Palawan - Reisetipps oder Vorschläge zur Route?

  • Mahlzeit,


    durch Tipps vom Fernwehforum bin ich auf dieses Forum gestoßen :-)


    Wir planen die folgende Route und hätten vielleicht noch ein paar Tipps zu tollen, aber bezahlbaren Bungalows...oder wo man hin soll und wo besser nicht! (den Jens Peters hab ich natürlich schon)


    Wir schnorcheln beide sehr gerne und viel, ich tauche auch, ansonsten sollte ein wenig Entspannung am Strand und schöne (Insel-)Touren auf dem Wasser und Land im Vordergrund stehen.


    Hin-Flug: Manila-Busuanga, Rück-Flug: Puerto Princessa-Manila


    - ca. 4 Nächte auf Busuanga/Coron, wohin? Eventuell lieber auf ne kleine Insel als direkt Coron? Kennt einer eine schöne (bezahlbare) Anlage auf Coron Island? Möchte lieber am Strand nen Bungalow haben, als in der City. Oder ist Coron nur fürs reine Tauchen interessant?
    - ca. 6 Nächte El Nido. Lieber direkt El Nido oder etwas außerhalb, z.b. Greenviews Resort Corong Corong oder z.B. Golden Monkey Cottages?
    - ca. 4 Nächte auf Cacnipa Island oder lieber in Port Barton bleiben?
    - ca. 2 Nächte in Manila, Hotel Tipp? Sollte als krönenden Abschluss ca. 4-5 Sterne haben.


    - Kennt einer Discovery Island Resort, Decanituan Island? In der Nähe von Coron...
    - Kennt einer Coral Bay Beach & Dive Resort, Popototan Island?


    Wir sind knapp 2 1/2 Wochen vor Ort, sollte man lieber noch einen weiteren Ort einplanen, oder passt die Tagesplanung von oben?


    Generell möchte ich schon einen schönen Bungalow am Strand wenn möglich mit AC haben, aber ich möchte natürlich auch keine 100 EUR pro Nacht bezahlen :-)


    Danke für die Hilfe und für Tipps
    husky-tom

  • Hallo Tom,
    hört sich ganz gut an. Wenn ihr über Port Barton / Cagnipa wollt, würde ich da jeweils ca. 2 Tage einplanen
    und mich dann von Cagnipa nach Sabang bringen lassen. Dort reicht eigentlich eine Nacht, morgens vor den
    Touristenströmen den Underground River ansehen und dann Richtung Puerto Princessa.
    Cagnipa ist schön zum Schnorcheln, aber zumindest als wir da waren, waren die NicNics ziemlich lästig.
    Port Barton ist ein ziemlich verpenntes Nest. Man kann Tagesbootstouren (Island Hopping) zu den vorgelagerten
    Inseln machen, aber wenn ihr vorher in El Nido wart, habt ihr das sicherlich dort bereits reichlich genossen.
    Der Transport von El Nido nach Port Barton über Land könnte sich auch schwierig gestalten - vermutlich am
    Besten auch per Boot.
    Gruss
    Patrick

  • Moin auf Coron war ich mal bei einem Deutschen "Kokos Nuss Resort"Mit Strände auf Coron ist so eine Sache.Man kann Bootstouren machen und auf verschiedene Calamian Inseln Schnorcheln und auch Touren machen.Von Coron ist man in paar Minuten mit Flugzeug nach El Nido oder Puerto gedüst,wenn Du Gänsehaut brauchst gibt es auch eine Bootsverbindung.In El Nido sind günstige Unterkünfte zu finden z.B. La Casa Teresa am Orts Eingang.Für Infos ist das Art Cafe Anlaufpunkt Nr.1 und dort kann man Touren Buchen und Tickets nach Manila und Puerto bekommen.Bei dem Underground River ist Besucherzahl beschränkt und man muß sich anmelden.Wenn Du in El Nido anfängst kann es das Art Cafe für dich machen und in Puerto geht man in ein Travel Office z.B Travel Go gegenüber NCCC .Man kann sich auch mal durch Deutschsprachige Kneipen fragen Brunos Swiss Food (Medoza Park) 15m weiter bei Heino Kim&Queen oder Bei Tom TOM TOM Club.Als Unterkunft in Puerto ist Casa Linda oder etwas günstiger Vim Pension House und ähnliche zu finden,der Haus Strand ist bei mir die Pristine Beach.Die Knackis (Iwahig)kann man sich auch mit einem Rund Trip mal ansehen.Viel Spaß in Palawan

    :D Die Erinnerung ist das einzige Paradies ,aus dem man nicht vertrieben werden kann :D

  • Noch ein kleiner Tipp für Coron.Wenn Du mal in Ruhe Schnorcheln und relaxen willst kann ich Dir diese Oma Empfehlen.Ein Boot zu bekommen ist kein Hexenwerk und wenn Du jemand das Bild von der Oma zeigst wissen die alle bescheid.Leider weis ich nicht mehr den Namen von der Insel aber es ist die Besitzerin mit Ehegatte wo sie sauber halten.Es kostet 100 Peso pro Nase und wenn die beiden ihre Betelnuss kauen ,fangen die an die Insel zu polieren.Sie ca.65 fängt an jeden Stein einzeln zu bürsten und der Opa ca 74 steht im Meer und fängt mit einem Kinder Netz das Laub aus dem Meer.Wenn Du Glück hast seit ihr alleine und der Bootsmann Grillt Euch das Mittagessen.Ich hoffe die beiden sind noch Wohl auf und wenn Du ein Bild entwickeln lässt und mit bringst freut sie sich ,vielleicht bekommst Du die Bambus Britschen umsonst.(oder eine Nuss hehe)

  • hallo,
    sind gestern wieder gekommen. haben die tour in ppc gestartet.greenview resort absolut ok. preis war meine ich ohne frühstück 1300 pesos mit aircon. cottages zwar etwas älter aber völlig ok.würde allerdings die cottages auf der rechten seite nehmen ( sind ruhiger wegen nachbarn). bootsausflüge ab 700 pesos per head bei 4 personen inklusive lunch ( wird mittags frisch am starnd gegrillt).haben tour a und c gemacht ( sehr gut), das boot hält auf offener see zum schnorcheln und mann sieht wirklich viele fische. die touren starten direkt vom resort aus.


    haben auch eine tour in der coron bucht gemacht, war aber nicht so gut wie in el nido.


    gruß raffnix

  • Danke schonmal so weit =)


    Wir überlegen jetzt, ob wir überhaupt nach Coron sollen, oder lieber nur die Rund-Tour von Puerto Princessa aus machen sollen.


    Sabang => Cacnipa Island => Port Barton => El Nido


    je mehr ich mich einlese, desto "schwieriger" wird es ?(

  • Coron ist für Taucher ein sehr schönes Revier oder für Leute wo gern wandern oder Boot fahren wollen.In Palawan ist eine recht lockere Atmosphäre und wenn man mehr Zeit hat, kann man sich mit anderen Leuten austauschen und kontakte zu Einheimischen knüpfen.Vitamin B holt man sich in Puerto z.B.im Katabum,Perk Musik Bar,Kim & Queen,Tom Tom Club oder Bruno's Swiss Food und man ist auf dem neusten Stand und zieht los.Beim Bruno(Mendoza Park) kaufen viele Resort Besitzer ein und man kann direkt verhandeln,sofern er weis das man was sucht.

    :D Die Erinnerung ist das einzige Paradies ,aus dem man nicht vertrieben werden kann :D

  • Am besten so was direkt anfahren,von oben in El Nido mit den Boots Touren wo schöne Schnorchel Strände angefahren werden.Genauso in Port Barton oder Sabang wobei man in Sabang nicht überall schnorcheln darf ,wegen Naturschutz.Ich habe einen kleinen Elektro Water Scooter dort und brumme wo es geht damit rum.In Puerto ist die Pristine Beach und andere die für Partys genutzt werden.Leider sind es die Einheimischen die am wenigsten Respekt vor ihrem eingenen Meer haben.Man sollte an den Stränden verstärkt auf den Meeresboden schauen um keine Glasscherbe ab zu bekommen,sonst ist der Urlaub rum.Wenn man Flaschen Taucher ist kann man aber von dort los schippern,es macht der Dicke am Strand wo man den Eintritt bezahlt.Das schönste wo ich bis her geschnorchelt habe war eine kleine Insel bei Coron "Club Paradise"mit fetten Preisen aber es war ja auch Hochzeitsreise.Auf meinem Bild bin ich auf Boracay am schnorcheln,es gab auch paar Fische zu sehen aber die Seesterne waren aus Plastik.Mit Boot ist es meiner Meinung am schönsten.

    :D Die Erinnerung ist das einzige Paradies ,aus dem man nicht vertrieben werden kann :D

    Edited once, last by kubing ().

  • Unter anderem in der Honda Bay. Ist gleich am Stadtrand von Puerto, und mit etwas Glück sieht man sogar Walhaie. Man "muss" keine große Rundfahrt machen.


    Rundtrip Sabang-Cacnipa-Port Barton ist gut. El Nido ist ein Touristenort, der momentan schon wieder zu viele Touristen hat.

    Versuche jeden Tag so zu leben, als wenn es mein letzter wäre


    Das Problem beim Nichtstun ist, dass man nie weiß, wann man fertig ist. :510

  • Unter anderem in der Honda Bay. Ist gleich am Stadtrand von Puerto, und mit etwas Glück sieht man sogar Walhaie. Man "muss" keine große Rundfahrt machen.


    Rundtrip Sabang-Cacnipa-Port Barton ist gut. El Nido ist ein Touristenort, der momentan schon wieder zu viele Touristen hat.

    Hallo Norbert ,natürlich Honda Bay.Ich hätte mir beim schreiben etwas mehr Mühe geben sollen.Gruß nach Puerto

    :D Die Erinnerung ist das einzige Paradies ,aus dem man nicht vertrieben werden kann :D

  • Wenn Du für zwei Nächte bereit bist, mehr zu bezahlen und gerne schnorcheln möchtest, würde ich Dir Flower Island ans Herz legen. Der (etwas seltsame) französische Besitzer der Insel züchtet in der Umgebung Perlen. Deswegen sind die Gewässer seit Jahren geschützt, um optimale Bedingungen für die Perlen zu gewähleisten. Am Morgen fährst Du zur Perlenfarm und besichtigst diese, anschliessend gehts an einen wirklich traumhaften Strand auf der Insel, auf der die Perlenzucht ist. Da gibts dann Mittagessen und am Nahcmittag kannst Du schnorcheln an einem grossen Riff mit gewaltigem Dropoff. Es waren keine Spuren von dynamite fishing o.Ä zu sehen. Habe Muränen, wasserschildkröten, tintenfische und riesige, intakte Hartkorallen gesehen. Ich konnte mir anschliessend vorstellen, wie schön die Unterwasserwelt auch in el nido früher mal gewesen sein muss. El Nido (bzw. bacuit archipel) war anschliessend im Vergleich geradezu lächerlich (weil grossteils zerstört :( ) In der Gegend um Port Barton war ich nur auf boyan Island - zum schnrochlen auch ziemlich armselig - sonst aber paradieschisch :D


    Gruss aus der Schweiz

  • Es ist übrigens kein Problem Flower Island miteinzubauen. Wir machten folgendes: Manila - PP - Boayan Island (Port Barton) - Flower Island - El Nido - Manila. Absolut problemlos zu machen. Island Front Cottages sind, was ich gehört habe (wir selbst waren im Las Cabanas) auch ziemlich cool. Ich würde auf jedenfall nicht in El nido town wohnen, sondern in corong corong - es sein denn, du liebst lärm.


    Gruss

  • Hallo,


    Ich war das erste Mal in 2007 auf den Philippinen. War in den Visayas, Bohol/Panglao, Leyte, Cebu, Camotes islands, in Luzon, Angeles und Baguio und zuletzt auf Boracay, was mir und meiner philippinischen Freundin wg. der atemberaubenden Szenerie tagsüber und beim Schnorcheln und wg. der nächtlichen Abwechslung am Strand sehr gut gefallen hat. Wollte nie nach Boracay weil ich Massentourismus a la Mallorca nicht mag. Ich fand Boracay, war gar nicht so überlaufen. Der Strand selbst war fast schon leer. Anyway....dieses Mal liebäugle ich endlich mit Palawan. Hatte bisher Scheu dahinzugehen wg. Malaria und Dengue. Mein erster Urlaub auf den phils 2007 ist nicht so rund gelaufen. Kleiner Mopedunfall und Wundinfektion durch Korallen und höchstwahrscheinl. Mosquitostiche direkt in die Wunde. Bin aber eher der Abenteurer, Boracay war da eher eine Ausnahme. Wobei ich sowas wie Boracay auch gerne mag mittlerweile.


    Finde die Tipps zu Palawan hier sehr hilfreich! Da ich im November wieder Mal für 3 Wochen auf die Philippinen will, frage ich mich nun, ob November eine gute Zeit ist dorthin zu fahren ? Was sagen die Erfahrenen dazu ? Da ja im November noch Regenzeit ist, sollte ich Palawan eher auf eine andere Reise verschieben ? Falls ja, welche Alternativen bieten sich an, wo man einen schönen Strand hat und auch Ausflüge in die Umgebung machen kann und wo es etwas nightlife gibt ? In Moalboal/White beach war ich noch nicht. Muss man das als Nicht-Taucher (nur Schnorchler) gesehen haben oder gibts da lohnenswerter Ziele. 100 Islands soll schön sein habe ich Mal gehört beispielsweise. Auf Cebu war ich bisher eher wg. der Umsteigemöglichkeiten Airport und Piers nach Bohol und Camotes und Leyte. Also viel habe ich auf Cebu noch nicht gesehen. War kurze Zeit in Cebu City nur.


    Vll. kann jemand was dazu Palwan/Reisezeit im November sagen und ggfs. Alternativen nennen, falls ihr vom November abraten würdet. Danke Euch!


    Grüße,
    walkabout 8-)