Posts by heirip

    Ich fuerchte nur, dass dieser Laden genausoviel Einfluss hat, wie der Karnickelzuchtverein Hintertupfingen !


    The World Travel & Tourism Council (WTTC) is a forum for the travel and tourism industry.

    " Iata has said the Travel Pass will allow borders to be reopened safely

    and will replace quarantine measures by offering a globally accepted way to verify Covid-19 test and vaccine "


    Na, dann wollen wir mal hoffen, dass die phil. Regierung der IATA folgt und das macht, was die sich wuenschen....

    .....Zweifel nagt an meiner Seele....

    Warum macht hier jeder (oder manche) eine Einreise an einer Impfung fest??

    Ist eine Impfung jetzt der neue Visumsstempel oder wie??


    Davon war offiziell bisher nie die Rede, insbesondere auf den Phils nicht.

    Ich mache es nicht daran fest.

    Aber wenn ich mich in die Lage der ph. Regierung versetze, komme ich auf folgenden Schluss:


    1. Wir haben kein Geld fuer einen Impfstoff

    2. Wir haben keinen Impfstoff bestellt

    3. Wenn wir bestellen, dauert es lange, bis der kommt

    4. Wir haben keine Logistik, um schnell und viele zu impfen

    5. Wir brauchen eine Ausrede: Der Einreisende hat Schuld


    Wenn ich Duterte waere, wuerde ich so handeln.

    Und vor allem das sich die Bevölkerung Impfen lässt

    Ansonsten sehe ich es genauso, es wird lange Zeit keine Einreise mehr geben.

    Nein, das hat nichts mit der Impfwilligkeit zu tun, sondern wen die philippinische Regierung

    reinlaesst oder nicht.

    Ich vermute in Zukunft: Geimpft ja - nicht geimpft nein.

    Ich wuerde mich mit Deinem Geld da ueberhaupt nicht reinziehen lassen! Welchen Vorteil koenntest Du denn davon haben? Ueberhaupt keinen!

    Ich denke, dem TS ist schon klar, dass er davon keinen Vorteil hat.

    Nur ist ihm noch nicht bewusst, welche Nachteile es bringt.

    Immobiliengeschaefte mit mehr als zwei Beteiligten sind schon bedenklich - aber soviele ?

    Es gibt bei Youtube eine Doku über Deutsche im Peruanischen Knast, ist ziemlich heftig. Ebenso in Thailand.

    Ich weiss, es ist OT, aber ich kenne das Klong Prem Prison ( Bangkok Hilton ) von innen. Nein -

    nicht als Insasse, aber als Besucher. In MNL duerfte es aehnlich zugehen. Ich wuerde mich

    eher erschiessen, als da reinzugehen.

    Die Flight -Recorder zu finden duerfte nicht so schwer sein,

    aber bei der Impact-Geschwindigkeit ?

    Koennte schwieriger werden, was (wer) das verursacht hat.

    Was mich wundert, ist, dass die Datenuebertragung anscheinend schon

    vor dem Aufschlag abbrach.

    Ich mag es sauber und gepflegt, gutes Essen, anständige Auswahl an Speisen, zubereitet in einer sauberen Küche, die Pfadfinderzeiten sind bei mir vorbei

    Da schliesse ich mich auch an. Und wenn ich alleine im Pool bin,

    ist das besser als zusammen mit 100.

    P.S. flor Gibt es eigentlich das Thalatta - Resort noch ? War immer mein Lieblingsplatz.

    Und wer kein aktuelles Smartphone hat, darf nicht Fliegen?............

    Die Wahrscheinlichkeit, keine Dusche zu haben, ist auf den PH deutlich groesser, als kein Smartphone.....

    Ausserdem: Wer kein Smartphone hat, MUSS arm sein, dann kann er sich ja auch kein Flugticket leisten.

    Ich fahre gern Bus auf den Philippinen. Man muss aber leidensfaehig sein.

    Feste Uhrzeiten ? Meistens nicht. Sitzbreite ? Sogar fuer Philippinos zu eng.

    Die Reise sollte von Cubao nach Batangas gehen.

    "Mein" Bus war ueberfuellt, ich musste auf den Naechsten warten -

    der war allerdings auch ueberfuellt.

    Dann eine Stunde Stau in MNL (eigentlich normal )

    Endlich freie Fahrt und schnell unterwegs, weil Expressway - bis halt der rechte Vorderreifen geplatzt ist.

    Ueberraschenderweise war der Reparaturtrupp nach einer halben Stunde schon da und schon gings weiter.

    Die Rueckreise war auch interessant. Kein Sitzplatz mehr, ich durfte neben dem Fahrer auf einem

    Stapel Zeitungen sitzen - kann ich nur empfehlen, viel mehr Platz als auf einem Sitz !

    Naja, bis dann der Motor explodiert ist, kurz vor Alabang.

    Da mussten wir laenger warten, zwei Stunden nur wegen der paar Kilometer. Mist.

    Dann wurden wir nach Alabang gekarrt und mussten den Rest der Fahrt

    nach Cubao selber organisieren - und bezahlen natuerlich.

    Den obligatorischen Stau in MNL brauche ich eigentlich

    nicht mehr zu erwaehnen, der dauerte aber drei Stunden.

    Fazit: Reisezeit Batangas Pier -Manila/Pasig 7 Stunden ! sonst dauert das 2 1/2 Stunden.

    Haha, danke für diese Geschichte. Sind solche Parties derzeit nicht wegen Corona verboten? Gab es keine Möglichkeit, deswegen die Polizei zu holen? Oder interessiert sich die örtliche Polizei dafür nicht?

    Sehr gute Frage ! Die Polizei interessiert sich sehr fuer sowas.

    Entweder kriegt der Veranstalter Aerger........oder.......

    die Polizei feiert mit und Du kriegst den Aerger !

    Ich bin kein " Umgeher von Bestimmungen und Regeln ".

    Ich kann es aber durchaus verstehen, wenn das jemand aus guten Gruenden tun will.

    In diesem Forum sind halt Philippinenfreunde versammelt, die sehr verschiedene

    Gruende haben, dahin zu fliegen ( oder U-Boot ).

    Die einen wollen zur Familie, die anderen denken mehr an Wein, Weib und Gesang.

    " Wenn die mich aergern, fahr ich halt nicht mehr hin ! " - sowas gehoert wahrscheinlich

    der zweiten Fraktion an.

    Balikbayan - Regeln wurden ja gemacht, um Angehoerigen das Reisen leichter zu machen.

    Wenn nun die Grenzen ganz zu sind, ist das zwar extrem aergerlich aber von UNS garantiert

    nicht zu aendern.

    Ich bin nur gespannt, wenn sie wieder (irgendwann) langsam aufmachen,

    wie sie das tun.

    So wie immer ? Staatliche Quarantaene ? Domestic Reiseverbote ? Impfpflicht ?

    2020 war sch..... aber ich fuerchte 2021 wird keinen Deut besser.

    Das DOT ist hier im Benelux-Raum inexistent, immer gewesen. Da muss ich den Vorschreibern recht geben, das DOT hat kein Interesse an Europäern.

    Das DOT ist ist vielleicht auch nicht ganz repraesentativ. Guck dir mal die ganzen

    Resorts auf den PH, die von Auslaendern betrieben werden und hauptsaechlich

    Langnasen als Gaeste haben.

    Ich kenn mich z.B. in Negros Oriental einigermassen aus. Da stehen jede Menge Betriebe,

    die zu 90 % auf Europaer, Amis, Aussies etc. angewiesen sind.

    Da ist das Verhaeltnis Betten / Angestellte oft 1 : 1 ( Arbeitsplaetze ).

    Das DOT hat anscheinend nicht den geringsten Einfluss auf die Politik,

    sonst koennte man ja Travel - Bubbles schaffen, Abkommen mit Hotels bzw. Resorts schliessen etc.