Landkauf

  • Hallo alle zusammen,


    ich habe gestern von einem Bekannten - einem alteingesessenen Expat, der in Cebu in der Subdivision Consulation lebt, folgendes erfahren:


    Seit neuestem ist es - zumindest auf Cebu - für Ausländer erlaubt, maximal 500 m² Land zu besitzen.


    Wer hat ähnliches gehört? Denn dieses Thema ist ja immer brisant.



    Viele Grüße,


    chrisee


    thema zusammen gefügt tdc

  • Glaubst Du wirklich im ernst, daß auf Cebu das Grundgesetz der Philippinen, das auch den Landkauf behandelt (Article XII, Section 8, der Philippine Constitution) nicht gilt?


    Wenn Du schon sowas glaubst, dann frage doch das nächstemal Deinen Expat nach der öffentlich einsehbaren Quelle.


    Kuripot

  • Quote

    Original von Kuripot
    Glaubst Du wirklich im ernst, daß auf Cebu das Grundgesetz der Philippinen, das auch den Landkauf behandelt (Article XII, Section 8, der Philippine Constitution) nicht gilt?


    Anscheinend bin ich nicht so bewandert wie Du und kenne mich mit besagtem Gesetz aus.


    Nichtssagende Antworten braucht keiner.


    chrisee

  • Wenn Du meinst, daß meine Antwort nichtssagend ist, ist das Deine Sache.


    Wenn Dein Expat was geträumt hat, ist das auch Deine Sache.


    Das einzige, was an der Geschichte wahr ist, daß es im April einen Vorschlag im Senat gegeben hat, die Constitution dahingehend zu ändern, daß der Landerwerb durch Ausländer leichter gemacht werden sollte.


    Da ist aber bis heute noch nichts entschieden.


    Kuripot

  • Hallo!


    Kurz und knapp:
    Ein ausländischer Käufer ist mit der Tatsache konfrontiert, dass er auf den Philippinen auf seinen Namen zur Zeit kein Land erwerben kann. Häuser, Villen, Bungalows oder andere Gebäude dürfen im Besitz von Ausländern sein.


    Es besteht allerdings die Möglichkeit, einen Landkauf im Namen einer vertrauenswürdigen Person philippinischer Staatsangehörigkeit zu tätigen oder aber im Namen einer eigens dafür gegründeten Firma mit Hauptsitz auf den Philippinen.



    Gruß
    Admin

  • Zum Thema Landkauf hätte ich auch mal eine Frage:


    Also der Ausländer darf ja nicht, ist klar.
    Wer aber z.B. auf Boracay, wo die Grundstückspreise enorm (25.000 Pesos qm) kaufen will , hat natürlich ein Problem mit der "philippinischen Vertrauensperson"


    Gibt es auf den Philippinen eigentlich eine Art "Treuhand-Gesellschaft" die für Auswanderer zuverläßig den Grund "verwaltet" ?


    Wenn nicht, warum ? Verboten oder Marktlücke ?


    Gruß Chris

  • Quote

    Gibt es .. eine Art "Treuhand-Gesellschaft" die für Auswanderer zuverläßig den Grund "verwaltet"


    Logisch gibt es die. Name der Gesellschaft: "Ehefrau" 8)


    Kuripot

  • Hallo zusammen, nun geistert bei uns folgendes herum: Eine Philippina, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt bzw. angenommen hat, darf auf den Philippinen Land kaufen und bezahlt auch nur die übliche Steuer hierfür. Ich verneinte das, aber die Philippinas, die das Land kauften und auch belegten, geben diese Behauptung mir gegenüber so an. Ist das so richtig?

    Komm in Frieden und geh in Frieden

  • Danke Kuripot, hätte ich nicht gedacht. Aber diese Philippinas behauptet weiter, dass sie die Deutsche und die Philippinische Nationalität annehmen kann. Also zwei Nationalitäten. Auch das verneinte ich und wenn ich jetzt wieder verloren habe, dann kostet das 1 Flasche Tanduay.

    Komm in Frieden und geh in Frieden

  • Quote

    dass sie die Deutsche und die Philippinische Nationalität annehmen kann


    Den Tanduay kannst Du selbst trinken!


    Von der philippinischen Seite her könnte sie das, aber die deutsche Gesetzgebung erlaubt dies nur im Ausnahmefall.
    Lies mal hier:


    Artikel2 §87
    .....
    (1) Von der Voraussetzung des § 85 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 wird abgesehen, wenn der Ausländer seine bisherige Staatsangehörigkeit nicht oder nur unter besonders schwierigen Bedingungen aufgeben kann. Das ist anzunehmen, wenn ....


    Kuripot

    Edited once, last by Kuripot ().

  • Hallo Leute,
    auf den Philippinen ist vieles möglich, was Ihr euch nicht vorstellen könnt. Viele Philipinos leben in Bigamie, besonders wenn eine Ehe im Ausland geschlossen wurde. Ich möchte nicht wissen wieviele liebevolle philippinsche Ehefrauen in Deutschland noch Ehemänner auf den Philippinen haben. Zum Thema: Die Philippinas mit deutscher Staatsangehörigkeit beantragen einen Pass auf den Philippinen mit ihrem Mädchennahmen und schon haben sie die philippinische Staatsangehörigkeit. Natürlich kostet dies einige Dollars.
    Vigan, der in 40 Stunden auf den Philippinen sein wird

    Viele Grüße Vigan


    Was zwei erwachsene Menschen freiwillig tun, ist alleine deren Sache.

  • Quote

    was Ihr euch nicht vorstellen könnt


    Keine Angst, wir können uns ALLES vorstellen!!



    Kuripot

  • Hallo Ihrs,


    neu bin ich hier im Forum, aber nicht mehr so ganz neu mit Philippinen.
    Also zusammenfassend kann man sagen: Besser, die Phils erlauben nicht, Land von Ausländern zu erwerben, sonst befinden sich viele Landesteile nicht mehr in philippinischer Hand. Und die Preise explodieren dann wohl auch.
    Bleibt nur zu hoffen, daß man eine nette Frau geheiratet hat, die einen nicht Jahre später in die Pfanne haut...


    Wie ist das eigentlich, Eigentum auf dem Phils für Ausländer geht wohl kaum, nicht nur nicht mit Land, darf man eigentlich ein eigenes Bankkonto auf einer phil. Bank haben? Mein Schwager arbeitet in einer Bank auf Mindoro. Ich überlege, ob man da für den Fal des Falls ein bißchen Geld haben sollte. Oder ist diese Idee absolut schlecht?


    Vielen Dank für Eure Tipps,


    Karsten

  • Quote

    Eigentum leider nicht auf deinem Namen.


    Wenn schon, dann richtig: Landeigentum leider nicht auf deinem Namen.



    Kuripot

  • Hallo Leute,
    kurz folgende Ergänzung:
    Eigentumswohnungen können von Ausländern gekauft werden, solange 60% und mehr der Anlage im Besitz von Philippinos ist.
    Peso-Konten sind kein Problem. und $ Konten sind problematischer. Diese können nicht bei jeder Bank eröffnet werden, es gibt Mindestbeträge und das Schönste; das Geld wird nur in Pesos ausbezahlt.
    PS: Bei den hohen Preisen für Eigentumswohnungen habe ich den Eindruck, daß diese Anlagen nur für Ausländer ( Auslandsphilippinos etc.)gebaut werden.
    Grüsse Vigan

    Viele Grüße Vigan


    Was zwei erwachsene Menschen freiwillig tun, ist alleine deren Sache.



  • Was hast du denn für eine Bank?
    Ich kriege von meinem Dollar-Konto immer Dollars ausbezahlt.

    Edited once, last by feria ().

  • Ich habe keine Bankverbindung auf den Philippinen aus den genannten Gründen. Im August habe ich bei internationalen Großbanken in Makati gefragt. Welche Bank zahlt auch oder $ aus?
    Grüße und vielen Dank im voraus Vigan

    Viele Grüße Vigan


    Was zwei erwachsene Menschen freiwillig tun, ist alleine deren Sache.