Posts by magictom

    Oh das ist aber spät.

    Ich hoffe das es bei euch trotzdem noch klappt, und Deine Verlobte nicht die A1 Prüfung noch einmal machen muss.


    Wir haben am 01.07.2019 von meinem Standsamt Bescheid bekommen, das die Unterlagen vom Detektiv zurück in Manila sind und die Botschaft jetzt noch 3 Monate für die Auswertung benötigt, also ca. Anfang Oktober.


    Meine Verlobte hat den Interview Termin in Manila heute bekommen, dieser ist am 19.12.2019, dann wäre ihr A1 genau 1 jahr alt.

    Ich hoffe nur, das dann alle benötigten Unterlagen auch schon fertig sind.


    Ich weiss es wurde schon oft gefragt, aber kann hier bitte nochmal ein Fachmann die Unterlagen aufzählen die sie dann zum Interview Termin unbedingt mitbringen muss?


    Weiter oben in #62 ist ja der Link eingearbeitet:

    Auf dem Merkblatt zur Beantragung eines Visums zur Eheschließung ...


    Na super, dann muss sie den ganzen Kram noch einmal besorgen, was für ein Aufwand :mauer

    Ja das ist doch schon ein nettes kleines Zimmer mit Bett und Toilette und für nur 5K. :clapping

    Absolut ok finde ich für den kleinen Anspruch.

    Aber auch da ohne Klodeckel. :happy

    Den würde ich mir auf jeden Fall besorgen ... :yupi


    Grösser, besser und teurer geht natürlich immer und überall.

    Gibt´s da vielleicht irgendwas so um die 100,- bis 150,- Euro pro Monat?

    Also in Cebu Mactan auf jeden Fall.

    Wie ich schon geschrieben habe sogar in einer bewachten Subdivision mit vielen Geschäften.

    Das kann ich eigentlich eher empfehlen für Ausländer als ausserhalb zu wohnen.

    Dort kann man nachts auch mal problemlos spazieren gehen, während ich das ausserhalb nicht unbedingt machen würde.

    Aber auch das muss jeder für sich selbst entscheiden.


    In unserer Subdivision liegen die Preise zur Zeit für einfache Häuser so ca. zwischen 7 und 12K pro Monat plus Nebenkosten.

    Man kann sich aber auch dort ein einfaches Zimmer mieten ab ca. 1000 Piso im Monat.


    Wenn Du ausserhalb einer Subdivision guckst bekommst Du mit Sicherheit schon ein einfaches Haus für 5K oder ein Zimmer noch etwas günstiger.


    Man muss halt etwas rumgucken und ev. auch etwas Glück haben.

    Warst Du schonmal auf den PH???? Wenn Du Weststandard haben willst, ist es dort teurer als in DA

    Äh, ja natürlich. Schon insgesamt 5 mal.

    Ausserdem habe ich doch geschrieben das wir zur Zeit ein gutes Haus in einer Subdivision für 8K im Monat gemietet haben.

    Bevor Du solche d..... Fragen stellst, solltest Du die Posts auch mal komplett lesen.


    Und ich habe nie wirklich schlecht gewohnt, über AirBnB, ausserhalb und innerhalb einer Subdivision.


    Ich für meinen Teil brauche keinen extremen Luxus, und was Gutes gibt es auf jeden Fall auch viel günstiger, zumindest in Cebu.


    Und Weststandart ist ein ziemlich dehnbarer Begriff.


    Was braucht man denn?

    Ein Bett, Klimaanlage, ein Klo mit Wasserspülung UND Klobrille und ev. noch Internet.

    Und das gibt es auf den Philippinen auf sicher viel günstiger als in DACH.


    Der TS hat doch auch geschrieben in seinem Eingangspost:

    "Also so ein Apartment sollte ein Zimmer mit Bad und einer kleinen Küche haben, sowie Kabelanschlüsse für TV und Internet. Mehr brauche ich eigentlich schon gar nicht."


    Mit Sicherheit sind die Preise nach oben offen, das muss dann jeder für sich selbst entscheiden was er zahlen möchte.

    Nur pauschal zu sagen es kostet 50 - 70 K ist einfach nicht richtig.

    Krass, das die Unterschiede so riesig sind hätte ich nicht gedacht. :dontknow


    Aber unsere Subdivision ist schon ganz gut dann für die geringe Miete die wir dort zahlen, mit Basketballplatz, Versammlungshaus, Schule und jeder Menge Geschäften.

    Man braucht diese nicht mal verlassen um was einzukaufen.

    Also wir haben ein schönes grosses Haus mit viel Platz davor in einer Subdivision für 8K im Monat gemietet.

    Das ist zwar in Cebu, aber sooo gross sollte der preisliche Unterschied doch wohl nicht sein.

    50 bis 70K im Monat für ein Condo auf den Philippinen? ?(

    Das ist ja teurer als in DACH.

    Ist da dann alles aus Gold oder sollte es 5 bis 7K heissen? ;)

    Wir haben das Cenomar auch schon 2 mal machen müssen und für das Interview dann zum 3. mal.


    Die Leute die diese Regeln aufgestellt haben sind wohl auch nicht von so langen Bearbeitungszeiten ausgegangen.

    Tja, Schikane ist für diesen ganzen Aufwand noch harmlos ausgedrückt. :mauer

    Und dann müssen die Papiere noch zurück zur Verlobten in die Philippienen (sind ja u.a. Geburtsurkunde und CENOMAR dabei, die zum Interview wieder gebraucht werden). Also nochmal 2 Wochen Postweg?

    Also bei diesen Papieren verstehe ich echt nicht warum die deutsche Botschaft diese nicht behält bis zum Interviewtermin.

    Alles wird ständig hin- und her geschickt, kostet und dauert unnötig lange.


    Das Verfahren sollte endlich mal verbessert und optimiert werden finde ich.

    Du meinst den Termin in der deutschen Botschaft dann?


    Zur Zeit gibt es wohl eine Wartezeit von 4 Monaten.


    Einen ersten Zwischenbericht sollten wir Anfang Juli bekommen und Anfang Oktober sollte die Urkundenprüfung beendet sein.


    Also sollte meine Verlobte Ende Juli / Anfang August den Termin zum Interview buchen, damit sie dann Mitte Dezember zur Botschaft kann?

    Das könnte dann in der Tat etwas knapp werden entweder mit dem Ablauf des A1 oder falls sie vorher den Interviewtermin bucht, das ev. das OLG noch nicht ganz abgeschlossen ist.


    Ein Teufelskreis.

    Aber diese Probleme hatten oder haben wohl leider alle. :(


    Wrobbel : Sorry das ich hier so in Deinen Post grätsche, aber wie es aussieht haben wir wohl genau dieselben Probleme bzw. unsere Ehevisa laufen ziemlich zeitnah ab. ;)

    Also bei uns ist das A1 schon seit Mitte Dezember 2018 fertig.

    Das könnte wohl noch zum Problem werden, ich glaube mal hier gelesen zu haben, das es nur 1 Jahr gültig ist.


    Wird das jetzt immer noch so streng gehandhabt?

    Hallo,


    bei uns war es genau so und wir haben jetzt auch das Hochzeitsvisum laufen.


    Unsere Papiere sind in Manila auch am 1. April angekommen und der Detektiv war schon bei den Eltern meiner Verlobten.


    Nach 3 Monaten soll man einen Zwischenbericht vom Standesamt bekommen und der ganze Prozess soll ca. 6 Monate dauern.


    Ich frage mich auch wann man am besten den Termin in Manila beantragt.

    Habt ihr da irgendwelche Tipps?

    Und da ist auch das Problem.


    Bei den Übersetzungen hat Herr Seidenschwarz sein Siegel drauf gemacht.

    Auf dem Siegel steht aber nur:

    Dr. Franz Seidenschwarz - Übersetzer seit 1987 - Cebu City Philippinen


    Da die Damen von meinem Standesamt aber nicht wussten, dass Herr Seidenschwarz der Honorarkonsul von Cebu ist, haben sie erstmal die Übersetzung bemängelt.

    Sorry HGE, das hatte ich leider falsch geschrieben.


    Natürlich Honorarkonsol und nicht General ... :peinlich


    Komisch ist allerdings schon das sowohl Frau Seidenschwarz, wo meine Freundin den A1 Kurs gemacht und gerade bestanden hat, als auch Herr Seidenschwarz meiner Freundin gesagt haben, dass es auf sicher in Ordnung ist wenn er die deutsche Übersetzung für das Standesamt bzw. die anderen Behörden macht. :denken


    Er sollte es doch wohl eigentlich wissen als Honorarkonsul.


    Aber am 07.01. will mir mein Standesamt desshalb genau Bescheid geben und ich werde es hier dann posten.

    Das finde ich viel zu teuer ehrlich gesagt.

    Wir haben das in Cebu beim deutschen Generalkonsul übersetzen lassen, lag glaube ich so bei 20 bis 30 Euro.


    Allerdings will mein Standesamt nochmal prüfen ob der Generalkonsul dazu auch bevollmächtigt ist.

    Schon merkwürdig, da dieser ja direkt mit Manila zusammen arbeitet.

    Aber wie auch immer, am 07.01. 2019 weiss ich da mehr.


    Wie die Preise bei anderen Übersetzern sind wissen bestimmt hier einige Member.