Espressoautomaten 50Hz an 60Hz betreiben

  • ... nehme hier den Thread als Gelegenheit zu einer Frage an die hier offensichtlichen Experten bezüglich Elektrik:
    Neuen Thread eröffnet!
    Asterix


    Kann ich einen Espressoautomaten ( Jura, Impressa F8 )aus D. mit auf die PH nehmen und auch langfristig (Haltbarkeit wie in D.) nutzen,
    obwohl andere Hz-Zahl?


    Vielen Dank im Voraus für den fachlichen Rat.


    Gruß
    Hotte

  • Kann ich einen Espressoautomaten (Jura, Impressa F aus D. mit auf die PH nehmen und auch langfristig (Haltbarkeit wie in D.) nutzen,
    obwohl andere Hz-Zahl?



    Impressa F bezeichnet eine Baureihe, nicht den Typ. Als Beispiel hier mal die Impressa F50 Classic; https://de.jura.com/de/produkt…13661/Specifications#tabs.


    Laut Daten auf der Website ist der Kaffeeautomat nur für 50Hz vom Hersteller freigegeben. Einige Bauteile des Automaten sind von der Netzfrequenz abhängig, z.B. der Motor des Malwerks.


    Ohne die Spezifikationen aller eingebauten Komponenten zu kennen, würde ich davon ausgehen, das der Automat langfristig Schaden nimmt. Wenn dort Timer verbaut sind, die ihren Zeittakt aus der Netzfrequenz generieren, wird es zu Fehlfunktionen kommen.


    Ich würde den Automaten hier verkaufen, z.B. bei Ebay und mir vor Ort einen neuen kaufen. Spart auch Transportkosten, die den Verkauf und Neukauf insgesamt günstiger gestalten.


    Grüße, Bahog Utot

  • Ohne die Spezifikationen aller eingebauten Komponenten zu kennen, würde ich davon ausgehen, das der Automat langfristig Schaden nimmt. Wenn dort Timer verbaut sind, die ihren Zeittakt aus der Netzfrequenz generieren, wird es zu Fehlfunktionen kommen.


    Ich würde den Automaten hier verkaufen, z.B. bei Ebay und mir vor Ort einen neuen kaufen. Spart auch Transportkosten, die den Verkauf und Neukauf insgesamt günstiger gestalten.


    Grüße, Bahog Utot

    Mein Saeco Automat, 50Hz, läuft jetzt schon über 3 Jahre hier ohne Probleme! Ausserdem habe ich gesehen dass z.Bsp. die De Longhi die hier verkauft werden auch 50Hz sind!


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Wir haben seit 2005 einen Bosch Automaten, baugleich mit Saeco Stratos, er hat bereits knapp 20000 Kaffee auf dem Zähler, läuft mit 60Hz problemlos. Das einzige was ich repariert habe, waren ein paar Dichtungen und den Netzschalter, gabs für 20p bei Deeco.

  • In so einem Kaffeeautomaten sind primär drin: Heizelement - dem ist die Netzfrequenz egal. Mahlwerk - die kurzen Motorbetriebszeiten machen einen Motor 50 Hz bei 60 Hz nicht kaputt. Niederspannungsnetzteil, vermutlich Schaltnetztteil - dem ist die Frequenz egal, die es gleichrichtet.

  • Eine Jura Impressa der E Reihe funktioniert bei mir nach 12 Jahren immer noch einwandfrei. Die E Reihe hat in den technischen Spezifikationen keine Frequenzangabe.
    Das Mahlwerk spielt eher eine untergeordnete Rolle oder man setzt den Kaffeeautomaten in eine Kaffeebar ein.
    Die Pumpe könnte eventuell das groessere Problem darstellen.


    Den Verkauf und Neukauf in den Philippinen wird meiner Ansicht nach wesentlich teurer kommen.
    Neuste Kaffeeautomaten bekommt man in der Regel nicht.
    Die Preise hier in den Philippinen sind bis zu 100% teurer als bei einem Einkauf in Europa.
    Habe mir letztes Jahr eine ESAM 6900 De Longhi gekauft. Preis etwa 70% günstiger (inkl. Balikbayan Box Versand).


    Die Jura kommt jetzt in mein neues Wochenendhaus in Pangasinan. :D

  • Als bekennender Koffeinsüchtiger bereibe ich verschiedene Kaffeemaschinen. Alle sind 50 Hz aus Europa.
    - Seit ungefähr 5 Jahren eine Rotel Digital, eigentlich ist es eine OEM Royal Saeco. Die Elektronik dieser Maschine wurde durch eine 313 Volt Überspannung ausser Betrieb gesetzt. Elektronik nicht reparierbar.
    - Eine Royal Saeco: Hatte Probleme mit dem Mahlwerk. Nach Demotage und Reinigung wieder voll tauglich.
    - Eine DeLonghi: Laüft wie ein VW-Käfer - läuft und läuft und läuft und ....
    - Da gibt es noch ein Kapselmonster für den Notfall


    Meine Ratschläge:
    1. Einen Power-On-Delay (POD) zwischen Netz und Maschine stecken. Preis so um die 700 Pesos. Verhndert Über- und Unterspannung.
    2. Mahlwerk öfters gründlich reinigen, so alle 2 Monate. Die hohe Luftfeuchtigkeit backt die Reste des gemahlenen Kaffees in der Mühle zusammen.
    3. Falls der Kaffee aus einer lokalen Plantage stammt, die Bohnen visuell au kleine Steine untersuchen.


    - followyou -

    Edited once, last by followyou ().

  • Hallo Profis/Experten,


    vielen Dank für die Ratschläge, Erfahrungsberichte.
    Der überwiegende Teil tendiert offensichtlich " mit einer Jura aus D. wagen".
    Werde ich auch tun, weil in PH kostet sie glatt mehr als das Doppelte.
    Also bald die Balik Bayan Box bestücken, das ich im November endlich meine täglichen zig-Tassen
    frisch gemahlenen Kaffee, Espresso etc. geniesen kann.


    Danke nochmals,
    hotte

  • Hallo,


    ich habe hier einen kleinen SAECO Kaffeeautomat stehen. Mit was entkalkt Ihr Euere Maschinen?

  • Ich hatte hier lange gesucht und nichts gefunden.
    Von Essig wird von allen abgeraten, da er die Silikondichtungen beschädigen kann.


    Ich habe mir Durgol und Entkalkungstabletten aus der Schweiz per Balikbayanbox gesandt.
    Falls du dringend etwas benötigst, schreib mir eine PN oder ein E-Mail. Ich kann dir helfen.


    - followyou -

  • Hey ,


    Ich entkalke meinen saeco vollautomat mit boi zitronensäure in flüssiger Form .


    Klappt super !!



    Lg


    Diver89

  • ich weiss nicht ob es sich hier um kalk oder 50 HZ handelt.


    1. Entkalker, d.h säurehaltigen entkalker, geht sowohl mit Zitrone als auch mit Essig. ich hatte früher immer ein gel benutzt was folgenden Vorteil hatte , nur 2 x spülen.
    bei zitrone musst du sicher 5 x spülen bei essig 3 - 4 x


    2. den Automaten nutzt du ja nur 10 minuten am tag also sind die 50 hertz wohl kein Problem
    falls du ein cafe betreibst und 200 tassen am tag verkaufst , dann eher nicht...


    ich habe viele geräte auf 50 hertz . hatten auch lange gehalten. das ne Flex mal kaputt geht o.k. OT


    sts

    Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

  • Ein Bekannter von mir hat ein riesiges Ami-Wohnmobil. Er wollte eine Senseo-Padmaschine darin betreiben.
    Ging sofort auf "Störung". Also kam er zu mir und ich ging auf Störungssuche. Normale Kaffemaschine war kein Problem. Störung wahrscheinlich weil diese Senseo einen eingebauten Timer hat.
    Und der meckerte bei den 60 Hz vom Ami-Spannungswandler.
    Also noch einen zusätzliche Spannungswandler mit 50 Hz eingebaut und er war glücklich.
    Grüße aus dem Erftkreis von Jürgen

  • Hallo Leuts,


    sorry fürs rauskramen, aber ich musste einfach meine Freude kundtun...

    Bald habe ich die Rente durch und freue mich darauf mit meiner Frau endlich nach Phil auszuwandern.


    Da ich (immer noch!) seit ca. 4 Jahren Delonghi Vollautomaten (vorwiegend ECAM Modelle) restauriere, hatte ich Bedenken, dass ich mein Hobby aufgeben müsste! Dieser Thread hat mich hocherfreud !! Demnach werde ich genügend Ersatzteile per Pinoy-Box mitbringen (insbs. die Dichtungen für den oberen Brühkopf). Vielleicht sogar ein paar Maschinchen ohne Display. Denn bei 60Hz wird die digitale Programmierung (Uhr) nicht funktionieren.


    Vielen Dank dafür!


    LG aus Neuss

    Michael


    ... wir sehen uns :victory