Posts by Die Weißheit

    Dann fange ich hier mal an.


    Flug mit einer Cessna von Siquijor nach Cebu City im November 2018 mit der mittlerweile leider pleite gegangenen Air Juan. Bei dieser Airline scheiden sich ja die Geister, jedoch konnten wir bei diesem Flug keine Kritikpunkte finden. War ein schöner und ruhiger Flug.


    Zu sehen sind schöne Aussichten auf Bohol inklusive Panglao und Balicasag sowie dem Süden von Cebu mit Negros im Hintergrund.


    Kurze Zeit später hatten wir eine etwas andere Sicht des kurz zuvor geschehenen Erdrutsches in Naga und unserer damaligen Heimat in Cebu City.

    Files

    • DSC03276.JPG

      (129.99 kB, downloaded 10 times, last: )
    • DSC03272.JPG

      (103.47 kB, downloaded 8 times, last: )
    • DSC03271.JPG

      (83.15 kB, downloaded 12 times, last: )
    • DSC03258.JPG

      (69.82 kB, downloaded 9 times, last: )
    • DSC03257.JPG

      (104.91 kB, downloaded 8 times, last: )
    • IMG_0050.JPG

      (118.23 kB, downloaded 10 times, last: )
    • IMG_0055.JPG

      (137.32 kB, downloaded 9 times, last: )
    • DSC03247.JPG

      (107.91 kB, downloaded 7 times, last: )

    Weil ich gerade die schönen Bilder von Boracay vor ü30 Jahren gesehen habe, möchte ich mich hier mit ein Fotos aus 2015 einreihen.


    Damals noch vom Nami Resort mit dem legendären Holz-Aufzug hochgefahren mit Blick auf die Diniwid Beach Bucht. Leider ist es zwischenzeitlich abgebrannt.


    Das zweite Foto zeigt das mittlerweile sehr bekannte Spider House bevor es von Koreanern und Langnasen überrannt worden ist.


    Das 3. Foto wurde in Höhe vom Sur Beach Resort Boracay in Richtung Station 1 geschossen.


    Schöne Zeiten

    Files

    • DSC_5672.jpeg

      (70.18 kB, downloaded 12 times, last: )
    • DSC_6107.jpeg

      (181.7 kB, downloaded 13 times, last: )
    • DSC_6136.jpeg

      (200.54 kB, downloaded 13 times, last: )

    Ist mir nicht ganz schlüssig, wieso ihr die Flüge verwehrt werden sollen.


    Sie reist ja nicht nach Taiwan ein, sondern bleibt in der Transit-Zone und reist nach 4h Stunden weiter OHNE in näherer Zukunft zurück auf die Philippinen zu kommen.


    Somit entspricht es doch nicht "to enter Taiwan", oder hab ich da was übersehen?


    PS: Natürlich hat sie keinen deutschen Pass, wenn sie zum Zwecke der FZ nach Deutschland kommt.

    Gilt dies auch für philippinische Staatsangehörige, die dauerhaft ins Ausland ziehen?

    Meine Frau soll am 4.3. mit China Airlines mit kurzem Stopover in Taipei nach Deutschland kommen.

    Gilt ein Stopover am Flughafen als Einreise?


    Wo kann sie sich vor Ort verbindliche Informationen dazu besorgen?

    Das Standesamt ist die falsche Adresse für Fragen zur Familienzusammenführung.

    Die Ausländerbehörde entscheidet in der Regel ob eine UP durchgeführt werden muss oder nicht.

    Wenn alle Unterlagen stimmig sind und es keine Spätregistrierung gibt, stehen die Chancen gut,dass ihr ohne UP durchkommt.


    Erkundige dich am Besten bei deiner ABH wie die Chancen sind. Aber warte ab,bis die Unterlagen vollständig bei der Botschaft eingegangen sind.

    In unserem Fall wollte die Mitarbeiterin der Botschaft unbedingt das marriage certificate by PSA nachgereicht haben. Das kann aber 60-90 Tage dauern Bis es von HK auf den Philippinen ist und ist eig. für die deutsche Botschaft obsolet, da Sie nachweislich durch ihren CENOMAR vorher nicht verheiratet war.

    Nachdem ich ihr das in einer deutlichen Mail verklickert habe, hat es keine 10 Tage gedauert,bis meine Frau ihr Visum hatte. kurz zuvor bin ich nochmal kurz auf die ABH eingeladen worden um ein paar Nachweise in Form von Reisepassstempeln und Fotos zu zeigen. War alles unkompliziert.


    Knackpunkt war die Botschaft.

    Ich wusste garnicht, dass die Fähre zwischenzeitlich aufgehört hat zu transportieren....


    Wir sind jedenfalls letztes Jahr regelmäßig mit der Fähre von unserer damaligen Unterkunft im Aqua Residences (was direkt neben Fährstelle Hulo liegt) nach Binondo gefahren um Stoffe zu bestellen. Das haben wir dann meistens mit lecker Streetfood-Schmackofatz kombiniert.


    die Fahrt war immer sehr entspannt und zügig (abgesehen von dem Stück am Malancanang vorbei)


    Oder wenn wieder extreme Rush-Hour war haben wir eine Station in die andere Richtung nach Guadaloupe genommen, um dort auf dem Palengke frisch einzukaufen.


    Fährzeiten sollten ausgehangen sein, auf Nachfrage teilen die sonst gelangweilten Mitarbeiter sicher gern mit, wann die Fähren fahren. So war es zumindest noch im April 2019.

    Sorry Raphael00, habe deinen Kommentar übersehen :peinlich


    Quote

    Ich vermute mal, dass es die gewissen ph. Produkte sind ... ;-) Meine Frau braucht auch einmal im Monat den Asia-Store und bleibt dabei immer wieder am Chunk-Food Bereich hängen ... Ob es sich aber wirklich rechnet, ph. Produkte mit Zusatzkosten einzuführen, oder ob da nicht wirklich der Asia-Store günstiger ist?.


    Ja und Nein. Ich habe schon die Asiamärkte vor Ort abgeklappert- als auch die bekannten Online-Versandhändler mit ph. Produkten abgespeichert.

    Es geht nicht um Instant-Nudeln, oder Pflege-Cremes.

    In unserem Falle handelt es sich tatsächlich um Produkte, die selbst auf den Philippinen gezielt gesucht werden müssen, daher plane ich den Aufriss mit der Logistik :pleased


    Quote

    Ansonsten: Die Wartezeiten, bis die ph. Frau endlich mal in Deutschland ist, ist doch in der Regel so lange, dass man nicht ganz so wichtige Dinge auch im Vorfeld mitnehmen kann, oder bei einem zukünftigen Urlaub. Ich bin im Vorfeld schon mit voll gefülltem Koffer heim nach DE gekommen, insofern spart man sich dann eine Zusatzlieferung

    Da wir im Moment noch nicht wissen, ob eine UP gemacht wird (1,5 Monate von 3 Monaten Wartezeit nach Visumbeantragung ist schon herum), kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen Urlaub planen. Kann ja sein, Sie bekommt Anfang März das GO, dann fliege ich nicht extra nochmal um die halbe Welt. Dann wird der Urlaub in Europa verbracht :yupi


    Im Falle einer UP ist das natürlich eine überlegungsreife Alternative.

    Quote

    Bei 35 kg + das normale Gepäck? :floet:floet

    Es ist hier nicht die Rede von Urlaubsgepäck, sondern von einmaliger Verschiffung von Gütern von PH nach D.

    Bitte diesbezüglich differenzieren, denn Peja schrieb vom Urlaub.

    Meine Frau ist auch schon mit 7-8kg Reisegewicht für 3 Wochen Urlaub ausgekommen, das ist in diesem Thema jedoch völlig irrelevant.:floet


    Quote

    Gibt doch alles hier zu kaufen!

    Scheinbar nicht, sonst würde ich den Threat nicht öffnen :dudu



    Quote

    Ein paar kg gehen ja noch bei mir rein aber ich bin weder bereit für Übergepäck (5kg ca 240 €) zu zahlen noch einen der weit überteuerten Services von dhl zu nutzen.

    Ich sehe das sehr ähnlich. Jedoch hatte ich nicht vor extra auf die Philippinen fliegen, um meine Frau inklusive Gepäck abzuholen.

    Von daher können wir es nicht auf 2x Gepäck aufsplitten.


    Quote

    Klamotten kann man hier auch kaufen.

    Ja, das wird auch geschehen. Nichtsdestotrotz muss Sie nicht 80% der Klamotten vor Ort wegwerfen, um hier neue Ware zu kaufen. Zumal Sie als Fashion-Designerin vieles selber macht. Das wirft man nicht einfach weg :happy


    Quote

    Bei mir war auch die Diskussion, dass man hier die geliebten Nudeln canton pancit für den Sohn in D nicht bekommt - 1xgoogle Suche und schon habe ich Ihr die Produkte gezeigt. (ca.90 Cent).

    :Rolf:Rolf:Rolf

    Das finde ich amüsant.

    Bei uns geht es wirklich eher um Produkte, die hier entweder garnicht- oder in einer kleineren Menge zum 10-fachen Preis angeboten werden. Dann decke ich mich lieber einmal für das Jahr ein :D

    Hallo ihr Lieben. Danke für eure Nachrichten.

    Happy Box ist nicht schlecht, man muss allerdings die Sachen zuerst nach Cebu schicken und dann versenden die nur 1X im Jahr.

    Meine Frau lebt zwar im Moment in Manila, kommt aber ursprünglich aus Dumaguete und hat dort auch den Großteil Ihrer Sachen, von daher ist Cebu kein großer Aufriss, das kommt uns zu Gute.

    Quote

    DHL kostet ein 25kg Paket um die 12k Peso, ist aber Luftfracht und dauert nur einige Tage.

    Darf ich fragen, woher du diese Preise hast? Mir wird für das "Jumbo-Paket large" mit 25kg 29.708PHP veranschlagt. Das bin ich beim Besten Willen nicht bereit zu zahlen.


    Quote

    Lass deine Frau einfach alles schleppen, dann bringt sie auch nicht zuviel mit

    Genau das möchte ich eben eig. vermeiden. Bei knapp 1,60m Körpergröße möchte ich Ihr das nicht antun.


    Quote

    Danach weiß sie auch deinen Service zu schätzen, weil die 30 kg mußt du demnächst bei jedem - gemeinsamen - Besuch ihrer alten Heimat für sie

    dort hinüber schleppen. So ist zumindest meine leidvolle Erfahrung aus ca. 25 Flügen nach Manila und Cebu

    Sorry, aber du arme Sau! :( Ich habe dahingehend mit meiner Frau scheinbar recht Glück. Sie kommt mit wenig aus.


    Quote

    Happy Box ist soweit okay habe aber nur bisher den umgekehrten Weg genommen

    Was darf man unter "okay" verstehen? Das klingt weder überzeugend noch abratend ?(

    Hallo liebe Forumgemeinde,


    In Anbetracht der nahenden Zusammenführung meiner Frau und meiner Wenigkeit in Deutschland, suche ich momentan nach Möglichkeiten der Verschiffung ihres "Haushalts" hierher.

    Um es vorweg zu nehmen:

    Die Einfuhr erfolgt im Rahmen der Einfuhr von Heiratsgut, wird daher nicht verzollt, insofern es vorher angemeldet wurde. Dies habe ich auch schon bei der Generalzolldirektion erfragt und beantwortet bekommen.

    Es ist lediglich die Rede von Kleidung und gewisser Produkte, welche es in Deutschland nicht- bzw. nur zu völlig überteuerten Preisen gibt. Dies soll auch lediglich im Rahmen des Privatgebrauchs geschehen, also keinen kommerziellen Charakter annehmen. Gewichtstechnisch kalkuliere ich momentan mit ca. 35kg +/-


    In diesem Zusammenhang habe ich auch schon das große WWW genutzt, jedoch bin ich dabei entweder nur auf völlig überteuerte Paketlieferdienste (DHL & CO) und/oder HappyBox gestoßen. Letzteres hat mit einem Preis von 4€/kg der Lieferung bis an die Haustür ein recht vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis ( Mindestgewicht 5kg).


    Da ich 1. jedoch auf diesem Fachgebiet der Einfuhr keine Erfahrung habe, noch ein großer Fan von "man nehme die 1.Option ohne Alternativen" bin, wollte ich mich schlau machen, welche Alternativen noch gegeben bzw. möglich sind.


    Hat jemand schon Erfahrungen mit Happy box Richtung Deutschland gemacht? Wie lange dauert die Übersendung in die andere Richtung? Gibt es noch andere Anbieter, die einen derartigen Service zu einem humanen Preis anbieten? Evtl. Erfahrungswerte? Positiv als auch negativ sind gern gesehen.


    Ich danke euch für eure Anregungen. :clapping


    PS: Da wir das aktuelle Gesamtgewicht noch nicht kenne, möchte ich die Option als "aufgegebenes Gepäck" im Flieger erstmal in dieser Diskussion außen vor lassen. Mir geht es hier rein um die Option Paket/Containerversandt.

    Meine Frau hat ein ähnliches Problem im Moment mit dem FZV.


    Unterlagen wurden alle entgegengenommen, jedoch ist das ROM der ph. Botschaft aus HK noch nicht in der PSA registriert.


    Nun wurde uns vorerst eine Frist von weniger als 30 Tagen zu Nachreichen des Dokuments gegeben (über Weihnachten wohlgemerkt) und nach Rückfrage bei der Bürgerservicestelle vom AA haben wir per Mail und meine Frau persönlich darauf hingewiesen, dass es 60-90 Tage dauern kann, bis die Dokumente von HK eingetragen sind ( entsprechende Email der ph. Botschaft wurde der Email angehangen).


    Das Resultat: Heute bekommt meine Frau eine erneute Frist bis 30.1.2020 gesetzt, obwohl dies weiterhin weniger als die 90 Tage-Frist darstellt...:floet



    Ein CENOMAR wurde bei der Abgabe der Unterlagen eingereicht.


    Ist denn das CEMAR von der PSA bei der Heirat in HK wirklich notwendig? Ich verstehe den Sinn dahinter nicht, wenn ROM & HU der dt. Botschaft vorliegt. Wir warten nun schon seit 5 Wochen und ich bezweifle, dass die Unterlagen schon in Bearbeitung sind, wie meiner Frau letzte Woche versichert worden ist.

    Ich habe heute auf Rat von hge mit dem Auswärtigen Amt telefoniert und die entsprechende Kontaktperson am anderen Ende der Leitung schien mir recht kompetent zu sein, da Sie mit jeglichen Fachbegriffen und Kürzeln der philippinischen „Authorities“ etwas anzufangen wusste.


    Mir wurde dabei mitgeteilt, dass die deutsche Botschaft eine Frist setzen MUSS. Wie diese aussieht, ist von Mitarbeiter zu Mitarbeiter unterschiedlich. Jedoch war auch die Kontaktperson der Meinung,dass eine Frist bis 3.1.2020 ungenügend ist.


    wir mögen bitte eine Email an die Kollegen der Botschaft schreiben mit dem Hinweis,dass die Frist nicht eingehalten werden KANN und wir entsprechend die Unterlagen nachreichen werden. (So wie es von Anfang an geplant ist)


    Glücklicherweise hat meine Frau heute morgen noch eine Antwort der philippinischen Botschaft erhalten, in der steht wie lange der interne Ablauf dauern kann (60-90 Tage). Des Weiteren hat Sie schon die Gebühr bei der PSA bezahlt, womit sie eine entsprechende Quittung vorweisen kann.



    Eine Sache verstehe ich dennoch nicht:

    Die deutschen Behörden erkennen das Urkundenwesen der Philippinen nicht an,wollen jedoch genau denselben Inhalt,der momentan schon im ROM ersichtlich ist,auf einem Dokument, ausgestellt durch eine philippinische Behörde, sehen.


    Das ist doch ein Widerspruch an sich,oder?


    Immerhin ist der ROM aus HK von der pH. Botschaft ausgestellt worden. Wird mittlerweile sogar die Ausstellung von Dokumenten aus einem anderen Land angezweifelt??

    Servus ihr Lieben, ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.


    meine Frau hat Anfang Dezember ihr FZV beantragt und dabei wurde ihr per „Laufzettel“ mitgeteilt, dass ihr PSA-Zertifikat fehlt, welches Sie nachreichen soll.


    Nun haben wir erst am 5. November in HK geheiratet und gemäß einiger Recherche hier im Forum, heißt es, dass die Bearbeitung recht lang dauert aber man sich eine Dispatch-Nummer von der DFA holen kann. Meine Frau ist heute sowohl dort als auch bei der PSA gewesen und keine der beiden Anlaufstellen hat die Unterlagen erhalten.
    Das ROM wurde jedoch am 5.11. beantragt und am 6.11. signiert von der philippinischen Botschaft in HK abgeholt. Auf Nachfrage wann die Unterlagen auf die Philippinen gesandt werden, hieß es „am Ende jeden Monats“


    jetzt zum Wichtigen:


    die deutsche Botschaft hat ihr bis zum 3.1.2020 Zeit gegeben das PSA Zertifikat nachzureichen,was schlichtweg ein Ding der Unmöglichkeit ist, zumal die Botschaft zwischen 23.12.-2.1. geschlossen sein wird.


    DFA UND PSA haben ihr mitgeteilt, dass die Unterlagen nicht vor Januar da sein werden...


    Wird der Antrag abgelehnt,wenn bis zum 3.1. kein Zertifikat da ist?


    Wird der Antrag eig. jetzt schon bearbeitet oder liegt der momentan noch auf Eis und die reguläre Bearbeitungszeit verschiebt sich nach hinten bis das PSA Zertifikat da ist?


    danke für die hoffentlich rege Beteiligung und Hilfe

    Aktuell gibt es Hin-und Rückflug von verschiedenen deutschen Städten nach Cebu mit China Southern Airlines ab 356€.

    Günstigster Flughafen wäre in diesem Fall Hamburg. Ab Berlin für 405€.


    Zwischenstop wird ganz regulär in Amsterdam und Guangzhou gemacht.

    Aus eigener Erfahrung mit China Southern Airlines im April diesen Jahres kann ich sagen, dass man unter einer bestimmten Anzahl an Stunden Aufenthalt (genaue Zahl hab ich leider nicht mehr im kopf, ich glaube aber es waren 8 ) in China kein Transit Visum bekommt, d.h. auch sein Gepäck nicht selber umladen kann, insofern denn mit 2 verschiedenen Airlines geflogen werden soll.


    In Guangzhou bekommt man ein Transit-Visum für 72h, gerechnet ab 0 Uhr des Folgetages für lau.


    Allerdings sollte man hierfür genug Zeit einplanen, ca. 2h nur für das Visum...

    Mal eben rein und wieder raus geht nicht, egal wann man ankommt.


    Daher entweder kurzen stopover mit ein-und derselben Airline wählen, oder einen etwas längerenAufenthalt mit womöglich 2 verschiedenen Airlines, bei dem man die Gewissheit hat, den Anschlussflug zu bekommen.


    BTW Guangzhou kann man sich ruhig mal anschauen,ist nichts verkehrtes.

    Ich verstehe ehrlich gesagt die Panikmache der vorhergehenden Kommentare nicht.

    Hier ist keine Panikmache sondern ein fast Civil War in HKG.


    Schau mal hier rein: Hong Kong, da braut sich was zusammen

    Das ist der 4. Tag und die Rioter und Anarchisten wollen weitermachen HKG während der Woche lahm zulegen!

    Aus mir nicht bekannten Gründen wird mir leider der Zugriff auf den hinterlegten Link verwehrt. Angeblich habe ich keine Zugriffsrechte auf diesen Link...?


    Da ich nicht mehr in Hongkong bin, ist es schwierig die Situation von außen einzuschätzen, ich spreche daher von meiner eigenen Erfahrung von vor einer Woche.


    Wie die Situation heute oder gar zukünftig ist, mag ich nicht beurteilen.


    Ich erinnere mich jedoch, dass es zum 70 Jährigen Jubiläum der Volksrepublik China ebenfalls zu mehrtägigen heftigen Protesten gekommen ist, welche später jedoch wieder abgeebbt sind um sich auf das Wochenende zu fokussieren.


    Aus diesem Grund halte ich es für schwierig von der jetzigen Situation auf Dezember/Januar zu schließen.