John Tewell, ein Fundus an alten Fotos der Philippinen

  • Was ist "billig" für DKV Fahrzeuge ?


    Man muss auch wissen, dass die DEM damals sehr billig vs den PHP war. Der Wechselkurs hat mit dem heutigen rein gar nichts mehr zutun. Ein Peso waren um 1950 2 DEM


    LG Alf

  • DKW hat generell sehr billig Fahrzeuge herstellen können.


    Die Dinger müssen so ähnlich ausgesehen haben wie das hier:

    04b-1949-austin-bantam-autocalesa.jpg?w=NaN&h=


    und das ist das Original (American Austin Bantam):

    Bantam_Modell_60_Coupe_1938_2.jpg


    Ich vermute mal entweder werden sie DKW F1 genommen haben (wegen Frontantrieb) oder Restbestände vom P25 … viel anderes gab es in der Zeit nicht. "Seiteneinstiegswagen" bezieht sich auf den Einstieg in das Gestell was sie hinten drauf genagelt haben, bei dem Teil was ich oben als Bild verlinkt habe steigt man stattdessen von hinten ein. (Ich dachte erst an Motorrad mit Seitenwagen, DKW war der grösste Motorradhersteller zu der Zeit, aber das wird wohl nicht der Fall gewesen sein)


    Hier ein Bild vom Verkaufsprospekt von BMC-AC, dem "Nachfolger" von DKW-AC


    333226753_6167315626654323_2751840662247518903_n.jpg?_nc_cat=105&ccb=1-7&_nc_sid=524774&_nc_eui2=AeFxUSg4AaiW4-JBcEZEZ9iJe74Ad85H0pV7vgB3zkfSlYZtZDEarUn_K5Y5pUhTng8&_nc_ohc=MmycKZhpRG8AX95ag_4&_nc_ht=scontent.fmnl4-2.fna&oh=00_AfD5pB72w3i2xT5oyYXznZ2fbboBtiGo2EAk_QW5IYoCWg&oe=65AB8878

    "Manche […] sind halt einfach nur dumm! Muss man ihnen aber nicht direkt ins Gesicht sagen!" :hi

  • Und um die Ecke steht inzwischen das Goethe-Istitut

    Herzliche Grüße
    Globomanni =)

  • Plaza Goiti (nun Plaza Lacson), Wartestation im nebligen Regen, Santa-Cruz-Kirche, Manila, 1910

    Plaza Lacson, auch bekannt unter seinem alten Namen Plaza (de) Goiti, ist ein öffentlicher Platz in Santa Cruz, Manila. Es wird im Westen von der Plaza Santa Cruz Road und der Escolta Street, im Süden von der Carlos Palanca Street und im Osten von der Carriedo Street begrenzt. Obwohl der Platz nicht als Zentrum von Santa Cruz gilt, da er sich hinter der Santa-Cruz-Kirche und nicht davor befindet, gilt der Platz als einer der wichtigsten Plätze in Manila.


    Ursprünglich nach Martin de Goiti benannt, der 1571 die Stadt Manila gründete, wurde es 2003 von Bürgermeister Lito Atienza nach Arsenio Lacson umbenannt, der zuvor von 1952 bis 1962 Bürgermeister von Manila war.


    Die Vereinigten Staaten etablierten ihre Regierungsführung auf den Philippinen im Jahr 1901. Im folgenden Jahr verabschiedeten fünf Amerikaner und drei Filipinos am 20. Oktober 1902 eine Kommission, die Franchise-Angebote für den Betrieb eines Straßenbahnsystems neben der Elektrizitätsverwaltung forderte, bekannt als Gesetz Nr. 484. Als Charles M. Swift am 24. März 1903 den Zuschlag für das Franchise der Manila Electric Company erhielt, beauftragte er J. J. White mit Dienstleistungen für den Bau und die Konstruktion einer elektrischen Straßenbahn, und irgendwann im folgenden Jahr erwarb die Manila Electric Company die Compañia de los Tranvías de Filipinas und La Electricista.

    Am 10. April 1905 wurde das Straßenbahnsystem von Meralco offiziell eingeweiht. Bis zum Jahresende bestand das fertiggestellte System aus etwa 40 Meilen (63 km) Gleisen, die das Geschäftsviertel von Manila und darüber hinaus durchquerten. Es passierte die belebten Straßen Binondo, Escolta, San Nicolas, Tondo, Caloocan, Malabon, Quiapo, Sampaloc, Santa Mesa, San Miguel und andere strategische Teile von Manila.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Plaza_Lacson



  • Zwei Filipinas tragen Wasser, 1903


    Mit Wassergefäßen aus langen Bambusstäben.


    Der Berg in der Ferne scheint der Vulkan Mayon zu sein. Das ist ein aktiver Stratovulkan in der Provinz Albay in Bicol, Philippinen.


  • Plaza Moraga, Escolta Street, Rosario Street, Binondo.


    Manila war in den Jahren 1926-1928 eine Stadt der Kontraste und Übergänge. Es stand immer noch weitgehend unter amerikanischer Kolonialherrschaft, aber die Saat der philippinischen Unabhängigkeit begann zu keimen. Die Wirtschaft wuchs, angetrieben durch amerikanische Investitionen und Handel, aber es gab auch Nischen von Armut und Ungleichheit.


    Die Architektur der Stadt spiegelte ihre Geschichte wieder, mit einer Mischung aus spanischen Kolonialgebäuden, Wolkenkratzern im amerikanischen Stil und traditionellen philippinischen Wohnhäusern.


    P.s. Auf dem Bild wird "Plaza Morada" festgehalten. Es handelt sich aber mit Sicherheit um die "Plaza Moraga"


    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Plaza_Moraga


  • Neilson Airport im Bau, heute Ayala Triangle, Makati, 1937


    Heute ist das Ayala-Dreieck für seine Wolkenkratzer bekannt. Die Start- und Landebahnen des Neilson-Flughafens wurden zu Ayala Avenue und Paseo de Roxas. Der Flughafen Nielson war von 1937 bis 1948 Manilas Hauptflughafen.


    Nielson Field war der Standort des Hauptquartiers der Far East Air Force. Die meisten Flugzeuge der FEAF waren entweder in Clark Field oder Nichols Field stationiert.


    War Department. Army Air Forces, US National Archives


    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Nielson_Field


  • Vielen Dank für das alte Foto vom Ayala Dreieck. Daumen hoch. Hat man die Start-/Landebahnen später als Staßen genutzt bzw. dann auch verlängert?

    Herzliche Grüße
    Globomanni =)

  • Vielen Dank für das alte Foto vom Ayala Dreieck. Daumen hoch. Hat man die Start-/Landebahnen später als Staßen genutzt bzw. dann auch verlängert?

    Wenn man der obigen Wiki Reference glauben schenken kann, dann schon ...


    Quote

    In 1948, when the airport ceased operations in Makati to relocate to its present site adjacent to Nichols Field (now Villamor Air Base) in Pasay, ownership of the airport's permanent facilities reverted to the owner of the land, Ayala y Compañía. Although the runways were eventually converted into roads – the secondary runway (runway 07/25) became Paseo de Roxas and the primary runway (runway 12/30) became Ayala Avenue – and other airport structures were sacrificed to give way to the development of the Makati business and commercial district, the owners preserved the airport's passenger terminal and control tower, which came to be known as the Nielson Tower.

    LG Alf

  • Im Nielson Tower ist jetzt das Blackbird, ein eher erlesenes Restaurant: https://www.blackbird.com.ph

    Die haben aber stolze Preise ... :confused1

    Wäre in Lux. aber günstig, oder? 🤣 Asian Fusion Kram...

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Das Manila Opera House.


    Die Manila Opera House war ein Theater- und Opernhaus im Bezirk Santa Cruz in Manila, Kreuzung Rizal Avenue und Doroteo Jose Street. Während der spanischen und amerikanischen Kolonialzeit war es der wichtigste Veranstaltungsort der Philippinen und im 20. Jahrhundert das beliebteste Theater.


    Der Komplex diente vor dem Bau des Kulturzentrums der Philippinen in den 1960er Jahren als Zentrum der philippinischen Kultur und als Haupttheater für die Aufführung von Theaterstücken, Filmen und Zarzuelas in Manila.


    Im Jahr 1890 wurde der Name in Teatro Nacional (Nationaltheater) geändert, wo der Russische Zirkus und einige amerikanische Theatergruppen auftraten. Der Name wurde später nach einer umfassenden Erweiterung des ursprünglichen Theaters und seiner Umwandlung in ein Opernhaus rechtzeitig zum Besuch einer italienischen Operngesellschaft im Jahr 1902 nach der amerikanischen Übernahme der Philippinen in Manila Grand Opera House geändert.


    Es war auch Schauplatz historisch bedeutsamer politischer Treffen, z. B. als Ort der Amtseinführung der Mitglieder der Ersten Philippinischen Versammlung am 16. Oktober 1907. Ein Vorgänger des House of Representatives.


    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Manila_Grand_Opera_House


  • Im Nielson Tower ist jetzt das Blackbird, ein eher erlesenes Restaurant: https://www.blackbird.com.ph

    Waren wir gerade letzte Woche beim Essen und schmeckt sehr gut.


    Ohne Reservierung kommt man dort fast nicht rein und jedes Mal wo ich dort war, war der Laden brechend voll!

    Im Nielson Tower ist jetzt das Blackbird, ein eher erlesenes Restaurant: https://www.blackbird.com.ph

    Die haben aber stolze Preise ... :confused1

    Das sind eigentlich für ein 5 Sterne ganz angemessene Preise.


    Was auffällt dort ist: Die Bedienungen nehme die Bestellung ohne "Schmierzettel" auf, das bedeutet, dass die Bedienung sich die ganzen Bestellungen merken muss.


    Ein gutes Abendessen letzte Woche hatte für 8 Personen ca. PHP 30,000+ gekostet. Das ist nicht sehr teuer im Vergleich zu anderen 5 Sterne Restaurants im Marriot - CRU Steakhouse z.B. - oder im Peninsula Manila.

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Manila Central Post Office, 1945


    Das Manila Central Post Office ist das Hauptpostamt von Manila und dient auch als Hauptsitz der Philippine Postal Corporation. Es beherbergt die wichtigsten Postsortier- und -verteilungsbetriebe der Philippinen.


    Es liegt am Ufer des Pasig River in Lawton, Ermita und am nördlichen Ende von Liwasang Bonifacio. Seine Lage am Pasig war Teil des Burnham-Plans von Manila für einen einfachen Wassertransport von Postsendungen. Durch die zentrale Lage mit zusammenlaufenden Alleen war das Gebäude von allen Seiten gut zugänglich.


    Das ursprüngliche Gebäude wurde von Juan M. Arellano, Tomás Mapúa und Ralph Doane im neoklassizistischen Stil entworfen. Allerdings wurde es im Zweiten Weltkrieg während der Schlacht von Manila schwer beschädigt und anschließend 1946 unter Beibehaltung des größten Teils seines ursprünglichen Designs wieder aufgebaut.


    Vor Mitternacht des 21. Mai 2023 wurde das Gebäude durch einen Großbrand, der im Keller ausbrach und sich über die gesamten Stockwerke ausbreitete, schwer beschädigt.


    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Manila_Central_Post_Office


  • Divisoria Market, Manila 1930


    Der Divisoria-Markt bietet viele Möglichkeiten für ein gutes Schnäppchen. Mitten in Chinatown in Manila gelegen, ist es berühmt für seine Straßenstände, an denen so ziemlich alles verkauft wird, von Kleidung, Taschen, Textilien, Accessoires und Elektronik bis hin zu religiösen Gegenständen, Haushalts- und Bürobedarf, Obst und Gemüse sowie Spielzeug.