Posts by Carabao

    Ich bin in den letzten 11 Jahren noch nie kontrolliert worden. Bei, geschätzt 60 oder 70 Einreisen.

    Ich auch noch nie aber gestern war es dann soweit in Cebu.

    Ich hatte rund 10 Kilo Fleisch dabei, das Meiste davon Salami.

    Als ich durch den Zoll wollte bat man mich 2 meiner 4 Gepaeckstuecke in das Roentgengeraet zu schieben.


    Eines der Gepaeckstuecke musste ich dann aufmachen. Das, in dem die meisten Fleischwaren waren. Mit gespieltem Mitleid meinte dann ein gay Zoellner : “I am sooooooooooo sorry sir” waehrend man ihm schon das Wasser im Mund zusammenlaufen sah.

    Er grub noch ein wenig weiter im Koffer und bei jedem weiteren Stueck was er fand wieder das gleiche “sooooooooo sorry not allowed”.

    Ich versuche dann vergeblich noch Fleisch zu retten indem ich die Argumente “gekocht” und “Geflügel” versuchte. Vergeblich.

    Man gab mir dann einen Zettel mit der Bestätigung von 6 Kilo konfesziertem Beef obwohl fast alles Pork war. Egal.


    Obwohl in den anderen beiden Gepaeckstueckem noch weitere Wurstwaren waren musste ich sie nicht oeffnen.

    Wahrscheinlich reichte Ihnen das was sie gefunden hatten fuer einen vollen Magen.


    Zahlen musste ich uebrigens nichts und es gab auch keine ernste Belehrung sondern nur Mitleid oder Haeme dass ich meine leckeren Salami hergeben musste.


    LG Carabao


    4. Am wichtigsten: Weshalb ist PHIVOLCS so zurückhaltend?

    Ich denke weil derzeit kein Mensch der Welt Ahnung hat ob sich da noch etwas entwickeln wird oder nicht!

    Klar fuer die Medien gaebe es keinen besseren Fall als wenn der ganze See in die Luft fliegt.

    Das gaebe Quoten!

    Um den Spannungsbogen weiter aufrecht zu halten werden jetzt halt in den Medien theoretisch moegliche worst case Szenarien konstruiert.

    Ich finde es gut dass sich Phivolcs nicht an den Spekulationen beteiligt.


    Meine pesoenliche Meinung ist dass dort nichts mehr in naher Zukunft passieren wird. Die Erdbewegungen sind deutlich zurueck gegangen und die leichten Erdverschiebungen und Cracks lassen darauf schließen dass sich die Erdeschichten darunter neu eingepegelt hat.


    Trotzdem wuerde ich darauf nicht wetten und mich dort jetzt nicht aufhalten wollen denn es ist nur meine Meinung und man weiß es nicht!


    LG Carabao

    dino hat es oben ganz klar dargestellt. Wenn man in der Nähe eines Vulkans lebt, dann MUSS man das täglich Phivolcs Bulletin jedenMorgen lesen.

    Im Falle des Taal Vulkan hätte es aber auch nichts genützt.

    Es wurde zwar schon länger vor gewissen Risiken gewarnt aber der Ausbruch vor wenigen Tagen kam dennoch überraschend. Die Bevölkerung wurde nicht vorher zum Verlassen der Region aufgefordert oder gar evakuiert!


    Gleiches auf Camiguin. Auch wenn die Seismologen Stärke und Häufigkeit von Erdbewegungen messen und damit versuchen ein Ausbruchsrisiko zu errechnen so kann jederzeit ein plötzlicher Erdstoß zu einem unerwartetem Vulkanausbruch ohne jede Vorwarnung führen.


    Es gibt eben Dinge auf der Erde die der Mensch (noch) nicht vollständig vorhersagen oder beeinflussen kann.



    LG Carabao

    Hat sich Greta eigentlich schon dazu geäussert? Bei dem Dreck der da in die Luft geblasen wird hätte der Taal zumindest ein "How dare you!" verdient...

    Nein, die sind noch dabei zu überlegen wie man das Erdbeben mit dem Klimawandel in Verbindung bringen könnte. 😊



    LG Carabao

    Ich muss wirklich irgend wie sehen das ich am Sonntag spätestens in Europa bin

    Wenn es so super wichtig ist dass der Flug auf keinem Fall verpasst wird kann man auch mit dem Schiff von Manila nach Cebu fahren.


    LG Carabao

    In der Regel werden sich die Airlines kulant zeigen und den gestrandeten Passagier auf den naechsten verfügbaren Flug kostenlos umbuchen.

    Es kostet die Airline fast nichts aber die Kunden werden nicht verprellt.


    Die Situation mit dem Vulkan ist doch auch nichts Neues. Staendig fallen Fluege wegen Taifun etc. aus. Ich ebenso “hoehere Gewalt” aber man wird trotzdem auf die naechsten verfügbaren Fluege umgebucht.



    LG Carabao

    Ich bin heilfroh darueber dass - im Vergleich zu Erdbeben - sowas frueh genug vorausgesagt werden kann!!

    Da ist doch nichts vorausgesagt worden. Da liegt das Problem. Der Vorfall kam heute Nachmittag voellig ueberraschend. Es war nur Glueck dass nicht gleich Feuerbälle mit Lava in die Luft geschleudert wurden.


    Und dass da jetzt etwas Schlimmes bevorstehen koennte und man gut beraten ist dort alles weiträumig zu evakuieren kann jeder erahnen der sich die Bilder von heute angesehen hat. Dafuer braucht man keine Wissenschaftler



    LG Carabao.

    Ich wollte von einem früher benutztem IPhone (iPhone 6) nun einige Fotos auf meinen PC herunterladen und musste leider feststellen dass ich den sechsstelligen Passcode des Telefons nicht mehr in Erinnerung habe.

    Nach mehreren vergeblichen Versuchen steht das IPhone jetzt auf dem Status „IPhone is disabled... connect to ITunes“


    In Deutschland kann ich zwar das Phone ueber iTunes zurücksetzen aber damit wären alle Daten einschließlich der Fotos verloren.

    Nach offiziellen Deutschen Policies ist es nicht mehr möglich die Daten zu retten. Ich habe schon IPhone Hotline sowie mehrere cp repair shops in Deitschland wo ich mich gerade aufhalte angefragt.


    Kennt jemand auf den Philippinen einen Store der in der Lage ist den Passcode bei besagtem Fall zu knacken so dass die Daten (Fotos) erhalten bleiben?


    Bitte nur konkrete Hilfen und keine allgemeinen Ratschläge wie dass man die Codes notieren sollte etc. Etc.


    LG Carabao

    Gegen Ueberfalle und Diebstahl bist Du Freiwild. Auch nach 15 Jahren Phil traue ich mich nicht Nachts aus dem stark gesichertem Bereich.

    Frueher haben wir an der Strasse im Auto geschlafen, das wuerde ich heute nicht mehr mschen. Es gibt zuviel Armut und man kann das verstehen.

    Genau!

    Auch wenn am Ende nichts passiert aber alleine schon durch die Vorstellung was mir da auf dieser einsamen Insel nachts passieren koennte wuerde ich dort kaum ein Auge zubekommen.



    LG Carabao

    Hallo Cienfuegos,


    hast Du Dir das gut ueberlegt? Mit Familie??


    Tagsüber mag es ja toll sein auf einer einsamen Insel.

    Aber Nachts?

    Sicherheit? Ratten, Kakerlaken. Ameisen, anderes Getier?

    Was ist da im Zelt wenn ein ploetzlicher schwerer Sturm aufkommt?

    Auch wenn kein Mensch auf dieser Insel wohnt aber es koennen ja Boote vorbeikommen und Du bist dann ein leichtes Opfer.


    Was ist wenn ein Unfall passiert oder eine schwere Krankheit auftritt?



    LG Carabao

    Dieser Eindruck entsteht auch weil es seit dem von Dir genanntem Zeitraum Smartphones und schnelles Internet gibt wodurch Fotos und Videos von Zerstörungen aus den entlegensten Orten der Erde sofort in die weltweiten Wohnzimmer gebracht werden koennen.

    Dadurch entsteht der Eindruck dass heute Dinge geschehen die es frueher nicht oder weniger gab.


    Wenn früher irgendwo in entfernten Provinzen der Dritten Welt eine mittlere Naturkatastrophe stattfand war es in den westlichen Medien eine Randnotiz weil es keine Videos davon gab. Denn ohne Videos oder Fotos sind solche Meldungen fuer Zuschauer eher weniger interessant.


    Als toedlichster Taifun auf den Philippinen der Neuzeit gilt uebrigens der Taifun Haiphong aus dem Jahre 1881 mit rund 20.000 Todesopfern.


    LG Carabao

    Toll.....aber

    Wer so viel Geld ausgeben will, wird sich vermutlich nicht in den Philippinen (3. Welt) niederlassen...dazu wenn das Land für fast 700.000 € niemals ihm selbst gehören werden!


    Da muss man die Kohle schon massiv über haben (Multimillionär)

    ich kenne einige ausländische Multimillionaere auf den Philippinen.

    Die lassen sich dort z.B. nieder weil sie mit einer Filipina liiert sind oder um Business zu treiben.

    Nicht jeder Multimillionär hat Lust auf die Schicki-Micki Destinations in der Erstwelt.


    Das Haus ist toll und der Ausblick genial!

    Das Grundstueck ist allerdings mit 2000 qm ein bischen klein.

    Waere es Richtung 1 Hektar wuerde ich den Preis als erzielbar ansehen.

    Das kauft dann jemand der die Lage nutzt um dort noch ein Business einzugliedern.


    LG Carabao

    Hallo Liebe Mods,


    könntet ihr nicht mal diesen Stänkertyp LoLO62 zur Raison bringen? Der schlägt ja nur noch wild um sich, um seine Orthographie wollen wir mal das Mäntelchen des Schweigens legen.

    Müssen wir uns das antun?

    Der ganze Kram von LOL steht hier immer noch? Ich habe dann jetzt mal den „Dienstweg“ eingeschlagen und die Meldefunktion betätigt.


    Schade dass hier so ein Müll geschrieben wurde denn das Thema finde ich durchaus interessant!


    LG Carabao

    In den größeren Städten bekommt man inzwischen fast alle Grundprodukte wie in Deutschland. Milchprodukte und Wurst allerdings nicht in der gleichen Auswahl.

    Manches Importprodukt ist dann zwar etwas teurer aber dafür sind andere Lebensmittel deutlich günstiger als in Deutschland.


    Ich ernähre mich auf den Philippinen insgesamt nicht viel anders wie in Deutschland.


    Johann62, große Sorgen solltest Du Dir also diesbezüglich nicht machen.


    LG Carabao

    Lieber Carabao,


    Ich weiß ja nicht, welche Städte Du in Deutschland meinst. Hier im Rhein- Main Gebiet war jedenfalls alles wie immer. Abgesehen von den Merkelpollern, die mittlerweile wie der Christbaum zu Weihnachten gehören.

    Gruß,

    Dirk

    Lieber Dirk,


    warst Du mal zu Silvester in Manila? Minutenlanges Feuerwerk. Dagegen ist das was man in Deutschen Metropolen zu sehen bekommt nichts.


    Roha, Davao ist sicherlich ein Sonderfall. Da besteht natürlich ein reales Risiko dass Attentäter die ja quasi „um die Ecke leben“ die Situation ausnutzen.



    LG Carabao

    Gerade um die Weihnachts- und Neujahrszeit koennte man meinen Erst- und Drittweltland Philippinen/Deutschland waeren vertauscht.


    Auf den Philippinen gibt es ueberall hell erleuchtete Weihnachtsbeschmueckung. Fast jeder Ort hat eine oeffentliche Plaza mit oft maerchenhafter Dekoration und vielen Leuten die sich friedlich daran erfreuen!

    Zum Neujahr gibt es in den Staedten riesige oeffentliche Feuerwerke fuer Jedermann! Fast jedes bessere Hotel hat eine eigene Feuerwerks-Symphonie! Magic Moments!

    Und fast niemand rechnet mit erhobenem Zeigefinger vor welche anderen Dinge man mit dem Geld haette machen koennen. Die Leute geniessen das Spektakel und sind gluecklich!


    In Deutschland hingegen ist fast alles nur noch Budget, zurueck in die Steinzeit! Tristes Grau in Grau mit ein paar vereinzelten Lichtern!

    Oder wie in Leipzig zu Neujahr linksradikale Aufstaende mit Schlachten gegen die Polizei - wie man es halt aus Drittweltlaendern kennt!


    Traurig!



    LG Carabao

    Eine Überlegung wäre noch......Free Wifi anzubieten.

    Ich würde gerne auch mal in die Runde fragen, ob ihr Ideen habt...wie man am besten werben sollte?


    .

    Hi lieber Stefphil,


    Free WIFI finde ich eine gute Idee!


    Wegen der Werbung hängt es davon ab wo sich der Laden befindet. Wenn er an der Durchgangsstraße gelegen ist wo ihn sowieso jeder sieht der vorbeikommt sollte die Werbung vor allen in einer attraktiven auffälligen Gestaltung des Schaufensters liegen.


    Facebook kann für diese Art Geschäft von Vorteil sein wenn man vieie Freunde der Umgebung hat.


    Die Eröffnung sollte auffällig gemacht werden, zum Beispiel mit Musik, Ballons etc.

    Für die erste Zeit könnte man mit besonderen zeitlich begrenzten Promo Angeboten locken damit die Leute der Umgebung den Service kennenlernen.


    Viel Erfolg


    LG Carabao

    Hallo ich hatte mal ein interessantes Gespräch mit einem taxi Fahrer in Cebu.

    Anscheinend sei der minimal Lohn dort circa 100 Dollar

    Man muss nicht immer alles glauben was einem da erzählt wird.

    Vor allem vor ahnungslosen Urlaubern wird so ein Taxifahrer gerne herumjammern wie schwer es auf den Philippinen und insbesondere für ihn selber ist. Es gehört doch zum Geschäft dazu!

    Je mehr Mitleid bei dem Ahnungslosen erzeugt wird desto mehr wird er am Ende als Trinkgeld springen lassen!


    Klar verdient ein Taxifahrer keine Reichtümer, aber wenn er halbwegs fleißig ist dürfte die von Sackgesicht genannte Summe realistisch sein.


    LG Carabao