Posts by Carabao

    würde ich mich mit dem boxer identifizieren (können) , würde ich vor der wahl jedenfalls nicht besch. . .

    Ich wuerde aber auch nicht mit einer Kampfniederlage als Loser ins Wahljahr gehen wollen.
    Wenn er nicht sicher stellen kann dass er den Kampf gewinnt haette er es lieber lassen sollen und waere als Champion in die Kampagnen gegangen.


    LG Carabao

    Muss man halt geschickt anstellen dass es keiner merkt wenn die Leute verarscht werden!


    Das sind doch die Qualitaeten welche man als Praesident braucht! :D



    LG Carabao

    Ob dies jetzt seinen Wahlambitionen schadet?;)


    Gruss

    Mann ist der bloed!


    Ich war mir fast sicher dass da irgend ein Dummy engagiert wurde der dafuer gut bezahlt wird dass er sich von Manny vermoebeln laesst. Damit dessen Wahlkampagne als Siegertyp ins Rollen kommt!


    Das haette Sinn gemacht! Denn das Geld aus dem Kampf wird er nicht gebraucht haben - er ist reich genug!


    Scheinbar war er aber nicht schlau genug einen fuer seine Kampagne wichtigen Sieg auf diese Weise sicher zu stellen.



    LG Carabao

    cantho222 Schon in Deinem zweiten Posting unter diesem Nick hier im Forum am 6.8. hast Du gleich damit begonnen dino zu hinterfragen.


    Es ist doch offensichtlich dass Du schon unter einem oder mehreren anderen Namen zuvor hier angemeldet warst und Dich da wohl dino aufs Korn genommen hat.


    Wenn schon dann solltest Du mit offenen Karten spielen und sagen wer Du bist anstatt hier mit einem Neuaccount als Phantom zu versuchen Dich fuer irgend etwas revanchieren zu wollen. Ziemlich feige - oder?




    Dino hatte uebrigens Recht behalten. Man hat nun nach 2 Wochen wieder etwas entspannt.



    LG Carabao

    Ach weißt du Dino, ich weiß ja das du dich selbst am meisten liebst. Wie viele User hast du eigentlich schon mit deinen verachtenden Kommentaren rausgeekelt? Führst du Statistik ? Tippe auf 4 stellig. 🤔

    Und das meinst Du zu wissen als jemand der gerade einmal seit gut zwei Wochen hier angemeldet ist?


    Wenn man neu in eine eingewachsene Gruppe kommt, ganz gleich ob hier im Forum, in der Freiwilligen Feuerwehr, an einen neuen Arbeitsplatz oder in einen Sportverein, dann orientiert man sich erst einmal, haelt den Ball flach und spielt sich nicht so wie Du hier auf!


    Mag ja sein dass dino einzelne User manchmal auf dem Kieker hat, aber er hat mit seinen kompetenten Postings oder auch im persönlichen Kontakt unzähligen Usern geholfen!


    partyevent

    Klar ist der nicht neu hier so wie er sich aufspielt. Aber der Nickname ist neu! Und wenn schon dann sollte er wenigstens so “spielen” als wäre er neu hier und nicht gleich auf die Kacke hauen!


    LG Carabao

    Dann hast Du schon das “Premium Paket” für das Health Certificate durchlaufen. :D


    Bei mir wurde in den allermeisten Fällen weder etwas gemessen, noch etwas gefragt.
    Ich bin hingegangen, habe nach dem Zertifikat gefragt und nach ein paar Minuten wurde es ausgehändigt. Das war’s!


    Bei Euch geben sie sich ja noch richtig Mühe! :D


    LG Carabao

    Fakt ist aber, dass man zur Zeit schwer dorthin gelangt. Und da bitten sich nun mal andere Destinationen an.

    Aus Deiner Perspektive stimmt es. Die Meisten welche diesen Thread verfolgen wollen aber keine andere Destination um Urlaub zu machen, sondern haben eine Freundin die sich seit Beginn der Pandemie dort befindet oder müssen aus einem anderen wichtigen Grund GENAU auf die Philippinen und nicht irgendwo anders hin!


    Ich stelle mir vor ich wäre Mitte März 2020 in Deutschland gewesen und hätte auf den Philippinen kein eigenes minderjähriges Kind, dann wäre auch ich bis zum heutigen Tage nicht mehr auf die Philippinen gekommen. Ganz gleich ob ich zuvor viele Jahre die meiste Zeit auf den Philippinen gelebt hätte.

    Ich kann also durchaus alle User verstehen die ständig auf Trends warten ob sich fuer sie ein Ende des Einreiseverbotes abzeichnen könnte!
    Denen hilft es nicht weiter wenn Du andere Destinationen als Alternative vorschlägst.


    LG Carabao

    Klugscheißmodus an.


    Muss hier mal dem Foobamsen beistehen:


    Foobamsen sprach nicht nur von 90% geimpften. Sondern von 90% geimpften oder genesenen....also akkumuliert...

    Damit sieht die Sache aber nicht viel anders aus, denn gerade einmal 1.5% der Bevölkerung auf den Philippinen zählen als genesen!
    Es geht also vor allem darum wieviele die geimpft bekommen. Die offiziell Genesenen spielen dabei fast keine Rolle.


    Gerade in Ländern mit begrenzten Impfsets frage ich mich schon lange warum man nicht vor jeder Impfung einen Rapid Test vorschreibt. Vieie Leute dürften gerade in Ländern wie den Philippinen infiziert gewesen sein ohne dass es amtlich bekannt war. Diese Leute welche schon Antikörper gebildet haben könnte man von der Impfung ausnehmen um knappe Impfsets nicht zu verschwenden und ihnen ein Genesenen Ausweis geben.



    LG Carabao

    Ich denke foobamsen meinte die NCR Region, was ich für relativ realistisch erachte ggf. Ende November.

    Du wirst nirgendwo ohne massiven Zwang 90% der Leute geimpft bekommen!
    in der NCR schon alleine deswegen gar nicht weil die Fluktuation der Menschen sehr groß ist. Vieie leben mal hier und mal dort - Du kriegst sie gar nicht zu fassen.


    Ich erwarte eher dass ziemlich schnell 50 bis 60% in NCR geimpft werden können. Das sind die Leute in Sorge vor Covid oder weil sie sich davon Vorteile im Alltagsleben versprechen. Aber danach wird es wie überall auf der Welt hart und zäh die Restlichen zur Impfung zu bewegen.
    Das wird auch in NCR so laufen - wahrscheinlich eher noch schlechter weil nicht wirkliche Melderegister bestehen!



    LG Carabao

    Hier noch ein Foto von meiner Ankunft im Shangri-La



    Ich musste durch den Hintereingang mit Hintereingangsrezeption.


    Nein, die Frau wollte mich nicht erschiessen! Das Gepäck wurde mit der Desinfektionspistole abgesprüht.


    Da wurde ich unweigerlich an meine ersten LSI Reisen erinnert im Juni 2020 als man in CDO aus Bohol kommend empfangen wurde als wäre man die Seuche höchstpersönlich.



    Damals konnte man sich in Deutschland noch gar nicht vorstellen was auf den Philippinen abgeht.


    Oder der zweiten LSI Reise im Juli 2020 wo ich in Anda in der Schulquarantaene übernachten sollte und jedes Geschenk welches ich meinem Sohn geben wollte erst mal in Desinfektion getränkt wurde.



    Die in den Fotos dargestellten Situationen aus einer Zeit wo die Meisten noch dachten Covid wäre bald vorbei werde ich mein Leben nicht vergessen.


    Reisen innerhalb der Philippinen - ein Selbstversuch


    Und wie man an dem Foto vom Shangri-La sieht hat sich bis heute, nach über einem Jahr seit damals, nicht viel verändert!



    LG Carabao

    So gesehen, die Corona Diagnose ist meistens eine Krankheit der Reichen. Arme meiden Krankenhäuser wie die Pest. Entweder weil das Geld fehlt, oder wegen schlechten Erfahrungen. Kein armer Filipino wird in Tests investieren, um dann auch noch eingesperrt zu werden.

    Im Grunde stimme ich Dir zu, aber was Du schreibst trifft auch auf Reiche zu.
    Das hängt mit der Stigmatisierung von Infizierten auf den Philippinen zusammen. In Anda werden die Häuser der Infizierten mit einem für alle sichtbarem Band abgesperrt.
    Das gleiche bei ganzen Straßenzügen.

    Jetzt stelle Dir mal vor Du brauchst Deine Arbeit zum Broterwerb und darfst nicht aus Deiner Purok heraus weil sich ein Nachbar infiziert hat.
    Da ist man auf den sauer!


    Die Folge welche eine festgestellte Infizierung auch für das eigene Ansehen mit sich bringen kann hält vieie, arm oder reich, davon ab sich überhaupt testen zu lassen. Die Leute bleiben zu Hause oder gehen wenn nötig sogar der Arbeit weiter nach in der Hoffnung dass die Infektion vorübergeht.



    LG Carabao

    Regenschirm


    Das Ding hier war wichtig:


    https://mactancebuairport.com/…19-advisory?international


    Das Formular war für Cebu wichtig weil es Grundlage für Deine weitere Steuerung in Cebu ist.


    NICHT das onehealth Formular was es für Manila gibt. Und auch nicht Rotes Kreuz. Auch Rueckflug
    Ticket muss man nicht vorzeigen.


    Ich brauchte neben dem Cebu Formular das Visum (in meinem Fall noch mit EED) , die Reservierung für 10 Tage (9 Nächte) Hotel sowie einen Covid Test (PCR oder Antigen).
    Wurde aber nur vor Abflug gefragt. In Cebu nicht.


    Shield ist zwar im Mactan Airport Pflicht (nicht während des Fluges nach Cebu) aber es wurde nicht so genau genommen. Ich habe eines von der Airline bekommen aber einzelne Passagiere hatten auch keines.

    Ich hoffe es hilft Dir weiter! Viel Erfolg!



    LG Carabao

    Logik hin oder her - aber organisieren können sie inzwischen teilweise besser als in Deutschland.
    Ich bin ja gestern Mactan Airport angekommen und alles war Bestens organisiert obwohl vieie Schritte durchlaufen werden mussten.

    Hier im Einzelnen:


    1. Ankunft


    In Cebu stiegen etwa 100 Passagiere aus. Außer mir habe ich dabei keinen einzigen westlichen Ausländer gesehen. Der Rest der Passagiere blieb im Flieger für den Weiterflug nach Clark.
    Die ausgestiegenen Passagiere wurden in einen Wartesaal gefuehrt.

    Dort wartete schon ein Officer mit Mikrofon. Man war also auf den angekommenen Flug gut vorbereitet.



    Nachdem alle Passagiere im Raum eingetroffen waren erkläre der Officer in Englisch welche Schritte man nun im Flughafen durchlaufen müsse. Ales erschien mir sehr verständlich. Auch ging er auf Details ein. So erklärte er dass alle Passagiere die am 19. August ausgestiegen waren am 25.8. im Hotel den PCR Test bekommen dessen Ergebnis dann spätestens am 27.8. per Email geschickt wird und am 28.8. darf dann jeder mit einem negativen Test “at any time” aus dem Hotel raus.
    Der Officer wurde von mehreren Mitarbeitern unterstützt welche einzelnen Pinoys dabei halfen noch fehlende Dokumente auszufüllen.
    Neben der Hotelbuchung und dem ausgefüllten Online-Formular fuer die Ankunft brauchten all noch manuell ausgefüllte Health Certificate, Arrival Pass und Zollerklärung.



    Die Ansprache dauerte etwa 15 Minuten und der Officer stellte sich auch Fragen einzelner Passagiere.

    2. Danach ging es dann einen Gang entlang zum Validation Center. Hier wurden die Dokumente für die Einreise geprüft und der Mitarbeiter bearbeitete am Computer die vorher online ausgefüllten Formulare. So fragte mich die Dame nach der genauen Adresse nach meiner Quarantäne. Es gab 6 bis 8 Plätze. Also keine langen Wartezeiten.
    An meinen Reisepass wurden außen 3 Barcodes geklebt. Die Mitarbeiterin erklärte einer waere für den PCR Test gleich, einer fuer den Test nach 7 Tagen und einer für mich.



    3. Danach ging es weiter zur Immigration wo mein Visa geprüft wurde. Man fragte mich wo mein Sohn derzeit sei und ich musste die Geburtsurkunde vorlegen aber das war es dann schon. Ich war der einzige Foreigner dort.


    4. Nach der Immigration ging es weiter zum PCR Test der bei Ankunft in Cebu vorgeschrieben ist. An der ganzen Strecke immer wieder Mitarbeiter die auf den richtigen Weg leiten.


    Auch die Einheit mit den PCR Tests war gut besetzt. Auch hier warteten 6 bis 8 Testeinheiten, also auch für die Letzten welche dort eintrudelten keine langen Wartezeiten.



    5. Danach ging es weiter zum Gepaeckband wo man seine Gepaeckstuecke abholen konnte. Diese waren schon alle vom Laufband heruntergenommen und standen in Reihe.


    6. Danach musste man dann noch durch den Zoll. Hier musste ich mein Handgepäck durch die Roentgenmaschine laufen lassen und danach konnte man endlich zum Ausgang gehen wo in meinem Fall der Shangri La Driver wartete und mich ins Hotel brachte.. Anhalten am 7/11 durfte ich auf dem Weg ins Hotel nicht.



    Man kam über die Protokolle natürlich streiten, aber die Umsetzung war im Cebu Mactan Airport top. Alles gut organisiert. Es gab weder Chaos noch lange Wartezeiten oder Gedränge. Es war immer klar wo man als Nächstes hin musste. Die Ansprache war überall freundlich.


    LG Carabao

    ENDLICH WIEDER AUF DEN PHILIPPINEN!


    Und die Quarantäne Unit ist der Hammer! Gerechnet hatte ich im Shangri La Mactan mit einem schönen Zimmer plus kleinem Balkon. Bekommen habe ich dies:







    Einen rund 100 qm grossen völlig uneinsehbaren Balkon mit 2,Liegestühlen und großer Sitzecke. Halb überdacht dass man da auch bei Regen sitzen kann und einen tollen Ausblick aus dem 8. Stock über die Anlage mit Pool auf das Meer. Da es eine Eckeinheit ist habe ich 270 Grad Rundumblick. Das Zimmer hat zwei Ausgänge auf die Balkone.
    Viei besser geht Quarantaene nicht! Fehlt eigentlich nur noch ein Whirlpool auf dem Balkon.
    Das ist definitiv nicht das, was ich für 115 Euro pro Tag inklusive Vollpension gebucht hatte! Man hat mir aber nicht von einem Upgrade berichtet sondern mich einfach hier kurz vor Sonnenuntergang hineingebracht! Toll!



    Auch Pflegesets fuer 10 Tage hat man deponiert.


    Auch von der Reise an sich hatte ich einige Fotos gemacht. Davon dann demnächst mehr! Ich habe jetzt ja Zeit! :D


    Jetzt ruhe ich mich erst einmal aus.


    LG aus Cebu. CARABAO

    Die Flüge mit KLM am Anfang September nach MNL stehen noch immer... bin mal gespannt ob das "hält".

    Bei mir soll es dann morgen losgehen.


    Visa, EED, 10 Tage Jail Buchung, negativer PCR Test und Bar Code vom Mactan Airport Arrival Formular liegen vor.

    Mal sehen. Bitte drückt die Daumen dass ich nach fast 4 Monaten Deutschland wieder auf die Philippinen zurückkomme. :D


    LG Carabao

    ;) Urlaub ist zwar etwas Anderes aber Du hast Recht ich bin wirklich super zufrieden über meiner geplanten Quarantäne Unterkunft.


    All die Hotels auf der Quarantäne Liste für Cebu waren eigentlich Mist. Klar waren da auch die guten Hotels in der City dabei wie Radisson oder Marco Polo, aber ich hatte mir ein Resort gewünscht und wollte nicht vor einer festen Glaswand meinen Q Jail absitzen.


    Hatte dann auf gut Glueck ein paar Resorts auf Mactan angerufen - mit Erfolg.
    Shangri-La Mactan bietet auch Q-Jail an und ich bekam die “returned OFW” rate von 6.800 Peso pro Tag mit Vollpension fuer Ocean Wing Premier Room mit Badewanne und vor allem BALKON :yupi.
    Man versicherte mir dass ich ihn auch nutzen darf.

    Hätte schlechter kommen können.



    LG Carabao

    Moin,


    bin gerade im Q Hotel Manila und hatte auf die 7 Tage Quarantäne [green lane und vac card] mit Testung am 5. Tag gehofft. Das ist leider mit der der aktuellen IATF jetzt vorbei.


    Also ist jetzt der Normalzustand, 10 Tage Hotel mit Testung am 7.Tag.


    VG Wuxi

    Ja ist das der Normalzustand?


    dino schreibt 14 Tage.


    Ich rief vorhin bei der Ph. Botschaft an und der Visa Officer sagte mir dass weiterhin nur 10 Tage gebucht werden müssen.


    Scheint mir alles unklar derzeit. Wenn man in Manila oder Cebu einreist muss man dort dann 10 Tage oder 14 Tage bleiben bevor man den Flug in die Provinz nehmen kann??



    LG Carabao

    Ein "Reicher" wird garantiert nicht auf den Phils Urlaub machen.

    Was ist denn ein “Reicher”?
    ich denke wir reden hier ueber Leute die in 14 Tagen an Ihrem Urlaubsort ab ca. 5.000 Euro aufwaerts fuer Uebernachtung, Essen/Trinken. Aktivitaeten, gefuehrte Touren und Einkaeufe ausgeben.
    Das sind in der Regel keine Multimillionaere, sondern einfach nur Leute die gut verdienen. Und davon gibt es eine ganze Menge! Anlagen welche dieses Klientel angesprochen hatten waren vor Covid brechend voll. Und es gibt viele dieser Anlagen.
    Wenn man irgendwann darueber nachdenkt wieder auf den Philippinen fuer auslaendische Touristen zu oeffnen wird man dieses Klientel im Auge haben. Schon jetzt muss man ja bei der Visabeantragung einen Einkommensnachweis einreichen. Denkbar dass dies beibehalten wird.

    Derartige Pauschaltouristen in gehobenen Unterkuenften lassen sich zudem gut fuehren und bereiten wenig Probleme. Die Leute bleiben in der Regel innerhalb der Anlage wo sie von geimpften Mitarbeitern betreut werden. Sie haben also nur wenige Kontakte.


    Das genaue Gegenteil sind als Backpacker reisende Individualtouristen die sich jeden Tag eine andere Billigunterkunft fuer 1.000 Peso oder darunter suchen, in der Marktkantine essen, sich mit oeffentlichen Massentransportmitteln fortbewegen und jede Nacht eine andere Schl... von der Strasse aufgabeln.
    Die bringen den Philippinen wirtschaftlich nichts, haben aber sehr viele verschiedene Kontakte.
    Solche Leute werden wohl als Letztes wieder reingelassen, wenn ueberhaupt jemals wieder.


    Auch hier duerfte die 80/20 Regel wieder einmal gelten. 20% der Touristen aus frueheren Zeiten haben 80% der Einnahmen aus dem internationalem Tourismus ausgemacht.
    Und wenn es irgendwann wieder los geht wird man es vor allem auf diese 20% absehen.



    LG Carabao