Posts by Thorsten4343

    Der link auf die Datenbank zeigt bei mir Server Fehler 404


    Trotzdem danke. Habe jetzt ein wenig in diesem Forum über die Suchfunktion gesucht und einen Hinweis auf einen Herr Borchert gefunden der anscheinend zuverlässig und günstig übersetzt. Habe den gerade angeschrieben um mir ein Angebot geben zu lassen. Bin gespannt...

    Hat ein wenig länger gedauert alle Dokumente zu besorgen, aber jetzt sind Sie hier.


    Der nächste Schritt ist jetzt 3 der Dokumente auf Deutsch übersetzen zu lassen. Mein Standesamt verlangt die Übersetzung mindestens für die Geburtsurkunde meiner Verlobten, das CENOMAR und Affidavit Single Status.


    Habe mir zwei Angebote eingeholt. Die scheinen mir mit 150€ bzw. 180 € (jeweils + MwSt) ganz schön heftig für 3 relativ kleine Dokumente.


    Habt Ihr hier Erfahrung und könnt mir sagen ob diese Preise ok sind oder es auch günstiger geht ?

    Falls günstiger, habt Ihr evtl. einen Kontakt, eine Empfehlung ?


    ...


    Ansonsten nochmal Danke an alle die mir hier direkt von Beginn an geraten zu haben die Heirat in Deutschland anzustreben. Ich habe ja zu Beginn noch über Heiraten auf den Philippinen nachgedacht. Aber auch jetzt 2 Monate später ist ja immernoch völlig unkalkulierbar wann Reisen und damit Heiraten auf den Philippinen überhaupt wieder möglich sein wird.

    Hab heute mit meinem Standesamt telefoniert. Meinem Sta reicht die Bestätigung der eidesstaatlichen Erklärung durch einen public notary auf den Philippinen. Das geht dann ja noch, ist glaube ich nicht sehr teuer dort. In Deutschland ist ja eine notarielle Beglaubigung direkt mit hohen Kosten verbunden.

    Quote

    Dein StA muss dir sagen, ob es diese eidesstattliche Eklärung akzeptiert. Einige machen das, andere bestehen auf der Ausfrertigung durch die DBM.


    Danke, dann Frage ich mal bei meinem Sta nach. Hoffe nicht das Sie DBM verlangen, das macht die Beschaffung dann evtl. ja langwieriger.


    Welchen Sinn hat denn so ein Dokument überhaupt ???

    Bei allen anderen Dingen glaubt man der Frau aus den Philippinen nichts und besteht auf formale Überprüfung.

    Und bei Ledigkeit reicht das CENOMAR dann nicht aus, aber eine eigene Eidesstaatliche Erklärung der zukünftigen bringt es dann ?

    Finde das ziemlich merkwürdig ...


    Aber gut, es geht ja nicht darum wie wir das hier finden. Sondern was die Prozeduren sind. Daran ändern kann man eh nichts. Also werde ich dann mal nachfragen bei meinem Sta ...

    Bei Online Bestellung der Dokumente bei PSA ist der günstiger Versand über phil mail aktuell ausgesetzt wegen Covid 19. Aber der Versand über Fed Ex wird weiter angeboten.


    Bei Heirat in Deutschland wird auch direkt zu Beginn eine eidesstaatliche Erklärung von meiner zukünftigen verlangt (das Sie single ist).

    Schon verrückt, da gibt es ein formales Dokument der PSA (CENOMAR) das dies bescheinigt und man verlangt trotzdem noch eine zusätzliche Selbsterklärung :(


    Macht es einen Unterschied ob Sie das bei einem "Attorney" oder " Public Notary" macht und von dem dann mit bestätigen lässt ?

    Wahrscheinlich beides hier gültig, oder ?

    Oder hängt das alles wieder von dem lokalen OLG ab ?

    Quote

    Für Barauszahlung ist Azimo am besten

    Für Zahlung auf ein Bankkonto Transferwise


    Kann mich dem nur anschließen, sehe ich 100% genauso.


    Ich habe bisher Erfahrungen mit Transferwise, Azimo, WorldRemit und Western Union gemacht.


    World Remit schlechter Service.

    Western Union zuverlässig aber sau teuer, vor allem die versteckten Kosten durch unverschämt schlechte Wechselkurse.

    Transferwise und Azimo jeweils ca. 20-30 mal genutzt bisher und noch keinerlei Probleme.

    Transferwise noch günstiger, Azimo nutze ich aber weiterhin wenn schnelle Barabholung geplant ist.

    Habe jetzt gerade auf der Homepage direkt nachgelesen. Aktuell ist die Auslieferung in das Ausland sowieso nicht möglich:


    "PSA Serbilis Delivery to Other Countries

    Please be informed of the temporary suspension of deliveries abroad through Philippine Postal Office (PHLPost) until further notice. If you want to continue with your request, avail of special courier services through FedEx for delivery addresses outside the Philippines: "


    Und selbst in Manila dauert es aktuell 3 Wochen.


    Corona zieht halt jeden der Schritte in die Länge , selbst die Dokumentenbeschaffung :(

    Danke für die Infos Truman and raphael00.


    Quote

    PSA Dokumente kannst du auch online beantragen, normalerweise muss man gar nicht in das Office.


    Habe ein wenig dazu gegoogelt. Wenn ich das richtig verstehe muss das gar nicht unbedingt meine zukünftige machen, sondern ich kann die Dokumente auch von hier Online bestellen , per Kreditkarte bezahlen und an Ihre Addresse schicken lassen, richtig ?


    Da stand sogar was von Lieferung ins Ausland ist möglich. Bedeutet das ich könnte die Dokumente sogar direkt an meine Addresse hier in Deutschland schicken lassen ?


    Hat hier schon jemand Erfahrungen mit dem Online Service geklappt ? Läuft das mit Bezahlung und vor allem Lieferung zuverlässig ?

    Quote

    Das Einsammeln der Unterlagen hat von Februar bis Ende Juli gedauert. Ich selbst war mit meiner Verlobten im Februar insgesamt 4 x bei der PSA in Manila.


    Das ist ja ein erschreckend langer Zeitraum :(

    Warum musstes Du denn um himmelswillen 4x zur PSA. Normalerweise rücken die doch die Dokumente problemlos raus, oder nicht ?

    Ich habe von meiner zukünftigen jetzt erfahren das es wohl auch in Butuan (Mindanao) ein PSA Office gibt. Mein Plan ist daher aktuell alle Dokumente mit 2 Besuchen der PSA beschaffen zu können.Meine zukünftige PSA Manila für Cenomar und Ihre GU. Ihre Mutter PSA Butuan für die Heiratsurkunde der Eltern und die GU der Geschwister.


    Quote

    Da wären die Bilder der Eltern und ggf. eine Taufurkunde sofern die noch nicht im Original vorliegt und vor allen die GU der Geschwister.

    Noch ein Tip. Ich habe im März schon viele Dokumente mitgebracht und den Rest haben wir nach dem Lockdown nach und nach besorgt. Ich bin mit den Originalen die ich hatte, plus Foto's von den weiteren Unterlagen zu hiesigen Standesamt und habe mir bestätigen lassen, dass dies alles vollständig ist. Erst dann habe ich mir von meiner Verlobten die Original Dokumente zuschicken lassen. Das kostet nämlich 4000,00 PHP für einen Brief mit wenigen Seiten. Ich wollte vermeiden diese Kosten mehrfach zu generieren.


    Hallo Thomas, die 4000 PHP beziehen sich auf die Beschaffungsgebühren für die ganzen Dokumente ?

    Deine Befürchtung war das die Dokumente auf dem Weg vom STA in Deutschland zur DBM verloren gehen ?

    Ich denke das Risiko ist relativ gering, falls es aber doch passieren sollte, dann fürchte ich wird auch eine Bestätigung des STA nichts daran ändern, dass man die Dokumente nochmal auf eigenen Kosten beschaffen muss.

    Quote

    Das kann man so nicht sagen...kommt auf die Intelligenz, den Fleiß und das Sprachlernverhalten an! Wir haben hier viele, die schafften es im 1. Durchgang, aber auch etliche die benötigten deutlich länger. Deutsch ist schwer, aber A1 auch kein Zauberwerk


    Wie lange dauert denn A1 ungefähr wenn man es im ersten Durchgang schafft ?

    Und laufen die Kurse in Manila aktuell überhaupt oder sind die auch von Corona betroffen ?


    Die aktuellen Kurse für Ihre Abschlussprüfung Krankenschwester sind auf jeden Fall alle gestrichen worden. Sie muss die Vorbereitungen alle durch selbstlernen und Onlinekurse machen.

    Ganz so schnell werde ich es mit dem Termin auf der DBM nicht machen, da meine zukünftige sich jetzt erstmal auf Ihre Abschlußprüfung konzentriert und danach erst auf Deutschprüfung A1.


    Ich werde jetzt versuchen die Papiere für Anmeldung der Hochzeit beim STA so schnell wie möglich zusammen zu bekommen. Um auch den Start der UP so schnell wie möglich zu haben. Aber danach werde ich erstmal abwarten wie es mit Ihrer Abschlußprüfung aussieht. Die ist schonmal wegen Corona ausgefallen / verschoben worden. Heist die muss erstmal stattfinden und Sie auch bestehen.

    Wenn das dann durch ist Termin bei der DBM und in der Wartezeit auf den Termin dann A1 angehen. Oder dauert A1 gar nicht so lange ? Habt Ihr da Erfahrungswerte ?

    Quote

    Also um es schnell zu machen wäre folgender Plan! So schnell als möglich die Papiere beschaffen und damit zu deinem Standesamt und die Ehe anmelden. Das Standesamt schiebt dann die UP an...wenn absehbar ist, dass deine Freundin rechtzeitig den Deutschkurs geschafft hat beantragt man einen Termin für das Visum...würde ich so ein paar Wochen nach Anfang der UP beantragen....

    Dann wird das Visum ja recht schnell bearbeitet, weil alles vorhanden ist!


    Beispiel: du gibst alle Papiere ab am 1.9.20 UP startet....sie startet mit Deutsch und Prüfung ist im März...so im September / Oktober einen Termin für das Vsum beantragen und im März / April zur Botschaft...Visum dann möglicherweise im Juli und Hochzeit im August


    Vielen Dank für die Info. Jetzt verstehe ich warum Heiratsvisum für Heirat in Deutschland schneller ist. Ich dachte man muss erst alles zusammen haben bevor man den Termin in der DBM macht.

    Also Gesamtzeit = Zeit für OK OLG/Standesamt (was immer UP beinhaltet) + Wartezeit auf Termin DBM für Antrag Heiratvisum + Wartezeit Visumgenehmigung.

    Aber die Wartezeit für den Termin fällt ja größtenteils weg wenn ich das schon parallel zu der Zeit in der die UP läuft beantrage.


    Quote

    Das sollte mit Vollmacht funktionieren, geht ja selbst von hier online ohne Vollmacht


    Ok, danke. Dann werde ich mal sehen das ich die Dokumente so schnell wie möglich besorge.

    Quote

    Bei einem Heiratsvisum ist eine nachgelagerte UP (UP erst bei Einreise) ziemlich ausgeschlossen.

    Grund ist das sogenannte Befreiungsverfahren beim OLG. Und alle OLGs die Online sind, fordern in ihren Leitfäden die UP für die Philippinen. Ein "kleiner" Standesbeamte wird sich sicherlich nicht gegen das OLG durchsetzen können.


    Beim EFZ ist das etwas anders: der Standesbeamte kann das allein entscheiden , ob UP stattfindet. Deswegen lesen wir ja hier und da im Forum, dass das örtliche StA auf die UP bei Erteilung des EFZ verzichtet hat. (ich finde das ziemlich unlogisch, denn sollte sich bei der späteren UP rausstellen, dass es eine Vorehe gab, ist es nicht einfach, das "Knäuel" wieder aufzulösen. )



    Das beschreibt genau die lokale Situation bei mir und warum ich das EFZ ohne UP bekommen würde und warum Heiratsvisum nur mit UP.

    Aber ich verstehe jetzt dank der vielen Antworten hier auch warum mir das in der aktuellen Corona Situation auch nicht viel bringt :(

    Und es dann wohl doch eher die Hochzeit in Deutschland werden wird.

    Quote

    Nach der Heirat möchtet ihr in D zusammenleben, Dazu bedarf es eines langfristigen Aufenthaltstitels zunächst der Aufenthaltserlaubnis, die in Deutschland beantragt (eingeholt) wird. Dazu muss sie sich legal in D aufhalten und i.d.R. mit dem richtigen Visum nach eingereist sein. Dafür ist die Ausländerbehörde zuständig und entscheidet dann im eigenen ermessen. (mit Schengenvisum einreisen und eine Aufenthaltserlaubnis beantragen klappt fast nie in eurer Konstellation)


    Schengenvisum mache ich mir eh keine Hoffnung. Meine zukünftige hat zwar in Taiwan 3 Jahre ganz gut verdient. Aber jetzt in Phils hat Sie ja aktuell gar keine Arbeit, da Sie sich auf Ihre Abschlußprüfung Krankenschwester vorbereitet. Die Chancen Schengen sind eh schon schlecht, aber ohne aktuellen Job denke ich gleich Null.


    Quote

    Gleiches wie im Absatz oben gilt, wenn ihr mit einem "Heiratsvisum" nach D kommen wollt. Das ist auch ein nationales Visum zum Zwecke der Eheschließung mit nachfolgendem längerfristigen Aufenthalt. Nationales Visum ist dann wieder Sache der Botschaft mit Zustimmung der Ausländerbehörde. Dies wird dann nur erteilt wenn das Standesamt sagt, ok, wir können einen Termin für die Eheschließung vereinbaren. Das könnte ggf. eine Option sein wie die UP ggf. nachgelagert wird. Das Standesamt gibt das Ok ihr legt einen provisorischen Eheschließungstermin fest (z.B. in ca. 3 Monaten und ein paar Tage nach Termin für die Beantragung des nationalen Visums) und beantragt das nationale Visum. (Klar dass A1, .... auch vorhanden sein muss). Wenn die UP kommt, macht ja nichts, dann wird der Eheschließungstermin verschoben und ihr habt keinen Nachteil. Wenn die UP nachgelagert wird, dann ist die Frau schon in D, was solls.


    Standesamt OK ohne UP geht bei mir auf keinen Fall. Mein Standesamt würde mir für Hochzeit auf den Phillipinen die EFZ ohne UP ausstellen (da reine Entscheidung des Standesbeamten). Für Heiratsvisum ist aber direkt das OLG mit beteiligt (ohne OLG auch kein provisorischer Termin) und das OLG verlangt hier in meiner Region immer direkt die UP.

    Genau dieser Unterschied (EFZ Hochzeit Phils ohne UP möglich ... Heiratsvisum direkt UP) ist ja einer der Gründe warum ich überhaupt auf Hochzeit Philippinen gekommen bin.

    Vielen Dank an alle die hier gestern und heute kommentiert haben :thumb.

    Das sind alles sehr wertvolle Informationen für mich.


    Quote

    Mit deinem Plan wirst du, nach Aussage der meisten Expats hier, nicht vor 3. Q 2021 in die Philippinen kommen...also Hochzeit dann vielleicht im August. Dann Termin für FZV in DBM 6 Monate + 6 Monate UP...einreise von madam ca. Herbst / Winter 2022!


    Wenn du ein Hochzeitsvisum unverzüglich angehst ist sie mind. 1 Jahr früher in Deutschland und ihr heiratet im Herbst 2021

    Verstehe. Wenn ich die Informationen die ich hier in den letzten 2 Tagen erhalten habe so sehe, dann geht meine Tendenz auch immer mehr in Richtung Hochzeit in Deutschland. Eine Verständnisfrage dennoch:


    "FZV DBM 6 Monate + 6 Monate UP"


    Das heisst man benötigt erstmal 6 Monate bis man überhaupt einen Termin für die FZV bekommt und die UP dann starten kann ? Heftig :(

    Das ist Corona geschuldet oder war das schon immer so eine lange Zeit ?


    Quote

    Nein, die UP startet erst wenn alle Papiere zusammen abgegeben werden...warum kannst du das erst Ende des Jahres liefern? Sieh zu das du das ran bekommst! Um so schneller geht es

    Meine zukünftige ist in Manila und kann vor Dezember da auch auf keinen Fall weg. Sie hat dort Ende November Ihre Abschlussprüfung Nursing. Ihre Unterlagen bekommt Sie alle bei der PSA in Manila. Die Frage ist wie Sie an die Unterlagen Ihrer Eltern (Marriage) und Geschwister (GU) kommt. Statndard ist wohl das diese Dokumente das PSA ohne weiteres nur an die Eltern oder Geschwister rausrückt. Aber vielleicht rückt das PSA Manila die Dokumente ja auch raus wenn die Eltern eine Bestätigung ausstellen, dass Sie diese Dokumente abholen darf.

    Quote

    Nein, warum nicht gleich die UP starten in dem man die Hochzeit beim Standesamt anmeldet und damit die UP startet

    Die UP startet also schon mit der Anmeldung der Hochzeit beim Standesamt, auch wenn ich zu der Anmeldung zunächst erst nur die für mein STA Mindestdokumente (CENOMAR, GU) beibringen kann und die für die UP von der DBM verlangten zusätzlichen Dokumente (Marriage Cert Eltern, GU Geschwister ...) erst später gegen Ende des Jahres liefern kann ?


    Quote

    In der Regel möchte dein Standesamt vor Erteilung des EFZ eine UP...hier also UP vor Erteilung EFZ...ohne EFZ keine Hochzeit auf den Phills

    Das ist bei mir in der Tat anders. Mein STA würde mir das EFZ ohne UP ausstellen :D

    Mir ist bewusst das dies ein Sonderfall ist. Aber wenn die UP dann bei FZV sowieso noch folgt ist das ja auch keine wirkliche Erleichterung.


    Quote

    Nein, nicht in Corona Zeiten und niemand weiß wann diese "speziell auf den Ph" aufhören! Also sofort anfangen mit den Planungen für Hochzeit in Deutschland....alles andere ist unkalkulierbar


    Verstehe, Das ist auch genau mein Bauchschmerz bei der Variante Heiraten auf den Philippinen. Dank der Situation das ich mein EFZ ohne UP bekommen würde wäre mein Plan schon im März/April 2021 auf den Philippinen zu heiraten. Ohne Corona wäre das dank EFZ ohne UP gut möglich. Aber Corona wird es wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit unmöglich machen schon im März/April 2021 in den Phils zu heiraten.:(

    Und falls doch klappen würde so wäre es zumindest noch viele Monate unkalkulierbar ...

    Hallo,


    nach langem stillen Mitlesen habe ich gestern erste Fragen innerhalb eines anderen Beitrages gestellt und auch beantwortet bekommen. Vielen Dank schonmal an alle die dort reagiert haben.


    Da ich aber noch ein paar weitere Fragen habe, habe ich mich entschlossen ein eigenes Thema aufzumachen. Es geht mir hier um Informationen und Ratschläge konkret zu meiner Situation.

    Allgemein tendiere ich eher zu Hochzeit in Deutschland, allerdings gibt es bei mir die folgende Besonderheit die mich doch auch darüber nachdenken lässt eine Hochzeit auf den Philippinen zu erwägen:

    1) Ein Ehefähigkeitszeugnis zur Heirat auf den Philippinen würde mein STA ohne UP ausstellen.

    2) Meine zukünftige hat eine normale GU (keine spätregistrierte), keine Scheidung, keine Kinder etc.


    Meine Fragen dazu:


    Heirat auf den Philippinen:


    1) Bzgl. der Dokumente sollte damit doch eine Heirat auf den Philippinen problemlos möglich sein, oder ? Das übliche Problem warum sich Leute entscheiden in Hongkong oder Dänemark zu heiraten sind doch die Schwierigkeiten schon für das Ehefähigkeitszeugnis eine UP der zukünftigen zu benötigen.


    2) Wie hoch schätzt Ihr unter den Vorraussetzungen die Chance ein für das FZV keine UP zu benötigen ? Spätregistiert oder andere Besonderheiten bedeutet ja immer UP, besteht bei meinen Vorraussetzungen eine realistische Chance das FZV ohne UP zu bekommen ? Oder sind die Erfahrungen in der letzten Zeit so das es bei der FZV doch fast immer zu einer UP kommt ?


    3) Zu der eigentlichen Heirat: Wäre die in 3 Wochen Urlaub (max. 18-19 Tage vor Ort) machbar ? Habe gelesen das man das mindestens das deutsche Ehefähigkeitszeugnis noch in ein auf den Philippinen gültiges Document (legal capacity to marry...) umwandeln muss und dies wohl bei DBM oder Honorarkonsul geschehen muss und 2-3 Tage in Anspruch nehmen wird. Und das nach der Registrierung der Heirat noch eine Wartezeit von 10 Tagen einzuhalten ist. Ist das alles oder kommen noch andere Zeiten dazu ? Wenn es dabei bleibt wäre es zwar stressig aber in 18-19 Tagen vor Ort ja schon noch machbar ?


    Heirat Deutschland


    Dank der Antworten in dem anderen Thread ist mir jetzt klar das ich alle Doumente (inkl. der für die UP) bei meinem STA abzugeben habe. Konkrete Situation ist die das meine zukünftige aktuell in Manila ist und damit CENOMAR und GU (von der PSA) leicht organisieren könnte, aber die für die UP benötigten Unterlagen eher nicht. Dazu würde Sie eher in Ihre Heimat (Region um Butuan / Mindanao) zurück müssen, was Sie wahrscheinlich erst im Dezember kann (oder sogar noch später falls sich Ihre Abschlußprüfung Nursing wegen Covid nochmal verschiebt oder es wieder Reisebeschränkungen geben sollte).

    ->

    Würde es etwas bringen den Prozess beim STA jetzt schon mit CENOMAR/GU zu starten und dann Ende des Jahres die Unterlagen für die UP nachzureichen ?

    Oder ist das eigentlich egal, weil die Bearbeitungsdauer sowieso hauptsächlich von der UP abhängt und diese erst beginnt wenn alle Unterlagen dafür vorliegen ?


    Würde mich sehr freuen über Antworten. Auch auf nur einzelne Fragen. Jede Beantwortung einer der Fragen bringt mich näher an die Entscheidung ob es Heirat auf den Philippinen oder Deutschland wird.


    Grüße

    Thorsten

    Danke für die Info HG.


    Mein Gedanke dahinter waren die folgenden beiden:


    Das die Dokumente nicht erst mit Post hier nach Deutschland geschickt werden müssen und danach dann wieder zurück auf die Philippinen.


    Das STA hier nicht wirklich weis was benötigt wird. Aber gut dann würde ich mich einfach an den "Laufzettel" der DBM halten und das alles zusätzlich zusammenstellen.

    Erstmal Glückwunsch das Du (bzw. Ihr) es geschafft habt.


    Da noch nicht soviele es nach der jetzigen Prozedur (erst komplette Abwicklung der Urkundenüberprüfung bis zum OK vom Standesamt...und erst danach der Antrag Hochzeitsvisum bei der DBM) durchgeführt haben hätte ich eine Frage dazu.


    Bei meinem Standesamt war die Aussage gestern das ich den Antrag erstmal mit relativ wenig Dokumenten der philipinnischen Verlobten stellen kann (Nur CENOMAR, Geburtsurkunde und irgendwas das die Adresse bestätigt, z.B. Cedula).


    War das bei Dir genauso und falls ja, wann in dem Prozess kommt den dann die Aufforderung zur Urkundenprüfung weitere Dokumente einzureichen (Marriage der Eltern, Geburtsurkunden Geschwister, Zeugnis Grundschule usw. ) ? Und vor allem, können diese Dokumente dann von der Verlobten bei der DBM abgegeben werden ? Oder müssen auch die Dokumente alle erst hier zum Standesamt (und dann von da aus wieder nach Manila) ?