Posts by bahog_utot

    ein Schweitzer Notar wird auf den Philippinen nicht zugelassen und registriert sein. Eine notarielle Beurkundung durch einen Schweizer Notar dürfte daher auf den Philippinen nicht rechtswirksam sein. Am besten die Phil-Botschaft in der Schweiz kontaktieren wie hier vorzugehen ist. Entweder wird die notarielle Vollmacht von der Botschaft beurkundet oder eine notarielle Vollmacht von einem Schweizer Notar beglaubigt.


    Auf den PH sind Rechtsanwälte in den meisten Fällen auch Notare, Ich würde hier erstmal einen Rechtsanwalt beauftragen den Titel dahingehend zu prüfen ob der Verkäufer alleiniger Eigentümer und zum Verkauf berechtigt ist. ob Eintragungen wie z.B. eine Grundschuld, Ansprüche von Erben etc. bestehen. Weiterhin beim BIR die Auskunft einholen ob alle Steuern bezahlt sind. Bei offener Steuerschuld wird der Transfer of Titel verweigert.


    Lautet der Titel z.B. auf Eheleute und einer ist verstorben treten hier Erben ins Spiel und der Titel muss erstmal korrigiert werden bevor verkauft werden kann.


    Grüße, Bahog Utot

    Dieses Jahr habe ich mir einen offiziellen DHL Karton besorgt wo ich 20 kg versenden darf.


    Dazu muß ich eine Inhaltsangabe für den Zoll machen. Darauf bezieht sich meine Frage.

    Eine schlechte Entscheidung.


    Eine Balikbayan Box ist nicht Gewicht limitiert, du bist nicht auf 20Kg beschränkt und es passt mehr rein.


    Wenn du in der DHL Filiale dein Paket aufgibst hast du die Wahl zwischen DHL Paket und DHL Express. Express steht hier nicht für eine beschleunigte Lieferung. DHL ist der Postdienst in D, ab Manila erfolgt die Auslieferung mit der Phil-Post. Das kann schon mal ein paar Wochen dauern oder das Paket geht verloren. DHL-Express ist ein internationaler Kurierdienst wie UPS, Fedex etc. Die haben auch Filialen auf den Philippinen und liefer selbst aus bzw. beauftragen einen Subunternehmer mit der Auslieferung. Schnell, Sicher aber auch teuer.


    Pakete mit DHL/DHL-Express werden per Luftfracht transportiert. Schon aus Gründen der Flugsicherheit werden die Pakete geröntgt und bei Verdacht auf verbotenen Inhalt geöffnet und gegebenenfalls der Transport verweigert. Auch werden die Pakete vom philippinischen Zoll geröntgt und der Inhalt mit der Inhaltsangabe verglichen. Du kannst davon ausgehen das hier Einfuhrzölle und Steuern anfallen können. Diese müssen vom Empfänger beglichen werden bevor der Zoll das Paket frei gibt.


    Balikbayan Boxen sind von Einfuhrzöllen und Steuern befreit. Daher wird hier vom Phil Zoll fast alles ohne große Kontrolle durchgewunken.


    Bisher war es so, das hier alles sehr tolerant gehandhabt wurde. Jeder konnte so viel und so oft versenden wie er wollte, die festgelegten Beschränkungen wie z.B. den beschränkten Personenkreis hat niemanden interessiert. Auch verbotene Inhalte wie Flüssigkeiten, Alkohol, Fleisch- und Wurstwaren, Samen und Pflanzen etc. gingen ungehindert durch.


    Das ganze ist dann etwas ausgeartet, es wurden z.B. viele Pakete mit Waren für den gewerblichen Handel eingeführt. Das hat die Börden vor ca. 4 Jahren veranlasst die Bestimmung noch mal neu zu definiere, wie von mir zuvor verlinkt, und diese nach einer Übergansfrist strickt anzuwenden. Zur angekündigten Umsetzung der Neuregelungen ist es bis heute noch nicht gekommen, währe aber kurzfristig möglich.


    Grüße, Bahog Utot

    Mit DHL kann man keine Balikbayan Boxen versenden.


    Balikbayan Boxen Versand wird ausschließlich von hier rauf spezialisierten Versendern durchgeführt. Leerkartons bekommt man auch von diesen Versendern. Diese Kartons sind von den Abmessung optimiert für die Füllung von Seecontainern und stabil genug für hohes Gewicht. Die Kartons werden vom Versender oder einem beauftragten Spediteur abgeholt, per Schiff auf die Philippinen transportiert und dort von den Versendern oder beauftragten Spediteuren ausgeliefert.


    Balikbayan Box Privileg, eine gute Erklärung der rechtlichen Situation bezüglich Zoll und Steuer Befreiung, wer Balikbayan Boxen senden darf, wie oft gesendet werden darf und welchen Wert der Inhalt haben darf.


    Information Sheet des Bureau of Customs.




    Grüße, Bahog Utot

    Interessant im zweiten Link ist der Hinweis, dass z.B. die Frau zwar die philippinische Staatsbürgerschaft in Deutschland ablegen muss, sie diese aber wieder in den Philippinen auf Antrag erlangen kann und somit "Dual Citizenship" besitzt.

    Mit Annahme der philippinischen Staatsbürgerschaft geht die deutsche Staatsbürgerschaft automatisch verloren. Wenn die deutschen Behörden dies erfahren sind Probleme vorprogrammiert, z.B. werden deutsche Ausweisdokumente wie Personalausweis und Reisepass ungültig und werden eingezogen.


    Hält sich die Person dann in D auf gilt bei Verlust der deutschen Staatsbürgerschaft wieder die philippinische Staatsbürgerschaft wo ein Aufenthaltstitel erforderlich ist um sich rechtmäßig in Deutschland aufhalten zu dürfen. Ohne AT droht dann Ausweisung und/oder Abschiebung.


    Bei Vorsatz, Verschweigen der doppelten Staatsbürgerschaft gegenüber den deutschen Behörden, droht auch ein Strafverfahren.


    Also keine solche Aktionen ohne vorher zu prüfen welche Folgen dies haben könnte.


    Grüße, Bahot Utot

    Bei einem Wohnsitz im asiatischen Ausland wirst du mit deinen Einkünften in D beschränkt Steuerpflichtig. Du hast keine Freibeträge und musst das gesamte Einkommen versteuern. In D wird das Welteinkommen versteuert, also auch Einkünfte die du im Ausland erwirtschaftest.


    Die Philippinen haben eine territoriale Besteuerung. Auslandseinkünfte, z.B. aus D sind hier steuerfrei. Hier müssen nur inländische Einkünfte versteuert werden.


    Dein Denkmodell musst du noch mal überarbeiten.


    3% von 500.000 EUR währen 1250 EUR pro Monat. Damit kann man gut überleben aber kein sorgenfreies Leben führen. Bedenke dass du dich hier auf den Phils privat Krankenversichern musst, was deine 1250 EUR schon mal um einen Batzen verringert.


    Grüße, Bahog Utot

    1. Anlaufpunkt ist die City Hall. Dort bekommt man eine Liste zugelassener Geodetic Engineers. Daraus sucht man sich einen aus den man mit der Vermessung beauftragt. Kostete bei mir vor 3 Jahren 6000 PHP. Für die Arbeit inklusive rechtssicherer Beurkundung sicher nicht teuer.


    Der Geodetic Engineer holt sich bei der Municipality Hall eine Kopie der dort hinterlegten Original Dokumente. Die hier enthaltene Lage der Grenzsteine wird nachgemessen, falsch gesetzte Grenzsteine berichtigt und fehlende Grenzsteine neu gesetzt. Es wird ein neues Dokument erstellt das eine Skizze des Grundstücks enthält sowie die Messdaten der einzelnen Grenzsteine. Das Dokument wird dann in mehrfacher Kopie beurkundet. 1 Kopie geht an die Municipality Hall, 1 Kopie erhält der Grundstückseigentümer, weitere Kopien sind für Bauantrag etc. gedacht.


    Die Messung erfolgt von einem Referenzpunkt aus, der sich in der Regel manipulationssicher auf einem öffentlichen Grundstück (Barangay Hall, City Hall etc.) befindet. Die auf den Dokumenten aufgeführten Messdaten sind horizontaler Winkel, vertikaler Winkel und Distanz vom Referenzpunkt zu dem jeweiligen Grenzstein. Mit Maßband und Geodreieck ist da nichts zu machen.


    Die neu erstellten Dokumente sind amtliche Urkunden und der Geodetic Engineer wird sich hüten hier etwas falsch zu beurkunden was man noch nach Jahren nachweisen kann.


    Grüße, Bahog Utot

    Blitzableiter habe ich auf den Philippinen noch nie gesehen, Vielleicht haben Hochhäuser einen, aber gesehen habe ich auch dort noch nie einen. auch habe ich kein Material, gefunden, das speziell für einen Blitzableiter taugen würde.

    Gibt es hier auch. Material dafür wirst du nicht im Baumarkt finden da Planung und Errichtung von Fachunternehmen erfolgt. Material für Blitzschutzanlagen lassen sich über mehreren Distributoren beziehen, z.B. hier.

    Aber auch in Deutschland, ist Blitzableiter schon lange nicht mehr Pflicht, bei den neuen Häusern, kann man auch schon lange keinen Blitzableiter mehrt sehen.

    Falsch. Wann Blitzschutzanlagen errichtet werden ist in den jeweiligen Landesbauordnungen festgelegt. In der Regel bei Menschenansammlung ab X Personen, in Krankenhäusern, Kirchen, Bürogebäuden, Sporthallen, Theater...... und Bauten (darunter fallen auch Kräne, Sendemasten etc.) die bestimmte Höhen überschreiten.


    Wie die Anlagen zu errichten, prüfen und zu warten sind ist dann in den Vorschriften der DIN-VDE zu finden.

    Auf den Philippinen, ist es überall anders, z.B. bei mir auf Lapu Lapu ist ein FI Schutzschalter im Zweileitersystem Pflicht. Ich brauchte sogar einen, beim temporären Baustellenanschluß.

    Wo RCB/RCCB bei Wohngebäuden vorgeschrieben sind findest du in Chapter II des Electrical Code. In der Regel interessiert das hier niemanden, noch nicht mal die Bauabnahme. Scheint bei dir eine rühmliche Ausnahme zu sein.

    Wie das gehändelt wird, in ärmeren Gegenden, weiß ich nicht, weil ein FI Schutzschalter doch verhältnismäßig teuer ist, wäre das für manchen doch eine enorme Belastung.

    Die Vorschriften sind nicht an das Einkommen des Bauherren geknüpft. Wenn die Ingenieure bei der Bauabnahme das fehlen des RCB bemängeln gibt es keinen Strom bis der RCB nachgerüstet wurde, egal was das den Bauherren kostet. In den meisten Fällen interessiert das fehlen des RCB und die notwendigen Erdungsmaßnahmen niemanden.


    Grüße, Bahog Utot

    Und jetzt (bitte nicht lachen...) ich möchte die Elektrik mit KNX ausführen.

    Parametrierung würde ich natürlich selbst machen.

    Aber ich nehme an es ist schwierig (unmöglich) einen fachkundigen Elektriker zu finden


    Ich habe die Programmierung mal vor langer Zeit gelernt, hieß damals noch EIB (european installation bus) und die EIB-Toolsoftware war Version 1.1, Habe auch einige Anlagen geplant und realisiert, letztmalig jedoch vor ca. 10 Jahren.


    Ich kann nur davon abraten das hier auf den Phils zu installieren. Du wirst hier wohl kaum jemanden finden der die Software beherrscht und die Anlage langfristig, über viel Jahre hinweg, warten und anpassen kann. Ich habe auch noch keine Komponenten gesehen die in die amerikanischen Unterputzdosen passen. Die Kosten werden auch ein mehrfaches einer konventionellen Installation betragen.


    Außerdem hasse ich die US-Steckdosen. Ich würde lieber unsere Schuko-Dosen verbauen,

    ist das möglich oder wird das so nicht abgenommen?

    Ich weiß... alle Geräte dort sind mit den NEMA-Steckern ausgerüstet.


    Ich würde hier 3polige amerikanische Steckdosen installieren, andernfalls müsstest du bei allen Geräten die Stecker austauschen oder Adapter einsetzen. Qualitativ am besten scheinen mir Steckdosen und Schalter von Panasonic. Gibt es hier bei Wilcon Depot und online bei Lazada. Einen PDF Katalog mit allen Produkten kannst du hier runterladen,


    Grüße, Bahog Utot

    Habe keine Bilder von dem Sicherungskasten, aber auf einem Film ist der drauf, habe es abfotografiert, sind doch noch 2 Plätze unten frei.

    So sieht das bei uns aus, laut meiner Frau sollen es 11 Ampere Absicherungen sein, kann man leider nicht auf den Bildern erkennen, steht aber drauf.

    Bei dem abgebildeten Verteiler handelt es sich um die amerikanische Bauform. IMHO gibt es hier für keine Fehlerstromschutzschalter, würden hier auch nicht zu dem System passen. Das müsste da schon ein kombinierter Leitungsschutzschalter-Fehlerstromschutzschalter sein. Das amerikanische System hat 2polige Sammelschienen auf die die Leitungsschutzschalter aufgesteckt werden. Eine individuelle Verdrahtung der Einbauten ist hier nicht gegeben


    Lösung hier für ist ein kleiner DIN-Rail Verteiler mit einem Fehlerstromschutzschalter 30 mA, 63A Strombelastbarkeit, 2polig, in die Zuleitung des Verteilers einschleifen. 30mA, 16A hinter dem Abgang der Verteilung in Leitung einschleifen. Steckdoseneinsatz mit integriertem Fehlerstromschutzschalter.


    Bei Einzelabsicherung eines Durchlauferhitzers im Bad würde ich einen 10mA FI empfehlen.


    Grüße, Bahog Utot

    In der Tat schwierig.Meine Frau sagt lass ihn doch er würde ende des Jahres seinen Hühnerstall auf sein Grundstück versetzen. Was bleibt ist dann meine zerstörten Pflanzen und Mangobaum.Diese Dreistigkeit regt mich auf und werde es auf keinen Fall so hinnehmen.

    Das Problem lässt sich ohne all zu große Konflikte nur vor Ort lösen. Am besten von deiner Frau da die Kommunikation Pinay - Foreigner schnell eskalieren kann.


    1. Frist setzten bis wann der Hühnerstall abgerissen sein muss und Schadenersatz für die Zerstörungen fordern. Eine Woche sollte hier ausreichen.


    2. Report bei der Barangay mit oben genannten Forderungen.


    Beide Parteien erhalten eine Ladung zu einem Hearing bei der Barangay wo beide Parteien zu dem Sachverhalt befragt werden. Die Barangay handelt hier als Mentor und wird einen Lösungsvorschlag unterbreiten bzw. bei der gegebenen Sachlage die Entfernung des Hühnerstalls nahelegen und gegebenenfalls die Höhe einer Schadensersatzzahlung vorschlagen.


    Der Vorschlag der Barangay ist nicht rechtsverbindlich. Beide Parteien können den Vorschlag der Barangay ablehnen. Dann ist der Rechtsweg vor Gericht offen.


    Pinos knicken in der Regel ein wenn Konflikte vor Behörden wie der Barangay strittig werden. Der Respekt vor Behördenmitarbeitern, z.B. dem Barangay Captain, ist viel zu groß.


    Grüße, Bahog Utot

    Meine Partnerin hat überhaupt keine Probleme mit ihren Häusern / Grundstücken. Sie sagt auch als gebürtige Philippininin hat sie sowieso die gleichen Rechte, wie die mit philippinischem Pass.

    Das ist falsch, siehe


    Former natural-born Filipinos can own property in the Philippines, subject to limitations prescribed by Philippine Republic Act 8179 (residential property up to 1000 square meters of urban land or one hectare of rural land) and Batas Pambansa 185 (business property 5000 square meters of urban land or three hectares of rural land).


    Glaube keinem Filipino, die behaupten alles zu wissen nur ist deren Wissen in den meisten Fällen falsch.


    Grüße, Bahog Utot

    Denn wenn es geerdete Trafos gibt, dann wohl über die Mittelanzapfung oder gibt es noch andere Möglichkeiten?


    Anbei ein Foto auf dem die Anschlüsse von Transformatoren klar erkennbar sind. Aufgenommen kurz nach Typhoon Haiyan die hier sichbaren Schäden verursachte, Ort ist Daanbantayan Cebu.


    Erkennbar, besonders auf dem linken Trafo, das dieser 3 Anschlüsse auf der Primärseite hat. Also ein Trafo für das 110/220V 2Phasen 3Leiter Netz bei dem die Mittelanzapfung der Sekundärspule geerdet wird.


    Auf den Philippinen wird die Mittelanzapfung nicht genutzt. Anstelle der Mittelanzapfung wird eines der Spulenenden geerdet, sowohl primär als auch sekundärseitig. Fachbegriff Groundet Conductor (geerdeter Leiter, entspricht dem PEN in EU-Ländern).


    Auf dem Bild ist zu erkennen das als Groundet Conductor der rechte Sekundäranschluss dient an dem Erdungen zusammengeführt werden. Erkennbar sind Anschlüsse des Trafo Gehäuses, Verbindungen zu den beiden anderen Trafos, Verbindungen zum Groundet Conductor der Mittelspannungsanschlusses, Verbindungen zum metallenem Mast und Leitungen die zur Erdung am Mastfuß führen.


    So ausgeführt entspricht die Installation dem electrical code. Dieser ist landesweit verpflichtend, regionale Abweichungen gibt es nicht. Es mag in abgelegenen Regionen noch Altbestände geben die noch nicht den neuen Standards entsprechen. Auch ist bekannt das Filipinos ihre Vorschriften nicht kennen oder diese einfach Missachten. Selbst die Stromversorger bzw. deren Subunternehmen halten sich nicht an Vorschriften. Sieht man an den ganzen Freileitungen die deutlich tiefer hängen wie die vorgeschriebene Mindesthöhen.


    Grüße, Bahog Utot

    Wie wär's damit: deine Frau beantragt auf den Philippinen die phil. Staatsangehörigkeit.

    damit ist der Verlust der deutschen Staatsbürgerschaft verbunden. Nach D kommt sie dann nur noch wenn ihr ein Visa erteilt wird.

    Aber reicht es nicht, kurz auszureisen zum Beispiel zu einem verlängerten Wochenende nach Hong Kong oder Singapur, um dann erneut zusammen einzureisen?

    IMHO kann der Balikbayan Status zu einem Visa upgradet werden. Das kann auch ein Visa für touristische Zwecke (temporary Visitor Visa 9a) sein. Damit währe dann ein Aufenthalt bis zu 36 Monaten möglich. Beantragt man die LSVVE braucht man diese nur alle 6 Monate erneuern.


    Grüße, Bahot Utot

    Spannung ab 50V kann tödlich sein, muss aber nicht, denn sonst würde ich hier nicht mehr schreiben.

    Woher kommt in Phils die Erdung und wie gut ist sie, wenn man keine Erdung in die Installation eingebaut hat?

    Wenn ich hier um den Häuserblock laufe sehe ich an jedem Mast einen Erdstab. Die Leitung zum Haus hat somit ein geerdeter Neutralleiter, in EU nennt sich das PEN.


    Lese mal Phil Electrical Code, Section 2. Dort findest du die Vorschrift das Steckdosen in Nassräumen und Außenbereiche zu erden sind. Macht im Wohnungsbau leider niemand.


    Ob ein Stromschlag tödlich sein kann hängt von der Energiemenge ab die durch den Menschlichen Körper fließt. Neben der Spannung ist auch die Dauer mit entscheidend. Zu Herzkammerflimmern kommt es in der Regel wenn die Amplituden der Netzspannung und des Herzschlags übereinstimmen. In vielen Fällen tritt der Tod durch Stromschlag erst nach 1-2 Tagen ein, verursacht durch eine Sepsis.


    Grüße, Bahog Utot

    Hallo ich brauche eure Meinung

    Laut Foreign Investment forbidden list darfst du max. 40% Anteil an einem Unternehmen im Bauhandwerk besitzen. Bedeutet in der Praxis: du zahlst und die philippinische Stimmenmehrheit entscheidet was mit deinem Geld geschieht.


    Du verwendest of the Begriff constructor. Constructor ist hier auf den Phils ein Bauunternehmer. Dieser beschäftigt Mitarbeiter und hält für diese die notwendigen Werkzeuge und Maschinen vor, Betonmischer, Rüttelplatte, Lkw, Leitern, Gerüste etc.


    Die gut ausgebildeten Handwerker sind hier bei großen Bauunternehmungen beschäftigt die Objekte wie Malls, Krankenhäuser, Apartment-Hochhäuser etc. abwickeln oder arbeiten als OFW auf arabischen Großbaustellen. Für die kleinen Bauunternehmer, die hier nur kleine Objekte wie Wohnhäuser errichten bleibt dann nur der ungebildete Rest an Handwerkern übrig.


    Das Klientel das du hier unterstützen willst gehört zu der ungelernten und unbelehrbaren Kategorie von Handwerkern. Die machen dir deine Leihmaschinen schneller kaputt wie du reparieren oder neu beschafften kannst. Die sägen lieber 2 Wochen Plywood für die Betonschalung mit der Hand bevor die mit Hand- oder Tischkreissäge in 2-3 Stunden fertig sein könnten.


    Grüße, Bahog Utot

    Hier konnte logischerweise - da es sich um eine Ausreise handelt - nur die Fluggesellschaft gemeint sein, da einzig diese ein Interesse an einem virusfreien Fluggast hat. Deutsche Behörden verfügen nicht über Befugnisse, Anordnungen für derartige Maßnahmen im Ausland zu treffen.

    das ist so nicht richtig.


    Jedes Land kann für sich Einreisebestimmungen definieren. Die Fluggesellschaften haben beim Checkin die Einhaltung der Einreisebestimmungen zu prüfen. Versäumt die Fluggesellschaft die Überprüfung und dem Pax wird die Einreise verweigert, so muss die Fluggesellschaft den Pax auf eigene Kosten zurück transportieren. Wird auf den Phils schon lange so gehandhabt und wurde hier schon etliche male diskutiert. Paxe die beim Checkin kein Flugticket vorweisen können mit denen die Phils wieder verlassen werden wird der Transport verweigert.


    Das Etihat nur Paxe mit negativem Test befördert dürfte an den Einreisebestimmungen der Vereinigten Arabischen Emirate liegen, die Transit in Dubai nur gestattet wenn die Paxe einen negativen Test vorweisen können. Etihat hat hier durch die Auflage Paxen ohne negativem Test den Transport zu verweigern.


    Grüße, Bahog Utot

    Auf den Bildern handelt sich um ein Mittelspannungsnetz. Mittelspannung ist definiert von 1000V bis 50.000V (1KV - 50KV) wobei die Obergrenze nicht fest definiert ist.


    Mittelspannungsnetze auf den Philippinen werden mit 13,2KV, 13,8KV, 23KV und 24,5KV betrieben.


    Das Hochspannungsnetz besteht aus 3 Grids, Luzon Grid, Central Visaya Grid, Mindanao Grid. Das Mindanao Grid wird z.B. mit 138KV betrieben.


    Ein Überschlag (Kurzschluß) ist bei Unterschreiten eines Abstandes von 1cm/1KV in der Luft zu erwarten. Das währen dann bei 138KV 1,38m Abstand die nicht unterschritten werden dürfen. Da die Leitungen im Wind schaukeln und bei hoher Luftfeuchtigkeit/Regen eher ein Überschlag auftritt werden die Leitungen mit einem Abstand von ca. 3-5m installiert.


    Die Hochspannungstrassen die ich bisher gesehen habe sehen ähnlich aus wie auf dem Bild von heirip, nur weniger Ausleger am Mast und weniger Leitungen.


    Grüße, Bahog Utot

    Ich habe mir vor ca. 3 Jahren ein Schweißgerät von Shinsetsu (Japanische Marke) gekauft und damit den gesamten Dachstuhl meines Hauses geschweißt. Nach langem Gebrauch hat einer der Steckanschlüsse für Schweißkabel angefangen zu kokeln, den musste ich erneuern.


    Um am Dachstuhl mehr Freiheit bei der Arbeit zu haben, habe ich mir bei Lazada 10m Schweißkabel mit höherem Querschnitt, Steckanschlüsse, Masseklemme und Elektrodenhalter bestellt. Funktioniert alles Einwandfrei.


    200A Schweißstrom sind mehr als ausreichend. Für 4,5mm Elektroden brauch man in der Regel nicht mehr wie 120A.


    Grüße, Bahog Utot

    Gute Farben gibt es von Boysen und Davis.


    Ich vermute das hier gepfuscht wurde. Zementputz ist alkalisch und muss mit Säure neutralisiert werden bevor der Anstrich erfolgt. Passende Mittelchen gibt es hier: BOYSEN Masonry Neutralizer.


    Ich würde hier die Kundenberatung von Boysen oder Davis kontaktieren und das Problem schildern. Gegebenenfalls schicken die sogar jemanden vorbei der sich die Sache ansieht und die passende Lösung parat hat.


    Grüße, Bahog Utot