Vergleich: Was ist besser bzw günstiger, Wände aus Hohlblock Steinen oder Stahlbeton?


  • Du meinst dann wie die Atomkraftwerke,am besten dann auch noch rund :D
    Axel


    nein.
    truppenunterkunftsgebäude. sehen wie ganz normale wohnhäuser aus aber eben mit andere anforderungen an statik, dach, fenster, türen, elektrik usw....

  • Also das ein Stahldach länger halten soll muß nicht sein
    in bin sogar überzeugt das Holz länger Hält wie Stahl,vorrausgesetzt man hat das Richtige Holz
    in unseren Fall ist das Lawaan Holz auch bekannt unter Philippinies Mahagoni
    wenn Stahl so lange halten soll frage ich mich wieso in D die meisten Dachstühle aus Holz sind :denken
    Axel


    Ja,bestimmt hält es länger als Holz ,auch wenn du eine andere Meinung hast,Bau ruhig mit Holz.
    Holz auf PH ca.20 bis 30 Jahre ,Stahl bei guten anstrich über 100 Jahre.
    Schon so ein Vergleich,Holz oder Stahl besser ;)
    In Deutschland geht es nicht, da es Sommer und Winter gibt ,aber über lege mal selber. :denken (Was mach Eisen bei Warm und Kalt ?)

  • ... auf den Ph in der Nacht dann so 25 Grad... in der Sonne bis 60 oder mehr Grad am Dach!!! Da "arbeitet" Stahl ganz nett... und strahlt Hitze ab :yupi Holz ist auch leichter als Stahl (Statik!)...

  • ... auf den Ph in der Nacht dann so 25 Grad... in der Sonne bis 60 oder mehr Grad am Dach!!! Da "arbeitet" Stahl ganz nett... und strahlt Hitze ab :yupi Holz ist auch leichter als Stahl (Statik!)...


    Na,wohl nicht ganz richtig?
    ob 25 oder 60 Grad,nehme mal Kreide ,um es zu Testen bei Stahlträgern, ;)
    Den Gleichen Test mal bei minus 30 Grad und 25 Grad ;)


    Holz ist Schwer wie Stahl, da es frisch eingebaut wird :floet
    wenn du aber Holz in Deutschland meist ,gebe ich dir Recht ;)

  • Holz ist Schwer wie Stahl, da es frisch eingebaut wird
    wenn du aber Holz in Deutschland meist ,gebe ich dir Recht


    geeeeenau herr baumeister....


    dichte baustahl: 7,85 to / cbm
    dichte holz nass: ca. 1,2 to / cbm (eiche, buche)
    dichte holz trocken: ca. 0,8 to / cbm
    das gilt im übrigen in deutschland und auf den philippinen (sogar auf dem mond...)


    Ja,ich sehr viel Erfahrungen im Sektor Bauwesen(In allen Bereichen )

    Edited once, last by 300 ().

  • na ja.. bei der ph Bauqualität.. bitte bei Stahldachstuhl dann auf der Terrasse schlafen und Tagsüber von aussen beobachten ob alles hält.... :yupi:yupi:yupi:halt


    Statik bei Stahl meinte auch erhebliche Mehrkosten "drunter"....


    Also kann man davon ausgehen, wenn man die Zahlen vorher sieht: Stahldachstuhl ist ca. 10x schwerer als Holzdachstuhl...

  • Hallo Krim
    Ja,verstehe dich ,bei der Bau Qualität auf PH.
    Aber wenn du es selber machst und das auch Richtig ,also Top Qualität,
    Hält es auch besser wie Holz.
    In PH gibt es von Holz Dachstuhl zum Stahl Dachstuhl im Preis kein Unterschied ,hängt aber auch davon ab welche Holzsorte.
    Es muss aber nicht schwer sein ,Richtige Konstruktion ist Entscheidend. ;)

  • na ja.. bei der ph Bauqualität.. bitte bei Stahldachstuhl dann auf der Terrasse schlafen und Tagsüber von aussen beobachten ob alles hält.... :yupi:yupi:yupi:halt


    Statik bei Stahl meinte auch erhebliche Mehrkosten "drunter"....


    Also kann man davon ausgehen, wenn man die Zahlen vorher sieht: Stahldachstuhl ist ca. 10x schwerer als Holzdachstuhl...


    Das ist doch kompletter Unsinn.
    Die Mehrheit der Daecher in Cebu City ist aus Metall.
    Jedes hoehere Gebaeude hat ein Stahldach.
    Warum wohl ? Weil die Bewohner gern im Freien schlafen ? :mauer

    dichte baustahl: 7,85 to / cbm
    dichte holz nass: ca. 1,2 to / cbm (eiche, buche)


    Was sagen die Zahlen ueber das Gesamtgewicht eines Daches aus ?
    Nichts.


    Ich wuerde mir echte Argumente und Vergleichszahlen wuenschen, anstatt einen Eiertanz ueber vermeintliche Baukompetenzen diverser Member.


    McTan


  • Das ist doch kompletter Unsinn.
    Die Mehrheit der Daecher in Cebu City ist aus Metall.
    Jedes hoehere Gebaeude hat ein Stahldach.
    Warum wohl ? Weil die Bewohner gern im Freien schlafen ? :mauer

    Das ist genauso Blödsinn
    Warum werden die meisten Dächer mittlerweile wohl mit Stahl gebaut
    Die Lösung ist ganz einfach
    Gutes Holz ist sehr schwer zu bekommen
    und wenn man es bekommt dann sauteuer oder Illegal
    ich Hätte auch mit Stahl bauen müssen,wenn nicht Taifun Haiyan nicht viele Bäume entwurzelt hätte
    das erste Holz wo ich gekauft habe war gekauft von der Polizei,beschlagnahmtes Holz
    das war schon vor 10Jahrn Illegal
    jetzt könnt ihr machen was ihr wollt,mein Dachstuhl wird aus Holz,habe ich eh schon gekauft,das Holz
    es gibt noch andere Vorteile vom Holz,ich sage nur Brandschutz,Tante Google hilft,
    ich habe kein Bock mehr
    Axel

  • Warum werden die meisten Dächer mittlerweile wohl mit Stahl gebaut
    Die Lösung ist ganz einfach
    Gutes Holz ist sehr schwer zu bekommen
    und wenn man es bekommt dann sauteuer oder Illegal


    Das ist ja soweit eine sachlich richtige Aussage.
    Man kann aber daraus doch nicht den Schluss ziehen, dass Stahl deshalb schlechter waere und man daher nur im Freien schlafen sollte. :dontknow


    McTan


  • Was sagen die Zahlen ueber das Gesamtgewicht eines Daches aus ?
    Nichts.


    natürlich nicht oder kenne ich deine dachkonstruktion ???
    sie sagen lediglich aus, dass der werkstoff stahl wesentlich schwerer (7 x ) ist als holz. nicht mehr und nicht weniger.


    Ich wuerde mir echte Argumente und Vergleichszahlen wuenschen, anstatt einen Eiertanz ueber vermeintliche Baukompetenzen diverser Member.


    sprich mich doch direkt an und lass diesen "politisch korrekten" eiertanz... 8-)


    hier ein paar für dich hoffentlich echte argumente bezüglich brandverhalten z.b.:


    sathl verliert an festigkeit und verformt sich bei ca. 600 °c, sodass eine stahlkonstrulktion in kürzester zeit versagt. also müssen stahlkonstruktionen besonders geschützt werden, z.b. feuerhemmende anstriche (was die bringen haben wir ja bei 9/11 gesehen) oder klassisch mit gipskarton / fireboardplatten verkleiden. aber was heisst schon müssen - wir bauen ja hier nicht nach din sondern nach ....???


    holz bildet im brandfall durch die verkohlung einen natürlichen brandschutz und wenn die träger dann noch entsprechend dimensioniert sind, bleibt genug zeit um aus dem gefahrenbereich rauszukommen (soviel zum thema schlafen im freien)



    und hier ein mögliches gegenargument:


    was will ich mit feuer auf den philippinen - es schifft doch sowieso die ganze zeit :yupi
    (was macht man nur wenn man im freien schlafen will....)


    :hi


  • stimmt,MC Tan
    300 spricht gerne über Dichte und über Bäume ,die es hier nicht gibt :Rolf ,
    aber nicht über die Menge und Gewicht von Dachstuhl,weil er nicht von Fach ist. :Rolf

  • also die Dachstühle aus Holz die ich bis jetzt hier gesehen habe waren sehr kriminell
    Holzstärken mit Spannweiten da wird es einem schlecht
    Sparrenabstand 3 x so weit, in D ca 80 cm bei einer Sparrenstärke von ca 80 x 160 cm
    hier halb so stark dafür ca 2,50 m auseinander
    wie soll man da die m³ für ein Dach berechnen?


    zum Stahl so weit ich weis werden hier 4-Kant Rohre verwendet,also kann man nicht das Rohgewicht vom Stahl gegenüber dem Holz nehmen


  • Das ist doch wirklich theoretischer Bloedsinn erster Guete.
    Ein Stahlgerippe fuer ein Hochhaus wird ganz anders belastet, als ein Dachstuhl fuer ein (kleines) Wohnhaus.
    Die Evakuierungszeiten spielen im Privathaus fast gar keine Rolle, da sie so kurz sind.
    Wenn mein Haus derart brennt, dass das Dach ein paar 100 Grad Hitze abbekommt, bin ich entweder tot, oder bereits draussen.


    Gleiches gilt fuer den Gewichsbereich.
    Ein Dachstuhl aus Holz ist wegen der geringeren Festigkeit um einiges schwerer, als einer aus Stahl.
    Bei mir wurden die ueblichen C-Profile verbaut,die sehr fest und trotzdem leicht sind.
    Durch die Auslegung auf grosse Windlasten wird die Konstruktion im "Leerlauf" so gering belastet, dass selbst eine feuerbedingte Viertelung der
    Festigkeit keinerlei Auswirkung zeigen wuerde.


    Fuer mich ist das gegenseitige Umdieohrenhauen von irgendwelchen Grossbautentheorien voellig sinnfrei.


    Es gibt verschiedene Werkstoffe, die, sofern sinnvoll und fehlerfrei verarbeitet, ihre Daseinsberechtigung haben.
    Echte Vor- und Nachteile gibt es immer.
    Viel mehr gibt es aber konstruierte Vorurteile.


    Fuer mich kam Holz im ganzen Haus nicht in Frage, wegen dem Brandschutz und mehr noch wegen der Insekten.(Ich glaube den Beteuerungen, das diese oder jene Holzart
    termitenfest sei nicht, wenn sie vom Verkaeufer kommt.Das angeblich termitenfeste Bauholz der Baumaerkte ist es nicht)


    Eigene Langzeiterfahrung habe ich mit dt. Nadelholz in Phils gemacht. Das steht. Sogar im Freien bei Regen schmeckt es hier wohl keinem Insekt.
    Leider habe ich nur wenig davon mitgebracht als Verpackungsmaterial und danach fuer kleinere Konstruktionen draussen verwendet.
    Da befindet es sich nun seit 13 Jahren unbehandelt.



    http://www.oberpfalznetz.de/onetz/2277764-127-P4,1,0.html


    McTan



  • ich gebe dir in allem recht. ich habe mich geirrt !!!
    :hi

  • Das ist genauso Blödsinn
    Warum werden die meisten Dächer mittlerweile wohl mit Stahl gebaut
    Die Lösung ist ganz einfach
    Gutes Holz ist sehr schwer zu bekommen
    und wenn man es bekommt dann sauteuer oder Illegal


    Axel[/quote]


    genau das ist der Grund.
    wer will mit dem im Handel angebotenen 3 m stücken einen gescheiden Dachstuhl bauen.


    Wenn die eine Sägewerkkultur wie wir hätten das wären die Dachstühle auch aus Holz.


    es gibt genug Beispile dafür, das das vor einigen Jahrzehnen auch in den Philipinen anderes war. Wenn man die Augen aufhält sieht man in jeder Stadt alte Holzhäuser die in Qualität und ausführung den unseren nicht viel nachstehen.

    1. Gott gebe mir die Kraft die Dinge zu änder die ich änder kann, und die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann.
    2. Gott geben mir die Weisheit beides voneinander zu trennen.


  • Nein ,nicht weil es Holz nicht gibt ,auch in PH haben sie erkannt das Stahl besser ist zum Dachstuhl bauen als Holz. ;)
    Es hat hier viel mehr Vorteile als Holz. :rolleyes:


    Selbstverständlich, davon reden wir ja die ganze Zeit.


    Stahl kann man Schweisen. Das geht bei Holz leider noch nicht. :cheers

    1. Gott gebe mir die Kraft die Dinge zu änder die ich änder kann, und die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann.
    2. Gott geben mir die Weisheit beides voneinander zu trennen.

  • also die Dachstühle aus Holz die ich bis jetzt hier gesehen habe waren sehr kriminell
    Holzstärken mit Spannweiten da wird es einem schlecht
    Sparrenabstand 3 x so weit, in D ca 80 cm bei einer Sparrenstärke von ca 80 x 160 cm
    hier halb so stark dafür ca 2,50 m auseinander
    wie soll man da die m³ für ein Dach berechnen?


    Natürlich durch eine Statische Berechnung.


    Und für die nicht Statiker unter den Forenmitgliedern ein kleinen Tipp, warum in Philippinen die Dächer leichter gebaut werden.


    "Die haben weniger Schneelast mit einzurechnen"


    :cheers



    Achso, noch was. Wenn Vergleiche gezogen werden, Dann doch bitteschön von Konstruktionen die auch vergleichbar sind.


    Also ein Haus was durch eine Frima mit Ingeneurbegleitung erstellt wurde kann ich nicht mit einem Vergleichen, wo in Nachbarschaftshilfe ohne eine einzige gelernte Person ein Haus zusammengeschustert wird.

    1. Gott gebe mir die Kraft die Dinge zu änder die ich änder kann, und die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann.
    2. Gott geben mir die Weisheit beides voneinander zu trennen.