Posts by Mangotango

    Um noch ne Schippe Sicherheit draufzulegen, könnte man versuchen aus Cebu auszureisen.
    In Cebu ist die Immi entspannter - dein Szenario bestätigt das.
    Die ganzen First-Hand Erfahrungen und Probleme mit fehlendem CFO haben sich soweit mir bekannt immer in Manila abgespielt.

    In Cebu wiederrum gab es lediglich Stress bei der Dame, die ihr CFO sichtbar in der Hand hielt (und sie interviewt wurde, warum sie sowas überhaupt hat).

    Bei meinem Fall wurde meine Freundin in Cebu durchgewinkt, sie sollte ins Interview (2. Immi) geschickt werden, wurde aber noch in der 1. Immi nach Sachen gefragt, hat dann den ganzen Ordner abgegeben und alles aufgesagt, die Papiere wurden schnell überflogen und ziemlich schnell der Stempel in den Pass gedrückt, ohne 2. Immi.

    Naja so langsam realisiert die Weltgemeinschaft, dass man mit dem Virus leben muss und die aktuelle Situation nicht lang tragbar ist.
    Wie nahezu alle Zahlen zeigen: Geimpfte haben sogut wie keine schweren Verläufe.
    Damit wurde das Virus auf das Niveau einer Grippe gedrückt.

    Die nächste "schlimme" Mutation wird es zeigen...
    Was das Impfangebot angeht, bin ich sehr zuversichtlich, dass (ausgenommen Afrika) alle Länder mit einem breitgefächertem Impfangebot bis zum Ende des Jahres da stehen.

    Was uns eher aufhält ist nicht die Politik, sondern die Informationsscheuen Bürger, die Falschinformationen aufsammeln, als wären es warme Semmeln.
    Das geht dann so weit, dass sogar gebildete Menschen, wie Doktoren, immer noch uneinsichtig sind, obwohl sie ungeimpft im Krankenhaus liegen.

    Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und prophezeie eine kontrollierte Einreise in 2022 (3. Quartal).
    Voraussetzung dafür: Keine Finanzkrise und keine Mutation, die aggressiver als die vorherigen ist.

    Bisher fast immer konkurrenzlos war Booking.com bei mir.
    Dadurch, dass ich Amazon Prime hab und irgend einen höheren Genius Level in Booking, habe ich oft extrem gute Preise und zusätzlich dazu noch minimum 4% Cashback durch ein Cashback Portal + 10% Cashback als Reiseguthaben in Booking selbst.

    Die Angebote sind so schon oft gut, durch das Cashback Gedöns umso mehr.


    In entlegenere Orte oder wenn man was spezielles sucht, ist man bei Airbnb gut dabei.
    Hab dort die interessantesten Objekte gebucht, jedoch ohne große Vergünstigungen (manche Vermieter bieten Rabatte ab 1 Woche / 2 Wochen, usw.. die können auch üppig ausfallen)

    Ich nehme an, der Laptop wird in PH gekauft. Vergiss das mit dem Tablet, auch KEINE Chromebooks oder so.
    Aktuell sind die Laptop-Preise wieder leicht gesunken.

    OT:
    MDM geht auch bei personal devices, ohne sie direkt managen zu müssen. Dafür managed man dann die Apps, die für den Schulzweck genutzt werden.
    Ich finde es lustig, wie Schulen verlangen, dass die Kids eigene Laptops haben, diese Laptops dann aber wiederrum in ein MDM ballern, naja... wohl noch nie was von BYOD Policies gehört.

    Back to topic:
    Anyway, bis 30k Pesos findet man beispielsweise Laptops mit einem Ryzen 5 und 8-16GB RAM.
    Ich würde 14 Zoll bevorzugen.
    Leider nur was brauchbares in 15 Zoll gefunden:
    https://www.lazada.com.ph/prod…1.7f088c91UiEoTY&search=1


    Edit: scheint bisschen schwer zu sein das Teil, sonst hier eine Auswahl: https://www.lazada.com.ph/shop…00&rating=4&sort=priceasc


    Grob kann man sagen, ein i5 ab 10. Generation sollte drin sein, wenn es Intel ist.
    Sonst Ryzen 4500U und höher
    8 GB RAM Minimum
    und eine SSD mit zumindest 256 GB Speicher

    Meine hatte ihr CFO dabei, es aber nicht gezeigt, sondern nur bereit gehabt es auf Anfrage rauszuholen... es wurde auch nicht danach gefragt.
    Eine andere Person wurde, nachdem ihr CFO gesehen wurde, daraufhin mit weiteren Fragen bombardiert, ala "...warum hast du ein CFO?"
    Wiederum anderen wird die Ausreise verweigert, weil kein CFO dabei ist.

    Alles Schengen Visum (Freundin).

    Sehr korrekt der Übersetzer.
    Antwortet schnell und ist auch mit den Übersetzungen fix.
    Die Preise sind human, da war es nicht nötig irgendwo anders anzufragen.
    Danke nochmal für den Kontakt.

    Die UP dauert aktuell etwas länger.

    Frische Antwort von der DBM:
    Durch die Quarantänevorschriften und Bewegungseinschränkungen arbeitet die DBM aktuell nur mit Personalminimum, abwechselnd in 2 Teams.
    Daher kommt es zu Verzögerungen.

    Aus 6 Monaten werden schnell 8.

    Kurzes Resume zu der Verlängerung des Visums:
    Nachdem mir hier illegale Absichten unterstellt wurden, hatte ich keine Lust weiter zu diskutieren, daher abschließend ein Fazit dazu.


    Die Ausländerbehörde antwortete mit der selben Antwort wie bisher.
    "...Von einer verspäteten Einreise kann hier nicht gesprochen werden..."


    Daher sind die Aussagen auf dem Serviceportal Berlins mit Vorsicht zu genießen.
    Hier nochmal der Link: https://service.berlin.de/dienstleistung/324785/
    Im Nachhinein vermute ich, dass sich dies nur auf bestimmte Länder bezieht, sonst kann ich es mir nicht erklären.
    Die liebe Frau von der ABH vermochte auch nicht, spezifisch darauf einzugehen, nachdem ich darauf Aufmerksam machte.


    Wir haben die Zeit sehr genossen, auch wenn sie wie im Flug verging.
    Ihr ging es gesundheitlich und sonst in Berlin lustigerweise besser, als zu Hause... aaaaber der Winter wird's zeigen!
    Mittlerweile ist sie wieder bei ihrer Familie und die Schokolade ist schon leergefegt ...Pasalubong, wieder was gelernt.


    ---
    Weiter im Text...

    Nun warten wir auf die Fertigstellung der UP.
    Diese sollte (laut der 6-Monate Regel) hoffentlich im Oktober fertig sein.
    Ende Juni war schon eine Person dort und hat ihrer Schwester Fragen gestellt und sich alles angeschaut.

    Ich habe das Standesamt angeschrieben und nachgefragt, ob die wissen wie weit es schon ist und was ich machen könnte, um die weiteren Schritte vorzubereiten.
    Hier wurde ich leider nur damit vertröstet weiterhin zu warten.
    Ein Termin zur Eheschließung kann reserviert werden, wenn absehbar ist, dass das Prüfungsverfahren abgeschlossen werden kann.
    Ergo: Wenn der Prüfbericht vorliegt (nach der UP).

    A1 Prüfung wird am 8.10. abgelegt - Ich gehe jetzt davon aus, dass sie es schafft - also bitte bei diesem Szenario bleiben (for now).

    Finally die Fragen:

    1) Was sollte ich nun tun, um zu verhindern, dass alles unnötig nach hinten verschoben wird, weil man hier oder da auf einen Termin warten muss?
    2) Kann ich schon einen Termin bei der DBM anfragen diesbezüglich?

    3) Falls die Hochzeitstermine für Berlin stark belegt sind, wie schwer ist es z.B. das Standesamt zu wechseln und in Brandenburg einen Termin zu buchen?

    Meine Kollegen aus den Labor haben bisher als Rekord einen Patienten mit 2+ Monaten langem Zeitraum mit positivem PCR-Test gehabt.

    Auf der anderen Seite gab es auch selten Fälle, wo der Test schon nach knapp über einer Woche negativ war.


    Es wird dir nicht helfen, da es drüben keiner machen wird.

    Aber das Labor kann schon anhand des PCR erkennen, ob die Viruslast rückläufig ist und wie es sich in den nächsten Tagen entwickeln wird, bzw. eine Prognose ausarbeiten.
    Dafür muss sich aber ein Laborant hinsetzen und das händisch auswerten, ein Ding der Unmöglichkeit.


    pasted-from-clipboard.png
    Quelle: https://www.qatarairways.com/d…assport-requirements.html

    Also wenn es sich so lang hinziehen sollte, was ich euch nicht wünsche, dann hat sie trotz positivem Test die Möglichkeit, zumindest mit Qatar, nach 28 Tagen zu reisen.

    Hey, dann sehen sich unsere Perlen ja :D
    Hab ihr eben davon erzählt, sie würde gerne Kontakt mit deiner Verlobten aufnehmen (Facebook) und evtl. können die sich zusammen vorbereiten und wir beide denen Vorbereitungsmaterial geben oder ähnliches.

    Also wenn es eurerseits okay ist, kannst du mir ja eine private Nachricht schicken mit den Details.

    Yo entspann dich, kannst gerne meine ganzen Beiträge durchforsten und mich darauf hinweisen, wo ich irgendwie ansatzweise so etwas erwähnt habe.
    Wie gesagt, eure Meinung ist hier überall vertreten und langsam nervt es, dass überall getriggert wird, sobald man Cov sagt.

    Nur weil ich es bevorzuge, mehr Platz zum Atmen und Bewegen zu haben, als mich mit anderen Balkaneros und Touris um die Sitzplätze zu schlagen, kommst du zu dieser Aussage?

    Ich gab ein Beispiel Südeuropa <-> Asien mit Bubble
    Weil ja darüber gesprochen wurde, incl. Infektionsrisiko-Diskussion, etc. pp.
    Und die Kernaussage ist halt simpel: Was das Infektionsrisiko angeht, ist es sicherer in einer thailändischen Bubble zu sein, als irgendwo sonst in Südeuropa.

    Boys ich hab keine genauen Zahlen für euch, ich wüsste auch nicht inwiefern euch das helfen würde.

    - Keiner ist gestorben

    - Zwei Familien hatten stärkere Verläufe und bekamen Medikamente, wovon 2 Kinder gut krank waren (wie schwere Grippe)

    - Die Frage, welche Variante das ist, ist noch offen

    - Je nach Variante, kann dies unterschiedlich sein

    - Meine Verlobte, die einen milden Verlauf in den Visayas, um Mai herum hatte, kann aktuell keinen Knoblauch oder Käse und ein zwei andere Sachen essen, es schmeckt ihr verdorben. Ihr Geschmackssinn ist komplett verrückt geworden

    - Meine Mutter wurde im Krankenhaus behandelt (März 2020) ihr geht es mittlerweile gut

    - Worauf wollt ihr hinaus, was ihr nicht schon mehrmals in verschiedensten Threads erwähnt habt? Eure Meinung zu dem Virus ist doch überall vertreten und es gibt keinen Grund, diese krampfhaft mit verschiedensten Methoden kundzutun



    PS: Ich lecke keinen Schweiß anderer, aber der unweigerliche Körperkontakt mit anderen Touris in Dubrovnik ist unvermeidbar.

    Zeitlich passt es gut zusammen.
    Habe ich auch hinter mir, Verlobte kam vorbei mit Besuchervisum und haben ein paar Wochen zusammen verbracht.
    Nun ist sie zurück und wir warten auf die Fertigstellung der UP.

    Ihr müsst halt alle Dokumente einreichen den Prozess (UP) starten, erst dann fängt die Uhr an zu ticken.

    6 Monate ca. für die UP. Davor vllt. 2-4 Wochen, bis die Dokumente von Deutschland in Manila ankommen.
    Wenn die UP durch ist, müssen diese Dokumente zum StA in Deutschland landen (wieder 2+ Wochen) und das dann zum OLG (von StA zum OLG wird sicher auch seine 2 Wochen brauchen) und einen weiteren Monat darauffolgend, gibt es endlich einen Hochzeitstermin.
    So oder so, man kann, wie schon erwähnt, mit 12 Monaten rechnen von Einreichung aller Dokumente bis zum Hochzeitstermin.

    Mache nicht den selben Fehler wie ich und bereite nicht auch alle Papiere zur UP vor, denn diese wird so oder so verlangt.
    Auf der oben verlinkten Homepage steht zwar "...ist möglich..." aber das ist bullshit

    Also schön alles vorbereiten, die ganzen Urkunden und Papiere sollte deine Freundin relativ schnell bekommen.
    So oder so wird es aber Ewigkeiten dauern, bis sie zu dir fliegen kann.

    Es ist zwar Offtopic, aber versucht dabei noch ein Visum für unverheiratete Paare zu ergattern, damit die Wartezeit nicht ewig erscheint.
    Da ihr ja sowieso dabei sein werdet, alle Dokumente zu sammeln, könnt ihr dies auch noch in einem Ruck erledigen.
    Theoretisch geht sowas relativ schnell und deine Freundin könnte in 2 Monaten hier sein (sofern nicht die Pforten wegen Lockdown schließen).

    Südeuropa und vor allem der Balkan waren diesen Sommer ein riesiges Spreading-Event. Das sah aus wie vor Corona, nur noch voller, weil alle in dem Moment "das Gefühl der Freiheit und Normalität" durchlebt haben.
    Ich weiss nicht wie strikt die Leute in Thailand sind, nehme jedoch an, dass wenn eine Bubble extra aufgebaut wird, da dreifach auf die Finger geschaut wird.

    Zumindest aus meinem Umfeld sind geschätzt 50% der Leute an Covid erkrankt diesen Sommer.. und sie waren alle im Balkan.

    Teilweise wird das Virus dann nicht so ernst genommen, etc.


    Also wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich eher in einer Bubble begeben statt in Dubrovnik mir den Schweiss der anderen reinzuziehen.

    Sofern die Mortalitätsrate nach einer Impfung signifikant sinkt, trotz Mutanten, dann muss man nicht mehr von Herdenimmunität reden und da irgendwas reinrechnen.
    Aktuell sieht es doch eh danach aus, dass es keine Herdenimmunität geben wird.
    Lediglich schon infizierte/geimpfte sind nach aktuellem Stand besser geschützt vor einem schweren Verlauf, nicht der Infektion selbst.


    Anyway, ich denke die Regierungen werden anders mit dem Virus umgehen müssen.
    Dann wird Covid + Impfung wie eine Grippe behandelt, da die Todesrate durch Impfungen sowieso stark reduziert ist.

    Schutz vor der Infektion existiert bis dato nicht und wer weiss, ob diese überhaupt kommt.

    Die Touris sind schnell da, wenn die Pforten öffnen.
    Siehe Südeuropa dieses Jahr.

    Da kommt es eher auf den Faktor der Kompliziertheit an.
    Hat man 14 Tage Quarantäne? Wenn ja, dann fallen schon mal die ganzen 2-3 Wochen-Urlauber weg, usw.

    Aber bis man ohne Quarantäne auf die Philis einreisen darf, wird noch ein Weilchen vergehen.
    Ich befürchte, dass dies frühestens 2023 möglich sein wird.

    Ich drücke dir die Daumen für deine Läden.
    So etwas wie eine Bäckerei sollte doch trotzdem gut laufen oder nicht?

    Meine Verlobte wird nächsten Monat die Prüfung ablegen.
    Von Negros nach Cebu mit Bus und Boot, hoffentlich klappt es.

    Zum Thema vergessenes Wissen:



    Untertitel sind in vielen Sprachen verfügbar, Deutsch sollte man jedoch nehmen.
    Der Film deckt eigentlich alles von A1 ab, mal ein anderes Format ;)