Posts by der-wassermann

    Da gehe ich dann doch lieber auf Nummer sicher, habe ja vermutet, dass da was geändert wurde.

    Kaufe mir noch einen 158er Samsonite, mal in Frankreich gucken, da habe ich früher mal 2 im Outlet geholt, so Sachen sind da oft billiger als in Deutschland.


    Die 4 großen Samsonite, tja, die hänge ich dann wohl in Deutschland im Keller an die Wand.

    Deine 4 großen Koffer kannst du weiter verwenden, mußt nur First Class fliegen. Da gilt bei Kuwait Air 2,5 m als Höchstmaß.

    Ja, ich verstehe das eigentlich auch so, aber dann sind meine großen Koffer auf jeden Fall zu groß.

    Für die kleinen Koffer passt es dann exakt.

    Kommt mir so auch verdächtig vor, weil Koffer genau 158 cm und Vorschrift auch genau 158 cm.

    Dieses Maß von 158 cm als Maximum gilt auch bei Lufthansa.

    Auf einer Testseite für Koffer wird als minus über deine Koffer folgendes geschrieben:

    • Aufgrund seiner Maße ist es möglich, dass du bei einigen Fluggesellschaften einen Aufpreis für diesen Koffer zahlen musst.

    Hat er dann halt besser gemacht und musste seine Kunden nicht belügen

    Ich fühle mich von bestbalikbayan nicht belogen.

    Sicher ist es nicht mehr wie vor der PLANdemie und ich befürchte auch das die ALTEN ZEITEN endgültig vorbei sind .


    Wir haben per Mail noch einen Karton bestellt und werden abwarten 👍

    Wir haben letzten Sonntag über die Web-Seite von bestbalikbayan Leerkartons bestellt und die werden laut Mitteilung von DHL am 27.06. geliefert.

    Auch die Abholung von Boxen klappte bis jetzt immer ohne Probleme. Zudem sind für uns die gestaffelten Preise lohnend, da wir immer mehrere Boxen versenden. Mit dem Gewichtslimit von 75 kg können wir leben.
    So hat halt jeder Versender seine Vor- und Nachteile.

    Zitat von Hassan die meinten am besten in den Rucksack damit wird auch der Koffer nicht geöffnet

    von level4

    Wuerde ich auch vorschlagen.

    Musst eben u.U. erklaeren was das ist, aber immer noch besser als sie rufen dich zur Gepaecksinspection oder klauen es dir ganz aus dem Koffer.



    Mal nee Dumme Frage von mir: Überlebt man 3 bis 4 Wochen Philippinen-Urlaub ohne dieses Pulver nicht ?


    Gruß. der-Wassermann

    Die Frage der sogenannten „Succession“, also der Erbnachfolge, ist im Civil Code of the Philippines, Title IV, Successions, in Artikel 774 – 1105 geregelt. Sie bemerken es schon: das Thema Erbfolge benötigt zu dessen Regelung in allen möglichen Fällen nicht weniger als 331 Artikel. Wir greifen einmal drei Fälle von den vielen möglichen heraus, die Sie am ehesten betreffen könnten:

    Grundsätzlich gilt, dass die Erben Ihrer verstorbenen Ehefrau sich von „nachher“ zu „vorher“ bewegen, dass also, ausser Ihnen als Ehemann, zuerst ihre Kinder (nachher), und, wenn solche nicht vorhanden, ihre Eltern (vorher) erbberechtigt sind. Den besten Fall für Sie beschreibt Art. 900 dieses Gesetzes: Wenn der Witwer (also Sie) der einzige Überlebende ist, (also keine Kinder und die Eltern bereits verstorben) so ist er berechtigt, die Hälfte des nachgelassenen Vermögens der verstorbenen Ehefrau zu erben, und die Erblasserin kann über die andere Hälfte testamentarisch frei bestimmen. Wenn also Ihre Ehefrau testamentarisch Ihnen auch die andere Hälfte voll überträgt, dann, aber nur dann, bekommen Sie alles.

    https://traumhaus-philippinen.…echt-auf-den-philippinen/

    Natürlich gibt es Gesetze und nicht zu knapp.


    Schaut mal hier:

    Erbrecht auf den Philippinen – und was man als Ausländer darüber wissen sollte!

    Internet-Zitat: Wer mit einem philippinischen Lebenspartner verheiratet ist und dieser stirbt, geht der Landbesitz durch Vererbung legal in die Hände des Ausländers über. Dieser kann das Land bewohnen oder verkaufen. Gleiches gilt ggf. auch für ausl. Kinder, die aus dieser Ehe hervorgegangen sind.



    Das ist in allen Fällen bis auf einen einzigen hoffnungsfrohes Wunschdenken. Aber auch das Gegenteil ist nicht richtig:


    Internet-Zitat: Wenn die philippinische Partnerin stirbt, wird es problematisch, da die philippinische Verwandtschaft erben wird. Für diesen Fall am besten mit einem guten Anwalt rechtzeitig eine Lösung suchen (zB Vorrecht auf langfristige Miete).





    Die Frage der sogenannten „Succession“, also der Erbnachfolge, ist im Civil Code of the Philippines, Title IV, Successions, in Artikel 774 – 1105 geregelt. Sie bemerken es schon: das Thema Erbfolge benötigt zu dessen Regelung in allen möglichen Fällen nicht weniger als 331 Artikel. Wir greifen einmal drei Fälle von den vielen möglichen heraus, die Sie am ehesten betreffen könnten:


    Die drei Beispiele könnt ihr hier nachlesen

    https://traumhaus-philippinen.…echt-auf-den-philippinen/

    von Berni 2


    Jetzt mal eine Story von den Phil. Da ich ja am 20. April nach Deutschland flog, habe ich schon am 14. April bei PLDT angerufen und wollte meinen Vertrag auf einen Nachbarn umschreiben, der wollte das, da er ja den Router usw. kostenlos von mir bekam. Die Dame war komplett ueberfordert, einen Vertrag kann man nicht umschreiben, habe ihr das 3X erklaert, hat aber nichts gebracht.



    Die Dame war wohl nicht komplett überfordert. Wenn es nicht geht dann, geht es nicht. Auch in Deutschland kann ein bestehender Vertrag nicht so mir nichts dir nichts auf andere Personen übertragen werden und schon gar nicht auf Nachbarn oder Fremde. Und ohne fristgerechte Kündigung kommt man nirgends aus einen Vertrag.

    Ich brauchte nicht zu kuendigen, war ja nicht mehr gebunden, der Vertrag ist nur 1 oder 2 Jahre gelaufen und es waren schon 5 Jahre rum. Meinen Vodafonvertrag hier in Deutschland kann ich nach 2 Jahren auch monatlich kuendigen.

    Diese monatliche Kündigung gibt es aber auch erst seit kurzem und nur weil die Regulierungsbehörde eingegriffen hat. Vorher hat sich jeder 2 Jahresvertrag automatisch immer um 1 Jahr verlängert, wenn nicht fristgerecht gekündigt wurde.

    von Berni 2


    Jetzt mal eine Story von den Phil. Da ich ja am 20. April nach Deutschland flog, habe ich schon am 14. April bei PLDT angerufen und wollte meinen Vertrag auf einen Nachbarn umschreiben, der wollte das, da er ja den Router usw. kostenlos von mir bekam. Die Dame war komplett ueberfordert, einen Vertrag kann man nicht umschreiben, habe ihr das 3X erklaert, hat aber nichts gebracht.



    Die Dame war wohl nicht komplett überfordert. Wenn es nicht geht dann, geht es nicht. Auch in Deutschland kann ein bestehender Vertrag nicht so mir nichts dir nichts auf andere Personen übertragen werden und schon gar nicht auf Nachbarn oder Fremde. Und ohne fristgerechte Kündigung kommt man nirgends aus einen Vertrag.

    Von Batistuta
    Solche Anbieter sollte man meiden und direkt bei der Airline buchen.

    Sind schon einige hier auf die Nase gefallen.


    Welche solche Anbieter meinst du denn ? Wenn alle Anbieter im Netz so schlecht wären, wie hier dargestellt

    warum gibt es sie dann schon Jahrelang und zudem noch einige sehr erfolgreich.

    Meine Frau ist Anfang Februar geflogen gebucht über Opodo beteiligt waren 3 Airlines. Flugzeiten und Aufenthalte waren im Rahmen und Preis war mehr als gut. Wo ist also das Problem.

    Die hübsche junge Frau in deinem Video bei 1.57 saß mal im Gefängnis, weil Sie sich nackt im Playboy zeigte. Damals tickten die Uhren noch anderst.

    Junge ,Junge, jetzt kommt der nächste ums Eck.

    Liest sich für mich, als wenn du der Zwillingsbruder von Waldkatze bist.

    Angeblich war es Salami. Möglich, daß wau wau drin war. Weiß aber nicht genau ob wau wau so ein tolles Pink verursacht.😁

    Hey


    hatte in Siargao eine Pizza in einem Restaurant gegessen, die besser wäre, als was ich alles in Deutschland gegessen habe.


    Lg

    Meine erste Pizza Salami auf den Philip. hab ich in Bagio gegessen. Der Geschmack ging ja noch. Was mich störte herzhaft zuzubeißen war die pinke Farbe der Salami.

    Und wenn die Pizza in Deutschland nichts mehr taugt könnte es vielleicht daran liegen, daß nur noch Inder, Tamilen oder Türken sich als Pizzabäckerei versuchen.

    Ich bin vorgestern von Manila/Cubao nach Angeles/Dau mit dem Bus von Victory Liner gefahren, fährt häufig. Am Schalter Ticket für 180 Pesos gekauft ohne Kontrolle von Papieren. Von Dau bis Hotel 100 Pesos bezahlt.


    Obwohl ich erst 6 Tage in den PH bin, wollte ich mein 30-Tage-Visum schon um 29 Tage verlängern. In einem kleinen Reisebüro, gegenüber von 7eleven an der FieldsAve, fragte ich gestern nach. Kein Problem sagte man mir, ich müsste nur den Pass bringen und 4500 Pesos, keine Formulare ausfüllen. Für Express innert 24 Stunden weitere 1000 Pesos. Heute sollte ich also das Visum erhalten.


    Sorgen bereitet mir aber weiterhin der Umgang mit dem S-Pass für die Weiterreise. Wer kann über Erfahrungen berichten, insbesondere auch mit dem handling und allenfalls den benötigten PCR-Tests? Wer und wo wird kontrolliert?

    Du mußt also nur den Pass bringen und nichts ausfüllen oder unterschreiben. Das ist ja Toll. Dann hoffen wir mal, daß das Visum nicht nur gekauft ist.

    Grundsätzlich kann/könnte ein Antrag auf Unterhalt gestellt werden:


    1. Wer kann einen Antrag zur Geltendmachung von Unterhalt stellen?

    Grundsätzlich kann jede unterhaltsberechtigte natürliche Person einen Antrag zur Geltendmachung von Unterhalt im Ausland stellen. In den häufigsten Fällen wird es sich jedoch um die Geltendmachung von Kindesunterhalt handeln. Für minderjährige Kinder müssen ihre gesetzlichen Vertreter handeln. Nach § 1712 Abs. 1 Nr. 2 Bürgerliches Gesetzbuch (kurz: BGB) gehört die Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen zu den Aufgaben des Jugendamts als Beistand. Da- bei handelt der Beistand als gesetzlicher Vertreter des unterhaltsberechtigten Kindes und ist somit befugt, die im Rahmen der grenzüberschreitenden Unter- haltsrealisierung vorgesehenen Antragsformulare auszufüllen und beim Vorprü- fungsgericht einzureichen

    https://www.bundesjustizamt.de…blob=publicationFile&v=27



    Da aber beim Vater nach Angaben des TS nichts zu holen ist wird es schwierig Unterhaltsansprüche durchzusetzen. Die Philippinen sind dem UN-Übereinkommen 1956 beigetreten. ( New Yorker UN-Übereinkommen über die Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen im Ausland vom 20. Juni 1956 (kurz: UN-Überein- kommen 1956)

    Und für Staaten nach UN-Übereinkommen gibt es keinen Unterhaltsvorschuß oder Sozialhilfe.


    8. Können Unterhaltsvorschüsse beziehungsweise Sozialleistungen geltend ge-

    macht werden?

    Die Geltendmachung von Unterhaltsvorschüssen nach dem Unterhaltsvor-

    schussgesetz oder anderer Sozialleistungen durch eine staatliche Stelle ist im

    Rahmen des Art. 64 EG-UntVO, nach Art. 36 HUÜ 2007 sowie in den Verfahren

    bei förmlicher Gegenseitigkeit möglich (s. Frage 1). Das UN-Übereinkommen

    1956 sieht diese Möglichkeit grundsätzlich nicht vor. Für den Rückgriff in der

    Schweiz gibt es Besonderheiten. Näheres hierzu finden Sie unter:

    http://www.bundesjustizamt.de/auslandsunterhalt

    von Haferflocken

    Auch wenn es hier viele Regeln gibt, die überhaupt keinen Sinn ergeben, würde mir darüber keine Sorgen machen. Je mehr Aufregung es darüber in der Öffentlichkeit gibt, desto eher kommen die Verantwortlichen auf Ideen, den Interessierten, das Geld aus der Tasche zu ziehen.


    Die erste Regel, die ja dann überhaupt keinen Sinn machen würde ist das Rückflugticket das innerhalb dieser 30 Tage liegen muss.