Philippinen Arbeiten

  • dass das Wichtigste an dem Job ist, jeden Tag ein Hemd / eine Bluse anzuhaben, die extrem körperbetont sind.

    Ich versteige mich mal in die These, dass die Hemden initial mit ganz normaler Passform kommen. Je körperbetonter, desto höher die Seniorität – aber es ist das gleiche Hemd :D

    "Manche […] sind halt einfach nur dumm! Muss man ihnen aber nicht direkt ins Gesicht sagen!" :hi

  • Hey Leute,


    also hab mal mich durchgelesen und mitbekommen also arbeiten Philippin ist ja ziemlich unnötig oder zu unterbezahlt. Gibt ed keine Remote oder online Jobs die mir jemand empfehlen kann oder machen kann wo man bis 1000€ kriegt? Ich verstehe nicht wieso aber die Frage basiert darauf ich sehe so viele jüngere auswandern auf Thailand und möchte auch aus dem hamsternd und zu meiner Freundin am liebsten auf die Philippinen?!

  • Hier paßt deine Fußnote aber -wie soll ich nur sagen ... :clapping

  • Lass dir von der älteren Generation hier nicht deinen Traum zerstören. Einfach weg hören. Die meisten hier brauchen 5k EUR im Monat wie es scheint, um hier zu überleben. Ist immer das gleiche Spiel im Forum.

    Ich bin mit 28 und der Hälfte deiner Ersparnisse ausgewandert. Hab nach 3 Monaten meinen ersten job hier gehabt und lebe jetzt 10 Jahre auf den Philippinen. Als Deutscher, egal welche Ausbildung du hast, bekommst du hier Recht einfach Jobs welche im Schnitt 1300 - 1500 EUR im Monat zahlen.

    Mittlerweile bin Ich weg von Office Jobs und arbeite Remote komplett Zuhause. Ist alles easy möglich hier also erfülle dir deinen Traum. Kannst mir auch gern ne PN schicken wenn du dir die "Tips" hier im Thread ersparen willst.


    Grüße Chris


    PS: Marriage_2024 gleiches gilt für dich.

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Ich habe in den 90ern auf den Phils auch überlebt, ohne regelmäßigen Job, meistens auf Baustellen für Expats die bauten.

    Habe das gemacht, wovon die Pinoys damals keine Ahnung hatten.

    Geht alles, man muss es nur wollen.

    Genießt Eure Jugend und schneidet alte Zöpfe und German Angst ab, kann ich nur empfehlen.

    Meine Frau hat ja in Deutschland im Pflegeheim gearbeitet, sie hat da so oft das Gejammere gehört, immer nur gearbeitet alles auf die lange Bank geschoben und jetzt geht nix mehr.

    Das ist das schlimmste was einem passieren kann.

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi

    Auf dem Totenbett sagt keiner: Ach, hätt ich doch mehr gearbeitet.

    https://frugalisten.de/

  • Genau so sieht es aus Mangojo. Immer erzählen einen die Älteren wie krass Sie waren und mit dem Rucksack durch die Welt gereist sind mit ein paar Mark in der Tasche und heute sollen 10k EUR als Startkapital nicht reichen. Die gleichen Leute beschweren sich dann das junge Leute sich ja nichts mehr trauen und gebe hier in Foren ihren komischen Infos ab.


    Dachte das wäre ein Diskussionsforum aber alles wird im Keim erstickt anstatt vernünftige Tips zu geben. Das war vor 10 Jahren als ich mich hier angemeldet hab noch anders. Da gab es noch sinnvolle Beiträge von guten Membern die gern halfen. Sind scheinbar alle weg, Ich versuchs dann wenigstens sogut Ich kann.


    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Genau so sieht es aus Mangojo. Immer erzählen einen die Älteren wie krass Sie waren und mit dem Rucksack durch die Welt gereist sind und heute sollen 10k EUR als Startkapital nicht reichen. Die gleichen Leute beschweren sich dann das junge Leute sich ja nichts mehr trauen und gebe hier in Foren ihren komischen Infos ab.

    ls Deutscher, egal welche Ausbildung du hast, bekommst du hier Recht einfach Jobs welche im Schnitt 1300 - 1500 EUR im Monat zahlen.



    Das liegt aber auch daran, dass "ältere Leute" ganz andere Prioritäten setzen als die "Jungen". Mit deinen 1.300 - 1.500€ wäre ich mit 25 gut zurecht gekommen...heute würde ich dafür nichtmal morgens aufstehen!

    Am Ende muss jeder seinen Weg finden

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Deine Lebensweise ist doch aber null mit dem Standard vergleichbar. Hilfelove arbeitet als Security, meinst du er verdient was du hattest/ hast? Marriage_2024 will was für 1k EUR im Monat also ebenfalls sicher ganz anders als deine Erfahrungen. Hier mit 100k im Monat lebt man sehr gut, Versicherung bekommt man vom Job somit gibt's das Problem auch nicht.


    Mir ging es um die ganzen antworten zuvor, das er als Security bei ner Mall arbeiten soll etc. So ein Stuss und das wissen die die sowas schreiben ganz genau. Hat nichts mit Hilfe zu tun und das ist einfach traurig. Es wird sich nur noch lustig gemacht. Deswegen sind auch viele verschwunden, Ich selber schreibe ja auch kaum noch. War zwar nie viel Schreiber aber es ist auch viel vom "alten" Forum weg.


    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Deine Lebensweise ist doch aber null mit dem Standard vergleichbar. Hilfelove arbeitet als Security, meinst du er verdient was du hattest/ hast? Marriage_2024 will was für 1k EUR im Monat also ebenfalls sicher ganz anders als deine Erfahrungen. Hier mit 100k im Monat lebt man sehr gut, Versicherung bekommt man vom Job somit gibt's das Problem auch nicht.


    Mir ging es um die ganzen antworten zuvor, das er als Security bei ner Mall arbeiten soll etc. So ein Stuss und das wissen die die sowas schreiben ganz genau. Hat nichts mit Hilfe zu tun und das ist einfach traurig. Es wird sich nur noch lustig gemacht. Deswegen sind auch viele verschwunden, Ich selber schreibe ja auch kaum noch. War zwar nie viel Schreiber aber es ist auch viel vom "alten" Forum weg.


    Grüße Chris

    Alles gut...war überhaupt nicht böse gemeint! Jeder soll das machen, was für ihn geht...ich finde das ja gut!

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Gibt ed keine Remote oder online Jobs die mir jemand empfehlen kann oder machen kann wo man bis 1000€ kriegt?

    Mir wuerde da als erstes Callcenter einfallen wenn man keine Firma hat die einen "entsendet".


    (...) die Frage basiert darauf ich sehe so viele jüngere auswandern auf Thailand und möchte auch aus dem hamsternd und zu meiner Freundin am liebsten auf die Philippinen?!

    Naja, frag doch die "jungen" Thailand-Auswanderer was und wie sie es machen! :dontknow


    Die meisten die mir in Suedostasien ueber den Weg laufen sind entweder Backpacker die sich von der Hand im Mund und Gelegenheitsjobs ernaehren, oder "WorkAways" die lediglich fuer Kost und Logie arbeiten.


    Das sind in meinen Augen aber keine "Auswanderer" sondern traveller...

    (und ich beneide auch deren Lebensstil, nur fuer mich waere das nix)


    Lass dir von der älteren Generation hier nicht deinen Traum zerstören. Einfach weg hören. Die meisten hier brauchen 5k EUR im Monat wie es scheint, um hier zu überleben. Ist immer das gleiche Spiel im Forum.

    Huch?!

    Hab ich da was ueberlesen?!


    Die Leute geben hier eben ihre Sicht der Dinge wieder, und wenn sie den Plaenen irgendeines TS nicht zustimmen, dann ist das doch -> Diskussionsforum, oder nicht? :dontknow


    btw. der Schreiber wird deine Nachricht leider nicht lesen koennen denn er wurde irgendwann gesperrt...


    Ich bin mit 28 und der Hälfte deiner Ersparnisse ausgewandert. Hab nach 3 Monaten meinen ersten job hier gehabt und lebe jetzt 10 Jahre auf den Philippinen.

    Ich auch, ebenfalls mit 28 und sogar ganz ohne Ersparnisse, dafuer aber mit einem sehr gut bezahlten Job.

    Solange die Marie stimmt (nicht bloss die Luise :D) ist das durchaus machbar, aber ich schliesse mich der Meinung an "ohne Moos nix los" - insbesondere beim Auswandern.


    Als Deutscher, egal welche Ausbildung du hast, bekommst du hier Recht einfach Jobs welche im Schnitt 1300 - 1500 EUR im Monat zahlen.

    Naja das Stichwort lautet ja immer "Jobs die ein Filipino nicht machen kann". :ironie

    Und auch dann kann man nicht zwingend europaeisches Gehalt erwarten wie es scheint.


    Ein Beispiel aus meiner eigenen Vergangenheit:

    ich hatte mal einen US-Kunden an Land gezogen der eines seiner Offices hier auf den Phils hatte.

    Es ging dabei darum irgendeine Software zu programmieren, die hatten bereits ein bestehendes Team von Pinoy-Programmierern (alles ziemlich fitte Leute) und brauchten eben Verstaerkung.


    Die US-Fa. versuchte mich damals dermassen rigoros im Preis zu druecken dass ich das Projekt nur sehr zaehneknirschend annahm und danach auch nix mehr fuer die machte. :halt


    Das ist schon ueber 10 Jahre her und betrifft die Branche IT; mag sein dass es in anderen Branchen anders ist, ich wuesste aber nicht in welcher.


    Deshalb wie gesagt: Callcenter ist das einzig halbwegs lukrative Geschaeft von dem ich so hoere, oder sich von einer DACH-Firma entsenden lassen.


    und heute sollen 10k EUR als Startkapital nicht reichen.

    10k EUR ist Auge mal Pi "1 Jahr ueberleben", wenn man bescheiden lebt.


    Okay damit hat man sich vielleicht einen Puffer fuers erste Jahr geschaffen - aber was ist danach falls man keinen guten Job findet?!

    Dann geht's schmerzlich wieder zurueck ins Heimatland, und das ist fuer mich kein "wasserdichter Plan auszuwandern".


    Soll heissen:

    erst Job fixieren und DANN auswandern, nicht umgekehrt.


    Hat nichts mit Hilfe zu tun und das ist einfach traurig. Es wird sich nur noch lustig gemacht.

    Von "lustig machen" habe ich hier zwar eher nix vernommen, aber es ist nun mal so dass nicht jeder mit einem 300-EUR Job langfristig gluecklich werden koennte.


    Zum einen gibt es immer wieder Leute die sich den "Traum vom Leben am Palmenstrand" verwicklichen wollen wo sie "bloss jeden Tag eine Kokosnuss pfluecken und die Ameisen am Klo bekaempfen" muessen :473, zum anderen verkennen viele aber auch dass die Phils ABSOLUT KEIN Billigland mehr sind!


    Ich persoenlich verbrauche zwar keine 5k EUR im Monat sondern eher zwischen 1.5 und 2.5k, aber all das "ueberschuessige" Geld das am Ende des Monats uebrigbleibt ist natuerlich kein Fehler und gilt dann als Absicherung fuer die Zukunft - vor allem wenn man Familie und Kinder hat.


    Jeder soll das machen, was für ihn geht...ich finde das ja gut!

    Rischtisch.


    Und wenn manche Tipps oder Ratschlaege kontraer zur eigenen Vorstellung stehen, dann sollte man fuer genau diese dankbar sein wie ich finde.

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Berni 2

    Könnte es vielleicht nicht auch daran liegen, dass Neulinge öfters absolut unseriös rüberkommen? Mit den Stänkereien gebe ich Dir grundsätzlich recht, aber dies hat meiner Meinung nach nichts mit diesem Thema zu tun.
    Gruss,

    Dirk

  • Also du meinst Tipp zu geben sowas wie als Mall Security zu arbeiten macht Sinn und ist korrekt? Komm schon wir wissen genau worauf das wieder hinausgelaufen ist. Das hat weder etwas mit Diskussion noch mit Hilfe zu tun. Das der TS weg ist, hatte ich nicht gesehen aber geht mir eher auch ums Allgemeine auftreten gegenüber Newbies die Fragen haben.


    Quote

    Ich auch, ebenfalls mit 28 und sogar ganz ohne Ersparnisse, dafuer aber mit einem sehr gut bezahlten Job.

    Solange die Marie stimmt (nicht bloss die Luise :D) ist das durchaus machbar, aber ich schliesse mich der Meinung an "ohne Moos nix los" - insbesondere beim Auswandern.

    Ja dann bist du doch ein gutes Beispiel. Jobs gibt es wie erwähnt genug, helfe da auch gern weiter mit Seiten und Tips sofern nützlich. Mit 10k EUR kann man relativ gut 6-12 Monate hier verbringen uns hat genug Zeit einen Job zu finden. Das dass nicht genug sein soll halte Ich für Unfug. Ich glaube mittlerweile auch die meisten hier lesen nur was Sie sehen wollen und überlesen sowas wie das der TS ja noch arbeiten will. Wenn man sich mit 10K EUR zur Ruhe setzen will macht das natürlich keinen Sinn, war ja aber nicht die Intention.



    Quote

    Naja das Stichwort lautet ja immer "Jobs die ein Filipino nicht machen kann". :ironie

    Und auch dann kann man nicht zwingend europaeisches Gehalt erwarten wie es scheint.

    Ja auch davon gibts genug. Bilinguals werden hier ost gesucht, diese Jobs können die meisten Pinoys nicht machen und zahlen Verhaltnissmäßig gut. Gibt viele Jobs bei denen man 140 - 170k bekommt, ist ber Sales und Outbound Calls was keiner machen will. Deswegen die hohen Löhne. wenn einen das nicht stört kann man schon sehr gut verdienen. Ich hab jetzt je nach Bonus 1600-2000 EUR und Lebe super. Miete ein Haus, Kitesurfe - also ein teueres Hobby, hab meinen Ford Ranger jetzt abbezahlt und bin jeden Monat mehrmals am Strand. Frage mich deswegen oft wie man hier mit solch einem Gehalt nicht klarkommen sollte. Hatte vorher weniger und zahlte allein 22k fürs Auto im Monat, 15k für Toll und Sprit und hatte trotzdem genug über. Deswegen wundern mich die komischen "Wieviel braucht man zum Leben hier" Threads sehr oft.



    Ja wie gesagt so 6-12 Monate sollte es reichen. Je nachdem was man macht. ich sag ja Jobs gibt es easy, wenn man sich nicht allzu dumm anstellt auch relativ einfach zu finden denn Deutsche gibt es nicht viele die noch arbeiten wollen. Einstellung ist meist auch nur bis 50 da wird es im land für Firmen schon schwer was zu finden was gut für uns ist.
    Erst Job dann Auswandern halt Ich für schwierig. ich würde wenigstens erstmal 3 bis 6 Monate bleieben ob es einem taugt, ohne arbeiten. Dann kann man langsam anfangen sich etwas zu suchen. Das sieht aber jeder anders, denke ich.



    Quote

    Von "lustig machen" habe ich hier zwar eher nix vernommen, aber es ist nun mal so dass nicht jeder mit einem 300-EUR Job langfristig gluecklich werden koennte.

    Siehe mein erstes Zitat. Schau doch einfach mal auf Seite 1 nach. Wenn das ernst gemeint ist, wäre es noch trauriger.

    Berni 2
    Ja Ich hab auch viele gute gehen sehen. ich will nicht beschreiten das es auch noch teilwesie gute Threads gibt mit netten leuten und antworten, ist aber zumindest nach meinem Gefühl, seltener geworden. Eventuell irre ich mich aber wie gesagt, nur meine Meinung. Klar wurde Ich damals auch etwas auseinander genommen, mit kleinem Budget etc, hatte aber auch viel poisitves Zureden und Hilfe hier bekommen, die Seite fehlt mittlerweile irgendwie.

    Just 2 Cents- soll auch alles kein Geheule sein.

    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Da der TE scheinbar seinen Account gelöscht hat, mache ich hier mal zu :lock

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi