Brauche Informationen bzgl. Schlaganfall - Behandlung / Rehab in Cebu

  • Die suchen eine Gerinnungsstörung.
    Wir wissen nicht welche Arterie zu war, Media oder Carotis? Die "Pille" nahm sie nicht?
    Wenn die Carotis zugegangen ist, das kann auch eine Dissektion sein.

  • Ich hab grade 3 updates reingesetzt, mit den Fotos vom CT und Angiogram - da sieht man das ein sehr grosser Bereich im Gehirn tot ist.
    Plus die Rechnungen und wo sie jetzt mit Ihrer Mutter "lebt".
    http://www.gofundme.com/help4christine


    Lustig auch zum St. Vincent - als die mir das Geld zurückgegeben haben war das in einem zugetackerten Papier - als ich das öffnete war es aber ein Patientenbericht vom Vortag, mit Namen, persönlichen Daten und Blutwerten ... Ich denke das wird das Department of Health auch lustig finden, wie dort mit persönlichen Patientendaten umgegangen wird. Vor allem wenn im Aufzug gross ein Plakat hängt dass die Angestellten im Aufzug nicht über Patienten reden sollen wegen Verschwiegenheit ... Lol

  • Wie von Berni schon gepostet, wichtig ist eine schnelle Auflösung der Verstopfung im betroffenen Gefäss durch Gabe von Flüssigkeit und eines lösenden Mittels also Heparin oder so und zwar intravenös und unter klinischer Überwachung, das ganze muss schnell gemacht werden denn dann ist die Chance am Grössten das der Pfropf sich auflösen lässt
    Ansosnten eben dann Reha als krankengymnastische Übungen, selbst nach ein paar Wochen können die gelähmten Körperteile wieder funktionieren, sei es durch Umgehung des Verschlusses oder das andere Nervenbahnen die Versorgung übernehmen


    Also nicht aufgeben sondern fleissig mit ihr üben!


    Vorbeugend nicht zu viel essen, Alkohol mässig oder gar nicht, Pille eher nicht, regelmässiger Knoblauchgenuss kann auch helfen, Bewegung und zwar jeden Tag!

    Bahalag saging basta labing

  • Ich bin mir sicher das der Ph Wert zu sauer anzeigt ! Das ist meist erGrund für Schlaganfall !
    Eines der Besten mittel gegen Herzanfall ist Strophantin und das hilft auch bei Schlaganfall aber wer hat das den schon !
    Die wirkung von Strophantin ist das die roten Blutkörperchen geschmeidiger werden und Verstopfungen dann umgehen können !
    Der gesunde Körper produziert normal sein eigenes Strophantin aber nur n sehr geringen Mengen .
    die Übersäuerung des Körpers zu veringern , besser in Base zu verwandeln , sollte das erste Ziel sein ! mit Natrium bicarbonat zu erreichen einfach und günstig zu bewerkstelligen .
    Ok hat nichts mit einem Krankenhaus zutun aber Ich hoffe es hilft weiter !


    Peter

  • Hi Bonner


    Ich wünsche Christine gute Besserung und möge sie schnell wieder auf dem Damm sein!


    Und ja, wegen solcher Schlamperei da im Spitel würde ich auch nicht locker lassen!

  • spice-snow: Was du schreibst ist leider ziemlicher Müll! Und wenn eine Arterie dicht ist, dann ist sie dicht (siehe Stau auf der Autobahn). Und wenn der pH-Wert von Blut auch nur um 0,3 vom minimal alkalischen Sollwert abweicht, ist der Patient ziemlich tot.


    Bonner, die CT-Bilder habe ich nicht gefunden in dem Link, aber wenn größere Hirnareale abgestorben sind, wird auch viel Geld und viel Reha nichts ändern. Beispiel eines Studienkollegen vor rund 25 Jahren: Immer gesund gelebt, nicht geraucht, selten mal ein Bier, viel Ausdauersport. Schlaganfall, Uniklinik, bestmögliche Versorgung, teuerste Reha - alles sinnlos.

  • Für die CT Scans auf "Updates" gehen, dann runter scrollen auf "previous updates" dort ist es dann Update Nr. 6


    Bei Einlieferung in der Notaufnahme hat der Bluttest einen viel zu niedrigen Potassium (Kalium) Wert gezeigt. Sie isst eben gern Fast Food ...
    Die Ärzten meinte aber halt nur "die pille sei schuld".


    ICh hab der Mutter klar gemacht dass Christine ruhig Jollibee essen darf, aber 1-2 Bananen am Tag essen soll - dann braucht sie keine teuren Zusatzvitamine.

  • Hallo, Bonner, mit Schlaganfall (stroke) bin ich inzwischen
    wohl ein Spezialist! Ich hatte vor mehr als 2
    Jahren selbst so einen schweren (Klasse 4) stroke und habe noch immer
    keine wesentliche Verbesserung! Inzwischen bin ich immer noch in der Rehab
    (diese Leute dort im Krankenhaus sind inzwischen alle meine Freunde!),
    ausserdem lese ich taeglich entsrechende
    Informationen von Universitaeten und anderen Stellen im Internet.



    Mit den Kosten in euerem Krankenhaus und
    Medikamenten dort verschwendest du nur dein Geld! Gegen stroke gibt es kein
    Heilmittel Da ist einfach ein Teil im Gehirn abgestorben. Uns kann nur die
    Rehab Hilfe bringen! So teuer ist das gar nicht! Der Neurologe kostet fuer eine
    Behandlung 500 Pesos, die Medikamente ein paar hundert Pesos im Monat und die
    Rehab kostet 300 Pesos pro Behandlung und dann halt noch der Transport. Die
    junge Frau muesste mindestens 2-3 mal in der Woche zur Rehab gebracht werden!
    Spaeter reichen 1-2 mal. Und dann noch die entsprechenden Uebungen so oft wie
    moeglich daheim – vielleicht mit Hilfe-machen. Viele Physio-Therapeuten machen abends auch Hausbesuche.
    Dann braucht sie noch einen Neurologen,
    der ihr (alle 3 Monate) die noetigen Medikamente verschreibt. Sie sollte auch
    einen Rollstuhl haben, der kostet gebraucht ca. 7000 Pesos. Ein neuer Stroke koennte toedlich sein!!!! Wenn
    ich dir mehr helfen kann, dann schreib mir einfach! Gruss! Don Quijote

    If I have nothing to say, I will just do that, say nothing!

  • Bei Einlieferung in der Notaufnahme hat der Bluttest einen viel zu niedrigen Potassium (Kalium) Wert gezeigt. Sie isst eben gern Fast Food ...
    Die Ärzten meinte aber halt nur "die pille sei schuld".

    Von Kaliummangel durch Einnahme der Pille hab ich nichts finden können. Hat sie noch andere Medis genommen, die den Kaliumhaushalt beeinträchtigt haben könnten?
    Ansonsten würde ich es auf die Ernährung schieben. Eine salzreiche Ernährung fördert auch die Kaliumausscheidung, wenn dann nicht genug nachkommt, hat man einen Mangel. Und abgesehen von Pommes Frites ist das JolliBee Essen nicht gerade kaliumreich. Mit 1-2 Bananen zusätzlich ist es noch nicht getan, Karttoffeln enthalten wesentlich mehr Kalium und in Reis ist kaum was drin. Lieber JolliBee als Ausnahme, als seltenes Highlight, und das Geld dafür lieber für eine abwechselungsreiche Ernährung mit Obst und Gemüse ausgeben. Dann stimmt auch die restliche Mineralstoff und Vitaminversorgung.


    Was mir bei der Erwähnung der Pille aber sofort eingefallen ist, mit Pille hat frau eine erhöhte Thromboseneigung, könnte also der Grund für den Stroke sein. Viele Pinays trinken auch zu wenig (bei den Toiletten mag ich auch nicht gerne oft zum pullern gehen), das Blut wird dicker, dazu vielleicht noch ein paar Plaques in den Gefäßen von der ungesunden Ernährung, alles Risikofaktoren.

    Güte ist ein Bumerang


  • Ansonsten würde ich es auf die Ernährung schieben. Eine salzreiche Ernährung fördert auch die Kaliumausscheidung, wenn dann nicht genug nachkommt, hat man einen Mangel. Und abgesehen von Pommes Frites ist das JolliBee Essen nicht gerade kaliumreich. Mit 1-2 Bananen zusätzlich ist es noch nicht getan, Karttoffeln enthalten wesentlich mehr Kalium und in Reis ist kaum was drin. Lieber JolliBee als Ausnahme, als seltenes Highlight, und das Geld dafür lieber für eine abwechselungsreiche Ernährung mit Obst und Gemüse ausgeben. Dann stimmt auch die restliche Mineralstoff und Vitaminversorgung.

    Vorsicht mit Pommes Frites: Fritieren passiert meist in Zeug aus überwiegend gesättigten Fettsäuren, was negative Auswirkungen auf die Adern hat (Plaque). Kartoffeln kochen ist nun wirklich kein Kunststück Bananen sind billig und überall zu bekommen, lokales Gemüse ebenso. Nahezu jedes Fastfood hat einen zu hohen Salzgehalt. Außerdem ist (auch in D) schwer verständlich, warum gerade eher arme Menschen so sehr auf das vergleichsweise teure Fastfood stehen, anstatt die meist reichliche Freizeit zum preiswerten Einkaufen und Selbstkochen zu nutzen.

  • Spice snow hat teilweise recht auch wenn das nicht Lehrmeinung ist


    Eine basenbildende ernährung (gekochtes oder rohes gemüse, vollkornreis wasser)und der verzicht auf säurebildner (zucker, weissmehl, raffinierte produkte, fastfood, frittiertes, alkohol)sorgt dafür dass solche krankheiten wie schlaganfall und herzinfarkt weniger leicht auftreten


    Man kann der Übersäuerung des Magens sehr wohl mit einfachem Kaliumbicarbonat (Armstrong) entgegentreten,


    Die Blutph regulierung hängt von vielen Faktoren ab, muss nochmal nachschauen


    Wenn der Schlag schon da ist kann eine entsprechende Diät einen Folgeschlag verhindern helfen!


    Die Frage ist warum bei dieser doch jungen Patientin das Kalium so niedrig war, nur ernährungsbedingt?

    Bahalag saging basta labing

  • Für abschliessende Blutuntersuchungen hatte ich vorgstern noch 23k bezahlt - mit dem Hinweis dass diese Tests nicht in Cebu machbar wären und daher alles nach Manila geschickt werden muss.
    Gestern hiess es dann ich müsse noch 5k dazu zahlen weil es teurer wäre und man müsse nochmal Blut abnehmen weil vorgestern die Menge nicht ausgereicht hätte.
    Daraufhin hab ich den Laborleiter vom St. Vincent meine Meinung gesagt - wie es sein könne das er als ausgebildeter Fachmann und seine Leute nicht wüssten wieviel Blut man für den Test bräcuhe, wieso sie keine Preisliste hätten und ich deshalb jetzt nochmal bezahlen müsse usw. Immer auch mit dem Hinweis dass viele Menschen (er vielleicht auch) Duterte gewählt hätten damit sich etwas ändert (change) - und dann im zweiten Satz hinzufügend dass Duterte allein es nicht schaffen kann und Veränderung (change) immer bei jedem selbst beginnt - er also sein Labor auf Vordermann bringen solle.


    Nun ja, das läuft doch in Deutschland nicht anders.
    Meine Frau hat das hier gerade gelesen und mußt herzhaft lachen.
    Sie arbeitet derzeit im Krankenhaus, mehrfach hat sie erlebt, dass z.B. eine billige Punktierung vom Arzt angeordnet wurde, aber auf den Papieren, die für die Kassen dann abrechnungsrelevant sind, eine teure Drainage steht.
    Davon erfährt der GKV versicherte aber natürlich nichts.
    Der ganze Beschiss läuft halt in Deutschland nicht so offensichtlich ab, ist intelligenter verschleiert.
    Das Ergebnis ist letztendlich das Gleiche.

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi

  • Spice snow hat teilweise recht auch wenn das nicht Lehrmeinung ist

    Das ist vor allem Lehrmeinung aus der Ecke von Heilpraktikern.

    Eine basenbildende ernährung (gekochtes oder rohes gemüse, vollkornreis wasser)und der verzicht auf säurebildner (zucker, weissmehl, raffinierte produkte, fastfood, frittiertes, alkohol)sorgt dafür dass solche krankheiten wie schlaganfall und herzinfarkt weniger leicht auftreten

    Das ist trivial, denn alles in der ersten (...) ist gesünder als in der zweite (...)

    Man kann der Übersäuerung des Magens sehr wohl mit einfachem Kaliumbicarbonat (Armstrong) entgegentreten,

    Früher nahm man dafür Bullrich-Salz = Natriumhydrogencarbonat. Übersäuerung des Magens hat zig Kausalitäten, auch psychische.

    Die Blutph regulierung hängt von vielen Faktoren ab, muss nochmal nachschauen

    Denn man los! Ganz komplexes Thema, fängt an mit Unterschied metabolische/respiratorische Acidose/Alkalose.

    Wenn der Schlag schon da ist kann eine entsprechende Diät einen Folgeschlag verhindern helfen!

    Allererste Therapie ist Reduzierung der spontanen Blutgerinnungsfähigkeit.

    Die Frage ist warum bei dieser doch jungen Patientin das Kalium so niedrig war, nur ernährungsbedingt?

    Wie lange und wie teuer willst du die (zu) junge momentane Invalidin noch analysieren? Welchen Nutzen hätte es beispielsweise, wenn wegen falsch funktionierenden Nieren eine Diagnose herauskommt?

  • Ich denke, die PhilHealth reklamiert von ganz alleine, wenn die Rechnungen zu hoch ausfallen.
    Kann es sein, daß es als Vorteil zu werten ist, wenn man dieser KK angehört?
    Ich war nämlich im Chong Hua Hospital, aber wegen anderer Sache.


    Nachtrag: Da meine Frau den Papierkram erledigt hat. Die PhilHealth hat Limitierungen, bezüglich der Kostenübernahme pro Fall.
    Dann muß es um eine andere philippinische KK gegangen sein, die überhöhte Rechnungen reklamiert. Ich meine direkt bemängelt, und mit der Klinik in Kontakt tritt.


    Auch von mir, gute Besserung an die Frau, soweit wie möglich. :blumen


    Habe vor fast einen Monat einen Bekannten verloren. Groß gebaut und eigentlich fit. Heart Stroke, nehme ich an. Viel zu jung.



    Gruß
    Nik

    Edited 3 times, last by NikWalker ().

  • Zitat von »Paradiser«



    Spice snow hat teilweise recht auch wenn das nicht Lehrmeinung ist
    Das ist vor allem Lehrmeinung aus der Ecke von Heilpraktikern.


    Da finde Ich es irgend wie komisch das Heilpraktiker oft größeren Erfolg mit Heilungen haben als Ärzte !
    Das liegt warscheinlich daran das Heilpraktiker mehr nach Erfolg (der Heilung) statt nach Titel bezahlt werden !


    2 Links für Strophantin im bezug auf Herz und Schlaganfall .:
    http://www.strophantus.de/schlaganfall-demenz-1.html
    http://www.gesundheitlicheaufk…-herzinfarkt-schlaganfall


    Und noch ein Interesanter Film von .: peter ferreira ," Wassere und Salz ".
    Der Film ist sehr lang aber auch sehr Interssant und lehrreich ! auch wegen dem Kalium Mangel !


    https://www.youtube.com/watch?v=9YCAWFVzPJM



    Peter

  • mytilus


    So einen Kollegen hatte ich auch mal.2 Mal jährlich Checkup bei der DKFD. Sportler, Tennis, Golf, Handball, 42-KM-MarathonLäufer, kein Alkohol, keine Zigarette--------->Mit 39 ist er beim Familien-Silvestersport einfach tot umgefallen. Gehirnschlag.


    Man steckt da nicht drin. Helmut Schmidt ist als Dauerraucher 95 Jahre alt geworden.....

  • So einen Fall habe ich auch in unserem binationalen Bekanntenkreis.
    Sehr sportlich, erfolgreicher Unternehmer, der schon mit 50 sein IT-Start Up verkaufte und ausgesorgt hatte.
    Drei Jahre später erlitt er einen Schlaganfall auf dem Golfplatz und liegt bis heute über 5 Jahre im Wachchoma.
    Er wurde mit dem Helikopter vom Golfplatz ins Krankenhaus geflogen, ca. 15 Minuten hat das gedauert, trotzdem hat es ihn nicht gerettet.
    Nur als Anmerkung, auch Schnelligkeit hilft in so einem Fall nicht immer.


    Zu Heilpraktikern habe ich auch eine Meinung.
    Meine Tante war ebenso in ständiger Heipraktikerbehandlung und zog das der klassischen Medizin vor.
    Eines Tages wurde Krebs bei ihr festgestellt und die Ärzte in der Uniklinik meinten, sie müsse eine Chemotherapie mit Bestrahlung machen.
    Sie hat das dann in Rücksprache mit ihrem Heipraktiker abgelehnt, und lies sich von diesem therapieren.
    Als es dann immer schlimmer wurde, ging sie wieder in die Uniklinik.
    Dort sagte man ihr dann, dass man ihr in dem jetzigen Stadium nicht mehr helfen kann.
    Anfang letztes Jahr ist sie an Krebs unter höllischen Schmerzen gestorben, es war am Ende eine Tortur, weil kein Schmerzmittel mehr half.


    Obacht mit den Heilpraktikern............



    Gute Besserung, an den Patienten des TO.

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi

  • So einen Fall habe ich auch in unserem binationalen Bekanntenkreis.
    Sehr sportlich, erfolgreicher Unternehmer, der schon mit 50 sein IT-Start Up verkaufte und ausgesorgt hatte.
    Drei Jahre später erlitt er einen Schlaganfall auf dem Golfplatz und liegt bis heute über 5 Jahre im Wachchoma.
    Er wurde mit dem Helikopter vom Golfplatz ins Krankenhaus geflogen, ca. 15 Minuten hat das gedauert, trotzdem hat es ihn nicht gerettet.
    Nur als Anmerkung, auch Schnelligkeit hilft in so einem Fall nicht immer.

    Leider passiert sowas tatsächlich öfters auch Jüngeren sowie absolut nach gängigen Regeln gesund lebenden Menschen. Gut dran ist bei schwerem Schlaganfall derjenige, der dann ziemlich schnell den finalen Abflug von dieser Welt macht.


    Heilpraktiker und Quacksalber haben bei sowas wie Krebs und Schlaganfall absolut gar nichts zu melden! Ich war mal (habe selbst bisschen schulmedizinischen Hintergrund) 2 Monate mit einer Heilpraktikerin liiert. Viele sehr kontroverse Diskussionen! Ende der Beziehung: Sie meinte, "Natrium chloratum" = Kochsalz in einer völlig absurden Verdünnung würde gegen meinen Schnupfen helfen - "aber nur 6 Tropfen, sonst stirbst du daran!" Ich hab den Tropfer abgemacht, das Fläschchen ausgetrunken. Sie war wirklich drauf und dran, den Notarzt zu rufen. :D

  • Wenn hier schon doch einige über Heilpraktiker herfallen, meinen Senf dazu.


    Ich halte von den meisten Heilpraktikern nichts !!!


    Aber ich glaube,es gibt Ausnahmen. Wiso?


    Weil ich es erlebe.


    Die Geschichte begann 1977, als ich eine junge, hübsche Frau geheiratet habe. ( Kein Wunder, ich war ja auch noch jung und hübsch, hat also gepasst ) ImLaufe meiner Ehejahre hatte ich manche Erlebnisse, die mich an den 6ten Sinn glauben liessen, obwohl ich das alles als Humbug ablehnte. Scheißattaken bei ihr wenn irgendwo auf der Welt eine Katasrophe gechah, Schüttelfrost, wenn jemand im Verwandtenkreis starb. Das, während sie schlief. Geschichten, welche sich unglaublich anhörten, aber dann betätigt wurden. Meine alte spinnt, war mein Gedanke. ich dachte, ihre Einsätze für 15 Jahre beim DRK im Rettungsdienst hatten ihren Geist verwirrt. Ja, und dann haben wir uns getrennt. Sie hatte sich als Schreibkraft bei einem im Ort ansässingen, internationale Unternehmen beworben. Wurde dann auch auf Teilzeitbasis eingestellt, mit der Option, nach 6-12Monaten eine feste Halbtagsstelle zu bekommen, möglicherweise dann in 2 jahren eine Vollzeitstelle.
    Ich muß hinzufügen, dass sie an unserem Hochzeitstag die Prüfung zur Diplomsektretärin abgeschlossen hat, während unserer Ehe dann noch den Bilanzbuchhalter gebaut hat. So hat sich dann ihre Einarbeitungszeit etwas verkürtz. Nach 3 Monaten war sie Vollzeitkraft, nach knapp 2 Jahren Direktorin der Finanzen für Deutschland , schweiz und Frankreich. Und diesen Zirkus ( ihre worte ) hat sie dann knapp 10 Jahre mitgemacht. Dann akm ihr wohl ein Wakwak in den weg, erinnert sie, dass ihre Großmutter eine Kreuterhexe im Schwarzwald war. Sie hat sich dann zur Heilpraktikerin ausbilden lassen, Grundkenntnisse waren ja durch den Rettungsdienst vorhanden. Seit nun fast 20 Jahren für sie ihre Pa´raxis, arbeitet mit viele Ärzten zuammen. Und warum?
    Weil, auch die Schulmedizin ihre Grenzen kennt, zumindest einige Ärzte dies zugeben. Und es gibt vile Fälle, in denen die Schulmedizin sagt, der Patient hat Krebs, in 6 Monate ist er unter der Erde. Warum dann, frage ich mich, sind sie in ihrer Behandlung auch nach teilweise 5 Jahren immer noch am Leben.


    Sie ist eine Hexe, ja. aber es gibt auch Gute Hexen.


    hegauner25, der wohl zu viel privates eingebracht hat ( und sie ist auch meine Heilpraktikerin )