Kiteboarding/ Kitesurfing

  • Nee, bin die nächsten Monate in Europa. Ich picke mir noch die Rosinen raus, was Wetter, Wellen und Mopedfahren betrifft!

    Schade, irgendwann muss das doch mal klappen :D wird schon. So wie es aussieht kommen dieses Wochenende in Calatagan einige Leute zusammen, auch ein paar Foreigner. Bin ja mal gespannt. Hauptsache wird lustig und Ich kann üben.


    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Schade, irgendwann muss das doch mal klappen :D wird schon. So wie es aussieht kommen dieses Wochenende in Calatagan einige Leute zusammen, auch ein paar Foreigner. Bin ja mal gespannt. Hauptsache wird lustig und Ich kann üben.


    Grüße Chris

    Cordillera Moped Tour 2020

    Jan, Feb oder Mar

    Mit ein paar real off track highlights

    Angehen?

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Tacho,


    Grade langweilig somit mal wieder nen kurzer Bericht. War Ostermontag komplett alleine (mit Freundin und Kollege) in Calatagan. Hatte viel Platz zum üben, keine Pinoys keine Touristen einfach perfekt.


    Letztes Wochenende dann wieder mit der Gruppe unterwegs. Diesmal viele Kiteboarder, Ponys, Franzosen, Amerikaner und ein Brite, alles vertreten. Bei mit hat es endlich klick gemacht. Ich bin gefahren wir ein irrer. Hatte sicher 5h on Board Zeit am Sonntag, perfekter Wind und viele Tipps von den Profis halfen mir endlich ordentlich zu fahren. Downwind, Upwind und jeder start gelang plötzlich. Ein Traum und meine längsten Fahrten die ich je hatte. Bester Kiteboardtag meines Lebens. Sollte sogar das Crossing von Batangas nach Mindoro mitfahren. Bin aber erstens in La Union und zweitens fühle ich mich dazu noch nicht bereit. Zusätzlich fehlt mit dazu der big Kite (16 oder 17 sqm). Würde mir zwar geliehen werden aber nee, nächstes mal vielleicht.


    Tolle Leute dabei, alle leicht verrückt, die Franzosen hatten es ordentlich drauf obwohl die meisten erst 1-2 Jahre Kiteboarden, da macht Übung eben den Meister. Waren fast alles Mitarbeiter von Decathlon, sonsr bin Ich nicht so der Franzosen Fan doch diesmal war ich überrascht :D


    Bilder hängen an.


    Grüße Chris

  • Cordillera Moped Tour 2020

    Jan, Feb oder Mar

    Mit ein paar real off track highlights

    Angehen?

    Das hatte ich glatt überlesen. Klingt eigentlich nach nem geilen Plan. Wenn du was festeres hast, was den Termin angeht, lass mich das Wissen. Muss ja auch etwas planen mit Arbeit. Corderilla ist ja bei dir im Norden richtig? Kann Ich ja mit dem Auto kommen und das Mopped hinten drauf schmeissen. Denn mit ner 200er ganz in den Norden, dazu noch ne Enduro mit nem Sitz der ca 1 Finger dick ist, wird das nix.


    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Moinsen,


    Alles schläft hier :D aber Ich mach weiter. Bin eigentlich jedes Wochenende am Kiten und es wird besser und besser.

    Rückschlag gab es jetzt auch mal. Letztes Wochenende mit 2 Kitern in Nasugbu gewesen. Leider nen ziemlich schlechter Spot, nicht nur für mich als Anfänger sondern auch die Experten hatten wenig Boardtime. Wellen von 1-2 m Höhe welche mehrmals brechen auf 50 m ins Meer hinein. Nix für mich.

    Hab mich dann von unserem Cheffe breitschlagen lassen es doch mal zu probieren, kann ja nur dazu lernen. Hatte nen 17er Kite von einemAmerikaner dabei, welchen Ich wohl kaufen werde, um diesen mal zu testen. Ende vom Lied war 100m fahren, eine dicke Welle direkt vorn unters Board und mein Knie wurde so weit nach oben geschlagen das Ich es fast am Kinn hatte, war ein ordentlicher Schlag und ein nettes Knacken zu hören.


    Ende vom Lied ist jetzt erstmal rumhumpeln und kühlen. Zum Glück kann Ich das Knie belasten aber mit anwinkeln hab Ich noch etwas Schwierigkeiten. Wird aber von Tag zu Tag besser. Nix geschwollen oder blau somit gehe Ich davon aus das Ich nächste Woche wieder fit bin. Dieses Wochenende ist sowieso Windstill somit kann Ich auskurieren. Gelernt hab Ich das Ich Wellen nun gar nicht mehr mag, sorry StephanX :D aber das nen 17er Kite geil ist. Board hab Ich auch noch nen 160er angeboten bekommen somit bin Ich für zukünftige "low Wind" (unter 10 kts) Ausflüge ausgerüstet.


    Mittlerweile herrscht auch Habagat somit kommen jetzt wohl bald neue Spots zum vorschein. Süd Calatagan wird jetzt nichts mehr da dort nun Offshore Wind bläst. Soweit Ich gehört habe wird es wohl irgenwo in Zambales weiter gehen.


    Übernächstes Wochenende weiss Ich mehr und werde berichten. Bilder mache Ich dann auch mal wieder.



    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Tacho,


    Wollte mal wieder etwas Werbung machen für den Sport.


    Seit Ende letzten Jahres gehts bei mir steil Bergauf, endlich. Letztes Jahr war wirklich nervig und frustrierend wenn es um die Skillkurve geht. Viele Rückschlöge und irgendwie hatte Ich sogar ne Downphase wo Ich keinen Bock mehr hatte. Hab aber zum Glück weitergemacht und danke der vielen Tipps und Hilfen meiner Mit-Kiter läuft es einfach nur noch gut.


    Letztes Jahr im November dann endlich irgendwie den Klick im Hirn bekommen und es lief auf einmal. Ich fahre alles was Ich will, wohin Ich will. Upwind, Downwind und Wellen machen nun doch endlich mal Spass (kleinere). Habe mittlerweile 3 Kites und 3 Boards. Eines meiner Board ist mein "Bash-Board" bei welchem Ich die Finnen abgenommen habe. Somit bin Ich nun immer der erste auf dem Wasser da Ich mich schon rausmache wenn dann Wasser nur Knöchel-Tief ist. Somit stören mich weder Seegras noch Sandbänke noch Steine oder Korallen. Meine Kitekollegen müssen meis ne Stunde länger am Strand warten.


    Der Februar war nun wahnsinnig gut. Sehr starker Wind, bin das erste mal nen 8 qm und sogar nen 6 qm Kite gefahren, welche so verdammt schnell sind das es schon gruselig ist. Ich fahre nun gern in Wellen und mache meine ersten Tricks ala Beachstart (Finless Board), Toeside, Heel-to-Toeside Gybes und kleinere Sprünge ala "Ollies" funktionieren ebenfalls. Am Downloopen bin Ich noch dran da das etwas angsteinflößen ist. Wird aber.


    Ansonsten ist der Sport einfach wahnsinnig schön. Diese Freiheit auf dem offenen Meer, nur mit Wind als Energie und Stundenlanges herumfahren sind wahnsinnig entspannend. Ich bin schon die ganze Süd-Küste von Calatagan abgefahren, als Upwind-Ride und Downwinder und erkunde somit die Strände und Umgebungen. Tricks sind Sachen die Ich nur Nebenbei lernen will, nix aufregenden bis jetzt aber diese Helfen ebenfalls das Skill-Level für Board und Kite zu verbessern.


    Auch mit Kitereparatur kenne Ich mich mittlerweile aus (musste Ich lernen).


    Das mal als update falls noch irgendwer Interesse dran hat. Hoffe wir schaffen dieses Jahr noch die Überquerung von Batangas nach Mindoro. Das wird dann mal ein längerer Ritt.


    Paar Impressionen gibts noch im Anhang.



    Grüße Chris

  • Moinsen,


    6 Monate ohne Kitesurfen waren bis jetzt echt hart. Alleine am Strand chillen fehlt doch sehr. War ein paar Mal Wakeboarden weil der Cable-Park nur 30 Minuten von mir entfernt ist, in Laguna. Ist schon Spassig aber eben nicht das selbe.

    Danke meiner Kitesurfkollegen und deren Connections waren wir aber endlich wieder auf dem Wasser. Letztes Wochenende ging's nach Lake Caliraya in Laguna. Dort gibt's den Caliraya Kiteboarding Club. Auch nicht das selbe wie Strand aber besser als nix. Fahrt ging fix, ca 1.5h von mir. Landschaft ist Recht schön und Bergig um den Lake Caliraya herum. Der See ist eher schlammig aber sauber soweit ich das beurteilen kann. Bin ja kein Fan von stehenden Gewässern in den Tropen aber keine andere Wahl.


    Wind war eher wenig somit großer Kite (17m) und großes Board (160 cm) von Nöten. Aber egal. Wind war tatsächlich so leicht das Upwind fahren fast unmöglich war. Da man um zum Spot zu kommen aber sowieso Boot und Caddies brauchte, standen diese zur Rettung bereit. Allerdings wurde es eben wegen diesen Abhängigkeiten auch ein teurer Spass, aber auch das war mir egal musste raus. Für's Essen haben wir den Inhabern Geld in die Hand gedrückt und es wurde für uns eingekauft und gekocht. Übernachtung mit eigenem Zelt ist billig (100 Peso pro Person) ansonsten gibt's Kubos für 1.5k. Wer Kitesurfen will kann Gear ausleihen und/oder nen Kurs buchen. Würde ich nicht so ganz empfehlen denn der Wind ist Gusty dank der Berge und eher weniger für Beginner geeignet.


    Paar Bilder gibt's im Anhang. Da es auf den Phils losgeht das die Regeln keinen mehr interessieren (Lake Caliraya Wassersport und schwimmen sind offiziell verboten) geht's auch bald wieder an den Strand. Der Checkpoint der das bisher verhinderte ist nun leer ;).


    Grüße Chris.