Posts by germanJoy

    Blicke da jetzt nicht ganz durch GermanJoy.... du sagst, dass die Minderheit an rücksichtslosen Fahrern von der Mehrheit an rücksichtsvolle Filipinos durch den Verkehr "geleitet" wird.


    Nun ja, dann lebt die angebliche Mehrheit der Rücksichtsvollen Autofahrer sicher nicht in Manila. Da fahren 90% wie eine gesengte Sau...


    Oder redest du von Fischern und ihren Bankas? :denken

    Wenn die Mehrheit der Filipino Fahrern rücksichtslos sind (egal aus welcher Stadt), dann wird es dauernd und überall jeder Minute Unfälle geben. Das Argument es gäbe aber eindeutig mehrere (Todes)Unfälle in RP als in D. gilt in diesen Hinsicht nicht, da es wenig mit der Rücksichtslosigkeit der Fahrern zu tun hat. Denn der Hauptgrund weshalb in RP vielmehr (Todes)Unfälle gibt ist wegen schlechter Straßenbau, ungültige Fahrausweise, und noch dazu keine ordentliche und klare Verkehrsordnung, Verkehrsschilder, usw.


    Was ich interessanterweise beobachtet und festgestellt habe ist dieses Konstellation:

    Wenn 2 Filipino Fahrer in RP (eine ist in Eile und die andere nicht) auf einer Kreuzung sich treffen, wird eine (auch wenn er Vorfahrt hat) von denen den anderen Vorfahrt gewähren, das heißt Rücksicht darauf nehmen!

    Aber wenn 2 deutsche Fahrer in D. in gleicher Situation sich treffen, ist der Wahrscheinlichkeit höher, dass es Krachen wird, weil die die in Vorfahrtstraße auf alle Fälle auf seinen Recht darauf bestehen, das heißt absolut kein Rücksicht darauf nehmen!


    Zu dieser Beispiel ist nun die Frage: Wer nochmal ist ein rücksichtsloser Fahrer?

    Wie gesagt: Was ZU gefährlich ist um es zu tun und somit ruecksichtslos liegt immer im SUBJEKTIVEN Auge des Betrachters.


    Eine “Bedenkentraegernation” wie Deutschland wird diese Frage mehrheitlich anders beantworten als eine “Fun-Gesellschaft” wie die Philippinen!

    Dennoch nehmen dieses "Bedenkträgervolk" die folgende Argumentation nicht in Rücksicht auf, dass diese sogenannte rücksichtslose Filipinos (die Minderheit) Freestyle nur so fahren können, weil doch zu viele rücksichtsvolle Filipinos (die Mehrheit) darauf aufpassen, dass es ihnen trotz Gefahr gelingt in Sicherheit ans Ziel ankommen zu können.

    Ach ja genau, man braucht ja dafür Verständnis und selbstverständlich auch a bissl Gehirn :D um das zu kapieren, nicht wahr?=)

    Auf den Phils gilt eh nix, da mache ich mir schon lange keine Hoffnungen mehr.

    Auch ein Testament nix.

    Hier werden Unterschriften sogar vorm Notar gefälscht, habe ich mit eigenenen Augen gesehen.

    Anders als in Deutschland ist es auf den Philippinen ganz normal, dass alle Anwälte Dokumente notarielle beglaubigen. Was auch dort üblich ist, dass es in jeder Ecke auf die Strasse ein "Notar" gibt. Manche sind von Anwälte befugt Dokumente notarielle zu beglaubigen aber meistens sind eben Fake.

    Unfallfrei??? Dein Mann, bei aller Liebe, sollte mal die Augen auf machen oder bei Nacht ohne Sonnenbrille fahren. Willst du uns veralbern?

    Die Unfallfrei Kommentare meines Mannes bezieht sich nur auf die Autos bzw Autofahrern, die er vor Ort auf die Strasse begegnet und NICHT ich wiederhole NICHT auf alle Autos/Autofahrern in RP. Kannst du das kapieren oder willst du mich weiter widersprechen?X(


    Wenn er schon lange mit dir zusammen ist und du in Real so bist wie hier im Forum, wundert mich nichts mehr...und das ist weder als Beleidigung noch persönlich gemeint!


    Halten wir fest...die Pinoys sind nahezu die besten Autofahrer der Welt, die Autos sind bestens gepflegt und technisch gewartet und das Wort "Rücksichtsvoll" kommt ursprünglich aus dem Tagalog / Cebuano...und die Welt ist in Wirklichkeit eine Scheibe :mauer:mauer

    Wo habe ich geschrieben die Pinoys seien nahezu die beste Autofahrer der Welt, Autos bestens gepflegt, usw. ? Schon wieder eure Lieblings Beschäftigung, Worte umdrehen! :mauer


    Ot und Beleidigungen entfernt...TanduayIce

    Bitte mäßige dich in Zukunft

    Jeder beurteilt die Situation aus seiner eigenen Lebenswirklichkeit heraus. Das ist einerseits verständlich, andererseits führt dies aber zu einem eher verzerrten Bild der tatsächlichen Gegebenheiten.

    Alles was wir hier tun koennen ist, unsere eigenen Erfahrungen zu schildern und darueber zu diskutieren, oder war einer von uns schon mal UEBERALL auf den Phils?

    :cheers

    Ja natürlich, ich bin einer der wenigen Forumsmitglieder die überall auf den Phils rumgereist ist; 10 Jahre Mindanao, 15 Jahre Visayas und 5 Jahre Luzon! Aber es spielt hier in Forum keine Rolle wo man überall ist oder gelebt hat, da jeder eine feste Meinung und Überzeugung über das Land und Leute hat.


    Mein Mann liebt es zu sehr auf den Phil. zu fahren, weil es keine strenge Regeln gibt und er dort sich frei fühlt. Komischerweiser hat er noch nie sich geärgert gegenüber das Fahrverhalten von Autofahrer in RP. Er nimmt alles locker, gelassen und meistens genießt er und bewundert er wie toll die Pinoys so Unfallfrei trotz Gefahr fahren können. Aber sobald er wieder in Deutschland ist, erlebe ich sehr oft wie er sich voll ärgert und schimpft wie bescheuert die Anderen fahren können. Meiner Meinung nach weshalb mein Mann so reagiert geht es nicht darum, dass die Deutsche schlechter als die Pinoys fahren oder umgekehrt sondern das er in D. mehr Rücksicht von der Autofahrer erwartet.

    Anders betrachtet, viele Deutsche erwarten auch soviel auf eine ähnliche und gleiche Verkehrsordnung in RP wie in D., sodass sie für den chaotischen Straßenverkehr die Rücksichtslosigkeit der Pinoys als die Ursache sehen.

    nein, darf man nicht, denn sonst droht bei dem bzw den Pinoy ein "Gesichtsverlust" und das ist gaaanz pöse


    Abgesehen davon machte ich die Erfahrung, dass wenn du immer freundlich bist, Pinoys, über die wir hier reden, dich für schwach zu halten und anfangen auf deiner Nase zu tanzen. Das fängt bei den Maisd an und geht bis in die Tiefen des Clans.


    Falls sich jemand fragen sollte warum ich dann noch hier bin, so möge er zur Kenntnis nehmen, dass es auch andere Leute gibt, und wegen denn bin ich hier.

    Verstehe ich es richtig? Du kritisierst die Pinoys NICHT, da du die Meinung bist man dürfe sie nicht kritisieren. Trotzdem machst du es anders als Carabao indem du die Pinoys mit voller Energie zeigst wie es geht. Wie machst du das dann wenn du sie nicht kritisieren kannst??(


    Ach ja? Du weißt schon sicherlich, dass es auch Filipinos in Ländern gibt die viel schmutziger und chaotischer als Philippinen sind... zum Beispiel Pakistan, Indien, Bangladesh usw.

    Jetzt verstehe ich , warum Du "Gefällt mir" bekommst von Carabao bekommst. Ha ha (Ironie aus )

    Schreiben wir über Philippinen oder über der Rest der Welt?


    Lo

    Wir schreiben hier über die Filipinos, die rücksichtslos seien und die überall auf die Welt zu finden sind, du schlauer...

    Ach ja? Du weißt schon sicherlich, dass es auch Filipinos in Ländern gibt die viel schmutziger und chaotischer als Philippinen sind... zum Beispiel Pakistan, Indien, Bangladesh usw. Auch dort nehmen die Filipinos Rücksicht auf die Menschen/Situation, jammern nicht und passen sich gut an. Daher ist dein Argument nicht überzeugend, mein lieber The Man.


    Übrigens ich habe hier in D. mitbekommen wie Messies leben...und so eine Messie Wohnung findet man nicht in RP...aber ich jammere nicht, ich sage es nur wer im Glashaus sitzt...! :D

    Wir wissen, dass man einen Filipino niemals kritisieren darf, das heißt für Dich nun, auch in diesem Forum darf niemals ein Filipino kritisiert werden auch wenn er sich nicht so verhält wie es die Mehrheit einer Gemeinschaft tut um ein störungsfreies und hygienisches miteinander auskommen zu gewährleisten.

    Also darf der Killer in diesem Land killen, der Tierhändler seine Tiere respektlos behandeln wie er es gut findet, die Umwelt belasten wie es am einfachsten ist, in der Kolone einer einspurigen Straße rechts vorbei ziehen und beim Engpass wieder reinwürgen, in die Straße einbiegen ohne sich zu vergewissern das andere Fahrzeuge folgen, mit 30 km/h mitten auf ein Highway fahren so das schwer Beladene Trucks nicht überholen können , als Gast auf meinem Anwesen herum pinkeln , spuken und das Sekret in der verstopften Nase entledigen und weiß ich noch was alles .

    Aber mir ist auch bewusst das jemand der sich selber rücksichtslos verhält gar nicht merkt das andere Rücksichtslos sind.

    Ich wurde sagen, jemand der sich nicht anpassen kann/will und das Volk/Land ständig kritisiert ist derjenige der rücksichtslos sich verhält.

    Nicht alles in Deutschland (Ausland) ist schön und bunt, wir wissen alle überall gibt es auch andere Probleme. Das einzige Unterschied ist, das Filipinos egal wo sie sind, passen sich gut an und jammern nicht ständig wie manche Deutsche es gern tun.

    Natürlich darf ihr die Filipinos kritisieren und eure Meinungen äußern aber vergiss nicht dabei der Ton macht die Musik. Es geht schließlich hier nicht um was ihr sagt sondern um wie ihr es sagt...denn meistens der Kritik hier sind schlich und einfach herabwürdigend!

    Tja liebe GermanJoy, dann hoffe ich nicht, dass du ohne Geld auf den Philippinen einen Unfall hast und dringend ins Krankenhaus musst..... denn dann wird man sehen wie hilfsbereit und rücksichtsvoll diese Gesellschaft ist.


    P.S: Habe einmal mehr auf der Weltkarte geschaut ob es noch ein zweites Philippinen gibt...

    LIeber partyevent, ich habe als Schadensregulierer (Senior Claims Investigator) in einer (Non-life) Versicherungsfirma für 8 Jahre auf den Phil. gearbeitet . Mein Chef hat (Anfang 1980) mir damals gesagt, ich sei die erste weibliche In-house Adjuster gewesen. Ich weiß wohl genau wie die Hase läuft bei Autounfälle...es gibt Versicherungen die dafür zuständig sind, du brauchst deswegen dch keine Sorge machen.

    Das hier ist auch ein guter Beispiel worauf man sich orientieren kann, ob Filipinos tatsächlich rücksichtsloser als Deutsche sind.

    wenn ich richtig verstanden habe, gehts hier nicht darum wer die Hitliste der rücksichtslosesten Nationen anführt.

    Nee, es geht hier nur darum wie die Deutsche (90% der Schreiber in diesem Thread, nehme ich mal an) die Filipinos als rücksichtsloses Volk beschreiben. Als Filipina kann ich eure Rücksichtslosigkeit der Filipinos nicht bestätigen, weil ich lieber zu einer Filipino/a als zu einer Deutsche irgendwo auf die Welt hingehen werde falls ich eine Hilfe benötige. Der einzige Grund sollte für alle schon bekannt sein. Filipinos werden rücksichtsvoller auf meinen Not, Wünsche, Verlangen, usw. sich bereitstellen, für mich da sein. Sie werden sofort zur Hilfe ohne Fragen kommen, ihre Plätze mit mir tauschen, meine Tasche tragen, usw., weil sie eben rücksichtsvoll und hilfsbereit sind! Die Deutsche im Gegenteil werden mich nur komisch anschauen und mit dem "spinsst du" Gesichtsausdruck mir zeigen, weil sie denken so: Wieso soll ich das machen? Was bist du für eine? Wenn du es nicht tragen kannst, dann nimm es nicht mit...usw usw....eben pur Rücksichtslosigkeit!

    Hier ist auch ein guter Beispiel weshalb Filipinos rücksichtsvoll sind:

    Sie bieten ihren Sitzplätze an die ältere Menschen und Frauen. Tun die Deutsche sowas auch? Wenn ja, dann muss ich das noch unbedingt erleben! :P


    Ich chatte gerade mit meiner Bruder und fragte ihn, wie es aussieht mit der laute Karaoke Gesang bei ihm zu Hause (er wohnt in einer Subdivision in Bacolod). Hier ist seine Antwort:


    Wala d ya kung may party lang kung new yr.ang ga karaoke permi ara sa mga brgy.squater. Pinag bawal ni du30 na pero wala man gyapun may nadakup la pulos.


    Zur deutsch:

    Hier gibt es (laute Karaokegesang) NICHT, nur wenn es große Feier gibt, nur im Silvester. Die laute Karaoke Gesang gibt es sehr oft bei der Barangay Squaters. Obwohl Duterte es schon verboten hat, hat der Polizei deswegen noch keinen festgenommen. Es hat nichts gebracht.


    Jetzt ist die Frage: welcher Expats hier wohnt in Barangay Squaters?:denken

    Das hier ist auch ein guter Beispiel worauf man sich orientieren kann, ob Filipinos tatsächlich rücksichtsloser als Deutsche sind. In D. hast du zu 100% kein Chance in der Schlange ganz nach vorne zu gehen egal aus welchem Grund. Niemand wird sich interessieren Rücksicht auf deinen Grund zu nehmen. Aber auf den Philippinen gibt es eine Möglichkeit die Leute zu fragen dich nach vorne gehen zu lassen. Und meistens klappt es auch gut! Nun stellt sich die Frage, welches Volk nochmal in diesen Beispiel ist rücksichtsloser? :denken


    Ich habe noch ein Beispiel. Vor genau 23 Jahre waren mein Mann und ich mit Kinder (4 Jahre und 10 Monate alt) unterwegs nach Deutschland mit kurze Stopover in Hongkong. Der Flugpersonal hat uns gesagt der Platz vorne ist für nur bis Hongkong reserviert. Ab Hongkong könnte die 2 Plätze von den anderen Passagiere genommen werden. In Hongkong, stieg ein deutsches Ehepaar ein und verlangte von uns, dass mein Mann und meine Tochter den anderen Platz hinten nehmen müssen, da sie diesen Platz für sich reserviert haben. Mein Mann fragte sie, ob wir als Familie doch zusammen sitzen können, da unser Baby noch krank ist (es hat Amoeba). Das Ehepaar hat eindeutig gesagt: Es ist uns egal, hier sitzen wir...solche rücksichtslose Menschen bin ich noch nie begegnet!!! :mauer

    Hallo germanjoy,

    ich antworte mal ausnahmsweise auf Dein Gesabbel. Du hast geschrieben das Amerikaner viel ruecksichtsvoller als Deutsche sind, darauf habe ich mich berufen.

    Du schreibst jetzt warum ich eine Pinay geheiratet habe, wenn Pinoys so ruecksichtslos sind. Wo habe ich geschrieben das Pinoys ruecksichtslos sind. Merkst Du was, Du hast es wirklich geschrieben ich nicht.

    So ist das wenn man eine Aussage aus dem Zusammenhang reißt, lieber Berni 2.


    Das mit der Amerikanern war mein Antwort auf das Post #151 von Partyevent wo er sagt, "ich bin der beste" (I am the greatest) als ein Eigenschaft der Filipinos das zu Crab Mentality und im Endeffekt zu einer Rücksichtslosigkeit endet. Nur darauf habe ich mich auch berufen.

    Und wenn du meine Worte aus dem Kontext einfach so heraus nimmst und mich eine persönliche Frage stellst, dann gebe ich dir zurück was du eben geworfen hast.


    Ich finde es ehrlich gesagt unverschämt wie die Filipinos in diesem Thread so schlecht bewertet, beleidigt, und herabgeschaut um zu beschreiben weshalb sie rücksichtslos sind. Ihr lebt doch schon so lange auf den RP und auch so lange in D. und wisst auch schon bestimmt genau, dass beide Nationalitäten sich auf Rücksichtslosigkeit neigen.

    Warum viele Pinoys im Alltag zu rücksichtslos sind?

    im Strassen Verkehr - sie wollen oder müssen den Alltag überleben, mehr Geld daheim bringen (im Bezug auf Jeepney Drivers)

    laut Karaoke singen - mehr Spaß haben, Filipinos sind Music lovers... es gehört einfach dazu

    Nichtsdestotrotz es gibt überall auch viele Filipinos die sich ärgern wenn Chaos im Strassen Verkehr herrscht, sehr laut gesungen wird, usw. usw.

    Eine Frage noch, wenn fuer Dich die Amerikaner schon immer ruecksichtsvoller als Deutsche waren, warum hasr Du einen Deutschen geheiratet.

    Genauso kann ich dich fragen, wenn Filipinos/nas rücksichtslos sind warum hast du überhaupt eine Pinay geheiratet oder ist mit einer Pinay noch verheiratet? Was für eine Frage!:weia


    Schade dass hier keine Filipinos mitschreiben!

    Doch, eine Filipina schreibt hier mit....aber sie wird von der rücksichtslose Deutsche nicht akzeptiert, dauernd kritisiert und/oder meistens missverstanden!:(

    Woher weißt du, dass diese Kinder die besten waren? Warst du in der Schule neben dran gesessen oder haben sie es dir erzählt?

    Woher sonst? Mit der Internetzugang ist heutzutage alles möglich. Die Zeugnisse mit lauter A+, Fotos von Medaille, Abschluss Zertifikaten, usw. kann man per Email, Facebook, Instagram, usw. schicken. Außerdem sind wir mit der Oma, Eltern, Tante, usw. eng in Kontakt miteinander. Noch dazu ist das Kind auch in der Zeitung zu lesen...das bedeutet, es ist kein Märchen.


    War Deine Tochter nicht auch die beste und hatte Summa Cum Laude abgeschlossen? Sowie du und Dein Mann und alle anderen?

    Nein, du hast dich geirrt meine Töchter waren normale Schülerinnen, nicht die beste sondern nur mit Abitur Abschlussnote 2...genauso wie mein Mann. Meine Töchter wollten ja nicht die beste sein, weil es doof sei Nerd zu sein! :473

    Mein Abschlussnote ist ja hier unwichtig, wen interessiert das?:P


    Ich frage mich nur, wenn alle so schlau sind, wieso sind die Philippinen dann ein 3.Welt Land und bekommt nichts auf die Reihe?

    Es gibt viele Gründe weshalb es so ist, aber meiner Meinung nach der Hauptgrund ist nichts anders als Korruption!


    Vielleicht sind es genau diese Charaktereigenschaften der Filipinos die genau dazu führen über was wir hier diskutieren? Zu denken "ich bin der Beste" und deswegen sich moralisch überlegen zu fühlen? Im Endeffekt endet das alles in der Crab Mentality. Und Crab Mentality ist Rücksichtlosigkeit in Reinstform.

    "I am the greatest oder ich bin der Beste" ist ein Charaktereigenschaften der Amerikanern der die Filipinos übernommen haben. Und jetzt frage ich dich, sind die Amerikanern rücksichtslos? Ich glaube eher nicht! Für mich sind Amerikanern auf jeden Fall rücksichtsvoller als die Deutsche. So war schon meine Beobachtung und Eindrücke vor über 30 Jahre als ich bei einer amerikanische und deutsche Firmen in Makati gearbeitet haben. Bis heute hat meine Meinung darüber nicht geändert, die Amerikanern passen immer auf, dass dem anderen gut geht....und die Deutsche, naja es kommt drauf an!;)

    Und die Eltern haben ihre Kids einfach nicht unter Kontrolle bzw. die dazu abbestellte Yaya. Ich habe es doch selber erlebt. Wenn meine Frau und ich mal abends raus sind und die Kleinen noch nicht im Bett, dann wurden sie von der Maid vor den Fernseher gepflanzt. Die meisten Maids haben keinen Schulabschluss und sind völlig bildungsfern (sonst wären sie ja keine Maid). Können somit den Kids auch kein Wissen vermitteln.


    Das größere Problem ist aber die Erziehung. Wie soll die Maid die Kids zurechtweisen, wenn diese sich "ungerecht" behandelt fühlen und danach bei Mama und Papa über die böse Maid beschweren. Da steht ganz klar die Angst um den Arbeitsplatzverlust im Vordergrund. Da die Maids die Kleinen nicht zurechtstutzen und eine Ansage machen können, versuchen sie die Kleinen Bengel mit Süßigkeiten, TV und allen Annehmlichkeiten ruhig zu stellen. Als Ergebnis hat man dann völlig verzogene Rotzlöffel.

    Genauso hat mein Mann vor über 20 Jahre es auch so beschrieben, als er beobachtet hat wie die 2 Kinder meines Cousins in RP gelebt haben. Aber nun diese 2 "Rotzlöffel'" sind im Alter von ca. 13 und 16 Jahre (vor ca. 10 Jahre) nach USA ausgewandert. Sie haben ihren Schulabschluss (und College) dort gemacht und beide waren die Klassenbesten. Die älteste hat sogar ihr College mit Cum Laude abgeschlossen. Beide Kinder sind erfolgreich, höflich, liebevoll, respektvoll gegenüber ältere, usw. usw.


    Ich schreibe hiermit meine eigene Erfahrung um dich, lieber Partyevent, daran zu erinnern, dass es in der Tat "Filipino Rotzlöffel" gibt die erfolgreicher als die "brave deutsche Kinder" sein können!


    Peace!

    Ich war dort, weil mich meine Firma dorthin gesendet hat...nicht zum Urlaub und nicht zum leben dort auf Dauer. Trotzdem sind 90% der getroffenen Pinoys absolut rücksichtslos, wie hier beschrieben. Man säuft sich den Schädel dick, wenn Zahltag ist und ignoriert dann die Arbeit, usw.!

    In einer "gehobenen" Firma, mit für Philippinen guten Löhnen...teilweise studierten. Trotzdem gilt vieles des hier gesagten

    Viele der hier geschilderten Erfahrungen scheinen aus dem unteren Drittel der Bevoelkerung gezogen zu sein. Dort wo die Leute in einfachen Bambushuetten oder in Squattern leben und kaum selber ueber die Runden kommen oder 80% aller Maenner ab Nachmittag betrunken sind duerfte Ruecksichtnahme kaum zu erwarten sein. Jeder wird sich da verstaendlicherweise selber der Naechste sein!

    Eher nicht...Bei uns Einkünfte zwischen 30 und ca. 75k PHP / Monat, trotzdem meist absolut Rücksichtslos

    Oder höchstwahrscheinlich 90% der getroffenen Pinoys denken, ihr (Deutsche) seid rücksichtslos..auf ihre Mentalität, Kultur, usw. Mal ehrlich ich habe noch nie so ein jammer Volk getroffen als ihr. Ein deutscher Pfarrer und ehemalige Politiker namens Ulrich Kasparick hat ein schöner Zitat der gut beschreibt wie rücksichtslos die Deutsche sein können, da sie nur an sich selbst denken:


    Zitat. Liebe Flüchtlinge,

    euch wird in diesen Tagen gesagt: "Wer hier bleiben will muss sich an unsere Werte halten!" Ich will euch sagen, mach bloß das nicht. Es wäre ein fataler Fehler. Kaltherzigkeit ist kein Wert. Geld auch nicht. Und Egoismus schon gar nicht. Also, lasst das besser. Ende Zitat.


    Wie sagt man so schön? What we see in others is a reflection of ourselves...zu Deutsch, was wir in anderen sehen, ist ein Spiegelbild unserer selbst!

    Filipinos verabschieden sich eher nicht. Man geht einfach auseinander, so als würde man sich in 10 Minuten wieder sehen.

    Stimmt da hast du recht!!

    Man sieht sich ja spaeter wieder.. :)

    Richtig, mit euren ganzen Wissen sollt ihr doch schon inzwischen kapiert haben, dass beim Abschied Filipinos das englische "bye-bye" sagen und nicht "Paalam". Warum es so ist lasst uns von den Besserwissern hier mal lieber belehren, die intelligenteste Menschen der Welt! :verbeugen


    die so meinen sie kennen sich viel besser aus über das Land und Landsleute als ich.

    was musstest du denen denn aus der Nase ziehen??

    Viel zu viel aber wir jammern nicht, weil es für uns sehr wichtig ist in diesem Land mit der deutschen Mentalität uns anzupassen!

    Als Beispiel, mann versucht Ihnen zu erklären dass es Menschen oder Situation auf die Welt gibt wo Mann ab und zu mal im Zug oder woanders sich freut und laut sein kann, oder Telefonate einführen muss weil..., usw. Ein ganz normaler Dinge der Welt, weil wir eben Menschen mit Gefühle sind. Aber nein für die Deutsche ist solche Benehmen unvorstellbar und mit ihnen darüber reden ist unmöglich. Was nun? Als Ausländer muss man halt sich bemühen wie ein Deutscher sein (silent mode einschalten, sich benehmen, ruhig sein, oder so ähnlich sich langweilen halt:gaehn), zwar mühsam aber möglich! =)


    Shame on you wenn dem wirklich so ist - besser mal richtiges Deutsch lernen germanJoy , dann klappt's auch mit dem Nachbarn.... :haha

    Wenn Nachbarn selber nicht reden kann oder will, egal was für eine Sprache ich beherrsche wird es nichts daraus.


    Nur damit du es weiß, ich bin in der Leitungsgremium des Asylkreis der Gemeinde (mit 100% Stimme) vor ca. 4 Jahre gewählt worden. Unter meiner Leitung sind alle ausgebildete Deutsche und zwar Ärzte, Ingenieur, Rechtspfleger, Lehrerin, Buchhalter, usw. usw. Sie kommen zu mir jedesmal wenn sie es nicht wissen wie man Formulare von der Behörde für die Flüchtlinge ausfüllen, oder wie die Briefe der Behörde, Krankenkasse, Anwälte, Gerichte, Bänke, usw. zu verstehen ist, usw. usw. Das sollte deine Behauptung ich hätte Probleme mit der Deutsche Sprache haben ein für alle Mal ausgeräumt werden. :cheers

    Als ich das erste mal auf die Philippinen kam, erlebte ich einen Kulturschock. Nach ein paar Tagen habe ich mir dann gesagt: "O.k., du verstehst nicht, wie das hier läuft. Lass mal locker. Lass die Leute hier einfach machen. Und lass dich mittreiben." - Diese Einstellung habe ich dann beibehalten und sie hat mir geholfen, Land und Leute zu geniessen.

    Der einzige Kulturschock für mich ist Ausländer bzw. Deutsche (sowie Deutsche in Deutschland) auf den Phil. kennenzulernen, die so meinen sie kennen sich viel besser aus über das Land und Landsleute als ich. Es ist ja mühsam mit Filipinos zu reden aber beruhige euch. Dann genauso geht es auch für uns Filipinas mit euch...nur das ihr es wisst! :haha

    Wie ist denn die Stellung der Frau in der philippinischen Gesellschaft?

    Es kommt darauf an wo, in Deutschland oder in RP? Die Stellung der Frau in der philippinischen Gesellschaft in D. ist klipp und klar; der Mann hat "die Hosen an", verwaltet der Kohle, gibt dir aber die Freiheit zu machen was du willst so lange es für ihn nicht zuviel kostet! :D



    Schon mal was von Hypergamie gehört? Kann es nicht sein, dass es auch ein Bedürfnis einer Frau sein kann, zum Mann aufzusehen und ihn somit attraktiv zu finden und das zu ihrem Glück beiträgt?

    Da ist eigentlich schon was wahres dran, hier ist dafür ein Link:


    Vereinfacht ausgedrückt führt Hypergamie zu folgender Dynamik:

    • Männer wollen die attraktivste und fruchtbarste Frau
    • Frauen wollen den erfolgreichsten Mann

    https://whiteflag.de/hypergamie-ist-nicht-das-problem/


    Kein Wunder jetzt weiß ich weshalb ich immer noch mit dem gleichen Mann verheiratet bin trotzt alle Eheprobleme.....!:floet


    Dennoch es ist meiner Meinung nach kein Garantie für eine erfolgreiche Ehe. Liebe und Respekt zueinander zählt, nichts mehr und nichts weniger! :398: