Zeugnisanerkennungsstellen in Deutschland

  • Ich habe heute von unseren User Raven freundlicher Weise folgende Datei zur Verfügung gestellt bekommen.


    Danke für deine Liste der Zeugnisanerkennungsstellen in Deutschland, leider konntest du diese nicht hochladen daher habe ich dieses getan.

    Files

    Es grüßt Andre



    [align=center]

  • Moin Moin,
    leider fehlt in der Liste u.a.a. Schleswig Holstein.
    Hier ist zuständig :


    Ministerium für Bildung und Kultur
    des Landes Schleswig Holstein
    Brunswiker Str. 16-22
    24105 Kiel
    zuständig:
    A-K Frau Gutzeit Tel.: 0431-988-2433
    L-R Frau Michaelsen Tel.: 0431-988-2434
    S-Z Frau Drud Tel.: 0431-988-2438

  • Diese "Zeugnisanerkennungsstellen" etc werden seit langem hier gehandelt. Dazu gehört auch diese seite:


    http://www.anabin.de/




    Mir fehlt aber bisher das Feedback, ob irgendjemand mal durch Vorlage von philipp. Zeugnissen hier quasi ein quasi Abitur oder andere deutscher Abschluss bescheinigt wurde.


    Ich habe noch von keinem dieser Fälle gehört.


    Ich meine jetzt nicht die Fälle, wo ein Arbeitgeber sagt, dass ihm die vorgelegten phipp. Zeugnisse reichen. Das ist mehr oder weniger "Privatsache".




    hge

  • hge, welche Abschlüsse sprichst du an?


    die Stelle der Kultusministerkonferenz erstellt für ca. 50 Euro eine Art Vergleichbarkeitsgutachten. Wenn die Hochschule mit H+ gelistet ist, besteht Hoffnung, dass dieses Gutachten positiv ausstellt.


    soweit mir bekannt entscheidet eine Hochschule eigenständig über die Anerkennung eines Zeugnisses als Hochschulzugangsberechtigung. Diese Stellen dies aber nur aus, wenn sich der Antragsteller für einen bestimmten Studienplatz bewirbt.


    Teilweise hörte ich von ALb dass sie für die Anerkennung eines geringen Integrationsbedarfes eine Anerkennung eines Studienabschlusses möchten. Formal ist dies nicht möglich, bestenfalls ein Vergleichsgutachten. Die Dauer des Vorgangs ist davon abhängig, ob es von der Hochschule schon vergleichbare Fälle gab.

  • hge, welche Abschlüsse sprichst du an?


    die Stelle der Kultusministerkonferenz erstellt für ca. 50 Euro eine Art Vergleichbarkeitsgutachten. Wenn die Hochschule mit H+ gelistet ist, besteht Hoffnung, dass dieses Gutachten positiv ausstellt.



    Möglicherweise habe ich eine falsche Vorstellung davon...


    Als konkretes Beispiel:
    Gibt es einen Fall, wo jemand philipp. Zeugnisse einer Behörde vorlegt und man im Gegenzug eine Urkunde erhält, in der steht, dass diese philipp. Zeugnisse dem deutschen Abitur entsprechen?


    hge

  • Abitur könnte schwierig werden. z.B. in Bayern macht dies das Kultusministerium nicht mehr (kulturhoheit der Länder) sondern fällt den Hochschulen zu. Die Hochschulen machen die Anerkennung nur und dann studienspezifisch. (Freiheit von Forschung und Lehre)


    Bei mittlerer Reife etc. da sind dann die Zeugnisanerkennungstellen der Kumis zuständig.



    Bei B.A. and M.A. eine Stelle der Kultusministerkonferenz in Bonn, deren Kontaktdaten über http://www.anabin.de zu finden sind.


    Dann kann man je nach Land für die B.A. und M.A. Abschlüsse schon mal vorab prüfen ob dies wahrscheinlich ist. Bei einem H+ in der Maske der Hochschule stehen die Chancen dann gut.


    Berufsbildungsabschlüsse machen dann wiederum die zuständigen Stellen wie IHK, HWK, oder staatliche Stellen. ....


    Das ist mein derzeitiger Informationsstand.


  • Als konkretes Beispiel:
    Gibt es einen Fall, wo jemand philipp. Zeugnisse einer Behörde vorlegt und man im Gegenzug eine Urkunde erhält, in der steht, dass diese philipp. Zeugnisse dem deutschen Abitur entsprechen?


    hge

    ja gibts....


    meine frau hat dieses jahr in D'Dorf ihren College Abschluss per Post vorgelegt und darf jetzt in D. studieren =)


    ps: wir wohnen z.z. in koeln

    jetzt wird' waermer 8-)

    Edited once, last by knarf ().

  • meine frau hat dieses jahr in D'Dorf ihren College Abschluss per Post vorgelegt und darf jetzt in D. studieren



    zunächst Glückwunsch....


    Es beantwortet aber nicht ganz meine Frage: Wem hat sie ihren Abschluss vorgelegt? Einer separaten Behörde, die den Abschluss als Abitur "kennzeichnet", oder einer UNI die mit ihren philipp. Abschluss zufrieden ist?


    hge

  • ja gibts....


    meine frau hat dieses jahr in D'Dorf ihren College Abschluss per Post vorgelegt und darf jetzt in D. studieren =)


    ps: wir wohnen z.z. in koeln

    Knarf,


    gehe ich recht in der Annahme, dass die Fachakademie, Fachhochschule oder Hochschule in ihrer Eigenständigkeit den Abschluss als Zulassungsvoraussetzung anerkannt hat, oder gab es hier eine generelle Anerkennung mit der deine Frau an jeder beliebigen Hochschule sich hätte einschreiben können?

  • Ich denke mal du bist richtig in deiner annahme, die Uni hat bei der zulsaaung einen gewissen Spielraum was sie als Abi/Hochschulreife anerkennt. (zum Glück)

  • Amos,
    das ist ihre Aufgabe, da Hochschule der Freiheit von Forschung und Lehre unterliegen. Bei Fachakademien und Fachhochschulen sieht dies teilweise wieder anders aus.


    Das Problem ist, dass einige ALB´s einfach auch bei einem Hochschulstudium eine Anerkennung fordern. Dies ist wie auch dem Evaluierungsbericht zu entnehmen nicht vorgesehen, aber ...


    Somit verlangt die Behörde etwas was uneinbringlich ist und argumentiert dann am Ende noch, dass bei Uneinbringlichkeit die Beweislast beim Antragsteller liegt.


    Aber unser Poster, der hier Aufschluss geben könnte meldet sich leider nicht mehr

  • Dann lies dir mal diesen thread von birk durch. Wenn er hier postet, wäre es natürlich besser, wenn er selbst von seinen Erfahrungen berichten würde,


    http://www.info4alien.de/cgi-b…BB.cgi?num=1285531819/7#7



    Quote

    Die College-Zeugnisse wurden zurückgeschickt, weil nur die Zeugnisse allgemeinbildender Schulen bewertet werden könnten.
    Telefonisch hieß es schon, dass der High-School-Abschluss nur als Hauptschulabschluss bewertet werden könne - für Mittlere Reife seien die Noten zu schlecht.


    ... wobei das ganze wohl auch noch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist.


    hge

  • Welchen deutschen Abschluss kann man für einen sehr guten philippinischen Highschoolabschluss erwarten?


    Ist es hilfreich schon das B1 Zertikat zu haben, wenn man sich an die Zeugnisanerkennungsstellle wendet? Mein Frau hat derzeit erst A1.

  • Ohne fundierte Kenntnisse zu haben.


    Ein High School Abschluss sollte mit einem Haupt,-Realschulabschluss vergleichbar sein.


    LG, Kel

  • high school ist ein allgemeinbildender Abschluss. Da wende dich zunächst mal an das Kultusministerium des Landes. Ob dies anerkannt wird ist was ganz anderes. Möchte sie z.b. in die gymnasiale Oberstufe?