Posts by TomHobbit

    Übeigens sorry an TomHobbit dass ich dir deinen Thread hier so abgezwackt habe, falls nötig besser einen eingenen Thread erstellen (Admin?)?

    Nein das ist ok so ... ich lerne immer dazu. Für mich alles Neuland. Ich ziehe mir daraus die Erfahrungen der Anderen. Also bitte weiter so ... ich komme dann wieder mit meinen Fragen, wenn ich was benötige bzw. es nicht verstanden habe. Passt alles so.

    heirip

    Vielen Dank für die Infos und Fragen. Da ich nicht vor Ort bin, kann ich leider nur aus den Erzählungen meiner Frau versuchen alles zu verstehen.

    Ich werde da nochmals nachhaken. Gemeint hat sie das beides nicht gut läuft.

    Da aber ein hoher Wasserverbrauch vorhanden ist, muss ja was laufen ... ;)


    LVNA

    Auch dir besten Dank ... das war sehr ausführlich. Die Bilder sind klasse. Auch wenn ich zuerst erschrocken bin, aufgrund der Größe - und dann ist der Raum fast leer. Habe jetzt auch einen Preis gefunden - für die Esybox mini - hier in Deutschland um die 500 Euro.


    Wenn ich jetzt alles so verstanden habe - auf Laienart, funktioniert das Ganze dann so:

    1) Der Wassertank wird an die Hauptzugangsleitung des Wasserwerks angeschlossen. 2) Der Tank geht in die Esybox 3) von Esybox ins Haus.

    Damit müsste man im Haus nichts machen bzw. ändern. Frage aber trotzdem nach, was für Leitungen das sind. Die wurden aber alle bereits neu beim Bau installiert.

    Dann würde man nur einen Tank und diese spezielle Pumpe benötigen?

    Was hat es sich mit dem Druckhaltungstank oder Gummiblase/Luftposter auf sich?


    Gibt es günstigere Alternativen anstelle der Esybox? Ich sag mal, zum Testen, ob das ganze System läuft und sinn macht?


    Danke schon mal.

    Hi LVNA,

    vielen Dank. Das ist ja echt mal eine moderne und interessante Homepage und Produktdarstellung. Alle Achtung. Da wird aber groß aufgetragen.


    Aber wie gesagt, meine Ahnung zum Hausbau und drumherum ist gleich zero :peinlich

    Was kann das Teil bzw. wo kommt das hin? Wird da trotzdem ein Wassertank benötigt oder verstärkt das Ding nur den ankommenden Wasserdruck?

    Und was kostet sowas auf den Philippinen? Wie immer sind bei den Produkten keine Preise angegeben ... habe nur Google deutsche Preise gefunden.


    Aber die Präsentation war erste Sahne. Aber mir fehlt noch das technische Verständnis dafür.

    Ich habe heute mit meiner Frau über das Thema gesprochen, das sie Problem mit dem Wasser bzw. dem Wasserdruck hat. Die Hausleitung bringt nicht den genügend Druck bzw. genügend Wasser.

    Jetzt brachte sie einen Wassertank ins Spiel. Da habe ich gleich mal gegoogled und einige Tanks gefunden - inkl. den Kosten. Allerdings bei Pumpen musste ich einfach passen.

    Ich bin kein Fachmann und kenne mich mit Hausbau nicht aus.

    Habe hier zwar den einen und anderen Tread gelesen, aber viel geholfen hat es mir nicht wirklich. Auch sind die älteren Datums.


    Nun dachte ich, ich frage hier mal nach. Wie ich gelesen habe, besitzen ja einige solche Tanks und können mir bestimmt etwas weiter helfen.

    Ich denke mal, den Tank kaufen ist jetzt nicht das Problem. Auch wenn es hier bestimmt wieder 1000-Möglichkeiten gibt. Meine Frau hat von 500 Liter gesprochen. Aber hier würde ich - auch aufgrund des Preises - auf 1.000 Liter gehen.

    Eine Dachinstallation wird nicht möglich sein. Gewicht, Statik, Platz - aber dazu muss ich von euch hören bzw. mir erklären lassen was die Vor- und Nachteile jeglicher Platzierung ist.

    Was für eine Pumpe benötigt man? Welche Leistung sollte diese haben? Und was kosten die? Natürlich muss man auch die Stromkosten im Blick haben.


    Grundsätzlich geht es darum, das meine Frau mehr Wasserdruck für die Waschmaschine hat und fürs Duschen.


    Freue mich auf Tipps, Ratschläge und antworte auf Fragen.


    Vielen Dank.

    TomHobbit

    Gerne, hat es denn geklappt?

    Danke ... jetzt konnte ich es testen ... und nach etwas wackeligem Handling ... ja das Geld ist angekommen. Ich war etwas zu ungeduldig und habe die MTCN gleich eingegeben ... da hat es nicht funktioniert. Erst als ich dann die offizielle E-Mail von WU erhalten habe ... UND nachdem ich die tausend Fragen in der App beantwortet hatte, war das Geld auf dem Account.


    Vielen Dank. Nun weiss ich wie es geht und wie es funkt ... vielen Dank für die Hilfe.


    Das einzige was noch nervt ... ich muss mich jedesmal in der App neu anmelden ...sprich eine Code-Nummer vergeben und dann werde ich wieder gefragt ob ich den Fingerscan nutzen will. Irgendwie wird das nicht gespeichert. Ist echt ziemlich lästig ... auch die laufenden E-Mails mit Anmeldung ob ich das war. Sicherheit ist ja schön und gut ... dafür habe ich ja die Anmeldung mit Sicherheitsnummer - die 2-Faktoren - gewählt.


    Mal sehen ob ich das über den Support geregelt bekomme.

    Ich hoffe das hilft vielleicht

    Hey recht vielen Dank ... und ich habe immer nach dem Icon oder Name für Coins.ph geschaut. Das man hier die Cash-Zahlung auswählen muss, hatte ich nicht gewusst bzw. verstanden warum.

    Alles klar ... dann versuche ich das gleich mal. Danke.

    Western Union, Remitly

    Kannst du mir erklären WIE du das mit WU machst? Mir zeigt es immer nur die Cash- oder Banküberweisung an ... da ist kein Icon für das Laden einer mobilen Wallet. Oder geht das nur am Schalter und nicht Online??

    Der Support von Coins.ph schreibt mir auch immer, das es gehen soll. Aber mein Zugang ist bisher meine E-Mailadresse - und keine Handynummer (die ist zwar im System hinterlegt - aber Anmeldung bei Mail).


    Vielen Dank.

    Nachtrag:

    Leider finde ich bis jetzt keine Möglichkeit meinen Coins.ph-Account von Deutschland aus aufzuladen.

    Alle bisherigen Angaben wie z. B. Western Union oder Worldremit funktionieren leider nicht.


    Bei WU wird mir nicht mal die Möglichkeitangeboten an ein Mobile Wallet zu überweisen.


    Und alle anderen verlangen quasi einen Empfängername/Telefonnummer auf den Philippinen. Sobald ich z. B. bei Worldremit etwas überweisen möchte, MUSS ich eine Philippinische Telefonnummer angeben ... ich kann die Vorwahl nicht ändern. Und da mein Coins.ph- Zugang mit einer E-Mail angelegt ist ... geht hier einfach nichts. Und auch meine hinterlegte deutsche Handynummer lässt sich - wie bereits erwähnt - nicht ansprechen.


    Der Support über Coins.ph geht ganz gut - auch wenn der fast stündlich nach einer Antwort von mir nachfragt - das ist fast schon nervig :mauer ... aber ich komme einfach nicht weiter.


    Gibt es eine Möglichkeit hier in Deutschland eine Sim-Karte mit phil.-Telefonnummer zu kaufen?

    Kennt sich hier jemand damit aus?


    Danke.

    Hallo Zusammen,


    Anfang des letzten Jahres hat meine Frau ihr altes Haus umbauen bzw. neu bauen lassen wollen. Leider kam mitten in die Bauarbeiten die Covid-Geschichte und die Arbeiter sind verschwunden (mussten ja wegen dem Lockdown) - natürlich schon bezahlt. Seit dem steht das Haus quasi im Rohbau - und meine Frau lebt auch da drin :confused1:dontknow


    Jetzt habe ich endlich die Möglichkeit weitere Investitionen zu machen und wir wollen versuchen die gröbsten Baumängel zu beseitigen bzw. fertig zu stellen. Hierzu sucht meine Frau wieder Arbeiter, aber scheint wohl nicht so einfach zu sein.


    Habt Ihr mir einen Tipp? Kennt Ihr verlässliche Hausarbeiter, die in der Nähe von Taguig City leben?


    Als erster Step müssen 2 Fenster im ersten Stock eingebaut werden. Bild anbei (auf der gegenüberliegenden Seite soll es gleich aussehen)

    Hierzu sagte meine Frau, sie hätte 2 Arbeiter, die hierfür ca. 4 Tage benötigen und pro Tag 700php erhalten = 4800php zusammen. Leider sind die jetzt nicht aufgetaucht.

    Danach gibt es im Erdgeschoss noch weitere 4 Fenster - da sind die Wände aber schon fertig und eine Eingangstür.

    Aber ich will erst alles Step für Step machen - damit ich die Kosten besser im Griff habe.


    Jetzt dachte ich einfach, ich versuche meiner Frau zu helfen und frage hier im Forum, ob jemand einen Tipp hat oder einen kennt der einen kennt usw. - hauptsache er kennt sich für solche Arbeiten aus und ist zuverlässig.


    Freue mich über jeden hilfreichen Tipp.


    Gruß

    Tom

    die Botschaft hatte mir relativ schnell gesagt das es nach Absprache mit der ABH berücksichtigt wird wenn keine Prüfungen abgelegt werde können

    Dazu muss man natürlich eine "kundenfreundliche" AHB vor Ort haben . Ich musste leider schon feststellen, das dies in meinem Ort leider nicht der Fall ist. Die schieben alle Verantwortung ans DBM ab.

    Drücke jedem die Daumen, bei denen dies aber gut funktioniert.

    Viele Banken belasten die Gebühren erst am Monatsende

    Aber Angeben müssen sie die Gebühren ... sie können nicht willkürlich hinterher Gebühren erheben. Wenn, müssen sie in den AGBs angegeben werden. Und dort kann man dann nachlesen. Aber dann auch schon vor der Überweisung.

    Jedes Bankinstitut ist verpflichtet anfallende Gebühren bereits im Vorfeld offen zu legen. Im Zweifel muss man halt nachlesen oder nachfragen.