Posts by Sackgesicht

    Keine Ahnung warum ich nun so für dumm dargestellt werde.

    Macht doch keiner (ausser vielleicht Deine Chefin) .. :D

    und wie meine Chefin immer sagte ich bin zu gut für die Welt.

    "zu gut fuer die Welt"... so ein Spruch von einem Vorgesetzten bedeutet oftmals "einfältig" und nicht "geschäftsfähig" ... :D

    Ich habe schon illegal mit 13 Jahren in den Schulferien auf Montage gearbeitet.

    Na ja dann wird das schon passen , spitzenmäßige Qualifikation. :thumb


    Grundsätzlich laesst sich sagen, dass man sich mit den lokalen Gegebenheiten anfreunden muss.

    Mal ein halbes Jahr im Slum abhängen, macht einen nicht zu einem ausgefuchsten Landesversteher (auch wenn viele das meinen).


    Stell Dein Geschäftsmodell detailliert dar (faengt ja schon beim Visum an) und ich bin mir sicher, dass Du hier im Forum entsprechendes Feedback von Mitgliedern bekommen wirst.

    Klar werden auch Kommentare von Theoretikern kommen, die ein paar Standardsprüche raushauen, aber das kann man ja rausfiltern, oder?


    Viel Erfolg bei der Modernisierung des Baugewerbes

    wuenscht


    Sackgesicht

    Es war ja nicht Gedacht die Werkzeuge ohne eine richtige Kontrolle nach Arbeitsschluss wegzusperren und wenn dann bin ich vor Ort.

    Vielleicht kannst Du mal präzisieren, was Du eigentlich machen möchtest.

    Willst Du einen kommerziellen Werkzeugverleih fuer die Nachbarschaft aufziehen, mit Dir als "Kontrolle, oder ein paar befreundete Arbeiter "unterstützen"?

    macht es Sinn solche hard working people zu unterstützen,mit den richtigen Werkzeugen.Mit einer Beteiligung am Ertrag mit einem Mixer einer Flex und anderem Werkzeugen?

    Ist Dein Geschäftsmodell folgendes:

    Du bekommst eine Beteiligung von deren Bezahlung, welche sich ggf (je nach Vertragsmodell) durch schnelleres Arbeiten verringert? :dontknow


    Gruss zum Sonntag,


    Sackgesicht

    Einfach nicht mehr antworten! Argumentierst Du mit einem Pinay/Pinoy ziehst Du immer den Kürzeren!

    Ganz genau so ... Keinen Kontakt mehr und komplett ignorieren ist die beste Deeskalation.


    Bloss nicht entschuldigen oder irgendwelchen Blödsinn schreiben !!!


    Je weniger Kontakt umso besser. Auch nicht mit Dritten, welche Kontakt zu ihr haben, ueber die Angelegenheit sprechen.

    Das war einfach Geld in die falsche Dame gesteckt.


    Sackgesicht


    PS: Vergiss die Drohungen. Immigration-Beamte haben auch besseres zu tun als einen Papierkramprozess wegen ein paar Facebook-Bloedeleien anzuleiern.

    der noch Computer auf Lager hat.

    Schau doch mal bei OLX / Carousell nach, da kannst Du jede Menge gebrauchter Geräte finden.

    Wegen Kompatibilität zu Catalina kannst Du --> hier schauen.


    Solltest Du nichts finden, kann ich Dir in der Zwischenzeit eventuell was ausborgen. Habe noch Mac Minis rumliegen (Late 2012, i5, SSD/HDD).

    Muss ich nur wieder zusammenschrauben... :D


      


    Wie gesagt, wenn Du nichts findest, lass es mich wissen.


    MACkgesicht,

    der seine Mac's hier alle gebraucht gekauft hat ...

    Ist es möglich das du und nicht alle Fakten aus dem Tread hier gelesen hast und einfach mal pauschal bisschen reinhusten wolltest?

    Deine "Fakten" :floet habe ich vermutlich genau gelesen und bin dadurch erst dazu gekommen dir etwas zu "husten".

    Könntest du das mit dem Realitästverlust näher beschreiben. Am besten ohne davon auszugehen das meine Firma die Größe von z.B. der deutschen Bahn besitzt. Ist nur eine kleine Firma mit etwa 8 Mitarbeitern.

    Du magst ja in deiner "Firma" :floet und Deinem "Business" eine grosse Nummer zu sein, allerdings spiegelt Dein Verhalten bzw Deine Beitraege hier ein ganz anderes Bild dar.

    Manch einer wuerde dieses Vorgehen als Trumpschen Realitaetsverslust, manch anderer als das trotzige Verhalten eines pubertierenden Liebeskaspers ansehen.

    Kurzfassung: Du willst eine 47 jährige Dame mit unterirdischem lokalen Job, aber zur gleichen Zeit fuer Dich mit einzigartigen Arbeitsfähigkeiten versehen, heiraten.

    Dann mach das doch einfach und komm nicht mit so einem unsäglichen Konstrukt einer essentiell notwendigen Geschäftsreise daher, durch die diese Spitzenkraft aus ihrer derzeitigen Arbeitsumgebung fuer 3 Monate herausgerissen wird, nur um bei Dir mal Grüß Gott zu sagen.


    Kleine Anmerkung: was sind den "etwa" 8 Mitarbeiter? :dontknow

    Hast Du inzwischen wegen der ganzen Fluktuation den Überblick verloren oder handelt es sich um 3 ledige Mütter mit grob geschätzten 5 Kleinkindern?

    Bitte nicht antworten.

    Ich versteh das nicht so ganz, ich hab mich ja nicht hier angemeldet um im Forum Geschichten zu erzählen.

    Nee, sondern um Kommentare und Anregungen zu Deiner "Situation" zu bekommen.

    Und genau das passiert hier.

    Erfahrene (da kannst Du mich davon ausklammern) Forumsmitgliedern gehen auf Deine Fragen ein und geben Dir ein Feedback.

    Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.

    Alles weitere wird man sehen, wenn Anträge abgegeben werden, etc.

    Halte uns einfach auf dem Laufenden und lass uns an Deinem Vorhaben teilhaben.


    Sobald Du was neues Konkretes hast, schreib es einfach hier nieder.

    Vielleicht hilft Deine Erfahrung ja mal einem anderen "Geschäftsmann" :floet Deinen Weg einzuschlagen.


    Bis dahin viel Erfolg beim Dokumente zusammenstellen,


    Sackgesicht

    Das ganze Testing ist meiner Ansicht nach...
    ... Eine neue Masche Geld zu machen

    Hört sich doch gut an. :yupi


    Falls jemand ein Testlabor aufmachen moechte und noch einen "Besserwisser" zum Geld abholen braucht --> Bitte PN an mich :yupi


    In Erwartung aussagekräftiger Angebote,

    Sacktester

    Vielleicht lasse ich dann gleich den Firmenanwalt nachfragen warum es abgelehnt wurde

    Ja, das nennt sich dann "Remonstration" ... Da wird sich die Firma aber freuen, wenn die Rechtsabteilung fuer solchen Unfug eingesetzt werden soll. :floet

    hat das schon mal einer ausprobiert in der Konstellation?

    Ist mir so aus den letzten Forumsjahren nicht bekannt. Allerdings gab es bis jetzt auch keinen "Unternehmer" mit Realitaetsverslust.


    Wie auch immer, nicht aufgeben... wenn auch kaum eine Chance besteht, die Geschichte hat einen gewissen Unterhaltungswert. :D


    Danke dafuer ... :thumb


    Sackgesicht

    und deine unternehmerische Denkweise interessiert leider mal sogar keine Behörde,

    Muahahahaha ... der war gut ... "unternehmerische Denkweise" ...

    Der gute "Unternehmer" :haha der eine ausländische Mitarbeiterin mit Flug und Unterkunft fuer 3 Monate zur Betriebsbesichtigung einladen moechte, sollte sofort von der Finanzabteilung eine Krankschreibung wegen Unzurechnungsfähigkeit ausgestellt bekommen.


    Im Ernst, welche Firma (ausser eine 1 Mann Klitsche) laesst solche Hirngespinste eines liebestollen Mitarbeiters zu? :dontknow


    Gute Nacht,


    Sackgesicht

    Auf gut deutsch, ja der Boyfriend hat eine Firma, will die Holde aus dem Grunde da sie eh schon als Freelancer mit Vertrag beschäftigt ist und bezahlt wird den Betrieb näher zeigen ...

    Na hoffentlich besteht der Betrieb nicht nur aus einem Arbeitszimmer, welches sich zufälligerweise im Schlafzimmer befindet ... :floet


    Natuerlich verstehe ich die betriebswirtschaftliche Relevanz, eine unabkömmliche "Freelancerin" :ironie durch die Räume zu führen. Besonders unter der derzeitigen Prämisse von "Physical Distancing" und der modernen und populären Möglichkeit dies mittels einer Videokonferenz zu tun. Aber das waere ja zu einfach. :D


    .. und noch einen Sprachkurs verpassen und wenn die dann geheiratet haben sie da auch fest anstellen.

    Waere ich ein zuständiger Visastellenmitarbeiter mit entsprechendem "Training" und Vorgaben waere, wuerde Dein Fall bei mir ganz oben auf der Ablehnungsliste stehen ... nee nicht nur ganz oben .. vermutlich muesste ich mir nicht mal die Begleitpapiere zu Gemüte führen, sondern wuerde nach 1 Minute Interview folgenden Stempel zücken :


    500_F_74642630_u0DAqJeSCCuBJoFz0U380DMuPQTLFTr0.jpg


    Nur gut fuer Dich, dass ich nicht in vorgenannter Position bin .. :D


    Vereinfacht gesagt, diese "Story" schreit nach Ablehnung !!


    Trotzdem viel Erfolg,


    Sackgesicht

    ist ein neuer Thermocyclcer.

    Genau so ein Teil hatte ich gerade gemeint ...

    Allerdings haben die eine Lieferzeit von Monaten und dann kommen noch die speziellen Verbrauchsmaterialien mit ultradünnen und super empfindlichen Wänden dazu.

    Besser herkoemmliche Teile nehmen, aber unter Umstaenden das abgewandelte Protokoll damit fahren. :thumb


    Sackgesicht

    Welche Test zeigt nach 2-3 Stunden sicher an?

    Im Prinzip JEDER PCR Test.


    Es haengt doch nur von der ganzen Prozedur ab.

    Das größte Hindernis ist das Labor selbst mit dem dort betriebenem Ablauf.

    Ich habe nun zig Tests gemacht, das Ergebnis dauert in Deutschland immer so um die 24 Stunden.

    Wenn Dein Doktor den Test an ein Labor schickt oder bringen lässt, dauert das natuerlich.

    Dann fangt das Prozedere im Labor an.

    Deine Probe kommt an und erstmal datentechnisch erfasst werden.

    Dann kommt die Probe in ein weiteres Röhrchen, dass mit einem weiteren (oder gleichen) Barcode versehen ist, welcher Deinem Datensatz zugeordnet werden muss. Dann die manuelle oder automatische Purification/Extraction bevor es in den naechsten Raum geht, wo der Test und die Probe zusammengemischt werden bevor es in die PCR Maschine geht.

    Dazwischen je nach Prozedur ein paar mal ab in die Zentrifuge und den Mixer, bevor es dann in einen Streifen oder eine Platte gefüllt wird.

    Natuerlich moechte das Labor nur einen Machinenlauf ausführen, wenn genügend Proben vorhanden sind. Also wird erstmal gewartet bis genügend Proben fuer einen Lauf vorhanden sind (im Regelfall 96).

    Die PCR Maschine (Thermocycler) laeuft dann je nach Technologie und Anzahl der Proben (32, 96 oder 384) zwischen 30min und 2 Stunden bis das Ergebnis am angeschlossenen Computer abgelesen werden kann.

    Die meisten Maschinen machen das ueber einen festsitzenden Peltier-Block, der natuerlich immer etwas Zeit zum Abkühlen oder Erhitzen braucht.


    Wenn jeder Schritt optimiert wird und neueste Erkenntnisse zum Testverfahren angewandt werden, kann man einen Testergebnis leicht in unter 2 Stunden erreichen. Nimmt man nun an, dass in der Zeit des PCR Runs weitere Samples vorbereitet werden, reduziert sich das ganze im Laufe des Tages auf 1 Stunde pro Durchgang mit einem Thermocycler der eine Laufzeit von 40min hat.


    Man kann auch Ultra-Fast Thermocycler nehmen , welche die Proben zwischen 3 vorgeheizten Platten hin und her bewegen um die Erhitzungs- bzw Abkuehlzeit zu verringern. Mit solchen Maschinen kann man einen Durchlauf (40 Zyklen) in etwa 8 Minuten schaffen. --> Theoretische 22K Tests pro 24 Stunden.


    Kleiner Nachteil sind die teuren Spezial-Verbrauchsmaterialien.


    Mit dem entsprechenden Fachwissen koennte ein optimiertes Protokoll erarbeitet werden, welches mehrere Schritte zusammenfasst und bei entsprechender Aufbereitung der Test viele dieser zeitraubenden Einzelprozeduren erspart.


    Ein Engpass ist auch das Eingeben der Daten in die Thermocycler Software. Mittels externer Programme und einer Import-fähigen Thermocycler Software kann dieser Vorgang von Minuten auf Sekunden reduziert werden.

    Jeder Schritt hat Potenzial zur Optimierung.


    Hoffentlich sehen wir bald einen ausfuehrlichen Bericht von @elizaliz's angekündigtem Laborbesuch. :yupi


    Erfolgreiches Testen wuenscht


    Sackgesicht

    Fehlende Kapazitäten sind ein Punkt, wobei das nicht nur die Testmöglichkeiten sondern auch die Quarantänekapazitäten betrifft.

    Wenn vernünftig getestet wird, braucht es keine Quarantänekapazitaeten !!

    Wenn ein Resultat in 2-3 Stunden nach Abgabe zur Verfügung steht, muss keiner in ein Quarantaene-Hotel einziehen.

    Das funktioniert natuerlich nur, wenn ein Labor vor Ort ist. Solange die Proben in ein externes Labor gebracht werden müsse, dort registriert werden und mittels eines nicht effizientem Verfahrens (neben anderen Kunden) bearbeitet werden, kann es einfach nicht vernünftig klappen.


    Cebu hat mit dem Labor im Flughafen eine gute Ausgangslage und kann nachdem sich der Betrieb eingelaufen hat, die Testkapazitäten massiv hochschrauben.


    In anderen Ländern funktioniert es ja auch innerhalb von 2-3 Stunden. :D


    Dauert halt hier immer etwas länger, ist ja nichts Neues.


    Einen erholsamen Sonntag

    wuenscht


    Sackgesicht

    Hier ein zufällig ausgewähltes Angebot FRA-MAN im November-Dezember mit Cathay Pacific: 675,00 € Hin- und Zurück.

    Findest Du nicht, dass dies etwas zu teuer ist? :sonicht

    FRAnkfurt nach MANchester sollte eigentlich fuer weniger als die Hälfte machbar sein, oder?

    Ansonsten wuerde Deine Aussage doch die Vermutung der erhöhten Preise unterstützen. :D

    Oder wolltest Du nur mal wieder etwas Verwirrung stiften? :denken


    Sackgesicht,

    der nicht versteht, was Du mit diesem Beitrag sagen wolltest.... :dontknow

    Schau, was Du beschreibst ist das derzeitige sinnlose Prozedere in Manila, weil es dort vom Roten Kreuz und Coast Guard durchgeführt wird.

    Die Registrierung ins e-CIF System ist eine Sache des Roten Kreuzes.


    Die einzige Pflichtregistrierung besteht im Labor selbst in das DOH COVID-KAYA System, was aber parallel zum Testen ablaufen kann und den Arbeitsablauf im Labor nicht behindern sollte.


    In Cebu sieht es anders aus.

    Allerdings hat GMR und deren medical Partner aus Sicherheit auch erstmal auf 24-48 Stunden gesetzt. Die fahren ja derzeit auch noch ein anderes Verfahren.

    Sobald sie umstellen, ändert sich alles. Einfach mal abwarten ... Alles wird gut. :D


    Was Du in Manila siehst ist nicht richtungsweisend fuer andere Labore.

    Der Test selber dauert max 5 Minuten mit allem Heckmeck wie barcoding etc.

    Nee, falsch. Das ist nicht der Test, das ist die Entnahme der Probe.

    Der Test selbst findet im Labor statt und haengt dort von vorhandenem Equipment und Testprotokoll ab.

    Das Problem in Manila ist, dass es kein exklusives Testlabor gibt, sondern das Rote Kreuz neben anderen Kunden eben auch NAIA bedient.

    Bis der Flughafen verlassen ist: mindestens 3 Stunden!

    Genau in dieser Zeit kann der gesamte Test mit Ergebnis innerhalb des Flughafens erstellt werden. So sollte es sein.


    Das bedeutet kein Warten auf das Ergebnis in einem Quarantäne Hotel mehr.


    Wer negativ getestet wird kann gehen. So einfach.


    Schau mal nach Cebu in den nächsten Tagen/Wochen.:D


    Sackgesicht

    Es ist nicht die Labor Kapazität sondern die Kapazität der Flughäfen und wie sie den Fluss von Passagieren hinbekommen.

    Es liegt an beiden.

    Daher mein Kommentar zu optimiertem Workflow und "neuer" Technologie sowie einem modifiziertem Testprotokoll.


    Vielleicht solltest Du Dir mal die Ankunft von Flugzeugen ansehen damit Du weißt was los ist!

    Ich denke, dass ich relativ genau weiss auf was es ankommt. :D

    Wer sich kurz mit der Materie auseinandersetzt, sieht sofort woran es liegt und wie die Probleme gelöst werden koennen.


    Bevor es ins Labor geht, werden derzeit viel zu viel Zeit und Ressourcen bei der "Sample collection" vergeudet.

    Nächstes Problem ist das Encoding, welches massiven Einfluss auf den Workflow der Proben innerhalb des Labors hat.


    Im Labor kann ein modifiziertes Testprotokoll nach neuesten Erkenntnissen Wunder wirken, gleichzeitig gewaltig Kosten sowie massiv Zeit sparen.


    Vernünftig angestellt kann ein Testergebnis fuer alle Passagiere eines Flugzeuges innerhalb max 2 bis 2,5 Stunden von der Abgabe der Probe bis zum Ergebnis, vorliegen. Wenn alle Stellen reibungslos zusammenarbeiten, eigentlich noch schneller. :pleased


    Dann muesste OWWA nicht mehr fuer die Hotelkosten aufkommen. :yupi


    Vielleicht solltest Du Dir die Protokolle der Technical Working Group ansehen was dort drinnen steht!

    Die kannst Du mir ja mal schicken. :D


    Ich dachte IATF hat vor ein paar Wochen zugestimmt, Testlabore in 5 weiteren internationalen Airports einzurichten?

    Manila und Clark hat kein "internes" Labor, nur Cebu zur Zeit.

    Das Cebu Labor wurde letzte Woche in Betrieb genommen und dient somit als Blaupause fuer die 5 (3 Priorität +2) weiteren Installationen.

    Ich vermute, dass GMR Megawide zusammen mit seinem Laborpartner in den nächsten 4-6 Wochen den Workflow ändern wird um mehr OFW's in Mactan abzufertigen. :yupi


    Sackgesicht,

    der positiv in die Zukunft sieht.

    Vielleicht kann Dino kommentieren, ob es überhaupt diesbezügliche Planungen gibt.

    Bin zwar nicht dino, aber die gibt es. :D


    Die Zahl 500 fuer Cebu ist nicht korrekt, da das Cebu Test-Labor mit einer anfänglichen Kapazität von 900-1200 Tests letzten Montag seine Arbeit aufgenommen hat und innerhalb absehbarer Zeit ein mehrfaches davon ausüben wird.

    Sollte der Prozess in den nächsten Wochen, wenn die ursprünglichen Materialien aufgebraucht sind, optimiert werden, ist ein Vielfaches davon möglich.

    Wie auch schon an anderer Stelle angemerkt, hat das Red Cross ebenso sein neues Testlabor in Manila an den Start gebracht.


    Wie von DOTr Secretary Tugade angekündigt, sollen weitere Test-Center in internationalen Airports eingerichtet werden um Manila zu entlasten..

    Siehe Anmerkung von Carabao bezüglich Kalibo und Panglao und die Bemühungen des Red Cross etwas in Iloilo und Davao zu unternehmen.


    dass man die um täglich eine Vielfaches erhöhen kann, vor allem nicht kurzfristig.

    Koennte man schon. ;)


    Entwicklung bleibt nicht stehen, daher werden bestimmt neue Technologien oder zumindest optimiertes Testen in den nächsten Wochen die Kapazitäten deutlich erhöhen. :yupi


    Gute Nacht

    wuenscht


    Sackgesicht

    Aber in Touristenzielen wie Bohol oder Boracay gibt es fast keine Faelle. Was spricht dagegen dorthin mit Direktfluegen den Tourismus sogar in Kuerze wieder zu starten?

    Eigentlich nichts, sobald Panglao und Kalibo ihre PCR-Testcenter im Airport etabliert haben. :D


    Hoffe, dass dies zeitnah realisiert wird. :thumb


    Sackgesicht

    Mitte Januar 2021 von Frankfurt nach Clark.... was wird sein? Geht er, geht er nicht?

    Das waere in 6 Monaten ...

    Wie immer ohne Gewähr :D -- Ja

    Wie werden die Restriktionen sein, gibt es bis dahin noch welche?

    Ja, fuer ankommende Ausländer ein Pflicht - PCR - Test, der zwischen 3,500 und 4,900 PhP kostet.


    Muss man erstmal im Hotel bleiben?

    Nein, wenn das Resultat, das nach max 2.5 Stunden vorliegt, negativ ist.

    Oder wenn bis dahin die naechste Generation Tests weitreichend verfügbar ist, nach max 1 Stunde Wartezeit kann der Airport verlassen werden.


    Kann man sich auf diese Antworten verlassen?

    Nein, aber das ist was ich zum jetzigen Zeitpunkt annehme.


    Guten Flug

    wuenscht


    Sackgesicht