Posts by Carabao

    Die neue rote Liste scheint da zu sein. Wenn das stimmt ist die Schweiz drauf. Somit ab Sonntag vorerst keine Einreise aus der Schweiz mehr möglich.

    Das trifft leider zu.


    Sooooo viele Faelle hat die Schweiz derzeit auch nicht. Auf die Bevoelkerungszahl Deutschlands umgerechnet rund 25 k pro Tag.
    in Deutschland haben wir derzeit im 7-Tagesschnitt knapp 11 k. Vor genau einem Jahr war es nur gut 1/10 davon.
    Im Oktober mit Beginn der kalten Jahreszeit ging es dann mit den Fallzahlen steil bergauf. Es ist somit bei dem derzeit auf den Philippinen angelegtem Masstab in der zweiten Haelfte Oktober oder spaetestens November damit zu rechnen dass Deutschland auch wieder auf dem Index des Travel Bans der Philippinen steht!
    Das sollten also diejenigen welche demnaechst auf die Philippinen fliegen moechten mit beruecksichtigen!


    LG Carabao

    Hier wird zwar schon von Internationalen Touristen "irgendwann" gesprochen ... es gibt auch einen Tourism-Recovery-Plan welcher aber auf mehrere Jahre ausgelegt zu sein scheint ... und bei Internationalen Touristen spricht sie erstmal nur von Asiaten und Gruppenreisen und Travel-

    Bubbles ... wie auch immer ... "Nichts Genaues Weiss Man Nicht" ... sehr vage und nicht konkret.

    So vage finde ich es gar nicht! Ich fand Deinen Link eigentlich sehr hilfreich denn manche berechnen hier ja schon sie koennten evtl. MItte 2022 wieder rein!


    the DOT is currently looking at a recovery period of between two to four years.

    Und damit waeren wir schon bei bis 2025 angelangt, denn die individualreisenden europaeischen Auslaender welche eine im Internet kennengelernte PInay besuchen moechten werden wohl zu den Letzten zaehlen die wieder reinduerfen!


    Demnach waere dino mit seiner Vermutung 2/3Q 2023 noch optimistisch!


    Was etwas aendern koennte waere ein totaler Game Changer, irgend etwas, was die Leute zum totalen Umdenken bringt! Pleite und Aussetzung des totalen Flugbetriebes von Cebu Pacific und PAL oder der Absturz des Peso, wirtschaftliche Verwerfungen mit Millionen Hungernden und Aufruhr etc.

    Aber danach sieht es nicht aus! Die Philippinen wursteln sich so durch!


    LG Carabao

    Ich vermisse Carabao 's Einspruch

    :D Ja ich hatte echt schon ueberlegt hier bei dem Thema wieder einzusteigen bei dem was hier zu lesen war nach dem Motto “am Deutschen Wesen soll die Welt genesen”!


    Thema dieses Threads ist aber ja “was tun waehrend der Quarantaenezeit”. Waere also dann hier Off-topic.


    Es sei denn Ihr wollt mit den Postings zum Ausdruck bringen Eure Quarantaene-Beschaeftigung besteht bevorzugt darin ueber Filipinos abzulaestern! ;)


    LG Carabao

    Ja, ich denke auch man sollte damit aufhoeren die aktuellen taeglichen Impfzahlen auf die Zukunft fortzuschreiben und daraus einen Oeffnungszeitraum zu errechnen!

    Aktuell gibt es noch genug Leute welche dorthin laufen wo es Impfungen gibt. Da ist es noch einfach die vorhandenen Sets zu verimpfen. Das wird auch noch eine Weile so bleiben!

    Irgendwann ist aber wie fast ueberall auf der Welt der Punkt erreicht wo die Leute vor den Impfungen eher weglaufen!
    Ab ca. 50-% Impfquote wird es dann sehr zaeh weitere Leute zum Impfen zu bewegen!
    So lange es Meldungen wie ueber den Vice Mayor von Sibagat gibt der am Tag nach seiner Impfung tot umgefallen sein soll, so lange wird auch der Versuch von Zwang nichts daran aendern!



    LG Carabao

    Nur die Nacktschnecken bekämpfe ich in diesem Jahr wieder. Die haben sich bei dem feuchten Wetter so gut vermehrt, dass die Eidechsen, Blindschleichen und Igel hoffnungslos überfordert sind.

    Nicht nur in Fulda! Das kann ich auch im hohen Norden absolut bestaetigen! Nacktschnecken waren dieses Jahr schon im August bevor ich abgereist bin in Unmengen vorhanden.


    Die Mauer wird es nicht sein, die Insekten fliegen oder krabbeln drüber.

    Kommt darauf an welche Art Schaedling das Hauptproblem fuer die Pflanzen darstellt. Nacktschnecken, Raupen oder Laeuse sind es hier eher nicht!
    Hier sind es vor allem Insekten aus der Heuschreckengattung (wie auch bei vorherigen Monstera Beispiel).

    Ich hatte neulich eine Pflanze erworben und sie auf einer Mauer neben eines Restaurants abgestellt wo ich noch kurz was Essen wollte.,Als ich zwischendurch dort wieder nachschaute war ein Blatt weit abgefressen. Von EINEM EINZIGEN Grashuepfer der dann direkt von dem Blatt wegsprang als ich kam! Binnen weniger Minuten.
    Hier das angefressene Blatt “PARAISO VERDE”



    EIN GRASHUEPFER! EIN PAAR MINUTEN LUNCH!

    Insoweit denke ich schon dass eine Mauer einen Grossteil dieser Grashuepfer umleitet! Und wenn sie unter dem Metalltor durchkriechen wartet da meist schon ein Guard. eine dieser Kroeten! :D


    LG Carabao

    Auf Carabaos Bild sieht man auch nen riesiges Fressloch:

    Richtig erkannt! Aber nicht bei mir passiert, sondern vor einer Woche so gekauft mit einem aelteren Blatt an dem mal ein Insekt seinen Hunger gestillt hat. Das drueckt den Preis beim Einkauf! :D

    Entscheidend ist dass die neuesten Blaetter gesund sind und gut aussehen. Hier das nun offene neue Blatt! Schoene weisse Varigation.



    Monstera bekommen alle 1 bis 2 Monate ein neues Blatt und da ist der Insektenfrass schnell Schnee von gestern!


    Aber anders als bei Pilzbefall oder Ueberwaesserungsschaeden sind die Pflanzen ja grundsaetzlich gesund auch wenn da mal ein Insekt daran geknabbert hat.

    Ich selber habe fast keine Probleme mit Insektenbefall obwohl ich kaum Neemoil nutze. Hilft eine 3 Meter hohe Mauer? Helfen einige Kroeten welche um die Pflanzen herumspringen aber selber Ihnen nicht schaden sowie viele Geckos! Keine Ahnung!


    LG Carabao

    Es wird nie eine Herdenimmunitaet geben weil auch Geimpfte nicht Immun sind sondern sich Immer und Immer wieder infizieren koennen!



    Eine etwaige Herdenimmunität ließe sich aufgrund oben genannter Zahlen bestenfalls durch eine allgemeine Impfpflicht erreichen. Voraussetzung wäre darüberhinaus eine Freigabe von Impfstoffen für die Altersklasse von Kindern und Jugendlichen.

    Ja, dann muesste man auch damit beginnen Dreijaehrige zu impfen!

    Bis die Herden Immunitaet da ist, kommen auch keine Touristen rein! Das ist die daraus folgende Logik hier, rischtisch?


    Gov't experts raise herd immunity target to 90% of population

    Richtig! Demnach werden Touristen dann aber nie mehr reinkommen!


    Ich sehe da ganz andere Gruende internationale Touristen weiter auszuschliessen als die Sorge vor Covid denn das Covid Kind ist auf den Philippinen laengst in den Brunnen gefallen. Mit politischem Willen ginge also jetzt alles!


    Uebrigens hat Bohol seit 1.9. fuer Domestic Touristen wieder aufgemacht. Bei bis zu 5 Tagen Aufenthalt reicht ein negativer PCR Test.



    LG Carabao

    Diese ganzen Einreisebeschraenkungen machen doch ueberhaupt keinen Sinn mehr!!!



    Taeglich ueber 20.000 neue registrierte Faelle und wahrscheinlich ein Mehrfaches davon als Dunkelziffer!

    70% aller Faelle auf den Philippinen sind davon inzwischen Delta!


    https://newsinfo.inquirer.net/…nt-in-7-of-10-covid-cases


    Die Philippinen sind inzwischen uebersaeht mit Covid - kreuz und quer durch das ganze Land! Vor was will man sich auf den Philippinen ueberhaupt noch mit den Einreiseverboten schuetzen?? Oder will man Auslaender vor der grossen Gefahr schuetzen sich auf den Philippinen anzustecken?


    Das ist inzwischen irre! Einreisende aus Laendern mit einer viel geringeren Inzidenz als den Philippinen muessen 10 Tage in Quarantaene, Tests ueber sich ergehen lassen und man naehert sich ihnen nur mit PPE! Die viel risikobehafteten Inlaender halten sich aber inzwischen kaum noch an Abstand. An der Kassenschlange stehen sie inzwischen so eng dass sie sich fast beruehren.


    Das Einzige was man sicherstellen sollte ist dass Einreisende in der Lage sind ihre Krankenhausrechnung zu bezahlen sollten sie sich auf den Philippinen infizieren und schwer erkranken! Ansonsten sehe ich inzwischen keinerlei Sinn mehr in jeder Art der Einreisebeschraenkungen! :mauer:mauer



    Irgendwann sollte diese Unlogik doch auf den Philippinen auch auffallen!




    LG Carabao

    Eines darf man nicht vergessen, auf den Phils kann man diese Pflanzen im Freiland kultivieren, in DE nur im Gewächshaus. Das ist naturgemäss um einiges teurer. Und auch wenn sie importiert werden, brauchen sie beim Transport viel Platz.

    Im Grunde hast Du Recht! So einfach sind gerade Philodendron aber auch auf den Philippinen nicht zu kultivieren. Man kann sie nicht einfach auf einem Feld ziehen, denn direkte Einstrahlung der Miitagssonne schon fuer eine Stunde kann den Tod dieser Pflanzen bedeuten oder zu massivem Sunburn fuehren. Etwas Morgensonne ist gut, ansonsten ein engmaschiges Netz darueber mit 80 bis 90% Sonnenreduktion und nur wenig Wasser!


    Hitze brauchen die ueberhaupt nicht! Deutsche Zimmertemperatur kann deutlich besser sein! Deshalb sind sie ja auch in Deutschland sehr beliebt!


    Fast genauso oft denke ich aber auch, wie ist dieser Dumping Preis nur möglich?

    fuldapaar Zeig uns doch mal was Du dort ergattern konntest! :thumb



    LG Carabao

    Bei meinem letzten Aufenthalt in Deutschland hatte ich auch in Pflanzengrossmaerkten geschaut. Eigentlich in der Absicht etwas Guenstiges zu finden und mit zu nehmen. Ich bin fast nach hinten umgekippt.


    Diese Pflanze “LENDINII” z.B kann man mit ein paar Blaettern fuer unter 1.000 Peso kaufen. In D sollte sie 100 Euro kosten. Gleiches bei diversen anderen PHILODENDRON.
    Waehrend auf den Philippinen die Preise fuer die meisten Pflanzen eher nach unten gehen steigen sie in Deutschland nach oben.
    Was auf den Philippinen nachgeworfen wird kostet in D 30, 40, 50 Euro oder mehr!



    Die beliebte varigierte MONSTERA ALBO oder THAI CONSTELLATION auf den Philippinen ab ca. 200 Euro in kleiner Ausfuehrung zu bekommen ist in Deutschland auf Nachfrage praktisch nicht mehr erhaeltlich.


    Der Hammer!



    LG Carabao

    Nachdem die Kinder wieder in die Schule gehen duerfen und das wird nicht so schnell sein Q2 oder Q3/2023. Sollte es anders sind, waeren wir Alle sehr ueberrascht!

    Hier mal das aktuelle Beispiel eines Statements des durchaus aussichtsreichem moeglichem Praesidentschaftskandidaten Bongbong Marcos welches zeigt worum es auf den Philippinen geht:


    "Marcos, who has yet to give a definite answer on his political plans, enumerated his views on how to go forward after the COVID-19 pandemic crippled the country’s economy.

    He cited some gains in the national government vaccination efforts, which he said is affected by the emergence of the Delta variant.

    “Now, how do we prepare for that (new normal). It was in my view, COVID reminded us that we really need to get back to basics… COVID has shown us the weaknesses in our economic systems… agriculture production and digital infrastructure,” Marcos said.

    He said one of the first things that the COVID-19 pandemic showed was the problem with food supply.

    “We have a problem with food supply. That tells us that there are weaknesses in our agricultural products that we have to return to and look at."


    https://www.philstar.com/headl…residential-run-not-table


    Kein Wort von "open the border"! Damit laesst sich auf den Philippinen kein Blumentopf mehr gewinnen!


    "Back to the basics", Staerkung und Rueckkehr zur Landwirtschaft!

    Auf gut Deutsch gesagt nicht vom Ausland abhaengig machen lassen! So oder aehnlich ist die Stimmung!


    Auch ich muss hier leider dino zustimmen! Ob da jetzt in den naechsten Monaten schneller oder langsamer geimpft wird duerfte fast keine Rolle bei der Frage spielen ob man Auslaender wieder ins Land laesst! Auch der politische Wille gehoert dazu - und den sehe ich weder bei der Bevoelkerung noch bei irgend einem der aussichtsreichen Praesidentschaftskandidaten! So leid es mir tut, aber "Open the border" wird ueberhaupt kein Thema bei der Praesidentschaftswahl sein, von OFW Erleichterungen einmal abgesehen!


    Auch die meisten Filipinos sind natuerlich genervt von den ganzen Beschraenkungen - aber sie nehmen es in der Regel als "notwendiges Uebel" hin!


    Sorry!


    Ich hoffe ich taeusche mich!


    Oha so viele Corona Fälle, werde in 2 Wochen Mal bei meiner ALB panisch auftreten dahin kann man sie ja wohl nicht allen Ernstes zurück fliegen lassen 😂

    Da sehe ich sogar gute Chancen. Garniere es noch mit Problemen einen Rueckflug zu bekommen wegen Einreiselimits! Im Juni wollte ich das Schengen Visa meiner Freundin bei der ALB um einen Monat verlaengern lassen und habe es dann ohne jede Nachfrage freiwillig gleich fuer 2 Monate verlaengert bekommen!



    LG Carabao






    Einkommen

    Bei Einkommen wuerde ich auf alle Faelle "auf den Philippinen Null" eintragen. Nicht, dass sie rgendwann noch kommen und von Dir Steuern oder hohe Gebuehren wollen.


    Hatte ich selber mal gehabt. Es gab in 2020 ein Formular fuer LSI Travel bei der Stadtbarangay. Da gab es auch die Frage nach Einkommen. Dort hatte ich dann mein Deutsches Einkommen eingetragen.


    Daraufhin gab man mir eine riesige Gebuehrenrechnung. Ich sollte mehrere Tausend Peso fuer die Erstellung der Reisedokumente bezahlen welche sonst nur 60 Peso gekostet haben! :mauer:mauer


    Habe ich natuerlich nicht gezahlt - aber trotzdem.



    LG Carabao

    Nice, und dazu eine Positivitätsrate von über 30%.


    aber dazu sind es viel zu wenige Tests.

    Die Leute wollen sich gar ncht testen lassen! "Ueblich" ist derzeit auf den Philippinen, wenn man sich mit Covid Symptomen krank fuehlt, dass man sich ins Haus zurueckzieht und es selber auskuriert! BLOSS NICHT testen lassen!


    Ich habe aktuell von mehreren Provinzen gehoert wo die Leute ueberall "herumhusten" und/oder reihenweise mit Fieber und Halsschmerzen krank im Bett liegen aber sich niemand testen laesst!


    Deshalb wohl auch die Positivrate von 30%, weil man meist erst merkt dass die Leute Covid haben wenn sie schwer erkrankt im Krankenhaus erscheinen!



    LG Carabao

    kostenlos? Wie das?

    Ich hatte mich auch gewundert. Offenbar bietet Cebu die vorgeschriebenen PCR Tests fuer International Arrivals kostenlos an, wohl um die rueckkehrenden OFW wirtschaftlich zu entlasten. Ich wurde die letzten Tage 2 x getestet und nie wurde nach einer Zahlung gefragt oder darueber gesprochen.


    Verlobte muss im Oktober nach Cebu von Davao, fliegt wahrscheinlich mit Philippinen Airlines.

    Das ist wieder ein anderer Vorgang. Wenn z.B. Davao einen Test fuer Domestic Arrivals vorschreibt ist zu vermuten dass sie den in Cebu auf eigene Kosten vorzunehmen hat.



    LG Carabao

    Wir haben jetzt Flüge gebucht von Mitte Dezember


    wir fliegen nach Cebu und haben dort auch Quarantäne-Hotel gebucht.

    Warum so frueh? Kein Mensch weiss was im Dezember sein wird. Vielleicht gibt es dann ja gar keine Quarantaene mehr oder es gibt andere Bestimmungen.


    Ich empfehle jedem alles ausser Flug nicht zu lange im Voraus zu buchen. Maximal wenige Wochen vorher. Alles kann sich staendig andern.


    Oder meinst du für Bohol (Tagbilaran) muss ich auch direkt bei Ankunft am Flughafen eine Buchungsbestätigung haben?

    Nicht fuer Ankunft in Cebu, aber derzeit sicher wenn Du nach Bohol weitermoechtest.,


    Ich empfehle dass Du Dich etwa 2 Wochen vor Abflug mit der LGU Deines Zielortes auf Bohol in Verbindung setzt. Jetzt macht es noch keinen Sinn. In den letzten 12 Monaten haben sie da auf Bohol wohl 10 x die Protokolle gewechselt.

    Nach meinen Infos muss man derzeit in einigen Orten auf Bohol nochmals 7 Tage in Quarantaene ( nicht Home!) auch wenn man nach International Arrival schon 10 Tage abgesessen hat.



    LG Carabao

    Ich kann bestätigen das insbesondere an den Flügen und den Testkosten anscheinend gut verdient wird.

    Wobei die Testkosten absurd sind, für einen fast test 6-12h werden 6800 php verlangt.

    Das ist mehr als viele Filipinos mit einem Monat harter Arbeit verdienen. Ich kann nicht verstehen, wieso die Behörden da so sehr abzocken.

    Der guten Form halber sollte erwaehnt werden dass in Cebu beide vorgesschriebenen PCR Tests, also sowohl bei der Einreise als auch nach 7 Tagen, absolut kostenlos waren.
    In Manila wurden Freundin und Sohn letzten Monat dafuer 3.500 pro Person angekommen!



    LG Carabao