Mein Kindheitstraum - eine Reise um die Welt

  • In diesem Jahr werde ich endlich mal wieder die Philippinen sehen und habe fest vor darüber hier einen Reisebericht zu veröffentlichen.


    Bis es aber soweit ist, will ich die Zeit mal mit gelegentlichen Kurzberichten vom größten Reiseprojekt überbrücken, das ich in meinem Leben angegangen bin - eine Weltreise.


    Mit 30, 40 und evtl. auch nocht mit 50 hätte ich so eine Sache wohl mit einem Wohnmobil realisiert, in meinem Alter aber nicht mehr. Ich heiße ja nicht Heidi Hetzer. :D


    Danke für den guten Bericht, wenn auch Kreuzfahrten überhaupt nicht mein Ding sind!

    Vielen Dank für deinen netten Kommentar zu meinem anderen Reisebericht, und ich habe volles Verständnis für deine Haltung. Unsere erste Kreuzfahrt 2007 war ein Test, ob uns diese Urlaubsform gefällt, denn sie passt nicht zu jedem. Besonders Leute unter 50 werden da nicht so oft Altersgenossen finden. In meinem Alter war dies aber genau passend, um mir diesen Kindheitstraum (habe ich mir selbst zum 70. Geburtstag geschenkt) zu verwirklichen.


    Etwa zeitversetzt um ein Jahr stelle ich hier gelegentlich etwas rein. Am 6. Januar 2018 ging es nämlich mit der Costa Luminosa von Venedig aus los. Ich verlinke das Video mal als Teil einer Playlist, falls sich jemand vorab schon über weitere Stationen oder das Leben an Bord informieren möchte. Weitere Videos werden diese Playlist im Laufe des Jahres ergänzen. Ich habe noch viel Material auf der Festplatte.


    Wir hatten während der langen Reise abends 2 besonders nette Kellner aus den Philippinen bei uns am Tisch, mit denen wir uns (nicht nur wegen meiner Frau) weitaus intensiver unterhalten konnten als auf unseren anderen Reisen.


    Das erste Video zeigt die interessantesten Stationen in Kurzform bis Singapur. Daher habe ich es auch Trailer 1 genannt. Das direkte Abspielen hier (und auf anderen Websites) habe ich vor ein paar Tagen unterbunden, weil ich darauf gekommen bin, dass dann die Zugriffe nicht bei mir zählen. Auch wenn ich keine Werbung in meinem YouTubekanal habe, interessiert mich das. Es ist aber kein Problem: Ihr müsst nur auf den Link zu YouTube klicken.


    Viele Grüße

    Reinhold

    Edited once, last by sunday ().

  • Irgendwie fühlt es sich für mich so kurz vor 7 Uhr noch wie am frühen Nachmittag an. Nach 6 Wochen auf den Philippinen merkt sich der Körper das. Bis von dort aber erste Videos und Berichte kommen, wird es dauern, da ich alles in Ruhe am PC editiere. Mit Testbeiträgen bei passenden Themen werde ich mich aber sicher zu Wort melden.

    Daher gibt es jetzt erst einmal einen Hinweis auf den Trailer 2 unserer Weltreise vom letzten Jahr. Darin werden weitere Ziele kurz gezeigt und mit einem deutschen Kommentar von mir die Reise als Ganzes vorgestellt.


    Viele Grüße

    Reinhold

  • Im Moment schneide ich gerade an einem Video über Vigan. Bis das fertig ist, verlinke ich aber mal noch ein Video von der Weltreise im letzten Jahr.


    Bei so einer langen Reise war mir eine Balkonkabine besonders wichtig. Zum einen kann man unterwegs und in den Häfen oft besser filmen. Man kann sich dort aber auch mal ganz in Ruhe entspannen, wenn auf den Decks reichlich Trubel ist. Bei dem überwiegend angenehmen Wetter habe ich manchmal auch nur vor mich hingeträumt.


    Das ist auch der Aufhänger für das folgende Video. Vor etwa 2 Jahren habe ich das Lied "Katamaran" zum ersten Mal gehört, und es ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Im Normalfall suche ich mir mehr oder weniger passende Hintergrundmusik zu meinen Videos aus.


    Hier war es umgekehrt: Aus dem Videomaterial von ca. 900 GB der Reise habe ich versucht passende Szenen zu dem Lied zu finden. Meiner Frau und mir gefällt das Ergebnis. Ich hoffe euch auch, wenn ihr es euch bei Gelegenheit anschaut.


    Viele Grüße

    Reinhold

  • In den bisherigen 3 Videos geht es in Kurzform hauptsächlich um die Ziele. Dass so ein Tag an Land dann interessant ist, kann sich vermutlich jeder vorstellen. Da die meisten hier aber wohl noch keine Kreuzfahrt gemacht haben, fehlt vermutlich die Vorstellung, wie denn ein Seetag abläuft. Bei der Überquerung von Atlantik und Pazifik fallen etliche an.


    Natürlich könnte man sich die meiste Zeit auf eine Sonnenliege am Pool hauen, wie das eine Reihe der Passagiere tut, aber das wäre mir zu langweilig. Es wird aber eine Menge an Abwechslung geboten. Darum habe ich mal ein Video gemacht, wie ein typischer Seetag ablaufen kann.


    Viele Grüße

    Reinhold

  • Ich sollte vielleicht ein Ziel auf unserer Weltreise etwas ausführlicher vorstellen. Wir fuhren ja im Januar in Venedig los. In Südeuropa war es also relativ kühl. Auch auf Teneriffa erlebten wir eine negative Überraschung. Der Weg zum Teide (höchster Berg von Spanien) war vereist!

    Erst in der Karibik stellte sich dann ein Urlaubsfeeling ein, das man in ähnlicher Form auch von philippinischen Inseln kennt. Ohnehin ist einiges dort ähnlich: Das tropische Klima, Vulkane, Palmen, schöne Strände z.B.

    Allerdings hat Barbados eine Vergangenheit als englische Kolonie, was man in der Hauptstadt Bridgetown noch gut sehen kann. Am Strand bin ich dann später zum ersten Mal auf der Reise im Meer geschwommen. Außerdem gab es noch eine nette musikalische Überraschung.


    Viele Grüße

    Reinhold









  • Danke für das Einstellen Deiner Videos. Gibt einen guten Einblick wie so eine Reise abläuft. Diese Reiseart wäre aber absolut nichts für mich. Zu viele Menschen um mich rum, dazu würde mir fehlen die Möglichkeit zu haben, den Reiseplan kurzfristig zu ändern. Genauso wenig kann ich mir einen 2-3 wöchigen Urlaub in einem Hotel vorstellen. Spätestens nach einem Strandtag werde ich unruhig......

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Zunächst mal wünsche ich allen ein frohes Osterfest. Ostern sind wir eigentlich immer zu Hause, weil dann im Garten erste Pflanzen blühen. In diesem Jahr ist es besonders schön, weil Ostern spät und das Wetter herrlich ist.

    Unser Garten ist nun mal das größte Hobby meiner Frau. Das war auch der Hauptgrund, warum wir "nur" 2/3 der Weltreise mitgemacht haben. Außerdem hatten wir so genügend Zeit um Freunde zu besuchen, die in Batam (einer Insel vor Singapur) leben. 3 Tage vor Ostern waren wir wieder da.

    Diese Reiseart wäre aber absolut nichts für mich. Zu viele Menschen um mich rum, dazu würde mir fehlen die Möglichkeit zu haben, den Reiseplan kurzfristig zu ändern.

    Ich stimme dir da zu www. Kreuzfahrten sind nichts für jeden, insbesondere nicht für jüngere Leute. Lange war ich mir da unschlüssig, ob das was für uns ist.

    Mit 30, 40 und evtl. auch nocht mit 50 hätte ich so eine Sache wohl mit einem Wohnmobil realisiert, in meinem Alter aber nicht mehr.

    Das ist ein Grund. Unser erster Test war aber, als unsere Silberhochzeit anstand. Ich hatte absolut keinen Bock darauf so etwas groß zu feiern. Das ist lustig für die Gäste aber Stress pur für die Jubilare. Stattdessen haben wir uns eine ausgedehnte Kreuzfahrt gegönnt. Als die Landsleute meiner Frau das an Bord mitbekommen haben, haben Sie uns dann einen besonders schönen Abend bereitet. Jedenfalls hat uns die Reise gefallen, und seitdem ist jeder 2. Urlaub eine Kreuzfahrt.


    Gerade bei etwas längeren Reisen können wir ausgedehnt ein 2. Hobby meiner Frau betreiben. Lange habe ich mich da gesperrt, bevor ich vor über 10 Jahren den ersten Tanzkurs mit ihr gemacht habe. Inzwischen mache ich das aber selbst gern zumal erwiesen ist, dass Tanzen ein besonders gutes Training für Körper und Geist ist.


    So nehmen wir also an Bord an etlichen Tanzkursen teil. Da gibt es welche wie "Langsamer Walzer", die für uns eher ein alter Hut sind. Aber es gibt auch welche, die für uns neu sind. Ein Schwerpunkt auf dieser Reise war Tango Argentino. Obwohl wir da auch Anfänger waren, hat uns das so gut gefallen, dass wir uns überreden ließen und an einer Demonstration für das Publikum teilnahmen.


    Viele Grüße

    Reinhold

  • Kreuzfahrten sind nichts für jeden

    So ist es, ist ja auch gut dass die Geschmäcker verschieden sind. Wie gesagt, ich brauche immer die Möglichkeit, kurzfristig bei einer Reise umzudisponieren. Wobei ich sehr gerne mit Schiffen unterwegs bin, egal ob Bangka oder große Fähre. Ich bin auf den Philippinen und auch in Indonesien reichlich Fähre (und andere Boote) gefahren. Komfort war mir dabei immer egal.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Ich will heute mal ein Ziel vorstellen, das bei uns weitgehend unbekannnt ist. Cartagena in Kolumbien, das wir im Rahmen unserer Weltreise im letzten Jahr besucht haben, beherbergt nämlich eine der schönsten Altstädte weltweit. Ich muss jedenfalls einräumen, dass mir diese bis kurz vor Antritt der Reise unbekannt war. Ich weiß ja, dass die Meinungen über Kreuzfahrten recht unterschiedlich sind, aber ohne so eine Reise hätte ich diese (im Kern) wunderschöne Stadt wohl nie gesehen. Einen Flug hätte ich dahin wohl kaum gebucht.

    Vigan in Nordluzon dürfte etlichen eher unbekannt sein, da es etwas abgelegen liegt. Die Stadt wurde nicht umsonst 1999 UNESCO Weltkulturerbe wegen ihrer gut erhaltenen Vergangenheit als spanische Kolonialstadt mit chinesischen Einflüssen.

    Vigan habe ich ja in einem Video zu Beginn des längeren Threads vorgestellt. Wenn man ehrlich ist, dann muss man aber zugeben, dass es dort nur ein paar Straßenzüge sind, während das spanische Kolonialerbe hier eine ganze Altstadt umfasst, die zudem noch von einer gut erhaltenen 11 km langen Mauer umgeben ist.


    Viele Grüße

    Reinhold