Rheinland50/Schengen Visum

  • Hallo,

    erstmal ein großes Dankschön an alle die dieses Forum aktiv mitgestalten. Es ist eine große Hilfe!

    Ich denke mein Anliegen passt am besten in diesen Thread weil es um eine mögliche Einreise für meine Freundin geht.


    Kurze Backgrund-Story:

    Kennengelernt im Rahmen einer Weltreise 2020, mehrere Wochen zusammen verbracht, letztes mal gesehen kurz vor der Rückholaktion im März.

    Da die Hoffnungen auf eine schnelle Öffnung schon lange vergangen sind und es keine Alternative gibt (Heiraten ist sicher noch keine), haben wir uns entschlossen es durch die Beantragung eines 3 wöchigen Schengen-Visum für Anfang September zu versuchen.

    Alles was ich von hier aus tun kann ist beantragt und wird schnell per Express Brief versandt.

    Jetzt kommt natürlich die, bereits oft besprochene, Thematik des Nachweises der Rückkehrwilligkeit.

    Der Leitfaden und viele, viele Threads wurden bereits durchgelesen aber dennoch bleiben ein paar Fragen da dies für uns beide Neuland ist.

    Im Grunde ist es: Es gibt fast gar nichts, was vorgelegt werden kann.

    Sie hatte in Manila einen ganz guten Job in einem Internationalen Institut, wollte aber wieder Nachhause um vor Ort zu helfen.

    Also wird sie die Wahrheit schreiben, dass sie sich um Kinder (nicht ihre), Oma, das Haus, den kleinen Store auf dem eigenen Grundstück, Einkäufe und so weiter kümmert...dass ihre Familie sie dort braucht. Klar, kein gutes Argument für eine Rückkehrwilligkeit.


    Meine Fragen beziehen sich auf ein paar Dinge die möglicherweise Helfen können:

    Zum einen war sie bereits mehrmals mal im Ausland, unter anderem in Südkorea. Sollte dies erwähnt/belegt werden? (Generell der Job beim internationalen Institut)

    Außerdem bewirbt sie sich seit mehreren Monaten immer wieder auf Jobs. Ein gutes Argument für Rückkehrwilligkeit oder eher genau das Gegenteil?

    Abschließen wäre ich noch interessiert ob jemand schon Erfahrung mit dem angebotenen Visum-Tür-Service gemacht hat, der gut was kostet und verspricht dass die Unterlagen von einem gewünschten Ort abgeholt werden.


    Wir wissen die Chancen realistisch einzuschätzen aber wer weiß...

    Herzlichen Dank schonmal im Voraus!


    edit

    ich habe dir einen eigenen thread geschenkt

    hge

  • Also wird sie die Wahrheit schreiben, dass sie sich um Kinder (nicht ihre), Oma, das Haus, den kleinen Store auf dem eigenen Grundstück, Einkäufe und so weiter kümmert...dass ihre Familie sie dort braucht. Klar, kein gutes Argument für eine Rückkehrwilligkeit.

    Die Wahrheit ist immer am besten...

    Zum einen war sie bereits mehrmals mal im Ausland, unter anderem in Südkorea. Sollte dies erwähnt/belegt werden? (Generell der Job beim internationalen Institut)

    Unbedingt erwähnen; wird zwar keinen immensen Einfluss haben.. aber immerhin Südkorea ist ja kein armes Land.

    Außerdem bewirbt sie sich seit mehreren Monaten immer wieder auf Jobs. Ein gutes Argument für Rückkehrwilligkeit oder eher genau das Gegenteil?

    wenn sie erwähnt, dass sie den alten "guten" Job temporär zu Gunsten der Familie aufgegeben hat, kann das ruhig erwähnt werden.

    Abschließen wäre ich noch interessiert ob jemand schon Erfahrung mit dem angebotenen Visum-Tür-Service gemacht hat, der gut was kostet und verspricht dass die Unterlagen von einem gewünschten Ort abgeholt werden.

    mE funktioniert dies nicht bei den Philippinen; wenn du mehr weißt, dann bitte hier posten.


    Generell scheint die Chance für Unverheiratete zu Zeit sehr gut; zumal wenn man sich schon mal getroffen hat. Dies unbedingt belegen. Daher würde ich die Beantragung des SchengenVisums so schnell wie möglich machen, ehe diese Politik der DBM wieder auf die Vor-Corona-Zeit zurückgebogen wird.

  • hge

    Added the Label [Deutschland]
  • hge

    Changed the title of the thread from “Schengen Visum” to “Rheinland50/Schengen Visum”.
  • Die Wahrheit ist immer am besten...


    Ja ein Visa-Antrag ganz ohne offizielle Nachweise und nur mit dem Motivationsschreiben fühlt sich nicht besonders gut an aber ein Versuch ist es wert.

    Die Familie hat einen registrierten Store, vielleicht kann man sich da mitregistrieren lassen, das werde ich noch mit ihr abklären.

    Dann muss sie wohl auch keine Kontoauszüge einreichen, da Arbeitslos und Verpflichtungserklärung vorhanden.

    mE funktioniert dies nicht bei den Philippinen; wenn du mehr weißt, dann bitte hier posten.


    Mit dem Termin warten wir bis alles notwendige hier vorhanden ist. Mir ist nur aufgefallen, dass man in der Maske auf der Doorstepservice-Website die Philippinen auswählen kann und eine Hand voll Länder als Ziel vorgeschlagen werden, darunter auch Deutschland.

    Möglicherweise gilt das nur für den Großraum Manila und Cebu. Schwer vorstellbar dass die für einen Antrag nach Südluzon reisen, auch wenn es 11k+ kostet. Wenn sich die nächsten Wochen etwas ergibt, poste ich das hier.


    Die von VFS angebotenen Vor-Ort-Coronatests sind nur in Manila und Cebu verfügbar...

  • Mail vom 20. Mai VFS Global:


    hank you for contacting VFS Germany Visa Help Desk.



    In reference to your email, below is our response.



    Please be informed that due to COVID 19 Visa at your doorstep is not available as of the moment. . For the time being applicants for Manila area and outside Metro Manila are encourage to submit application personally either Cebu or Manila. You can set an appointment at https://visa.vfsglobal.com/phl/en/deu/book-an-appointment.





    Thank you for contacting VFS Germany Visa Help Desk. Have a nice day.



    Best Regards,

  • Ah Danke, also doch der Flug nach Manila für die Fingerabdrücke.

    Wir werden es über die nächsten 1-2 Monate versuchen und sehen ob der Aufwand belohnt wird.

    Es gibt sicherlich Menschen und Paare die in einer ähnlichen Lage sind also kann ich gerne Updates geben wie es läuft.

    Im Erfolgsfall kann es vielleicht Mut machen.