Bitcoin handeln mit FOREX

  • Aber in den Philippinen müssen viele Leute keinen Strom bezahlen!


    DoE issues directive on ‘no-disconnection’


    Sollte sich Jemand bei einer Frontlinerin einziehen und dort dann minen

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • patwies


    Ripple ist von der Marktkapitalisierung her wieder an Cardano vorbeigezogen und DASH hat sich in der Korrekturphase die letzten 48 stunden am stabilsten gezeigt und einen 7 Tageskurs von +34 % aufrechterhalten.

    Und der LTC hat sich auch besser gehalten als ich gedacht habe.


    Wie du siehst du kannst da solange dabei sein wie du willst den Markt vorauszusehen ist schwer. Ich lag falsch.


    Schwieriger als der Aktienmarkt. Hab deswegen bisschen was in Bumble und Airbnb stocks angelegt :D


    Ich glaube es wird nicht so weiter dümpeln wie im Moment entweder kommt eine starke Korrektur nach unten aber kein Crash, oder es geht stark aufwärts.



    Bitcoin überholt nach Tesla-Kauf Marktkapitalisierung des russischen Rubels

    https://de.cointelegraph.com/n…uble-after-tesla-purchase


    Wenn die 50 Tausend Dollar erreicht werden sollten geht es für alle Kryptos nochmal für einige Zeit aufwärts.

  • patwies


    Ich glaube es wird nicht so weiter dümpeln wie im Moment entweder kommt eine starke Korrektur nach unten aber kein Crash, oder es geht stark aufwärts.


    Ich denke auch, entweder wird der Kurs nach unten korrigiert oder es geht to the moon...


    Sieht aber wirklich nach moon aus jetzt springt jeder auf den Zug auf und das alles ist Elon Musk zu verdanken

    https://www.wiwo.de/finanzen/b…tcoin-fonds/26912740.html


    Cardano werde ich mir definitiv holen. Dash & LTC leider kein guter Einstiegspreis. mehr :( Da bin ich mir noch unsicher...

  • miota läuft noch gut aber einen wirklich günstigen Einstiegspreis hat kein ALT Coin im Moment, man kann nur einsteigen und hoffen dass es langfristig so weiter geht.


    Wenn ich eine Kristalkugel hätte würde ich schauen wie es 2025 mit den Preisen aussieht ist interessanter 😁.

    Einige Kryptos werden wegen der starken Konkurrenz auf der Strecke bleiben, andere werden ihren Wert verzehnfachen.

    Halte ich für wahrscheinlich.

  • Wenn ich Crypto anschauen und deren Verlauf, verglichen mit den Kommentaren auf manchen Plattformen dann erscheint alles logisch. Die Korrektur.

    Leute bekommen Panik, weil sie nicht in 2 Tagen reich geworden sind und verkaufen mit Verlust.


    Kurs sackt wieder ab, weil es tausende von solchen Leuten gibt. Diesen Leuten kann man echt nur raten es zu lassen. Warum kaufen und 2 Stunden später beklagen.


    Ich habe nochmal im dip etwas nachgekauft und jetzt heißt es abwarten. Lange wenn es sein muss.


    Die großen Fische freuen sich natürlich die können wieder günstig nachlegen und dann Unsinn twittern lassen durch ihren Boss.


    https://www.n-tv.de/wirtschaft…ahrt-article22361372.html

  • Alter Hut.

    Früher hieß das Neuer Markt und heute halt Bitcoin und Derivate.

    Letztendlich immer das Gleiche, Profis zocken Kleinanleger ab.

    Mit investieren hat das alles nichts zu tun.


    Internationale Währung ist eine gute Idee, bei denen keine, geringere Wechelkosten entstehen, aber bei den Kursschwankungen unbrauchbar.

  • Naja Abzocken lassen sich bei Krypto's aber nur die, die sich nicht informieren und Panikverkäufe tätigen. Mann muss halt mal Geduld beweisen und natürlich sollte man es vermeiden am Höchststand zu kaufen. Einfach ein paar Tage warten, selbst wenn es nur eine kleine Korrektur ist. Und wenn man im Minus ist dann halt warten bis die Coins wieder steigen. Der Krypto-Markt ist eben noch extrem schwankend.


    Ist eigentlich kein Hexenwerk wenn man sich etwas damit Beschäftigt. Hätte meine Ripple, nach dem Ich diese für 31 Cent gekauft hab, auch bei 77 Cent verkaufen können und dannach bei unter 50 wieder kaufen. Dafür muss man aber mehr Zeit und Lust investieren. Ich halte meist länger (habe einige Kleinst-Coins seit +3 Jahren) und investiere auch nicht mehr als Ich kann. Mit Gewinn sollte man schon gar nicht "rechnen" sondern sich freuen wenn dieser rausspringt.


    Ansonsten wie überall anders auch, Informieren. Als Musk vor ein paar Wochen #Bitcoin bei Twitter geschrieben hat, hätte man auch kaufen können und mittlerweile ordentlich plus. Solche Dinge muss man natürlich mitbekommen und sich informieren.


    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Es gibt Digitale Währungen die nicht diesen Kursschwankungen unterliegen.

    Tether (USDT) oder BinanceUSD (BUSD) z.B, die sind mit einer festen Quote an den US Dollar gebunden.

    Die Währung die Facebook einführen will soll auch so funktionieren.


    Jeder der vom Schneeballsystem spricht, auch n-tv Experten verschweigen oder ignorieren den Fakt: egal wann man bei Bitcoin eingestiegen wäre, bei der Flaute oder höheren Kurs..Jetzt wäre man wieder im Plus, vorausgesetzt man hätte nicht vorher verkauft.

  • Im Prinzip kann man also jederzeit in die Kryptos investieren, man muss halt ev. nur etwas länger warten können.

    (Die Bitcoin Familie ist sehr interessant zu verfolgen auf YouTube) :D

    Dieser Markt ist sehr volatil und es kann auch zum Totalverlust führen.

    Allerdings deutet ja kein Signal darauf hin zur Zeit.


    Ist das so richtig in Kurzform zusammen gefasst?

  • Du solltest dich vorher mit den Projekten befassen.


    Inzwischen sind viele Coins auf einer Rally, kann erstmal zu korrekturen kommen aber kann niemand voraussehen.


    Ja jeder kann investieren und mit Geduld machst du keine Verluste solltest doch nur informieren wo du kaufst wegen den unterschiedlichen Provisionen/Gebühren.


    Einen Totalverlust kannst du in der Regel nicht erleiden wenn du keinen Hebel (Leverage) anwendest und anders als manche Aktien werden Coind bei -100 % nicht liquidiert da die Anzahl deiner Coins immer gleich bleibt nur ihr Marktwert variiert. Ist bei Aktien theoretisch auch so aber die Brokerportale haben da oft einen Autoclose bei - 100% drinnen.

  • Ich bin noch auf der Suche nach einer guten Handelsplattform, hast Du da ev. ein paar Tips? ;)


    Bei Plus500 werden die Kryptos alle nach 7 oder 14 Tagen automatisch geschlossen musste ich feststellen, so etwas finde ich alles andere als gut.

    Ich möchte schon selbst entscheiden wann ich einen Trade schliesse. :mauer


    Bei eToro bin ich schon seit 2013 angemeldet, allerdings nur mit 20 Euro, die hatte ich mal Spasshalber in Facebook gesteckt und heute mit knapp 446 % Plus geschlossen. Hätte ich es gewusst hätte ich wohl besser ein paar tausend Euro investiert, und nicht nur 20. :blöd

    Dort finde ich ganz gut das man gute Trader automatisch komplett kopieren kann.

    Ev. mache ich dort mal ein bischen was.


    Man muss auch aufpassen dass man nicht zu viele laufende Kosten hat, da hast Du absolut Recht.

    Oft fällt eine "Übernachtfinanzierung" an, aber wohl fast nur wenn man OFDs im Depot hält.

    Man muss da wirklich schon genau schauen was die Broker bieten und wofür man bezahlen muss.

  • Folgender Text gibt meine eigene Meinung wieder, ist keine Werbung oder eine direkte Empfehlung.



    Plus 500:


    Kannst du vergessen.


    Die Kosten sind versteckt, Auszahlungen dauern extrem lange.

    Die Firma ist aus Israel und berechnet für Überweißungen zzgl. % Gebühren.

    Das schlimmste sind die Autocloses dort ja, wenn mal in eine Aktie investiert wo du auf den longrun hoffst, jetzt verbreitet wegen Covid, dann wird deine Position einfach im roten Bereich geschlossen.


    Bison App:


    Für Anfänger gut geeignet. Ist eine Deutsche Firma (Stuttgarter Börse). Ist sehr einfach zu bedienen und sehr übersichtlich.

    Der Spread "fees" beträgt 0,75 % und ist im humanen Bereich.


    Nachteil ist die Registrierung ist meines Wissens etwas umständlich (Ausweis Ident verfahren) und man kann derzeit nur, ich glaube nur 5 coins handeln.

    Deine Steuerdaten werden automatisch an das Finanzamt übermittelt und zum Teil auch direkt Steuern abgeführt.


    etoro:


    Kennst du ja bereits. Ist sehr übersichtlich, Einzahlungs und Auszahlungskosten sind human. (Maximal 5 US Dollar).

    Trades werden hier allerdings auch bei 1000% plus automatisch geschlossen, du kannst den S/L so einstellen dass dies erst bei 1300 bis 1399 eintrifft.

    Mehr geht glaube ich nicht. Du musst bei der Registrierung deiner Steuer etin eingeben, das Finanzamt wird automatisch beim erreichen der Freibeträge von denen informiert, ansonsten passiert nichts das heißt du musst die Kontoauszüge selber ausdrucken und bei deiner jährlichen Steuererklärung mit berechnen.


    Etoro hat den großen Vorteil dass es relativ unkompliziert und übersichtlich ist. Aktien handle ich gerne dort. Kryptos eher nicht, wegen dem Spread.

    Bei BTC beträgt er meines wissens 0,75 % bei anderen kommt es auch auf den aktuellen Kurs an (meines Wissens, ist sehr undurchsichtig)

    Bei Miota war der Spread mal auf ganzen 4 %! Und bei ADA auch fast bei 2%.

    Etoro wird kostenpflichtig wenn du länger nicht aktiv warst (10 Dollar pro Monat), daher einloggen regelmäßig oder kein Guthaben drauf lassen.


    Binance:


    Der König unter den Kryptobörsen. Ist jedoch nicht nur eine Börse sondern auch Zahlungsdienstleister, Wallet, Tauschbörse usw.

    Der Spread liegt bei nur 0,1 %. beim Hauseigenen BNB Coin sogar bei 0%.

    Binance ist nicht reguliert, sitzt auf Malta. Die interessiert es auch nicht wenn du von einem DE Konto aus einzahlst und auf ein PH Konto auszahlst, du bist für alle Steuerlichen und Rechtlichen Sachen selbst verantwortlich.

    Einzahlungen per Überweisung sind Kostenlos, Kreditkarte = 1,8 %.

    Manche Kryptos kannst du nicht direkt kaufen sondern musst erst einen Stablecoin und/oder BNB oder BTC kaufen und diese dann dagegen eintauschen.


    Der Nachteil von Binance ist die Übersichtlichkeit, grade als Anfänger tut man sich am Anfang schwer, weil die Möglichkeiten dort schier unendlich sind.

    Auch siehst du nicht direkt wie viel du einbezahlt hast auf dein Wallet und wie viel es jetzt wert ist, musst dafür deine Einzahlungshistorie durchgehen. Weil du hier im Prinzip keinen Trade startest wie auf etoro wenn du Kryptos kaufst sondern du hebst sie ja nur in deinem Wallet auf.

    Erst wenn du auf dem Trading Markt aktiv bist. Aber davon kann ich Anfängern nur abraten.


    Praktisch ist auch die Kostenlose Visa Card von denen, ist eine Prepaidkarte wo du von deinem Spot Guthaben, Guthaben rüberschieben kannst.

    Du kannst das Guthaben dort in Euro oder in einigen Kryptowährungen aufbewahren. Für getätigte Zahlungen gibt es einen Cash Back in Form von BNB Coins. Was mir noch aufgefallen ist dass der Wechselkurs dort wirklich der mit Abstand der beste ist, sogar besser als die Transferwise Kreditkarte.

    Wenn du etwas in PHP bezahlst z.B wird dir der Wert der Transaktion in dem Gegenwert in Euro und Bitcoins angezeigt und in der anderen Kryptowährung falls du die Karte auf dem Guthaben laufen lässt.


    Wenn du nur ein bisschen nebenbei traden willst empfehle ich dir etoro. Wenn du über einen längeren Zeitraum und in höheren Summen (insbesondere wenn du monatlich oder so etwas investieren willst) empfehle ich dir ganz klar binance. Hier addest du auch einfach auf dein Wallet, bei etoro startest du jedesmal einen separaten Trade.


    P.S: Übernachtkosten fallen nur an wenn du einen Hebel (leverage trading) ansetzt.

    Dass einfache handeln / kaufen ist ohne diese Kosten.

  • Folgender Text gibt meine eigene Meinung wieder, ist keine Werbung oder eine direkte Empfehlung.




    Vielen Dank für die ganzen Infos. :clapping


    Noch kurz zu Plus 500.

    Ich hatte etwas Geld mit PayPal dorthin überwiesen zum testen, aber wie schon geschrieben gefallen mir die Autocloses überhaupt nicht und ich habe alles wieder geschlossen, sogar mit einem bischen Gewinn. ;)

    Hatte dann heute das Geld zurückgefordert, und nach 6 Stunden 8 Minuten tatsächlich das Geld wieder zurück auf meinem PayPal Konto.

    Keine Ahnung ob es nur Zufall war.

    Auch konnte man die Kosten gut sehen bei den Trades, allerdings musste ich auf alles Übernachtkosten zahlen.

    Dort werde ich erstmal nichts weiter machen obwohl die Maske sehr übersichtlich und einfach aufgebaut ist.


    Wie Du schon schreibst mag Binance wohl sehr gut sein aber für Anfänger wohl zu unübersichtlich zum starten.


    Dann werde ich erstmal auf eToro mein Glück versuchen, oder es findet sich zusätzlich noch was anderes. :happy



    PS: Muss man den Satz oben drüber schreiben?

  • Nein muss man nicht aber sonst beschuldigt mich noch jemand bei einer Börse angestellt zu sein oder sowas.

    An Fantasie und Ignoranz fehlt es vielen hier nicht.


    Zum kurzzeitig investieren ist etoro gut, die Portfolio übersicht ist unschlagbar.

    Alles über circa 1500 Euro würde ich aber über binance machen. (Kaufkosten)

  • Nein muss man nicht aber sonst beschuldigt mich noch jemand bei einer Börse angestellt zu sein oder sowas.

    An Fantasie und Ignoranz fehlt es vielen hier nicht.


    Zum kurzzeitig investieren ist etoro gut, die Portfolio übersicht ist unschlagbar.

    Alles über circa 1500 Euro würde ich aber über binance machen. (Kaufkosten)

    Ah ok. Danke ...

    Dann werde ich mich wohl auch dort mal anmelden und versuchen mich etwas reinzufuchsen. ;)


    Monatliche feste Kosten hat man dort aber nicht wenn man nicht handelt?

  • Gibt keine monatlichen festen Kosten dort. Sei dir aber bewusst, dass jeder Tokenverkauf, das heisst auch Wechsel in einen anderen Coin, eine Steuerpflicht als privates Veräusserungsgeschäft auslöst, falls du den Coin nicht bereits mindestens ein Jahr gehalten hast(natürlich nur, wenn du den Coin hoffentlich im Profit swapst/verkaufst).