Posts by raphael00

    Ich wollte eher auf Corona pochen und das dies eine Ausnahmesituation ist und so bis her nicht gab. Was kann ich oder meine Freundin dafür, dass aufgrund dieser einzigartigen Situation, der Test A1 nicht stattfindet?


    Das wäre in der Tat eine Frage an die Fachleute hier:

    Soweit ich weis, gab es schon Urteile, dass auf das A1-Zertifikat verzichtet wird, wenn es von den örtlichen Gegebenheiten unverhältnismäßig ist, dass man die Sprachschule mit Prüfung besuchen kann. Dies betraf meines Wissens dann erstmal eher die räumliche Distanz zur nächsten Gelegenheit für das Absolvieren des Sprachkurses.

    Dann gab es wohl auch schon Urteile, dass wenn sich jemand ein Jahr nachweisbar ernsthaft bemüht hat, den Sprachnachweis zu erbringen, es aber nicht schaffte, es auch ohne Sprachnachweis ein Visa geben kann.

    Im Grunde könnte man jetzt die beiden Gründe argumentativ vermischen, allerdings glaube ich nicht, dass die DBM oder ABH sich darauf einlassen wird, und somit man den Klageweg wählen müsste mit ungewissem Ausgang, und zeitlich wird es hoffentlich (weil die Corona-Situation sich hoffentlich mal entspannt) dann auch nicht mehr was bringen.


    Wenn du schreibst, es gibt vor Ort in ihrer Wohngegend Sprachkurse, dann soll sie diese machen, du lernst mit ihr so gut sie kann. Und falls bis zum Ende dieser Sprachkurse noch immer keine Prüfung abgelegt werden kann, würde ich dann den Dialog suchen mit der DBM, was man machen kann. Vielleicht wäre so ein Model denkbar, dass sie vor Ort beim Gespräch nach weist, dass sie zumindest Grundkenntnisse hat.

    Hat sich vor dem "Bau" des Strandes jemand mal das Safety Data Sheet von Dolomit angesehen?


    Wenn nicht, hier ist es!

    Aus dem Datenblatt:

    "

    Respirable Crystalline Silica (RCS) may cause cancer. Dolomite is a naturally occurring mineral
    complex that contains varying quantities of quartz (crystalline silica).

    In its natural bulk state,dolomite is not a known health hazard. Dolomite may be subjected to various natural or
    mechanical forces that produce small particles (dust) which may contain respirable crystalline
    silica (particles less than 10 micrometers in aerodynamic diameter). Repeated inhalation of
    respirable crystalline silica (quartz) may cause lung cancer according to IARC and NTP; ACGIH
    states that it is a suspected cause of cancer. Other forms of RCS (e.g., tridymite and
    cristobalite) may also be present or formed under certain industrial processes."


    Bin kein Mineraloge, aber ich denke doch mal, dass auch Sand ein natürlicher Zustand ist. Von daher scheint mir hier das Datenblatt, dass es in sehr fein gemahlenem Zustand beschreibt, doch nicht ganz treffend zu sein.


    "

    verstehe ich dass richtig, ich benötige nur meine internationale Geburtsurkunde, diese muss nicht von der PH Botschaft in DE beglaubigt werden?

    Must du mit dem örtlichen Behörden final klären, ob die internationale reicht, aber kann gut sein.

    Und halt noch die Punkte unter Foreigner (Legal capacity, --> dafür brauchst du dein EFZ)

    Ich dachte, Familienangehörige ph. Staatsbürger können trotzdem einreisen?

    Wir haben damals einfach die ganzen Visaantragsdokumente im Handgepäck mitgeführt, falls doch noch irgendjemand hätte irgendetwas sehen wollen. Diente wohl auch mehr der eigenen Beruhigung, sehen wollte beim FZV auf deutscher Seite keiner mehr etwas. Und ich meine auch, dass es auf der ph. Seite auch wirklich mit dem CFO-Sticker getan war.


    Beim Schengenvisum zuvor allerdings musste sie zumindest die Verpflichtungserklärung im Original vorlegen (könnte dann bei den Leuten mit Heiratsvisum ev. auch vorkommen).

    Warum musstes Du denn um himmelswillen 4x zur PSA. Normalerweise rücken die doch die Dokumente problemlos raus, oder nicht ?

    Ich habe von meiner zukünftigen jetzt erfahren das es wohl auch in Butuan (Mindanao) ein PSA Office gibt. Mein Plan ist daher aktuell alle Dokumente mit 2 Besuchen der PSA beschaffen zu können.Meine zukünftige PSA Manila für Cenomar und Ihre GU. Ihre Mutter PSA Butuan für die Heiratsurkunde der Eltern und die GU der Geschwister.

    Bei Eltern und Geschwistern müssen es meines Wissens nach keine PSA-Dokumente sein, da reichen auch schon die Dokumente der lokalen Ämter. Falls die lokalen Ämter einfacher zu erreichen sind ;-) Check aber vorher sicherheitshalber noch einmal das Merkblatt der DBM ;-)

    Quote

    Das kann man so nicht sagen...kommt auf die Intelligenz, den Fleiß und das Sprachlernverhalten an! Wir haben hier viele, die schafften es im 1. Durchgang, aber auch etliche die benötigten deutlich länger. Deutsch ist schwer, aber A1 auch kein Zauberwerk


    Wie lange dauert denn A1 ungefähr wenn man es im ersten Durchgang schafft ?

    Und laufen die Kurse in Manila aktuell überhaupt oder sind die auch von Corona betroffen ?

    Auch das Götheinstitut ist seit längerem und bis auf weiteres dicht, Manila hat gerade noch seinen 2. Lockdown.


    Zur Dauer: Beim Götheinstitut gibt es 2 oder 3 Kursmodelle: Der Superintensivkurs (Mo bis Fr. täglich 4h Unterricht) ist am schnellsten mit einer Dauer von ca. 2 Monaten.

    Mir ist schon klar, dass meine Vorstellung nicht ohne weiteres umsetzbar ist, da hierzu die Legislative tätig werden müßte.

    Und ich spreche bei weitem nicht von der Abschaffung des Rechtstaates und sehe auch nicht, wo eine Verschärfung der Strafen eine Abschaffung des Rechtsstaates sein soll. Rechtsstaat heißt für mich erst einmal, dass der Tatverdächtige ein faires und offenes Verfahren bekommt und nach den geltenden Gesetzen geurteilt wird. Dies bleibt ja unangetastet. Jedem muss klar sein, dass er sich im Rahmen der geltenden Gesetze bewegen und benehmen muss.

    Wenn du Gäste im Haus hast, erwartest du ja auch ein entsprechendes Verhalten. Und wenn sie dieses Verhalten nicht an den Tag legen ziehst du deine Konsequenzen.

    Aber genug davon, die Mehrheit der Bundesbürger will genau diese jetzige Politik, insofern ist man ja in der Minderheit.

    ch finde das extrem teuer und nicht mit einem Economy-Ticket vergleichbar.

    es hätte doch niemand diesen flug nehmen müssen und natürlich ist es mit dem Preis eines 1- way economy vergleichbar! Davon werden nicht mal die Kosten gedeckt!

    Der Preis ist absolut ok, und mit Sicherheit nicht mal kostendeckend für den deutschen Staat. Als meine Frau nach Deutschland kam, war ihr One-Way-Ticket sogar noch etwas teuer gewesen ...


    Das Argument " es hätte doch niemand den Flug nehmen müssen" ist irgendwo schon richtig, aber man hätte einfach schon von vornherein gleich den Preis präsentieren können. Dann hätte jeder seine Entscheidung treffen können, ob es ihm dass das wert ist.

    Ohne im Detail darauf einzugehen: Generell sind die Strafen in Deutschland sehr milde ausgelegt. Bis zu einem gewissen Grade kann man dies sogar noch bei Ersttätern akzeptieren, da man sonst das ganze Leben wegen eines Fehlers verbauen würde. Der Ansatz eines zeitnahen Verfahrens wäre hier sicher auch sehr zu begrüßen, dass ihm dann gleichzeitig aufzeigen würde, dass bei einer erneuten Straftat ein richtig hartes Urteil zwangsweise schon kommt. Straftäter mit nicht deutschem Pass sind abzuschieben: Bei entsprechender Schwere bei Ersttaten, auf jeden Fall bei Widerholungstätern. Man hat schon genug mit denen zu tun, die einen deutschen Pass haben. Argumente wie in seinem Heimatland werden Menschenrechte nicht eingehalten, dürfen kein Hinderungsgrund mehr sein für Personen, denen die Menschenrechte eines Einzelnen bei seinen Straftaten auch egal waren.

    Das ideale Strafsystem erzeugt in meinen Augen zum einen Abschreckung vor neuen Straftaten, und bietet zum anderen aber auch eine Perspektive für nach der Strafe. Nur gibt es dies halt nicht.

    Bei the way ist für mich ausgleichende Gerechtigkeit, wenn jemand in vergleichbarem Umfang zu Verantwortung gezogen wird wie er "Schaden" mit seiner Straftat angerichtet hat (bei vorsätzlich begannen Straftaten). Eine Strafe ist es, wenn dazu noch etwas oben drauf kommt. Mir fallen spontan nur Steuerstraftaten ein, wo dem so ist ... In allen anderen Fällen ist dem häufig nicht so ....

    Ich sehe es auch als falschen Weg an, Drogen mehr und mehr zu bagatellisieren und damit auch mehr und mehr zu verharmlosen.

    Allerdings wird eine härtere Gangart in Deutschland überhaupt nicht mehr möglich sein, wenn man Drogenhändler nach Feststellung der Personalien wieder laufen lässt, ihnen selbst im Widerholungsfall kaum wirkliche Konsequenzen drohen und man hier ja auch schon Gewalttäter recht harmlos an fasst. Aber egal welches Vorgehen, Aufklärung der Leute ist in Eminenz wichtiger Bestandteil.

    Ich finde es jedenfalls eine traurige Entwicklung, dass man in Deutschland zum Erlangen der Fahrerlaubnis dutzende Fragen zu Drogen beantworten muss und schon entsprechend Kenntnisse für die Drogen haben muss (ich war negativ überrascht bei meiner Frau, wie viele Fragen zu Drogen bei der Vorbereitung zum Führerschein in den Bögen kamen). Das kann es auch nicht sein ... Der Ansatz, von yberion45, gewisse Dinge zu legalisieren, um die Polizei entlasten, mag zwar irgendwo pragmatisch sein bei knappen Ressourcen bei Exekutive und Judikative, aber wenn ein reiches Land wie Deutschland sich nicht einmal mehr diese Ressourcen leisten kann, ist das schlichtweg eine Bankrotterklärung. Ich jedenfalls möchte mich nicht bei Dingen wie Führerschein oder Kindeserziehung mit Drogen in dem Umfang jetzt befassen müssen, weil der Staat, von dem ich mit Steuern und Abgeben stark gemolken werde, versagt.


    Eigentlich müssten wir in Deutschland sogar noch härtere Strafen für Drogendealer als die Philippinen haben: Auf den Philippinen werden dies vermutlich sehr viele machen, um ihre elementaren Grundbedürfnisse befriedigen zu können. Aber in einem Sozialstaat wie Deutschland geht es dann darum, sich einen höheren Lebensstandard zu gönnen.

    Ich bin fest davon überzeugt, das derjenige, der das Grundschulabschlusszeugnis auswertet, Tagalog lesen und schreiben kann. Eine Übersetzung ist reine Geldverschwendung.

    Die Frau im Standesamt verlangt nach einem Grundschulzeugnis plus deutscher Übersetzung. Was soll ich dagegen tun.


    Nebenbei bewegen sich express Briefe seit 3 Wochen laut tracking nicht aus dem Land. Ich denke ich verschiebe das alles aufs nächste Jahr

    Ich würde versuchen, von der Schule das Grundschulzeugnis in Englisch einzufordern mit Verweis darauf, dass ja Englisch auch Amtssprache auf den Philippinen ist. Davon abgesehen, wird es vermutlich eh nur für den Vertrauensanwalt und seine Recherchen benötigt. Von daher könnte Tagalog ausreichend sein, müsste man aber sicherheitshalber mit der DBM klären.

    Zu der guten Dame im Standesamt: Ich würde mit mir erörtern, wofür sie das Grundschulzeugnis in Deutsch denn haben will. Das sind keine Dokumente für die Aktenordner des Standesamtes und ich würde eine Datenablage solch persönlicher Daten bei der Behörde aus datenschutzrechtlichen Gründen für sehr fragwürdig halten (ich bin Laie, dass ist nur mein Empfinden für diese Sache) --> Schließlich musst du ja selbst auch kein Schulzeugnis beibringen fürs Standesamt und es hat ja auch keine Rechtliche Relevanz für die Eheschließung.

    Ich vermute daher, dass sie der irrtümlichen Meinung sein könnte, dass es für die DBM selbst übersetzt werden muss. Diese sagt aber klar und deutlich auf ihrer Homepage, dass sie keine ins Deutsche übersetzte Dokumente braucht (daher hier die Nachfrage, wie es sich mit Tagalog dann verhält).

    Die relevanten Dokumente (CENOMAR, birth certificate) werden von der DBM geprüft, und sie erhält dafür einen Prüfbericht von der DBM. Dokumente von Eltern, Geschwistern, Schulzeugnis, Taufschein und dergleichen sind nur Hilfsdokumente.

    In unserem Fall bin ich aber trotzdem ganz guter Dinge, da meine Verlobte in Metro Manila (knapp 45 Minuten per Taxi von der Botschaft entfernt) lebt und auch nie woanders gelebt hat. Daher ist hier ja kaum von einer "Reise" des VAs zu sprechen

    Kommt halt darauf an, wo der VA den selbst wieder wohnt ... Diese sind nur ausgewählte Leute.

    Allerdings würde ich auch erwarten, dass bei der Bevölkerungsdichte in Metro Manila auch ein VA dort vor Ort wohnt.

    Die Übersetzungen braucht es nicht für die UP, sondern für die Ausstellung des Ehefähigkeitszeugnis durch das deutsche Standesamt.

    Kläre erst einmal ab, wie der Pater zu der Sache steht. So wie schon geschrieben, besteht nicht jeder Pater darauf, dass beide Mitglied der römisch katholischen Kirche sind. Ist die überhaupt Mitglied der Papstkirche? Oder ist es eine andere Kirche?

    Das Wedding Seminar gibt es auch von der Gemeinde, und die römisch katholische Kirche setzt noch ihr eigenes Seminar darf, wenn man kirchlich sich trauen lassen will.

    Das Geld war dann 5 oder 6 Tage nach der Email da. Ging dann doch recht flott.

    Ich warte auch schon seit Anfang März auf die Rückerstattung eines Flugtickets von Flugladen.de. Gestern kam eine Email, dass man inzwischen den Fall bearbeitet hätte und man das Geld in Kürze zurückerstatten würde. Mal sehen, ob man da noch einmal mehr als 3 Monate warten muss …


    Die Online-Reisebüros sollte mal an das Morgen denken. Im Moment hinterlassen da viele verbrannte Erde. Flugladen.de wird es bei mir nicht mehr als Option geben …

    Bei mir hatten die Fluggesellschaften (Cathay Pacific, Türkish Airlines) bei den stornierten / abgesagten Flügen innerhalb von 2 Wochen den Flugpreis zurück erstattet

    Das war bei mir anders, die Papiere waren alle stimmig und trotzdem kam der VA vorbei. Gefragt haben sie z.B. was jeder arbeitet, wie oft ich auf den PH bin, wie ich heiße, wie lange wir zusammen sind und noch so ein paar Fragen in die Richtung. Aber nichts schlimmes, daher würde ich mir da keine Gedanken machen.

    War die UP im Rahmen eines Heiratsvisums oder im Rahmen eines Visums zur Familienzusammenführung?

    Ich hatte auf den Philippinen geheiratet, und die UP wurde erst nach der Hochzeit durchgeführt. Da war der VA auch im haus bei der Familie vorstellig, weil vermutlich gleich noch die Eheurkunde mit geprüft wurde.