Steuerfreibetrag

  • Hallo zusammen,

    Bin jetzt seit Mai 2020 Rentner und lebe hier auf den Philippinen.

    Meine Frage man kann doch einen Antrag auf Unbeschränkt Steuerpflichtig stellen, um zumindest den Steuerfreibetrag zu erhalten. Ist doch Richtig? Nun wurde mir gesagt,dass 75% meines Freibetrags abgezogen wird. Stimmt das?

    Gruß

  • Vielleicht gibt es ja hier welche,die auch den Antrag auf Unbeschränkt Steuerpflichtig gestellt haben, und die möchte ich Fragen, ob man da wirklich was vom Freibetrag abgezogen bekommt?

  • Hallo zusammen,

    Bin jetzt seit Mai 2020 Rentner und lebe hier auf den Philippinen.

    Meine Frage man kann doch einen Antrag auf Unbeschränkt Steuerpflichtig stellen, um zumindest den Steuerfreibetrag zu erhalten. Ist doch Richtig? Nun wurde mir gesagt,dass 75% meines Freibetrags abgezogen wird. Stimmt das?

    Gruß

    Du wirst als unbeschränkt Steuerpflichtiger nach der Grundtabelle veranlagt. Bist Du beschränkt steuerpflichtig, erfolgt ebenfalls eine Veranlagung nach der Grundtabelle, allerdings wird das zu versteuernde Einkommen um den Grundfreibetrag erhöht.

    Wahrscheinlich meinst Du das mit "Steuerfreibetrag".


    Der wird auch nicht gekürzt, wenn Du auf den PH wohnst und für die unbeschränkte Steuerpflicht votierst. Gekürzt werden Unterstützungszahlungen nach § 33a EStG.


    Allerdings ist Deine Idee mit der Kürzung schon klasse - schließlich müssen die Corona-Aufwendungen bezahlt werden. Da kommen diese Vorschläge gerade recht, bitte an Herrn Scholz weiterleiten. [/ironie aus]

  • Also mein Bekannter meint,zb.wenn der Steuerfreibetrag sage mal bei 9000 € liegt würden 75%davon abgezogen dann hätte ich anstatt einen Freibetrag von 9000€ nur noch 2250€ so hatte er es mir erklärt.

  • Habe jetzt 21600€ Rente im Jahr und da ich 2020 in Rente ging werden 20%abgezogen bleiben 17300-9400€ Freibetrag=7900€ also muss ich 7900€ versteuern!? Ist das so in etwa Richtig? Werde natürlich die Unbefristete Steuerpflicht beantragen.

  • Falls es jemand weiß, wäre auch noch interessant zu wissen, ob in der angehängten Tabelle die Prozente vor oder nach Abzug des Steuerfreibetrages gerechnet werden. Da gibt es ja prozentual ziemliche Unterschiede.

  • Bei deiner Rente wird ja nur der Erwerbsanteil versteuert. Ist der bei 80 %?


    probiers doch einfach mal hier, ...


    https://www.lohnsteuer-kompakt.de/rechner/rentenbesteuerung


    Was korrekt ist, dass du bei familiären Unterstützungsleistungen nur einen Teil vom Maximalbetrag abziehen kannst. Bei den Phils sind dies 25 %, somit werden von diesem maximalen Freibetrag für tatsächlich nachweisbar getätigte Leistungen 75 % abgezogen


    Was das ist?


    https://www.steuer-gonze.de/we…istung%20gezw%C3%B6lftelt.

  • Sorry ich kapiere es nicht so Richtig. Ich lebe hier auf den Philippinen mit meiner Frau. Werden jetzt von den 9400€ 75% abgezogen oder nicht?

  • Ausgehend von dem Umstand, dass du in D keinen Wohnsitz (Meldeadresse mehr hast) und du im Jahr 2020 ggf. noch die Einkünfte als Arbeitnehmer bis Mai 2020 berücksichtigen musst, so ist es für deine Rente die im Jahr 21600 Euro beträgt so, dass du davon 80 % als Erwerbsanteil versteuern musst.


    21600.-- x 0,8 =17280.-- Euro


    Wenn du noch andere Einkünfte hattest z.B als AN von jan - Mai dann sind diese noch dazuzuaddieren. Außerdem Kapitaleinkünfte, .....


    Gehen wir davon aus, dass du im nächsten Jahr 1 % Rentenerhöhung bekommst. das sind 216 Euro im Jahr, dann musst die 21600.-- Euro zu 80 % versteuern, das sind 17280.-- Euro und die 216.-- Euro zu 100 % somit 17496.-- Euro.


    Bleibst du in D voll steuerpflichtig, dann kannst du von deinen Einkünften - Werbungskosten, Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen, ..... abziehen.


    von dem Rest kannst du dann


    9408-- Euro im Jahr als Single als Steuerfreibetrag abziehen. Dieser passt sich in den nächsten Jahren auch an.


    https://www.finanz-tools.de/ei…trag%20f%C3%A4llig%20wird.



    Für den einfachen Fall 21600.-- Euro x 0,8 = 17280.-- Euro - 9408.-- Euro wären dies dann 7872 Euro zu versteuerndes Einkommen.



    Werbungskosten muss du anderweitig klären. Sonderausgaben könnten dann die Beiträge zur KV, Selbstbeteiligung dazu etc. sein.



    So ungefähr dürfte sich das dann darstellen. Verlässlich darf dir das auch nur ein Steuerberater etc. sag

  • Wenn Du in Deutschland abgemeldet bist und auf den Phils wohnst, bist Du beschränkt steuerpflichtig.

    Das klingt zunächst gut ist aber ein großer Nachteil weil Du keine Steuerfreibeträge mehr hast.

    Das Bedeutet, Du mußt alle zu versteuernden Einkommen zu 100 Prozent versteuern.


    Wenn Du auf Antrag unbeschränkt steuerpflichtig bist, hast Du die Freibeträge auch zu 100 %, so wie ich.


    Ich würde an Deiner Stelle entweder beim Steuerberater oder beim Finanzamt direkt anfragen ob Du überhaupt noch verpflichtet bist eine Einkommenssteuererklärung als Rentner abzugeben.

    Ich kenne mehrere Leute, Rentner die müssen das nicht mehr...