Posts by phil-wulf

    Viele der Dokumente die du aufgelistet hast werde ich erst brauchen wenn sie das Visum bekommen hat.

    Also ich habe alle vorher gebraucht. Aber das wird Dir Dein Standesamt schon sagen.

    Wo lass ich den die Übersetzungen und die beglaubigungen machen?

    Die Beglaubigungen lässt Deine Verlobte bei der DFA (department of foreign affairs) machen, bevor sie Dir die Dokumente schickt.


    Die Übersetzungen lässt du dann hier in D machen, wenn die Dokumente eintreffen. Es muss ein beglaubigter Übersetzer sein. Ich habe es seinerzeit bei der Firma Kern machen lassen.
    Sind aber recht teuer, haben aber dafür fast überall Fillialen. Kannst ja mal googeln. Vielleicht findest Du jemand Günstigeren.

    Welche Unterlagen brauche ich den für das Standesamt???

    Ich kann Dir nur sagen, welche Unterlagen ich 2013 bei meinem Standesamt mitbringen musste, ohne aber jetzt die Support-Dokumente für die UP aufzuführen.


    Eigene Dokumente:

    - Geburtsurkunde
    - Ausweis
    - Meldebescheinigung für das Standesamt


    - Falls Vorehe bestand: Eheurkunde + Scheidungsurteil


    Dokumente der Verlobten:

    - Passkopie der Verlobten, beglaubigt durch die dBM (certified copy of passport)
    - Beglaubigte Geburtsurkunde (certified NSO) + Übersetzung
    - Beglaubigte Ledigkeitsbescheinigung (certified Cenomar) + Übersetzung
    - Vollmacht Eheschliessung (proxy Marriage) Muss von der Verlobten unterschrieben sein.
    - Beglaubigte Meldebescheinigung (certified tax-certification (cedula)) + Übersetzung
    - Eidesstattliche Erklärung über den Familienstand + Beglaubigung und Übersetzung (Affidavit of singleness)

    Das Bike meiner Wahl, waere das hier:

    Bei den vielen Stromausfällen auf den Philippinen kriegst Du die Zero nie voll :D Und jetzt sag bloss nicht, Du hast ein Aggregat, was dann die ganze Nacht läuft :D :D


    Nein, aber mal im Ernst, ich denke, bei Elektromobilität fehlt auf den Philippinen einfach die Infrastruktur. Steckt ja selbst hier noch in den Kinderschuhen.
    Zum Anderen, wer soll die reparieren, wenn mal was dran ist...

    Also ich würde auch niemandem raten, ohne Ausreiseticket einzuchecken. Möglicherweise gibts die eine oder andere Airline, die das nicht prüft, aber es bleibt Risiko. Und das Geschrei ist dann gross, wenn man nicht mitgenommen wird.
    Hatte mal einen Gabelflug Frankfurt - Manila / Pnom-Penh - Frankfurt. Die Weiterreise von Manila hatte ich separat mit der Philippine Airline über Bangkok gebucht. Diese Buchung wurde beim Einchecken in Frankfurt auf jedenfall kontrolliert.

    Ich wollte auch schon meinen Senf dazugeben, aber dann habe ich den Beitrag von Goose gelesen und er hat mir ganz aus der Seele gesprochen.


    Nur Eines noch:
    Deine Frau ist einen sehr weiten Weg gereist, hat ihre Familie und ihre Heimat aufgegeben, um mit Dir hier zusammen zu leben. Vergiss das nicht.
    Klar, Du hast Deiner Frau vorher reinen Wein eingeschenkt und sie war auch dazu bereit, Deine Mutter zu pflegen, aber sie konnte ja vorher nicht ahnen, daß sie hier null Akzeptanz erfährt und es für sie die Hölle werden sollte.


    Weisst Du, warum ich keine Probleme mit meiner Frau habe? Weil sie spürt, daß ich 100%ig hinter ihr stehe, sie sich immer auf mich verlassen kann und ich jedem, auch meiner Familie den Rücken kehren würde, der sie
    nicht akzeptiert.

    Ich benutze die App SYGIC. Die lebenslange Lizenz für die Weltkarte kostet um die 30 Euro. Das Wichtigste an der App ist, man kann sie Offline nutzen. Über Wlan zieht man sich dann immer die neuesten Karten-Updates runter.
    Habe sie auch schon auf den Philippinen benutzt. War absolut zufrieden.

    Was spricht für Camiguin und was für Siquijor??

    Ist eine schwierige Frage. Wie followyou schon geschrieben hat, sind beide Inseln sehens- und lebenswert. Ich selbst war schon 2x auf beiden Inseln und kann das bestätigen.
    Einen kleinen Unterschied gibt es bei der Anreise. Etwas einfacher ist es wohl nach Siquijor zu kommen. Man fliegt von Manila direkt bis Dumaguete und nimmt die Fähre ca. 45 min. nach Siquijor rüber.


    Was Camiguin angeht, weiss ich nicht, ob der Flugplatz dort wieder in Betrieb ist. Falls ja, gibt es Flüge von Cebu. Ansonsten Fähre von Bohol oder Mindanao (Balingoan oder Cagayan de Oro) oder Nachtfähre von Cebu.

    Was sind Balikbayan-Boxen?

    Das sind Pakete/Boxen, die für die Philippinen bestimmt sind, für die es besondere Regelungen gibt. Ursprünglich wurde dies für die Overseaworker ins Leben gerufen, damit sie begünstigt Waren zu den daheimgebliebenen Familen schicken konnten. Diese sind im Transport sehr günstig, da es für diese Pakete/Boxen einen Festpreis für die jeweiligen Regionen auf den Philippinen gibt. Das Gewicht spielt hierbei in der Regel keine Rolle. Es ist auch unerheblich, ob es sich um Overseaworker oder ausgewanderte Filipinos handelt. Selbst Ausländer können eine Box zu einem philippinischen Empfänger schicken. Bis dato war der Inhalt dieser Boxen auch zollfrei, was sich aber mittlerweile geändert hat. Der Inhalt ist nur noch bis zu einem bestimmten Wert zollfrei. Für den Versand dieser Boxen gibt es verschiedene Anbieter mit verschiedenen Preisen, die sich ungefähr zwischen 80 - 100 Euro bewegen. Versendet werden die Boxen per Seefracht und sind ca 3 Monate unterwegs. Über die SuFu findest Du noch mehr Infos. Da gibt es lange Threads...


    Wir verschicken jährlich eine Box zu der Familie meiner Frau und nehmen hierfür Binger Balikbayan. Auf deren Seite findest Du auch einige Infos. Guggst Du
    hier

    meine Liebste meinte auch,das es eine strenge Philipinische Frau war,die den Antrag angenommen hat

    Ja, die sind alle ziemlich streng, aber dafür inkompetent und glauben, da sie eine bessere Position haben, ihre Landsleute schikanieren zu müssen. Ist leider so.
    Wenn Du dort anrufst, nimm einen Provider, so wie kisstel oder ähnliches, wird sonst teuer. Und vor allen Dingen hab Geduld. Wird erstmal ewig dauern, bis Du jemanden an die Strippe bekommst, dann wirst Du weiterverbunden, fliegst zwischendurch mal aus der Leitung und das ganze Procedere fängt wieder von vorne an. Hatte ich damals auch. Hat sich aber letztendlich gelohnt.

    Bestanden am 13.6.17 und heute 14.6.18 war der Visamtermin.Wird selbst auf betteln von meiner Liebsten und mit der bitte einen Kurztest zu machen einfach nicht akzeptiert.Uns Sie soll eine neue Prüfung machen.

    Also das ist mir absolut neu, daß das Zertifikat verfällt. Zu meiner Zeit war das noch unbegrenzt gültig und so weit mir bekannt ist, hat sich da auch nichts verändert.
    Ich gehe mal von aus, die das dort entschieden haben, sind philippinische Angestellte. Ich würde bei der DBM anrufen und das klären. Möglichst mit einem deutschen Mitarbeiter.

    Gibst du mir das schriftlich?

    Hast Du doch bekommen :D


    Ich war auch schon in der sogenannten Regenzeit auf den Philippinen. In Luzon bzw Norden merkt man das schon. Es hat grösstenteils nur geregnet.
    In den Visayas und südlicher hingegen ist es das ganze Jahr eher ausgeglichen und die Regenzeit beschränkt sich auf kleinere Schauer.