Küken gefunden - aber keine Ahnung davon

  • So nun ist es leider passiert.


    Er hatte schon mal versucht abzuhauen bzw. zu fliegen. Beim Umsetzen in den neuen Kaefig ist er los geflattert, war aber noch so schwach in der Muskulatur das er nicht sonderlich hoch fliegen konnte. So hatte ich leichtes Spiel und hab ihn einfach vom Tisch genommen und in den Kaefig gesetzt.


    Heute beim Wasserschaelchen wechseln und Futter geben hat er die Luecke genutzt und ist los geflattert. Er war dann direkt Richtung Mauer, darueber und dann den Kanal entlang 20m, dann verliess ihn die Kraft und er ging in das dicht bewachsene Gestruepp runter. Darunter fliesst aber noch Abwasser. Und ich hab weder Gummistiefel noch Anglerhose die ich wohl am ehesten gebraucht haette. Wer weiss was da kriecht und krabbelt, wir haben hier Schlangen, auch Giftschlangen. Wir hatten auch schon tote Babyschlangen im Haus, die die Katzen verwischt haben.

    Aber auch wegen moeglicher Rattenbisse oder Abschuerfungen beim Abrutschen in der Drecksbruehe, ist mir die Gefahr zu gross.

    Was man auf dem Bild sieht, ist Gestruepp im Abwasserkanal, das geht noch mal nen guten Meter runter, unters Gestruepp.


    Also konnte ich nix mehr fuer ihn machen. Habe zwar gehoert wo die Rufe her kamen. Ich war auch so nahe es geht da heran (Rand vom Kanal ist von unserer Breucke im Village erreichbar), habe mit einem langen Stock versucht da vorsichtig zu stochern und zu hoffen das ich ihn irgendwie sehen und was fuer ihn tun kann. Aber leider nicht.

    Ich denke er ist nicht mehr da heraus gekommen und bleibt jetzt da im Gestruepp und verhungert/verdustet oder ist zu tief gerutscht und nach einiger Zeit ins Wasser gekommen und unterkuehlt/ertrunken.


    :(


  • Das ist dann halt Schicksal. Du hast jedenfalls alles in Deiner Macht stehende getan und danke dafür, uns bei dieser Geschichte mitzunehmen, war schon sehr spannend, wie es sich entwickelte!


    Beste Grüße

    deepdiver27


    Wir, die guten Willens sind, geführt von den Ahnungslosen, versuchen, für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.


    Quelle unbekannt

  • Hast wahrscheinlich alles richtig gemacht ... und ob der Spatz verloren ist, naja, man weiss nie.


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Warum schickst du nicht einfach den naechsten Filipino fuer 200 Pesos da rueber um den Vogel zurueckzuholen?!

    Also abgesehen davon das ich in einer middleclass Subdivision wohne, will ich nicht daran Schuld haben das sich da einer verletzt oder am Abwasser infiziert oder am Ende wirklich noch von einer Schlange gebissen wird.


    Im Laufe des Nachmittags verstummte das Piepen. Ich habe starke Zweifel das er es da herausgeschafft hat.


    Danke fuer die Tipps und (An)teilnahme an alle. Ja das Schicksal wollte es ihm nicht goennen. Erst vermutlich von den Eltern entsorgt oder einer Katze/Wind aus dem Nest geweht. Dann kurz vor dem "Start ins neue Leben" eine fatale Entscheidung getroffen. (Ja ich weiss ein Tier trifft nicht wirklich Entscheidungen)


    Haetten wir keine Katzen, waere das auch nie passiert. Dann waere der Kaefig drinnen geblieben und er haette im Haus umherflattern koennen.


    Schon seltsam was so ein kleiner Vogel den man knappe 2 Wochen hatte, einen bewegen kann. Ich konnte die letzten Tage durchaus einen gewissen Charakter in seinem Verhalten erkennen. Menschen haben nicht so eine Wirkung auf mich.

  • Also wenn der noch lauthals gepiepst hat dann ist es gut möglich dass er von seinen Eltern gefunden und weiter gefüttert wird.

    Wenn Jungvögel flücke werden dann können sie meist nicht sehr weit flattern und landen irgendwo im Gebüsch und dann geht das zwitschern los und zwar beidseitig, z.B. wenn sich eine Katze dem Jungvogel nähert dann geht ein Theater los wie die Eltern die Katze

    abhalten versuchen. Sicher haben die auch nach ihm gesucht.

    Ich würde jetzt an deiner Stelle in der Vorstellung leben dass dein Patient noch lebt und du ihn gerettet hast.:hi:thumb:Bye

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Warum schickst du nicht einfach den naechsten Filipino fuer 200 Pesos da rueber um den Vogel zurueckzuholen?!

    Also abgesehen davon das ich in einer middleclass Subdivision wohne, will ich nicht daran Schuld haben das sich da einer verletzt oder am Abwasser infiziert oder am Ende wirklich noch von einer Schlange gebissen wird.


    Im Laufe des Nachmittags verstummte das Piepen. Ich habe starke Zweifel das er es da herausgeschafft hat.

    Ob die gesamte Subdivision es geschafft hätte, den Ausreißer aufzutreiben, wage ich mal zu bezweifeln. So ein Wildtier läßt das auch nicht so einfach zu. Und was daraus werden könnte, siehe Verletzungen bei den Suchenden, kennen wir doch zur genüge hier.


    Sei froh, Du hast viel Wissen gewonnen, hast Dein Bestes getan, und ob der Findling überlebt, liegt nun in der Hand der Natur. Der Mensch kann nicht alles regeln und lenken.


    Es ist durchaus möglich, daß er sich irgendeiner Truppe angeschlossen hat.


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder