Posts by Sir Vivor

    Natürlich gibt es Vorteile für geimpfte PERSONEN. schau mal die nächsten Tage nach Macau, Hongkong, Singapore, Tibet,....

    Diese Vorteile beziehen sich dann aber nur aufs Reisen? Sonst spielt der Impfstatus dann keine Rolle, oder? Man kommt also in die Schwimmbäder, Läden, Schulen... ohne?


    Übrigens - einen schönen Gruss nach Wuxi, ich habe in China insgesamt vier Jahre gelebt, u.a. auch in Sanya Parties gefeiert - war eine schöne Zeit.

    vielleicht sollten wir für die ganze Welt einfach eine 14d Quarantine einführen bei der Einreise in ein Land.


    Jeder weiß dann die Regeln und alles ist einfacher....

    Weil Du in China lebst: Ich habe gestern einen Videochat mit einem Deutschen gesehen, der in China (Jiangsu Provinz) seit drei Jahren lebt und dort mit einer Chinesin verheiratet ist. Und er sagte genau das: China habe die Gegend um Wuhan damals für eine begrenzte Zeit ziemlich gut abgeriegelt - aber ohne diese drakonischen Maßnahmen, die im Westen kolportiert wurden, wie zB. zugeschweißte Wohnungstüren etc. - der Rest von China sei aber weitgehend frei von Restriktionen frei gewesen. Er zum Beispiel habe ganz normal die gesamte Zeit in seinem Tischtennisklub weiter trainiert.


    Und das Ergebnis sei, dass China schon seit einer Weile so gut wie normal funktioniere, Masken sollten nur noch in öffentlichen Gebäuden wie Behörden getragen werden, sonst sei das jedem freigestellt. Die Impfung sei komplett freiwillig; in seinen Freundes-, Bekannten- und Familienkreisen (alles Chinesen) habe sich kaum einer impfen lassen, und die Nicht-Geimpften hätten keine Konsequenzen zu fürchten, es gebe keine Privilegien für Geimpfte, keiner frage dort ob man geimpft ist oder nicht. Auch die Covid-App habe nie richtig funktioniert und heute sei sie völlig obsolet und vergessen. Und noch was: Alle unter 18 und ü b e r 60 Jahre alte Menschen werden nicht geimpft! Das ist ein Hammer! Ich fand den Bericht sehr interessant, auch vor dem Hintergrund, dass jetzt so viele Länder mehr oder weniger aufmachen.

    Ich gebe monatlich zwischen 6 und 9 Euro (umgerechnet) fürs Internet aus; bei anderen die höheren Bedarf haben, lohnt sich das dann wahrscheinlich. Im Prinzip ist starlink eine tolle Sache - wenn man die (höchstwahrscheinliche) militärische Nutzung und das Problem der Astronomen damit ausser Acht lässt.

    Du hast wohl recht; ich habe gerade diese ganzen Resolutions noch einmal durchgelesen und fand den 14. Mai nur im Zusammenhang mit Indern und die aus Indien etc. einreisen. Für all die anderen Interessenten gilt die letzte Resolution wohl bis auf weiteres. Der Wunsch war wohl der Vater des Gedankens.

    und dann: "subject to following conditions:

    1. with valid and existing visa..."


    Da beißt sich die Katze in den eigenen Schwanz. Im Klartext: Ich darf das Visum beantragen, genehmigt wird es aber nicht, es sei denn das DFA erteilt eine Ausnahmegenehmigung.

    Kriege gerade eine Antwort vom Konsulat: :notachance


    Quote

    Based on the latest advisory of the Philippine Bureau of Immigration (BI), only foreign spouses and children of Filipino nationals and former Filipinos who are travelling with the latter may enter the country and are exempted from the visa requirement. Below is a link for the latest BI's Press Release for your reference:

    Also wie gehabt. Ich hoffe, dass ich es noch bis zur Graduation meiner Kinder - jetzt 3 und 5 - schaffe. :313:

    Die aktuelle Advisory referenziert "foreign nationals allowed under previous IATF resolutions", ist also nicht ganz falsch.

    und dann: "subject to following conditions:

    1. with valid and existing visa..."


    Da beißt sich die Katze in den eigenen Schwanz. Im Klartext: Ich darf das Visum beantragen, genehmigt wird es aber nicht, es sei denn das DFA erteilt eine Ausnahmegenehmigung.

    Mit Zeitung meinte ich die CNNPhilippines :


    Quote

    12. Foreign parents of minor Filipino children and of Filipino children with special needs, regardless of age

    Nachtrag: Aaaah, jetzt lese ich den Artikel aufmerksam, und die berufen sich dort auf eine Revised Advisory vom 12. Februar 2021, in der unter Pkt. 11c die Eltern von Filipino Kindern erwähnt werden. Was diese Advisory mit den aktuellen Bestimmungen zu tun hat? Journos halt.

    Hallo Leute.


    Ich bin verheiratet, heute mit 9a Visa eingereist und bin jetzt in Makati in Quarantäne.


    ALLERDINGS nicht ohne "Probleme"

    Deine Nerven hätte ich gern! Ich habe gerade mit der PH-Botschaft in Berlin telefoniert und die Auskunft gekriegt, dass für nicht-verheiratete Väter von PHIL-Kindern keine Visa erteilt werden. Ich warte auf die Exemption vom DFA, mal gucken ob sie es erteilen.


    Ich weiß nicht, woher die Zeitungen, und auch das Auswärtige Amt in Berlin die Info hatten, dass Eltern von PHIL-Kindern einreisen dürfen.

    Hier werden die Eltern von philippinischen Kindern n i c h t erwähnt. Das DE-Auswärtiges Amt erwäht sie dagegen... Bin ein wenig verwirrt.


    Nachtrag: Auch der CNN-Bericht erwähnt (Punkt 12) die Eltern als berechtigt. Die offiziellen Texte geben das aber nicht her ("valid and existing visa" - aber werden sie überhaupt erteilt?!)


    Wegen der Exemption habe ich mich vor Wochen schon bei den zuständigen Stellen bemüht - wurde abgelehnt.

    Da bin ich gespannt! Nach dieser Meldung:


    https://ptvnews.ph/presidentia…n-iatf-resolution-no-113/


    hat sich so gut wie nichts geändert:


    Quote

    The Inter-Agency Task Force (IATF) on Thursday, April 29, 2021, allowed the entry to the Philippines of foreign nationals permitted under previous IATF resolutions.

    They are, however, subject to conditions, such as they must have a valid and existing visa at the time of entry, except for those qualified under Balikbayan Program under Republic Act No. 6768, or the Act Instituting the Balikbayan Program.

    Das ist doch der genaue Wortlaut der alten Resolutions: "permitted under previous IATF resolutions". Die Frage ist, ob sich etwas an der Visa-Vergabepraxis ändert.

    Ich weiß nicht, wo Du gerade bist, aber überall auf den PH gibt es Waisenheime, die freuen sich bestimmt über Spenden. Hier in meiner Gegend um Dumaguete gibt es auch welche, aber die sind gut und ausreichend vom Ausland aus mit allerlei Dingen versorgt. Die habe ich anfangs besucht und wollte sie unterstützen, aber die brauchen wirklich nichts. Also ich würde mich erkundigen, wo es Projekte oder Einzelpersonen in der Nähe gibt die aktiv sind, würde persönlich hingehen, sie in Augenschein nehmen und dann spezifisch helfen. Ich habe nämlich früher negative Erfahrungen mit einschlägigen Organisationen gemacht und wollte direkt helfen, ohne die Organisation zu füttern. Nur so meine 2cents "Infospende".

    Ich bin zurzeit in DE, aber meine Frau - auf Negros - ist fleißig und mit dem ganzen Herzen mit ihrem Gartencenter beschäftigt. Das mit den Preisen auf FB läuft so, dass häufig der Anbieter und die "Interessenten" dieselbe Person sind, und die Preise so in die Höhe zu treiben versuchen. Die FB-Preise sind häufig eine riesige Preisaufblähung, in der Realität wird zu niedrigeren Preisen gehandelt, es sei denn, es finden sich naive Käufer.