Bonitätsprüfung

  • Meiner Meinung nach wird es ohne OLG Freistellung von der Beibringung des EFZ überhaupt kein Visum geben, weil das ein wesentlicher Bestandteil der Visumsvoraussetzungen sind! Kläre das ziwschen DBM & ABH & Standesamt, ansonsten bekommen die beiden kein Visum.

    Das Standesamt ist hier falsch

    ich kann da nur von meiner eigenen erfahrung berichten..bei uns wurde das visum erteilt.ohne daß die OLG freistellung durch war

    normalerweise gibt es ja da noch ein papier der name ist mir entfallen wo die zukünftige frau unterschreiben muss daß sie der hochzeit zustimmt,,hatten wir ebenfalls nicht weil mein StA sagte das kann sie ja unterschreiben wenn sie hier ist in D

    wir sind dann nach ihrer einreise gleich zum StA haben das unterschrieben und dann haben die erst das befreiungsverfahren angeleiert beim OLG

    das weiß ich noch ganz genau,da wir in zeitdruck gekommen sind weil das OLG lange gebraucht hat und wir nervös wurden,daß wir es innerhalb der 3 monate nicht schaffen könnten zu heiraten

    kurzer anruf bei der ABH und die auskunft bekommen egal wie lange es dauert meine frau wird nicht wieder ausreisen müßen,da die ABH dann eben eine fiktivbescheinigung austellen würde

    kurz vor ablauf der 3 monate kam aber dann die befreiung vom OLG und es passte alles noch..scheint also auch sehr unterschiedlich gehandhabt zu werden,deshalb immer bei den zuständigen ämtern vorsprechen und sich erkundigen

  • ich habe vorgestern die Standesbeamtin nochmals darauf aufmerksam gemacht als ich meine Übersetzungen abgab....sie sagte mir es ist nicht das erste mal daß sie das so macht.


    Am Montag habe ich den Termin für die Eheanmeldung und dann krieg ich auch die Form 11/121.


    Ja, daß dann das OLG evtl. länger als 3 Monate braucht für die Befreiung hoffe ich doch nicht....normal ja 3 bis 4 Wochen.

    Ärgerlich ist natürlich schon daß ich evtl. paar Wochen noch zursätzlich warten muß um zu heiraten.

    Es wäre ja jetzt wirklich noch Zeit genug die Befreiung beim OLG zu veranlassen.


    Aber eins weiß ich.....ich werde die nicht wieder zurückschicken.

  • a, daß dann das OLG evtl. länger als 3 Monate braucht für die Befreiung hoffe ich doch nicht....normal ja 3 bis 4 Wochen.

    Ärgerlich ist natürlich schon daß ich evtl. paar Wochen noch zursätzlich warten muß um zu heiraten.

    Es wäre ja jetzt wirklich noch Zeit genug die Befreiung beim OLG zu veranlassen.


    Aber eins weiß ich.....ich werde die nicht wieder zurückschicken.

    Was passiert denn, wenn das OLG ein Problem feststellt und keine Befreiung innerhalb der 3 Monate erteilt? Soll es ja auch geben....dann muss die Frau wieder ausreisen...keine Hocheit, keine AE wenn die ABH nicht mitspielt

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • ich war heute beim Standesamt und habe die Eheanmeldung gemacht und auch die Form 11/121 (Bescheinigung Eheanmeldung erhalten)


    Anmeldetermin somit 4.11.2019

    geplante Einreise meiner Verlobten mit Kind ist der 20.03.2020

    (wir wollen unbedingt die letzten Prüfungen High school der Tochter abwarten)


    jetzt steht auf der Anmeldung Gültigkeit bis 4.05.2020 somit stehen max 6 Wochen für die ja noch Ausstehende OLG Prüfung

    un der Hochzeit zur Verfügung.


    Ich habe leider keine Chance die Dame vom Standesamt von Ihrer eingentlich nicht richtigen Vorgenhensweise zu überzeugen

    Sollte ich evtl. das ganze nochmal schriftlich untermauern ?

    Oder was könnte ich sonst noch machen?

    • Helpful

    Das einzige wäre ein Weg über die Standesamtaufsicht

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • jetzt bekomme ich noch eine mail der Dame vom Standesamt wo Sie eine Meldebescheinigung meiner Verlobten einfordert.....übersetzt ins Deutsche


    Wüsste jetzt nicht was das sein soll, denn ein Meldewesen mit Meldebescheinigung ist mir auf Phil. nicht bekannt.


    Gibts sowas?

  • hurra.....mein Einkommen hat ausgereicht, ich hab für beide eine Verpflichtungserklärung vorliegen ....die ABH rechnet bei Ihrer

    Berechnung auch noch das Kindergeld hinzu.

    Aber es ist tatsächlich so.....du kannst Millionen auf dem Konto haben.....es interressiert die nicht.

    Die wollte keine Lebensversicherung Aktien oder sonstwas sehen.....nur Einkommen und eigene Wohnung zählt.


    Somit hat ein Millionär ohne Einkommen keine Chance eine Filipina zu heiraten. Deutschland halt.