Posts by level4

    Du meinst, dass Du etwas besseres machen kannst, basierend auf followyou 's Bericht.

    (...)

    Um etwas anzubieten, solltest Du zumindest verbindlich wissen, wie etwas derzeit funktioniert um "Verbesserungen" anbieten zu koennen.

    Jo richtig, ich bezog mich hier auf die Angaben von followyou - eine andere Quelle habe ich ja nicht.

    Aber du hast ja offensichtlich ebenfalls Kontakte zu den Herrschaften von PhiVolcs, vielleicht kannst du uns/mich da mit etwas mehr Infos fuettern?


    Zu den "verschwundenen" Daten;

    Ich kucke mir im Moment gerade diese Webseite hier https://www.phivolcs.dost.gov.…e/earthquake-information3 im Sekundentakt an, eben wegen der vielen Beben heute und weil es gerade vorhin wieder enorm geruettelt hat.

    Erst waren die Eintraege bis 11:04 PM vorhanden, dann ploetzlich nurnoch bis 10:40 PM. Dann 10min spaeter wieder bis 11:02 PM.

    Nun ist es 11:30 PM und zum Nachbeben um etwa 11:15 PM gibt es noch immer keinen Eintrag.


    Also "live" koennen diese Aufzeichnungen meiner Meinung nach nicht sein, damit meine ich elektronisch automatisiert. Es macht wirklich ein wenig den Eindruck als wuerde da per Hand nachgebessert werden - aber vielleicht taeusche ich mich ja?

    hmmm, entweder hatte ich mich "ungeschickt" ausgedrückt, oder Du hast nicht verstanden was ich meinte.

    Ja, ich glaube dass wir hier gerade etwas an einander vorbei reden.


    Dies setzt voraus, dass der Anbieter (Du) Ahnung von der Materie hat. Damit meine ich nicht Programmierkenntnisse, sondern interne Ablaufkenntnisse.

    Aufgrund des Proposals (Angebotes) kann die Behoerde sehen, ob sie fuer so eine Lösung noch etwas übrig hat oder ob man fuer das nächste Jahr eine entsprechende Budgetforderung einreichen muss.

    Basierend auf dem "unsolicited proposal" werden dann die sog. Terms of Reference (Dein Lasten- /Pflichtenheft) erstellt und das Projekt ausgeschrieben.

    Ich sehe das so:

    ein Kunde braucht Transfer von Rohdaten von A ueber B nach C.

    Genau das kann ich anbieten und realisieren, dazu muss ich vorab keineswegs wissen wie PhiVolcs oder irgend ein x-beliebiger Kunde sein Datenmanagement aufgebaut hat.


    "Interner Ablauf" bedeutet fuer mich hier: in welchem Format kommen die Rohdaten daher, welche Datenbanken werden eingesetzt, welche Route(n) nehmen die Daten quer durch das Web, was soll wie berechnet werden, koennen die Mitarbeiter z.B. mit XML umgehen oder muss es wirklich Word sein (Scherz)?

    All diese Dinge wird ein Kunde wohl kaum in eine Ausschreibung oder auf seine Homepage setzen, sondern sowas wird diskutiert wenn der Auftrag ueberhaupt zustande kommt, also dann wenn entsprechende Auftragsdokumente erstellt werden.


    Bei Philvocs wurden z.B. fuer das Jahr 2019 500,000 und 700,000 Pesos fuer nicht näher spezifizierte Software bereitgestellt.

    Naja wenn sie's bezahlen koennen (und wuerden), dann ist es schoen, wenn nicht dann halt eben nicht!
    Tut ueberhaupt nix zur Sache ob unsolicited oder ausgeschrieben.


    Fuer 2020 habe ich nicht nachgeschaut.

    Ja schau bitte mal nach!


    Sollte der Exkurs zur möglichen Angebotsabgabe einer verbesserten Automation von Arbeitsabläufen innerhalb der PHILVOCS Prozesskette zu weit vom Erdbebenthema sein, dann bitte alles löschen.

    Glaube nicht dass das hier jemanden (@Mods?) stoeren wird zumal das ja ein recht flaches also entspanntes Topic ist... :)

    Hmm, Ich wüsste nicht, was daran eine "politische" Sache sein koennte. :denken


    (...)


    Bei jeder Art von "Cooperation" mit Behoerden bedarf es eben auch einen formalen Hintergrund.

    Naja das DOST ist eben staatlich, deswegen politisch.


    Vitamin-B reicht hier meines Wissens, also ich habe einen Bekannten (Ami) der mehrere Polizei- und Feuerwehr-Dienststellen mit Websites beliefert hat.

    Moeglich ist alles...


    Wenn es jemand interessieren sollte, wie der Process-Flow wirklich ist, kann ich am Montag mal genauer nachfragen.

    Ja, sehr gerne, ich bin sehr an der Thematik interessiert!


    Allerdings haben die einige Positionen fuer Software (nicht näher spezifiziert) im Bereich zwischen 500,000 (shopping) und 1.000,000 (Small Value Procurement) Pesos welche unter Umständen noch nicht nicht aufgebraucht sind.

    Ansonsten kann natuerlich immer ein offizielles "unsolicited proposal" abgeben werden. Das sollte aber grundsätzliche Kenntnisse der internen Struktur voraussetzen.

    Naja mit PHP 1 Mio. wird sich das Ganze natuerlich nicht umsetzen lassen...

    Grundsaetzliche Kenntnisse der internen Struktur werden normalerweise bei der Erstellung des Lasten- und Pflichtenheftes vom Auftraggeber an den Lieferanten uebermittelt.

    Diese Frage hatte ich Renato Solidum auch gestellt. Ich hatte ihm sogar angeboten gratis einen Parser zu schreiben.

    Naja gratis wuerde ich das natuerlich nicht machen, ich kann deine Intention aber gut nachvollziehen - das sind ja grausige Umstaende die da vorherrschen!


    Du kannst versuchen Phivolcs zu erreichen. Den privaten Kontakt zu Renato Solidum kann ich abe nicht weiter geben.

    Und leider ist der interne Server von Phivolcs im Moment auch nicht erreichbar: https://gisweb.phivolcs.dost.gov.ph/


    Eine Koordination mit dir wär interessant. Vielleicht per PN oder dann E-Mail.

    Voellig verstaendlich dass du den Kontakt nicht weitergeben kannst.

    Und der Server ist wieder mal down, richtig.

    Moechte garnicht wissen wie es bei denen in der IT-Infrastruktur aussieht... :Kotz


    Ich schick dir spaeter eine PN zu dem Thema...

    Wenn 2 Filipino Fahrer in RP (eine ist in Eile und die andere nicht) auf einer Kreuzung sich treffen, wird eine (auch wenn er Vorfahrt hat) von denen den anderen Vorfahrt gewähren, das heißt Rücksicht darauf nehmen!

    Echt? Da warst Du in einer anderen Republik als den Philippinen! Der Fahrer, der die bessere Hupe, das grössere Auto und die stärkeren Nerven hat und der glaubt, er hat Vorfahrt, der hat Vorfahrt! Und wenn es daneben geht, dann kracht es!

    Naja, ich wuerde sagen das ist sehr stark vom Ort (Innenstadt, Stadtrand, Provinz?) und von der Tageszeit (Rushhour, Nachmittag, Nacht?) abhaengig.


    Wie in einem meiner vorherigen Beitraege schon mal erwaehnt erlebe ich das von germanjoy Gesagte zumindest in Davao(!) regelmaessig - insbesondere dort wo es keine Ampeln gibt und natuerlich nur dann wenn nicht gerade Rushhour ist.

    Wenn Rushhour ist, dann ist natuerlich "Krieg"! :D

    Die Daten werden von Hand in ein Word Dokument eingetragen.

    Das Worddokument wird dann nach Manila übertragen und dort mit den anderen Tabellen zusammen kopiert. Dann wird das Word Dokument direkt in ein HTML File integriert. Der Quelltext ist ein totaler Horror.

    Um Gottes Willen!!! :mauer

    Ich hatte hunderte von Stunden in PHP Programmierung investiert, um all diese Formatfehler und Typos rauszufiltern.

    (Ich kann den PHP Quelltext liefer, falls Interesse besteht.)

    Trotzdem schafftens sie es immer wieder, neue Fehler zu erfinden.

    Naja klar, wenn menschlicher Einfluss besteht ist immer Fehlerpotential gegeben.

    Und das dann im Nachhinein programmatisch ausbuegeln zu muessen, oh Mann... ;(


    Warum ist man da nicht von Anfang an den (richtigen) Weg gegangen, das Ganze vernuenftig zu automatisieren?

    Also ich wuerde da ein Tool schreiben welches die eingehenden Rohdaten parst und danach sauber bzw. mehr oder weniger in Echtzeit in eine Datenbank schiebt, welche dann wiederum als Grundlage fuer die Daten auf den Websites dient.


    Ich wuerde sagen zumindest koennte man denen mal eine vernuenftige Loesung dafuer anbieten...

    Hast du da ggf. Kontakte?


    Erst die Korelation

    mit anderen Messstellen und den USGS Daten erlaubt eine genauere Bestimmung. Die ursprünglichen Daten werden dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden vielfach korrigiert.


    Dehalb übernehme ich die Daten heute erst nach mindestens zwei Tagen. Das vermindert die Aktualität, verbessert aber die Qualität.

    Ich verstehe, das macht Sinn!

    Und lass mich raten: diese Korrelation wird ebenfalls mit Word und Excel durchgefuehrt!? :dudu

    Auch das koennte man sehr schoen automatisieren, wenn man moechte.


    Und gerad jetzt sind bei Phivolcs die Erdbebendaten vom 1. bis und mit 13. Oktober verschwunden. Niemand weiss, wo sie sind und ein Backup wurde auch noch nicht gefunden.

    Hammergeil :yupi

    Erstens hat Phivolcs in den 9 Jahren gewaltig an Sensoren investiert.

    Zweitens ist die Datenerfassung bei Phivolcs immer noch grottenschlecht.

    Hae das verstehe ich jetzt nicht!

    Die Sensorik wurde verbessert aber die Datenerfassung ist grottenschlecht?!


    Dieses Jahr habe ich schon 8026 Beben auf dem Zähler.

    Wie, auf welchem Zaehler? Hast du einen Seismographen zuhause stehen?!

    Ich bin hoechst interessiert!

    Ein Zitat aus dem Vorstellungs-Thread des TS:

    Hallo, ich bin aus Berlin, werde demnächst nach Legazpi fliegen und dort endlich wieder die kleine Familie meines Bruders besuchen.

    Ich denke in dem Fall kann dir dein Bruder sicher die oertlichen Preise nennen und dich besser beraten als wir hier!


    Ich persoenlich laufe im Alltag selten mit mehr als 500 Pesos in der Tasche durch die Gegend.

    Wenn es auf Ausflug geht dann ziehe ich vorab 5k oder 10k und lasse die Bank-Card aber zuhause!

    Was vom Betrag uebrig bleibt wird eben spaeter weiterverwendet...


    Ich wuensche schoene Wieder-Zusammenkunft mit deinem Bruder!

    :hi

    Der Foreigner traegt die Kosten und sie bekommt die Einnahmen.

    Genau das meine ich!

    Und genau das sollte der TS auf keinen Fall einreissen lassen!!!

    Es soll nicht "wuensch-dir-was" sein, sondern Geschaeft.

    Weswegen ich mir (in meinem Fall) auch jegliche Investition erstmal unterzeichnen liess, das wirkt wahre Wunder wie ich bemerke, denn ansonsten geraet es in "Vergessenheit" und dann kommt "whaaaaat?? it's not like thaaaaaaat.....". :D


    Aber sag mal level4 , 2000 Piso fürs Kino? Wie bitte?

    1x Frau plus 2x Kind, plus Popcorn und Fanta usw... da sind 2k eh noch wenig...


    Bittet respektiert meine Entscheidung und ich wäre euch sehr Dankbar wenn Ihr mich/uns dabei positiv unterstützt.

    Auf jeden Fall!

    Ich habe hier in diesem Topic noch keinen Beitrag gelesen der dir nicht weiterhelfen koennte.


    wenn sie dann noch gut und viel arbeitet, etwas in Mathematik begabt ist und Gewinn von Umsatz unterscheiden kann, könnte es funktionieren

    Ist jetzt gerade OT, aber die Naynay vom Saristore bei mir neben an (etwa 75 j. Alt), die rechnet alle Preise mit dem Kopf aus oder im Behelfsfall mit einem Stueck Papier und Bleistift!

    Nix Taschenrechner fuer 45+45+28 oder so... Die ist fit!!! :) :thumb

    Das laesst sich leicht sagen wenn man XX tausend Euro in Deutschland pro Monat verdient.

    Sicherheit kostet. Glaubst Du nicht dass diese 5 welche da auf einem Moped fahren nicht auch lieber im Auto sitzen wuerden oder 5 Motorräder haetten?

    Ja schon. Aber der Schulterschluss von Sicherheit bzw. Armut zu Ruecksichtslosigkeit erschliesst sich mir hier wirklich nicht!!

    Gerade wenn man nicht gut bei Kasse ist sollte man sich doch eher vorsichtig verhalten!


    Und was ist mit den Bremsen eines Jeepneys, wo 20 Leute in Lebensgefahr gebracht werden, weil Kuya denkt, dass er das Geld lieber für Hahnenkämpfe oder Tanduay ausgibt.


    Ich frage mich ob du das alles auch noch genau so gelassen sehen würdest, wenn Dein Kind oder Freundin Opfer eines Philippinischen Kamikazepiloten auf dem Motorrad wird

    Das sehe ich ganz genau so!!

    Wir hatten doch vor ein paar Beitraegen das Video von jogy , und obzwar das aus Thailand war haette das genausogut auf den Phils sein koennen!


    Ich sags (ganz persoenlich) mal so:

    natuerlich fahren die Pinoys einen Rotz zusammen dass einem die Haare zu Berge stehen koennten, das kann man doch mit einer deutschen Reglementur nicht vergleichen.


    Aber dass man sich zwangslaeufig anpassen MUSS um nicht jeden Monat mit seiner Karre in einer Werkstatt zu stehen liegt somit auf der Hand!

    Wenn man sich "anpasst" und sich dem "freestyle flow" wie er hier so oft zitiert wird hingibt, dann wird das Risiko eines Unfalls einfach sinken.

    Nicht mehr und nicht weniger.


    Ich habe den Eindruck es wird sich hier (zu?) sehr auf den Strassenverkehr versteift.... :floet

    Ich bin ehrlich gesagt auch sehr froh dass Sie erstmal beschäftigt ist, sich etwas aufbauen kann und ich gleichzeitig meine Ruhe habe

    Dazu wuerde ich dir gerne den Rat geben - wenn ich so frei sein darf: bringe ihr bei dass sie die Miete nach einem gewissen Zeitraum (z.B. nach 6 Monaten) aus den Einnahmen selbst finanzieren muss!

    Ansonsten zahlst du ewig fuer das Geschaeft und am Ende gibt es Traenen und Enttaeuschung.


    Stichwort Businessplan!!

    @ level4

    Natürlich kannst du mir Rat geben, das wünsche ich mir sogar, unswar von euch allen. Auf Dauer werde ich Ihr bei der Miete nicht unter die Arme greifen, denn es ist ja auch eine Selbstständigkeit was wir hier anstreben. Sie muss dann schauen ob sich das alles mit der Miete und den ganzen Nebenkosten rechnet.

    Das mache ich sehr gerne, denn ich beobachte ja laufend was meine Frau mit ihrem eigenen Geschaeft so betreibt!

    (Habe auch lieber vorher nachgefragt, denn in anderen Topics kommt sowas sogar unliebsam rueber... aber egal.)


    Also mein persoenlicher Eindruck ist: von null auf Selbststaendig ist ein sehr sehr gewagter - bzw. fuer die Finanziers teurer - Schritt!

    Nochmal: Stichwort Businessplan!!

    Alles andere ist wie Tandu schon sagte "Monkey Business", kann aber ebenfalls funktionieren - zwar nicht auf Anhieb, aber wenn man wirklich eisern dran bleibt!!



    Ich reisse kurz fuer dich an wie sich das bei meiner Frau entwickelt hat - vielleicht kannst du/ihr ja etwas daraus mitnehmen;


    die hatte vor Jahren mal begonnen ueber FB und Lazada und wie sie alle heissen online und natuerlich per Mundpropaganda "Klimbim" zu verkaufen - ich nenne es immer "Junk", denn es war (und ist auch immernoch) vieles kitschiger Kleinkram aus Japan auf welchen die Pinoys offenbar total abfahren.

    Das heisst irgendwo eingekauft, dann fuer ein paar Pesos teurer weiterverkauft...

    Das hat sie jahrelang gemacht, war ihr absolutes Hobby und offenbar schien das "Geschaeft" (Monkey Business) relativ gut zu laufen, denn immer mehr des Zeugs begann in unserem Haus und vor allem in meinem Buero X( rumzustehen bzw. durchzuwandern!


    Ende letzten Jahres hab ich dann quasi die Reissleine gezogen und eindeutig gesagt "entweder der ganze Ramsch kommt raus, oder du mietest dir vom Hafen einen Container und bunkerst es dort, ansonsten hau ich alles was in meinem Office rumsteht auf den Muell."

    (wie bei einem kleinen Kind: entweder du raeumst die Legosteine alle auf, oder ich komme mit dem Staubsauger!! :D)


    Ein paar Wochen spaeter - nach langem Tampo - kam sie dann also mit der Idee, eine "Geschaefts-Garage" (nennt man das so?) anzumieten und dort drin einen Store zu eroeffnen.

    Komplett mit Anmeldung also legal, bereits bestehendem Kundenstamm, 1 oder 2 Angestellten, etc. pp.!


    Einen Businessplan in dem Sinn gab es damals nicht, aber ich hatte einsicht in ihre (wirklich sehr genau gefuehrten) Buecher und die Zahlen sahen sehr vielversprechend aus!


    "Na gut" sagte ich, "ich komme fuer keinerlei laufender Kosten auf, das ist alles dein Bier, ABER ich "investiere" 1700 EUR in dein Vorhaben damit du erstmal guten 'Stock' einkaufen kannst, welche ich aber wieder zurueck haben will!!"

    Gesagt getan - rund 100k PHP an die Frau ueberwiesen, Schuldschein aufgestellt und unterschreiben lassen (fuer mich nur Formsache damit die Frau blickt wie man sowas im Business macht, hat sich im Nachhinein allerdings bewaehrt) - und zugesehen was passiert...


    Nun ja - im Maerz oder April diesen Jahres hat sie ihren kleinen Store eroeffnet, etwa 3 Monate spaeter hat sie die Nachbar-"Garage" dazugemietet weil der Platz eng wurde, letzten Monat hat sie sich vom Erwirtschafteten einen kleinen Multicab mit Ladeflaeche gekauft, und sie hat auch bereits ein Drittel der 100k zurueckbezahlt, obwohl sie das per "Vertrag" erst ab Mai 2020 muesste.


    Sie ist dauernd unterwegs, dauernd am Telefon, staendig kommen irgendwelche Leute bei mir im Haus vorbei welche irgendwelche Moebel in meiner Einfahrt zwischenlagern wollen bzw. dort hin liefern, etc.

    Sehr geschaeftig, sehr fleissig, der Laden brummt - also es kann auch aus einem Monkey Business etwas halbwegs gescheites werden!


    ABER!!!

    Wie haben mehrere Vorredner hier bereits angedeutet; mit dem Geschaeftsdenken der Pinoys hapert es ein wenig, INSBESONDERE wenn ein Americano involviert ist oder im Hintergrund steht!

    Und das ist auch bei meiner Frau aus dem obigen Beispiel so, so gut der Laden auch laufen mag und so hoch der Umsatz auch sein mag.


    Das soll heissen:

    letzte Woche kam sie an und fragte mich um 2000 Pesos fuers Kino...

    "Hae wie?? Du hast doch ein gut laufendes Geschaeft, du wirst doch wohl 2k fuers Kino uebrig haben??"

    -

    "It all went into the store right now, it's still rolling... And the other profit i need for new stocks..."

    -

    "What, how much is "rolling"?!"

    -

    "Around 350k rolling... and I cannot touch that!!"


    Und da kann einem einfach das Gesicht einschlafen... :blöd

    Hat 6k EUR im Geschaeft (als schwebendes Eigentum wenn man so will), will mich aber trotzdem um Geld fuers Kino anhauen!! :D


    It's more fun in the Philippines!



    Der Sachverhalt ist zur naehren Erklareung dieser:

    ich bezahle immer alle Rechnungen wie Strom Wasser Gas, Schule, etc... das mache ich schon seit je her und das will ich auch nicht aendern.

    Aber wenn man schon ein relativ gutes Geschaeft betreibt dann kann man doch wohl soweit VORAUS-denken dass man sich etwas Geld auf die Seite legt, wie z.B. fuer Kino etc...

    Ne, kann man nicht. Es sei denn seine ist ganz anders! Meine ist da jedenfalls nicht ganz anders, nicht im geringsten :D


    Es wird sich auf den Americano verlassen, denn selbst spielt man ja mit "Legosteinen" und dieser hat den "Staubsauger"... (bissl zynisch, sorry)



    Lange Rede, kurzer Sinn; was ich dir damit sagen will stefphil :

    1. Selbststaendigkeit ist etwas Wunderbares, wenn man es vorher entweder wirklich gut durchplant oder man bereits ein mehr oder weniger bombensicheres Geschaeftsmodell am Laufen hat. Von null auf selbststaendig wird auf jeden Fall zumindest Kopfzerbrechen mit sich bringen.

    2. Es wird sich immer auf den Americano verlassen werden, insbesondere wenn's um so ein Vorhaben geht!

    In meiner Situation ist es allerdings ein wenig anders als bei dir, ich lebe schon seit 10 Jahren mit Frau+Kids auf den Phils und bin quasi der Ernaehrer der Familie, da hat sich das also schon gewisserweise "eingebuergert"...

    Lass das bei dir bloss nicht einreissen, vor allem in deiner jetzigen Situation!!


    Ich wuerde abschliessend sagen tu deiner Freundin (und dir) doch einen Gefallen und stelle einen realistischen Businessplan auf, so wie bahog_utot es im vorigen Post gerade sehr schoen demonstriert hat!



    Die Mietkosten sind momentan dein geringstes Problem wuerde ich mal sagen...


    Hoffe mein Beitrag hat dir ein wenig geholfen! :hi

    10k ist auch happig, war auch genau meine Meinung. Aber laut der Aussage der anderen Vermieter, zahlen Sie den gleichen Mietpreis.

    Wenn ich jetzt wieder das Thema wegen der hohen Miete anspreche, verliert Sie die Motivation...wir hatten schon so viele Diskussionen darüber. Angeblich ist der Preis gerechtfertigt.

    Naja wenn die Mietpreise dort so sind, dann sind sie eben so... Ich wuerde da jetzt kein grosses Fass aufmachen, 10k sind ja schliesslich nicht die Welt (gehe dabei davon aus dass die ersten paar Monate du die Miete bezahlen wirst).


    Was ist deiner Meinung nach ein fairer Preis für den Raum?

    Das ist absolut regionsabhaengig.

    Am inneren Stadtrand von Davao bezahlt meine Frau momentan fuer zwei nebeneinander gelegene Garagen-grosse Verkaufsgeschaefte mit Rolladen etwa 8k PHP inkl. Strom. Wasser gibt's dort nicht, braucht sie nicht.


    Ich bin ehrlich gesagt auch sehr froh dass Sie erstmal beschäftigt ist, sich etwas aufbauen kann und ich gleichzeitig meine Ruhe habe

    Dazu wuerde ich dir gerne den Rat geben - wenn ich so frei sein darf: bringe ihr bei dass sie die Miete nach einem gewissen Zeitraum (z.B. nach 6 Monaten) aus den Einnahmen selbst finanzieren muss!

    Ansonsten zahlst du ewig fuer das Geschaeft und am Ende gibt es Traenen und Enttaeuschung.


    Stichwort Businessplan!!



    Ich wuensche frohes Zaehennaegelschnippeln :D

    Naja dann kann man auch eine Karte der letzten 5 Tage anfuehren um es noch weniger aussagekraeftig zu machen...

    Der stef und ich sprechen ueber die Phils allgemein, und da ist ein Zeitraum so gross er nur geht einer Analyse natuerlich dienlicher.

    Da ist diese Karte schon aussagefaehiger denn sie ist aktuell!

    Ja den Link hatte ich auch schon offen, die Karte bezieht sich allerdings nur auf die Monate 21-September bis 21-Oktober diesen Jahres!

    Nicht wirklich aussagekraeftig.

    Ui das ist aber ein bissl eng!! Naja fuer den Anfang wird's wohl reichen...


    Ich musste das Video 2x ansehen um zu sehen welche "Elektroinstallation" ihr meint; die 2 oder 3 Steckdosen waren mir beim ersten Mal garnicht aufgefallen... :D

    Der Boden scheint Schraeglage zu haben, stimmt. Besser nochmal mit Wasserwaage durchgehen.


    Ein Wasserhahn kostet 120 Pesos beim naechsten Strassenhaendler...

    Um den Feuerloescher wirst du dich wohl selbst kuemmern muessen, es sei den die Vermieterin schickt dir einen aus Canada.


    Was in den Vertrag soll:

    Erklaerung/Einverstaendnis dass die Flaeche gewerblich genutzt wird.

    Mietzins, Mietdauer, etwaige bereits entrichtete Kaution und deren Rueckzahlungsvereinbarungen.

    Kuendigungsbedingungen!

    Originale Unterschriften beider Parteien auf Papier.

    Feuerloescherklausel! :D (ne nur Spass)


    Attorney erachte ich hier zwar nicht fuer dringend notwendig, kann aber natuerlich nicht schaden, vor allem wenn's um ein Gewerbe geht.


    PHP 10k/Monat ist ein wenig saftig fuer diesen kleinen Raum, also das wuerde ich nicht dafuer bezahlen wollen.

    Wie schnell sollen die Mietausgaben denn von den Einnahmen beglichen werden koennen?

    Genau von meinen Erfahrungen in Mindanao hatte ich hier vorher beriechtet, dass der Boden sehr oft bebt.

    Das wuerde ich jetzt nicht direkt auf Mindanao beschraenken; wie gesagt befinden sich die gesamten Phils am "Feuerring".


    Siehe z.B. die seismische Karte von 2016:

    QGIS-PHILIPPINES-Whole-Year-2016_.jpg

    (c) http://www.phivolcs.dost.gov.ph


    Aftershocks sind bei staerkeren Beben ganz normal, und diese koennen sich ueber Tage bis Wochen hinstrecken.

    Siehe die Tabelle hier:

    Link: https://www.phivolcs.dost.gov.…e/earthquake-information3


    Kuck mal was es hier von 16.10.2019 bis heute 21.10.2019 an Nachbeben in Cotabato gegeben hat - das ist in etwa ein 20-Minuten-Takt!


    Die meisten dieser Nachbeben spuert man garnicht oder nur wenn man gerade aufmerksam ist - hin und wieder ist aber auch mal eines dabei das einen die Augenbrauen heben laesst (siehe ich gestern am Lokus :Augenbraue)