Insel kaufen oder mieten/pachten

  • Hallo PH-Freunde,
    ich wollte mal fragen ob mir jemand hier Infos geben kann, ob auf dem 7107-Inselreich es möglich ist,
    eine der kleinen und bislang unbewohnten Inseln in irgendeinerweise bewohnbar zu machen und
    diese langfristig zu mieten, zu pachten, zu kaufen.
    Ich habe eine PH-Verlobte mit der ich zusammen sowas gern machen würde, aber weder ich noch sie
    haben genauere Infos ob das geht, noch wie das geht.
    Da sind ne Menge Fragen zu klären:
    Die grundsätzichen Probleme beim Landkauf sind uns klar, sie kann kaufen, ich kann mieten/pachten.
    Aber kann sich eine filipina einfach so auf einer bisher unbewohnten Insel ansiedeln?
    Ist hier im Forum jemand der uns mal genauere Infos geben kann was da geht ???


    Lieben Gruss (nebenbei an alle Forumbetreiber und Mitglieder) von ANDY

    --- don't feel bad if someone rejects you or ignore you, people usually reject and ignore expensive things because they can't afford them ---

    Edited 3 times, last by Andy_XYZ ().

  • Ich denke es kommt darauf an wieviel freies Kapital du investieren willst.
    Der Kauf einer Insel ist das eine, die Erschließung und schaffen einer Infrastruktur etwas anderes.
    Es hat schon seine Grund warum die meisten Inseln unbewohnt sind

    1. Gott gebe mir die Kraft die Dinge zu änder die ich änder kann, und die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann.
    2. Gott geben mir die Weisheit beides voneinander zu trennen.

  • Die grundsätzichen Probleme beim Landkauf sind uns klar, sie kann kaufen, ich kann mieten/pachten.

    das wuerde ich noch erweitern , grundsaetzlich (wenns eine kleine sein soll) kommen alle wichtigen sachen dazu wie landanbindung im notfall , electric und wasser , es kommt ja drauf an wie du diese insel nutzen willst .
    generell kannst du diese inseln dann erwerben wenn sie von der zustaendigen behoerde zum kauf freigegeben waere ( was ich nicht glaube ) .
    zugegeben ein interessanter , abenteuerlicher gedanke und reizvoll - im taeglichen leben wird da aber schnell die luft raus sein , wenn es fuer einen dauerhaften aufenthalt sein soll , der aufwand wird wesentlich groesser sein als auf einer etwas groesseren insel wie zb. camotes oder olango island ein grundstueck zu erwerben was man gleich als bauland herrichten kann .
    an kinder denke ich mal nicht . . . ;)
    voriges jahr waren wir auf einer der zahlreichen malerischen inselchen zwischen bohol und cebu , fuer den 1 - oder 2 tagesausflug kann das sehr toll sein , aber selbst die ganz kleinen haben bereits eine "barangay - vertretung" vor ort . . .

  • Hier ein konkretes Angebot. Die Insel liegt in der San Bernardino Strait zwischen Luzon und Samar.
    Mit einer Banca in ca. 25-35 Minuten von Matnog erreichbar.


    http://bahay.ph/ads/18839/beac…ikling-island-matnog.html


    Dank den starken Strömungen in der San Bernardino Strait ist das Wasser immer glasklar, aber die Strömungen sind nicht zu unterschätzen. Von den Fährschiffen zwischen Matnog und Samar hat man einen guten Ausblick auf die Insel.


    Der Berg im Hintergrund ist der Bulusan, der aktive Vulkan bei Irosin in der Provinz Sorsogon.


    Ich war vor 10 Jahren mal auf der Insel und bin um die Insel geschwommen. Vor einigen Jahren war sie noch für 500'000 USD zu haben. Jetzt scheint der Preis gestiegen zu sein.
    Meines Wissens wird die Insel momentan von einer Familie bewohnt (Caretaker). Wir haben einen kleinen Betrag für die Benützung einer Picknick-Cottage bezahlt.



    Gruss
    Peter

  • das wuerde ich noch erweitern , grundsaetzlich (wenns eine kleine sein soll) kommen alle wichtigen sachen dazu wie landanbindung im notfall , electric und wasser , es kommt ja drauf an wie du diese insel nutzen willst .

    Ich würde sowas eher als Herausforderung sehen, dort eine eigene Infrastruktur aufzubauen. Von einer Anlage zur Trinkwasseraufbereitung über eigene Stromerzeugung, Bootshafen usw. Wenn man das ganze geschickt macht, plant man gleich Unterkünfte für Urlaubsvermietung mit.

  • ich weiss worauf du hinaus willst , aber da ich hier seit 14 jahren lebe kann ich mir das wunderbar verkneifen :D

    „ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

  • Inseln lassen sich genauso kaufen wie Land - allerdings wäre ich bei einer kompletten kleinen Insel noch vorsichtiger als schon bei Landkauf.
    Inwieweit dem Verkäufer die Insel tatsächlich gehört sollte da ganz genau geprüft werden, schliesslich kann man leicht ein paar Bilder ins Netz stellen und wer weis was erzählen.
    Wenn Land hier schon oft der Familie - und damit zig Leuten - gehört - wieso sollte das beo Inseln die ein paar Hekat gross sind anders sein.


    Plus - als ich meine Rundreise in der Gegen Caramoan gemacht habe hab ich auch gefragt wie es mit Stränden ud Inseln dort aussieht - Antwort war eindeutig - die besten Plätze gehören alle Politikern, Schauspielern usw.
    Und ob die sowas dann einfach so fürn Spottpreis hergeben ...


  • Inseln lassen sich genauso kaufen wie Land - .....................
    die besten Plätze gehören alle Politikern, Schauspielern usw.
    Und ob die sowas dann einfach so fürn Spottpreis hergeben ... ?



    Vorschlag, werter Bonner,


    DU kaufst ne schöne Insel und alle Forums-Expats veranstalten auf dieser ihr jährliches Forums-Mitgliedertreffen! :cheers
    Nord-Palavan halte ich für geeignet!


    Irgendwo habe ich gelesen, dass Du im direkten Mailkontakt mit DU30 stehst, es sollten also keine nennenswerten Probleme auftreten!?


    Hau rein :victory

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • zu beachten waere, dass die ersten 15 oder 20m (weiss es nicht mehr so genau) vom Meer aus immer public land sind. D.h. auch wenn Dir die ganze Insel gehoert, der Strand ist public...die Benutzung des Strandes darfst Du niemandem verwehren...zumindest laut geltendem Recht.

    tschö
    Juanico

  • zu beachten waere, dass die ersten 15 oder 20m (weiss es nicht mehr so genau) vom Meer aus immer public land sind. D.h. auch wenn Dir die ganze Insel gehoert, der Strand ist public...die Benutzung des Strandes darfst Du niemandem verwehren...zumindest laut geltendem Recht.

    Das stimmt leider nicht so ganz. Man kann ein Foreshore lease beantragen beim DENR und somit den Strand geniessen. Habe das gemacht dauerte an die 2 Jahre mit allen moeglichen Aemtern, jedoch haben wir den Lease fuer 25 Jahre plus Option. Eine jaehrliche Gebuehr ist zu entrichten. :yupi

  • Das stimmt leider nicht so ganz. Man kann ein Foreshore lease beantragen beim DENR und somit den Strand geniessen. Habe das gemacht dauerte an die 2 Jahre mit allen moeglichen Aemtern, jedoch haben wir den Lease fuer 25 Jahre plus Option. Eine jaehrliche Gebuehr ist zu entrichten. :yupi


    ich habe auch eine foreshore lease fuer "meinen" Strand von DENR...und damit das Nutzungsrecht.Ich koennte jetzt z.B. irgendwelche Strukturen darauf aufbauen.
    Dennoch darf ich niemandem den Zugang zum Strand verwehren, durch einen Zaun z.B.

    tschö
    Juanico

  • wenn man von einer . wie hier gewuenschten . unbewohnten kleinen insel ausgeht , sollte sich das leicht klaeren lassen wer da noch "nutzungsrecht" hat .
    ansonsten , sorry fuer OT , hier in danao , mandaue , eigentlich an jedem beach den ich bisher in den visayas besuchte wurde das angebliche nutzungsrecht im ernstfall durch einen guard verwehrt und ist somit nicht ernst zu nehmen

    „ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“


  • ansonsten , sorry fuer OT , hier in danao , mandaue , eigentlich an jedem beach den ich bisher in den visayas besuchte wurde das angebliche nutzungsrecht im ernstfall durch einen guard verwehrt und ist somit nicht ernst zu nehmen


    das ist richtig. Diese (reichen, philippinischen) Inselbesitzer setzen sich ueber das Recht hinweg...deswegen schrieb ich "geltendes Recht" und nicht gelebte Praxis.
    Der TS ist aber foreigner...verwehr da mal ein paar Fischern das Anlanden...oder einem lokalen Partyvolk die Campingfete an Deinem Strand...das kann ziemlichen Stress nach sich ziehen.

    tschö
    Juanico

  • Den Treadstarter schein das Thema gar nicht mehr zu interessieren
    Komischerweise ist das öfter so bei solcher Art von Fragen

    1. Gott gebe mir die Kraft die Dinge zu änder die ich änder kann, und die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann.
    2. Gott geben mir die Weisheit beides voneinander zu trennen.

  • Den Treadstarter schein das Thema gar nicht mehr zu interessieren


    Er hat sich wohl eine kleine unbewohnte Insel ohne jegliche Infrastruktur und ohne Internet gekauft. Hat sich auf die Insel abgesetzt und kann sich daher hier nicht mehr melden. :clapping:yupi


    Gruss
    Peter


    P.S. Habe die Bewertung und den Kommentar von Flor erst nachträglich gelesen. Da hatten wir wohl den gleichen Gedanken.