Posts by PhilippExpat

    Cebu-City - 3. April
    Um 9:30 Uhr Von Lahug aus zur Ayala Mall. Ein Checkpoint in Lahug am Sudlon, aber keine Kontrolle. Die Strassen sind leer, aber es sind durchaus Motorräder, PKW und Fussgänger unterwegs. Aber keine weiteren Checkpoints, auch keine erhöhtenPolizeistreifen etc.


    Die HSBC Filiale hat ab 9 Uhr geöffnet, der ATM spukt wie immer brav Bargeld aus.
    Ayala Tiefgarage ist geöffnet aber in der Fläche reduziert. Trotzdem kostet es 30php.
    Supermarkt und Hardwarestore geöffnet, sowie Rose Pharmacie und Mercury.
    Im Supermarkt kein Nestle Joghurt mehr, keine LIGO Sardinen, Milchpulver nur noch in den kleinen Packungen bis 200g.
    Einlass erfolgt immer in 5er Gruppen, kein Gedränge und sehr zivilisiert. Alle tragen Masken und sind sehr relaxt.

    In der Rose Pharmacy habe ich am GCashAutomaten 40k php eingezahlt, so kann ich online Miete, Strom, Globe, Sky bezahlen.

    Von Ayala dann weiter zum SM Hypermarkt (nähe SM City), aber da ist die Strasse dicht gemacht. Ist halt schon in Mandaue und Mandaue hat die Stadtgrenzen geschlossen (seit Governor Anordnung). Das ist gerade in Diskussion, aber derzeit ist SM Hypermarket von CEbu-City aus nicht erreichbar.
    Aber auch hier auf derStrecke KEINE Checkpoints

    Dann die Southroad zur Robinsons Galleria, dort die Tiefgarage ist zu und man muss draussen parken, war aber alles voll, daher sind wie weiter gefahren zur Elizabeth Mall in Downtown Cebu. Da hatte ich gestern gelesen es sei sehr leer und das stimmt tatsächlich.
    Um 11 Uhr keine Schlangen am Eingang, kein Warten - zwar auch kein Yoghurt aber noch ein paar dutzend LIGO Sardinen UND sie hatten noch die GrosspackungenMilchpulver (2 pro Haushalt). Einlass aber nur mit Maske, Barangay Pass und ID!
    Gut aber, man kann direkt am Eingang parken, da stehen zwar "No Parking" Schilder aber keiner kontrolliert.

    Zurück über OsmenaBoulevard, auch da keinerlei Checkpoints.
    Was ich bisher nicht wusste, Virginia Food hat am Osmena Boulverad einen Fabrikverkauf. Wenn man von Downtown Richtung Capitol fährt ist der rechtsseitig, aktuell weist auch ein riesiges Transparent darauf hin. Man kann dort auch einkaufen und es gibt auch Waren die in den Supermärkten häufig nicht zu finden ist.

    MeinFazit, Checkpoints sind kaum zu sehen und kontrolliert wurden wir kein einziges mal.
    Es sind aber sehr wenge Leuteunterwegs im Vergleich zu früher.
    Die Läden sind noch voll, aber bei den "allseits beliebten" Nahrungsmittels zeigen sich langsam Engpässe.

    In Cebu-City hat die Stadtverwaltung bisher nur 20.000 Pässe gedruckt - danach war erstmal schluss und es hiess das reicht... In ner MIllionenstadt.
    Jetzt haben sie nach massiven Protesten eingesehen und wollen mehr drucken... Wann die kommen... Sicherlich pünklich Ende April wenn die Ausgangsregelung erstmal endet...
    Es zeigt sich wie immer dass ein Grossteil der Politiker einfach sinnlos sind, nur leider werden dieMenschennichts lernen :-(

    Morgen kommt mein Geld aufs Konto, dann muss ich OHNE Pass zur Bank in die Ayala Mall in den anderen Barangay fahren.
    Dann muss ich den Checkpoints eben jedesmal sagen, dass sie mir leid tun die Unfähigkeit ihrer lokalen Politiker ausbügeln zu müssen.

    Du musst während der Quarantäne NICHT verlängern. Die Immigration hat das geregelt und ist da kulant!

    Du musst allerdings nach Ende der Quarantäne dann innerhalb 30 Tage das Visum verlängern lassen, es fallen aber KEINE Strafgebühren etc. an.

    Solltest Du ausreisen wollen/müssen ist auch das über diese Kulanzregelung der Immigration unproblematisch, Du brauchst auch keine ACR Card falls Du ausreist und ggf. länger in den Philippinen warst.
    Wenn Du also einen Ausreiseflug hast, dann fahr an dem Datum zum Flughafen, und erkläre derImmigrationdass Du ja bis gerade eben in Community Quarantäne warst.

    Festplatten sind jetzt in Manila gestrandet - und scheinbar hat durch die aktuelle Lage wohl jemand beim Zoll zu viel Langeweile...


    Irgendwer scheint sich daran erinnert zu haben, dass PRIVATPERSONEN für den Import auch einzelner Festplatten/SSD/SDcard/USB Sticks eine Importlizenz vom Optical Media Board benötigen. Kein Witz, für jeden USB Stick aus China muss ne Lizenz beantragt werden:

    https://omb.gov.ph/services/im…n-exportation-guidelines/

    4. The importation/exportation of magnetic media such as solid state drives (SDD), hard disc drives (HDD), secure digital card (SD card), flash/thumb drives, and technical variations thereof, regardless of quantity, shall require a permit or license regardless of quantity, shall require a permit or license, whichever is applicable, from the Optical Media Board, whether said importation/exportation be done by an individual or a corporate/juridical entity.

    So eine Lizenz ist dann, wie bei sinnloser Bürokratie üblich, dann auch ganz einfach zu bekommen:
    https://omb.gov.ph/services/re…w-to-apply-for-a-license/

    Wer es sich nicht durchlesen will, man muss das VOR Ort in Manilamachen, der Prozess kostet natürlich Geld, und man braucht sogar die überall beliebte und gern genommene Notarielle Bestätigung.

    Vermutlich erstickt gerade Frau Alameda, zuständige Attorny District Collector am Port of Clark in entsprechenden "Letter appeal for waiver of OMB / Request to File Information Letter". Denn das OMB Board ist ja geschlossen,Reisenverboten und man darf eh nicht ausm Haus.

    Also besser nix ausm Ausland schicken lassen, der Zoll hat zuviel Langeweile !

    Welchen Router hast Du bekommen? Und Du meinst "Globe Fibrehome"?

    Ich nutze das schon über 2 Jahrehier in Cebu, der Router ist soweit ok, Du musst Dir aber vom Techniker das Admin Passwort geben lassen und die Handynummervom Teamleiter des Trupps der zur Installation kommt!

    Bei dem Fibrehome Router ist nur der LAN Port 1 funktional, die anderen 3 sind tot. Aber das genügt mir auch.
    Am besten nicht viel dran rumspielen, solange das Ding läuft ists stabil, bis auf den jährlichen Ausfall des Verteilerknotens in der Strasse (die Box wo alle Kunden dranhängen). Das hatte ich schon 2x, jeweils nach gut 1 Jahr. Dann muss man direkt den Techniker anrufen, weil die Hotline immer nur sagt es läge keine Störung vor und einem einen Termin in 2-3 Tagen geben will ha ha ha - Techniker anrufen, dann läufts am nächsten Tag bereits wieder.


    Ich hol schonmal das Popcorn raus, die Diskussion dürft Ihr mit ihm führen... lol

    Barangay Quarantäne Pass mit eindeutigen Regelungen.
    Und da wird behauptet die Philippinen haben die Lage nicht im Griff.

    Wann wird es solche Pässe wohl in Deutschland geben... ob sich die Politiker überhaupt auf sowas einigen können...
    Gibt es irgendwann Essensmarken in Deutschland?
    Ich mein irgendwie muss ja eine Verteilunggeregelt werden, da wäre sowas sinnvoll.
    Oder wird dann eine poltische Mehrheit sich dagegen aussprechen, weil für das Papier der Marken ja Bäume gefällt werden müssten...



    Ich war heute in Cebu-City (Mandaue) in der Parkmall.
    Alles zu ausser Supermarkt. Essen ging nur über JollyBee Drive Thru oder für TakeOut.

    Im Supermarkt zur Mittagszeit war es relativ leer, die einheimischen LIGO Sardinen werden inzwischen rationiert (5 kleine Dosen oder 3 grosse Dosen pro Person). Auch Milchpulver nur noch 2 Päckchen pro Person. Auch bei anderen Waren erkennt man dass die Regale sich leeren aber es ist noch keine Rationierung. Nestle Yoghurt gibt es noch keine frische Nachlieferun, was im Kühlregal steht hat Ablaufdaten zumeist 26. März, ich hab noch 4 mit Datum 4. April gefunden.
    Obst, Gemüse usw. ist noch genug frisch vorhanden, jedenfalls sind die Regale gut gefüllt.
    Die Strassenhändler bekamen ihre Calamansi nicht weg, locker 5 Jungs mit je 3 grossen Beuteln an der Kreuzung.

    Noch muss ich meine Konserven also nicht angreifen, aber ich rechne auch erst in 2-3 Wochen damit dass sich die Nachschub situation deutlich verschlechtert. Denn wer die Philippinen kennt, der weiss das es oft wie in der damaligen DDR ist und monatelang kein Nachschub kommt. Und aus Monaten können in der jetzigen Situation dann schnell noch mehr Monate werden.

    Von den Barangay Pässen hab ich heute erstmals gehört, angeblich gibt Banilad die jetzt aus.

    Gesehenoder Info von Einheimihschen aber NULL.
    Auf dem Weg nach Mandaue habe ich nur 1 Checkpoint gesehen aber der war nur für Motorräder.

    Ich warte weiter ab und stocke ggf. meine Vorräte weiter auf.

    Heute morgen ist eine meiner Festplatten verstorben. WD Red 4TB, leider 9 Monate ausserhalb der 3 Jahre Garantie. Also muss eine neue her.
    Nur woher, denn die Malls haben alle zu. Statt der 4TB dann auch lieber 6TB, denn die 4TB war eh schon gut gefüllt.
    Bei Lazada kostet die WD Red 6TB 10.700php zzg. VErsand.
    Also mal sehen was sie bei Amazon Deutschland kostet - nach Umrechnung ist der Preis dann aber derselbe wie auf Lazada. Und negativ Nr. 2, keiner der Lieferanten liefert international... aargh...


    Bleibt noch Amazon USA und siehe da, dort kostet die 6TB nur 145$, also 2 Stück in den Warenkorb (die Backup platte gleich mit auswechseln und die alte 4TB werd ich dann verkaufen).

    Bestellung mit VISA bezahlt, inkl. der Vorausgebühr für Zoll usw. sind es 359 EUR, somit gegenüber Lazada sogar gut 4000 php gespart.
    Beim Versand gibt es keinen HInweis auf Verzögerungen, da Amazon mit UPS sendet bin ich jetzt gespannt, denn üblichwerweise ist das Paket nach 5 Tagen schon hier.

    "Viele Philippinos verdienen kein Geld und der Staat hilft nicht"

    1) Sind PHilippinos es gewohnt kein Geld zu haben, die laufen deswegen nicht sofort kopflos herum

    2) Bargeldverteilung ist in den Philippinen eine normale Sache, die Barangays haben regelmässige Geldzuwendungen an die Senior Citicens.
    Sobald Duterte merkt, dass Bargeld ein Problem wird, wird er über diese etablierten Kanäle Geld verteilen lassen. Wetten!
    3) Die Versorgung der Armen ist auch zugesichert: https://news.abs-cbn.com/news/…-under-luzon-lockdown-pnp

    4) Die Supermärkte hier sind noch gut gefüllt, einzig Alcohol zur Desinfektion ist (noch) Mangelware.
    Aber die grossen Brauerein haben bereits vor Tagen ihre Produktion umgestellt und die ersten Lieferungen von San Miguel an Krankenhäuser erfolgen bereits. San Miguel unterstützt nämlich sehr gut: https://journal.com.ph/special…-donations-lgus-hospitals

    Wir sind hier nicht in Deutschland, und Duterte ist nicht Merkel.


    Banken werden hier weiter arbeiten, genauso wie Geldtransportfirmen.

    Supermärkte, Pharmacien, Krankenhäuser werden weiter arbeiten und geöffnet sein.
    ATMs in der Provinz werden sicher öfter "Out of Service" sein, aber dann kann ich nur jedem raten sich bei den Einheimischen zu erkundigen, woher die Ihr Geldbekommen. Denn Philippinos sind sehr erfinderisch und haben immer Möglichkeiten!

    Notfalls wird Duterte das Militär ermächtigt zu HELFEN. Er hat das bereits vor ein paar Tagen in einerRede gesagt, und eben auch gleich hinterher gesagt dass das kein Militätputsch wäre sondern er ihre Hilfe benötigt. Und das Volk weiss, dass er das auch genau so meint - Hilfe und kein Putsch.
    Das Milität macht ja jetzt schon Kontrollpunkte und transporiert Arbeiter die wegen der Beförderungssituation gestrandet sind.


    Die Reiseeinschränkungen wurden kurzfristig aufgehoben, Politiker lernen eben auch, nur brauchen sie eben auch immer ein paar Tage etwas umzusetzen.
    Daher denke ich, dass sich in den kommenden Wochen die Situation auch entschärfen wird, wenn die Fallzahlen in einigen Regionen nicht steigen.




    Meine Freundin hat jetzt ein Gewerbe und wir wollen über Lazada verkaufen.
    Ist im Grunde recht einfach, wenn man die Unterlagen hat einfach den Shop starten,Artikeleintragen und fertig.
    Noch haben wir aber keine Ware, und wegen des Virus ruht eh alles.

    Was mir aber dabei jetzt erstmal aufgefallen ist, Lazada erklärt dem Hänlder sehr schön was er alles zu tun hat.
    Insbesomndere was die Verpackung angeht, denn als Händler aufLazadahat man es gut und kann SELBST verpacken und dann LBC die Waren abholen lassen.
    Ich hatte nämlich befürchtet ich müsste alle Paketezu LBC bringen...

    Die Regeln besagen aber auch, dass man immer die Rechnung beilegen muss!
    Und jeder der hier in den Philippinen schonmal eingekauft hat kennt die Schilder mit der Warnung vom BIR, dass Rechnungen ausgestellt werden MÜSSEN bei harten Strafen, wenn das nicht passiert.

    Nun ja, erstmals ist mir dann das FEHLEN von Rechnungen aufgefallen als ich über Lazada, vom Lazada eigenen Shop(!) Kartons und Verpackungsmaterial bestellt habe.

    Da ich ja eine Firma bin, muss ich das unter AUSGABEN verbuchen, aber es lag der Sendung KEINE Rechnung bei!
    Also Lazada Chat gestartet und reklamiert. Und bekomme dort nur die Antwort, dass der Lazada Shop die Rechnungen jeweils innerhalb 3 Tagen per email schickt.
    3 mal dürft Ihr raten was ich auch nach 3 Wochen bis heute nicht erhalten habe...

    Jetzt hab ich in den vergangenen 3 Wochen meine privat bestellten Sendungen genauer angesehen und tatsächlich, bei 4 Lieferungen waren genau NULL Rechnungen dabei.

    Es leben die Philippinen und dass sich niemand an sowas stört.... LOL