Gegen was wird hier verstossen? Artikel im Strafrecht etc.

  • Wir haben zum zweiten Mal in Folge unsere Wasserrechnung+HOA fee Rechnung von Southlink Waters am bzw. dieses mal einen Tag nach due date bekommen. Sie haben also 10 Tage nach Rechnungsstellung ausgeliefert.


    Ich suche gerade diejenigen Home owner zusammen die ebenfalls davon betroffen sind. Dies muessten in unserem Village einige sein, wenn nicht alle. Je nachdem wie die die batches abarbeiten und die Abrechnungszeitraeume sind. Die muessten aber zumindest blockweise gleich sein. Einer hat sich bereits gemeldet. Hab den Post aber erst vor ein paar Minuten online gestellt (geschlossene Gruppe fuer unser Village)


    Wenn dies viele betrifft und sie sich weigern dies zu erstatten, ist das was man in Deutschland kommerziellen Betrug nennt. In English commercial fraud?


    Gegen welchen Artikel im Strafrecht wird hier verstossen? (insofern es zutrifft)


    Ich bin nicht sonderlich gut im Suchen nach diesen Dingen fuers philippinische Strafrecht. Aber ggf. weiss hier einer direkt was es strafrechtlich darstellt.


    Sollte es viele Bewohner betreffen und Southlink Waters nicht anbieten fuer alle betroffenen automatisch die overdue fees gutzuschreiben, dann ueberlege ich mit Hilfe der anderen Bewohner einen case zu eroeffnen gegen Southlink waters.


    Wirt haben CCTV Aufnahme von der Auslieferung der Rechnung als Beweis das sie viel zu spaet ausgeliefert wurde.


    P.s.: Dazu muss vielleicht noch erwaehnt werden das unsere Subdivision dutzende Villages hat und ueber 30k Haushaelte. Also summiert sich sowas schnell ziemlich hoch. Die Leute hier sind ohnehin angepisst vom Verhalten von Profriends und Southlink Waters. Die standen ja auch schon oefter in den Schlagzeilen.

  • Hmmm, das hat Davao Light bei uns auch oefters mal "versucht" bzw. es kommt auch heute immer wieder mal vor.


    Ich (bzw. meine Frau) hab dann zunaechst das Gespraech mit der Firma gesucht und die Sachlage erklaert.

    Man zeigte Verstaendnis und es hat seither auch nie "Overdue-Fees" gegeben.

    Manchmal kommt die Rechnung auch einen Monat lang garnicht und der Betrag steht dann eben in der naechsten Rechnung mit drauf.

    Ist beim Wasser ganz aehnlich...


    Ich wuerde hier also erstmal mit der betreffenden Firma sprechen und nicht gleich per FB-Gruppe und Anwalt und CCTV-Video mobil machen.

    Also eher die Kirche im Dorf lassen - wenn sie sich bloed anstellen dann kann man ja immernoch mit einem Anwalt sprechen, aber ich denke mal der Ton macht die Musik, insbesondere auf den Phils.


    Vielleicht haben die ja nur einen unzuverlaessigen Driver und sind selbst froh ueber das Feedback der Kunden, wer weiss? :dontknow


    Gegen welchen Artikel im Strafrecht wird hier verstossen? (insofern es zutrifft)

    Das kann ich dir leider nicht sagen.


    Dazu muss vielleicht noch erwaehnt werden das unsere Subdivision dutzende Villages hat und ueber 30k Haushaelte. Also summiert sich sowas schnell ziemlich hoch.

    Ich wuerde als Laie sagen dass, wenn es erst 2x vorgekommen ist, man noch nicht von gewerbsmaessigem Betrug sprechen kann.

    Aber das ist nur meine persoenliche Einschaetzung!

  • Das Problem ist das man keinen Verantwortlichen bekommt. Die angegebenen Telefonnnummern sind tot. (waren es vor ein paar Wochen als ich es probierte)

    Vorort ist nicht mal ein Manager. Geschweige denn CEO oder ähnliches.


    Southlink Waters und Profriends sind recht nahe beisammen. Die letzte Zeit haben die sich ein paar Nummern geleistet das die Leute hier bald an die Decke gegangen sind.


    Man hat in allen Villages einfach mal so die Guards halbiert, weil einige nicht ihre HOA dues zahlen konnten. WOhlegemerkt, das Büro zum bezahlen war geschlossen. Also jeder der nicht entsprechende Möglichkeiten zur Onlinezahlung hat und/oder overdue war, konnte schlicht nicht bezahlen.


    Dann die Nummer mit den Stickers fürs Auto. Jetzt erheben sie 150 oder 200 Peso pro Sticker. Mandatory für dieses Jahr. Ein billiger 20 Peso Sticker in der Herstellung. Unser Village hat seinen eigenen Sticker. Von unseren Leuten im Village hergestellt. Selber Sticker/Qualität, aber eben nur 20 Peso pro Sticker.


    Die Leute sind ziemlich angepisst. Es sind auch lawyer darunter die privat, rechtliche Schritte gegen dieses und jenes führen. Hier wohnen auch der ein oder andere Polizist.


    Wasser haben sie uns letztens 3 oder 4 Tage ohne da stehen lassen. Motor der Pumpe ging kaputt. Bei einem angeblich fail-safe system. Für dieses fail-safe system wird von Southlink Waters unter anderem geworben und begründet das deswegen das Wasser immer Schlick/verunreinigung hätte usw. Also viel blahblah, ausreden, dummes Zeug usw.


    Insofern mit wem sollte ich da was klären? Mit der Tante die die Zahlungen entgegen nimmt? Das Vergnügen hatte ich schon mal. "Sorry Ser" ist alles was da kommt. Und Manager "is not in the house" und "Sorry Ser, I have no phone number". Usw. die üblichen Methoden zum abwimmeln, als Anweisung von oben.


    Ich würde zumindest gerne mal die Möglichkeiten checken. Evlt. wird das ja vom rechtssystem hier garnicht als Straftat gewertet. Würde mich nicht wundern.


    Quote

    Also eher die Kirche im Dorf lassen - wenn sie sich bloed anstellen dann kann man ja immernoch mit einem Anwalt sprechen, aber ich denke mal der Ton macht die Musik, insbesondere auf den Phils.


    In der FB Gruppe habe ich erst mal nur angefragt ob es anderen auch so geht. Wollte erst mal sehen ob das nur uns betrifft und/oder mehrere.

  • Ui, das hoert sich wirklich aergerlich an, also da ist wohl mehr im Argen als nur die Overdue-Fees.


    In meinem Fall war man damals im Main-Office zu sprechen und auch sehr freundlich und hilfsbereit, aber da ging es eben auch "nur" um zu spaet oder garnicht zugestellte Rechnungen.


    Die Leute sind ziemlich angepisst. Es sind auch lawyer darunter die privat, rechtliche Schritte gegen dieses und jenes führen.

    Das ist gut! Dann koenntest du dich ja mal mit einem der Lawyer-Nachbarn darueber unterhalten, die wissen wahrscheinlich am ehesten welche Handhabe man in diesem Fall hat.

  • Oh da hab ich keine Ahnung wer.


    Die Subdivision umfasst mehr als 30 Villages und insgesamt rund 30-40 tausend Menschen (glaub ich so was in dem Dreh). Ich hatte mal irgendwann letztes Jahr Postings in anderen Gruppen gesehen wo das diskutiert wurde.


    Ich wuerde auch selbst kein Verfahren anstreben wollen. Sondern mich daran beteiligen wenn die Pinoys das anfangen. Nur haette ich eben erst mal gerne in Erfahrung gebracht was da ueberhaupt vorliegt, bevor ich die Leute "aufhetze" :D


    Aber passt schon. Ggf. wissen die ja schon mehr. Muss ich spaeter mal schauen wer alles bisher geantworet hat. Vielleicht betrifft das auch nur ein paar wenige. Dann ist da eh nix zu machen.