Rechtliche Frage ; Verkehrsunfall mit Todesfolge

  • Hallo Zusammen


    vielleicht kennt sich Jemand mit dem Verlauf eines Rechtsstreites aus ; Unschuldig in einen Verkehrsunfall verwickelt bei diesem Personen ums Leben kamen .

    Möchte das wissen , wenn ich mal in diese Situation geraten würde :


    Beispiel aus klajoo.com von Heute .

    "

    3 Tote als Motorrad in Ceres Bus in Negros Occidental rast

    Negros - Drei Personen wurden getötet, als am Donnerstag gegen 8:15 Uhr ein Motorrad, im Ortsbezirk Tabun-ac in Toboso, Negros Occidental in einen entgegen kommenden Ceres Bus rast. - klajoo.com - Die Opfer wurden als Junrey Bawaan (19), wohnhaft im Stadtbezirk Balintawak in Escalante City, der auf der Stelle getötet wurde, sowie Arnel Selma (18) und Windel Montejo (15), beide im Ortsbezirk Balintawak in Toboso wohnhaft, die auf dem Weg in das Dr. Vicente F. Gustilo District Hospital in Escalante City verstarben. Gemäß dem Report der Toboso Polizei, hatten sich drei Opfer auf ihrem Motorrad, ein Rennen mit einem anderen Motorrad gemacht und waren in einer Kurve in einen entgegen kommenden Ceres Bus gerast. Der Fahrer des Ceres Bus stellte sich der Polizei ist nun in der Toboso Polizeistation inhaftiert, sollten die Familien der Opfer keine Anklage stellen, wird er nach 72 Stunden Haft wieder freigelassen"


    Der nun eindeutig unschuldige Fahrer des Ceres Bus wurde inhaftiert, sollten die Familien der Opfer keine Anklage stellen, wird er nach 72 Stunden Haft wieder freigelassen , für mich absolut suspekt .

    Was ist nun wenn die Familie der Opfer Anklage erhebt ? Bin ich der Schuldige obwohl nach diesem Bericht den Busfahrer keine Schuld trifft ?

    Vielleicht hat schon mal Jemand diesbezüglich etwas gehört oder kennt sich mit dem weiteren Verlauf eines solchen Szenarios aus .

    Danke und Grüsse

    Jüge

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  • Einige entscheidende Infos fehlen.


    • War der Bus eventuell zu schnell unterwegs?
    • War der Bus eventuell auf der falschen Spur?
    • Hatte der Busfahrer Alkohol oder Drogen genommen?


    So lange diese Details nicht geklärt sind, kann man deine Frage leider nicht beantworten.

  • Einige entscheidende Infos fehlen.


    • War der Bus eventuell zu schnell unterwegs?
    • War der Bus eventuell auf der falschen Spur?
    • Hatte der Busfahrer Alkohol oder Drogen genommen?


    So lange diese Details nicht geklärt sind, kann man deine Frage leider nicht beantworten.

    Es geht mir im Grundsatz nicht um diesen Fall sondern um die Inhaftierung und davon ausgehend das der Busfahrer oder ich als PKW Fahrer unschuldig bin . Das heisst , ich war auf meiner Spur , wich dem entgegenkommenden Fahrzeug aus so weit es möglich war , Kein Alkohol oder Drogen , Fahrzeug in Ordnung , nicht zu schnell unterwegs . So wie ich es jetzt jedes mal bei einem solchen Unfall gelesen habe , kommt der unschuldige für 72 Stunden in das Gefängniss .


    Und jetzt die Frage wie geht das weiter wenn die Angehörigen des Schuldigen tödlich verunfallten Lenkers eine Anklage gegen mich stellen würden , wie geht das weiter , hocke ich im Knast bis die Verhandlungen vorbei sind ? Dann sitze ich unschuldig vielleicht mehrere Tage , Wochen oder Monate ?

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  • Es geht mir im Grundsatz nicht um diesen Fall sondern um die Inhaftierung und davon ausgehend das der Busfahrer oder ich als PKW Fahrer unschuldig bin .

    Zuerst mal eine Sache mit den "deutschen" Nachrichten. Wir wissen ja auch nicht die Quelle der Nachricht und wie "genau" hier übersetzt wurde.

    Wenn Du mal die einheimischen Nachrichten anschaust, dann steht hier, dass der Fahrer sich zur Aussage bei der Polizei befindet.


    "The driver of the Ceres bus surrendered to the authorities and is in the custody of Toboso police station for proper disposition."

    "Puerto said bus driver, PG Palarion, 25, of Calatrava town was taken to the police station for investigation."

    "Nakakulong na ngayon sa estasyon ng pulisya ang driver ng bus."

    "Jesedith Marquez-Seballos, legal and media relations manager of Vallacar Transit, said the company will assist the driver in case charges will be filed against him, claiming he was not at fault."


    Ich bin immer skeptisch bei den ganzen "deutschen" Nachrichtenseiten, im besonderen wenn es sich um Tabloid-Nachrichten handelt. Besser so nah wie möglich an die Quelle gehen und nicht auf Übersetzungen hören.


    Zu dem Vorgang:

    So ganz einfach ist die Sache ja auch nicht.

    Bei Busfahrern (gewerblicher Personentransport) kommen einige Sachen zum Tragen.


    Hat der Fahrer eine entsprechende und vor allem gültige Fahr-Lizenz, wie sieht es mit der Transport-Lizenz (Franchise) der Busgesellschaft für die Strecke aus, ist der Bus zugelassen und entsprechend versichert, sind die Firmenpapiere in Ordnung und auf de neuesten Stand (Business Permit) etc etc ... daher die investigation.


    Oftmals hauen die Busfahrer ja direkt von der Unfallstelle ab, wenn schon sicher ist, dass etwas mit den Papieren nicht in Ordnung ist.

    Eine Entscheidung in Richtung "unschuldig" lässt sich so einfach nicht treffen.

    Was, wenn die Business Permit nicht Ordnungsgemäß im Januar erneuert wurde, weil die Steuern noch nicht gezahlt wurden und der Busfahrer daher "illegal" auf der Strasse unterwegs war?


    Der Fahrer des Ceres Bus stellte sich der Polizei ist nun in der Toboso Polizeistation inhaftiert, sollten die Familien der Opfer keine Anklage stellen, wird er nach 72 Stunden Haft wieder freigelassen"

    Quatsch, was soll ihm den von den Angehoerigen vorgeworfen werden, wenn alle Papiere etc in Ordnung sind?


    Wie gesagt, ich würde mich nicht auf die Übersetzung verlassen, da hier m.A. ein weiterer Bericht mit "eingemischt" wurde.

    Siehe --> letzten Satz in diesem Bericht hier


    Sackgesicht

    939-b93d87ea.jpg

  • Natürlich will niemand in einen Unfall und schon gar nicht in einen schweren verwickelt sein.

    Dennoch würde mich auch interessieren wie sich der korrekte Ablauf auf den Philippinen darstellt.


    Unter der Hand haben Privatleute mir schon geraten nie anzuhalten oder gar auszusteigen. Könnte sein, dass ich gelyncht werde. Am Besten gleich weiter zur nächsten Polizeistation.

    Aber wie verhalte ich mich als langnase gesetzeskonform?

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)