Wie Calamansis und andere saisonal billige Früchte verarbeiten?

  • Vor 5 Jahren haben wir eine Calamansi-Plantage angelegt, 3,5 Hektar mit 2.300 Bäumen. Seit 2 Jahren hat es immer wieder kleinere Ernten gegeben, aber jetzt steht die erste richtig große Ernte an. Die Bäume sind top gepflegt, das können bis zu 10 kg pro Baum werden. Die reinen Pflückkosten betragen ca. 150 PHP pro 30 kg Sack, die Farmgate Preise schwanken extrem stark und können zwischen 100 und 1.200 PHP liegen. Die Früchte lassen sich nach der Ernte nur wenige Tage lagern und es kommt häufig vor dass eine große Ernte auf niedrige Preise trifft.


    Deshalb zerbrechen wir uns seit Wochen den Kopf darüber wie man die Calamansis durch Verarbeitung haltbar machen kann, und zwar ohne Millioneninvestitionen. Eine Möglichkeit ist auspressen, filtern und in sterilisierte Flaschen pasteurisieren. Wenn das korrekt gemacht wird und evtl. noch Zucker dazugegeben wird soll sich das auch ohne Kühlschrank über 6 Monate lagern lassen.


    Frage 1 an die freundliche Runde: Wer hat Ideen oder Erfahrungen damit, auch was die Vertriebs- bzw. Verwendungsmöglichkeiten vom Fruchtsaft-Konzentrat anbelangt? Eine Idee auf unserer Liste ist die Herstellung von Ice Candies wobei man den Calamansi-Saft mit anderen Fruchtpurees mischen könnte. Das wäre relativ einfach zu produzieren und auch der Vertrieb sollte sich organisieren lassen.


    Frage 2 an die freundliche Runde: Was tun mit den ausgepressten Schalen? Ich habe mal irgendwo gelesen dass man daraus Zitronenöl destillieren kann. Kann da jemand etwas zu sagen?


    Es gibt ja noch viele andere Früchte die saisonal spottbillig sind und sich ebenfalls verwerten lassen, evtl. KOmbinationen verschiedener Sorten.


    Ich denke dieses Thema könnte für viele Expats Geschäftsmöglichkeiten bieten wenn man den richtigen Dreh findet.


    Beste Grüße aus Bicol, Jochen

  • Also ich würde Marmelade machen. Sofern dies mit dieser Frucht Möglich ist, und es genug Abnehmer gibt.


    Gegenfrage aus reiner Interesse: Wie oft wird denn so ein Baum im Jahr geerntet? Und sind diese 150 php Pflückkosten ebenfalls auf die 30 kg bezogen?


    Danke

  • Das sind doch schon mal gute Links. Das mit dem Pulver könnte hinhauen da ja keine Kerne mehr in den Schalen sind und die weiße Haut sehr viel dünner als bei den großen Zitronen ist. Fragezeichen wäre das Thema Rückstände. Unsere Bäume sind nicht bio, die werden 2 x im Jahr gespritzt. Allerdings immer mindestens 6 Wochen vor der Ernte, da sollte der Chemiekram eigentlich längst vom Regen abgewaschen sein. In Manila gibt es ein Labor das u.a. Lebensmittel testet und wir haben ein Vakuum-Gerät. Eine Trockenanlage ist auch in Planung.


    Ja, die Erntekosten beziehen sich auf 30 kg. Man kann bei Niedrigstpreisen die Früchte auch nicht am Baum lassen weil dann nichts mehr nachwächst.


    Die Bäume blühen m.W. mehrmals im Jahr, aber meistens nur wenige Blüten. Das gibt dann kleine Ernten von vieleicht 150 kg aus 2.300 Bäumen. Ab und zu bilden sich massenhaft Blüten. Dann kommt es auf das Wetter an. Bei Dauerregen oder Strarkwinden fallen die Blüten ab oder werden nicht richtig bestäubt. Feste Jahreszeiten gibt es nicht dafür. Hauptanbaugebiete sind Mindorro und Bicol. Gibt es in beiden Regionen gleichzeitig eine gute Ernte sind die Preise im Keller.


    Derzeit ist der Preis 500 PHP, letzte Woche waren es noch 300. Es wird noch mindestens 2-3 Wochen bis zur ersten Ernte dauern. Da kann noch viel passieren. Also, drückt mir mal alle den Daumen...

  • ...wie wärs mit destillieren? Allerdings sind hier die Temperaturen für die Maische ein wenig zu hoch....ideal 24C; man kann scheinbar auch bei wärmeren Temperaturen gären, aber das Ergebnis soll qualitativ deutlich schlechter ausfallen.
    Habe allerdings nur theoretische Kenntnisse aus einem entsprechenden Buch, wäre aber an Erfahrungsberichten sehr interessiert, auch wenn es sich bei uns nicht um Kalamansi sondern - natürlich ;-) - um Lanzones handeln würde....
    :shots


    Lo Svevo

    Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten :yupi
    Karl Kraus (umstritten)

  • Ein Likör (limonchello) oder wie man das schreibt. Verkaufen als philippinisches Produkt an Giftshops.

    nicht jeder versteht meine art von humor. ich lache aber auch gerne alleine.

  • Limoncello ist nicht destilliert (gebrannt) sondern angesetzt - da dürfte die Außentemperatur keine große Rolle spielen, eher schon die Beschaffung von reinem Alkohol.
    Das italienische Paar vom Nypa Style Resort hier auf Camiguin produziert bereits im kleinen Rahmen Limoncello aus Calamansi, der dann korrekterweise allerdings Calimancello heißen sollte....
    :pleased
    für mich etwas zu süß, aber immerhin...complimenti! :clapping


    Lo Svevo

    Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten :yupi
    Karl Kraus (umstritten)

  • es sollte gefiltert werden. keine Feststoffe
    . am besten ein Kieselgur filter. reiner Alkohol lässt am meisten Kreativität offen. ansonsten vodka bevorzugen. da es meine Idee war sollte ich wohl ins degustationsteam berufen werden
    .

    nicht jeder versteht meine art von humor. ich lache aber auch gerne alleine.

  • da es meine Idee war sollte ich wohl ins degustationsteam berufen werden


    Ja gerne, aber vorher checken lassen ob du lebertechnisch dafür geeignet bist. Es muß ja unbedingt herausgefunden werden ab welchen Mengen mit Kater zu rechnen ist...


    Auf Gin bin ich gekommen weil die Pinoys gerne Gilbeys mit Zitronensaft mischen. Angesichts der zahlreichen OFW sollte man den Geschenk/Souveniraspekt dabei im Auge behalten. Klarer Schnaps mit Calamansi-Schalen kann nur auf den Philippinen und Umgebung hergestellt werden.

  • Die Kalamansi steckt doch voller Vitamin C, ein Vitamin dass den Philipinos dank ihrer vor allem in den Staedten verbreiteten Fehlernährung oft fehlt


    Wie kann man das Vitamin C der Früchte erhalten und konservieren?


    Pressen und den Saft einfrieren, bei Bedarf auftauen und zu Saft mischen?


    Oder ganze Ernte direkt an eine Supermarktkette verkaufen?


    Am Besten gekühlt?


    Ein Forist hate dochmal seine Ernte an SM verkauft, Kontakte herstellen?

    Bahalag saging basta labing

  • Hat da schon wer geschaut wie alt der Tret schon ist und gesehen das jochen53 als verfaasser schon gestorben ist ?
    es ist wohl besser den Tred zu schließen !?



    Peter

  • es ist wohl besser den Tred zu schließen !?

    Nein ist es nicht.


    Zum einen ist es ein recht interessanter Thread und zum anderen ist das Thema nicht personengebunden. Calamansi wachsen auch ohne den TS weiter.


    Jochens Tod ist zwar bedauerlich aber anderen Mitlesern sollte man solche Infos nicht vorenthalten.



    Grüße aus Colonia, der Löti :hi

    Wichtig: Immer einmal mehr aufstehen als man auf die Fresse gefallen ist!


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig? Dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.

  • Was auch verbeitet gemacht wird : den Saft als Siruo konservieren ...


    Mit Zucker und/ oder Honig und homogenisiert ud Steril verpacken .


    Das hält dann ohne großen Qualitätsverlust mindestens 12 Monate

    Lieber Polygam als Monoton !
    ________________________
    Schon gewusst ? Dellen und Kratzer werden WIE neu wenn man sie
    regelmäßig mit Hammer und rostigen Nägel nacharbeitet