Posts by jogy

    Du scheinst auch von der phil Mentalität nicht viel zu verstehen.

    Frieden gibt es, wenn klar ist, wer der Platzhirsch ist.

    oder wenn du eben in deiner blutlache liegst,dann hast du auch frieden,weil es dich dann nicht mehr interessiert

    platzhirsch,das ich nicht lache als ausländer in den phills willst du denen zeigen wer der platzhirsch ist,,du machst dich lächerlich wie schon so oft in verschiedenen threads


    Die Dummen haun einfach drauf bis kein Gras mehr wächst!

    so wie mc tan,der denen mal klar zeigt wer der platzhisch ist lach..die nummer kennen ich von partys bei motoradgangs,,aber auf den phills als ausländer? wage ich zu bezweifeln,daß er das überleben würde

    cathbad richtig deshalb sagte ich ja als zweite möglichkeit eben verkaufen und woanders neu anfangen...leere drohungen wie das mit dem tandem wäre nicht mein ding,denn im endeffekt ziehst du das ja nur durch,wenn du kein gewissen hast und dir ein auftragsmord nichts ausmacht..also bleibt es eine leere drohung

    meine option wäre wirklich da zu verschwinden,denn ich denke das wird sich nie mehr beruhigen und immer wieder aufkochen

    das hat ja nichts mit feigheit zu tun,wenn man weiß man lebt den rest seines lebens mit einer nachbarschaft die einem das leben zur hölle machen kann

    da bleibt dann nur die option die zu entsorgen(was aus genannten gründen nicht funktionieren wird) oder eben selbst das handtuch werfen und gehen es heißt ja auch der klügere gibt nach

    die ganze sache mit anwalt bis zum bitteren ende durchzuziehen bedeutet doch nur schlechtem geld noch gutes hinterherzuwerfen,denn frieden wird danach nicht sein..also eine milchmädchenrechnung

    ich lese das hier mit und meine meinung dazu ist,daß die ganze situation sehr verfahren ist und egal wie es ausgeht der friede im eimer ist

    wenn die nachbarn schon versucht haben andere gegen nik aufzuwiegeln und dann am ende verlieren,bedeutet das ja auch einen gesichtsverlust und damit können filipinos schwer umgehen.

    in zukunft muss man dann ständig damit rechnen,daß wieder was neues kommt und man ist unter beobachtung um jeden vermutlich falschen schritt gleich anzuprangern.

    mit so einer nachbarschaft möchte ich niemals meinen lebensabend verbringen müssen und ständig in unruhe leben,weil man nie weiß,was denen noch so einfällt.

    auch wenn es weh tut und man es nicht einsehen will,würde ich versuchen das ganze mit geld aus der welt zu schaffen um des lieben friedens willen

    anders wird da niemals ruhe reinkommen und es kann böse folgen haben,wenn man als ausländer seinen nachbarn einen gesichtsverlust erleiden läßt

    stinken würde mir das ebenso und eigentlich sollte man da sein recht durchsetzen oder eben sein eigentum verkaufen und woanders neu anfangen mit den erfahrungen die man jetzt gewonnen hat(straßenanbindung )

    schon klar,daß es nicht so einfach ist,wenn die ganze familie da rundherum lebt ,aber abwägen,wie es am besten wäre sollte man schon

    aus der nummer unbeschadet rauszukommen ist bei den verhärteten fronten fast aussichtslos

    R.I.P. reismehl habe auch seine beiträge immer gerne gelesen,,manchmal etwas langatmig aber alles in allem neutral und freundlich

    tut mir wirklich leid,daß er nicht mehr unter uns weilt

    cathbad und carabao..ihr habt ja beide recht da will ich auch gar nicht widersprechen,,der unterschied ist halt,daß ihr beide auf den philippinen lebt und da würde ich eine hohe mauer ebenfalls als etwas sehr sinnvolles betrachten

    was ich sagen wollte,ist nur,daß es für mich keine option wäre mich einmauern zu müssen ergo würde ich niemals auf en philippinen oder in einem land leben wollen,wo eben so etwas von nöten wäre.

    ich habe auch einen zaun rund um mein grundstück,aber eben zum durchkucken und keine mauer

    verständlich,daß man nicht will das jeder das grundstück einfach so betreten kann oder es katzen und hunde als ka..platz benutzen

    leute , es ist ganz einfach - wer nichts hat der braucht auch nichts beschützen :yupi

    Da kann ich nur zustimmen!


    Es hängt aber auch sehr viel von der Wohnlage ab. Eine "gated Subdivision" ist sicherer als ein Haus am Strand in der Provinvon

    von vorneherein würde ich persönlich gar nicht irgendwo leben wollen,wo man sich mit mauern und stacheldraht schützen müsste..manche protzen halt nicht mit dem was sie sind oder haben und wollen trotzdem ein leben führen in dem sie sich nicht einmauern müssen

    da die wenigsten hier sich persönlich kennen und somit auch nicht den lebendsstandard des einzelnen kennen sind solche kommentare nur als glaskugel schauen anzusehen

    Ja, aber wie oben beschrieben; wo Du den Test machst - da mußt Du auch den Kurs belegen.

    nein eben nicht man kann den test bei der vhs machen,die holen sich eine berechtigung bei der bamf(bundesamt für migration) und den kurs dann eventuell bei der target,,genau den fall hatten wir jetzt im bekanntenkreis gehabt

    meine frau hat den kurs bei der vhs gemacht und war voll zufrieden.,.wir leben auch im großraum koblenz

    es gibt dann noch die target die bieten auch ständig kurse an

    den einstufungstest kann deine frau machen wo sie will,ob vhs oder target oder bei jeder anderen anerkannten stelle

    Also lieber AM, hier sitzen wirklich richtige experten die wohl alle durch die bürokratenorgien gehen mussten

    richtig ...die allermeisten haben das durch..ich erinnere mich noch an meine geschichte..was habe ich alles versucht um es zu beschleunigen...wie oft auf der ABH aufgelaufen,den petitionsausschuß im bundestag angeschrieben,den damaligen außenminister westerwelle persönlich angeschrieben etc.pp.

    es nutzte nichts,wurde immer wieder darauf verwiesen,das es sache des AA ist und ich von da weitere informationen bekommen werde.

    es wurde schritt für schritt durchgezogen und gewonnen habe ich nichts..eher im gegenteil,denn jedesmal wenn man eine eingabe gemacht hatte wurde das der DBM übermittelt und mein verfahren ruhte erst mal,bis über die eingabe entschieden war.

    heute würde ich nichts mehr versuchen,sondern den weg baustein für baustein abarbeiten und das rate ich auch dir AMSW

    es dauert seine zeit,aber am ende erreicht man sein ziel also pack es an und gehe es eins fürs andere durch alles andere ist wunschdenken,daß sich nicht umsetzen läßt

    hast du ja recht,aber das kann man eben nicht vergleichen.,.die philippinen gelten nun mal nicht als unsicheres land und da liegt der unterschied.

    und die verpflichtungserklärung ist makulatur lieber cnecky,wenn der schaden in die millionen geht der eventuell angerichtet wird,dann bist du gar nicht mehr in der lage zu zahlen.

    wenn dein gast untertaucht und du zb. deinen job verlierst und kein einkommen mehr hast,was dann? wer zahlt dann den möglicherweise entstehenden schaden???

    auch wenn du VIELLEICHT in den bau gehst,ist immer nocvh ein zu bezahlender schaden da ,der auf den steuerzahler abgewälzt werden wird

    deshalb wird das so hart gehandhabt...ich bin auch nicht damit einverstanden,wie es abläuft aber so sind nun mal unsere gesetze

    Danke für das entgegengebrachte Verständnis.

    Zu Deinem Einwand, dass ein Gast hier möglichen erheblichen Schaden verursachen könnte, was sicherlich richtig ist, möchte ich allerdings dann klar anmerken, dass sich dann sehr viele Deutsche in Deutschland auch nicht mehr aufhalten dürften, da hier eine Haftpflichtversicherung keine Pflichtversicherung ist, was für mich ein Skandal ist.

    Verursacht also ein/e Deutsche/r hier fahrlässig erheblichen Schaden und ist nicht versichert, geht das auch zu Lasten von den Betroffenen, die den Schaden erleiden oder zu Lasten der Allgemeinheit.

    hast du recht,aber dabei geht es dann um DEUTSCHE und ein staat wird sich hüten das risiko einzugehen,daß man auch noch drittstaatler importiert,die den steuersäckel brauchen könnten ..dieses argument zählt also leider nicht

    wenn du sagst,deine frau ist christin,und du machst keine angaben, dann KANN die ehe nicht rechtmäßig nach islamischem recht geschieden sein..so einfach ist das und deshalb gehören auch zb. der beitrag von handyman genauso hierhin.

    falls ihr nur muslimisch geheiratet haben solltet und auch muslimisch geschieden worden seid,dann hat niemals eine ehe bestanden und damit wäre auch das anullment hinfällig..aber solange du nur rumdrukst,keine klaren auskünfte gibst ist es sinnlos hier weiter zu antworten

    wenn du um ratschläge fragst,musst du dir auch fragen gefallen lassen,weil eine kristallkugel hat hier niemand

    man kann den ts ja verstehen..aber solche und ähnliche postings gab es schon zuhauf hier und vieles davon ist später dann doch als luftblase wieder entschwunden.

    lieber ts auch wenn du hundert mal betonst,daß es den steuerzahler ja keinen cent kostet ist dem leider nichtr so...mal gesetzt der fall deine freundin mißbraucht dich als sprungbrett nach deutschland, taucht dann unter und richtet schaden in den sagen wir mal hunderttausenden an.denke nicht das du das dann mal eben aus der hosentasche bezahlen kannst..und schon ist der steuerzahler wieder im boot

    alles nicht so einfach auch wenn man dich verstehen kann und dir glück wünscht..aber es wird nichts anderes übrig bleiben als den langen steinigen weg zu gehen und punkt für punkt abzuarbeiten...so wie jeder hier der seine filipina bei sich hat es machen mußte

    Ich stimme dem Vorredner zu, dass er bezüglich Sorgerecht kaum eine Chance hat, wenn 5 Jahre kein Kontakt bestanden hat.

    richtig in dem fall hat er keinerlei chance das sorgerecht zugesprochen zu bekommen.. denke mal daß da auch die ganze zeit kein kontakt oder regelmäßiges besuchen des kindes was sich belegen lassen würde vorgelegen hat..da sollte man wirklich zuallererst mal an das kindeswohl denken...will man ein kind wirklich nach 5 jahren aus seiner gewohnten umgebung reißen und es zum vater schicken,denn es eventuell gar nicht mehr kennt??

    da ist so vieles unklar an dieser geschichte wäre nett wenn da mal mehr informationen kommen würden vom ts

    also ich kenne mich damit nicht aus,deshalb habe ich mal meine frau gefragt,,,wenn man nach sharia recht heiratet müßen BEIDE muslime sein so viel steht schon mal fest

    sollte also der ts bei der hochzeit konvertiert sein,dann wäre die ehe rechtmäßig nach sharia recht geschieden und dann bräuchte er nur einen auszug aus der sharia wo drin steht,daß die ehe geschieden wurde.

    wieso seine ex da ein anullment will ist irgendwie nicht nachvollziehbar, es sei den sie ist zum christlichen glauben gewechselt während der ehe.

    im ganzen leben würde ich mich nicht auf so was einlassen und per videochat schon mal gar nicht.

    fakt ist und bleibt,daß die ehe muslimisch geschlossen werden mußte um dann auch muslimisch wieder geschieden werden zu können.

    da sollte der ts mal nähere informationen zu geben,bevor man hier alle möglichen spekulationen wälzt

    wenn man aber sieht wieviele jahre sich das ganze schon hinzieht,frage ich mich was da die ganze zeit verhandelt wurde