6 Wochen Philippinen, welche Reiseroute?

  • Hallo zusammen,


    mir wurde letztes Mal schon so toll hier geholfen, daher nun ein paar weitere Fragen. Für mich geht’s in ein paar Tagen für 6 Wochen auf die Philippinen und habe aber keine feste Reiseroute. Wenn man andere Reisende kennenlernt, können sich Pläne ja auch schnell ändern 🙂


    Oft habe ich gehört, man muss sich „nur“ entscheiden ob man von links- oder rechtsherum die Reise beginnen möchte. Da mich eine Freundin für die letzten 10 Tage besuchen kommt, möchte ich den Urlaub gerne an einem der schönsten Orte mit ihr zusammen beenden.


    Was wären eure Empfehlungen?
    Wie viele Tage sollte ich am Anfang in Manila verbringen? (Ich muss dort auch noch die Verlängerung meines Visum beantragen). Sollte ich erstmal nördlich von Manila Luzon erkundigen bevor es weitergeht?

    Wie viel sollte ich wirklich vorher planen oder einfach „go with the flow“ da ich recht viel Zeit habe?

    Sollte ich nach Donsol um Walhaie zu beobachten? (Leider werde ich sehr schnell Seekrank, was bei den ganzen Inseln und Fähren nicht hilfreich ist 😅).


    Danke schonmal für eure Hilfe!!!

    Lea

  • Leider werde ich sehr schnell Seekrank, was bei den ganzen Inseln und Fähren nicht hilfreich ist 😅


    Danke schonmal für eure Hilfe!!!

    Lea

    Eimal rund um Luzon einschliesslich Bicol geht ganz ohne Fähre und sind mehrere tausend Kilometer mit Sehenswürdigkeiten ohne Ende.

  • Meine allererste Reise führte mich (morgen exakt vor 20 Jahren) von Panglao über Dumaguete und Siquijor nach Dapitan und würd's jederzeit wieder machen :pleased.

    Zur Seekrankheit: Gab damals "Bonamin", eine kleine Tablette mit wochenlanger Wirksamkeit. Da wird es gewiss weitere Möglichkeiten geben, denn Fähren und Boote haben dort ja immer noch einen anderen Stellenwert als hierzulande.. sollte also kein Problem sein. (Seekrankheit als Erfahrung...:Kotz Hammer!)

    Zu Manila generell: Da kann man durchaus Tage und Wochen verbringen, aber vielleicht sollte man als Tourist zunächst die angenehmen Seiten des Landes kennenlernen, die Menschen mit ihrer Freundlichkeit und ihren z.T. schweren Lebensbedingungen.

    Das Visum als solches kann man (bzw. konnte man) auch an anderen Orten verlängern...

    Wünsche dir bzw. euch einen tollen Urlaub!

    :hi

  • Was wären eure Empfehlungen?

    Dazu wären ein paar mehr Infos gut, wie Deine Interessen gelagert sind.


    Wie viele Tage sollte ich am Anfang in Manila verbringen?

    2 Tage (ohne An- und Abreise) sollten passen. Im Jens Peters Reisehandbuch findest Du einige "Walking Tours", eine davon durch Intramuros und die angrenzende Gegend.

    Ein Bummel durch Binondo find ich auch ganz gut.

    Hebt Euch was für Euren letzten Tag auf, z. B. der Chinese Cemetary, absolut sehenswert.

    Als Kontrast zu Gegenden wie Intramuros oder Malate evtl. nach Makati und Umgebung.

    Sollte ich erstmal nördlich von Manila Luzon erkundigen bevor es weitergeht?

    Bei 6 Wochen Zeit würde ich auf jeden Fall einen Trip in die Cordillera einplanen. Per Bus nach Baguio, von dort via Bontoc nach Sagada. Von dort zurück über Bontoc nach Banaue und Batad. Von Banaue könnt Ihr zurück nach Manila. Evtl. einmal unterwegs übernachten, Ist eine längere Fahrt.

    Da mich eine Freundin für die letzten 10 Tage besuchen kommt, möchte ich den Urlaub gerne an einem der schönsten Orte mit ihr zusammen beenden.

    Für dieses Treffen gäbe es für mich nur einen Ort, das Driftwood Village am Sugar Beach bei Sipalay. Aber ich kenne Deine Prioritäten nicht bzgl. des notwendigen Standards.

    Ich muss dort auch noch die Verlängerung meines Visum beantragen

    Das evtl. später unterwegs machen. Die Immigration Offices die Du unterwegs aufsuchen kannst, sind vermutlich weniger gut besucht, daher sollte der Prozess zügiger sein. Es gibt wohl auch die Möglichkeit, das online zu erledigen, damit habe ich aber keine Erfahrung, dazu müssten andere Member was sagen.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Hallo Lea, wir waren ja 2019 (also vor Corona) auch 6 Wochen auf den Philippinen. Die Schwerpunkte unserer Reise kannst du meinem sehr umfangreichen Reisebericht hier entnehmen. Die Überschrift deutet es schon an: Nordluzon - Palawan - Bohol - Manila 2019


    Leider werde ich sehr schnell Seekrank, was bei den ganzen Inseln und Fähren nicht hilfreich ist 😅).

    In solchen Fällen hilft mir Superpep (zum Kauen) immer sehr gut - ich habe diverse Kreuzfahrten hinter mir. Das könntest du auch mal probieren.

    Viele Grüße

    Reinhold