Beiträge von level4

    Nur wenn man vergleicht was sonst alles auf der Strasse oder neben der Strasse "entsorgt" wird,

    Sprich:

    Plastikflaschen, Plastiksäcke, Vollgesch.... Windeln, etc. Ich könnte dir von unsrer Strasse (Outside Dumaguete) Fotos zeigen, da musst du dir sagen, fallen diese Kippen absolut nicht ins Gewicht.

    Das ist dann natuerlich etwas anderes *kotz*, ist in Davao City aber im Grossen und Ganzen nicht so schlimm.


    Für Inlandflüge wird neugebaut,zu Zeit oben und unten zu.

    Wenn temporaer zu ist ist das ja in Ordnung. Wusste garnicht dass dort schonwieder gebaut wird, was bauen die denn etwa?

    Wie sieht es denn draussen vor dem Security-Check und Immigration aus? Da gibt es doch oben das "I-Eat-Well" wo man rauchen kann und drinnen im Foodcourt einen Japaner welcher sogar 24/7 offen hat, ebenfalls ein Raucherlokal - diese beiden gibt es wohl noch, oder?

    ich kann mich an meinen 1 Besuch auf den Philippinen erinnern, in Davao war absolutes Rauchverbot

    Ja, Davao war - wie bei vielen anderen Dingen auch - der Vorreiter in Sachen Rauchverbot.

    Ganz klar, ist ja auch "Duterte's Stadt".


    Ich bin selbst Raucher, habe aber absolut kein Problem mit den Verboten. Ganz im Gegenteil, ich begruesse es wenn den Pinoys hier und da mal etwas Disziplin beigebracht wird!

    Und wenn's per Hausverstand nicht funktioniert, dann eben per Gesetz - es geht auf den Phils meiner Beobachtung nach in vielerlei Hinsicht nicht anders.


    In Davao ist es im Moment so dass wenn ich beim Autofahren eine Kippe rauche und eine Police-Patrol sehe, ich die Zigarette schnell wieder reinnehme bzw. "verstecke", denn auch das wird hier bereits mit Geldstrafen geahndet!

    Finde ich zwar nicht ganz fair, aber seien wir uns ehrlich, die "Kippe beim Fahren" landet in der Regel irgendwo auf der Strasse - und es ist doch nicht verkehrt wenn das unterbunden wird. Stichwort Umweltschutz.


    Nicht richtig finde ich, dass die Raucherraeume auf Flughaefen angeblich aufgeloest werden - (irgendjemand postete hier dass das am NAIA-3 bereits der Fall sei?!).

    Sowas hat in China seinen driftigen Grund da die Chinesen sich auch im Flugzeug selbst eine Kippe anmachen wuerden wenn sie koennten, aber auf den Phils halte ich das fuer etwas uebertrieben.

    Und beim ohnehin bereits miserablen Ruf des Manila-Airports wage ich zu behaupten dass es diesen sicherlich nicht von allen Seiten bessern wuerde.


    War schon laenger nicht mehr am NAIA aber wenn ich mal dort vorbeikomme werde ich mir das auf jeden Fall ansehen!

    Handgepaeck kann man verstauen (lassen), ja.


    Wenn ihr nachts am Airport seid wird es wohl ziemlich langweilig werden, ich hatte unlaengst bewusst einen 12h Stopover in HK gewaehlt weil ich dachte der Airport sei noch so am Leben wie vor gut 10 Jahren, allerdings fehlanzeige, 90% der Geschaefte waren geschlossen und das Airport-Hotel war ausgebucht!


    Tagsueber sieht das natuerlich anders aus.


    Netto 6 Stunden ist etwas knapp, aber man kann in der Zeit dennoch kurz in die Stadt fahren.


    Kowloon finde ich immer wieder sehr schoen, der Peak natuerlich bzw. der darunterliegende Hafen...

    Um nochmal kurz auf die CX/KA (Cathay/Cathay Dragon) zurueckzukommen;

    ich teste gerade seit ein paar Monaten die Verbindung DVO-HKG-PEK (und retour) mit denen an, immer Business Class.


    Muss sagen ich bin von der Qualitaet der Fluege nicht ganz oder sagen wir nur maessig ueberzeugt, also Essen mau, Sitze mau, Entertainment okay, Entspannung okay. Aber das wars auch schon,


    Von der Reisezeit her (etwa 9h inkl. Transit in HK) ist die Verbindung klasse!

    Preis etwa EUR 1200-1300 pro Round-Trip - fuer innerasiatische Verhaeltnisse m.M. nach annehmbar.


    Interkontinental fliege ich eher selten, aber wenn dann am liebsten mit Emirates oder Singapore Airlines, da kann man naemlich davon ausgehen dass die Premium-Eco fast genauso gut ist wie die Business eines asiatischen Budget-Ablegers a la Cathay Dragon, Silk Air und wie sie alle heissen...

    Und mehr als 2.5k EUR darf ein passabler/angenehmer(!) Flug meiner Meinung nach nicht kosten, ganz egal ob ich es mir leisten kann oder nicht.


    Zur eingaenglichen Fragestellung des TS:

    ich buche in 90% der Faelle direkt bei der Airline selbst, in den andern 10% bei CTrip (Chinesen) falls es dort ein Schnaeppchen gibt.


    Portale wie Expedia, travel24, etc. pp. meide ich tunlichst da diese einem abgesehen vom obligatorischen Newsletter hin und wieder auch bauernfaengerische Dauerauftraege (z.B. Versicherungen) unterzujubeln versuchen!


    Von Lufthansa-Reisebueros ganz zu schweigen, mit LH fliege ich nur wenn es absolut nicht anders geht, aber das ist eine andere Geschichte...

    selbst in den phills als wir wegen dokumente zu verschiedenen ämtern

    Naja gut, Amtssachen also "derart wichtige" Dinge sind aber auch bei den Pinoys etwas anderes.

    Da wird dann so geplant dass der Handy-Akku in der Warteschlange ausreichend anhält bis man drankommt!

    Das können die Asiaten sehr gut! :)


    zu Spaet zur Arbeit kommen ist fuer mich ein NO Go

    Weil du's ja vorhin wegen Schule hattest, jetzt stell dir mal vor:

    vor ein paar Tagen wollte ich meine kleine Tochter in den Kindergarten bringen, da stand am Tor auf einem Schild "today no classes." - davor keine SMS kein Anruf and die Eltern wie sonst üblich, nix.

    Hatte man wohl vergessen... Ups :floet


    Welcome to the Philippines! :)

    Also keine umweltfreundlichen Energiesparlampen, sondern so helle Strahler dass sie jedem Gruenen in Deutschland die Zornesroete ins Gesicht treiben wuerden.

    Es muss drinnen heisser sein als draussen und es darf nachts draussen vorm Shop nie kälter sein als 32 Grad!!! :D :D

    Spass beiseite.. 11W Lampen leuchten sehr gut aus und kosten wirklich nicht die Welt an Strom (für drinnen).

    Wichtig ist halt mit der Platzierung clever zu arbeiten aufgrund der Schatten die die Regale werfen!


    Mir ist zudem aufgefallen dass man in quasi allen guten Convenience Stores von draussen gut und weit hineinschauen kann. Die Blick also nicht mit "Schaufensterware" verdeckt wird.

    Dem kann ich ebenfalls nur beipflichten!

    Wenn ich einen CC-Store sehe dessen Schaufenster prallgefüllt mit Waren oder noch schlimmer - Plakaten! - sind, dann gehe ich da instinktiv eher nur deswegen rein weil mir das Logo (CCS) vertraut ist und ich die Öffnungszeiten kenne.


    Dem gegenüber bin ich schon desöfteren an Internet-Cafes 4x oder 5x suchend vorbeigefahren weil ich sie einfach nicht finden konnte weil bei solchen in der Regel alles mit Plakaten zugeklebt ist.

    und das alles ohne kenntnis des tatsächlichen sachverhaltes , ohne zeugen und wissen um die schönheit sämtlicher beteiligten . . . das muß man sich mal wirklich reinziehen - da kommt einer und erzählt was -

    Gentlemen, please - Contenance!


    Den tatsächlichen Sachverhalt hat doch der TS ausführlich dargelegt.


    Ich finde dass ihr beide bernd f und StephanX endlich auf einen gemeinsamen Nenner kommen solltet, vor Allem weg vom Konfrontationskurs!

    Ihr beide gebt laufend super Kommentare ab, da muss man doch nicht jedes Post des anderen zerpflücken, oder verstehe ich die Situation gerade falsch?



    edit:

    Das Beispiel zeigt also dass HWK offensichtlich zur Uebertreibung neigt. ;)

    Ach lass ihn doch, er ist doch noch vollkommen frisch auf den Phils und alles ist doch noch so schön rosarot.... (no offence HWK )

    Super, danke für die Info und fürs Testen!

    Da Ma-a nicht allzuweit weg von mir ist bin ich in Versuchung das Sky auch mal anzutesten.


    Habe seit Jahren eine Globe 3-Mbit Anbindung mit welcher ich bisher eigentlich zufrieden war - seit etwa Weihnachten 2018 kommt es jedoch dauernd zu enormen Geschwindigkeitseinbussen bzw. Totalausfällen!

    Seit Mitte Januar ist es sogar so dass mein Mobile-Internet am Telefon (SMART) schneller ist als das Globe, so es denn überhaupt mal funktioniert. X(


    Beschwerden bringen absolut garnichts, also werde ich wohl den ISP wechseln (müssen)...


    OT: was ist denn das für ein Häuschen das zur Vermietung geschalten wird? Kannst du mich darüber bitte per PN informieren, hätte ggf. im Sommer Interessenten für begrenzte Zeiträume!

    was ein ausgemachter quatsch meine eltern haben mir ebenfalls nie beigebracht nur einen partner mit gleichem glauben zu nehmen ..

    (...)

    vor gott sind alle gleich oder habe ich da was überlesen und da steht vor gott sind alle GLEICHEN glaubens gleich

    Das läuft beim philippinischen "Gott" wohl etwas anders ab, jogy! :D

    "Sich nur mit gleich-gläubigen verbandeln..." da stellen sich mir ja die Haare auf, was für ein Nonsens wir haben 2019 und nicht mehr 1889! :blöd


    erst ab gewisser reife, lässt man sich lieber trennen oder scheiden, weil man eben den richtigen Weg nehmen will ohne Moped ohne Pferd

    Moped? Pferd? ?(

    Also erst ab gewisser Reife lässt man sich scheiden; de facto etwas das auf den Phillipinen aufgrund übermäßigen Religionskonsums sogar gesetzlich verboten ist???


    Ich glaube da will uns hier jemand was vom Pferd Moped erzählen?! :dudu


    Ich war selbst jahrelang abhängig - zwar nicht von Heroin sondern von anderen Substanzen - und hatte früher viele (auch Heroin-)abhängige Leute in meinem persönlichen Umfeld.


    Von dem her weiss ich was es heisst "süchtig" zu sein und wie ernst das Thema für eine Person selbst ist.

    Andernfalls hätte ich hier auch nicht geantwortet...


    Vor allem beim Heroinentzug sind potente Substitute das A und O um den Tag halbwegs gut über die Bühne zu bringen!


    Aber wie gesagt; auf den Phils sehe ich für einen Foreigner erstmal dunkelgrau, eine zuverlässige und legale Substitutversorgung auf die Beine zu stellen.


    @TS: ein Onkel meiner Frau ist Arzt hier auf den Phils, ich habe dem mal eine Nachricht geschickt um ihn zu dem Thema zu interviewen. Vielleicht weiss er ja was das ich oder andere hier nur vermuten könnten.

    Immer schön bei der Wahrheit bleiben!

    Das (wie vieles andere das du so schreibst) sind die Standard-Phrasen derer, die davon überzeugt sind dass ihr eigenes Weltbild Allgemeingültigkeit verdient hätte!

    Die wirst du aber im Internet nicht finden, sori po.


    Es ist ja immer wieder erstaunlich welch selbsternannte Welten-, Menschen- und Gesellschaftskenner sich auftun...


    Können wir nun bitte wieder weiter sachlich diskutieren?

    Danke.

    Hallo und erstmal willkommen im Forum! :hi


    Zu deiner Fragestellung, "verschreibungspflichtige starke Schmerzmittel" respektive Methadon/Polamidon/Substitol auf den Phils würde ich sagen schwierig bis sehr schwierig!

    Spätestens seit Dutertes "war on drugs" sind insbesondere Ärzte und Kliniken an sehr strenge Auflagen gebunden.


    Habe im Internet dazu einen Beitrag in einem Blog gefunden der das Thema zumindest in Prosa aufgreift:

    Zitat

    To prescribe opioids in the Philippines, a doctor must apply to the Philippine Drug Enforcement Agency for an S2 license. Then the physician must purchase special “yellow” prescription pads from the department of health for P200 per pad. The DOH threatens penalties of 12 to 20 years in prison for “unnecessary prescriptions.” The death penalty may be imposed on doctors or pharmacists if they are found to have improperly prescribed pain medication

    Quelle: https://myphilippinelife.com/philippine-pain-management/



    "Einfach so" wird dir das also wohl kein Arzt auf den Phils verschreiben (können/dürfen).


    Anders sieht es möglicherweise aus, wenn du dich hierzulande in eine dementsprechende Therapie in einer Spezialklinik begibst und vor Ort ein längerfristriges Krankheitsbild von dir dokumentiert wird. (nur meine persönliche Vermutung!)


    Wieviel das kosten würde kann ich dir leider nicht sagen, billig ist es aber auf keinen Fall!!


    Du schreibst dass du für 4 Wochen nach Phils gehen möchtest, für diesen Zeitraum darfst du wie du selbst sagst die Medikamente ohnehin legal einführen solange du die benötigten Begleitdokumente dabei hast.
    Wenn du vom Gesundheitsamt aus 4 Wochen im Ausland verbringen darfst dann würde ich mich im Übrigen auch daran halten, aber das ist ein anderes Thema.


    Weiterführend kannst du dich auch hier direkt beim Government näher zu dem Thema Informieren:


    Dangerous Drugs Board

    3rd Floor DDB-PDEA Bldg.,

    National Government Center,

    NIA Road,

    Brgy. Pinyahan,

    Quezon City

    NCR

    1100

    Philippines


    Web: https://www.ddb.gov.ph

    Email: info@ddb.gov.ph

    Phone: 929-1753, 929-4544


    Oder ggf. bei der deutschen Botschaft in Manila nachfragen.



    Grundsätzlich würde ich sagen dass die Philippinen für einen Opiatentzug ein absolut ungeeignetes Land sind, aber wenn du nur für 4 Wochen herkommst (bin mir etwas unschlüssig ob dies tatsächlich dein Plan ist?!) dann kannst du die Zeit mit mitgebrachten Medikamenten problemlos überstehen!

    Sprichst Du gerade über die Phils oder Deutschland ?

    Wenn ich genau darüber nachdenke... ich würde dasselbe in derselben Situation auch in DACH tun.


    Hättest Du Dein Vorhaben hier ins Forum gestellt, wären Dir wohl 80% ablehnende und negative Kommentare sicher gewesen.

    Daran hegte ich nie Zweifel.


    Zitat von Goose
    Ja, wäre ja auch in 80% der Fälle schief gegangen...Pläne haben sie meist viele, aber an der Durchführung hapert es.

    deswegen.



    Es ist doch piepegal ob es schiefgeht oder nicht, solange darüber berichtet wird ist es konstruktives Input und dafür sind wir schliesslich alle hier in diesem Forum, oder???


    Wenn sich einer darüber ärgert dass auf den Phils auch mal etwas gut laufen kann oder sich daran aufgeilt wie "arm und nutzlos" die Pinoys doch sind, so soll er/sie doch... die Spreu trennt sich diesbezüglich automatisch vom Weizen.


    Der ausschlaggebende Unterschied in meinem vorherigen Beitrag ist der, dass ich für sowas nicht erst Rat im Internet suchen muss sondern gleich vor Ort mit sowohl Bauchgefühl als auch Ratio entscheiden und handeln kann.


    :hi