Posts by followyou

    Ich weiss nicht wo du wohnst.
    Wenn ich so etwas benötige, fahre ich nach Cagayan de Oro an die Osmeña Street. Dort gibt es hunderte von Zubehör Shops für Autos. Dort würde ich nach einem einfachen Getriebe, so wie du es beschreibst, fragen. Da bin ich sicher dass ich nach einem halben Tag Geplauder so ein DIng finden würde.

    Nun musst du einfach die entsprechende Strasse bei dir in der Nähe finden.


    - followyou -

    Bin hier in Deutschland mit einem Geologen befreundet, welcher sich gerne über diseses Thema austauschen würde.

    Bitte einbeziehen. Networking ist enorm wichtig, um sich eine Meinung zu bilden. Diskussionen mit kompetenten Menschen sind immer interessant und erweitern den Horizont. PN ist willkommen.

    - followyou -

    Abwarten und Tee trinken dann sehen wir obs oder obs nicht kommt und wie es kommt! Oder haben wir hier Vulkan Wissenschaftler im Forum?

    Das ist die einzige realistische Idee. Schwarz? Mit Milch und/oder Zucker?
    Alles andere ist Kaffeesatzleserei.

    Ich hatte gerade einen Schwatz mit Kollegen drüben beim UGS (sind früh auf heute). Alle Zeichen deuten auf Magma Upstream. Aber wie, was und wo es sich bewegt ist nur trendmässig zu sehen,
    Kurz: Im Moment wird spekuliert.


    - followyou -

    Mehrere Restaurants hier auf Camiguin geben lokal residenten Expats 10 - 20 Prozent Rabatt.
    Bis auf eines, haben sie alle ein Buch, wo alle Berechtigten eingetragen sind. Falls dann eine neue Angestellte uns noch nicht kennt, nennen wir ihr unsere Namen, sie schaut nach und schon essen wir günstiger.
    Das ist mit ein wenig Aufwand seitens des Betreibers verbunden.

    Ein Restaurant gibt Kundenkarten mit 10 Feldern ab. Jedesmal wird ein Feld markiert. Wenn 10 voll sind, dann isst man gratis.
    Das könnte aber leicht manipuliert werden.

    Es gibt noch viele andere Möglichkeiten wie z.B. 1 Token pro 100 Pesos auf der Rechnung. Für 10 Token gibt es dann eine Pedi.

    Ich würde es mir aber nicht zu kompliziert machen. Wenn der Aufwand zu gross wird, dann leidet die Kundenfreundlichkeit.
    Deshalb schlage ich vorerst ein Kundenbuch vor und im Salon ein Poster: Are you already a registered customer? Get every tenth treatment for free - Register now!

    Und immer schön die FB Gruppe informieren.

    - followyou -

    Wir haben in Kalibo ein Postfach gemietet. Letztes Jahr brauchte ein Brief rund 14 Tage vom Eingang in Kalibo (gemäss Stempel) bis er die rund 5 Meter zum Postfach zurück gelegt hatte!!

    Ich habe auch ein Postfach hier. Seit Jahren haben sich dort Spinnen gemütlich eingerichtet. Ist ja auch eine Witz. Unser verstorbenes Mitglied losvevo hatte das Fach über meinem. Wir konnten uns gegenseitig die Post bringen. Wenn man den Arm weit genug hineinstreckte, konnte man auch die Post aus den benachbarten Fächern hers klauben.

    - followyou -

    Ich stelle hier ein Mail mit Anhang rein, welches mir ein Nachbar gesandt hat. Ich habe die Namen ein wenig anonymisiert.

    Im Anhang befindet sich die Erklärung, warum eine Paketsendung aus der Schweiz

    nach Camiguin Island 4 Monate und 8 Tage braucht ! Weiterer Kommentar überflüssig.

    Bei der Erschaffung der Welt hat Gott die Philippinen als misslungener Entwurf in den

    Papierkorb geworfen. Aber Unkraut vergeht nicht, besonders wenn die Katholische

    Kirche den Garten bestellt !!


    Sender:

    XYZ

    c/o ABC

    Bug-Ong, Mambajao

    Camiguin Island 9100



    To the Chief Postofficer

    Mr. EDWIN G. LADERA

    PHLPOST OFFICE, Mambajao

    Camiguin Island 9100

    --------------------------------------------


    Good day Mr. Ladera,


    I am deeply disappointed about the Mambajao Postoffice Costumer Service including the delivery authorities in Manila and Cagayan de Oro!! According to the regulations of the Universal Postal Union, of which the Philippine Postal Corporation is an accepted member, the average delivery time for a package from Switzerland to the Philippines has been set at 21 working days.


    As you can see from the enclosure to this letter, Swiss Post International dispatched the package (waybill number CQ006985952CH) on september 2, 2019. It took the Philippine Postal Corporation an incredible four months and 8 days to deliver the shipment to the recipient in Bug-Ong, Camiguin Island!

    Mr. Ladera, do you have any meaningful explanation why PHLPOST is not able to comply with the Universal Postal Union regulations? I would like to ask you to give me a truthful information instead of fobbing me off with some platitudes.


    The Swiss sender of the package paid the equivalent of PHP 3250 for such a lousy service and the recipient another PHP 112. It is an insult to every customer of PHLPOST to be dependent on such a ruthless customer service.


    According to the statement of the delivery official and the postmark, this package was in Mambajao Postoffice since November 26, 2019. Your staff withheld the shipment until January 10, in other words: for an incredible 7 weeks without making a note to the recipient !! Apparently, your van was out of commission. How is it that under these circumstances the delivery agent does not inform the customer that the parcel is ready for collection on the Postoffice ? Do you consider that this practice is in line with the provisions of the Universal Postal Union? It is certainly not. For this very reason I hold you responsible for the indescribable neglect of your delivery order.


    I invite you to comment in writing on this maladministration in your Bureau. It is unacceptable that your staff continues to serve your clients in such a disgraceful manner. You can address your statement to ABC, Bug-Ong, where I am guest since several months or sending an E-Mail to my email add: xyz@email.ch


    I reserve the right to send a copy of this letter to the Directorate of the Philippine Postal Corporation in Manila. It is a pity that as a paying customer I have to endure such a service under your leadership.


    XYZ

    Recipient of the above-mentioned parcel delivery


    Bug-Ong, Monday January 13, 2020

    Als Rentner hier ist es gut ein Euro Konto zu haben, die Rente wird in Euro ueberwiesen und man kann die Euros wechseln wenn der Kurs gut ist.

    Das gilt nur für Deutschland. Die schweizer AHV zahlt nur in der Währung des Domizillandes aus.

    - followyou -

    Also kostet es keine Gebuehren wenn der Rentenservice die Rente direkt auf ein phil. Eurokonto ueberweist. Ich habe mal gelesen, das man die Auslandsueberweisung zahlen muss.

    Für Deuschland weiss ich das nicht. Die schweizer AHV überweist nur in der Lokalwährung ins Ausland, also in unserem Fall PHP.


    - followyou -

    This is indeed the LOS displacement (and not the velocity) over #TaalVolcano. Negative displacement means the ground is moving toward the satellite. Legend corrected!

    Danke für das Satellitenbild und die Legende.
    Wenn man das heutige Bulletin von PHIVOLCS zwischen den Zeilen liest, dann sieht es alles andere als rosig aus.
    Ich stelle meine Interpretation hier absichtlich nicht ein. Ich will PHIVOLCS keinen Stock zwischen die Beine werfen.

    Nur zwei Hinweise für Selbstleser:
    1. Wohin ist das Wasser des Sees und des Flusses geflossen?
    2. Weshalb senkt sich ein Teil Batangas, während sich der andere hebt?
    3. Weshalb erweitern sich die Spalten rund um den See?
    4. Am wichtigsten: Weshalb ist PHIVOLCS so zurückhaltend?

    - followyou -

    Das kann keine aktuelles Bild sein, denn zum Zeitpunkt der Einstellung also um 12:30 unserer Zeit, also 19:30 PHP-Zeit war bereits der Sonnenuntergang 2 Stunden her (heute 17:41). Es müsste also dunkel sein.

    Sorry, aber das ist ein armseeliger Kommentar.
    Das Original Foto wurde heute Morgen um 7:30 PST (UTC+8) von Ken Jover gemacht.
    In Anbetracht der Situation um den Taal finde ich die Bezeichnung "aktuelles Bild" absolut akzeptabel.

    - followyou -

    Absolut deiner Meinung Carabao .
    Ausbrüche kann man nicht vorhersagen. Aber wenn die Aktivität zunimmt, was ja regelmässig berichtet wurde, dann kann man sich auf eine Flucht vorbereiten. Viele Expats hier haben eine Notfallbox mit allem was wichtig ist und das Überleben für die nächsten 36 Stunden gewährleistet. Die lokale, eher arme Bevölkerung ist aber sehr gefährdet. Sei es wegen Nichtwissen oder eben Bahala na.

    Für uns ist es wichtig, den Vulkan zu beobachten. Wenn er eine Gasexplosion hat, dann bleibt uns nur etwa 1 Minute, um an den Strand und ins Meer hinaus zu rennen. Die "Nués ardentes" kommen mit grosser Geschwindigkeit den Berg herunter und verbrennen alles.
    Falls der Hibok einen "normalen" Ausbruch haben sollte, dann können wir mit dem Auto in den sicheren Süden der Insel fahren.

    Und wenn es dann halt überraschend in der Nacht knallen sollte ... keine neuen Beiträge mehr von mir.

    Mein hoffentlich nicht letzter Beitrag hier.


    - followyou -

    Also ich hatte nix mitbekommen. Muss jetzt nicht zwingend was heissen. Aber meiner Meinung nach kam das ueberraschend.
    Ich las dann nur Nachmittags ueberall was von wegen Vulkanausbruch und Asche die runter kommt.


    Also zumindest gab es keine tagelangen Warnungen vorher.

    dino hat es oben ganz klar dargestellt. Wenn man in der Nähe eines Vulkans lebt, dann MUSS man das täglich Phivolcs Bulletin jedenMorgen lesen.
    Der Krater meines Hausvulkans ist genau 8km entfernt. Ich kenne die Phivolcs Crew oben am Berg. Wir machen manchmal BBQ zusammen. Ich bringe die Kiste Bier hoch. Wenn der Hibok-Hibok einen Schluckauf bekommt, werde ich direkt per SMS informiert. es liegt also an jedem einzelnen, sich zu informieren. Die SMS haben wir getestet, wenn wir das nächste BBQ vereinbaren.

    Das Problem bei Phivolcs ist das Problem aller weltweiten Katastrophen Organisationen. Warnt man mit Schlagzeilen, dann stumpft das Interesse der Bevölkerung sehr schnell ab. Bleibt man bei sachlichen Warnungen, dann heisst es nachher, dass sie viel früher hätten warnen sollen.
    Lest das täglich Phivolcs Bulletin!

    lt. Wikipedia

    "Der Vulkan besteht aus einer Caldera, in der der Taalsee entstand, sowie aus Volcano Island, einer Insel im See, die Ausgangspunkt der meisten Ausbrüche in historischer Zeit war.

    Der Wiki Eintrag ist gut aber nicht ganz korrekt. Es handelt sich um 2 Calderas, eine innere und eine äussere. Die innere Caldera ist historisch belegt. Die äussere Caldera ist prähistorich.


    Das aktuell grosse Problem ist, das Ausmass der Magmakammer zu finden. Ist Taal auch ein Supervulkan wie Yellowstone oder Campi Flegrei/Vesuv?


    - followyou -

    Kein Problem in Mactan-Cebu International. Der Flughafen ist 24 Stunden geöffnet.
    Die Schalter nach aussen sind meistens geschlossen.
    Am Eingang musst du das Ticket zeigen (nicht den Boarding Pass).
    Dann gehst du zum Check-in für deinen Flug von Cebu nach Incheon.

    Dort erhältst du den Boarding Pass für diesen Flug.

    - followyou -

    Seit 2008 beobachte ich die Wirbelstürme rund um die Philippinen.
    Da ich nur den von mir gefälschten Statistiken traue, mache ich einmal pro Jahr ein Inventar.

    Dabei zähle ich:

    1. Alle WIrbelstürme im Nordwest Pazifik welche mindestens Typhoon Cat.1 waren
    2. Alle Typhoons, welche über die Philippinen gezogen sind
    3. Alle betroffenen Regionen


    Das gibt dann ein paar interessante Grafiken.


    Das sind die Typhoons pro Jahr im Nordwest Pazifik. Interessant ist die Abnahme der Anzahl seit ich hier lebe :D
    Die blaue Linie zeigt den Durchschnitt der letzten 70 Jahre.


    DIe intensivsten Monate sind August und September. Letztes Jahr 2019 lag aber total ausserhalb.


    Hier sieht man den Trend per Dekade aber erst ab den 1960er Jahren. Die 2010er Jahre zeigen zwei Verschiebungen. Kaum Typhoons im Frühjahr dafür mehr im Herbst. Ebenfalls gab es weniger Typhoons. Dieser Trend hatte schon in den Nuller Jahren begonnen.


    Die Häufigkeitkarte nach Region habe ich noch nicht nachgeführt. Diese Karte zeigt die Gefärdung von 1960 bis 2013.

    Typhoon-per-region.png


    Ich vermute, dass Samar und Leyte etwas dunkler werden. Aber das ist nur eine gefühlsmässige Vermutung.

    Sobald ich die Software wieder gefunden habe, werde ich eine aktuellere Karte einfügen.


    Die Rohdaten habe ich von Wikipedia. Da gibt es eine Seite pro Jahr. Hier die Seite von 2019.
    DIe Karten sind sehr eindrücklich.


    - followyou -

    Ich habe gerade News von der OPS Group erhalten. Quelle: https://mailchi.mp/ops.group/3j6n8ovvdk-1292933?e=df936a884e


    Following the missile strike, the US FAA has now issued “Emergency Order” Notams banning all US operators from overflying the airspace Iraq, Iran, and the overwater airspace above the Persian Gulf and the Gulf of Oman, with immediate effect.


    NOTAM.jpg

    We have had two reports from members that were operating in the Tehran FIR at the time. One was enroute to OMDB and given a 180° turn to exit the airspace, by Iranian ATC. Another N-registered aircraft was given revised routing out of the Tehran FIR, destination was OMDW. They had declared minimum route fuel and were asking to continue forward, and were denied. Tehran appears to have quite literally uninvited N-reg aircraft from their airspace.


    From previous Iran warnings, OPSGROUP members say: ‘Even if the operator/pilots think they will come close or penetrate Irans Airspace they should contact Iran Air Defense on 127.8 or 135.1’. If the Iranians have an unidentified aircraft on their radar and not in contact with them they will transmit on guard with the unidentified aircraft coordinates, altitude, squawk (if there is one), direction of travel and then ask this aircraft to identify themselves as they are approaching Iranian ADIZ.


    - followyou -

    Mein "Navigator" und ich mögen klassische, erotische Malerei.
    In der Gästetoilette hängt eine Reproduktion von Boticelli's Venus.
    In unserem Badezimmer hängen Kopien von Gaugin's Tahiti Träumen.

    Das sind eher dunkle Räume im Haus.
    Über's Schlafzimmer schreibe ich hier nicht ... aber da hängt auch ein Klassiker.

    Im Wohnzimmer hängen 3 Reproduktionen von Gustav Klimts "Der Kuss", DIe Freundinnen" und "Adam und Eva". Das Wohnzimmer ist sehr hell. es gibt ein Dachfenster aus Sicherheitsglas (tempered glass).
    Die Drucke hatten wir vor 4 Jahren in Wien im Belvedere in Wien erstanden.

    Leider sahen sie letztes Jahr schon so aus:


    Die UV Strahlung hier ist wirklich extrem. Zuerst war Rot verschwunden und dann Gelb. Am Schluss hatten wir noch schwarz-weiss Gemälde mit einigen Blautönen.


    WIederum in Wien, hatten wir uns letztes Jahr im Belvedere Ersatz gekauft. Über Google hatte ich dann einen UV Schutzlack in WIen gefunden.
    Hier ist der Link zum Produkt: https://www.liquitex.com/row/p…shes/matte-varnish-spray/


    Und nun ist die Balikbayan Box mit dem Lack angekommen. Ich habe nun gesprayt und wieder aufgehängt.

    Wie lange dieser Schutzlack wirken wird, weiss ich noch nicht. Hoffentlich lebt das Forum so lange, dass ich euch in 3 Jahren einen Zwischenbericht schreiben kann.


    Hier noch der Unterschied vorher/nachher:



    Adam und Eva gebleicht

    Adam und Eva frisch gedruckt nd gesprüht.


    Irgendwie finden wir auch die ausgebleichten Bilder interessant. Aber wir haben noch nicht unsere "blaue Periode".

    Und ja, die Originale wären besser gewesen. Das üppige Blattgold wäre nicht ausgebleicht, Der Goldpreis ist inzwischen auch gestiegen. Nur, hmm, die Milionen hatten gefehlt.

    - followyou - ;)