Balikbayan Visum für Ausländische Famillienangehörige nicht mehr möglich?

  • kann man dazu keine aktuellen einzelheiten/info`s bei der philippinischen Botschaft in erfahrung bringen (deutsche Botschaft wirds wohl nicht wissen, oder?) oder wie kommt an diesbezüglich an die immigration dran ?

    max108




  • Quote

    Original von max108
    kann man dazu keine aktuellen einzelheiten/info`s bei der philippinischen Botschaft in erfahrung bringen (deutsche Botschaft wirds wohl nicht wissen, oder?) oder wie kommt an diesbezüglich an die immigration dran ?


    Max liest du die anderen Beiträge von Forenmitgliedern?


    Hier speziell noch mal für dich:
    Ich hatte Vorgestern ein Gespräch mit dem Büro von Att. Mendoza der Immigration.
    Folgende Auskunft erhalten:
    Vom Balikbayan Programm profitieren
    1. Philippinische Staatsangehörige die 1 Jahr oder mehr im Ausland waren
    2. Over Sea Worker
    3. Ehemalige Philippinische Staatsbürger und Doppelstaatbürger mit den ausländischen Famillienmitglieder, wenn sie zusammen Einreisen.


    Bei Pt. 1 Philippinische Staatsangehörige, können die ausländischen Familienangehörigen nicht vom Balikbayanprogramm profitieren.


    Ist dies nicht klar genug ?(


    Was für Beweismittel brauchst du sonst noch ????
    Hier noch für dich die Tf No 0063 3384533. Kannst dich ja selber erkundigen, wenn du mir nicht glaubst.

  • Das hier hatte ich heute morgen von der philippinischen Botschaft in der Schweiz erhalten:


    Balikbayan Visa will be issued to Swiss spouses of Filipino citizen holders
    of Philippine and/or Swiss passports, please present marriage documents to
    the immigration officer at the Philippine airports upon arrival.


    Ich denke, das ist klar genug. (Aber das die nicht mal Deutsch können, erstaunt mich ein bisschen!:denken )

  • hallo arthur,
    zu punkt 1) und 2)
    Vom Balikbayan Programm profitieren:
    1. Philippinische Staatsangehörige die 1 Jahr oder mehr im Ausland waren.


    2. ocersea workers



    verstehe ich nicht, philippinische stattsangehörige ( und ich denjke auch die meisten oversea workers haben phil. staatsangeh.keit) können doch so lange in ihrem heimatland bleiben wie sie wollen.
    die brauchen doch kein Balikbayan visum.

  • Quote

    Original von Dr. Shiva
    Das hier hatte ich heute morgen von der philippinischen Botschaft in der Schweiz erhalten:


    Balikbayan Visa will be issued to Swiss spouses of Filipino citizen holders
    of Philippine and/or Swiss passports, please present marriage documents to
    the immigration officer at the Philippine airports upon arrival.


    Ich denke, das ist klar genug. (Aber das die nicht mal Deutsch können, erstaunt mich ein bisschen!:denken )


    Bitte Dani mische hier nicht wieder ein Thema auf, dass im Prinzip klar gestellt wurde.
    Viele philippinische Botschaften kennen die neue Regelung noch nicht. Ist sie ja noch anscheinend neu.
    Habe ich ja im Eingangstread geschrieben, dass es verschiedene Aussagen gibt.


    Dies sollte denke ich zwischendurch klar gestellt sein.


    Mache doch deine Anfrage an Mendoza in Manila. Wenn du eine andere Antwort bekommst, werde ich mich bei allen über die Falschaussage die ich von der Immigration erhalten habe, entschuldigen.

  • Quote

    Original von Arthur
    Mache doch deine Anfrage an Mendoza in Manila. Wenn du eine andere Antwort bekommst, werde ich mich bei allen über die Falschaussage die ich von der Immigration erhalten habe, entschuldigen.


    Wer ist Mendoza? Der Name sagt mir nichts. Wenn ich eine Adresse kriege, frage ich dort ohne weiteres nach.


  • Ich sage es noch einmal :
    Ein Balikbayan Visa gibt es nicht. Ehemalige Staatsbürger können bis zu einem Jahr ohne Visa in den Philippinen leben. Hier sind auch ausländische Familienangehörige gemäß Pt 3 eingeschlossen. Das Balikbayan bringt noch andere Vorteile und nicht nur den Aufenthalt für ein Jahr, wenn man die philipinische Staatsbürgerschaft verloren hat.

  • Quote

    Originally posted by Arthur


    Bitte Dani mische hier nicht wieder ein Thema auf, dass im Prinzip klar gestellt wurde.


    Klargestellt wurde, ja, von Dir! Wie Du siehst kommen von verschiedenen Botschaften andere Meldungen also ist es doch wohl nicht verwunderlich dass man hier etwas verwirrt ist!


    Warum denn gleich so aggressiv? Wäre nicht das erste Mal dass hier im board falsche Aussagen gemacht werden gerade was das BB angeht, also lieber nachhaken!


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!


  • Mein lieber carldld ich bin nicht aggressiv.
    Aber ich habe ein Problem mit Personen die eben denn Tread nicht durchlesen und wieder bei Null beginnen. Ich bin mit dir einverstanden, dass verschiedene Informationen bestehen. Dies war auch der Grund, dass ich diese Anfrage reingestellt habe.
    Wenn ich mich bemühe auf höchster Stelle eine Auskunft zu erlangen, finde ich es müssig darüber noch zu diskutieren, wenn ich eine entsprechende Auskunft bekommen habe.
    Oder man unterstellt mir ich bin ein "Lügner" und will hier nur aufmischen.
    Aber schlussentlich darf jeder seine Meinung haben, was ich auch akzeptiere. Nach dem Motto es war immer so, was wird hier für ein Unsinn erzählt, da müssen wir noch 10 mal nachhacken.
    Die Wahrheit kommt dann bei der Einreise.


    In Zukunft wird es wohl besser sein, dass ich mich mit meinem Einsatz zurückhalte und nicht Stunden opfere um etwas klar zu stellen
    Ausser Aerger bringt es wohl nichts.


    @Dr Shiva
    Hier ein Link resp. ein Dokument wo du die Adresse von Mendoza findest; ich wünsche dir viel Glück dabei. Denke aber nicht, das du eine andere Antwort bekommst.

  • Hallo,


    Es ist nun ziemlich verflixt!
    Ich habe die Botschaft der Niederlanden angefragt, ob ich (ein virtueller Holländer) ein Balkbayan bekomme, wenn ich mit meiner Frau (nur philippine citizenship) einreise.
    Antwort:


    Quote

    Dear Mr. xxxx,


    Please be informed that, you do NOT need a visa as long as you enter the
    Philippines, on the same flight with you wife. You can avail of the
    Balikbayan privilege.


    Ich denke, da herrscht ziemliches Chaos.


    hge

  • Quote

    Original von hge
    Ich denke, da herrscht ziemliches Chaos.
    hge


    Der Meinung moechte ich mich eigentlich auch uneingeschraenkt anschliessen... Das Problem scheint mir noch etwas weitreichender zu sein.... nach der diskutierten Version der Aenderungen, wird eine `echte` Pinay, nebst Familie, ja deutlich schlechter gestellt, als eine `ehemalige`.... es faellt mir schwer, mir vorzustellen wieso die phililppinischen Familien schlechter gestellt werden sollten, denn eine `auslaendische Familie, bei der die Frau mal ihre Wurzeln in den Phils hatte... ich denke, solange hier nicht eine offizielle Gesetzestextaenderung nachzulesen ist, kann man die Auffassung besagten Atty. auch durchaus hinterfragen.... schliesslich ist nicht er es der Gesetze erlaesst... ?( oder wurde der Gesetzestext ebenfalls geaendert? :dontknow



  • Dann muss man halt bei der Ankunft abwarten was passiert. Ist dies bei den Philippinen so verwunderlich? Vielleicht gibt es ja für fliegende Holländer besondere Vorschriften :dontknow:yupi:dontknow


    @ bana,


    soweit ich das mitbekomme wird hier nur ein altes Gesetz korrekt angewendet.


    Balikbayan ist im wesentlichen eine Einfuhrzollvergünstigung für bestimmte Gruppen. Auch tax free shopping ist was ähnliches, da ist der Inländer i.d.R. auch immer schlechter gestellt als der Touri.

    Edited once, last by franky_23 ().


  • Hallo hge
    Wollte dir das per PN senden aber dein Postfach ist voll (ich wollte mich einfach mit gewissen Leuten nicht mehr über dieses Thema streiten).
    Da hast mit Sicherheit Recht, dass diese Mitarbeiter der Botschaft zum Teil nicht wissen um was es geht und dort ein Chaos herrscht.
    Man schreibt einfach etwas und erkundigt sich nicht über die neue Sachlage.
    Die gleiche Botschaft stellt eine Anfrage uber das Departement für ausländische Angelegenheit an die Immigration ob ein Doppelstaatsbürger und seine Familie auch davon proftieren können.
    Die Antwort war ja.
    Ich kenne die Anfrage zwar nicht aber ich interpretiere sie so:
    Ein Doppelstaatsbürger ist ja immer noch philippinscher Staatsbürger und somit kann gemäss der Regulationsbehörde der Immigration die ausländische Familie nicht mehr davon profitieren.
    Hier wurde darauf die Anfrage gestellt ob Doppelstaatsbürger gleichbehandelt werden wie ehemalige Staatsbürger der Philippinen oder ob sie wie philippinische Staatsbürger zu behandeln sind.
    Warum diese Anfrage, wenn alles beim Alten geblieben ist ?(
    Wenn die ausländische Familie auch bei einem philippinischen Staatsbürger davon profitiert war diese Anfrage wohl sinnlos.


    Gruss Heinz Arthur

  • Hi Arthur, das Thema macht mich letztendlich ETWAS nervös:
    meine Frau in Manila erzählt mir ... meine Schwiegertochter aus Dubai exakt dasselbe ..... Balikbayan ist TOT!
    Könnte jemand mal hier im Forum nicht die übliche PHIL ANTWORT geben, die da lautet: nix genaues weiß man nicht, jeder tut dass, was er lustig ist! ????


    Irgendwo nervt doch diese SOAP-opera!

  • Hallo, alle zusammen


    Ich finde, daß in dieser gesamten Diskussion nur darüber geredet wurde, was in irgendwelchen Ausfühungsbestimmungen, Anweisungen oder Bestätigungen von Botschaften steht.
    Wie jedoch die Handhabung in der Praxis am Flughafen ist, hat glaube ich noch niemand schildern können!
    Dazu zwei kleine Beispiele: Vor Jahren ist meine Frau vor mir auf die Philippinen geflogen. Mir wurde im Vorfeld von der philippinischen Botschaft (damals noch in Bonn) schriftlich bestätigt, daß auch ich bei Vorlage der Heiratsurkunde einen Balikbayan Stempel erhalten würde.
    In Manila angekommen, meinte der Beamte am Flughafen nur, was eine Botschaft schreiben würde, interessiere ihn nicht, auch daß meine Frau vor dem Terminal mit ihrem Pass wartete war uninteressant. Da wir länger als 3 Wochen da blieben, durfte ich mir in Intramuros ein Visum besorgen.
    2. Beispiel: Vor einigen Jahren gab es für ca. 1/2 Jahr schon einmal die Abschaffung des Balikbayan Privilegs für Familienangehörige. Daher hatte ich mir im Vorfeld ein Visum besorgt. In Manila angekommen, schaute die Beamtin der Immigration meine Frau an, schaute mich an, verglich die Namen im Pass, fragte nur noch "Sind Sie verheiratet?" und haute mir einen Balikbayan Stempel in den Pass, obwohl es den offiziell gar nicht gab.
    Fazit: Papier ist geduldig, nur die Handhabung in der Wirklichkeit zählt.


    Vile Grüße
    Wolfgang


  • 1. Beispiel: Du bist nicht zusammen mit der Frau eingereist darum kein BB.
    2. Beispiel : Du bist zusammen mit deiner Frau eingereist und da hattest du die Berechtigung für das BB. Zu diesem Zeitpunkt wohl auch noch, wenn die Frau nur die philippinische Staatsbürgerschaft hat. Heute geht dies eben nicht mehr.

  • Quote

    Original von Joe
    Hi Arthur, das Thema macht mich letztendlich ETWAS nervös:
    meine Frau in Manila erzählt mir ... meine Schwiegertochter aus Dubai exakt dasselbe ..... Balikbayan ist TOT!
    Könnte jemand mal hier im Forum nicht die übliche PHIL ANTWORT geben, die da lautet: nix genaues weiß man nicht, jeder tut dass, was er lustig ist! ????


    Irgendwo nervt doch diese SOAP-opera!


    Du musst ja nicht mitlesen, wenn dieses Thema dich nervös macht.

  • hallo,
    meine Frage : hic rhodos, hic??
    Wen interessieren alte stories?===,$, money, and OTHERS das ist AKUT!


    Gab es in den Phils. schon jemals was anderes als den Augenblick und später ist SPÄTER? ÜBERSETZUNG VON MANJANA= emotional??
    Keine NEWS ist so alt, wie die von GESTERN.
    Gruss Joe


  • hic rhodos, hic = Zeige, was du kannst; Beweise, was Du behauptest; Wenn Du Argumente kennst, dann trage sie auch vor
    Finde das schon etwas dicke Post was du da rauslässt.


    Im übrigen sehe ich den Themenbezug nicht, kannst du da mir ein bischen nachhelfen?
    Aber bitte per PN.

    Edited 2 times, last by Arthur ().

  • Hallo Arthur,


    bitte meinen Beitrag richtig durchlesen:
    Im ersten Fall lag die schriftliche Bestätigung der philippinischen Botschaft vor, daß ich auch bei getrennter Einreise bei Vorlage der Heiratsurkunde den Balikbayan Stempel erhalten würde.
    Ich habe ihn trotzdem nicht bekommen.
    Im zweiten Fall gab es zeitweise das Balikbayan Privileg für Familienangehörige nicht. Trotzdem habe ich ihn bekommen.
    Egal wie die Vorschriften sind, oftmals liegt es im Ermessen und in der Tageslaune der Beamten !

    Edited once, last by 01makati ().