• Mat fuer ein Kompostsilo

    2 roofzinn 8 feet 680 php

    2 12mm Cabillia 340

    1 kg Lambre 60

    1 Cuttingdisk 60 Kpl 1140 PHP



    Eine gestohlene Idee von der Kirche in Asturias Cebu.


    Einen Beitrag fuer den Umweltschutz, weg von der Verbrennung.


    Die kargen Boeden sind fuer die Komposterde dankbar.

    Man kann in 4 Monaten 1600 Liter mit dem Silo produzieren


    Wenn man den Kompost nicht selber braucht kann man auch verkaufen.

    per Sack 50 Liter 300 PHP. Ich brauche das Zeug aber selbst.


    mfg Guenter

  • Die Pinoys verbrennen halt lieber alles. Seit wir in den Philippinen überwintern, mache wir hier auch Kompost. Es funktioniert aber auch sehr gut ohne Kompostsilo. An einer aussenecke direkt an der Wall wird alles auf einen Haufen geschichtet, sieht zwar nicht so schön aus, aber es funktioniert. Es dauerte aber lange, dem Careteaker abzugewöhnen, Plastik und Steine nicht vorher auszusortieren.

  • Ein Haufen in einer Gartenecke ist ok. Nur ohne Rahmen koennen viele fuer den Garten schaedliche Insekten sich einfach einnisten und spaeter nach Ihrer Zeit unter der Erde die dann fertigen Schmetterlinge und Kaefer den Zerstoerungsprozess an Baeumen und Pflanzen fortsetzen. Ich denke nur z. B, an den Palmennashornkaefer.

    Ungeschuetzt geht der Verrottungsprozess langsamer weil der Kompost austrocknet. Es ist sogar eine Abdeckung zu empfehlen

    sowie eine Boderversiegelung unter dem Komposthaufen. Die Versiegelung ist bei mir nicht erforderlich weil Felsen unter dem Platz ist. Trotzdem ist ein Komposthaufen ein Beitrag fuer den Umweltschutz.:thumb