Posts by Mangotango

    https://www.thestar.com.my/ase…-free-vaccines-from-china


    Der aktuelle Stand zum Thema Impfungen der Philippinen. Interessant ist, wenn ich den Zusammenhang richtig verstanden habe, dort sollen 18-59jährige geimpft werden. Gesichert wurden demnach 25 Millionen Dosen vom Chinesischen Sinovac, 30 Millionen Dosen von Novavax aus den USA, 17 Millionen Dosen vom Wirkstoff von Astraceneca bisher gesichert. Ziel sei es, im Jahr 2021 50 bis 70 Millionen Philippinen im Jahr 2021 zu impfen.

    Soviel zum Thema chinesische vaccine:
    https://www.bbc.com/news/world-latin-america-55642648


    Mal eine OT Frage am Rande (welche sich wahrscheinlich einige in gleicher Situation gestellt haben):
    Gibt es aktuell ein Land, wo man als Filipino mit Visa on arrival und ohne Quarantäne / verkürzter Quarantäne / nicht so teure Quarantäne (siehe Thailand) einreisen kann? Malediven mal ausgenommen. Unabhängig davon, ob sich in einem Augenzwinkern alles ändert.
    Hintergrund ist ein Treffen mit Freundin im Mai und Juni, Ort ist uns relativ egal.
    Ich kann es auch gerne in einem extra Thread extrahieren, wenns nicht gewünscht ist.

    Naja es gibt Touristen, die dort 2-3 Wochen Urlaub machen und es gibt Touristen, die irgendwie einreisen wollen, um dann dort über einen längeren Zeitraum (1-x Monate) zu bleiben.
    Ich wäre froh, würden die Philis so aufmachen, dass ich als Touri einreisen darf, auch mit der zweiwöchigen Quarantäne.


    Für Businessleute und normal-Touris ist das natürlich nichts.

    Annex ich bin genau in der selben Situation...
    Ich war zuletzt Ende Januar 2020 dort und hatte eine tolle Zeit mit Freundin und ihrer Family.

    Durch mein Abschluss im Juli 2020 und der Arbeit hätte ich ab dem Zeitraum für 4+ Monate hinfliegen können und die nächste Zeit, bis wir fest zusammen leben, waren nur mit kurzen Phasen des nicht-sehens beschränkt.

    Das macht das Ganze umso bitterer...


    Aktuell glaube ich nicht, dass wir eine Chance haben werden die Philis zu betreten und das streckt sich über das ganze neue Jahr hinweg durch.

    Kann man nur hoffen, dass man durch die Impfung nicht selber Träger werden kann, dann sieht das alles anders aus und oh boy, werden die Leute alle Schlange stehen und sich um die Impfdosen prügeln, wenn man dadurch mehr oder minder frei reisen darf :D


    Ich plane immerhin im Mai mich mit meiner Freundin irgendwo außerhalb zu treffen, wo sie als Filipina auch ein Visum bekommt..

    Malediven wäre ein Beispiel oder halt Mexico, wir wollen nicht viel rumreisen und uns unter die Leute mischen, eher gemeinsam Zeit verbringen und chillen, essen, ...Malediven wäre dementsprechend zu pricey, um mal eben 6 Wochen dort zu verbringen.

    Am Ende ist es uns egal wo es ist, hauptsache die Bude stimmt und wir dürfen einreisen.

    Visayas Region ist Stille.

    Dumaguete Airport hat auch erst seit kurzem aufgemacht oder nicht ?

    Am 23.12. war die Robinsons Mall in Duma ein wenig voller.


    Von den Pinoys die ich kenne und deren Umfeld gab es keine Family, die irgendwo hingereist sind.

    Das Ganze beschränkt sich auf Besuche bei Freunden/Familie, kurzen Trips für den halben Tag irgendwo hin, usw..


    Man darf auch nicht vergessen, dass durch die Situation einige Pinoys arbeitslos geworden sind.

    Das Bildungswesen hat stark neuen Lehrerzuwachs abgekappt und hier und da Leute gekündigt.

    Eine Lehrerin in Negros Oriental, die seit April 2020 auf die public wechseln wollte,

    steht immer noch im Ranking auf #1 und kriegt keine Arbeit.


    Kurz/Mittelfristig ist dies vielleicht auffangbar von der Regierung, aber wie lange geht das noch gut?


    Das liegt nicht nur am fehlenden Tourismus, es ist halt eine Verkettung der Ereignisse, die sich vom Tourismus, über Bildungswesen, bishin zu Dienstleistungen erstreckt (die ganzen kleinen Online-Jobs betrifft es sogar auch, wo hier und dort der Pinoy seine paar Pesos nebenher verdient).


    Manila und Umgebung lasse ich mal außen vor.

    Meist reisen diese Leute ins Ausland, bzw verteilen sich auf die Philis.

    Durch die Beschränkungen ist es jetzt nur das Umland geworden.. und wenn man seinen gewohnten Urlaub nicht machen kann/darf, wird halt in der
    näheren Umgebung ein Hotel/Spa gesucht oder in der Natur entspannt.


    Das alles kann man auch auf unsere Situation in DACH expandieren.

    Wer Zeit/Geld hat, fliegt sich einen Privatjet und trifft sich mit der Maid in Südamerika oder Malediven.

    Oder mal einen Blick auf die Skigebiete werfen aktuell.


    Meiner Mutter ist das Gehalt weggefallen durch die Lockdowns. Sie ist Barkeeperin und hat fleißig Geld gespart, damit sie das Haus in Montenegro

    dieses Jahr fertigstellen kann. Jetzt fehlt ihr die Kohle und sie lebt auf Sparflamme... Luxusprobleme, da man hier immer Überbrückungsgeld durch ALG II bekommt.

    Monkey Business ist leider schlechter geworden, die hatten mal richtig gute Pizzen, jetzt nur Filipino Food.

    Dieser "neue" Italiener.. Dolce Amore, der war sehr gut.


    Schöne Bilder, ich liebe diese Insel.

    Und noch gibt es ein paar geheime Ecken im Inland und ein, zwei kleine versteckte Strände, die kaum jemand kennt und einfach Juwele sind.

    Meine Freundin hat allein durch die 3 Jahre die sie als Lehrerin in einer privaten Schule arbeitet ca 60k für ihre Rente gezahlt (ist einsehbar über eine APP).
    Bekommen tut sie ungefähr 14K.


    Ich kann Filipinos verstehen, die nicht in Cebu leben/arbeiten wollen oder in den Großstädten allgemein.

    Es ist einfach reudig dort, der Hustle, die Verpestung, Stau ohne Ende.. Ich selbst würde da auch nicht lange durchhalten wollen, bzw jeden Tag durch die Stadt heizen zu müssen.


    Schlimm wird es, wenn nicht nur die Eltern, sondern auch die Geschwister angewiesen sind an dem Lohn anderer...

    Und da ist der große Unterschied zwischen Armut in Deutschland und Armut auf den Philippinen.

    In Deutschland wird man vom Staat "aufgefangen" und man überlebt es.

    Auf den Philippinen wird dann mehr auf Kosten anderer gelebt und man überlebt es.


    Kannst halt der faulste Sack sein, bisschen mit den Paragraphen jonglieren, hier und da zum Arzt und schon hat sich die Langzeitarbeitslosigkeit ausgezahlt und man wird notfalls ein sozialer Pflegefall.

    So faul kannst du auf den Philippinen nicht sein, irgendwann muss man seinen Arsch bewegen oder man verreckt wenn man keinen zum Fragen hat.


    Aber ja, ich sehe viele, die sich irgendwie mit ein wenig Remotask und anderen Minijobs über Wasser halten.
    Unvorstellbar was passieren wird, wenn auf einmal jemand aus der Familie ins Krankenhaus muss und eine Operation braucht, bzw Nachuntersuchungen und sonstigen Sachen, die nicht durch die Krankenversicherung gedeckt sind.


    Wenn du dann der Holden Maid erzählst, willst du deine Familie unterstützen von Deutschland aus? Dann denk darüber nach dir locker 5-10.000 EUR zur Seite zu legen, für den Fall dass jmd aus deiner Familie behandelt werden muss.

    Warten wir mal die Impfungen ab, die so langsam kommen.
    Das kann sich schnell wieder drehen, wenn uns dieses Jahr eins gelehrt hat dann, dass egal welche offiziellen Infos oder Nicht-Infos so kommen, es nächste Woche wieder anders aussehen kann :D

    Aktuell gebe ich wenig auf irgendwelche Aussagen egal welcher Herkunft, so kurz vor den Impfungen weiss man nicht, wie die ganze Welt darauf reagieren wird.. aber eins ist Gewiss, sobald die Länder öffnen geht das sehr schnell.

    Ich bin froh, wenn ich überhaupt die Philis betreten darf, ob mit oder ohne Quarantäne/Tests.

    Ich dachte wieviel Wasser in den Topf Reis gehört, messe ich über diese Falte meiner Mittelfinger-Fingerkuppe? So als alte Filipino-Binsenwahrheit!:denken:happy

    Habe ich auch schon gesehen. Keiner konnte mir diese Regel erklären.

    Wird fast überall in asiatischen Ländern so gemacht, man setzt die Fingerspitze auf den Reis auf und kippt Wasser bis zur Falte der Mittelfinger? Kuppe, dachte Zeigefinger.. aber auf jeden Fall hab ich es immer so gesehen.

    Das funzt auch außerhalb des Reiskochers.


    Möchte man europäisch essen, kann es über berliner Verhältnisse gehen.

    Milchprodukte sind in der Regel teurer, Früchte eigentlich auch, war teilweise geshockt von den Preisen als ich mal einen Monat in Dumaguete war.


    Meistens beschränkt sich das Filipino Essen auf Reis und Fisch/Schwein/Huhn.
    Das Grünste auf dem Teller werden wohl die Prinzessinenbohnen sein.


    Sowas wie Salat habe ich unter Einheimischen selten gesehen und Oregano gilt als Medizin :D

    Ja ist schon eine große Scheisse, ich hätte die Möglichkeit gehabt, bzw habe sie immer noch und die Quarantäne wäre mir egal aber leider leider wird da wohl nichts passieren.

    Wie sah denn die Möglichkeit aus Visumtechnisch oder wie vorbei an der Immigration ? Ohne das Du verheiratet bist oder ein Kind dort hast.

    Sorry ich hätte mich verständlicher ausdrücken sollen.

    Meinerseits hätte ich die Möglichkeit gehabt (frei, Jobtechnisch remote arbeiten, etc.)

    Von philippiner Seite aus natürlich ein nein :D

    Naja überall hat man gesehen, dass die Leute eher im eigenen Land/Umkreis Urlaub machen.

    Warum sollte es auf den Philis anders sein?

    Da werden die Preise angepasst oder das Hotel dicht gemacht, wer sich nach und vor dem Umbau dort ein Hotel leisten konnte, wird den Ausfall wohl locker verkraften können.

    Schließlich wurden ja fast alle Einheimischen Boracays mit ihren Läden und Ständen vertrieben, als Boracay dicht war.

    Und mittlerweile ist dort ein großer Teil in ausländischer Hand, sodass du auch mal eine Chinesin siehst, die dir Land in Boracay verkaufen möchte, am Straßenrand :D

    Diese soll etwa durch einen vorherigen gemeinsamen Wohnsitz im Ausland oder durch ein vorheriges persönliches Treffen in Deutschland nachgewiesen werden.


    Ich schätze 2 Monate auf den Philis ist kein gemeinsamer Wohnsitz :D

    Ist auch wieder so ein halbes Ding wenn ich diesen Satz lese, allein dadurch werden doch schon viele ausgeschlossen von den angeblichen Lockerungen

    Siquijor ist nice und solltet ihr nicht missen, Bohol kannst du bringen in Panglao für 3-4 Tage zum entspannen, da du auf der kleinen Halbinsel alles mögliche hast und ein, zwei Tage touren machen kannst.

    Camiguin steht auch auf meiner Liste und wollte ich ursprünglich schon längst dort sein dieses Jahr.


    Vergesst es mit den Philippinen 2020.

    Wahrscheinlich dann in einem Jahr, Winter 2021.

    Meine Freundin hat 100k für den Scooter jetzt gezahlt letzendlich, mit 3 Jahresvertrag.

    Zustand ist neu.

    Was soll ich sagen... ihr das Geld ausleihen für Barkauf? Wären 65k..



    Sorry für Offtopic:

    Was passiert mit solchen Verträgen, wenn meine Freundin z.B. jetzt für ein Heiratsvisum nach Deutschland kommt, etc. ?

    Kann man sowas überschreiben auf eine andere Person?

    Konsul verlangt auch persönliche Abgabe/Annahme von den Dokumenten.

    Glücklicherweise können wir das über die Familie und einem Authorization letter bewerkstelligen.


    Verstehe einer, warum ausgerechnet zu so einer Zeit so etwas nicht mehr möglich ist...


    Stand der Dinge:

    - Morgen geht der Pass mit der Post nach Cebu, um dann hoffentlich nächste Woche wieder auf dem Weg zurück zu sein und dann mit den restlichen Dokumenten zu mir



    Jetzt stellt sich die Frage nach einem Übersetzer in Berlin für das CENOMAR und Birth-Certificate.

    Danke dir,


    ich habe jetzt mal mein Standesamt angeschrieben und nachgefragt ob dies möglich ist,

    ebenso wie das? Honorarkonsul in Cebu und habe dort nachgefragt ob die sowas anbieten.

    Die deutsche Botschaft in Manila habe ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht angeschrieben, ich weiss

    auch nicht was ich sagen sollte, irgendwie fühle ich mich verarscht.



    Edit:

    Glücklicherweise kennt meine Verlobte ein paar Leute in Manila.

    Also könnte man notfalls ja eine andere Person beauftragen, den

    Pass und eine Kopie zur Botschaft zu bringen/abzuholen.

    Hier ein Auszug von der Antwort:


    Quote

    Für die Fotokopie Beglaubigung, müsste ihre Verlobte lediglich ihren Originalen Reisepass mit Fotokopie vorlegen.

    Die Gebühr beträgt zur Zeit 580PHP

    Bearbeitungszeit sind 5 Arbeitstage.

    Eine Übersendung des Reisepass ist nicht möglich.


    Eine Übersendung des Reisepasses ist nicht möglich?
    Wie stellen die sich das vor?

    Das ging doch vorher auch schon?

    Stehe ich gerade auf dem Schlauch oder lese ich hier richtig?