werde ich mich aber bei der LGU Anda ankuendigen.


    9. Danach wieder Quarantaene in Anda/Bohol. Letzter Stand war 8 Tage Resortquarantaene, dann PCR Test und wenn der Test negativ ist weiter in Home Quarantaene.



    Habe ich irgend etwas vergessen?



    LG Carabao

    Wer kauft im Moment bei / von den Filipinos Pflanzen / wer hat Geld dafür?

    Scheinbar gibt es genug die noch Geld haben. Viele Pflanzen werden auch online angeboten und dann nach Manila verkauft. Es scheint wohl viele zu geben die Geld dafuer ausgeben sich ihr Condo zu begruenen wenn sie nicht mehr ins Gruene reisen koennen.


    Eigentlich ist es etwas Schoenes wenn Filipinos damit beninnen Interesse an der Natur zeigen. Besser an tolle Pflanzen zu denken als an neue Handys.

    Und jeder kann da mitmachen auch ganz ohne Geld! Der eine kauft - der andere stiehlt oder findet sie in der Natur!


    Es hat allerings auf den Philippinen inzwischen extreme Ausmasse angenommen. Ueberall sieht man Leute auf dem Moped wo der Beifahrer Pflanzen noch mit Wurzeln in der Hand haelt, die irgendwo entwendet wurden. An manchen Berggrundstuecken habe ich schon Schilder gesehen dass das Stehlen von Pflanzen verboten ist.


    st doch typisch. Am Anfang ist es für ein paar geschäftstüchtige Filipinos ganz gut gelaufen, jetzt springen alle auf den Zug auf. Bei dem Überangebot ist der Hype schnell wieder vorbei.

    Es ist ja nicht nur zum Verkauf! Pinoys "sammeln" nun auch selber Pflanzen und stellen ihre Errungenschaften vor dem Haus zur Schau. Bei denen die besonders seltene oder gesuchte Pflanzen haben mag es inzwischen in der Tat angebracht sein nachts einen Guard zur Bewachung der Pflanzen abzustellen. :happy





    LG Carabao

    Du genießt, probierst machst Dich über die verrückten Maßnahmen lustig aber Du lässt dich nicht beeindrucken.

    Genau! Aendern kann ich es sowieso nicht, also versuche ich im Rahmen der Moeglichkeiten schon seit Beginn der Lock Downs das Beste daraus zu machen und auszutesten was noch moeglich ist bevor es riskant oder gefaehlich wird! Bei allem Ernst der Situation - aber manche Massnahmen erscheinen wirklich eher als Comedy!


    Als ein derzeit auf den Philippinen lebender Foreigner hat es auch derzeit seine Vorteile. Ich wuensche zwar jedem hier dass er alsbald moeglich wieder auf die Philippinen reisen kann, Aber aus meiner ganz persoenlichen Sicht ist es auch durchaus schoen z.B. Bohol mal fast ohne Urlauberscharen zu erleben!


    Eine weitere LSI Reise wird es wohl erstmal nicht geben, weil ich Anfang Obtober plane fuer 3 Wochen nach Deutschland zurueck zu fliegen weil die Rueckkehr nahezu gesichert scheint als Parent.

    Wenn das ganze irgendwann vorbei ist hast du wenigstens was für einsame Abende am Lagerfeuer zu erzählen.

    Zumindest kann einem die am eigenen Leibe erfahrenen Erlebnisse des ganzen Irrsinns keiner mehr nehmen! In 20 Jahren am Lagerfeuer wird das eh keiner mehr glauben und denken der "Opa" spinnt! :dontknow


    hat Carabao als Ehrenmann seine Wette sauber eingelöst.

    Selbstverstaendlich habe ich das! Und sogar gerne, denn den Rum hast Du Dir verdient!


    Carabao top die Wette gilt? Wollen wir noch um die EUR 5,000 wetten?

    Die Annahmefrist dieser Wette hast Du "leider" verstreichen lassen. :yupi

    Kannst Du jetzt natuerlich vergessen. 8-)


    level4


    Tolle Story! :thumb



    LG Carabao

    Covid-19 und die damit verbundenen geaenderten Interessen der Pinoys fuehren nun zu neuen schweren Straftatbestaenden!

    GMA berichtet gross auch in seiner heutigen TV-Ausgabe ueber sogenannte "Plantnapper", also Leute die Pflanzen aus Waeldern, privaten oder oeffentlichen Grundstuecken stehlen und diese dann fuer viel Geld zu verkaufen!

    Gefaengnis droht! Frueher hatte GMA ueber Morde, Vergewaltigungen und Raubueberfaelle berichtet - nun von Pflanzendiebstaehlen!



    https://www.facebook.com/gmanews/videos/411751753141124/



    Manche seltenen Pflanzen die vor wenigen Monaten kaum jemand beachtete bringen inzwischen Tausende von Pesos! Ein weiterer Grund eine hohe Mauer um das eigene Grundstueck zu bauen wenn man dort einen schoenen Garten hat!

    Bei manchen Pinoys sind die Pflanzen welche im eigenen Garten wachsen inzxwischen mehr wert als das Haus selber! 8-)


    LG Carabao

    Das wird noch Jahre dauern und das weltweit. Ausser irgendwann fällt es den Politikern ein, dass sie eigentlich einen riesen Mist gebaut haben!


    Bei den Philippinischen Politikern denke ich das eher nicht! Je aermer die Philippinische Bevoelkerung wird desto mehr Macht bekommen die aktuellen Amtstraeger! Deren Vermoegen wird durch Corona wohl nicht leiden! Das der nicht amtierenden politischen Konkurrenz schon eher!

    Und bei Wahlen auf den Philippinen wie in 2022 zaehlt eben vor allem wer viel auf dem Konto bzw. in Aktenkoffern hat!


    Ich glaube zudem manch ein Amtstraeger ist sogar froh dass kaum noch westliche Langnasen auf den Philippinen sind! Deren Regierungen nerven eh meist nur rum mit ihrem "Menschenrechtsgedoens"! Russland und China oder auch Japan und Korea interessiert das eher nicht!

    Und wenn man in die sozialen Netzwerke der Philippinen schaut, z.B. bei den Kommentaren zu den Postings des Department of Health, sind es vor allem auf den Philippinen lebende Langnasen welche die Politik der Regierung mit teils harten Worten in Frage stellen! Warum also soll man mehr davon reinlassen als unbedingt noetig?


    Ich denke somit, dass es durchaus auch politisch gewuenscht sein koennte, westliche Auslaender so lange wie moeglich auf Abstand zu halten.

    Und die Businesse dieser westlichen Auslaender sind oft die Ersten welche auf den Philippinen in die Knie gehen! Gute Chancen fuer Uebernahmen der Filetstuecke zum Schnaeppchenpreis von reichen Inlaendern,. Chinesen etc.



    LG Carabao

    Die Ansicht von Fauci ist nicht sehr ermutigend so Ende 2021 Rückkehr zur Normalität


    https://rp-online.de/panorama/…st-ende-2021_aid-53301887

    Auch wenn es in der Ueberschrift so steht aber ch lese aus dem Text eher NIE Rueckkehr zur Normalitaet!


    Fauci:

    “Ich würde eine zu 70 oder 75 Prozent effiziente Impfung akzeptieren.“ Das mache dann aber auch weiterhin zusätzliche Schutzmaßnahmen erforderlich.“


    Selbst wenn also geimpft ist geht der Spuk weiter!



    LG Carabao

    Sobald die Impfungen beginnen wird sich alles rasch normalisieren auf den ph. Denke eine problemlose einreise an Mai 21 dürfte drin sein.

    Forget it!

    Die Philippinen selber gehen doch fruehestens vom 2. Halbjahr 2021 aus wo sie wieder langsam damit beginnen wollen Reisen aus dem Ausland zuzulassen.

    Und da muss dann schon alles passen mit Impfungen etc. Gibt es damit Probleme, und das ist zu befuerchten, koennte es noch viel spaeter sein!


    Es wird eine unendliche Geschichte! Vor wenigen Tagen dachte man noch die Kurve der taeglichen Infzierungen wuerde abflachen. Heute meldet man wieder fast 5.000 Faelle und eine neue Rekordzahl an Toten mit 186!


    https://cnnphilippines.com/new…vid-pandemic-sept-12.html




    LG Carabao

    Du meinst eine Art "soft opening" um Erfahrungen zu sammeln?



    LG Carabao

    Genau , in dieser Art... !

    Kann man machen. Aber die werden bei den Kosten wohl lieber auf Nummer Sicher gehen wollen. Wer weiss... In ein oder zwei Monaten gibt es dann wieder einen Lock Down in Manila und sie stehen mit ihren Kosten da.


    Ausserdem oeffnen solche Unternehmen vielleicht lieber mit einer riesigen Feier, mit einen riesigen Werbeknall als "still und heimlich" Und bei den Protocols in Manila wird wohl auch keine Oeffung erlaubt sein bei der davon auszugehen ist, dass die Leute die "Bude einrennen" und sich um die Eroeffnungspromos "schlagen"



    LG Carabao

    Die bauen zwar Alles mögliche um im Mall of Asia aber IKEA wir wohl den Teufel tun und eröffnen wenn keiner Geld hat und alles restriktiv gehandelt wird!


    Die werden erst einmal abwarten wie es sich auf den Philippinen weiter entwickelt!


    Hier in Butuan ist eine riesige SM Mall mitten in der Stadt gebaut worden. Alles fertig seit Fruehjahr! Eroeffnungstermin sollte 17.4.2020 sein. Die Mall ist bis heute noch nicht eroeffnet und es steht auch kein Termin obwohl sie jederzeit oeffnen und verkaufen koennten!


    So aehnlich wird es bei Ikea sein. Abwarten und immer mal wieder Berichte in der Presse lancieren um den Spannungsbogen nicht abbrechen zu lassen!

    Ob und wann man wirklich oeffnet steht in den Sternen!



    LG Carabao

    Ich habe es immer so gelesen, dass man in den Philippinen selbst nach einem negativen Ergebnis noch 14 Tage daheim hocken muss. Wäre schön wenn das nicht mehr so wäre.

    Nein, in Manila ist man frei. Was aber wenn man in Manila aus DACH mit Familienvisa angekommen ist und in eine Provinz weiterfliegen moechte? Muessen da in Manila LSI Dokumente beantragt und vor Abflug vorgelegt werden? Ich bin gerade dabei mich mit der Frage zu beschaeftigen auch mal wieder fuer ein paar Wochen nach Deutschland zu fliegen oder besser nicht!


    Eine entscheidende Frage ist ob man das Visum ueber 59 Tage hinaus vor Ort verlaengern kann.

    Und diese "Familienvisa" sind, gemäss telefonischer Auskunft der PH-Botschaft und des DOI, vor Ort verlängerbar.

    Auch ich habe diese Aussage heute von der PH Botschaft in Berlin bekommen mit dem Zusatz "vermutlich"!

    Man sollte aber besser bei der Immigration auf den Philippinen diesbezueglich nachfragen. Dies werde ich dann Monatg machen oder hast Du oder jemand einen Link?



    LG Carabao