Posts by Handyman

    Am Anfang ist man hoch motiviert, aber nach einer gewissen Zeit wenn aus "Spaß" andauernder Stress wird dann muss es Ziele und vorallem Ergebnisse geben. Sonst wird aus einem Business erst ein Hobby, dann schnell eine Frustration! Frustration, Stress und innere Kündigung, die sich häufig in Form einer höheren Krankheitsanfälligkeit, Burnout und anderen Begleiterscheinungen zeigen, die sich auf das Unternehmen auswirken können. Kommt doch noch Stress zwischen den Partnern dazu, gibt es schnell auch noch Probleme in der Beziehung!

    Ja, ganz wichtig. Wer geht arbeiten, wenn es sich nicht lohnt? Das macht man möglicherweise anfänglich, speziell wenn es für einen selbst ist. Aber selbst dann wird es irgendwann zu viel, denn wer ein Geschäft betreibt, will natürlich auch Gewinn sehen und das nicht nur als Beschäftigungstherapie machen. Verluste macht ja erstmal niemand außer WNN, also tangiert das die "Betreiber" vermutlich weniger. Hier ist es ganz wichtig "Kondition" zu beweisen und die "Mitarbeiter" auch mal zu pampern.

    Richtig! Man sollte sich immer auch in Andere hineinversetzen. Nicht nur die Angestellten sondern auch die Familie.

    Der Bruder z.B. hat bei der Renovierung sein Geld bekommen. Danach waren 15 k Peso pro Monat fuer ihn im Gespräch. Nun und evtl. auch die naechsten Wochen und Monate bekommt er bei 12 bis 14 Stunden Arbeit gar nichts ohne dass er sich persoenlich etwas haette zu Schulden kommen lassen. Es wird also auf unbestimmte Zeit auf seinem Ruecken ausgetragen dass die Kalkulation passt. Ich wuerde mich da an seiner Stelle ausgenutzt fühlen

    Ja, absolut richtig. Da muss etwas passieren, sonst könnte das schlecht ausgehen.

    Waere ich der Bruder wuerde ich mich aber nicht mit WNN ueber meinen Lohn streiten sondern es so schlucken und jeden Tag einfach das aus den Einnahmen abzweigen von dem ich meine dass es mir zusteht. Ist doch easy dort und fällt niemandem auf. Waere dann auch eine win-win Situation. Ich habe meinen Lohn und bei dem “reichen Foreigner“ passt weiterhin auf dem Papier die Kalkulation.

    Ja, das wäre auch der "Filipino" way of life. Nicht das Gesicht verlieren und sich an den Waren vergreifen...merkt ja niemand oder man schiebt es auf die anderen. Ich hätte hier auch schon von Anfang an eine CCTV installiert. Vertrauen ist gut, Kontrolle besser...mir ist auch tatsächlich kein Laden auf den Phills aufgefallen, der keine Kameras hat

    Und sollte irgendwann auffallen dass zu wenig Ware im Lager ist dann waren es halt Kundendiebstaehle oder man schiebt die Schuld auf die Angestellte als das schwächste Glied in der Kette ;)

    Ja, so würde ich es auch machen :haha

    Das ist dort die Mentalität das jeder seine eigene Zeitrechnung hat

    Bei uns sind, in den 6 Monaten die ich dort war, 3 oder 4 Pinoys nach Abmahnung gekündigt worden. Da galt nur die Zeitrechnung vom Boss und der ist Deutsch :cheers Eine Unsitte uns zeigt den Respekt der Leute, wenn man dich warten lässt....hasse ich genauso wie das "philippinische" Maybe....entweder ich sage zu oder nicht, aber mit 80% Maybe kann niemand planen

    D.h. wenn jemand die Voraussetzungen für ein Balikbayanvisum erfüllt, braucht er kein Ausreiseticket (Punkt 2)

    Das ist aber kein Ehemann, denn der ist kein Verwandter 1. Grades :floet Also braucht er, wie schon 100x gesagt ein Ausreiseticket, weil Punkt 2 nicht passt


    Was ist ein Verwandter ersten Grades?

    In gerader Linie sind verwandt diejenigen Personen, die voneinander abstammen (Vater-Sohn, Großmutter-Enkel), in der Seitenlinie diejenigen, die von einem gemeinsamen Dritten abstammen (Geschwister, Tante-Nichte). ... Vater und Sohn sind daher im ersten Grade, Großmutter und Enkel im zweiten Grade verwandt. Die Eheschließung begründet keine Verwandtschaft der Ehepartner


    http://www.rechtslexikon.net/d…schaft/verwandtschaft.htm

    Tatsächlich haben zumindest ein größerer Teil selbst Schuld. Während meiner Arbeitszeit dort erlebt, dass am Tage nach dem "Zahltag" oftmals 30% der Arbeiter entweder überhaupt nicht erschien oder zu spät und oft "verkatert" kam. Die wurden dann direkt entlassen!

    Warum gibt es so wenig Disziplin? Warum gibt es kein Nein / Ja und klare Entscheidungen, sondern in 90% ein "Maybe". Warum können 99% der Pinoys nicht pünktlich sein, zum Feierabend schaffen sie es ja auch pünktlich zu gehen? Fragen über Fragen....es ist ein in vielen Bereichen "Chaotisches Land", aber niemand will scheinbar etwas ändern. Ein Pinoy erzähle mir bei einem Ausflug, dass er die "Saubere Natur" liebe, warf dann aber sein Coladose und seine Kippen aus dem Autofenster :mauer

    Geile Story, wenn sie denn stimmt - ich bin ja während meiner Zeit in Manila auch mal aus Versehen in solch eine Gegend gekommen. Gruselig, obwohl ich einiges gewohnt bin. In 6 Monaten Manila bin ich 2x Opfer von Taschendiebstählen (jeweils unter 1k PHP) geworden, ohne es gemerkt zu haben ?( und habe eine Schießerei zwischen 2 vermutlich rivalisierenden Banden live erlebt, sowie den Überfall eines Foreigners am ATM, nachts um 01:00.

    Ist schon ein gefährlicheres Pflaster, als München. Aber wenn man sich einigermaßen normal verhält und keine großen Wertsachen mitschleppt, sowie sich nicht in den ganz wilden Gegenden aufhält, sollte es gut gehen.

    Ich glaube nicht, dass ich die Familie noch mal besuchen würde :floet


    PS. Hatte extra für die Philippinen ein "uraltes" Samsung Galaxy S5 mitgenommen

    Danke für den Tipp. Aber diesen enormen Aufwand nur für einen Besuch? Da versuchen wir doch lieber, falls Schengen nicht klappt, das Studentenvisum. Ehrlich gesagt bin ich noch nicht wirklich reif für eine Hochzeit :D Dazu müsste sie ja Deutsch lernen, was während ihres Studium schwer ist. Auch ist ja mein Endziel nicht wirklich Deutschland! Und jetzt vielleicht erstmal 1,5 Jahre eine Fernbeziehung zu führen ist auch nicht wirklich erquickend, ich bin 33 :D

    Da wäre die Studentenzeit eine gute Möglichkeit sich längerfristig kennen zu lernen und dann möglicherweise zusammen nach Kanada, Australien, NZ, USA oder so!

    Die Familie habe ich schon kennen gelernt, alles scheinbar vernünftige Menschen. Trotzdem Danke, wenn überhaupt nichts mehr geht! Ich hoffe ja immer noch auf ein unkompliziertes Schengen Visum

    https://www.usnews.com/news/best-countries/overall-rankings


    Die Philippinen nehmen Platz 50 (von 80) ein, noch deutlich hinter Marokko, Saudi, China usw. Nicht gerade ein Highlight! ;(Auch etliche Länder in Asien liegen teilweise weit davor. Kein Wunder wenn man etwas hinter die Fassaden schaut, oder?


    Die Schweiz, Kanada, Deutschland, Australien, USA unter den ersten 7, also alle meine "zukünftigen" Länder ganz weit vorne :yupi


    https://ceoworld.biz/2018/01/2…es-in-the-world-for-2018/

    Du musst eh die Formulare in der Sprachschule ausfüllen. Dann bekommst du vom BAMF Nachricht, ob ihr von der Zuzahlung befreit seit oder nicht

    Meiner Lesart nach gilt das aber nur für den Integrationskurs bis B1, danach hat das BAMF damit ja nichts mehr zu tun. B2 / C1 ist Privat, kann aber vom Jobcenter bezahlt werden

    Hallo,


    ich bin ja auch frisch hier im Forum. War in 2018 für etwas über 6 Monate beruflich auf den Philippinen.


    Mit 37 ist die Pinay, meiner geringen Erfahrung nach, für den philippinischen Heiratsmarkt unvermittelbar und kann es nur im Ausland versuchen. Auch der Wunsch nach einem besseren Leben sagt das ziemlich deutlich.


    Es hat sich im ergeben, dass ich ihr jeden Monat kleinere Beträge überwiesen

    habe. Ich muss jedoch ausdrücklich betonen, dass sie mich noch nie um Geld

    gefragt hat.

    Warum macht man das, wenn man sich noch nie persönlich getroffen hat und eigentlich keine Beziehung möchte? Würdest du mir auch ein paar Summen überweisen, wenn wir ein paarmal telefonieren? Warum hast du dich eigentlich bei einer Singebörse angemeldet, wenn du keine Beziehung willst?


    Doch sie möchte mich gerne heiraten und mit mir

    eine Familie gründen und in Deutschland leben. Sie sagte mir schon recht früh,

    dass sie sich ein besseres Leben wünscht

    Die einzige Chance für sie ihr Leben, speziell in diesem Alter zu verbessern. Du musst dir überlegen was du willst und das klar kommunizieren.


    Aber es gibt bestimmt noch ein paar "alte Hasen" die dir bessere Tipps geben

    Da wir gerade daran arbeiten kann ich dir helfen


    VFS Global German Visa Application Center in Manila,
    M01 Mezzanine Floor, Eco plaza Bldg.,
    Don Chino Roces Ave.,
    Makati City, Metro Manila


    oder


    VFS Global German Visa Application Center in Cebu,
    Unit 503, 5th Floor, Keppel Center, Samar Loop
    cor. Cardinal Rosales Avenue Cebu Business Park,
    Cebu City


    Die Terminvergabe direkt durch die Firma VFS Global wird ab 1. Februar 2019 möglich sein.
    Bitte wenden Sie sich dazu direkt an die Firma VFS Global. Die Kontaktdaten lauten wie folgt:
    Webseite: http://www.vfsglobal.com/Germany/Philippines
    Email: info.geph@vfshelpline.com
    Telefon: + 632 5238 2514

    https://manila.diplo.de/blob/2…6/vfs-detailinfo-data.pdf


    wird dann entsprechend teurer, weil die Firma natürlich Gebühren nimmt

    als ob seine Freundin ein Semester Pause macht

    Nein, du hast das richtig verstanden. Eigentlich war geplant ein Semester Pause um sich besser kennen zu lernen! Wenn sie kein Schengenvisa bekommt, dann weichen wir eventuell auf Studentenvisum aus

    Ich bin mal ganz ehrlich zu Euch! Heiraten, nur um ein Visum zu bekommen ist nicht mein Ding! Und man muss sich ja erstmal kennen lernen, zusammen leben. Ich kann und will nicht mehrmals im Jahr auf die Philippinen fliegen und dann hat man auch nur ein paar "Urlaubswochen" mit speziellen Holiday Feeling und keinen Alltag

    Das ist insofern problematisch, dass bei einem Studentenvisum genau hingeschaut wird, ob ihre bisherige Studien den logischen Schluss zulassen, dass sie die Studium in D fortzusetzen muss.. weil zB in den Philippinen der entsprechende Studienzweig nicht vorhanden ist.

    Sie studiert ja jetzt auf Master in "internationaler Wirtschaft", hat bereits den "Bachelor of Science in Business Administration Major in Economics" bei einer wohl anerkannten guten Uni (De La Salle University Manila) gemacht. Diese Studiengänge bietet ja nahezu jede Uni hier auch an

    Ich finde das in deinem Fall nicht so problematisch die 3 Monate zu beantragen, wenn sie einwandfrei ihre Semesterferien und den Wiederantritt des Studiums nachweisen kann. Natürlich garantieren kann ich nichts...

    Das kann sie belegen, zu 100%

    Zudem haben wir ja auch in der Zwischenzeit einen Wechsel in der Visaleitung in Manila.. dann ändern sich auch schon mal etwas die Grundsätze in der DBM;


    es kommt ja immer darauf an, dass alles möglichst plausibel vorgetragen wird.

    Dann Daumen drücken

    War sie schon mal in fremden Ländern oder ist es Ihre erste Auslandsreise?

    Ja, Thailand, Singapur und Hk

    War sie schon mal im Schengenraum und ist rechtzeitig zurückgekehrt?

    Nein

    Wird, mit realativ hoher Wahrscheinlichkeit, ihr Visaantrag abgelehnt, ist die Ablehnung im Visa Informationssystem gespeichert. Damit sind Ihr Reisen in den Schengenraum mit Schengevisum bis auf weiteres verwehrt

    Nicht gut! Ist das tatsächlich so?

    Meine Frau hat nach 2 abgelehnten Schengenvisa durch die DBM im 3. Anlauf dann eines bekommen

    Macht mir nicht viel Mut, besser über ein anderes Land probieren? Spanien und Portugal soll deutlich einfacher sein

    Die ersten beiden Versuche waren auf 2 bzw. 3 Monate beantragt, der 3. Versuch nur auf 2 Wochen (gewährt wurde dann ein Monat).

    Na, ja...wir wollten eigentlich die Zeit ausnutzen

    Es gibt hier im Forum die Meinung, dass man fürs erste Visum eher ein kurzer Zeitraum wählen sollte. Wäre mein Tipp jetzt an euch: kein Urlaubssemester einzulegen, sondern in den Semesterferien ein kurzes Visum über 2 oder 3 Wochen

    Das lohnt nicht. Da muss ich mir etwas anderes einfallen lassen. Vielleicht Studentenvisum

    Das fällt auf, brauchst du erst garnicht versuchen.....

    Danke, habe ich mir gedacht



    Freizügigkeit geniest du, wenn du als Eu-Bürger nicht in deinem Heimatland lebst und arbeitest. zB du bist Franzose und wohnst und arbeitest in D

    Na, das könnte ich beruflich hinbekommen. Wir haben da ein paar Möglichkeiten.


    ob man da seine Freundin so ohne Probleme nach D bringen kann, wage ich zu bezweifeln.

    Man liest es so und so. Zwar gilt das nicht automatisch, aber muss im Einzelfall geprüft werden. https://www.lto.de/recht/nachr…spartner-eu-drittstaaten/



    Richtig ist aber, dass dann das FZ (zb auf den Philippinen geheiratet) wesentlich einfacher sein soll.

    Na ja, für heiraten bin ich noch etwas zu jung :D

    Ich vermute, dass du eine VE abgeben musst. Dann ist die Sache ohnehin transparent.

    Ok, da hast du Recht


    Tourist würde bedeuten, dass sie die ganze Reise völlig autark bestreiten muss. Dann müsste sie ein ganz tolles einkommen haben, was ich deinen Ausführungen bisher nicht entnehmen kann

    Nein, hat sie nicht. Man könnte natürlich eine größere Summe auf ihrem Konto parken. Fällt das auf? Wie lange wollen die Kontoauszüge sehen auf der Botschaft?


    Ich habe gerade gehört, dass man seine Freundin dauerhaft nach Europa bringen kann, wenn man "Freizügigkeit" genießt! Richtig oder Fake? Oder muss man da auch verheiratet sein?

    Entschuldigt meine Neugier, ich bin noch frisch hier.


    Aber warum kauft man überhaupt ein Haus / Land, was einem nie gehören wird? Ich habe in meiner kurzen Expatzeit ja einige kennen gelernt, die schimpften weil Sie Haus & Hof verloren haben durch Trennung von Frau / Freundin oder durch "Maßnahmen" der Familie. Oder andere die gekauft haben und dann plötzlich Probleme mit den Nachbarn (Wegerechte, Müllverbrennung, Karaoke, Hund & Hähne) hatten und das Grundstück nicht mehr los wurden!

    Häuser mieten ist doch relativ günstig, sogar voll möbliert. Man bleibt flexibel und kann nichts verlieren. Gerade die Konstellation deutlich ältere Foreigner und junge Pinay birgt doch etlich Probleme.


    Ich glaube nicht, dass ich irgendetwas kaufen würde, was mir nie gehören kann! Oder man schreibt die Summe so einfach ab, aber welch normaler Mensch kann das schon?