Kola813 / Bevorstehende Heirat in Deutschland - oder doch auf den Philippinen?

  • Etwas zu früh zum OLG geschickt...das mact man i.d.R. kurz (4 Wochen) vor Termin in ABH


    Ich hab brauch nochmal extra nen Termin auf der ABH? Dort wollte ich erst hin, nachdem ich den Termin der Hochzeit mitm Standesamt festgelegt hab, also nach dem Schritt beim OLG. Bin gerade etwas verwirrt. Aber danke für deine Ratschläge und Hilfe! :)

  • Die Dokumente sind schon seit Ende Juli aufm OLG und bisher gab es kein Update vom Standesamt. Muss ich mir Sorgen machen? Zeit haben wir genug, ich hab nur Angst, dass das OLG was zu beanstanden hat (obwohl es eigentlich keine Zweifel geben dürfte).


    Lg

  • hab nur Angst, dass das OLG was zu beanstanden hat



    Wenn die DBM nichts an den Urkunden auszusetzen hatte, hat das OLG idR auch nix zu meckern. Wie lange das OLG letztlich braucht, kann man nicht sagen.
    Die Arbeitsbelastungen sind unterschiedlich.. wenn keine Meldung kommt, würde ich das einordnen unter "no news are good news" :)

  • Die Dokumente sind schon seit Ende Juli aufm OLG und bisher gab es kein Update vom Standesamt. Muss ich mir Sorgen machen? Zeit haben wir genug, ich hab nur Angst, dass das OLG was zu beanstanden hat (obwohl es eigentlich keine Zweifel geben dürfte).
    Lg


    Neben der "normalen" Überlastunfg ist ja jetzt auch noch Urlaubszeit.
    Ich würde mir noch keine Gedanken machen.
    Vielleicht mal ende September freundlich nachfragen.

  • Hat sich erledigt. Das OLG hat sein OK gegeben. Jetzt muss ich nur noch den Termin zur Hochzeit vereinbaren, zur Ausländerbehörde um die Verpflichtungserklärung zu holen und dann hoffen, dass beim Visa-Gespräch am 20. November alles glatt läuft und dann ist sie hoffentlich Mitte Januar bei mir :yupi

  • Guten Morgen liebes Forum,


    ich war gestern beim Ausländeramt meines Wohnortes. Von Seiten des Amtsleiters wurde mir gesagt, dass ich für das Visa-Gespräch keine Verpflichtungserklärung zu meiner Verlobten schicken muss. Kann ich mich darauf verlassen oder lieber doch eine schicken? (Auf dem Merkblatt der DBM steht zwar was von Verpflichtungserklärung allerdings ist was dort geschrieben ist nich wirklich schlüssig und es unterscheidet sich zwischen der deutschen und englischen Version).


    Außerdem: Die ganzen Urkunden meiner Verlobten liegen immernoch aufm Standesamt. Zum Visa-Gespräch wird aber eine Geburtsurkunde im Original verlangt. Wie soll denn das funktionieren? Soll sie da jetzt nochmal eine neue beantragen?


    Ich wünsche euch einen schönen Tag und schonmal vielen Dank für eure Hilfe.

  • Von Seiten des Amtsleiters wurde mir gesagt, dass ich für das Visa-Gespräch keine Verpflichtungserklärung zu meiner Verlobten schicken muss. Kann ich mich darauf verlassen oder lieber doch eine schicken? (Auf dem Merkblatt der DBM steht zwar was von Verpflichtungserklärung allerdings ist was dort geschrieben ist nich wirklich schlüssig und es unterscheidet sich zwischen der deutschen und englischen Version).



    Nein, auf die Aussage deiner ABH kannst du dich nicht verlassen, weil die DBM die Regel der Antragsannahme bestimmt und nicht deine ABH.
    Es ist zwar auch möglich, dass VEs nur bei der ABH abgegeben werden, jedoch die DBM verlangt nun mal eben die Vorlage bei Antragsabgabe. (ich will nicht behaupten, dass die ANtragsabgabe deswegen scheitern wird, entspricht aber nicht dem Willen der DBM).


    Zeige deiner ABH das Merkblatt der DBM … wenn das englischsprachige Merkblatt etwas anderes sagt: ich gehe davon aus, dass das deutsche Merkblatt das richtige ist. (Ich sehe übrigens im englischem Merkblatt keine andere Aussage)..


    Geb-Urkunde: wenn ich das richtig sehe, ist bei Euch die UP durch. Dann hat das StA wieder die Geb-urkunde. Es muss die eben wieder für den Antrag rausrücken...

  • besorg dir für kleines Geld bei der PSA mehrere original Geburtsurkunden, ROM´s CENOMAR´S CENAR´S, usw.. Das erspart dir Stress.

    Mein Bemühen ist stets vorurteilsfrei, nichtdiskriminierend und politisch neutral meine Posts zu formulieren.

    Mein Bemühen ist, meine Post´s präzise und juristisch korrekt zu formulieren, damit keinem Leser ein emotionaler oder finanzieller Schaden entsteht.

  • besorg dir für kleines Geld bei der PSA mehrere original Geburtsurkunden,


    Kann man machen, jedoch könnte das wieder zu Nachfragen und Verzögerungen kommen, weil diese Urkunde ja nicht durch die UP gegangen ist.
    Am besten wäre wenn die UP-Geprüfte auch für die Antragsstellung genutzt wird, dann ist alles klar.

  • Zitat von »Dr-Ucker« besorg dir für kleines Geld bei der PSA mehrere original Geburtsurkunden,
    Kann man machen, jedoch könnte das wieder zu Nachfragen und Verzögerungen kommen, weil diese Urkunde ja nicht durch die UP gegangen ist.
    Am besten wäre wenn die UP-Geprüfte auch für die Antragsstellung genutzt wird, dann ist alles klar.


    Letztendlich sind doch diese "PSA-Urkunden" doch nur Kopien desselben Originals, insofern hätte ich erwartet, dass es keine Probleme gibt.


    Aber gut, bevor man den Ärger hat ....

  • Letztendlich sind doch diese "PSA-Urkunden" doch nur Kopien desselben Originals, insofern hätte ich erwartet, dass es keine Probleme gibt.


    Kleine Korrektur: im Merkblatt steht


    Quote

    Hilfreich wäre es, wenn im Rahmen des Visumverfahrens auf eine ggf. bereits in der Vergangenheit erfolgte oder laufende Urkundenüberprüfung hingewiesen wird.


    Dann wäre eine 2. PSA-Geb-Urkunde plus diesem Hinweis offenbar möglich.




    Trotzdem denke ich, dass die original-up-geprüfte Geb-Urkunde schon besser ist und jegliche Nachfragen erübrigt.

  • Hi liebes Forum,


    ich mach es einfach so wie ihr sagt. Nächste Woche hole ich mir eine Verpflichtungserklärung und schicke sie zusammen mit der Form 11 auf die Philippinen.


    Ich bin gerade dabei das Antragsformular auszufüllen und habe bei zwei Punkten Probleme. Was sollte ich dort eurer Meinung nach ausfüllen?


    12. Beabsichtigte Dauer des Aufenthalts in der Bundesrepublik Deutschland Intended duration of stay in Germany


    13. Aus welchen Mitteln wird der Lebensunterhalt bestritten? What are your means of subsistence?


    * Ich beabsichtige, mich nicht länger als zwölf Monate im Bundesgebiet aufzuhalten und beantrage ein Visum mit einer Gültigkeit für den
    gesamten Aufenthaltszeitraum. I intend to stay no longer than twelve months in the Federal territory and apply for a visa that covers the
    whole duration of my stay.


    Danke für eure Hilfe und ein schönes Wochenende =)

  • Fürs Heiratsvisum alles irrelevante Fragen:


    12. Beabsichtigte Dauer des Aufenthalts in der Bundesrepublik Deutschland Intended duration of stay in Germany


    Von-datum : geschätztes Datum der einreise
    Bis-Datum : irgendeinen text.. zB "dauerhaft"



    Quote

    13. Aus welchen Mitteln wird der Lebensunterhalt bestritten? What are your means of subsistence?



    Einkommen des Ehemanns


    Quote


    * Ich beabsichtige, mich nicht länger als zwölf Monate im Bundesgebiet aufzuhalten und beantrage ein Visum mit einer Gültigkeit für den
    gesamten Aufenthaltszeitraum. I intend to stay no longer than twelve months in the Federal territory and apply for a visa that covers the
    whole duration of my stay.



    .. nicht ankreuzen

  • Guten Abend liebes Forum,


    ich denke, das gleiche gilt dann auch die Verpflichtungsurkunde? Also dauerthaft da unten in die Ecke schreiben lassen?


    UND: meine Verlobte hat ihren A1 Test bestanden :yupi bin mega stolz. Aber: das Goethe Institut hat ihr jetzt das Zertifikat zugeschickt, allerdings mit der Angabe des falschen Geburtsortes. Spielt das ne große Rolle? Ich bin jetzt am Überlegen, ne Email zu schicken mit der Bitte, ihr ein neues Dokument zu schicken. Ich meine über 100€ sind ja doch nen stolzer Preis, da kann man auf die Richtigkeit der Angaben doch bestehen, oder?

  • ich denke, das gleiche gilt dann auch die Verpflichtungsurkunde? Also dauerthaft da unten in die Ecke schreiben lassen?


    "bis zur Hochzeit" …. länger ist die VE nicht nötig.

    Quote


    UND: meine Verlobte hat ihren A1 Test bestanden bin mega stolz. Aber: das Goethe Institut hat ihr jetzt das Zertifikat zugeschickt, allerdings mit der Angabe des falschen Geburtsortes. Spielt das ne große Rolle? Ich bin jetzt am Überlegen, ne Email zu schicken mit der Bitte, ihr ein neues Dokument zu schicken. Ich meine über 100€ sind ja doch nen stolzer Preis, da kann man auf die Richtigkeit der Angaben doch bestehen, oder?


    Geburtsdatum würde ich ändern lassen...

  • Ich würde den Geburtsort ändern lassen. :D

    Mein Bemühen ist stets vorurteilsfrei, nichtdiskriminierend und politisch neutral meine Posts zu formulieren.

    Mein Bemühen ist, meine Post´s präzise und juristisch korrekt zu formulieren, damit keinem Leser ein emotionaler oder finanzieller Schaden entsteht.

  • allerdings mit der Angabe des falschen Geburtsortes.

    Es gibt Behörden, die das sehr eng sehen und dann an der Richtigkeit zweifeln. Würde ich auf jeden Fall ändern lassen.
    Das erinnert mich an einen Fall , mit nem Flugticket.
    meine Ex heißt Martina J. Und so habe ich auch das Ticket gebucht. Im Ausweis stand aber Martina Susanne J.
    haben die nicht akzeptiert.
    Da sitze nun auf gepackten Koffern und schaust blöd in die Runde. Anstatt das dann zu ändern - nein , mussten wir ein neues Ticket kaufen. Im selben Flieger natürlich, weil da war ja jetzt ein Platz frei. Das Ticket hat so viel gekostet wie wie der ganze Urlaub für eine Person.
    Manchmal fragt man sich schon, ob die noch alle an der Schüssel haben.
    Aber was willste machen.
    Bin einmal mit Air Asia von Bangkok nach Manila. In Düsseldorf hat keiner das Handgepäck überwacht , bei Air Asia kommt es auch die Waage. 3 Kilo zu viel. Habe ich dann die Klamotten alle übereinander angezogen, dann wars gut. Hinterher alles wieder ausgezogen und in die Tasche. manchmal ist es schon nicht mehr normal.
    Daher , sobald Menschen im Spiel sind, können die Dir, aus welchen Gründen auch immer, jeden Fehler aufzeichnen und dann geht die Rennerei und die Kosten los.

  • Danke für eure Antworten :)


    Die E-Mail ist schon fertig. Meine Liebste sendet sie dann zusammen mit nem "Beweisfoto" des falschen Zertifikates ans Goethe Institut - ich hoffe nur, dass die sich dort nicht wieder haben. Ich betone auch ganz offen, dass das eigentlich nicht passieren sollte, denn 100€ sind schon ne Stange Geld.