Freiwillige Zahlung ins Social Security System von Deutschland aus sinnvoll?

  • Hallo Forumgemeinde,


    vielleicht kann mich jemand im Forum aufklären, ob die freiwillige monatiliche Zahlung ins SSS wirklich was nützt.


    Meine Frau hat keine Arbeit hier und meint, dass dies eine Möglichkeit wäre, später Rente zu beziehen.
    Sie bzw. die Firma hat bisher einige Jahre einbezahlt, als sie berufstätig war.
    Es soll aber irgendwie auch eine Art Krankenversicherung sein, wenn ich mich richtig informiert habe.


    Hat jemand hier Erfahrung und kann mich aufklären?


    Wie hoch müsste die Zahlung sein, damit es Sinn ergibt?


    Danke

  • Also, ich kenne einige Filipinas in Deutschland, die frueher hier gearbeitet haben und von D. noch weiterbezahlen. Und wenn sie mal zurueckkehren (wenn der Ehemann verstorben ist) erhoffen sie sich eine Rente der SSS. Und das ist keine Krankenversicherung, sondern eine Rentenversicherung,.


    Man kann sich dor als "voluntary Member" anmelden. Beitragssatz:

    Quote

    Self-employed and voluntary members pay the 11% of the monthly salary
    credit (MSC) based on the monthly earnings declared at the time of
    registration.

    Ich persoenlich finde das ganz sinnvoll, wenn eine Filipina hier gearbeitet hat und als Witwe evtl. wieder zurueckgeht.


    SSS


    Spider

  • Hier kannst Du die Formel sehen nach der die Rente berechnet wird:


    https://www.sss.gov.ph/sss/app…sp?page=retirementpension


    und hier die Beiträge:


    http://philpad.com/new-sss-contribution-table-2014/


    offensichtlich geht es nur bis maximal 1760 PhP per Monat.


    Wieviele Jahre wurden denn vom frueheren Arbeitgeber bereits eingezahlt?

    LG
    buddhiston


    wer nur jammert aber an der Situation nichts ändert, der soll weiterjammern, auch wenn ich jetzt nichts mehr ändern kann :denken

  • Ich persoenlich finde das ganz sinnvoll, wenn eine Filipina hier gearbeitet hat und als Witwe evtl. wieder zurueckgeht.

    Hat man keinen Rentenanspruch, wenn man hier in Deutschland bleibt?
    Wir sind gleich alt (35 Jahre) und wer hier vorher ablebt, ist schwer zu sagen. Wenn es zu keiner Scheidung kommt, wird sie nicht mehr zurückgehen...und ich bleibe sicher in Deutschland.

    Quote


    Hier kannst Du die Formel sehen nach der die Rente berechnet wird:


    https://www.sss.gov.ph/sss/appmanager/pa…tirementpension

    Ich verstehe das nicht wirklich...


    Mein Problem ist, das ich unter Zeitdruck bin. Anscheinend kann ich bis zum 10.12. den ganzen Beitrag für das Jahr 2015 noch einzahlen (sagt meine Frau).
    Aber ich weiß gar nicht, ob diese Versicherung überhaupt etwas bringt und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen.


    Eine deutsche Erklärung des SSS Konstruktes habe ich jedenfalls nicht gefunden (gibt es wohl auch nicht).

    Edited 2 times, last by Laine7 ().

  • Hi....


    Wenn nur so niedrige Betraege eingezahlt werden erhoeht sich der Rentenanspruch
    nicht wirklich schau die Listen an und Rechne...
    Aber wenn ihr 35 Jahre alt seid ist erstens noch genug Zeit ueber eine Arbeitsaufnahme
    die spaeteren Rentenbetraege aufzubessern und zweitens Stellt sich natuerlich die
    Berechtigte Frage was in ca.30-32 Jahren mit der Rente bzw. Rentenkasse ist!
    Was meinst du warum die meisten eine Zusatzrentenversicherung am laufen haben?
    Die normalen Renten sind in Deutschland jetzt schon sehr niedrig und der Bedarf
    an Mitteln wie Geld fuer Miete, Kleidung, Essen usw. wird noch weiter Steigen.
    Da diese Dinge sich verteuern werden die Rentenansprueche aber nicht gleichermassen
    mitangehoben werden.So ist die grosse Frage was in 30 Jahren ist!
    Ich wuerde mich nicht nur allein auf die Rente verlassen!
    Du hast ja noch 30 Jahre dir ein gutes Finanz. Puffer aufzubauen.
    Das waere auf alle Faelle zu ueberlegen...



    Peter 8-)

  • 6 Jahre mit ca 1.500 PHP im Monat


    Dann müsste sie noch 4 Jahre zählen um einen Rentenanspruch zu haben.
    Der heutige maximale Beitragssatz liegt bei 1760, aber mindestens 1000 PHP.


    Was dann als Rente herauskommt kann ich dir ausrechnen, wenn du willst. Aber ich denke auch, das es lohnender ist, in D etwas anzusparen, bzw. Eine Lebensversicherung abzuschließen. Ausserdem hat sie bei deinem Ableben einen Anspruch auf Witwenrente. Diese waere derzeit, ohne zu versorgende Kinder 25% deines rentenanspruches , Wenn sie 47 ist, wären es 55%.

    LG
    buddhiston


    wer nur jammert aber an der Situation nichts ändert, der soll weiterjammern, auch wenn ich jetzt nichts mehr ändern kann :denken

  • Ich habe heute von der Schwester direkt anfragen lassen, ich muss bis spätestens 10.12. noch für dieses Jahr einzahlen.
    Dann wären für Monate Juli bis Dezember mit jeweils 1650 PHP fällig. Also 200€
    Diese zahle ich gerne, wenn es was bringt.


    Also wenn du es ausrechnen könntest, wäre ich dir dankbar. Danke.


    Wichtig wäre für mich zu wissen, ob Sie auch was davon hat, wenn Sie weiter in Deutschland lebt.
    Meine Frau meint, man bekommt einen Scheck wenn man im Rentenalter ist, wenn man will, als Einmalzahlung.
    Ich habe das alles nur vom hörensagen...

  • Mal so am Rande, da deine Frau nicht arbeitet, wie wäre es denn mit einem mittelbaren Riestervertrag ?
    http://www.das-rentenplus.de/W…Was_bedeutet_unmitte.html
    Vielleicht in einen Aktienfonds investiert ?
    Jung genug ist sie für das Risiko noch.
    Da ist alleine die staatliche Förderung fast so hoch wie das, was du gerade einzahlen willst.
    Mach dich mal schlau.
    Und so viel ich weiß, ist seit einem EU Urteil Deutschland auch verpflichtet im Ausland zu zahlen.


    Für meinen jüngsten Sohn aus erster Ehe habe ich so was abgeschlossen und bespare den für ihn.
    Das ist ne Renditerakete, nur leider gibt es den bei ebase nicht mehr.
    Aber inzwischen gibts so was auch mit ETFs.
    https://www.fairr.de/produkte/…NKckpm0yskCFQIGwwodoPwCow
    Da kommt am Ende garantiert mehr raus als bei der philippinischen Sache.

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi


  • offensichtlich geht es nur bis maximal 1760 PhP per Monat.


    Kann man eigentlich auch eine groessere Einmalzahlung in den SSS leisten?
    Waere eine gute Moeglichkeit der Filipina etwas Sinnvolles zu hinterlassen und wuerde gleichzeitig sicherstellen, dass die Kohle nicht auf einmal verjubelt wird.


    Da es aber bereits monatliche Beitragsobergrenzen gibt geht das wohl nicht, oder?

  • @Layne7:


    So wie es sich fuer mich darstellt wuerde Sie dann 6400Php mal 13 pro Jahr bekommen, also durchschnittlich 6933Php pro Monat.
    Sollten die Beitraege weniger als 120 Monate bezahlt sein, wird das als Gesamtbetrag ausgezahlt.
    Dies bedeutet, wenn man von einem Schnitt von 1700 Php ausgeht der 119 Monate bezahlt wurde, erhaelt sie 202.300 PhP auf einen Schlag.


    Aber, nach den Erfahrungen die ic mit denen bereits gemacht hatte, bedeutet dies auch stundenlanges Warten in deren Buero und mindestens 3 Monate Wartezeit bis der Antrag antschieden wurde.


    Laut Aussage von, weiss ich jetzt nicht mehr, ist die SSS nicht wirklich eine Rente wie in D die versucht die Grundbeduerfnisse abzudecken. Der Gedanke der privaten Altersvorsorge ist bei SSS inkludiert, deswegen kann man davon nicht wirklich leben.


    Ich selbst habe insgesamt 58 Monate einbezahlt und werde offiziell noch diesen Monat hier in den Ruhestand gehen, mal sehen ob ich meine 98k noch sehen werde, oder ob die meine Frau dann kriegt wenn ich schon nicht mehr bin.


    Fuer mich wurden versehentlich von zwei Arbeitgebern Beitraege bezahlt. Es hatte uebr ein Jahr gedauert bis ich die Beitraege von dem einen Arbeitgeber von der SSS wiederbekam. Die hatten den Scheck an meinen vorherigen Arbeitgeber geschickt, der garnicht mehr wusste wo ich war :mauer .


    Dies aber nur am Rande.

    LG
    buddhiston


    wer nur jammert aber an der Situation nichts ändert, der soll weiterjammern, auch wenn ich jetzt nichts mehr ändern kann :denken