Fenster aus Deutschland

  • Hallo,


    Nach einigen Recherchen zu Fenstern möchte ich nun mehrfach verglaste Fenster aus Deutschland bei unserem Hausbau verwenden.
    Einige Gründe die dafür sprechen:


    1) Die Erwärmung im Inneren des Hauses kann man dabei ziemlich reduzieren wenn man Sonnenschutzglas (engl. solar control glass) verwendet.
    Sonnenschutzglas hat eine spezielle Beschichtung im Inneren der äußeren Scheibe, die Beschichtung kann also nicht verkratzen
    und die Wärmeübertragung durch das Fenster von aussen nach innen kann damit bis auf ein viertel reduziert werden.


    2) In Deutschland gibt es Fenster die man sowohl kippen als auch ganz öffnen kann, was ich in den Philippinen bisher nicht gesehen habe.


    3) Wenn die Fenster seitlich geöffnet werden, dann hängen Fenster aus Deutschland nur an den Scharnieren, während andere Fenster
    (meistens aus Chinesischer Produktion) an der Unterseite zusätzliche Stützelemente zum Rahmen hin benötigen.


    Leider sind gute Fenster aus Deutschland ziemlich teuer. Dirk Bachmann (robber33) hatte sogar vor einiger Zeit
    einmal eine Preisliste in einem anderen Thread gepostet:
    Hausbau Cebu


    Jetzt stehe ich vor der Frage wie ich Fenster von Deutschland nach Philippinen schicke?
    Dirk hat in dem Thread geschrieben daß er einen Export Vertrag mit einem großen deutschen Fensterhersteller geschlossen hatte,
    und er hatte damit auch ein eigenes Geschäft mit entsprechender Internet Seite.
    Leider ist Dirk nicht mehr im Forum aktiv und ich kann ihn auch sonst nicht mehr erreichen.
    Trotzdem wüßte ich sehr gerne mit welchem Fensterhersteller man einen solchen Exportvertrag abschliessen kann,
    und was die Bedingungen für einen solchen Vertrag sind.
    Weiss jemand genaueres darüber, hat eventuell jemand in der Vergangenheit Fenster über Dirk gekauft?


    Ray

  • etzt stehe ich vor der Frage wie ich Fenster von Deutschland nach Philippinen schicke?


    Ich würde sie in einem Container mitversenden. Die Anbieter der Balikbayan Boxen können einen hier bestimmt weiterhelfen.

    lapu-lapu

  • das macht der Hersteller, er erledigt die papiere und die Spedition. die fenster werden dann per sammelkontainer verschickt. das ist aber nicht ganz billig. also 1000 - 1500 euro pro fenster musst du schon rechnen. dann wären die 5-6-7 ??? Fenster genau so teuer wie dein ganzes haus...


    PS: das dauert so etwa 4 Monate von der bestellauslösung bis du die ware hast in PH.


    wenn du das denn ernsthaft möchtest könnte ich bei einigen fensterherstellern mal genau nachfragen. dazu brauche ich aber die Stückzahl mit den eventuellen maßen. - andere Idee, geh in polen einkaufen und mach selber einen Container voll ! - es gibt ja auch 20 Fuß Container.



    also ich warte mal auf ein Signal von dir ...

    Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

  • Ich würde mir an deiner Stelle eine ordentlichen Hersteller in den Philippinen suchen. Den solche gibst da auch. Und würde mein Haus so bauen, das nicht nur die Fenster sondern auch die Außenwände von der Sonne nicht beschienen werden können. Den durch die sonnenbeschienene Außenwände kommt mit Sicherheit auch Wärme nach innen, den die bestehen in der Regel aus vollen Mauerwerk.
    Was nützen die besten Fenster wenn die Hitze durch die Außenwände eingeleitet wird.
    Nur ein Tipp von mir. Ich habe mein Haus so geplant das ich keine Klimaanlage brauche.

    1. Gott gebe mir die Kraft die Dinge zu änder die ich änder kann, und die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann.
    2. Gott geben mir die Weisheit beides voneinander zu trennen.

  • Quote

    Ja, das kann teuer werden wenn man keine günstigen Angebote findet.
    Dirk ist in seiner Preisliste von 2009 auf einen Preis von weniger als 15000 PHP für einen Quadratmeter 3-fach verglaste Fenster gekommen
    inklusive Lieferung nach Cebu an die Baustelle und Transportversicherung (Preisangabe aus dem vorher zitierten Hausbau Thread).
    Inzwischen sind die Preise vermutlich etwas höher und Sonnenschutzglas kostet noch einmal extra 50-80 Eu pro Quadratmeter.

  • das macht der Hersteller, er erledigt die papiere und die Spedition. die fenster werden dann per sammelkontainer verschickt. das ist aber nicht ganz billig. also 1000 - 1500 euro pro fenster musst du schon rechnen. dann wären die 5-6-7 ??? Fenster genau so teuer wie dein ganzes haus...


    Der Preis erscheint mir unverhältnissmässig hoch.


    Ich habe meine Fenster für eine Renovation hier in Deutschland auch aus Polen besorgt.


    Das allerdings über einen Händler aus Polen, wie ich dann später gesehen habe, waren die von Drutex. http://www.drutex.pl/de/aktuel…-turen-wird-zunehmen.html


    Ichhabe mich auch mit dem Gedanken befasst, bei einem weiteren Bauvorhaben auf den Philippinen von dort Fenster zu beziehen, exportfertig verpacken lassen und eventuell dann mit einem BB- Versender zu senden. Bei größeren Mengen wäre ein eigener 20" Container eventuell günstiger.
    Da aber kommt der Zoll ins Spiel. Eventuell dann die Möglichkeit der " Umsiedelung " angeben, so dass Waren bis 7000.- € zollfrei eingeführt werden könnten.


    Bei Ausfuhr keine Mehrwertsteuer wenn verzollt wird.



    Ob das machbar ist, wäre abzuklären


    hegauner25

  • als erstes schliesse ich mich logmaster uneingeschränkt an.


    Leider sind gute Fenster aus Deutschland ziemlich teuer.


    das ist doch logisch. vergleich mal deutsche und z.b. osteuropäische löhne und da hast du´s.


    du bekommst mittlerweile die gleiche qualität aus polen, tschechei, ungarn, litauen und sogar mittlerweile in bulgarien und rumänien für ein bruchteil. die profilhersteller, ob schüco, veka, rehau oder wie sie alle heissen wollen auf diese märkte und bekämpfen sich mit zum teil gewaltige preisnachlässe. das gleiche gilt auch bei den beschlaghersteller. ich habe jedenfalls in den letzten 4-5 jahren keine fenster in deutschland gekauft (und ich verarbeite ca. 300-400 stk pro jahr).


    also falls du schon unbedingt deine fenster nicht auf den philippinen kaufen willst, fährst du bei weitem günstiger, wenn du dir die fenster nach deutschland importieren und wie lapu-lapu schon geschrieben hat, den transport auf die philippinen über einen balikbayan anbieter durchführen lässt.


    Export Vertrag mit einem großen deutschen Fensterhersteller


    auch die grossen deutschen fensterhersteller lassen in osteuropa produzieren. gründe dafür siehe oben.

    Edited once, last by 300 ().

  • Vielen Dank für die Tips, insbesondere mit der Bestellung in Polen.


    Es ist mir aber noch nicht ganz klar wie das mit Zoll und Mehrwertssteuer geht,
    Dazu kommt noch die Unsicherheit mit dem philippinischem Zoll.
    Am einfachsten wäre es wenn die Firma die die Fenster produziert diese
    auch nach den Philippinen exportiert...


    durch die sonnenbeschienene Außenwände kommt mit Sicherheit auch Wärme nach innen, den die bestehen in der Regel aus vollen Mauerwerk.

    Ja, beim ganzen Haus habe ich darauf geachtet daß es kühl bleibt. Aber dann sollten die Fenster eben auch möglichst wenig Wärme nach innen leiten.
    Die Wände sind zum Beispiel in doppelter Hollow Block Ausführung (4" und 6") und werden mit Thermoshield isolierendem Mörtel verputzt.

  • 3 fach Uv Verglasung , 7 kammer , U wert 0,7, Fa. rotex aus polen kostet ein fenster 1x1 meter 167,00 netto. versand auf Palette nach Hamburg Hafen ca. 400 Euro. (für einen Konvolut) Den Rest müsste man bei einem Containeranbieter anfragen. Ist ja dann doch günstig sach ich mal, aber eben aus Polen, Übrigens die Qualität soll o.k. sein.

    Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

  • Peter30 , das gehört zwar nicht zu den fenstern, aber hier kann man sich doch einiges von den philippinos abschauen, sie bauen z.b. direkt gegenüber der tür ein fenster ein, wo der wind durchpfeift und lassen das dach oben offen und verbasteln es nicht, so steigt die wärme noch etwas höher und bleibt nicht im raum, oben im dach herrscht wieder durchzug wo die wärme welche nach oben steigt erneut vom wind mitgenommen wird.-


    ich möchte noch schreiben, dass es nur sinn macht solche hochmodernen fenster einzubauen , welche auch die meiste zeit geschlossen sind, z.b. in der küche wo gekocht wird ,macht es gar keinen sinn, da komme ich doch mit nem jalousieglasfenster für 30 euro wesentlich besser weg funktionell wie geldmäessig. in der zweiten Etage bauen wir und später mal alufenster ein mit abgedunkelten doppelglas, sowas gibt's mittlerweile auch schon. ob das soviel bringt super fenster zu haben , wenn die Türen auch nur normale zimmertüren sind ( mit 1 cm luft unten ...)und es überall 30 grad sind ist eh fraglich....


    dem BC sein ehemaliges haus hatte mal eine teilunterkellerung ( nur ein raum) das war super angenehm da. auch eine variante...

    Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

    Edited 2 times, last by sts ().

  • [quote='Peter30','index.php?page=Thread&postID=612358#post612358'] logmaster
    "Nur ein Tipp von mir. Ich habe mein Haus so geplant das ich keine Klimaanlage brauche."


    Wie hast du das geschafft?



    Mein Haus hat eine 3M breite Terrase rund ums Haus. Außerdem Habe ich Eine Entlüftung des Daches eingebaut und 300 m ü.n.n

    1. Gott gebe mir die Kraft die Dinge zu änder die ich änder kann, und die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann.
    2. Gott geben mir die Weisheit beides voneinander zu trennen.

  • gibt es auch noch diesen Anbieter:


    http://www.kunstofpvc.com/v1.1/

    Bei diesem Anbieter kann man ausgezeichnet sehen was den Unterschied von Fenstern von Chinesischen Herstellern und
    den Fenstern aus Deutschland/Europa ausmacht: Wenn man auf "Products" und dann "UPVC Windows & Doors" klickt,
    sieht man ein Detailbild des Fenster Profils:
    Beim Öffnen des Fensters hängt das Fenster nicht nur an den Scharnieren, sondern man braucht zur Befestigung auch noch
    "Stainless steel friction stay hinges to hold up the sashes under harsh weather conditions..."
    Der Rahmen und die Scharniere sind scheinbar nicht ausreichend um das Fenster beim Öffnen in der richtigen Position zu halten.
    Auf den beschriebenen Feststell-Mechanismus könnte man verzichten. Ausserdem sind diese Fenster nur Dreh-fenster
    und keine Dreh-kipp Fenster, Dreh-kipp Fenster sind mit den billigen Profilen vermutlich nicht möglich.


    Ich habe nicht alles auf der Webseite angeschaut und kann nicht mit Sicherheit sagen wo die Fensterprofile herkommen.
    Die Webseite versucht den Eindruck zu vermitteln das es sich um deutsche Produkte handelt, z.B. werden
    die Farben der deutschen Flagge mit dem Firmen-Logo verwendet. Im Company Profil steht dann das
    die verwendeten Fenster und Türen ein uPVC Profil-System verwenden das durch deutsche Technologie "inspiriert" wurde.
    Das ist schon zum Schmunzeln ....

    Edited once, last by ray07 ().

  • Wenn ich Bedarf hätte und an den Produkten dieser Firma interessiert wäre, würde ich, anhand der Referenzliste, die Qualität vor Ort selbst in Augenschein nehmen und mir dann ein Urteil bilden.


    LG Uwe

  • Also mir gefallen die Fenster was man auf den phils kaufen kann besser wie die von D
    die kann man aufschieben und sind mit Moskitonetz
    ich selber hatte lammelenfenster oder habe noch,die meisten sind beim Taifun kaputt gegangen
    Axel

  • Ich wuerde heute keine dt. Fenster mehr importieren.
    Die Waermedaemmung und auch die Sonneneinstrahlung werden voellig ueberbewertet.
    Ich habe die dt. Fenster ueber 80% der Zeit geoeffnet. Dabei stoeren sie dann, da sie ja in den Raum schwenken.
    Bei Wind muss man die Fluegel sichern, ob gekippt oder geschwenkt.
    Gekippt kommt nur sehr wenig Luft durch.Da war ich echt unangenehm ueberrascht.
    Fliegengitter habe ich aussen davor konstruiert, was natuerlich extra kostet.
    Die Sonne steht nie lang so niedrig, dass viel Waerme eingestrahlt wird.
    Vorteil guter dt. Fenster ist die Langelebigkeit, die Dichtheit gegen extremen Schlagregen bei Taifun und die Geraeuschdaemmung.


    Heute gibt es gute Schiebefenster mit Fliegengitter eingebaut und getoentem Einfachglas.
    Die wuerde ich nehmen.
    Soweit meine Meinung.


    McTan

    Edited once, last by McTan ().


  • Genau so sehe ich das auch
    das ein zigste was ich von D verbauen werde ist die Elektrik
    falls ich einen guten Elektriker vor Ort finden sollte,
    alles andere aus D ist so Unnötig wie ein Kropf
    Axel