Posts by Padawan

    Macht doch ueberhaupt keinen Sinn jetzt irgendeine Reise in den Phils zu planen.


    Wie sieht in einigen Monaten oder naechstes Jahr die Waehrungen aus? Ist der Euro noch was wert? Wie steht der Peso im Vergleich?


    Wie sind die Preise auf den Phils?


    Wie sind Flugverbindungen? Und wie teuer?


    Welche Hotels gibt es noch?


    Wie ist die Sicherheitslage bis dahin?


    Voelliger Unfug, meiner Meinung nach.

    Es steht dort auch 13, beinhaltet das auch das 13a?

    Also Ehepartner einer Filipina?


    Ich frage aus Neugier, weil ein Arbeitskollege gerade mit seiner Frau in Deutschland zum Urlaub ist. (Seit einigen Wochen schon)

    Also fuer die Hundebesitzer wird das ganz gut sein. Parvo geht hier gerade massiv um.

    Aber keine Ahnung ob das wirklich irgendwelche Effekte hat, mit dem Spruehen. Bei uns spruehen die auch ueberall. Nur bei uns im Village noch nicht.



    Das mit den Drohnen und Heli Fluegen ist interessant. Hoffentlich bleibst Du da am Ball followyou

    Bin neugierig was das soll.

    Hi.


    Seit einiger Zeit wird uns kein Pagibig Beitrag mehr abgezogen. Dies betreifft alle Foreigner.


    Hierzu gibt es das Circular 421. Leider ist es aktuell nicht abrufbar, deren Seite spinnt. Zumindest bei mit.


    Falls es bei jemandem geht, hier der Link:

    https://www.pagibigfund.gov.ph….%20Section%201.1.1.5.pdf


    Jetztz verstehe ich das allerdings als Empfehlung. Wegen zu hohem Verwaltungsaufwand durch die vielen Refund Anfragen.


    Kleiner Auszug einer anderen Website hierzu:


    https://www.pwc.com/ph/en/taxw…019/pag-ibig-no-more.html


    Quote

    First, employers should no longer withhold and remit the Pag-IBIG contributions of their foreign employees to the HDMF. Second, contributions made by the foreign national and his/her employer to the HDMF, including accrued dividends, can be refunded by filing an application for claims. Last, the mandatory enrollment of foreign nationals with Pag-IBIG, due to their compulsory membership with the Social Security System (SSS), is now repealed. Thus, foreign nationals working in the Philippine are no longer required to be registered with Pag-IBIG.

    Hervorhebung von mir. Es "soll" nicht mehr eingezahlt werden. Von darf steht da nix. Und die "Pflicht" zur Registrierung und Einzahlung wurde aufgehoben. Von Verbot ist auch hier nix zu lesen.


    Nun habe ich aber vor laenger hier zu bleiben, nach der Heirat das Permanent Visa zu beantragen (vielleicht irgendwann sogar dual-citizenship) und auch Pagibig zusammen mit meiner dann Ehefrau zu nutzen.


    Meine HR bzw. Payroll sagt mir trotz meines Hinweises das es eine Empfehlung sei, dass es nicht moeglich sei mir weiterhin Beitraege abzuziehen.


    Ich fuehle mich an dieser Stelle irgendwie diskriminiert. Klar das ich ohnehin weniger Rechte habe. Aber das geht mir jetzt doch zu weit. Das hat fuer unseren zukuenftigen Plaene finanzielle Einschnitte zur Folge.


    Liegt mein Payroll/HR falsch oder ich? Was wenn ich permanent Resident bin?


    Vielleicht kann mir jemand der diese Amtssprache besser deuten kann und gewohnt ist hier aushelfen. Nach deutschen Masstaeben ist die Formulierung zu schwammig um eine Ablehnung herauszulesen. Vielleicht ist genau das mein Fehler?

    "Viele Philippinos verdienen kein Geld und der Staat hilft nicht"

    1) Sind PHilippinos es gewohnt kein Geld zu haben, die laufen deswegen nicht sofort kopflos herum

    2) Bargeldverteilung ist in den Philippinen eine normale Sache, die Barangays haben regelmässige Geldzuwendungen an die Senior Citicens.
    Sobald Duterte merkt, dass Bargeld ein Problem wird, wird er über diese etablierten Kanäle Geld verteilen lassen. Wetten!
    3) Die Versorgung der Armen ist auch zugesichert: https://news.abs-cbn.com/news/…-under-luzon-lockdown-pnp

    4) Die Supermärkte hier sind noch gut gefüllt, einzig Alcohol zur Desinfektion ist (noch) Mangelware.
    Aber die grossen Brauerein haben bereits vor Tagen ihre Produktion umgestellt und die ersten Lieferungen von San Miguel an Krankenhäuser erfolgen bereits. San Miguel unterstützt nämlich sehr gut: https://journal.com.ph/special…-donations-lgus-hospitals


    Gestern gab es eine Warnung der Fleischverarbeiter (Meat Processor), dass sie ab Mitte April die Produktion stoppen müssen wenn bis dahin der Nachschub nicht ausreichend geregelt ist. Das was ich bisher schon gesagt habe, noch 2-3 Wochen, dann wird es ernst hier.
    Oder nur Propaganda von ABS-CBN...?

    https://news.abs-cbn.com/busin…eir-products-by-mid-april


    Moechte wissen welcher Virus dich befallen hat, das er solchen Realitaetsverlust verursacht.

    Ein grosses Problem sehe ich da wo Ware Autos usw. auf Kredit gekauft wurden und jetzt nicht mehr fähig sein werden die Raten zu zahlen,viele sind doch auf Fahrzeuge angewiesen.

    Ich denke niemandem wird deshalb jetzt deswegen sein Auto weggenommen. An wen sollten derzeit auch Unmengen an Autos verkauft werden?

    Naheliegend dass die Raten erstmal quasi eingefroren werden in der Hoffnung dass die Zahlungen mittelfristig wieder aufgenommen werden koennen.


    Dem ist nicht so. Es werden Fristen verlaengert, aber keine Zahlungen ausgesetzt. Leider. (Edit: Stand gestern, Meralco, diverse Banken und Autohersteller usw.) So hilft das niemandem. Wer nach dem lockdown ploetzlich die doppelte Last hat, aber immer noch kein oder nur das selbe geringe Gehalt hat, der wird jeden Centavo 3, 4 und 5 mal umdrehen muessen.


    Auch hier versagt die Regierung meiner Meinung nach wieder.

    Richtig. Sehe ich auch so.

    Diese empfindsamen, schreckhaften Wesen, sollen das selbe tun wie wenn ich einen Horrorfilm gucke. Nicht hinschauen.


    Das Schreckenzenario ist eine reale, potenzielle, Gefahr. Wenn die Regierung jetzt schleunigst aus den Puschen kommt und ordentlich Lebensmittel und Hilfsgelder verteilt, dann ist dioe Gefahr gebannt.

    Wenn sie aber weiterhin untaetig bleibt und eben besagte Millionen anfangen zu hungern.....


    Quote


    Langeweile????

    Ziemlich, ja. Ich darf ja nicht mal vor die Haustuere.

    "Viele Philippinos verdienen kein Geld und der Staat hilft nicht"

    1) Sind PHilippinos es gewohnt kein Geld zu haben, die laufen deswegen nicht sofort kopflos herum


    Genau. Millionen Pinoys die mit 3, 5, 10, 15k im Monat ihre Familien versorgt haben, sind es gewohnt jetzt urploetzlich voellig mittellos und ohne ordentlichen Plan der Regierung daheim eingesperrt zu sein.


    Vollkommen normaler Zustand in den Philippinen, speziell Manila.


    :thumbsup

    Ja, sorry falsch. Es gibt nicht nur deine 15 Bilinguals im Gebauede. Wir 4 aus Cavite haben ab Freitag Laptops bekommen, weil es schon erahnt wurde das wir nicht mehr kommen duerfen. Von wollen kann keine Rede sein. Die Gruende dazu hast Du wohl gehoert oder warste nur koerperlich beim Meeting anwesend? Mit goodwill und tollem Management hat das ueberhaupt garnix zu tun.


    Quote


    Als nächstes wurden die Leute gefragt ob sie Laptops/ Desktops haben


    Und warum die Firma keine hat, hast Du vergessen zu erwaehnen. Denn eigentlich hatten in unserem Level, alle Angestellten automatisch einen. Nur hier in den Phils nicht. Gruende kennst Du.



    Den restlichen 3000 Leuten wurde bis kurz vor 11 Uhr Abends am Montag gedroht. Soll ich jetzt noch screenshots als Beweis einstellen?


    Sorry, ich weiss das Amazon fuer dich ein bisschen was heiliges hat. Hatte Allsectech auch, als Du noch fuer sie gearbeitet hast. Da gabst immer ne Menge schoenrederei. "In anderen Firmen ist es schlimmer".


    Quote

    Kannst ja mal nen sinnvollen Vorschlag für Firmen machen wie du es machen würdest wenn du ne Firma hättest und innerhalb von 2 Tagen allen deinen 3.5k Mitarbeitern das Arbeiten verboten wird. Bin Ich gespannt.



    Nicht 3000 Mitarbeitern bis zur letzten Minute drohen, obwohl sie seit Stunden versuchen zu commuten bzw. andere sich nicht trauen zu commuten, weil der Praesident eine entsprechende Ankuendigung gemacht hat. Und das Resultat war dann auch so. Viele kamen bis zum naechsten Tag Mittags nicht heim.

    Weiss ich, siehst Du alles nicht siehst oder kannst es begruenden. Du hast hier ein grundsaetzlich anderes Grunddenken. Aber verkehr bitte nicht Fakten.

    Quote


    Anstatt endlich mal froh zu sein für ne Firma zu arbeiten die sich kümmert und nen Plan hat,

    Hahaha. Man. Hoer auf. Es wird beinahe laecherlich.

    Das heisst Tricycles duerfen noch fahren, das sind die Einzigsten, wie kommen dann die Leute zur Arbeit.

    Aktuell garnicht.


    Zumindest Amazon hat nach grossem Widerstreben endlich eingesehen das der Betrieb so nicht weiter gehen kann. Nachdem man Sonntag und Montag den Mitarbeitern gedroht hat, wenn Sie nicht auf Arbeit erscheinen, hat man dann spaet Abends, ca. 22-23 Uhr eingesehen das es nicht mehr geht. Nachdem sich Malcanang entpsrechend geaeussert hat.


    Interessanterweise sind einige aus dem Corporate Bereich sogar dankbar von zuhause aus arbeiten zu duerfen. Obwohl es umgekehrt ist und Amazon dankbar sein muss das Mitarbeiter teils private Laptops/PC's benutzen um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Diejenigen ohne Laptop/Internet etc. sitzen naemlich voll bezahlt daheim rum und koennen Urlaub auf Balkonien geniessen.


    Andere Firmen (Callcenter/BPO) haben in der Eile aehnlich gehandelt.


    Insgesamt kann man sagen, die Unternehmen hier sind genauso handlungsunfaehig wie die Regierungen. Der Spruch, wenn man in der privatwirtschaft aehnlich handeln wuerde...vergiss es. Die nehmen sich gegenseitig nix an Unterlassung und Unfaehigkeit.


    Ich bin jetzt ganz frueh wach, weil ich gleich in Shopwise will. Da war gestern Abend so viel los, Schlangen von einem Ende des Ladens zum anderen Ende.

    Vom fruehen Einkauf erhoffe ich mir, nicht stundenlang Schlange stehen zu muessen.


    Die Panik der Leute ist super aetzend und verschaerft die eigentlich recht lockere Lage noch.

    Ok kann sein. Das war dann wohl ein guter Fake, mit News-Video und allem.


    Da mich solche einzel Aktionen nicht sonderlich interessieren, hab ich auch nicht google bemueht.


    Danke fuer die Aufklaerung. Man darf ja garnix mehr glauben ohne alles doppelt und dreifach geprueft zu haben. Aetzend.

    Mandaluyong dog shelter - in FB unter Help MAS Dogs zu finden.


    Da ist das Geld besser angelegt.


    Allerdings nehmen die nur Sachspenden an.


    Wir spenden grundsätzlich nicht auf Anfrage und auch so spenden wir nicht an (Hilfs-) Organisationen. Da wird zuviel schindluder getrieben. Vor allem hier.


    Vom barrangay wurden wir aber auch noch nicht angefragt.

    Ich sehe jetzt keinen Unterschied zum Smoking ban vom letzten Jahr.


    Es ist seit letztem Jahr schon nur noch in designated smoking areas erlaubt zu rauchen und vapen.


    Also worin unterscheiden sich nun die EO's?

    Ich blicks nicht ganz.


    Btw begrüßen würde ich es wenn er Tabak und meinetwegen auch vapen/vape Produkte gänzlich verbieten würde.


    Aber dann gäbe es ja direkt weniger Steuer Einnahmen.

    Verlogener Mist, solange die ganze Luft und Umwelt durch alles andere massiv verpestet wird.


    Und das mir dann ein menschenverachtender Junky was über Sucht und Gesundheitsprobleme erzählen will, schießt den Vogel ab.

    Der wurde nicht überwältigt, sondern hat aufgegeben.


    Seine Tochter lag im Krankenhaus und die administration/management hat ihm sein CoE (certificate of Employment) verweigert, wodurch er seinen neuen Job nicht anfangen konnte und somit kein Geld für die Behandlung seiner Tochter.


    Im Prinzip bin ich gegen Gewalt aber ich hätte es auch nicht sonderlich schade gefunden wenn er die obere Chefetage hingerichtet hätte.


    Seinen Manager hat er ja auch angeschossen. Oder erschossen? Weiß es jetzt nicht genau.


    So kannst du einfach nicht mit den Menschen umgehen.


    Seine Tochter ist jetzt mittlerweile mangels Behandlung verstorben.


    It's more fun... 😶

    Padawan


    Sei mir nicht böse, aber was bist noch "Deutschland hörig"? Wozu brauchst du das, wenn du sowieso in den Phil´s leben willst? Oder habe ich etwas mißverstanden?

    Sorry aber die Frage verstehe ich jetzt nicht. Was meinst Du?


    Ja, ich lebe hier in den Phils. Aber was hat das mit den erforderlichen Dokumenten zu tun?

    Krass. Ok. Hätte ich jetzt echt nicht gedacht das die mir als Ausländer ein CENOMAR ausstellen können.


    Ok. Also Cedula. Ich glaube das ist das was ich meinte mit proof of residence. Zumindest hatte ich mal für eine Bank sowas ausstellen lassen. Ich kann mir all die vielen Bezeichnungen nicht merken.


    Vielen Dank. Ich werde weiter berichten.

    So,
    nachdem ich die Email nochmal abgeschickt habe, bekam ich dann heute endlich Antwort.


    Die Ausweise (Reisepässe) werden wohl nur noch in Kopie gefordert. Ich weiss das die das früher mal im Original haben wollten.


    Hier die Email.



    Ich habe geantwortet und nachgefragt ob der Nachweis der aktuellen Meldeadresse und Familienstand nun auch mich oder nur meine Freundin betrifft.


    Falls das auch micht betrifft. Und die mir vorerst nicht oder nicht vollständig beantwortet, antworten werden;


    welche Möglichkeiten hierfür gibt es für mich?


    Proof of Residence als Meldeadressen Nachweis? Oder gibt es da was von der Botschaft?


    Und wie weise ich meinen Familienstand nach? Das ist doch das Standesamt, sollten die das nicht schon im System haben?
    Ich gehe davon aus das ich hier kein CENOMAR erhalten kann, als Ausländer?

    Diese zwei Dinge sind mir noch unklar.


    P.s.: Meine Geburtsurkunde die ich vor Monaten (November) beantragt hatte und die mein Cousin mir dankbarerweise per Firmenpost zugeschickt hat, kam bis jetzt noch nicht an und ich habe keine Hoffnung das sie das tun wird. Die werde ich also wohl noch mal beantragen müssen. Hier werde ich die wohl, wenn die mir das Ok geben, direkt vom Standesamt meines Geburtsortes, an das jetzige Standesamt schicken lassen. Das sollte die einfachste Lösung sein.
    Ich habe zwar noch eine Kopie in Form eines Scans (das hatte das Standesamt mir vorab per Mail geschickt gehabt), aber das ist eben nicht original.


    Bisheriges Fazit: Ich weiss nicht warum ich bisher so stur an HK heiraten festgehalten hatte. Es scheint mir zumindest für mein Standesamt, die deutlich einfachere und günstigere Variante zu sein lol. Hätte ich das geahnt, wären wir schon längst verheiratet.