Posts by Padawan


    Ich persönlich war, mit dem Auto, ein paar Tage in Initao, Bayan ng Initao , Misamis Oriental.
    Es gibt ein paar Unterkünfte am Meer. Nix besonderes.

    Das ist ja "das schoene" mit armen Maedels aus der Provinz. Alles ausserhalb des eigenen Dorfes ist bereits ein totales Highlight, etwas ganz besonderes.


    Alleine den hellhaeutigen Boyfriend aus "USA" vorzustellen ist schon verzueckend hoch drei.


    Meine Ex eine Nacht vor einer meiner ANkuenfte in einem standard Zimmer im Sogo Hotel warten zu lassen, war ein absoluter Hoehepunkt - der erste Aufenthalt in einem Hotel, wo man sich was zu Essen aufs Zimmer bestellen konnte.


    Klingt fuer unsereins vielleicht komisch. Ist aber so :P


    Insofern, hinfliegen, vorort was erleben, und wenn es nur in naeherer, relativ sicherer Umgebung ist.


    Was Du fuer einfach und langweilig haelst, wird fuer sie vermutlich die aufregendste Zeit ihres Leben sein. Ungelogen.


    Wobei, der erste Aufenthalt dort, wird fuer dich ebenso spannend und aufregend werden. :) Es ist halt im ersten Moment wie der Besuch auf dem Mars. Oder sollte ich sagen, Venus? :D

    Ich denke ja.


    Ist der erwaehnte Antrag in dreifacher Ausfuehrung:


    505 Peso Gebuehr fuer alles zusammen (nichtvorhandenes Seminar 100 Peso und 405 Peso der Rest). Alles noch mal als Xerox Copy und dreifache Ausfuehrung der Application of Marriage License und wir hatten das Ding fast 2 Stunden spaeter durch. Jetzt eben noch bis zum 08.12. warten bis es fertig ist, dann abholen.


    Den Rest aber nicht vergessen mitzubringen.


    Am besten von ALLEN Unterlagen die verlangt werden 3 Kopien anfertigen. Eine Kopie jeweils fuer euch und den Rest fuer die Beamten. Da jeder sein eigenes Sueppchen kocht, besser damit rechnen das die alles in doppelter Ausfuehrung wollen. Auf die 20-30 Peso kommt es dann wohl nicht mehr an. Und lieber alles komplett haben als wieder rum laufen und kopieren ;)


    Mittlerweile mache ich von allen Dokumenten immer pauschal mehrere Kopien, auch wenn offiziell nur eine verlangt wird. Und dennoch bin ich staendig am nochmals kopieren.


    Passport+falls vorhanden andere ID's, internationale Gebursturkunge etc. bei laengerem Aufenthalt in den Phils am besten gleich mal so 20-30 Kopien machen. Die sind ruckzuck weg lol. Ist leider kein Scherz. Habe mittlerweile nur noch eine Kopie von meinen ID's und Passport.

    Dann hatte man mich damals falsch informiert (Arbeitgeber, Personalabteilung - laut Vertrag musste ich das mit der Firma vorher abklaeren) Daher hatte ich das damals sein gelassen. Aergerlich, im Nachhinein.


    Aber hast recht:


    Quote

    Verdienen Sie als Arbeitnehmer in Ihrem Nebenjob regelmäßig über 450 Euro im Monat und ist die Beschäftigung auf Dauer angelegt, gilt Lohnsteuerklasse VI (6). Das betrifft jedoch nur den Nebenjob. Für den Hauptberuf gilt weiterhin Ihre reguläre Steuerklasse. Sozialabgaben sind für beide Jobs in voller Höhe zu entrichten.

    Wichtig: Ob Sie in manchen Monaten etwas mehr als 450 Euro verdienen und in anderen weniger, spielt dabei keine Rolle, solange Sie insgesamt nicht mehr als 5.400 Euro im Jahr bekommen.


    https://www.vlh.de/wissen-serv…einnahmen-versteuern.html

    Wenn man bereits einen vollzeit Job hat wird der 450 Euro Job dann auf Steuerklasse 6 angerechnet. Kann sein das man das mittlerweile geändert hat. Glaub ich aber nicht.

    Alle Rechnungen bezahlt? Evtl. irgendeine Firma die denkt Du schuldest ihr Geld? Banken usw. rufen auch gerne mit dauernd wechselnden Nummern an. (selbst die Auto-reminder von Security Bank fuer den Auto Kredit nerven immer schon vor dem due date und auch danach, egal ob bezahlt oder nicht)

    aber das was ich irgendwo gelesen habe ist das die Philippinischen Frauen Ihren Ehemann viel mehr wertschätzen als eine thailändische Frau. Ist das so? Denn, das ist auch mit der Grund warum ich mich derzeit in Richtung Philippinen orientiere.


    Wer denkt sich denn immer solche Maerchen aus?

    Es gibt treue und untreue Tomaten, hier wie dort. Liebenswerte und gehaessige Zicken. Selbstbewusste und Mauerbluemchen.


    Tendenziell sind sie vor allem in der Provinz wohl noch eher etwas konservativer und somit haeuslicher als die typische deutsche Frau. Aber wertschaetzen tun hier viele vor allem den Geldbeutel des auslaendischen Ehemannes. Drum pruefe wer sich ewig bindet.


    Haette ich meine Ex damals nicht per Zufall im Netz kennen gelernt, ich weiss nicht ob ich je hier her gekommen waere um eine Frau kennen zu lernen. Asiatinnen gibts in Deutschland doch auch, je nach Region zogar zu hauf. Aber die sind eben meist eher selbstbewusster und unabhaengiger. Das wird viel damit zu tun haben.

    - Zum Thema Offloading ist alles -wenn ich es richtig verstehe- vom "Good-Will" vom Grenzler abhängig?

    Was wäre denn nun aus Eurer Sicht - sagen wir es mal so- sicherer: Dem Grenzler sagen das man die Mutter in Malaysia trifft, oder ihm sagen das man den Freund in Marokko trifft....beides natürlich mit den entsprechenden Nachweisen versteht sich.


    Ich sag es mal so. Meine Freundin hatte noch keinen Stempel/Visa im Passport. Wir sind nach Taiwan fuer ein paar Tage geflogen.

    Erklaerung ganz einfach: Ich muss das Land fuer mindestens einen Tag verlassen, weil ich den Arbeitgeber wechsel und somit das Visum.


    Wir hatten alles moegliche an Unterlagen usw. vorbereitet als Beweis. Am Ende sagte der Beamte nur zu ihr, das wenn sie nicht dann zurueck kommt wie wir es ihm gerade erzaehlt haben, sie beim naechsten Mal nicht mehr raus darf. Inwiefern die das tatsaechlich pruefen, keine Ahnung.


    Eine Frechheit seine Buerger so zu behandeln auf jeden Fall. Die Behauptung zum Schutz, nehmn ich der Regierung jedenfalls nicht ab.


    Flieg doch wenn es wieder moeglich ist, einfach in die Philippinen. Warum so kompliziert? Muss es Mindanao sein wo sie her kommt? Ihr koennt doch ne Rundreise durch die Phils machen, durch sichere Gegenden. Oder euch gemeinsam im Hotel/Ressort eurer Wahl niederlassen.


    Warum immer alles kuenstlich verkomplizieren?

    Das mit dem A1 muss doch gar nicht per Zertifikat nachgewiesen werden.


    Quote


    Wenn bei Ihrer persönlichen Vorsprache bei Beantragung des Visumserkennbar ist, dass Ihre Deutschkenntnisse wesentlichüber dem geforderten A1-Niveau liegen, ist kein besonderer Nachweis nötig

    https://germania.diplo.de/blob…n-sprachnachweis-data.pdf


    Meine Freundin lernt ja auch nebenbei Deutsch. Das ist wirklich nicht einfach. Mir wird mehr denn je klar, wie schwer die deutsche Sprache ist.

    Und es jemanden beibringen, muss man drauf bzw. im Blut haben. Ich kann das ueberhaupt nicht. Weswegen es bei mir mein Arbeitskollege macht. Der macht regelmaessig persoenliche und Online Kurse, privat. Pruefung muss dann entsprechend eben beim Goethe Institut etc. abgelegt werden.


    Ich zahle 350 Peso die Stunde. (Wir haben allerdings auch keine Eile) Normalerweise kostet das um die 500 aufwaerts. Je nach dem. Ein gute Bekannter der mal unser Arbeitskollege war hatte sich die letzten Jahre ne Schule aufgebaut fuer Nurses die nach Deutschland gehen. Ist aber leider vor einigen Monaten an einem Herzinfarkt verstorben. Sonst haette ich da mal nen Kontakt anbieten koennen.


    Sobald die Basics da sind, kann ich dann mehr und mehr Deutsch mit ihr sprechen. Solltest Du auch machen. Bei dem Nachweis fuer die Botschaft waere Sprechen wichtiger als Schreiben und Lesen, soweit ich das verstanden habe.


    Uebrigens mein Manager der Filipino ist, hat in 6 Monaten B1 geschafft. Also es geht, mit Sprachtalent und Willen. Ohne Talent dauerst halt bisschen laenger. Aber mit Willen geht da doch einiges.


    Hier noch zwei Seiten zum Lernen:


    https://ielanguages.com/German.html


    https://deutschlernerblog.de/


    In Deutschland kommt man leicht an die A1 Kursbuecher usw. ran (Bestellen). Wenn es nur um A1 geht. Das kannst ihr dann schicken. (Per Kurier)

    Man bekommt es auch als PDF, aber dann fehlt der Audio Teil. Der gehoert ja zur Pruefung dazu.


    Also es gibt doch genug Moeglichkeiten, wenn man nur will und sich informiert und nachfragt.

    Und sie wird Deutsch eh brauchen. Sprache ist sau wichtig, nicht nur fuer das Visum! Das solltest Du ja selber wissen!


    Viel Glueck. Es ist echt furchtbar mit der Buerokratie und Gesetzen, waehrend es fuer viele andere nicht gilt. Fair ist was anderes.



    P.s.: Das mit der kostenfreien Wohnung bezueglich der VE kann glaube ich angerechnet werden auf den Verdienst? Soweit ich weiss ist es auch teilweise Ermessenssache der Auslaenderbehoerde, kann mich aber irren.

    Also ich wuerde da mal unverbluemt anrufen, sehr freundlich und hoeflich sein und nach Auskunft fragen. Eben jene Punkte anfuehren. Musst ja nicht mal deinen Namen nennen, wenn Du bedenken hast es wuerde dann gegen dich verwendet werden. Dann weisst Du auch wie die bei dir drauf sind.


    Hast Du denn mal bei der Auslaenderbehoerde angerufen und nachgefragt? Wenn nicht, dann mach das mal. Ist doch besser als rumzugoogeln und hier zu raten obs reicht oder nicht. Deine zustaendige Auslaenderbehoerde muss das am Ende ja auch eh alles mitmachen, bearbeiten und genehmigen usw.

    Quote

    Die genannten Paragraphen enthalten alle näheren Informationen, wobei insbesondere § 66 Absatz 2, § 67 zum Umfang der Kosten und § 68 Aufenthaltsgesetz zur Haftung für den Lebensunterhalt maßgebend sind. Zum Lebensunterhalt gehören neben Ernährung, Wohnung, Bekleidung und anderen Grundbedürfnissen auch die Versorgung im Krankheitsfall und bei Pflegebedürftigkeit.


    https://www.auswaertiges-amt.d…onId=item-606492-24-panel



    Fuer den Ehegattennachzug fuer Auslaender wird laut diesem Anwalt 1400 EUR Netto Verdienst faellig, bei 2 Personen ohne Kinder:


    Quote

    1. Wie viel Einkommen muss der Ehegatte verdienen?

    Es kommt darauf an, ob der Ehegatte Deutscher oder Ausländer ist.

    Ist der Ehegatte Ausländer, muss der Ehegatte so viel Geld verdienen, dass beide (und ggf. vorhandene Kinder) davon leben können, ohne dass eine Anspruch auf Leistungen vom JobCenter (Hartz 4) besteht. Für ein Ehepaar ohne Kinder bedeutet dies, dass ca. 1.400,00 € netto verdient werden muss.

    Ist der Ehegatte Deutscher muss der Deutsche nicht unbedingt ein Einkommen erzielen. Je mehr der Deutsche Ehegatte verdient, desto besser sind aber die Chancen in diesen Verfahren.


    https://tarneden.de/visumsverfahren-bei-ehegattennachzug/


    Was das dann fuer dich bedeutet fuer das VE fuer das Heiratsvisum hab ich natuerlich keinerlei Ahnung. Aber ich denke das kann man als groben Anhaltspunkt nehmen?


    Aber wenn Du 1100 EUR verdienst, keine Miete zahlst (schriftlich nachweisen bzw. wenn du eine Eigentumswohnung hast um so besser). Dazu eben noch die 12k EUR vom Opa. Dann sollte das doch schon klappen. Und wer weiss, vielleicht bekommste ja noch ne Lohnerhoehung demnaechst?

    Nen zweiten Job kannst Du ja auch annehmen. 450 EUR Job, der geht dann zwar auf Lohnsteuerklasse 6 und es bleibt nicht viel ueber, aber es koennen die 200 EUR Unterschied evtl. schon sein.


    Musst Du dich eben ins Zeug legen. Du willst heiraten. Gewoehn dich dran, Frauen sind nicht billig und einfach..hat einen Grund warum die im Schnitt aelter werden als der Ehemann :D


    So genug wilde Infos gepostet. Ich hoffe irgendwas davon hilft irgendwie weiter.

    hge : Koenntest Du mir einen Gefallen tun und den Titel des Threads anpassen und irgendwas von "Heirat in den Philippinen 2020" oder so schreiben?


    Der Titel passt ja jetzt nicht mehr so richtig. Ich denke ich habe meine Schritte halbwegs ausfuehrlich beschrieben, da koennen sich Neulinge vielleicht besser daran orientieren als wenn sie Jahre alte Threads sehen und nicht sicher sind ob das noch die aktuelle Vorgehensweise ist. Nur so als Gedanke.

    Auch werden ggf. einige eventuell aufkommende Fragen geklaert bezueglich der Situation jetzt in der Pandemie, die ja leider noch etwas anhalten wird. (Eigentlich aendert sich ja nix ausser mit dem family planning seminar und der schnelleren Bearbeitung in der Botschaft, aber das wird damit ja dann beantwortet)


    Habe ich mal gemacht...Tandu

    Also die naechste Runde.


    EFZ bezahlt 67 oder 69 EUR. Zu meinem Cousin schicken lassen. Ich habe von hier aus per Paypal (25 EUR) ueber die Website Jumingo.com DHL Express zu meinem Cousin in die Firma zum Abholen kommen lassen, konnte ein Zeitfenster auswaehlen. Er musste nur das Etikett ausdrucken und auf dem Briefumschlag aufkleben.


    Freitags abgeschickt, Dienstags angekommen. Allerdings geoeffnet. Ob der Kleber nicht gut war oder der Umschlag vom Zoll geoeffnet wurde, keine Ahnung.


    Gleich 3 Tage spaeter zur Botschaft, wegen der Legal Capacity of Marriage oder so aehnlich.


    -Anmerkung: Zum einen lief uns jetzt langsam die Zeit davon und zum anderen wollte ich eigentlich im Anschluss die Intellicare Karte meiner Freundin in der Firma abholen (zuschicken geht nicht...sind sie nicht in der Lage dazu). Aber die Info von Intellicare war falsch und die Karte war noch gar nicht in der Firma - ueber einen Monat nach der Email. Das einzige worauf man sich verlassen kann, ist das man sich auf nix verlassen kann.


    Anyways...


    Meine Freundin konnte ich mit rein in die Botschaft mitnehmen. Sieht sie mal wie langweilig die deutsche Botschaft von innen aussieht. Nix wie in US-Action Filmen. (Ich hatte beim ersten Mal auch mehr erwartet als ein nach 60er Jahre aussehnder Bahnhofschalter)


    Dort wollte ich schon fragen ob es tatsaechlich 2 Tage dauert bis ich das Dokument dann abholen muss (wie es ja im Merkblatt beschrieben steht) und wollte fragen ob die auch per Express versenden, weil ich nicht noch mal kommen will.

    Sie winkte schon ab und meinte wegen Corona bisschen unterbesetzt, daher stellt sie mir das direkt aus, ausnahmsweise.


    Prima, passt. Stunde gewartet, hatten wir das Dokument. Bezahlt 25 EUR, aktuell waren das glaube 1410 Peso an dem Tag (letzte Woche Freitag, 20.11.)


    Dann heute zum Family Planning Seminar gefahren. Seminar fiel flach, wegen Corona. Also direkt den Wisch von denen ausgefuellt bekommen:


    Pre-Marriage Certificate.


    Damit zur Municipality in Kawit.


    Dann beim Cenomar gab es Diskussion weil statt dem Mothers Maiden Name, der aktuelle Name drin stand. Nach zehn Minuten Diskussion und meiner Freundin die Zornesreote im Gesicht, gab die komische Beamtin dann zu das es ihnen eigentlich egal ist, sie wuerden es so aktzeptieren, allerdings wenn wir ausreisen wollten, es dann Probleme geben koennte.


    Sehe ich nicht. Denn ein Cenomar wird sie in Zukunft ja gar nicht mehr bekommen. Und beim Standesamt ist das auch so durchgegeben worden, also mit dem "falschen Namen".


    Insofern, passt.


    505 Peso Gebuehr fuer alles zusammen (nichtvorhandenes Seminar 100 Peso und 405 Peso der Rest). Alles noch mal als Xerox Copy und dreifache Ausfuehrung der Application of Marriage License und wir hatten das Ding fast 2 Stunden spaeter durch. Jetzt eben noch bis zum 08.12. warten bis es fertig ist, dann abholen.



    Also ich muss sagen dieses trillionen Kopien, ueberbeglaubigt, unterbeglaubigt, seitwaertsbeglaubigt, 20 Unterschriften pro Seite, bloss ja keinen Millimeter anders geschrieben, selbe Kugelschreiberfarbe und haste nicht gesehen. Man sollte glauben bei dem Geschisse waeren das die sichersten Dokumente der Welt. Das Gegenteil ist der Fall und ich verstehe dieses ganze sich selbst das Leben schwer machen nicht. Es ist fuer mich kein Wunder warum die nicht vorwaerts kommen mit dem Land.


    Facemask sei Dank konnte man meinen genervten Gesichtsausdruck nicht sehen. Ich musste nicht laecheln. Die Maske hat ja doch mal nen Vorteil gehabt :D

    (Nicht geschlafen, sau heiss, mit Maske auf, sinnbefreite Diskussionen, trotz dicker Mappe mit allen moeglichen Dokumenten und ID's x-facher Ausfuerhung, dann doch andere Requirements als auf dem Laufzettel stehend - ja wofuer machen die das dann, wenns am Ende doch immer wieder anders ist?!? Zum verrueckt werden. Passierschein A38 oder so, kommt mir da immer in den Sinn...)


    Am 08. Dezember koennen wir dann die Marriage License abholen, dann gehts nach Tagaytay wo wir den Marriage Contract Voranmelden werden, damit wir kein ganze Jahr bis zur Ausstellung warten muessen - so die Aussage der Dame. Denn wenn wir damit warten bis nach der Hochzeit dauert es angeblich ein vielfaches laenger. Ich glaub ja nicht daran und denke es dauert ohnehin ewig lange, aber was solls, ich habs ja, verballern wir eben noch mal sinnlos Sprit und Nerven im hiesigen Verkehr.


    Im Nachhinein betrachtet, ohne Corona wuerde ich glatt in Hong Kong heiraten. Den Stress und das Chaos muss man sich nicht antun. Lieber bisschen mehr Geld investieren und sorgenfrei heiraten als dieser ganze Bloedsinn.


    Aber nun haben wir es beinahe geschafft. Puhh...



    P.s.: Hab ich schon erwaehnt das meine Freundin ganz verdutzt war als sie die Dokumente vom Standesamt und Botschaft gesehen hat? Ein einfaches Papier, ein einfacher Stempel, eine Unterschrift, kein Firlefanz, keine hundert Datensaetze enthalten. Und dennoch gueltige Dokumente. Das konnte sie irgendwie nicht ganz fassen, bei dem ganzen Unsinn den die hier in den Phils veranstalten.

    bei manchen möcht ich aber aus Tierschutzgründen ( oder einfach Mitleid) mit meinen 93kg auch nicht drauf

    Ja wenn ich so manche Pferde hier sehe, das wuerde ich denen nicht antun wollen.


    In Deutschland waren wir mal ausreiten, da haette ich aber zwei mal aufs Pferd gepasst so maechtig war das.


    Mich reizt das schon, aber eben nicht im Kreis oder an der Leine gefuehrt wie man das bei Kindern macht. Dafuer bin ich dann doch zu alt :D

    Danke für den Link der Axa. Ich habe auch eine der Hanse Merkur gesehen für 54 Euro-monatlich, die 5 Jahre gültig ist.

    Abgesehen von der Miete habe ich auch noch was auf der Kante, damit sollte man dann gut leben können:thumb


    Check die Bedingungen, lies das Kleingedruckte genau. Lies was alles ausgeschlossen ist. bei so gunestigen Versicherungen (54 EUR) kann ich mir keine vernuneftige Deckung vorstellen. Es sei denn Du bist in Deutschland versichert und das ist nur ein Zusatz. Aber ich hab das so verstanden das Du dauerhaft hier leben willst. Das sollte dann mit einer deutschen Versicherung so ohne weiteres dann nicht moeglich sein, glaub ich. Ich meine man duerfe sich nicht laengerfristig im Ausland aufhalten um den Schutz der deutschen Krankenkasse zu geniessen.


    Die Axa zahlt man uebrigens annual oder semi-annual. Also alle 6 oder 12 Monate im Voraus. Das ist fuer mich persoenlich der einzige Haken. Hatte bisher keine ueber 40-45k oder was es fuer mich mit 40 Jahren kosten wuerde, dafuer ueber gehabt. Allerdings bin ich ja auch schon ueber meine Firma versichert, das waere dann nur die ultimative Absicherung obendrein, fuer wirklich schwerwiegende Dinge. Die Axa deckt naemlich bis 2 Millionen Dollar - weltweit ausser in den USA. (deren krankes System ist vermutlich zu kaputt und teuer als das Versicherungen da zahlen wollen)

    Heisst, wenn du nach Australien oder Japan oder sonstwo hinfliegst um auch dort Urlaub zu machen, bist Du dort auch abgedeckt, nicht nur auf die Phils beschraenkt.

    Deshalb finde ich die Axa auch so empfehlenswert, im Vergleich mit anderen (jedenfalls fuer mein Alter, ohne Vorerkrankungen)

    Und reihenweise ertrunkene Hunde die an Leine oder im Kaefig waren. Zum Kotzen wie die mit ihren Tieren umgehen.

    Das ist etwas was mir hier gar nicht gefällt, der Umgang der Leute mit ihren Tieren.

    Zuerst, wenn sie klein sind, werden sie gehätschelt und getätschelt und dann, wenn sie grösser werden und anfangen Arbeit zu machen, einfach ausgesetzt,

    Das trifft auf fast alle Tiere zu, ausser auf diese bescheuerten Kampfgockel

    Naja die Gockel muessen bis zum Tot kaempfen. Auch nicht besser.


    Und wenn die Hunde nicht ausgesetzt werden, bleiben sie ihr Leben lang in einem Kaefig in dem sich sich kaum bewegen koennen.


    Unser ehemaliger Nachbar hatte sich einen Welpen zugelegt und ihn von Tag 1 in einen kleinen Kaefig gesperrt. Der arme Wicht war bald 2 oder 3 Wochen konstant am heulen/winseln, Tag und Nacht. Da muss man gute Nerven haben, da nicht dem Typen die Schnauze einzu.....

    Da geht mir sowas von der Blutdruck an die Decke...


    Deswegen (nicht nur) muss ich leider sagen, verliere ich immer mehr den Respekt und Mitleid den Menschen hier gegenueber.

    Ja dummerweise war das aber ein Montag. Die Aktionen stehen unter dem Datum. Aber die ersten und letzten Punkte habe ich beim Screenshot nicht mit aufgenommen, wegen personlicher Daten.

    Auch ich hatte das Gefühl, dass es letzte Nacht wesentlich stärker stürmte und mehr regnete als bei dem Taifun am Monatsanfang. Wie ein Kollege damals sagte, ein echt nasser blowjob :Rolf:Rolf:Rolf

    Im Norden von Manila schaut sehr schlimm aus, auch in Marikina etc.

    Und reihenweise ertrunkene Hunde die an Leine oder im Kaefig waren. Zum Kotzen wie die mit ihren Tieren umgehen.

    Kann man da frei in der Gegend ausreiten? Oder wie stell ich mir das vor?


    P.s.: Sind das ueberhaupt Pferde die einen Erwachsenen, leicht wohl genaehrten :D tragen koennen? Oder sind das kleine Pferdchen?

    Koenntest Du evtl. daran denken zu fragen wie es mit dem Wechseln von 47a working visa zu 13a ist, mit Ausreisepflicht? (Da man aktuell ja sonst nicht einreisen kann bzw. das Probleme bereitet.)


    Vielen lieben Dank im Voraus. Das koennte auch andere Expats interessieren die hier arbeiten und heiraten und dann Visa wechseln.

    Ja klar, hab ich nicht vergessen!!

    Ich muss aber erst meine NBI-Clearance abwarten bevor ich zum BI gehe.

    Also ich habe jetzt Antwort erhalten von unserem Visa Fuzzi.


    Leider sieht es so aus als muesse man das Land verlassen fuer einen Tag. Wegen des downgrades des 47a working visa. Welches ja das OTL, Order To Leave triggert.


    Allerdings will der sich noch mal beim BI erkundigen ob man aufgrund der aktuellen Situation nicht drum herum kommt, da ich ja direkt das 13a beantrage. Also eine Bitte um waive of OTL.


    Jetzt macht die Firma ziemlich viele Visa Antraege und hat u.U. entsprechend guten Draht zum BI. Mal sehen.


    wenn man monatlich 1200 oder 1300 Euro Miete bekommt

    Das ist mein Netto Gehalt hier in den Phils. Man kann davon leben, Grosse Spruenge macht man damit nicht. Wenn Du hier leben willst, empfehle ich die Versicherung von Axa. Schau mal hier: krankenversicherung


    Und hier: https://www.axa.com.ph/health-…tion/global-health-access

    Abmeldebestaetigung hatte ich letztes Jahr nicht gebraucht.


    Geburtsurkunde reicht ein Scan, man schickt es der Botschaft dann per Email. (statt ewig auf den Versand zu warten, sollte man keine Geburtsurkund parat haben. Standesamt nach Bezahlung bitten einen Scan an die eigene Email Adresse zu schicken)

    Da ich das nachreichen musste, wurde mir das so von der Botschaft angeboten.


    Zum Thema Reisepass kam mir mal folgendes Szenario in den Sinn , was passiert nun , wenn man aufgrund dieses immens ,nein fast unmöglichen Reiseaufwands , es nicht schafft rechtzeitig zur Deutschen Botschaft nach Manila zu fahren und der Reisepass dann abgelaufen ist ? Was hätte das eventuell für Konsequenzen bzw. wie ginge es dann weiter ? In meinem Fall mit ( SRRV ) .


    Ich wuerde bei der Botschaft anrufen/bzw. sie anschreiben, die Situation erklaeren und fragen ob man die geforderten Unterlagen nicht alle vorab als Scan per Email schicken kann und dann bei ABholung vom Pass die Dokumente mitbringen.

    Oder ob man mit Brief (LBC mit Signature oder UPS, damit nix verloren geht ) alles schicken kann und dann den Pass abholt bzw. sie ihn einem zuschicken.


    Versuch macht kluch.

    So, jetzt hab ich den richtigen Thread wiedergefunden lol.


    Ich habe wie empfohlen, jetzt den Brief vom Standesamt fuer 26 EUR mit DHL Express mit Jumingo.com an mich schicken lassen (Cavite, Luzon) - Freitag abgeschickt, Dienstag angekommen, vom DHL Fahrer auf Vorlage meiner ID. Unterschrift verlangte er aber nicht.


    Bezahlt habe ich per Paypal. Abgeholt wurde der Brieg bei meinem Cousin auf der Arbeit. Abholzeit konnte ich auf 2 Stunden eingrenzen. (10-12 Uhr)


    Muss sagen, Top. Einziger Nachteil, Brief muss vom Amt zu einem Bekannten/ Verwandten geschickt werden. Glaube kaum das ein Amt solch eine Abholung mitmacht.

    Und diese Sendung vom Amt zu meinem Cousin dauerte 6 Tage und somit laenger als von Deutschland hier her.


    Oh, und der Umschlag war geoeffnet worden. Da er einen ganzen Tag in Manila auf "on hold" stand, gehe ich davon aus das es der Zoll war. Oder er wurde unsanft gehandhabt und der Kleber war nicht mehr so gut. Bin nicht sicher.


    Screenshot aus Gruenden der Privatsphaere etwas gekuerzt (Zeile mit den Namen entfernt)


    Screenshot_2020-11-17 Tracking, Track Parcels, Packages, Shipments DHL Express Tracking.png

    Ich habe wie an anderer Stelle empfohlen, jetzt den Brief vom Standesamt fuer 26 EUR mit DHL Express mithilfe des Dienstes Jumingo.com an mich hier in den Philippinen schicken lassen (Cavite, Luzon) - Freitag abgeschickt, Dienstag angekommen, vom DHL Fahrer auf Vorlage meiner ID.


    Bezahlt habe ich per Paypal. Abgeholt wurde der Brieg bei meinem Cousin auf der Arbeit. Abholzeit konnte ich auf 2 Stunden eingrenzen. (10-12 Uhr)


    Muss sagen, Top. Einziger Nachteil, Brieg muss vom Amt zu einem Bekannten/ Verwandten geschickt werden. Glaube kaum das ein Amt solch eine Abholung mitmacht.


    Oh, allerdings war der Umschlag geoeffnet worden. Da er einen ganzen Tag in Manila auf "on hold" stand, gehe ich davon aus das es der Zoll war.

    Ich dachte wieviel Wasser in den Topf Reis gehört, messe ich über diese Falte meiner Mittelfinger-Fingerkuppe? So als alte Filipino-Binsenwahrheit!:denken:happy

    Habe ich auch schon gesehen. Keiner konnte mir diese Regel erklären.

    Das ist nicht nur in den Philippine so.


    Ist doch ganz einfach, Reis, egal wieviel, in den Topf, dann Wasser rein bis von Fingerspitze - die den Reis beruehrt (nicht bis zum Topfboden runter) - bis das Wasser ungefaehr an der Falte der Mittelfingerkuppe ist.


    Je nach Sorte Reis bisschen mehr oder weniger.


    Das ist dann in etwa so als ob man 1-1,5 Tassen Wasser pro Tasse Reis rein macht. Nur das man sich nicht merken muss wieviel Tassen Reis man in den Topf gepackt hat ;)


    Diese Weisheit habe ich mittlerweile von vielen Asiaten gehoert. Nicht nur Filipinos. Und es funktioniert.


    Parboiled Reis wie den uncle Bens Kochbeutel Reis? Wuaaahh..da schuettelt es mich. Das ist der Grund warum ich frueher nie Reis essen mochte. Furchtbares Zeug.

    Hab ich meiner Freundin mal gezeigt, die hat die Welt nicht mehr verstanden und meinte nur "ihr weissen spinnt doch" :D