Posts by altphil09

    Der war in Lagao auf der Seite wo der Baluan Balut Park ist.... (auf dem ehemaligen Reisfeld ;-) )


    Zur Robinson mall - meine Erfahrung war vor 2 Jahren, dass da alle Geschäfte und Restaurants offen hatten - jetzt ist dort nur noch Jollibee....

    Ein paar Banken und Läden sind da noch, aber Kino ist zu und die große Eatery auch und die kleineren Restaurants an der Front sind Geschichte.


    Der Supermarkt ja ist teuer aber das der REWE niveau übersteigt fand ich mega heftig insbesonder da unser Einkaufskorb eher ein "billiger" war.



    So nochmal paar positive Highlights auf die schnelle.


    Hotels:


    Davao : Blue Lotus Hotel (4 Sterne)


    - gutes Frühstück , Essen ebenso, Service gut, Zimmer und Betten "sehr gut" , Skybar (drinks nun ja eher mäßig....)
    wirklich sehr entspannt dort.
    Pool ist leider auch baufällig, aber noch annehmbar - Es gibt auch Fitnessstudio welches OK ist.


    Das Hotel gehört nach meinen Infos der Frau vom Expräsidenten...

    Zum Buchen- ich kam da an ohne vorher zu buchen, die wollten dann 6k Peso mehr als in booking.com (strange,
    beim City Garden wäre vor Ort sogar noch günstiger als booking gewesen)
    Problem war dann innerhalb aktzeptabler Zeit eine Buchung in der lobby über booking hinzukriegen - nachdem mein handy andauernd schon vorab bezahlen wollte und die SMS Tan natürlich 40 min dauert ist mir zum Glück noch mein Tablet eingefallen, da ging es dann ohne vorab bezahlen - PS2D i love you ;-)


    IMG_20220904_135234.jpgIMG_20220904_135152.jpg

    IMG-20220905-WA0005.jpegIMG_20220907_095022.jpg


    Makati klar ist ja eher bekannt City Grand Hotel 5star aber ich schreibe es mal...


    wesentlich besser als einige Hotels in der Nachbarschaft - gerade Preis Leistungsmäßig bezogen auf das Zimmer,

    Lage und Skybar - Das I´m Hotel kann da zwar sicher mehr punkten, aber ist auch wesentlich teurer


    Wir hatten zu 4. 3 Tage 170 € (Zimmer mit 2 Kingsizedoppelbetten + Zustellbett) ohne Frühstück ist OK

    Skybar, schöner Blick, Essen OK, die meisten drinks auch - aber hier auch Pandemiebedingt teuer

    - sehr viele Einrichtungen nur Minuten wg. Century City mall - für den Starbuck Besuch oder eine
    wirklich ansprechende phil. Essenskette mit den besagten 7€ für 3 Personen und gutem Essen (habe den Namen nicht mehr)

    IMG_20220909_211021.jpgIMG_20220909_144303.jpg

    IMG_20220907_213513.jpgIMG-20220908-WA0022.jpg

    So Hallo,


    also erstmal danke für das Feedback - sowohl für kritische Anmerkungen, aber auch Lob - danke dafür.


    Wer sich nun wundert warum ich jetzt erst wieder schreibe - wir hatten leider nun die letzten Wochen unheimlich viel Stress / Leid in der Familie,

    deswegen kam jetzt kein Update.

    Ich muss mich auch noch sortieren, denn die letzte Woche war extrem herausfordernd.


    Zunächst ist leider der Vater meiner Frau nun verstorben - RIP.

    Im nachhinein war also vieles was ich abgewogen hatte so richtig, auch wenn dafür der Urlaub ein anderer war.


    Neben beruflichen Herausforderungen, kam letzte Woche noch das Thema hinzu, dass ich meinen 8monatigen Sohn mit Blaulicht und Sirene in die Kinderintensiv bringen musste- Virusinfektion - Lungenentzündung -mit blauen Lippen und Atemnot - dort liegt er noch zusammen mit meiner Frau und Toi Toi Toi es geht langsam bergauf aber ohne Vorwarnung innerhalb von 1,5 Tagen(!).

    Ich bin ja medizinisch etwas vorbelastet und wir hatten auch viel Inhaltionsmittel und Geräte zu Hause -aber von wir gehen morgen zum Arzt, bis zur Frage

    fahr ich nun ins KKH bis zum Notarzteinsatz vergingen 7h.

    Zum Glück spricht mein Sohn gut auf die symptomatische Behandlung an, aber das dauert noch bis der wieder zu Hause ist.


    Seit Freitag hat mein 83 Jähriger Vater auch noch Corona - läuft also....- aber der ist aus hartem Holz geschnitzt.


    Also es gibt wieder zeitnah ein Update - so long und Grüße

    Muss mal sortieren wo wir weiter machen - evtl. mal ein paar positive Themen, so wie gute Hotelerfahrungen z.B. ;-)

    Leute die Diskussion tut gut - lasst Euch am Leben ;-)

    Meint nicht, dass ich im Urlaub mir genügend oft den Kopf gemacht habe was man nun anders machen könnte - aber das war auch sehr viel zum abwägen dabei.


    Ganz ehrlich zum Thema Planung - ja klar kann man immer alles besser machen.

    Aber es gab hier eine Eigendynamik, die von Anfang an hier auf andere Rahmenbedingungen und Absprachen beruhte und dazu noch mit Vorgängen die erst vor Ort klar wurden.

    Dass dies in dieser Konzentration dann kam liegt nicht nur an schlechter Planung, da gab es viele Faktoren - das ist mir einfach zu platt.

    Nochmal passiert mir das auch nicht - Urlaubsplanung kommt zukünftig nur noch von mir und wenn andere Sachen kommen dann nur
    mit entsprechender Absicherung.


    Versetzt euch auch mal in die Lage => Vater liegt im Sterben dann brechen wir mal schnell alles ab und fliegen ins Ressort zum entspannen ?

    Baby ist krank => da liegt man wie eine Schildkröte am Rücken bis das wieder fit ist.

    Die ersten 15 Tage waren da weg ohne dass man da was tun konnte.


    Meine Frau hat sich mit mir genügend streiten müssen - auf Deutsch - aber diesmal war einiges an der Grenze, wo ich mich ehrlich Frage ob das notwendig ist.

    Manchmal muss man aber auch mal zurück treten und überlegen wo das abdriftet.

    Ich hatte auch einen Zeitpunkt, da wäre ich mit meinem 7 monatigen Sohn kurzfristig allein zurück geflogen, aber man muss auch folgendes sehen

    den Vater sieht meine Frau mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr lebend und auch aufgrund unser Verpflichtungen hier in D gibt es in den nächsten 2 Jahren kein Phil Urlaub.

    Wir haben uns dann trotzdem zusammengerauft.

    Aus dem Grund hatten wir dann auch gesagt OK Hotel in Digos und dann Tageweise Besuch -

    Dass dann aber auch in dieser 3. Woche der Vater ins KKH musste zur Bluttransfusion, war wieder ungeplant.

    Meine Frau war dadurch auch im Dauerstress - ich habe dann erstmal nur gesagt ich kümmere mich ums Baby und du um den Vater - ich Hotel und Du vor Ort.






    Die Urlaube in den Phil vorher haben ja auch geklappt - dieses mal war klar mehr Familienanteil, aber mit vielen ungeplanten Hindernissen.


    Das ganze Thema Urlaub / Familenbesuch wird aber zukünftig hart getrennt werden müssen.

    Ich sehe es eher so, dass ich da das nächste mal nicht mehr dabei bin - da kann Sie alleine hin - ohne Kinder.

    Wenn Urlaub, dann eher hier in Europa, da bekommt man das auch für was man bezahlt.


    Klar kann man mit dem Budget einen viel besseren Urlaub in BALI machen ;-)

    Den Satz hat sich meine Holde durchaus anhören müssen aber die Situation konnte es auch nicht mehr ändern.


    Ich denke jeder kann hier seine Schlüsse ziehen - ich habe meine bereits gemacht, keine Bange

    Trotzdem war viel Spass und Erholung auch dabei - gerade weil der kleine nur noch Freude macht.

    Goose

    danke fürs Feedback - wie gesagt es ist eine Erfahrung viele Sachen kann man besser oder anders machen andere nicht.

    Klar ist auch nach der Pandemie und der Geburt unseres kleinen wollte diese den auch sehen und hat sich mit dem auch sehr positiv abgegeben und das war schön.


    Aber und das ist mir auch wichtig es war kein Urlaub mehr im eigentlichen Sinne ohne weiteres möglich , da einfach viel zu viel Themen zu organisieren waren und dazu das dann noch mit der Krankheit meines Sohnes garniert wurde.


    Weiter zu den Highlights ;-)

    Meine Frau ist dann dazu über gegangen und hat Ihren 1. Sohn zu den Verwandten "aufs Land" geschickt, denn da wollten wir ja auch mal 1-3 Tage vorbei.

    Er war dann 12 Tage und insgesamt 18 Tage dort, was dem absolut schlecht getan hat - er wollte nicht mehr nach Hause - klar Hängematte und youtube zu Schule hier in D ;-). Auch haben wir bis heute zu kämpfen, dass er normale Sachen macht - ich ärger mich darüber, dass ich das so einfach zugelassen habe.


    Mein Frau wollte dann kurz nach der Krankheit mit mir nach Siargao (von Gen San !).

    Sie hatte da was gebucht mit nem Anbieter so ca für 7k PHP.

    Mein Fehler war ich hbe dann erst mal nachgehakt, -das hätte ich vorher in D mal tun sollen -

    wie da der Ablauf ist.

    nachdem es hieß >8h Bus und dann Fähre mit toller Übernachtung im Bettenlager und das gleiche zurück für insgesamt 3 Tage habe ich nur abgewunken.


    Ach ja generell es ist wirklich teuer geworden auf den Phils.

    Wir wollten von dort in ein nahe gelegenes Ressort mit dem gemieteten Klein-Bus. Wir lagen dann bei umgerechnet 120€ + Pax für den Fahrer für eine Strecke von 30 min. Also Bus wg. gesamte Family. das Ressort ebenso im Preis gestiegen.


    Wir sind dann in ein lokales Bad gegangen für eine Bruchteil - für das bonding in der Family hat es gereicht.



    Was mir dort unten aufgefallen ist - sowohl in Gen San als auch Digos kaum Foreigners zu sehen - im Gegensatz vor 2 Jahren

    Es war zum Teil schon fast auffällig wie man angeglotzt wurde, weil man auffiel echt strange.


    nur im Bos Kaffee in der SM mall haben wir 1 Pärchen getroffen.

    IMG_20220805_103512.jpg


    Generell zum Essen kann ich sagen:

    Zum Vergessen -ist ja nicht meine 1. Reise auf die Phils und ich kenne ja meine Gerichte die ich abkann und bis jetzt habe ich das auch gut managen können.

    Ich habe freiwillig >12kg abgenommen, da selbst bei bekannten Gerichten es inzwischen so ist, dass "Abfälle" also irgendwelche undefinierten Knochenstücke reingemischt werden. Also etwas positives aus dem Urlaub - Habe mein VorPandemie gewicht wieder.

    Dabei ist es egal ob man am Beach oder im Restaurant oder bei einer Eatery ist - wir haben das dort überall erlebt. - Grausam-

    Ich brauche das nicht- nach 4 Wochen habe ich mal den Maccy (und das heißt was) in Digos ausprobiert - ebenso lächerlich schlecht -

    Das beste und günstigste Essen gab es in Makati 7€ mit Getränken zu 3. keine 450m Weg vom City Grand Hotel.

    Es geht also doch.


    Aber in der Zeit auf Mindanao nur 3mal gut gegessen, der Rest war erforderliche Nahrungsaufnahme.

    Selbst meine Frau war enttäuscht und geschockt wie teuer es ist.


    Ansonsten hatten wir noch den Selbstversuch mit wir gehen einkaufen - OK Robinson mall in Gen San - (die komplett tot ist ! -im Gegensatz vor der Pandemie) einzukaufen waren mal eben 110€ und der Einkaufswagen war gefühlt leer einfach nur krass und das ohne Alkohol und Fleisch oder Fischeinkäufen.


    natürlich kann man noch am markt einkaufen - aber selbst die Mutter meiner Frau war geschockt wie teuer es dort verglichen mit dem Land ist.



    Ach ja Land, dort wollten wir ja ein paar Tage im eigenen haus meiner Frau Selbstversorger spielen nahe bei der family.

    Kenne den Ort ja und für 2-3 tage wäre das für mich OK gewesen - deswegen auch der Einkauf auf Selbstversorgerbasis.

    Es ist dort einfach aber jeder der bei der BW mal war kann das locker ab.

    Die Strasse war eine Rennstrecke für Trucks - Highlight ein Trycicle das über 100 ging... oder ein Truck mit 120....

    IMG_20220825_083956.jpg

    Nun ja ich habe das nach 1 Nacht abgebrochen.

    Bei 84dB im Raum weil quasi inzwischen der Lastwagenverkehr quer durchs Wohnzimmer geht - no way.

    Vor 2 Jahren war das nicht - da war aber Riesenbaustelle. Ich habe meine Frau gefragt warum Sie mir das nicht gesagt hat, schließlich war sie

    ein paar Tage mal vorher kurz dort -ich war so richtig pissed off.


    Von da an habe ich das Zepter in die Hand genommen und nun die Planung vorgegeben.

    wir sind in ein bekanntes Hotel wo wir schon vor 2 Jahren in Digos gezogen.

    Das war zwar vom Essen gut, aber eben auch Pandemie geschädigt - wir hatten dann einen Bungalow mit Ameisen und "schwimmenden Fliessen"

    Das war zwar gut zu bekämpfen aber eigentlich auch sch... aber zumindestens nicht schwer gesundheitsgefährdend. Aber eben auch für 7 Tage 14k PHP !


    Mein Frau wollte aber ein Strandhaus aus FB mit besten Bewertungen sogar eine "Freundin" war bereits dort.

    Spätestens da sind bei mir die Alarmglocken gegangen LOL.


    Ich habe mir den Spass gemacht und wir sind hingegangen - ein SCAM 1. Güte


    Baufällig, 2 Riesenlöcher vor dem Haus, die Fahrt dahin so gut möglich, dass wir sogar aus dem Trycicle aussteigen mussten damit es voran kam.

    Eine Umgebung mit Leuten zum Fürchten.

    Die Ownerin hat mich ehrlich gefragt ob ich es von Innen sehen wollte, ich habe lachend abgelehnt. Für über 3500 PHP am Tag.

    Was ich ja schon vorher aufgrund meiner google maps Recherche wusste, sauber war es auch nicht, da daneben ein River in das Meer ging -

    Wo scheissen den die 400 Mesnchen Pro Quadrat km denn hin---



    Auf den Rückweg haben wir uns 10 weitere Beachressort angeschaut:

    IMG_20220825_130455.jpg

    IMG_20220825_130438.jpg

    leider zu oft nur Dreck und Müll und die Meute an freilaufenden Hunden - Welcome to the Phils !

    Lecker wenn der Müll dann am Abend verbrannt wird....


    IMG_20220817_175323.jpg

    - alle "Tot"

    - keine Leute

    IMG_20220902_170830.jpg

    - entweder geschlossen, baufällig oder beides

    - Beach nicht mehr sauber gemacht


    Wer mir erzählt das die Phils keine Foreigner als Urlauber mehr brauchen, den kann ich mal empfehlen dort hin zu gehen.

    Es ist eine Ausnahme wenn einmal 1-2 Hütten da belegt sind.

    Und bei den Preisen muss man sich fragen ob das locals überhaupt zahlen wollen.


    Liebe Leute die Kinder gehen erst seit 3 Wochen dort wieder in die Schule, viele Einnahmenquellen weg gefallen.

    Man sieht das auch an den Trycicles -in Gen San sowas von abgefuckt das war vor 2 Jahren anders.


    Sicherlich Urlaubshochburgen merken das nicht, aber der Süden in Mindanao hat merklich gelitten.


    Wasserpark inkl. Chlorvergiftung -meine Frau hatte sich aufwendig Strähnen machen lassen und danach grünes Haar -
    auch der Wasserpark war

    IMG_20220815_093539.jpg


    Der Laden konnte mal so richtig nicht kochen Thunfischstück - außen schwarz und innen roh - lecker.

    Und das in der Hochburg vom Thuna....

    IMG_20220817_180732.jpg


    so das wars für heute jetzt erstmal Saun angesagt.

    Also nicht das Ihr meint ich hatte die Erwartungshaltung für den Urlaub nur Füsse in den Sand aber das andere extrem eben auch nicht.


    Tag 5:

    Nachdem auch dann noch der kleine krank wurde, weil natürlich die Schwester bei netflix schauen den in den kalten Strom von der Aircon gehalten hat,

    war es aber dann mit meiner Grundentspanntheit, die man ja immer auf den Phils haben sollte vorbei.

    Dem kleine ging es so schlecht dass er Milchnahrung verweigerte und nichts trank, was bei 39 Fieber, Schwitzen und dem Klima ja sehr schnell lebensgefährlich wg.

    dehydration wird.

    Das wurde am Anfang dann auch noch aus Scham vor der Family oder sonstwas von meiner Frau anders gesehen.


    Somit durfte dann der Family clan mal wieder ein paar Tage bei sich verweilen und wir hatten das Haus für uns.


    Ich bin ja medizinisch mit Wissen vorbelastet und anhand der Augen vom kleinen war sofort zu sehen, dass der begann zu dehydrieren.

    Sowas passiert ja dann immer nachts am WE , also dann mit allen Mitteln versucht dem kleine Flüssigkeit zukommen zu lassen.


    Ab dann galt für mich Papa passt auf den kleinen auf, Papa gibt Medizin und alles passiert nur in Absprache mit mir.

    Mit hat es ehrlich gereicht.


    Der kleine war dann nach 10 Tagen wieder gesund hier ein Bild bei der letzten Nachkontrolle.

    Da konnten wir wieder lachen.

    BTW der Kinderarzt war gut und der Owner des bungalows hat uns vorher empfohlen so dass wir sofort dran kamen - man muss auch das nennen was gut lief !

    IMG_20220812_105817.jpg


    Somit bereits mehr als 15 tage "Urlaub" ;-)


    IMG_20220812_095321.jpg


    Ach ja noch was zu dem Bungalow

    Die Toilette war zwar unangenehm aber wir konnten ja dagegenhalten - übergelaufen ist da nix nur hat es gestunken. Dafür lief dann der Abzug in der Toilette 7x24h ;-)

    Der Rest des Bungalows hatte Fliegengitter - bis auf die Eingangstür, die aber massiv war und keine Fenster, was zu einem dunklen wohnzimmer geführt hat.

    Was aber mich auf die Palme gebracht hat waren die Nachbarn die ca. 20 Hunde ihr eigen nannten inkl. Aufzucht - garniert mit den Streunern

    einfach nur Klasse ;-(

    Mein Frau fand es auch nur Sch....


    Hier in D merkt Sie nun auch wie schön es doch hier ist LOL.

    Ueber den Hotel-Scam wuerde ich mich nicht zu sehr aergern, ist eben bloed gelaufen und es waren ja "bloss" drei Naechte - somit gutes Lehrgeld.

    Naechstes mal nix mehr ueber FB buchen - also zumindest nicht ueber irgendwelche "Drittanbieter" wenn ich's richtig verstanden hab - auch wenn das DIE Hauptinformationsquelle der Pinays schlechthin ist.

    Ja ich habe mich nur geärgert, dass ich spät Abends nicht einfach gesagt habe OK dann eben anderes Hotel in Makati - wäre schöner und vor allem billiger gewesen - dazu später mehr

    Zum Bonvoy-Status wuerde ich raten dass du dich dort registrierst wenn du oefters mal in einem Marriott naechtigst - du kannst dann auch Aufenthalte aus der Vergangenheit (6 oder 12 Monate oder so) nachtraeglich geltend machen also Punkte dafuer sammeln - das lohnt sich auf Dauer!

    JA das öfters mal ist bei eben bei mir nicht der Fall - das wäre z.B bei meinem nächsten usa Trip sicherlich der Fall aber das wird noch dauern.

    Ich werde mal das auf jeden Fall nachhalten - das Wetter in D lässt es ja zu.

    Den Koffer mit den ganzen Windeln und Milchpulver haette ich zuhause gelassen, das bekommst du hier in jedem Mercury-Drugstore - auch HIPP falls es deutsche Qualitaet sein soll.

    Also zu dem Thema bin ich differenziert:

    1. Hipp kostet pro Packung ca. 1700 Peso (!) - dafür bekomme ich 3 Packungen Bebevita in D. Auf 6 Wochen ist das schon auch ein Kostenfaktor.

    2. Aptamil gleich gar nicht. (die haben wir in der Nacht weil der kleine dann länger schläft)


    Wir hatten festgestellt dass der kleine Bonamil auch nimmt - man muss aber sehr aufpassen was man da kauft, da wird mehr mit Soja als mit echter Milch gearbeitet, wenn man nicht genau liest - im Endeffekt für das 1. mal war es einfach gut mehr dabei zu haben.


    2. die kleinen Leckerli Fruchtpackungen waren Klasse kaum Gewicht und haben über 4 Wochen gehalten - so alle 2 Tage 1 Packung.


    4. Windeln kann richtig voll daneben gehen - die Pampers wurden mehrfach durchgekackt und 1-2 andere Marken waren nicht so gut.
    die Qualität ist ja aus Japan importiert und man merkt den unterschied. wir haben das dann einfach so gemacht, dass wir später die gekauften unter Tags genommen haben und die guten aus D für die Nacht hat geklappt.


    Das mit dem Schwiegervater tut mir sehr Leid, aber so sind aeltere Leute auf den Phils nun mal - die gehen sehr oft lieber zum "Dok Alternatibo" als sich vernuenftig behandeln zu lassen.

    Aber wie du sagst; muss jeder selbst wissen.

    Gute Entscheidung den Support dafuer einzustellen, auch wenn es vielleicht schwer faellt.

    Also es ist ja so dass die Familie doch nicht so klein ist, wenn man aber sieht wie wenig man sich hier gegenseitig hilft, was hier in D normal wäre, muss ich auch nicht an der front stehen - nett finde ich es dann, wenn die sogenannte Familie dann erwartet, dass wir unser sauer verdientes Geld mal so abgeben und dann so mit dem Geld umgeht.

    Ich bin auch kein Rockefeller, der Urlaub für 6 Wochen inkl. aller geplanten und ungeplanten Ausgaben waren mehr als 11000€ - allein von meiner Seite.

    Von den Geld was meine Frau investiert hat ganz zu schweigen.

    Das klingt hart aber es gibt auch eine Familie hier in D und auch ein Leben - das lasse ich mir aber von der "Familie" dort nicht nehmen. Mehr dazu gerne nochmal separat.

    Nun ja die letzte Staffel von Stranger Things habe ich mir mit den anderen Kids ja gegeben das ist ja mal drinnen. Aber ich war ja da um eigentlich etwas meer zu sehen und das war dann schon ein Konflikt.


    meine Frau hat das zwar mit mir geplant - es war nur so ich war der Meinung und das ist der entscheidende Fehler das läuft dann - im Laufe des Urlaubs

    habe ich das dann geswitcht, dazu kommt auch noch die passende Story LOL ;-)

    Tag 4:

    Wir kamen ja in der Nacht an dem Bungalow an - wieder so ein Thema, was mir sauer aufstieß-

    Ich hatte mit meiner Holden ausgemacht, wenn wir wo mieten, dann mit entsprechender Security und Annehmlichkeiten wie gemeinsam benutzbarer Pool.

    meine Holde hatte aber einfach damit man 1 Sleeping Room mehr hat dies umgeswitcht und nun gab es zwar einen sauber renovierten Bungalow,

    aber inmitten einer Siedlung, die einerseits doch nicht so nah an Gen San war und andererseits ohne Security und in der Nachbarschaft mit vielen leer stehenden Häusern ohne Pool, dafür aber mit FLiegen bis zum abwinken, da die Siedlung auf einem ehemaligen Reisfeld stand und ein "paar" Probleme mit dem Abfluss hatte.

    Wir hatten zwar nun schöne Split Aircon, aber der Bungalow war leider nicht zu Ende gedacht, d.h. es war Dunkel und wenn man die Wohnungstür aufgemacht hat, war diese ohne Fliegengitter und man war der Herr der Fliegen.

    Trotz n-maligen Generalreinigung konnten wir es in 3 Wochen nur über 2 Tage schaffen das immer noch Stinkende Klo zu besänftigen- nur das Abdecken der Öffnungen dort verschaffte Abhilfe.

    Umbuchen nicht möglich da FB und Vorkasse uargh....

    Für die Familiy war es wurscht Hauptsache WIFI und Netflix ;-)


    WTF

    IMG_20220811_175256.jpgIMG_20220803_202923.jpg


    Das nächste Highlight war natürlich, dass sich jetzt erst herausgestellt hat wie schwer der Vater meiner Holden eigentlich krank war

    Beide Nieren mit unter 10% Funktion - wir hatten ein Blutdruckmessgerät aus D mitgebracht - der Wert sagt alles


    IMG_20220804_210412.jpg


    Natürlich waren also die nächsten Tage mit Arztbesuch etc. gefüllt Diagnose eindeutig - Dialyse zwingend erforderlich

    - Der Vater wollte aber nicht und ist lieber nochmal zwischendurch zum "Schlangenarzt" gegangen - seine Diagnose:

    Er hat ein Nierenproblem LOL


    Wir haben auch festgestellt, dass er die Medikamente, die meine Frau bereits aus D teuer mit Geld unterstützt hat nicht genommen hatte-

    Spätestens ab da war ich dann nicht nur sauer sondern hatte auch wenig Mitleid wg soviel Dummheit.

    Im Endeffekt hat das uns auch den gesamten Urlaub voll begleitet und natürlich alle sehr belastet.


    Ich kann nur sagen Leben und Sterben in den Phil. von mir kommt da kein money, gerade weil so eine Krankheit sich ja über Jahre ankündigt

    und man vorher dagegensteuern kann und die Hilfe der Tochter so ausgeschlagen wurde.


    Auch nachdem wir zurück gekommen sind hat sich wieder herausgestellt, dass man Spritzen und Medikamente nicht oder individuell genommen hat- nun sitzt der Vater mit Wasser in der Lunge im KKH und wartet an Sauerstoff auf den Tod - seine Entscheidung.


    Frage an die locals ich habe in Gen San relativ viele Dialysis Center bzw. Kidney Center gesehen - scheint anscheinend dort sehr häufig vorzukommen oder war das nur mein subjektiver Eindruck ?



    So Tag 2+3


    Meine Holde hat natürlich über FB den Scammern Mega Terror gemacht - mich hat es nur aufgeregt, denn für mich war der Fall klar wie das lief und ich wollte einfach den Urlaub beginnen. meine Holde wollte das Geld zum teil wieder haben -später wurde klar dass es ganz viele gab die gescammt wurden die da nun sich organisiert in FB aufstellten um gemeinsam vorzugehen.

    Wir hatten ja die 1. Nacht noch in einem anderen (gleichen Room verbracht) aus Vorsicht vor den Scammern haben wir diesen aber nochmals gewechselt.

    Den Chinesen-Typen haben wir im Hotel gemeldet - es gibt anscheinend für Spieler von den Hotels Promos die quasi er einlöste aber dann unter der Hand weiter verkauft hat. Das ist natürlich nicht im Sinne der Hotels und ich denke der ist nun mit Sicherheit gesperrt.


    Egal ich habe dann erstmal das Hotel erkundet - es gibt ja auch positives. Zwar sparsam in den Beilagen aber optisch und auch geschmacklich ansprechend.


    IMG-20220801-WA0018.jpegIMG-20220802-WA0011.jpgIMG_20220802_211500.jpg


    dem kleinen war es egal -er hatte überraschender Weise am wenigsten Probleme

    IMG_20220801_162711.jpgIMG_20220802_131242.jpg

    Wir hatten aber auch einiges mitgebracht - im Nachhinein auch wenn es quasi von der Menge 1 grosser Koffer für den kleinen war
    richtig gemacht -hat einfach die ersten 3 Wochen dafür gesorgt, dass man nur beiläufig Sachen besorgen oder auffüllen musste ohne Stress zu haben.


    Dann ging es auch gleich Richtung gen San mit Cebu Pacific

    Hier hatten wir ordentlich Zusatzgepäck gebucht und leider hatte sich meine Frau vertan so dass wir einen extra Seat für den kleinen hatten.

    Wenn man so etwas aber bucht, dann braucht man Kindersitz - also musste wir bei Check In das wegnehmen lassen - was für ein quatsch

    aber ich wollte nicht diskutieren.


    Im Flieger dann drinnen, überall kleine quäckende kinder nur unser kleiner, dem war es egal der hat gespielt oder geschlafen.

    Natürlich dann 1,5 h auf dem Rollfeld gestanden bis wir fleigen konnten - bei 1,5h Flug wirklich ärgerlich. Zum Glück haben wir immer

    an genügend Milchflaschen für den kleinen Gedacht.


    Aufgrund der Buchungsmisere auf der Cebu Seite konnten und wollten wir das leider nicht weggecklickte Fish Pest Sandwich meiden.

    Wer das essen soll ? Würg... Selbst der 11 jährige Sohn mit Hunger hat nur 1 Bissen runter bekommen.

    IMG_20220803_170431.jpg


    Ansonsten kamen wir abends an und wurden dann bereits und das war die erste Überraschung für mich von der Familie und dem Owner, wo wir das Haus gemietet hatten abgeholt...

    Hintergrund eigentlich war es so abgesprochen, dass wir zuerst in Ruhe dort ankommen und dann wir einen auf Familie machen.


    Wieder so ein Punkt von "lernen" für das nächste mal.... da wurde ich überrumpelt




    Hi Dino danke für das Angebot - Zimmernummer muss ich raussuchen ich habe aber keinen Status etc. bei Marriot ;-)

    Wie gesagt, es ist ein Forum, es gibt unterschiedliche Erfahrungen und es wäre ein Quatsch wenn man diese raus nimmt.


    dino danke für die Info - ehrlich gesagt gehe ich bei einem Zimmerpreis von 200€ einer internationalen Hotelkette davon aus, dass z.B. auch die Minibar gefüllt ist. Das Hotel ist aus meiner Sicht eine Bude wo nur Zocker absteigen, denn nicht mal die Poolbar war geöffnet.
    Für den Maßstab eines Marriots -ich kenne ein paar- einfach nur zu teuer für das gebotene.

    Ich hatte jetzt nicht Deine Infos und war um 2:30 Uhr in der Nacht nach der Anreise einfach froh ins Hotelzimmer zu kommen....

    aber es ist mir wirklich wichtig, dass von euch auch die Kommentare kommen, davon lebt ja das Forum.


    Noch ein paar pics habe gemerkt, dass ich in den ersten Tagen wenig Bilder vom Hotelrooms gemacht habe...
    Marriot Pool, leer ohne Service, Kinderpool (nicht sichtbar) baufällig-
    Drogen Milchpulver äh Windeln sind wichtig um die ersten Tage und Wochen hier keine Stress mit dem kleinen zu haben und in Ruhe die Produkte vor Ort vertesten zu können - war sehr gute Entscheidung. Dem kleinen hat die Wiege im Flieger gefallen. Ansonsten Blick aus dem Fenster vom Marriot.



    Ich bin Admin in einem Größeren Automobilforum und da handhaben wir das genauso.

    Es gibt eben unterschiedliche Erfahrungen.


    Ach ja auf dem Rückweg gab es dann das City Grand Hotel. Das ist gemessen am Preis und der Lage um Welten besser.

    doffo ja ich denke es gibt da noch so einiges.

    Cyborg85

    Kurz zu dem scam:

    ich war gerade zu Hause dabei ein nettes Hotel in Mnl (kenne da ja einige bereits) zu buchen über booking.com, als meine Frau mit dem Hinweis kam sie hat hat hier viel bessere Angebote über Facebook.

    Wir wollten 3 Tage in Manila (auch zum akklimatisieren für den kleinen) bleiben und ich hatte p mal Daumen gesagt sollte nicht mehr als 3xx Euro

    kosten, aber schon mit Luxus, Pool etc -ist ja Urlaub.

    Wie sich dann rausstellte war das kein offizielles Buchungsthema sondern so ein inoffizielles Philippinen FB Ding und ich habe schon in D gemerkt das das

    schiefgehen kann - leider war da aber das Geld schon weg - Selbst Schuld.


    Im Endeffekt waren diejenigen schon da und unser bezahltes Zimmer auch - was aber auf den Namen eines chines. Zockers ging -

    Das Zimmer war aber bereits benutzt und das Hotelpersonal ist ja auch nicht blöd und da wir offiziell ankamen haben die sich nicht zu erkennen gegeben.

    Zu der Entschuldigung meiner Frau ist es genauso gegangen wie ca. weiteren 120 Opfern, die haben Manila weit operiert - da wird zwar nun polizeilich vorgegangen aber das Geld ist ja weg und der Ärger war erstmal immens.


    Der Stress gerade auch mit und für meine Frau - Ihr wurde das sogar von einer sehr guten Freundin empfohlen (die wirklich seriös ist), da meine frau auch unsicher war.


    Also mal eben 3 Tage Marriot doppelt gebucht.

    Ach ja das Marriot ist Scheisse (sorry) - für den Preis- geradezu lächerlich und im schlechten Zustand, z.B. Poolanlage.


    Ergo sum werde nur noch über booking buchen - FB sachen können ordentlich schief gehen.

    Vorab - wie Ihr evtl. ja wisst bin ich ja mit meiner liebsten seit ca. 2,5 Jahren verheiratet, haben das ganze Thema Heirat 6 Tage vor Lockdown in der Tasche gehabt und es war nun nach dieser Zeit
    und den Lockerungen nun einmal ein längerer Urlaub in den Phils 6 Wochen - mit Familienanteil dabei.


    Ich werde hier einmal ein paar Highlights reinstellen, gerne könnt Ihr dazu diskutieren oder Anmerkungen machen - ich halte das aus ;-)

    Für mich gab es einige Schlüsselerlebnisse, die nun dazu führen werden um dieses Land die nächsten Jahre einen Bogen zu machen.

    Und beim nächsten mal einige Fehler nicht zu machen.


    Für viele Erfahrene in dem Forum sicherlich wenig neues, aber ich finde sowas gehört auch hier rein, damit sich andere vielleicht nicht so blauäugig verhalten, wie ich es getan habe.

    Aber wie es so schön heisst nur durch Schmerz lernt man manchmal.


    werde die Tage immer wieder ein paar Updates reinstellen - das erste folgt natürlich noch heute. So long und Grüße aus dem Süden von MUC



    1. Tag Anreise:


    Mit Emirates von MUC nach Manila

    Wir - meine Frau mit 11. jährigen Sohn und unser gemeinsamer zu dem Zeitpunkt 6 Monate alte Sprössling, 130 kg Gepäck, Buggy und Handgepäck zum Abwinken.


    - Flughafen MUC 4h vor Abreise bereits Mega Schlange in Terminal 1 bei Emirates - Katastrophe die Platzverhältnisse dort, aber am Anfang des Urlaubs geht das ja noch.

    - Flug selber unspektakulär und in Dubai gibt es auch extra Stationen wo man sich für den Säugling wieder warmes Wasser holen kann.
    Service bei Flug MUC Dubai sehr gut - Dubai MNL ok - ebenso Essen.
    Die Flieger sind eine Gefriertruhe - wir mussten den kleinen so dermaßen einpacken, damit der nicht krank wird

    Ich habe andauernd Hoodie und Decke gebraucht ansonsten hat man gefroren wie sau...

    In Dubai 1h Verspätung beim Start da direkt nach dem Schliessen der Türen ein Passagier kollabiert ist und der wieder raus musste - Hurra -



    Ankunft in MNL sowas von reibungslos inkl. 1 Jahres-Visa und dann kam der Stress ;-)

    - Gepäcktrolliy waren nicht zur Verfügung, da gleichzeitig ein Flug aus Hong Kong all diese beanspruchte - mit der hohen Anzahl der Gepäckstücke
    ein Spass ;-)

    - egal wir wurden dann von einem Fahrer abgeholt und ins Marriot gebracht um dort festzustellen, dass unser Hotelroom nicht gebucht war, da wir gescamt wurden... (selbst Schuld hatte ja meiner Holden vertraut- sollte man eben nicht tun, aber manchmal ist man in seiner Wahrnehmung eben nicht hellwach)

    - der Stress nach über 22h Reise, nachts um 2 Uhr 30 ist jetzt nicht der richtige Urlaubsanfang - also Kreditkarte gezückt und nochmal bezahlt - Uff

    Also Cebu Pacific Homepage darüber was zu buchen kann funktionieren.


    Aktuell ging gestern das bei mir auch nicht weder beim Browser noch bei der App. Ganz ehrlich wenn Google Chrome nicht geht wtf. Die haben da ein Problemchen immer bei der Auswahl ihrer Extras.


    Ein Drama.

    Die Android App ebenso stürzt dann bei weiter nach Eingabe aller persönlichen Daten ab.

    X Mal probiert.

    Einen Freund gebeten aus Europa auch Mal zu probieren.

    Man kann natürlich eine der internationalen Büros anrufen und dort buchen.

    Ach ja wir hatten das Drama im Frühjahr auch als wir noch Gepäck dazu buchen mussten.

    Dafür hatten wir das Pesto Sandwich lol auch für unseren 7monatigen kleinen.

    Nur mit der App konnte man manage booking machen.



    Egal wir haben zum Glück nun nicht mehr umdisponieren müssen und unser Cebu Pacific Flug bleibt jetzt so. Finger crossing.


    Aber bei meiner Erfahrung nach ich nun lieber phil Airlines beim nächsten Mal.




    Über booking com kann man bequem phil Airlines auswählen ohne Stress. Afaik funktioniert auch bei denen die online Buchung besser.

    So wir sind seit Anfang August auch auf den Philippinen.

    Flug war mit Emirates und Baby 6monate alt ganz ok.

    Problem war dass wir in Dubai 1h im Flieger nach Boarding sassen, da wir einen Krankheitsfall an Bord hatten der erst wieder dann den Flieger verlassen musste. Sonst wäre der Flug richtig gut gewesen.

    Ansonsten ein paar Tage in mnl verbracht.

    Einreise in ca 10 min inkl. OHP und Immigration inkl. Visa da 6 wochen Aufenthalt.

    Größtes Problem war das zeitgleich am späten Abend noch ein Flug Aus Hongkong ankam und es kaum mehr

    Koffertrollies gab. Müssten erstmal jemanden organisieren der uns das Gepäck zum Chevi gebracht hat. Den haben wir dann mitsamt Handgepäck auch gut gefüllt.



    Dann Flug mit Cebu Pacific nach Gen San.

    1,5h auf dem Rollfeld und dann 1,5h Flug man kennt das ja- hätte auch normal klappen können.

    Dazu dann noch x Babies die permanent geschrien haben unser kleiner konnte deshalb nicht so gut schlafen aber der hat alles gut hin gekriegt.


    Gen San Airport ist ja nun keine Baustelle mehr.

    Sind nun seit paar Tagen hier.

    Was mir auffällt ist das Robinson Mall ziemlich tot ist und G Mall ebenso nach dem Brand dort ist nur Erdgeschoss in Benutzung.


    Grüße

    Ich kann auch Deine Argumente nachvollziehen, :D

    aber nur soviel - ich habe da eine etwas andere Sicht und andere Lebenssituation und hier geht es ja darum auch mehrere Meinungen zu haben und das ist ja gut, jeder kann dann das passende daraus ziehen.


    zu meiner Situation:

    Ich schätze und liebe meine Frau sehr aber ich habe auch schon alles den Bach runter gehen sehen, immer zum Leidwesen der Kinder. das ist ja kein philipp. spezifisches Thema passiert ja auch in D.
    Das ist kein Randthema und schon gar nicht wenn es um meine Kinder geht.


    Zwar hat meine Frau einen sozialversicherungspflichtigen guten Job, aber das wird für den Unterhalt von 2 Kindern, sollte es mal auseinandergehen nicht ausreichen in den Phils gibt es gar kein Backup, bis auf ein paar Lots und ein halbes Haus im Wert von 25.000 Dollar.


    Das beantragen eines Passes geht ja soweit ich weiß nur mit vorheriger Registrierung und Geburtsurkunde und meinem Pass und dies kostet Zeit - selbst wenn man die Dokumente hat.


    - den zeitlichen Vorteil lasse ich gerne so wie er ist bei mir, denn im Eskalationsfalle ist das ja nicht unerheblich.
    und wenn mein Kind seinen Lebensmittelpunkt hier in D hat möchte ich einfach nicht alles am Silbertablett präsentieren, wenn es auseinandergehen sollte.

    - gerade der Fall in Phil verschwinden wird da eher schwierig - es wird dann nämlich deutsches Recht angewendet - da deutscher Pass.
    Nach deutschem Recht habe ich durchaus auch so meine Rechte. (Sachverhalt Kindesentführung).


    Es gibt hier in D ein paar sehr gravierende Vorteile, die sowohl der 11 Jährige Sohn als unser 7 Wochen alter Sunshine hier in D für einen anständigen Lebensaufbau nutzen können.

    Konkret:

    Als der 11 jährige phil. Sohn hier ankam vor 2 Jahren hatte er Übergewicht (Jolibee mit Mangelbewegung), ein komplett zu sanierendes Gebiss und hatte den Youtube-Virus, Probleme mit dem 1x1 und konnte nur wenig schreiben.

    Trotz Pandemie Homeschooling etc. hat er jetzt gerichtete Zähne, 4x die Woche Sport, kann schwimmen - OK am Youtube müssen wir noch etwas arbeiten:happy, aber selbst auf unserer örtlichen Realschule die übrigens mehr als zeitgemäß unterrichtet (was ja Plan B zum Gymnasium ist) hat er dann sogar die Chancen auf eine tolle Zukunft, die es beim Sing und Tanz Unterricht auf den Phils und bei der Arbeitsmarktsituation dort eben nicht hat.

    Er ist sogar notentechnisch so gut, dass es fürs Gymnasium reichen wird.


    In der Wahrnehmung meiner Frau ist das aber differenziert er konnte rechnen, schreiben etc...:heilig


    Momentan wird die gesamte Verantwortung für den kleinen über den Aufenthaltstitel gelöst - bei deutscher Staatsbürgerschaft Ihrerseits ändert sich da aber auch etwas ;-) - was nicht heißt das ich nicht unterstützen möchte.


    Mir ist es wichtig, dass es allen hier in meiner nahen Familie gut geht, aber ich bin da auch nicht zu blauäugig.

    So habe ich auch nicht mal eben die Vaterschaft für Ihren 1. Sohn übernommen - ich behandele Ihn wie meinen Sohn, auch finanziell und das Deutsch etc. bringe ich Ihm auch sehr gerne bei.
    Aber ich will hier auch sehr konkret im Fall B gewappnet sein wenn es den Bach runter geht und dann nicht nur Zahlmeister sein.


    Der neue kleine wird das ebenso erfahren.

    Und Unterhalt und Sorgerecht sind hier in D auch entsprechend geregelt


    zu dem Randthema

    - in dem o.g. Falle konnte mein Bekannter genau aus o.g. Grund erstmal die Ausreise nach SIN unterbinden und den Aufenthalt des Kindes auf CH und D einschränken und hat entsprechende Argumentationskette und nun auch die Zeit bekommen - so wie es aussieht steht er mit dem Sorgerecht nicht schlecht da, da die andere keine Wohnung und Job in der CH hat - was ja klar zeigt, dass dies nicht im Sinne des kindes ist, den in SIn sind noch 2 fast erwachsene Kinder.... die wurden vom 1.Mann großgezogen, weil Sie das Leben weiter genossen hat - nun ist der verstorben, die Situation in CH nicht so schön wie in SIN und schwupps hat Sie sich einen neuen Macker angelacht ... wow sehr verantwortungsvoll.

    - Für das Kind klar die bessere Lösung für die zukunft hier in D aufzuwachsen.


    - Aber wie gesagt wir sind da in meiner Beziehung anders unterwegs - wir reisen generell gemeinsam - nach dann 2,5 Jahren Pandemie gibt es etwas nachzuholen....auf den Phils....


    Gleichzeitig hat nun auch meine Frau die mittel Ihre Familie zu unterstützen und eine Altersvorsorge sowie ein vernünftige KV und zukünftig mit Deutschen Pass dann auch alle anderen Annehmlichkeiten.
    Das Kind wurde mit Kaiserschnitt zur Welt gebracht - in den Phils ein teures Vergnügen mit Phil Health.


    Bei solchen Themen bin ich nun extrem vorsichtig geworden und hinterfrage immer den Nutzen,

    warum es gerade jetzt sein soll. Oft sind da andere Interessen dahinter, oder es wurde per FB Gruppe geraten....


    Übrigens braucht man für den deutschen Pass beide Unterschriften und das Kind muss persönlich dabei sein - und so machen wir das auch.
    Wir gehen übernächste Woche gemeinsam hin.


    Im Falle des Phil Ausweises und Registrierung sehe ich defintiv aus meiner Situation wenig Mehrwert und ich frage mich, was ich Ihm da verbaue, wenn er hier einmal 1 Familienhaus + 4 ,5 Zimmer Wohnung in einem 4 Parteien-Haus südlich von Muc erben wird und er mit 18 eine Schulbildung hat die es Ihm ermöglicht auf jeden Fall einen guten Job zu finden.
    Ist zwar nicht der Regelfall, aber ich war extrem erstaunt, dass die örtliche Realschule so extrem modern (keine Tafeln nur noch Großbildschirme,( Jedes Kind erhält Ipad und sogar bei Bedarf mit offener Ganztagesbetreuung für 65€ im Jahr) und durchdacht ist und im Gegensatz zur Großstadt ist hier bei uns auch noch die Welt heil.

    Der 1. Sohn ist auf jeden Fall total begeistert von der Schule - ich weiß aber dass z.B. die Kinder auf den Phils in seinem Bekanntenkreis das nicht so haben werden.

    so long...

    4. ihr jetziger Sohn 1 wird wenn alles klappt im nächsten Jahr hier in BY aufs Gymnasium gehen - spricht inzwischen fast nur noch deutsch und kann sich
    bei videocalls mit der Oma nur noch mit Ihr auf Englisch verständigen - seine Aussage letztens er will nicht mal zum Urlaub auf die Phils....
    trotz Pandemie hat er nun auch einige freunde.

    wird der zusammen mit der Mutter eingebürgert? Würde ich empfehlen...

    Ja das wäre der Plan - hoffentlich komme ich mal demnächst dazu mich hier auch schlau zu machen.

    Ja erstmal danke Tandu und an all die anderen.

    Genau diese Infos habe ich gebraucht.


    Für mich stellt sich die ganze Argumentationskette ja auch wie folgt da:

    1. Haben wir für meine Frau nicht unerheblichen Aufwand getrieben, dass Sie die Deutsche Staatsbürgerschaft zeitnah erhält
    2. alle Formalitäten sind bei Ihr bis auf die "Wartezeit" erreicht, sozialpflichtiger Job, Leben in Deutschland Test mit Voller Punktzahl, B1 Zertifikat

    3. Unser Plan ist es nach wie vor in D zu leben - ob man zur Rentenzeit oder vorher da noch ein Feriendomizil hat ist ja egal

    4. ihr jetziger Sohn 1 wird wenn alles klappt im nächsten Jahr hier in BY aufs Gymnasium gehen - spricht inzwischen fast nur noch deutsch und kann sich
    bei videocalls mit der Oma nur noch mit Ihr auf Englisch verständigen - seine Aussage letztens er will nicht mal zum Urlaub auf die Phils....
    trotz Pandemie hat er nun auch einige freunde.

    5. Unser 7 Wochen alter gemeinsamer Sohn wird den deutschen Pass erhalten und das Ziel ist analog auch hier in D aufzuwachsen.


    Also hatte ich bis jetzt auch keine Veranlassung über eine Registrierung nachzudenken und wurde da von meine Frau auf dem falschen Fuss erwischt.


    1. Die Argumentationskette von Tandu teile ich zu 100%

    2. deutscher Pass ist einer der "besten der Welt". - der Phil Pass hat keine Vorteile aus meiner Sicht sondern nur Nachteile gerade im Rechtlichen und familienrechtlichen Teil auf den Phils - Grund und vorhandenes haus kann Sie ja gerne Sohn 1 vermachen.

    2. Registrierung bringt eher in unserem Fall mehr Nachteile wie von Tandu bereits beschrieben. Wir werden nicht auf die Phils auswandern ist aktuell nicht geplant.


    Ich kenne aktuell einen Fall in meinem Freundeskreis wo es gerade zum Sorgerechtstreit kommt und das Kind zum Glück gerade in der CH ist und einen deutschen Pass hat.
    Die Mutter ist nach 9 Jahren Beziehung auf die Idee gekommen ein "neues" Leben in SIn anzufangen und wollte mal eben auch noch den Unterhalt für das Kind abgreifen - ist zwar nur sehr bedingt vergleichbar und ein anderer Fall , aber aus diesem Grund bin ich da äußerst vorsichtig geworden.

    Ja ich weiß es ist bereits in einigen Threads evtl. behandelt worden, nur wollte ich einmal komprimiert Eure Meinung dazu haben.

    Wie Ihr ja wisst sind wir nun seit genau 7 Wochen stolze Eltern eines kerngesunden Sohnes.


    Den üblichen deutschen Papierwust haben wir ja auch gemeistert - er ist auch schon PKV versichert ;-)


    Im Sommer wird es dann vorauss. mal für ein paar Wochen in die Phils gehen.

    Da bei meiner Frau und dem 1. Sohn (dem sein philipp. Reisepass läuft aus) die Aufenthaltserlaubnis Ende des Jahres verlängert werden muss ist auch wieder ein

    Behördengang zum philipp. Konsulat notwendig.


    Meine Frau meinte nun - dann können wir ja gleich mal den Sohn registrieren lassen.

    Ehrlicherweise habe ich mich damit inhaltlich gar nicht bis jetzt damit auseinandergesetzt, also habe ich meine Frau gefragt was das bringen soll....


    Reaktion war etwas emotional und mit der Begründung, weil es die anderen auch machen und Sie hat als mutter auch was zu sagen.....

    nun bei sowas werde ich dann immer noch hellhöriger ;-)


    Ich denke mir nur gerade es kann ja nicht nur Vorteile haben, z.B. wenn es auseinandergehen sollte und man ist auf den Phils dann ist das Kind "weg", da man als Mann wenig Rechte hat.

    (Ja das kann in D auch passieren, aber ich versuche gerade den sinn zu erkunden...)


    Nicht das wir eine Trennung nun planen aber ich Frage mich einfach was ist da dran, wo seht Ihr die Vorteile oder Nachteile

    Kann sowas überhaupt ohne mein Einverständnis beantragt werden ?


    Hintergrund, wenn nicht alles schiefläuft wird der kleine später mal hier in D finanziell eher weniger Probleme haben, denn es gibt genügend Immobilie was er vererbt bekommen wird.

    Den lächerlichen Grund auf den Phils nun ja der ist weniger Wert als die Garageneinfahrt hier im Süden von MUC.

    In den Phils. sehe ich nicht seine Zukunft und wenn er will kann er später für sich selbst entscheiden.

    Einen Grund für das nun jetzt und ASAP sehe ich nur nicht.

    :hi

    Danke für Eure Meinung !

    Die Prüfung war im Oktober.. Goethe braucht 3 Tage… erst sagte man uns 4 Wochen, dann 6 … immer wieder mit anderen Erklärungen. Für mich reinste Verarschung … ..

    150€ abhaken und beim Goethe machen - wir hatten auch versucht A2 woanders als bei Goethe in MNL zu machen => ein Drama und dazu dann doppelte kosten, da das 1. mal nicht bestanden.