Sand - Die neue Umweltzeitbombe !!!

  • Hallo mal an alle die sich mit der philippinischen Natur verbunden fühlen, sollten sich mal diesen Dokumentarfilm vor Augen führen.


    Der Dokumentarfilm Sand - Die neue Umweltzeitbombe zeigt die Schauplätze rund um den Globus auf mit erschreckendem Verlauf. Dieser Film lief bei ARTE am 02.06.2013 und hat mich persönlich sehr beschäftigt da wir auch solch ein Inselgrundstück haben wie so manch anderer hier im Forum.


    Man macht sich ja erst solche Gedanken , wenn man solche Ausmaße vor Augen geführt bekommt.


    Was ist mit dem Sand, da ist doch genügend vorhanden denken doch die meisten von uns oder ?


    Das beste Beispiel zeigt sich doch in den arabischen Staaten wo der Sand im Überfluss verbraucht wird, doch dieser Sand kommt nicht von der Wüste wo man vermuten könnte sondern vom Meer. Dieser Wüstensand ist zum Bauen von Gebäuden und Straßen nicht geeignet.


    Es geht schon soweit das sich eine regelrechte Sand - Mafia gebildet hat und die Boote illegal in fremden Gewässern den Sand entwenden zum Beispiel nur Indonesien - Malaysia usw.


    Es gibt sogar eine Überlegung eine Sandsteuer einzuführen um den Raubbau ein wenig zu unterbinden !


    Was mir hier im Forum auch immer wieder auffällt ist, daß es ( , es ist wirklich schade ) nicht so viele Naturliebhaber gibt sondern etliche die eine andere Liebe zu den Philippinen bevorzugen.


    Netzfrauen was eine nicht schafft, schaffen viele vom 04. Juni 2013 ohne Kommentar !


    Einfach mal Googeln da könnt Ihr mal diesen Bericht genauer studieren und eventuell anschauen.


    Wünsche noch einen schönen Tag .


    Gruß von HOTTE 2

  • ....gibt es da denn Anhaltpunkte, das dies in den Philippinen auch gemacht wird? Habe den Bericht auf Arte gesehen. Dort wurde gesagt, das im Nachbarland Indonesien schon einige Inseln "verschwunden" sind, weil der Sandklau dort so dramatisch zugenommen hat. Wer hat schon was von den Philis mitbekommen? Gibt es da auch schon Inseln, die "weggespült" worden sind? Wäre mal wichtig zu wissen...



    GC

    Manchmal muß ein Mann tun was ein Mann tun muß

  • Ich habe von so einem Fall gehört. Mit meiner Frau habe ich mal einen Ausflug von Camiguin nach White Island gemacht.
    Meine Frau meint, daß dort mal ein "Provinzfürst" im großen Stil Sand für seinen Privatstrand weggeholt hat!
    Soll aber schon einige Jahre zurückliegen!

    ---------------------------------------------------------------------------------

    Nichts ist so konstant wie die Veränderung

  • Hat vielleicht jemand diese Doku aufgezeichnet - denn man kann sie leider nirgends herunterladen.


    ARTE ist auch nicht hilfreich, dort heisst es zB bei nachfragen nach italienischer oder englischer Sprachfassung nur lapidar "ist in dieser Sprache nicht erhältlich".


    Ich hätte Interesse daran, die Deutsche Version ins englische zu vertonen, damit man sie dann auf den Philippinen den Leuten zeigen kann.

  • Ich habe von so einem Fall gehört. Mit meiner Frau habe ich mal einen Ausflug von Camiguin nach White Island gemacht.
    Meine Frau meint, daß dort mal ein "Provinzfürst" im großen Stil Sand für seinen Privatstrand weggeholt hat!
    Soll aber schon einige Jahre zurückliegen!

    Den Sandklau auf White Island" vor Camiguin kann ich bestätigen. Aber es ist immer noch ein lohnenswerter Bootsausflug, um dort zu schnorcheln und schöne Bilder zu schießen (Farbtücher zum Kontrast mitnehmen - gibt es in Cagayon de Oro im Supermarkt als Sarong oder Badetuch). Ebenso schön weiß ist ein Strand in der Honda-Bay vor Puerto Princesa (Palawan).


    Auch die 5-Sterne-Insel Boracay musste schon weissen Sand nachkaufen, weil Strandabschnitte zwischenzeitlich nachgedunkelt waren.

  • Habe diesen oder einen ähnliches Bericht neulich auch gesehen. Es ist eine Katastrophe.
    Es ist aber nicht nur der Sandklau oder Verkauf an sich, sondern auch die vielen Talsperren bzw die Sandgewinnung aus Flüssen.
    So fehlt der Nachschub, denn der kommt durch die Flüsse vom Land.


    Etwas anderes ist zB die Entnahme oder Verlagerung von Sand wie auf Camiguin von Withe Island habe das auch mehrfach gehört und Bilder gesehen wie viel grösser die Insel mal war.
    Hier handelt es sich um Korallensand der für künstlichen Beach verwendet wurde.
    So weit ich weiss eignet der sich nichts fürs Bauen.


    Es ist halt wie überall, wo man glaubt die Natur liefere gratis...
    Es ist eine Frage der Kontrolle und des Preises. Je höher der Preis, desto eher lohnt Betonrecycling oder andere Baumaterialien, was den Verbrach senken würde.


    Quote

    Was mir hier im Forum auch immer wieder auffällt ist, daß es ( , es ist wirklich schade ) nicht so viele Naturliebhaber gibt sondern etliche die eine andere Liebe zu den Philippinen bevorzugen.


    Hier ist einer. Nicht umsonst arbeite ich mit Photovoltaik. :)

    In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

  • konnte es bei Arte finden, aber in Norwegen nicht sehen "nicht freigegeben" - deshalb weiter gesucht und auf YOUTUBE gefunden


    https://www.youtube.com/watch?v=zqtgBYuD9qs

    Grüße aus Haukeliseter, Telemark / Norge - http://www.haukeliseter.no


    Frank Peter


    ....der Feind, den ich kenne ist mir lieber als der Freund, der mir in den Rücken fällt...


    Maturity is not when we start speaking BIG things. It is when we start understanding small things….

  • Auch die 5-Sterne-Insel Boracay musste schon weissen Sand nachkaufen, weil Strandabschnitte zwischenzeitlich nachgedunkelt waren.


    Diese Aussage hat mir keine Ruhe gelassen also habe ich einen Bekannten der in der LGU Malay arbeitet gefragt ob er dazu etwas wuesste. Antwort war: ist nie passiert. Im Moment ueberlegt die LGU ob man Sand an den Beach pumpen sollte ("replenishment") aber dieser Sand wuerde vom Boden der Kuestengewaesser um Boracay herum kommen. Das Projekt ist derzeit jedoch auf Eis gelegt weil die Auswirkungen auf die Umwelt unklar sind.