Posts by Padawan

    PS: Thailand hatte als 2. Schritt auch ein Mindeseinkommen für "Rentnervisum" erlassen und zwar knapp über runde 1.500 € / monatlich und damit alle "Billigheimer" rausgeworfen, bzw. in die Illegalität gepackt. Ich hoffe für viele von Euch, dass dieses nicht auch die Phills machen

    Das ist wieder so eine besondere Logik die mir abgeht. Beide Laender haben doch kein Sozialsystem, welches man ausnutzen kann. Da sollte man doch ueber jeden Centavo froh sein, der rein kommt.

    Wer ueber entsprechend kriminelle Energie verfuegt, der wird solche Nachweise ohne Probleme beibringen koennen oder bleibt eben illegal, weil scheiss egal. Also werden solche damit auch nicht wirklich effektiv ferngehalten, von sehr wenigen Einzelfaellen abgesehen.

    Ein Rentner nimmt doch auch nicht mal Arbeitsplaetze weg, so von wegen illegaler Arbeit, von sehr wenigen Einzelfaellen, wie gesagt, abgesehen.

    Also ich wollte schon mal anmelden bzw. eigentlich eher informieren, wirklich anmelden nicht. Und ich meine das man mir in Deutschland per Mail gesagt hat, ich solle Bargeld schicken. Ist aber auch eine Weile her. Bestimmt 4-5 Jahre.


    Daher war ich auch verwundert und unwissend als ich jetzt hier im Thema und auf deren Seite was von diesen Draftcheque gelsen habe.

    Hi.


    Zwei Fragen zum Thema, da wir demnaechst, spaetestens Anfang naechsten jahres heiraten wollen.


    1. kann man das Geld auch Bar schicken? Oder muss es ein Scheck sein? Ich moechte kein spezielles Konto aufmachen, mit dem ich einen solchen Scheck ausstellen lassen kann.


    2. Ich lese auf der Seite vom HK Gov das man nur den Reisepass braucht. Auf anderen Seiten/Quellen ist die Rede von Genurtsurkunde. Von meiner Freundin kein Problem. Aber ich muesste den erst beantragen in Deutschland. Auch das wuerde ich vermeiden wollen, wenn es nicht benoetigt wird.



    Ps.: Doch noch ne dritte Frage. Wir wollen danach nicht direkt nach Deutschland. Sollte man das ROM dennoch in HK machen? Oder reicht das auch nach Rueckkehr beim PSA in Manila?

    Ich hab diese Probleme nicht. Ich installiere nur Apps mit guten Ratings und installiere nicht willkuerlich APK's aus dem Internet.


    Das einzig nervige mit Werbung ist bei Xiaomi, ein paar (nicht alle) hauseigene Apps die gelegentlich beim Oeffnen kurz Werbung anzeigen. Das ist der Preis den man fuer ein guenstiges Handy mit "kostenloser" Cloud und jahrelangen Updates und vielen zusaetzlichen Funktionen und Kompatibilitaet zu anderen Geraeten zahlt. Kann man umgehen. Ich kann mit leben, weil es nur kurze Einblendungen sind.

    Werbung auf Youtube kommt von Youtube und hat mit Android erstmal garnichts zu tun.


    Dann hattet ihr bei anderen Geraeten eben einen wie auch immer gearteten Adblocker installiert. Denn wie gesagt, die Werbung bei Youtube kommt von Youtube (google). Seit vielen Jahren. Je nachdem was der Uploader hochgeladen oder eingestellt hat.

    Gibt uebrigens auch adblock apps. Nur so nebenbei. Wie gut das Funktioniert habe ich noch nicht getestet. Fuer Firefox auf dem Handy habe ich uBlock. Auf dem PC sowieso uBlock und NoScript.


    Viele Apps bei Android bieten eine Premium Version, ohne Werbung. Apps werden bei Android von diversen Herstellern/freien/privaten was auch immer Programmierern erstellt. Die moechten dafuer halt entlohnt werden.

    Oft zahlt man weniger als 2 EUR (99 Peso und weniger) dafuer. Bei Apps die ich gut finde und wo ich keine Werbung haben will, gebe ich das bisschen Geld aus.


    Wer sich darueber aufregt das Android Apps Werbung enthalten, die es auf dem MS-Phone nicht gab. Tja. Warum gibt es das MS-Phone nicht mehr? :denken

    Zu wenig Einnahmen, weil eben keine Werbung lief? :denken

    Nur so eine Idee :floet:Rolf


    Gibt auch noch iphone. Da gibt es glaub ich weniger Werbung. Aber kostet halt und gibt weniger Apps.

    Das mit der Data ist aber eher ein Problem mit Globe zumindest musste ich das bei meinen Kollegen feststellen.

    Dachte auch erst es wäre mein Handy. Aber da mehrere Leute das Problem mit Globe haben, wird es wohl eher an globe liegen.


    Ob dieses Problem bei Smart auch auftritt weiß ich nicht. Habe ich noch nicht gehört.


    Das mit der App oder duraspeed (was ist das?) interessiert mich jetzt aber.

    Vlt ist ja eine App oder ein Setting was dazu führt das Globe immer die Datenverbindung kappt und ich Data aus und wieder einschalten muss.


    Edit: ok. Also duraspeed ist eine App. Hab ich nicht. Die settings werd ich dennoch mal prüfen.

    Mit invasive app scheint wohl eher gemeint zu sein das es Apps sind, die tiefer in die settings eingreifen oder große Teile der Ressourcen brauchen. Ist jedenfalls meine Interpretation. Google spuckt wenig bis nichts dazu aus.


    Edit 2: nope, dachte mir schon. Meine settings sind ok.


    Ich schien es also erstmal weiter auf Globe :D

    Hab auch ein Xiaomi, das Note 4x mit 3gb.


    Wenn ich bedenke das ich es mindestens einmal die Woche aus einer Höhe von rund 1,50m runterfallen lasse (aus dem Spint fällt) , ständig Wasser und Vape juice aufs Display kommt und es demnächst zwei Jahre alt wird, bin ich hoch zufrieden.

    Ich hab nicht mal ein extra Schutzglas drauf.(Allerdings eine gute Gummihülle)


    Das nächste wird wieder ein Xiaomi. :thumb

    Und zum Schluss noch, weil ich per PN danach gefragt worden bin, noch englisch. CSR (Kundenservice am Telefon) wird immer gesucht.
    Daneben noch ein paar andere Stellen.


    Englisch:







    Hi noch mal.


    Ich update das mal mit den genauen Job Beschreibungen, Anforderungen usw. Ich bin erst jetzt wieder auf Arbeit, daher erst jetzt.


    Ich poste das als Zitate, nach Sprachen geordnet. Es kann sich täglich was ändern. Vor allem für die B2B Leute die jetzt gerade voll sind, aber evtl. in ein paar Tagen&Wochen wieder jemanden suchen.


    Also Deutsch:




    Italienisch:




    Französisch:







    Japanisch und Koreanisch:






    Hallo.


    Wer einen Inhouse Job in Pasay sucht, der kann sich gerne bei mir melden.


    Gesucht werden aktuell Leute für Deutsch, Französich, Mandarin, Vietnamesisch, Italienisch.


    Job ist inhouse. Also kein Callcenter oder BPO. Amazon hat sein eigenes Büro, genauer gesagt ein ganzes Hochhaus (gemietet). Es geht also um eine direkte Anstellung bei Amazon.

    Mit entsprechender Ausbildung und Engagement kann man sich hocharbeiten.


    Anforderungen sind die üblichen:


    • College Graduate (oder vergleichbar)
    • Gutes Englisch
    • Gutes Deutsch bzw. Französisch, Mandarin, Vietnamesisch, Italienisch
    • Wenn nicht Muttersprachler, dann mind. B2, eher C1-C2



    Geboten wird:


    • 200k HMO (Intellicare)
    • 10k reimbursment pro Jahr für medizinische Aufwendungen wie z.B.: Medikamente
    • Kantine, Fitnesstudio, Schlafraum, Duschen, Billiardtisch, Raum zum Zocken (X-box etc), Videoke und einiges mehr
    • Quasi keine Vorschrift für Kleidung, ausser beim Betreten des Gebäudes, da das Gebäude SM gehört (man kann sich dann aber shorts+Flip Flops anziehen wenn man möchte
    • Freies Parken
    • Gehalt liegt so ungefähr bei 70-110k, hängt von Qualifikation und Position und Sprache ab. Ist nur eine grobe Ansage. (Deutsche bei B2B etwa 85-90k)
    • Visa wird bezahlt. Visa Typ: 47a


    Habe bestimmt die Hälfte vergessen. Also einfach Fragen.


    Aktuell sucht Amazon hier bei Deutschen Leute für B2B. Das ist hauptsächlich am Telefon. Bisschen Mail ist auch dabei.

    Aber es ist gut möglich das Amazon jederzeit auch für andere Stellen sucht. Inklusive Teamleader.


    Für die anderen Sprachen weiß ich die genauen Positionen nicht. Abere alles Financial Accounts (AP, AR, Payroll etc.) und demnächst für AWS, wahrscheinlich Tech-Support mit entsprechenden IT-Kenntnissen. Wird dann wohl bestimmt auch besser bezahlt.


    Wenn Ihr Freundinnen, Bekannte habt die Jobs als english Agents suchen, ebenfalls gerne bei mir melden. Auch Teamleader, Manager etc. (Selbige Konditionen wie oben erwähnt, Gehalt natürlich entsprechend anders)


    Amazon will insgesamt rund 2800 Leute einstellen. Ein paar Hundert haben die schon. Also da geht noch was.


    Wenn Ihr mir ne Mail schicken wollt, dann bitte bescheid sagen. Weiß nicht wie meine Einstellung im Profil ist, aber ich schaue da quasi fast nie rein. Ich würde euch per PN einen gesonderte Email Adresse geben, in die ich täglich schaue.

    The disease occurs in Southeast Asia and the Western Pacific.[2] About 3 billion people live in areas where the disease occurs.[2] About 68,000 symptomatic cases occur a year with about 17,000 deaths.[2] Often cases occur in outbreaks.[2] The disease was first described in 1871.[2]



    Dengue has become a global problem since the Second World War and is common in more than 110 countries, mainly in Asia and South America.[13][14] Each year between 50 and 528 million people are infected and approximately 10,000 to 20,000 die.[5][6][15][16]


    Also ansteckungstechnisch habe ich mehr Angst vor Dengue, vor allem weil mein Haus neben einem Kanal ist und ich taeglich mehrfach gestochen werde. Wobei die Sterblichkeit bei der japanischen Enzephalitis deutlich hoeher ist. (ca. 25%)


    Ich kannte die gar noch nicht, daher habe ich mal ganz kurz gegoogelt und war erstaunt.


    Musst Dir selber ein Bild davon machen ob Du es als Gefahr ansiehst.

    Schon der zweite Thread heute, wo ich mich bei Frage, warum fragt man so?


    Was kann das kosten? Von ein paar Tausend Peso fuer ein oeffentliches College bis ein paar Millionen fuer ein privates international mit Uni.


    Ebenso was der Urlaub kosten kann. Zwischen ein paar hundert Euro fuer den Backpacker und ein paar zehntausend Euro fuer den Luxusurlauber.


    Die Frage ist falsch gestellt. (Will Dir nicht ans Bein pinkeln. Ist halt nur falsch gestellt, meiner Meinung nach)

    Quote


    (für meine Ex hätte es glaube ich um die 12-15k pro Semester gekostet, je nach Kurs). Stand dieses Wissens ist 2015 als Ich das selbe für meine Ex gemacht habe (machen wollte, kam nur bis zum Infos sammeln).

    Das (Marine-)College (Namen gerade nicht im Kopf, irgendwo im Norden Manilas) meiner Freundin hat rund 200-250k pro Jahr (oder meinte sie Semester?) gekostet, inklusive baon und taeglich durch halb Manila fahren. Und dennoch arbeitet sie "nur" in einem Callcenter.

    Ihr beinahe perfektes Englisch das sie dazu braucht, hat sie sich selbst angeeignet, von ihren Eltern kam das jedenfalls nicht.


    Unser Teamleader war auch auf der UP Diliman. Eine weitere Kollegin ebenfalls. Beide haben Deutsch gelernt und nur das unterscheidet diese, von meiner Freundin im Gehalt. Welches ein vielfaches ist, als meine Freundin verdient.



    Die geschicktere Frage waere, welches College/Uni taugt was, welcher Abschluss taugt was und bringt einen voran. Und daran anbindend, was es in welcher Uni ungefaehr kostet.

    Wie viele hier haben College, koennen nicht mal einfachstes Kopfrechnen und arbeiten im Supermarkt oder bei McDonalds an der Kasse.



    Meine Freundin ist irgendwas mit Marine Engineer. Koennte auf dem Schiff arbeiten. Ob das ein angestrebtes Ziel ist, ist fraglich. Ich denke im Callcenter arbeitet es sich angenehmer.


    Haette ich ein Kind, wuerde ich auf Jura, Medizin oder IT pochen. Und dann mich schlau machen, welches College/Uni wie anerkannt ist und dann die Preise checken.


    Die Anerkennung im selben Berufsfeld bei unterschiedlichen College und Unis scheint recht verschieden zu sein.


    Fuer Callcenter reicht auch ein billiges College. Manchmal benoetigt es nicht mal dieses. Sehr gutes englisch ist wichtiger. EIne Fremdsprache ist dann schon super.


    Wichtig ist zu wissen, was das Kind in Zukunft mal machen will/soll.

    In Manila, Taguig, haben wir vor 2 Jahren noch, ca. 130 Peso (+- ein paar Peso, weiss es nicht mehr ganz genau) bei 10qm³ bezahlt. 10qm³ war Minimum. Auch wenn wir weniger verbraucht hatten. Wir hatten meist nur 8-9 qm³ verbraucht.

    Maynilad war der Anbieter.

    Aktuell zahlen wir in Cavite 127 Peso. Aber das Wasser ist unter aller Sau. Mag mich kaum damit duschen wollen.

    adobo : Wenn Du dich doch trennen solltest, nimm den Hund mit.


    Die Rechnung mit der Abfindung scheint plausibel. Zumindest wenn er tatsächlich 43 Jahr am Stück bei der selben Firma war und entsprechende Lohnerhöhungen erhielt.


    43 x das volle Gehalt der letzten Position. So wie ich das verstehe ist damit unerheblich wie hoch der Lohn vor 43 Jahren war. Sondern was er in seiner jetzigen Position verdient.

    Dies sagt zumindest meine Managerin. Und ist auch das was Kollegen von vorherigen Firmen berichteten. Keine Garantie auf 100% Richtigkeit.

    Auch kann das ja immer höher sein. Obwohl ich eher nicht glaube das Arbeitgeber hier freiwillig mehr zahlen.

    18k erscheint mir viel. Nach 43 Jahren am Stück, eventuell. Ich weiß es nicht.

    Mit 200-500 Euro ueberlebt man. Aber man lebt nicht mehr wirklich.


    Das war mal. Vor 10-20 Jahren. Es ist alleine schon die letzten 2-3 Jahre verdammt viel teurer geworden, in allen Bereichen.


    Jobs als Deutscher so 60-110k im einfachen Callcenter Job. Je nach Qualifikation/Stelle.


    Gibt natuerlich noch andere Jobs als Bilingual ausser Callcenter. Aber wohl eher selten, denke ich. (Hotel/Koch etc.)


    Am einfachsten vom Aufwand her, ist Heiraten in Hong Kong. Werde gegen Ende des Jahres auch dort heiraten. Eben einfach wegen dem Papierkram.

    Er kann ja auch noch nebenbei im Callcenter/BPO ganz legal noch einmal das verdienen was er ohnehin schon als IV Rente hat.

    Dann hätte er 150k+ und bereits eine Basis KV.


    Insbesondere wenn sein echter Name wirklich Hassan ist und er noch eine dritte Sprache wie Arabisch oder Türkisch beherrscht, kann er nicht nur als Bilingual sondern gar als Trilingual arbeiten. Da gehen die Jobs eigentlich so ab 100-120k los.

    Arbeitsvisum ist auch mind. 1 Jahr bezahlt.

    Wir warten seit Ende Januar auf den Umzug der Leitung zu unserer neuen Adresse.

    Bei jedem Anruf wird auf dumm gestellt und dann versprochen.


    Bei globe komme ich bei der Hotline nicht durch weil meine Account Nummer angeblich nicht stimmt.

    Per Chat support wartet man schon mal 2 Wochen auf Antwort.


    Sky hatten wir damals ordentlich gekündigt und hinterher wollten die noch zwei Monatsraten oben drauf haben.

    Technisch hatten wir ab dem 2. Oder 3. Monat ständig Probleme.


    Die Anbieter hier taugen allesamt nix. Pldt ist sogar noch der beste von allen, so traurig das klingt.