Posts by Padawan

    Ich hab keinen Thread gefunden der allgemein um Viecher aller Art geht.


    Ich kann nur Katzen/Hunde vorweisen. Ich liebe uebrigens Schlangen. Anders als die einheimischen, bin ich immer voll hinterher wenn hier jemand von einer Schlange berichtet. Meist bleibt aber von abgeschlagenem Kopf nicht viel ueber, leider. Wir hatten vor kurzem eine Natter hier, unterm Dach. Aber mit meinem alten Handy war die Quali so schlecht, man erkannte wirklich nichts.


    Anyways..5 Jungs fressen wie die bekloppten, nachdem ich gerade Fressen nachgefuellt habe. Die drei Maedels glotzen wie im echten Leben nur doof aus der Wasche wie die Jungs alles in sich hineinfressen koennen. :D

    Seit ich auf teures Bio Futter (wegen Nierenerkankung einer Katers) umgestellt habe, fressen die ungehemmt. Ich musste das Futter begrenzen auf 2 Mahlzeiten am Tag.


    Ich hatte viel bessere Bilder die letzte Nacht parat wo die Maedels zusamme schliefen und sich umarmten, herzerwaermend. War nur zu faul welche zu machen.






    Und nein nein. Wir machen dauernd sauber. Aber 8 Katzen mit Kratzbaum neben Futternapf plus 4 Hunde - das sieht halt nach einem halben Tag schon so aus. Das musste die Mutter letztens auch lernen als sie dachte sie bringt unser Haus auf Hochglanz.....alle 2-3 Stunden..bis sie direkt aufgab und nur den Kopf schuettelte :D

    Fuer 100.000 EUR bekomme ich in der Provinz (zumindest nicht Manila/teure Staedte, dazu gehoeren auch viele Staedte in Cavite, Tagaytay etc. ) hier aber beinahe schon ne Villa gebaut.

    die Villa gehört dir aber nicht...willst du da 100k€ investieren? Ich nicht

    Schrieb ich doch. Als Auslaender gehoert dir hier nix.

    Cathbad hat 200K EUR investiert? (so lese ich das)

    Ist doch ok, wenn man seinem Partner vertraut. Wenn...wobei...warum heiratet man, wenn man das nicht tut? Vertrag aufsetzen oder nicht heiraten...so einfach isses.

    Es ging um DE / PH. Nicht ploetzlich irgendwelche EU Laender.

    Falsch, es ging um andere Renterparadiese...die billiger (KV) und sicherer (Eigentum) sind

    Doch. Die Vergleiche waren DE / PH - da kommt Drohne ploetzlich mit DK um die Ecke. Auf Nachfrage. Klar bekomme ich in Rumaenien ein Haus fuer 100k EUR, in bester Lage. Aber wen juckt das hier?


    Dann werfe ich mal die Preise von Zentralafrika in den Raum. Ok? Oder vielleicht doch irrelevant?


    Wenn man entsprechend gut leben will, wird es auch teuer. Als ich mir 2011 einige Häuser anschaute mit relativ großem Grundstück (1000 m2 brauche ich mind.), Sicherheit, Infrastruktur, guter Bau und Ausstattung war es nicht günstiger wie Deutschland

    Sei mir nicht boese. Aber ich unterstelle dir einfach eine gewisse, vermutlich beruflich bedingte, "paranoia"..ein fuer die meisten uebertriebenes Sicherheitsdenken, Du brauchst Schusswaffe im Haus, ausgebildete Hunde, sicheres Rechtssystem usw. sonst fuehlst du dich unsicher/unwohl.

    Ist auch ok. Ist kein Vorwurf. Ich war frueher auch nicht so locker drauf wie heute. Darum lebst du in Canada, nicht in den Phils. Die meisten meiner Bekannten/Vewandten/Schulkameraden in Deutschland. Die denken ich bin irre und mutig. Ich sehe das anders. Ansichtssache.


    Wer in den Phils lebt, kann per se nicht nur an Sicherheit denken. Sonst waere er/sie nicht hier :D

    @ hydrox,

    ich gehe ja nicht von Manila aus, ich schrieb Grossraum Manila, ich habe in Antipolo gewohnt, dort laesst es sich super leben. Um von da ins Medical City zu kommen, faehrt man 30 bis 60 Minuten. Als ich meinen Schlaganfall hatte, war ich in 5 Minuten im Antipolo Doctors Hospital, da praktizieren auch einige Aerzte vom Medical City, aber fuer schwere Sachen, wahrscheinlich nicht geeignet.

    In der Subdivision wo mein Haus war, hat der qm 11000Peso gekostet, das kommt daher das Antipolo eine bevorzugte Wohngegend ist, da es 300m ueber Manila liegt und es somit keine Ueberschwemmungen gibt, es ist auch kaelter als in Manila.

    Es muss natuerlich jeder selber wissen wo er leben moechte, aber gesundheitlich vorbelastet und dann weit weg in der Provinz, das ist schon fast Selbstmord.

    Ist aber finde ich auch ueberzogen. Wenn auch schon wesentlich bessere Lage als da wo Cathbad und ich leben, von Wetter/Natur/Verkehr her gesehen.


    Aber zum Beispiel:


    Wenn ich von mir aus nur 10-15km weiter westlich/sued-westlich gehe, zahle ich nicht mal die Haelfte fuer Grund und Haus. Habe aber gute Luft, einigermassen Natur/Gruenflachen und bin rein fahrtzeitmaessig genauso lange unterwegs bis zum naechsten Krankenhaus das einen Notfallversorgen kann, wie in vielen Teilen von Metro Manila.


    Ich habe ja in BGC gearbeitet, direkt neben dem C5. Da haben wir oft lange draussen gestanden Abends, zum Rauchen. Da haben wir oft Krankenwagen auf dem C5 im Stau gesehen. Wer immer da drin lag, hatte bei ernsten Problemen null ueberlebenschancen - und das quasi mitten in BGC. Absolute Katastrophe. Die sind oft in 20-30 Minuten die wir da standen, keine 500m weit gekommen.

    Natuerlich interessiert das auch keine Sau wenn Krankenwagen/Feuerwehr im Einsatz ist. Da wird dennoch blockiert bis zum geht nicht mehr. Nix mit Rettungsgasse. Menschenleben interessiert hier keine Sau.



    Jetzt mal ganz ehrlich:Wie lange fährst du von deinem Wohnort bis zu einem Firstclass Hospital ?Das für mich einzig zählende Argument fúr Grosstädte hier wäre nur die medizinische Versorgung im Notfall.Und bei dem Verkehr in Manila können selbst kurze Distanzen ewig lang werden.Ich würde hier bis zu einem nicht so guten Provinzkrankenhaus ca. 15Minuten fahren,ein besseres 45 Minuten.Gute Krankenhäuser dann in Angeles ca 1,5 Stunden.Mit dem Risiko muss ich hier leben

    Genau so siehts aus. Absolute zustimmung. Distanz hat nicht unbedingt was zu bedeuten, wenn die Strassen viele Stunden am Tag komplett dicht sind und man fuer 2km Distanz doppelt so lange braucht wie in der Provinz fuer 20km.

    Fuer 100.000 EUR bekomme ich in der Provinz (zumindest nicht Manila/teure Staedte, dazu gehoeren auch viele Staedte in Cavite, Tagaytay etc. ) hier aber beinahe schon ne Villa gebaut.


    Nach oben ist immer Luft. Hier haben sich Leute auch schon 70 MIllionen Haeuser gebaut, in der Provinz. Aber das ist ja nun nen bloeder Vergleich.


    Dafuer bekomme ich in Deutschland kein Eigenheim. Zumindest keines in dem ich wohnen will.


    Es ging um DE / PH. Nicht ploetzlich irgendwelche EU Laender. Sonst koennten wir auch noch Preisvergleiche mit Afrika anfangen. Das ist doch Unsinn.



    P.s.:

    Es gibt auch voellig ueberzogene Preise bei minderer Qualitaet. Hier wo ich wohne ist das beste Beispiel. 130sqm Grund, 100 sqm Haus, ueber 5M PEso - aber das nur wegen dem Namen der Subvision und dem Hype. Das Haus selber ist eigentlich keine 1M wert. Absolute scheiss Qualitaet. Also voellige Abzocke.


    Liegt u.a. auch daran das hier recht nahe zu uns gerade Evo-City entsteht. https://www.ayalaland.com.ph/estates/evo-city/

    Das sind 10 Minuten Fussmarsch von mir aus. Oder bei Feierabendverkehr ne halbe Stunde mit dem Auto lol.


    Edit:



    In unserer Mittelklasse-Subdivision hier (25 km bis MetroManila) kostet der unbebaute qm derzeit 5K PHP.

    ein nettes Haus mit ausreichend Platz und ein wenig Garten bekommst du für ca 100 k her 200K € möbiliert

    Ist ebenso voellig ueberzogener Preis. Und der Verkehr ringsherum schlimmer als in vielen Ecken Manilas. Da hab ich ja noch ne bessere Verkehslage.


    wenn du weiter raus in die Provinz gehst, wirds um einiges billiger

    Richtig. Aber so viel weiter raus muss man nicht. Man muss vor allem in die richtige Richtung ziehen :D


    Ich kann aber Cavite in weiten Teilen nicht als Provinz akzeptieren. Nicht da wo du und ich wohnen. Kawit, Dasma, Bacoor, Imus - das ist im Grunde fast wie in Manila, nur das es teilweise noch schlimmerer Verkehr ist.




    Ich gebe uebrigens zu bedenken das man als Auslaender ja gar kein Grund und Haus bekommt. Da muss man schon verheiratet sein oder quasi es seiner Freundin schenken. Einem selber gehoert da nix.

    Insofern ist das fuer alleinstehende Rentner die hier her kommen eigentlich erst mal kein Thema.


    Und dann kann man auch noch Pagibig nutzen, wenn man guenstig, auf Raten, ein Haus haben will. Auch wenn man da keinen Palast in Makati erwarten darf.

     

    Ich wollte mich letztens (>6 Wochen mittlerweile) fuer ne Impfung registrieren. Ging auch. Aber weder bekam ich wie angekuendigt eine SMS, noch eine Email, noch konnte ich je wieder auf der Seite meine Registrierung aufrufen und verfolgen. Von anderen hoerte ich das sie SMS und Termin zeitnah bekamen.


    This is the Philippines :D

    Haber wir schon darüber gequakt.

    Stimmt. Ich erinnere mich.


    Geh einfach hin, stell dich an und brings hinter dich. Wer auf Nachricht der Organisationene wartet, braucht oft Geduld, Geduld, Geduld.

    Ja, nee. Ich habe mir das noch mal ueberlegt die Tage. Ich werde mich erst mal nicht impfen lassen und lieber in die Tasche greifen und PCR Tests bezahlen. Ich wittere einen aufkommenden leichten Umschwung, hoffentlich irre ich mich nicht. Die kritischen Stimmen zu einigen Massnahmen mehren sich. Omicron scheint ggf. einen Einfluss zu haben, auf das gesamte Geschehen. Mal bis nach den Wahlen warten.



    Im Zweifel mache ich das natuerlich, wenns nicht mehr anders geht. Demnaechst sollen ggf. (laut News) wohl Vaccine auch im Laden (Mercury etc.) verkauft werden. Da bieten sich dann ja ggf. auch wieder Moeglichkeiten...mit backschisch und so... :D


    P.s.: Aber lasst uns das nicht hier im Thread vertiefen...bleiben wir fuer dieses Thema im Corona Thread. Sonst kommt noch der Loeschhammer.

    sorry mein lieber, schön - dass es Dir wieder besser geht, freut mich für Dich aber mit Deiner Pflegerin was anzufangen und mit 60 noch mal (bzw. zum zweiten Mal) Vater zu werden finde ich leider unverantwortlich - grad bei deinen Vorerkrankungen. Mit Angestellten fängt man nun mal nichts an. Tja leider wirst Du Deine Kinder wohl nicht aufwachsen sehen, und Deine Kinder werden ohne Vater auskommen müssen, vielleicht nicht gleich aber irgendwann. Ich hoffe nur, dass Du Dich gut um ihre Zukunft kümmerst und Frau und Kinder versorgt sind. Natürlich wünsche ich Dir noch min 25 tolle Jahre aber bei den ganzen Vorerkrankungen ...

    Mein Vater nahm sich das Leben als ich gerade 18 war und hinterliess mir nur Schulden.


    Leben ist nicht immer schoen. Aber man kanns auch uebertreiben. Ich habs ueberlebt. Die ganze gottverdammte Menschheit hat es seit jahrtausenden ohne Absicherung ueberlebt. Viele glueckliche, zufriedene Menschen darunter gewesen. Es war nie mangelnde Absicherung, sondern Gier und Kriege die es den meisten vermiest haben.


    Immerhin sind seine Kinder in Deutschland - ist mit Klaus also nicht mal im Ansatz vergleichbar. (wenn ich das richtig in Erinnerung habe, war Witwe/Kind ja noch in den Phils)


    Das ist halt wieder so typisch Deutsch gedacht....brrr....da schuettelt es mich. Wenn jeder Mensch so denken wuerde, gaeb es keine Menschen mehr.

    Ein interessanter Thread, aber mir fehlt da etwas, was kaum berücksichtigt wird: Abgesehen davon, dass im Alter von 70+ die Frage um die medizinische Versorgung (besonders in finanzieller Hinsicht) zum bestimmenden Problem werden kann, stellen sich nach und nach Momente ein, die vorher bedacht sein sollten. All das, woran man sich hier im Laufe eines Lebens gewöhnt hat, entfällt bzw. wird in mehr oder weniger stark veränderter Form "geboten". Das kann 'ne ganz gewöhnliche Unterhaltung über banale Alltäglichkeiten sein, die man hier gleich versteht und einordnen kann. Plötzlich mit völlig anderen Sichtweisen konfrontiert zu werden, kann zwar von Fall zu Fall interessant sein, aber immer? Pulsierendes Leben, mit dazugehöriger Lautstärke mag zeitweise unterhaltsam sein, aber immer? Das sich doch vom Alltag in Deutschland recht unterscheidende andere Leben auf den Phils. sollte man nicht aus verträumter Perspektive sehen, ein oder mehrere längere Aufenthalte dort könnten schon für erhebliche Ernüchterung sorgen.

    Natürlich ist die Aussicht hier, irgendwann vielleicht in einem Alten-/Pflegeheim zu landen, eine unangenehme Perspektive, aber zu glauben, das wäre auf den Phils. so ungleich besser, ist recht naiv: Dort wird man auch nicht rund um die Uhr nur von angenehmen Menschen umgeben sein, die sich vordringlich um die Versorgung und Bespaßung einer Langnase kümmern - auch dort stehen eigene Interessen an erster Stelle. So schön die Phils. in mancher Hinsicht auch sein mögen (vielleicht auch waren), ein Paradies für den Lebensabend sind sie eher nicht...

    Absolut.

    Paradies für den Lebensabend - gibt es das, wenn ja, WO ? ? ?


    Aber ganz sicher ist dieses Paradies nicht in D ! 8-)

    Dem muss ich ebenso zustimmen.


    Das Paradies gibt es nicht, ausser nach dem Ableben fuer Christen. :D


    Aber den fuer sich besten Platz. Und der ist, wo man sich am wohlsten fuehlt. Das haengt zu 100% nur von einem selbst ab.


    Bevor ich herkam dachte ich das ich mit den Deutschen nicht mehr klar kaeme. Mittlerweile weiss ich, ich habe nicht Probleme mit Deutschen oder Pinoys, sondern mit Menschen im Allgemeinen :D

    Liegt also zu 100% an mir das ich hueben wie drueben Probleme habe, mit den Menschen/Mentalitaet.


    Diese Einsicht hilft mir aber auch nicht viel weiter. :D

    Wer in diesem Thread hat etwas von 3k +x gesagt? Habe ich das überlesen?

    Nicht in diesem. Aber in frueheren Diskussionen wurde manchen von uns gesagt das wir unser Leben riskieren (oder so aehnlich, glaube der ein oder andere hat uns regelrecht fuer bescheuert erklaert), mit unseren Gehaeltern/Renten (im Falle von ChrisNRW und mir Gehalt, bei anderen eben eine aehnlich hohe Rente).


    Da wurden teilweise Zahlen von ueber 150-200k Peso im Monat als absolutes minimum genannt.


    Forensuche hilft. Mein Gedaechtnis ist nicht das allerbeste, aber an einige Traumzahlen (angebereri?) kann ich mich noch erinnern.


    Das mit dem Gericht...ich habe deinen Namen nicht genannt :floet Tauschen will ich auch nicht.

    Nur kommt es halt darauf an ob hier jemand gut betuchtes hohe Summen nennt, weil er sie aus irgendwelchen Gruenden zur Verfuegung hat oder ob wir vom Ottonormalverbraucher sprechen, der in aller Regel keine so hohen Summen verfuegbar hat.


    Btw, ich wuerde mir uebrigens auch nicht die Philippinen als Ruhestandsland auswaehlen, vor allem wenn ich 2k EUR und mehr im Monat haette.


    Mal abgesehen davon das es mir hier in den meisten Gegenden schon jetzt zu heiss ist, finde ich das Land viel zu chaotisch.


    Als Deutscher ist es aber schon fraglich wo man denn Leben wollte. Deutschland ist bald am Ende, schon jetzt lange nicht mehr wirklich lebenswert. Die Phils sind da, fuer mich persoenlich, NOCH etwas besser. Aber ist auch auf dem absteigenden Ast.


    Und in vielen anderen Laendern muss man auch die Landessprache beherrschen und kommt mit englisch nicht weit. Und Sicherheit/gesundheitliche Versorgung ist dann auch oft fraglich. Wenn man aus Nordeuropa kommt, ist fast alles ausserhalb substandard. Ist halt einfach so.


    Am Ende muss es jeder fuer sich wissen. Auf Gefahren/Probleme sollte man hinweisen. Aber uebertreiben sollte man es auch nicht.


    In jedem Falle sollte man erst mal fuer mind. einige Monate...12 Monate, idealerweise 24 Monate, zur Probe wohnen.

    Übrigens kommt keine Mail, man muss also tatsächlich auf der Tracking Seite sich dauernd einloggen…

    .. wie gesagt meine Frau hat eine Mail bekommen.


    Ich habe aber auch den Eindruck, dass diese mit heißer Nadel gestrickten Anwendungen OHP etc. nicht korrekt arbeiten. Beim Erstellen des QR-Codes für den OHP habe ich auch nie eine E-Mail bekommen, Gott sei dank kommt ja am ende des Registrierung dieser QR-Code, davon habe ich dann vorsichtshalber einen Screenshot gemacht. Nachher habe ich irgendwo gelesen, dass E-Mails zu bestimmten Servern (bei .gmail.com) zeitweise nicht funktionierten.

    Ja, bitte verlasst euch nie auf die hiesigen Websiten/Apps etc.


    Mal bekommt man Nachricht, mal nicht. Die scheinen so schlampig programmiert worden zu sein das es Glueckssache ist.


    Ich wollte mich letztens (>6 Wochen mittlerweile) fuer ne Impfung registrieren. Ging auch. Aber weder bekam ich wie angekuendigt eine SMS, noch eine Email, noch konnte ich je wieder auf der Seite meine Registrierung aufrufen und verfolgen. Von anderen hoerte ich das sie SMS und Termin zeitnah bekamen.


    This is the Philippines :D

    Würde ich alleine leben und ohne Verpflichtungen , würde ich im Zweifel zurück nach D gehen und dort alles schmeißen.


    in DE werden die ungeimpften genauso eingeschränkt. eine flucht hilft dir also nicht weiter.


    Doch. Der Unterschied ist gravierend. Hier muss ich mein Maul halten und alles mitmachen um meinen Job zu erhalten.


    In Deutschland kann ich dem Staat den Mittelfinger zeigen. Kann mich arbeitslos melden, keine Steuern zahlen, auf Demos gehen, gegen die Politik wettern - und zur Not in Beugehaft gehen, sollte die Impfpflicht gesetzlich festgelegt werden.


    Hier in den Phils kann ich offiziell mein Maul halten, muss arbeiten zum Überleben und kann mir als Ausländer einfach null komma nix erlauben.


    Sind schon dezente Unterschiede, meinste nicht?

    Würde ich alleine leben und ohne Verpflichtungen , würde ich im Zweifel zurück nach D gehen und dort alles schmeißen.


    Ich werde mich demnächst mit sinovac impfen lassen weil mir der ständige PCR test zu teuer kommt. Wobei ich ihn mind. 1-2 mal bezahlen werden muss.


    Mir wird nicht gekündigt aber ich habe als Arbeitnehmer 2 Möglichkeiten - 2 mal im Monat PCR Test oder Impfung.


    Der Zwang ist für mich bereits vorhanden. Und ich würde lieber Dutart persönlich die Gurgel rum drehen als den Mist mitzumachen. Glaub mir. Ernsthaft ich würde dem blöden Penner persönlich am liebsten den Schädel eintreten. Ich kanns aber nicht.


    Aktuell 2 mal im Monat aber das kann mehr werden oder auch hinfällig. Kennst ja die bekloppten in Malacañang.


    Ich stehe unter mehr Zwang als ein Urlauber. Tu nicht so als hätte ich es leichter ;)

    Ab inne Ecke fuer den Spruch :D


    Bleibt stark. Nicht auf den Mist einlassen, nur weils bequemer erscheint.


    Sorry...aber...

    Der TS ist lt. Profil erst 62 Jahre jung -

    Er schreibt das er 73 ist.


    Mit zunehmendem Alter 73Jahre Mann



    Ich habe monatlich mehr zur Verfügung als hier teilweise angegeben. Ich (wir) geben im Monat max. rd. 1.300 Euro aus (eher weniger!),

    Du lebst aber schon seit einigen Jahren hier und bist eingerichtet ;)
    Bedenke deine urspruenglichen Ausgaben. Das waren sicherlich mehr als 1300 EUR, oder?


    (keine Miete, weil Eigentum / keine Arbeit, weil Rentenempfänger) !

    Du sprachst bei den Zahlen fuer ihn ja von Miete etc.



    Unsere Super-Moderatoren leben bekanntlich in einer anderen Welt :floet

    Da wird dann mal gerne als Sicherheitssumme 50.000 Euro genannt um dann wenig später 100.000 Euro (in diesem Thread) zu nennen - O.K., gehört aber wohl nicht zum Thema!

    Doch doch. Die Ferne der Realitaet zu uns "normalsterblichen "bei den Einwuerfen unserere "Supermoderatoren" sollte ruhig genannt werden. Sonst verzerrt es das Bild.

    Das erwaehnen die naemlich nicht dazu. Die meisten von uns haben keine millionen geerbt oder durch Gerichte erhalten. Neulinge des Forums wissen das nicht.

    Bei einem bin ich mir ganz sicher, in den allermeisten Ländern wäre ich mit meiner Erkrankung schon längst tot. Sei es wegen fehlender Behandlungsmöglichkeiten oder wegen den horrenden Kosten, die ich niemals hätte stemmen können.

    Bin auch heilfroh, gesetzlich versichert zu sein und nicht bei einer PKV. Von der ganzen Kostenproblematik nichts mitbekommen, alles lief wie am Schnürchen, musste keine Anträge ausfüllen, keine Genehmigungen abwarten, nichts. Konnte mich voll auf die Behandlung konzentrieren.

    Bin froh und glücklich, vom deutschen Gesundheitssystem profitieren zu können.

    Ob Du mit ueber 75 Jahren in Deutschland noch ne Spenderniere bekommen haettest? Keine Ahnung, aber mein Gefuehl sagt mir, nein.


    Letztlich muss ja jeder selber wissen ob der das Risiko hier in den Phils eingehen moechte. Aber im Altersheim in D vor sich hinzuvegetieren, erscheint mir jetzt auch nicht sonderlich pralle. Meine Oma war am Ende nur noch am jammern, beinahe heulen und wollte einfach nicht mehr leben.


    Nur sollte man dem TS keine Zahlen nennen, die vor 10 Jahren vielleicht noch ok waren. Ich erinnere mich an Themen wie "mit 500 EUR leben" und so Geschichten. Geht. Aber geht nicht gut.


    Ich fand lediglich die 1200-1300 EUR von Flor bisschen tief angesetzt fuer ein wirklich entspanntes Leben hier. Das doppelte und dann bin ich dabei.


    Vorgaben wie von Tanduay finde ich hingegen wieder uebertrieben. Man braucht keine 3-4k EUR plus 100k und mehr an Ruecklagen. Der ist meiner Meinung nach schon zu lange millionaer und verwoehnt :D


    Aber das muss jeder am Ende fuer sich selber sehen. Man kann ja auch mal erst nur nen Jahr hier zur Probe leben und schauen wie es ist und ob die Finanzen ausreichen, die Lebensweise/Kultur hier ueberhaupt auf Dauer was fuer einen sind.

    Alles zusammen umgerechnet rd. 1.200 bis 1.300 Euro - grosszügig gerechnet,

    das ermöglicht aber ein entspanntes Leben.

    Niemals ist das grosszuegig gerechnet und ermoeglicht das ein entspanntes Leben. Vor 10 Jahren. Aber nicht mehr heute. Und erst recht nicht mehr in Zukunft.


    Deine Aufrechnung ist seltsam. 35k fuer Essen? Wenn man Gold aufs Essen packt oder ausschliesslich im Sentis einkauft vielleicht.

    Aber details sind egal. Darum will ich nicht streiten. Bei jedem sehen die Ausgaben etwas anders aus. Ich gebe z.B. ueber 10k im Monat fuer meine Viecher aus.


    Unter 2000 EUR (120k Php) ist das nicht entspannt. Es sei denn man moechte sehr sparsam und auf typischem (mittelstands-)Landesniveau leben. Ich verdiene hier umgerechnet 1200 EUR Netto und habe noch Nebenverdienste. Komme auf insgesamt im Schnitt 1500-1700 EUR monatlich.

    Zahle "nur" 11k Miete, gebe sicher nicht mehr wie 15-20k im Monat fuer Essen aus und drehe dennoch jeden Cent zweimal um, mittlerweile. Ok vielleicht nicht zweimal. Aber grosse Spruenge mache ich nicht.


    Dann muss man noch bedenken das er keine Versicherung mehr in dem Alter hier bekommt, meines Wissens. Also muss er zwingend Bares haben fuer etwaige Behandlungen/Notfaelle im Krankenhaus. Das kann schnell etliche tausend Euro kosten, je nach Erkrankung/Notfall.


    Hmm... fehlt bei der Rechnung nicht noch eine Krankenversicherung?

    Welche Versicherung nimmt denn noch einen neuen Kunden mit ueber 75 Jahren auf? Soweit ich weiss, keine.

    Kann ich dir leider nicht wirklich helfen, ausser Google Treffer/Links, s. unten. Interessant ist es dennoch. Gerueste sieht man wirklich nicht sehr oft.

    Aber achte darauf das die die Unterlagen ordentlich machen und das Geruest ordentlich im Mauerwerk verankern. Die sehen hier schon immer sehr flimmsig aus, dann sollten die wenigstens auch ordentlich aufgebaut sein.

    (Scheiss Geruestbau, da hab ich mir die Schulter bei kaputt gemacht)


    https://www.google.com/search?…-d&q=cebu+city+scaffolder


    https://www.facebook.com/cebuscaffolding/


    Der hier vermietet, baut aber nicht auf: https://www.aom3builders.com/scaffolding-rentals/


    Berichte mal und mach mal Bilder. Bin echt neugierig!

    Mal ganz doof in die Runde gefragt. Wozu braucht man in 2022 noch Voip/SIP?


    Gibt doch genuegend Apps mit denen man kostenfrei telefonieren bzw. sogar Videotelefonie betreiben kann.


    Also zumindest wenn es darum geht D<->PH mit der Family zu quasseln.


    Oder gibt es da Gruende die dagegen sprechen?


    Zuweilen zahlt man schon hohe Preise, um eine Botschaft aufs Festnetz anzurufen, obwohl man auf den Philippinen lebt. Ausnahmen gibts nur, wenn man selbst Festnetz hat und es zum gleichen Anbieter gehört. Also Globe/Globe, oder Smart/Smart-Festnetz.

    Ich lade jedes mal 300 Php auf, bevor ich meine Botschaft anrufe. Könnte schlimmer sein.

    Ich nutze gelegentlich zum Termin beim Arzt bzw. Krankenhaus ausmachen und dergleichen, einfach das gute, alte Skype. 14 USD-Cent pro Minute oder sowas um den Dreh.


    Ansonsten halt Viber/Facebook Messenger/Whatsapp usw.

    Wir sind auf Level 3, bis vorerst January 15 ;)


    Zumindest wurde das die letzten Tage mehrfach in den Nachrichten erwaehnt. Edit: Zudem, siehe screenshot unten von Remulla's Seite


    Zudem kannst du auch bei (Cavite-)Governor Jonvic Remulla auf seine Seite schauen. Der Postet mehr oder weniger Regelmaessig updates:


    https://www.facebook.com/JonvicRemullaJr